BG Kommentar - Michaels Mecker-Ecke:

Bleibt bitte weg: die 10 nervigsten Kinobesucher


von Michael Herbst



Im Kino zu arbeiten ist für einen Filmfan was Schönes, mag man meinen. Früher Zugang zu fast allen Filmen, die Möglichkeit alles kostenlos zu schauen und wenn man guten Draht zum Cheffe hat, wie ich, das immer mit Begleitung. Es heißt aber auch, jeden der 10 nervigsten Kinobesucher-Typen erdulden zu müssen. Es gibt solche Leute und solche, aber manche davon nerven gewaltig an unserem doch liebsten Leinwand-Ort, dem Kino. Man wünscht sie keinem, aber erlebt fast immer einen von ihren Unterarten. Hier die 10 nervtötendsten Versuchungen, ein für alle Mal zuhause zu bleiben und lieber auf die Blu-rays zu warten:

10: Der notorische Zu-spät-Kommer


Stau, Termine, lange Schlange am Popcornstand, noch schnell die neuesten Posts checken: Ursachen für's Zu-spät Kommen finden wir alle. Ein menschlicher Fehler, den sich jeder mal leisten darf. Aber nicht andauernd, wie du es tust. Wie oft sieht man im Kino bereits bekannte Zu-spät-Kommer wie dich? Ich kann es verstehen, wenn du absichtlich später kommst um die Transformers 4 Vorschau zu überspringen, aber während des laufenden Films reinzukommen nervt andere! Selbst wenn ich den Woody Allen schon dreimal gesehen habe, nervst du. Nervst du beim Vorbeigehen auf der Leinwand, beim Drängeln durch die Reihen. Nervst.

9: Der Steife


Es gibt nichts Angenehmeres, als sich im Kinosessel gepflegt zurückzulehnen und in einer möglichst bequemen Körperhaltung "directed by Darren Aronofsky" zu lesen. Geht nicht, wenn du Zwei-Meter-Riese dich dazu entscheidest, 150 Minuten lang aufrecht wie ein rechter Winkel zu sitzen. Steif zwingst du Giraffenhals mit der Nackenstarre somit treppenstuffenartig alle hinter dir, also auch mich, gerade zu sitzen. Hannibal sollte dich mal neu einrenken.

8: Die Scrollerin


Du bist 15 Jahre alt, tief in der Pubertät und musst jeden einzelnen Moment deines Lebens teilen, beziehungsweise wissen, was deine Busenfreundinnen gerade auf Twitter, Instagram und Pinterest von sich gegeben. Und so lang im Film ohnehin nur gesprochen wird, du schaust am liebsten die Movie-Filme, Bays und Twilights, braucht man ja nicht zuhören. Möglich, aber mit deinem halogenartigen Sonnengerät brennt sich deine Ignoranz in meine Augen und das will ich nicht. Bitte hab zumindest Konsequenz: lass das Tablet die ganze Zeit an, das wäre weniger störend als es alle 10 Minuten neu aufflammen zu lassen. Backpfeife.

7: Der Kippler


Du hast den Kindergarten geistig nie wirklich verlassen und musst noch immer mit deinen Beinen herumstrampeln, als würdest du explodieren, wenn du nicht ständig deine Energie loswirst. Du liebst es, deine Füße oder Knie am Vordersitz zu reiben und dann rhythmisch zu wippen, oder besser noch, sie unrhythmisch zu verschiedenen Momenten krampfhaft durchzudrücken. Wieso muss ich da an Nancy Kerrigan denken?

6: Die Frischverliebten


Süße Liebe, nichts gibt es Lieblicheres als einander körperlich zu erobern. Man will sich verschlingen, sich nicht nur berühren, man will Blau ist eine warme Farbe und 9 1/2 Wochen. Gott hab eure Zuneigung gnädig, aber während Paul W.S. Andersons Pompeji lauthals Sex in der ersten Logenreihe zu haben, also mitten in der Saalmitte, ist unsittlich scheiße. Wenn schon, dann bitte während eines guten Films aber wer will bitte bei Pompeji 3D gezeugt worden sein? Oder eure Peep-Show?

