BG Kritik:

Baymax - Riesiges Robowabohu


Sowas wie ein Nerd für Comic und Sci-Fi. Veranstaltet die legendären BG Grillfeste und leitet das Nerdportal starblight.de

Big Hero 6 (USA 2014)
Regisseur: Don Hall, Chris Williams
Cast: T. J. Miller, Damon Wayans, Jr., Alan Tudyk

Story: Nach dem tragischen Tod seines Bruders Tadashi versucht der junge Erfinder Hiro die Umstände zu klären. Hilfe bekommt er dabei von seinen Freunden und Baymax - einem Roboter, den Tadashi einst erschuf.

Ein Nicht-Avengers Film von Marvel, das geht?

Der Film basiert auf einer obskuren Marvel Comic-Reihe.


Als Gigant Disney 2009 den Marvel Konzern aufkaufte, war klar, dass dies auch in gemeinsamen Projekten ausarten wird. Mit Baymax steht uns nun der erste Kollaborations-Film, der lose auf dem Marvel Comic Big Hero 6 basiert, ins Haus. Mit Don Hall und Chris Williams holte man sich Animationsfilm erfahrene Namen auf den Regiestuhl um das Projekt zu realisieren. Für die Originalfassung verpflichtete man namhafte Sprecher wie T.J. Miller (Drachenzähmen leicht gemacht) und Alan Tudyk (Die Eiskönigin, Ralph reichts).

In der futuristischen Stadt San Fransokyo nimmt der 14-jährige Hiro Hamada an illegalen Wettbewerben mit kleinen Robotern teil. Sein Bruder Tadashi erkennt jedoch das Talent seines kleinen Bruders und überredet ihn an der Uni zu studieren, wo er auch Anschluss an Tadashis Freundeskreis findet und bei einem Talentwettbewerb seine erfundenen Nanoroboter präsentiert, jedoch kommt es dabei zu einem großen Feuer, bei dem Tadashi ums Leben kommt. Der Verlust nagt sehr an Hiro und erst durch die versehentliche Aktivierung von Baymax, einem von seinem Bruder entworfenen Roboter, findet er wieder Spaß am Leben. Durch Zufall entdecken Hiro und Baymax, dass die Nanobots nicht wie zuerst geglaubt im Feuer zerstört wurden, sondern die Katastrophe herbeigeführt wurde um diese zu entwenden. Zusammen mit seinen Freunden designt er futuristische Anzüge um als Superhelden Team gegen den vermeintlichen Mörder seines Bruders zu kämpfen.

Gedreht wurde er vom Regisseur von Bolt.


Disney serviert uns hier eine tolle Mischung aus Animationsfilm und Superhelden-Thematik. Der Plot ist zwar recht einfach gestrickt, bietet jedoch die ein oder andere nette Überraschung und kann auch älteres Publikum kurzweilig unterhalten. Für einen Animationsfilm gibt es auch überraschend emotionale Szenen, die für jüngere Zuschauer ein wenig verstörend sein könnten, so zum Beispiel die Beerdigung von Tadashi oder Hiros Wutausbruch und Rachsucht. Als Ausgleich gibt es aber viele lustige Szenen, welche hauptsächlich durch den sympathischen Roboter Baymax getragen werden, der das Gehörte oft zu wörtlich nimmt und sich oft wie ein unbeholfenes Kind verhält. Damit stellt er aber auch einen guten Kontrast dar zum jungen Hiro, der viel zu schnell erwachsen werden muss und sich die Verantwortung auferlegt, den Tod seines Bruders zu klären und zu rächen. Die anderen Teammitglieder der Big Hero 6 werden leider nur oberflächlich charakterisiert und lassen Tiefe vermissen.

Auf der technischen Seite überzeugt Baymax - Riesiges Robowabohu auf voller Linie. Die Stadt San Fransokyo (Zusammenlegung aus San Francisco und Tokyo) sieht toll aus und die Animationen sind jederzeit auf erstklassigem Niveau angesiedelt. Der 3D Effekt ist wie bei Animationsfilmen üblich ein sehr toller Zusatz und kommt in einer Szene die in einer fremden Dimension spielt voll zur Geltung.

Fazit:

Das Abenteuer um Hiro und Baymax ist Familienunterhaltung auf hohem Niveau mit viel Herz und tollen Bildern. Zu dem gibt es viel Superhelden Feeling und die Option auf eine Fortsetzung. P.S.: Bis zum Ende sitzen bleiben.

8,5 / 10
10 - Meisterwerk // 8-9 - sehr gut // 6-7 - gut // 5 - mittelmäßig
3-4 - ausreichend // 0-2 - gar nicht mal so gut

Dir gefällt BG? Unterstütz uns mit einem Klick auf

> Lies alle Meinungen zum Film! (226)

Gleich weiterlesen:


    Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/yeah/kritik/kritikbaymax.php on line 110

    Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/yeah/kritik/kritikbaymax.php on line 110

    Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/yeah/kritik/kritikbaymax.php on line 110

    Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/yeah/kritik/kritikbaymax.php on line 110

    Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/yeah/kritik/kritikbaymax.php on line 110

    Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/yeah/kritik/kritikbaymax.php on line 110

    Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/yeah/kritik/kritikbaymax.php on line 110

    Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/yeah/kritik/kritikbaymax.php on line 110

    Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/yeah/kritik/kritikbaymax.php on line 110

    Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/yeah/kritik/kritikbaymax.php on line 110

    Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/yeah/kritik/kritikbaymax.php on line 110

  • Birdman   Christian Westhus

  • American Sniper   Daniel Schmitt

  • Whiplash   Christian Mester

  • Alien Isolation   Christian Mester
bereitsgesehen.de - Lass uns über Filme sprechen! - Home - Kritiken - Community - Specials - Impressum
Copyright 2017 bereitsgesehen.de, alle Rechte vorbehalten
bereitsgesehen.de ist nicht für die Inhalte verlinkter Websites verantwortlich