home  |  vorschau  |  kritiken  |  gewinnspiele  |  drehbücher  |  impressum  |  links  |  chat  |  forum 

 
<<Zurück
 


 


 

 
Dawn of the Dead (1978)

Story:
Die große Zombie-Invasion ist im vollen Gange, weswegen sich mehrere Leute eines Tages verzweifelt in einem großen Mall-Kaufhaus verschanzen. Was anfangs noch eine clevere Idee zu sein scheint, wird zum Problem, als auch andere auf die Idee kommen und die Zombies irgendwann ebenfalls vorbei schauen...

regie :
george romero
cast  : ken foree
kritik : christian mester
 

____________________________________________________________________________

Kritik:
"Dawn of the Dead" wird von vielen älteren Horrorfans als der heilige Gral der Zombie-Filme betitelt, was wohl damit zu erklären ist, dass er für die damalige Zeit eine echte Sensation war. Kaum ein Kinofilm war derart blutig und da er sich durch gewisse Qualitäten zusätzlich enorm vom restlichen kursierenden Genre-Trash abhob, erlangte er im Handumdrehen einen echten Sonderstatus.

Wie bei vielen zweifelhaften Kultfilmen stellt sich jedoch die Frage, ob "Zombies im Kaufhaus", wie er hierzulande auch heißt, tatsächlich ein wirklich guter Film ist.

Die Story an sich fällt zunächst vielversprechend aus. Die Hauptfiguren sind mehr als nur potentielle Opfer, und statt Love-Story samt Duschszenen oder Teeniegeschmalz versucht Regisseur Romero, vollends entschlossene erwachsene Männer mit unbeirrbarem Überlebenswillen zu zeigen. Genre-Liebling Ken Foree ("Rob Zombie's Halloween", "Texas Chainsaw Massacre 3") führt diese Bande Stubenhocker auch relativ sympathisch an, ist aber wie seine beiden Co-Stars David Emge und Scott H. Reiniger im Großen und Ganzen schauspielerisch bloß in Ordnung - wer sich richtig gute Darstellungen erhofft, wird enttäuscht. Der recht vorhersehbare Plot ist mit über zwei Stunden (die längste Fassung geht 140 Minuten) auch offensichtlich viel zu lang, da die Länge absolut nicht von Nöten ist. Die umständliche Länge schreit nach Epik, kann aber nicht bestehen. Ein gutes Zeichen für suboptimale Auswahl beim Schnitt.

Romeros Regie ist leider ebenfalls nur okay, da dieser zweite Teil weitaus weniger Charme als noch sein Vorgänger versprüht. Bleibt eventuell die Frage, ob der gute Mann schon immer qualitativ so mittelmäßig war und es die fehlende Farbe des Original damals nur verschleierte, oder ob er bei all dem Kunstgore sein Auge für gute Bilder verlor? Werden wohl die Kritiken zu den späteren Romeros zeigen, die einen Überblick über sein Schaffen geben werden.

Jedenfalls kann man zustimmend sagen, dass "Dawn" von allen Romeros bis heute zweifellos der blutigste ist und so tunlichst auf seine Zombieattacken setzt, dass sie für den Film so wichtig wurden wie Tanzszenen in "Step Up"... mit dem kleinen Problem, dass der Gore bei all seinem Exzess schlecht gemacht ist. Unter Zombie Make-Up verstand man hier hauptsächlich blau angemalte Menschen, die Ketchup und Gummiarme mampfen, was dazu führt, dass man das ganze nicht sonderlich ernst nehmen kann. Was das betrifft, muss George sich dem zeitgleich gemachten Möchtegern-Sequel "Zombi 2: Woodoo - Schreckensinsel der Zombies" beugen, der nicht nur schickere Zombies, sondern auch noch die besseren Effekte hat.

Hoch gelobt wird die Dämmerung der Toten heutzutage vor allem weil er zu einigen sozialkritischen Interpretationen aufruft. Menschen, die hirnlos ins Kaufhaus marschieren um dort zu konsumieren? Ist notiert, aber der ein oder andere Horrorfan geht sicherlich zu weit mit der Ansicht, "Dawn" sei ein zutiefst intelligentes Werk - das ist es sicherlich nicht. Muss er auch nicht, denn als das was er sein will - gutes B-Movie mit Untoten - macht er seine Sache gut. Gut, nicht grandios.

Unter dem Strich ist es ein moderat gespielter, teils spannender, oftmals schlecht gemachter Zombie-Thriller mit relativ viel Action, passablen Figuren und viel Leerlauf.
 
Fazit:
Der zweite Themen-Romero
ist ein Fest für geduldige Anhänger des gepflegten Zombie-Films, unter dem Strich bleibt er aber nichts als Mittelmaß.

4 / 10

_____________________________________________________________________________



:::::...:
Diskussion im Forum





























 

 

FILM FORUM
jetzt mitmachen!




alle genutzten Promomaterialien diverser Filme
Copyright den entsprechenden Besitzern
alle Texte und nicht-promotionalen Bilder
Copyright 2005 bereitsgesehen.de
bereitsgesehen.de ist nicht für die Inhalte verlinkter Websiten verantwortlich