BG Kritik:

Brick Mansions


von Michael Herbst

Brick Mansions (FR, 2014)
Regisseur: Camille Delamarre
Cast: Paul Walker, RZA, David Belle

Story:
In einem durch eine Mauer abgetrennten, gesetzlosen Gebiet namens Brick Mansions im Detroit der Zukunft regiert der brutale Gangster Tremaine (RZA). Als er in den Besitz einer Atomwaffe kommt, liegt es am Polizisten Damien (Paul Walker), Tremaine unschädlich zu machen. Doch um sich in Brick Mansions zurecht zu finden, braucht er die Hilfe des unberechenbaren Ex-Sträflings Lino (David Belle).

Paul Walkers vorletzter Kinofilm ist ein Remake des französischen Actionfilms Ghettogangz - Die Hölle vor Paris.

Walker kehrt 2015 nochmal für Fast & Furious 7 zurück


Es ist schon befremdlich, Paul Walker nach seinem tragischen Unfalltod Monate später wieder lebendig und Auto fahrend in einem neuen Actionfilm zu sehen, und noch viel befremdlicher, dass er unterdurchschnittlich ist. Brick Mansions ist ein stumper Actionfilm, der seine filmischen Qualitäten weder mit Star Power, noch mit beeindruckenden Stunts und Actionszenen ausbügeln kann.

Wie im Original ist es ein Schaufilm für Parkour, jene akrobatische Kletterart, bei der halbnackte Jugendliche von Haus zu Haus zu springen. Wie bei Jackie Chan, nur ohne Humor. Belle, der als Vorreiter des Sports gilt, ist kein junger Mann mehr, hat aber nichts von seiner Akrobatik verlernt. Der Unterschied ist aber, dass Parkour einsilbig ist und nicht viel Variation erlaubt. Wenn sie zum fünften Mal knapp von einem Balkon zum anderen hangeln wird es schnell fad. Übermäßiger Einsatz von Effekten und Explosionen, sowie harte Schnitte stören Charme und Fluss der Action.

Brick Mansions ist das Remake des 2002 Actionfilms Ghettogangz


Walker bringt die mitreißende Motivation seines Fast & Furious Polizisten zu Tage, hat aber kein passendes Vin Diesel Gegenüber. Kletterkünstler David Belle hat Probleme mit seinen Dialogen und bremst jeden Moment, indem er nicht springen darf. RZA spielt den Anführer von Brick Mansions. In RZAs Perspektive ist er selbst ein knallhart cooler Typ, der Filme wie The Man with the Iron Fists oder The Protector 2 mit eisigen Augen und Coolness aufwertet. Er hat aber keinerlei Gefühl für einen Cartoonbösewicht und wird hier als lächerlicher Wahnsinniger zur größten Schwäche des Films.

Camille Delamarre ist nach Olivier Megaton (Transporter 3, Taken 2+3) und Pierre Morel (Taken, Ghettogangz) der nächste herangezogene Luc Besson Schuljunge. Sein Regiestil ist ebenso unauffällig und mängelbehaftet. Wo Besson noch ein kreativer, eigensinniger Regisseur war, sind die Herren Megaton, Morel, Delamarre bloß solide Marionetten. Ihre Arbeit ist austauschbar und hat keinen Platz für ausgefeilt clevere Sequenzen, denkwürdige Aufnahmen oder greifbare Unterschiede. Brick Mansions ist demnach weitere Standardware, die man sich beim Durchschalten im Fernsehen ansehen kann, die aber keinen externen Kinobesuch rechtfertigt.

Fazit:

Brick Mansions ist kein Ersatz für den verschobenen Fast & Furious 7. Schlecht geschnittene, mit Effekten überfrachtete Action und schlechte Nebendarsteller lassen Paul Walker recht trostlos von Balkon zu Balkon springen.

4,0 / 10
10 - Meisterwerk
8-9 - sehr gut
6-7 - gut
5 - mittelmäßig
3-4 - ausreichend
1-2 - miserabel
0 - Inakzeptabel
> Lies alle Meinungen zum Film! (226)


Gleich weiterlesen:


    Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/yeah/kritik/kritikbrickmansions.php on line 111

    Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/yeah/kritik/kritikbrickmansions.php on line 111

    Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/yeah/kritik/kritikbrickmansions.php on line 111

    Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/yeah/kritik/kritikbrickmansions.php on line 111

    Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/yeah/kritik/kritikbrickmansions.php on line 111

    Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/yeah/kritik/kritikbrickmansions.php on line 111

    Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/yeah/kritik/kritikbrickmansions.php on line 111

    Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/yeah/kritik/kritikbrickmansions.php on line 111

    Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/yeah/kritik/kritikbrickmansions.php on line 111

    Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/yeah/kritik/kritikbrickmansions.php on line 111

    Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/yeah/kritik/kritikbrickmansions.php on line 111

  • Birdman   Christian Westhus

  • American Sniper   Daniel Schmitt

  • Maps to the Stars   Christian Westhus

  • Fifty Shades of Grey   Christian Mester
bereitsgesehen.de - Lass uns über Filme sprechen! - Home - Kritiken - Community - Specials - Impressum
Copyright 2017 bereitsgesehen.de, alle Rechte vorbehalten
bereitsgesehen.de ist nicht für die Inhalte verlinkter Websites verantwortlich