5: Der Langzeitesser


Egal ob 100, 130 oder 180 Minuten Lauflänge: du schaffst es auch beim Star Wars Marathon, unendlich lange aus einer kleinen Popcorntüte zu essen. Bitte stirb MUTO Style.

4: Die Mutter


Babysitter brauchen heute iPads und Zalando, also sind teuer und Mudder will nicht immer auf das Blag aufpassen, also schleppt die alleinerziehende Tochter, selbst Mutter, ihren Nachwuchs in was auch immer sie gerade sehen will. Und wenn es Conjuring: Die Heimsuchung ist, was das Kleinkind über alle Maße traumatisiert - und mich, weil es andauernd brabbelt, schreit, krächzt und noch andere Laute von sich gibt die Kleinkinder ihrer Natur nach niedlich von sich geben. Es kann nichts dafür, aber du Rabenmutter gehörst gefiedert.

3: Der Lautesser


Du brauchst nicht so lang wie der Langesser, aber du bist eine schlimmere Kategorie. Du bist ein Nervgut erster Klasse, denn du willst die ganze Welt an deinem Geschmackssex teilhaben lassen. Mit offenem Mund reinbeißen, mit offenem Mund kauen. Nach jedem gluckernden Schluck wohl seufzend "ah" sagen und so hoffentlich nicht alt werden. Ich mach nur Spaß in diesem Artikel, aber du solltest wirklich nicht alt werden.

2: Die Angerufene


Man kann es schon mal vergessen, sein Handy im Kino stumm zu stellen, aber du bist ein ganz ausgefallenes Monster. Es klingelt und du gehst dran. Und gehst nicht raus, hörst nicht auf, sondern redest einfach weiter. Am liebsten in stillen Filmmomenten, damit die Welt mitkriegst, was du da gerade wichtiges zu besprechen hast. Du warst es zum Beispiel, die in Zero Dark Thirty beim Einbruch in Osama Bin Ladens Versteck über irgendeine Ebay Auktion reden musstest. Seal Team Six sollte als nächstes bei dir vorbeischauen.

1: Der Kommentator


Die mit Abstand schlimmste Plage aller Säle sind die ungefragten Kommentatoren, die sich in drei Sparten unterteilen lassen: der Klugscheißer, der seiner Freundin stolz beweisen muss wie gut er den Film längst durchschaut hat. Captain Obvious gehört dafür eine Medaille umgehängt, aus Beton, beim Schwimmen. Dann den Einzeiler-Kommentator, der immer nur das gleiche von sich gibt, wie "Krass Alter" oder "Hast du das gesehen?". Ich kann es verstehen, wenn dein Vokabular nicht das größte ist, aber sobald du dich wie Raab Soundbutton anzuhören beginnst, gehörst du abgesetzt. Der Todesstern, die Cholera, die Sinnflut des Kinobesuchers, der Filme mag, seid ihr aber. Die ihr zu fünfen in der Gruppe zusammensitzt und einen Wettkampf draus macht, wer sich an Witzeinfällen am besten schlägt. Ihr werdet kontinuerlich lauter, lacht so falsch wie möglich und schafft euch eure eigene Unterhaltung. Schön für euch, aber nur für euch. Niemand sonst will eure Show, niemand will euch, bitte geht.

Fazit: Bitte bleibt weg. Welcher Typ Nervensäge nervt euch am meisten? Was war das dreisteste, was ihr miterlebt habt?

> Was meinst du denn? Mitkommentieren! (86)


bereitsgesehen.de - Lass uns über Filme sprechen! - Home - Kritiken - Community - Specials - Impressum
Copyright 2017 bereitsgesehen.de, alle Rechte vorbehalten
bereitsgesehen.de ist nicht für die Inhalte verlinkter Websites verantwortlich