hauptseite  kritiken  news  trailer showroom  |  jetzt im kino  |  community  |  impressum



 

 

Kritik:
Michael Jackson - This is it


von Christian Mester

This is it
(2009)
Regie: Kenny Ortega
Darsteller: Michael Jackson

Story:
Es sollte das größte Konzertereignis des Jahres werden, doch Michael Jackson erlebte nicht einmal den ersten der vielen geplanten Auftritte. Um an seinem aktuell wieder auferlebten Hype kräftig abzukassieren / den Fans einen Einblick in die letzten Tage des Kings zu bieten, bringt seine Familie jetzt einen Zusammenschnitt der Proben als Dokumentation in die Kinos

Kritik:
Ob man ihn nun mochte oder nicht, es ist unbestreitbar, dass Michael Jackson einer der einflussreichsten Künstler aller Zeiten war und eine für manche fragwürdige Persönlichkeit besaß, dafür auf der Bühne aber wie kaum ein anderer zu faszinieren wusste. „This is it“ sollte 2009 die spektakulärste Tour des Jahres werden, zu der er es ja leider aufgrund seines fahrlässig agierenden Arztes nicht mehr kommen sollte.

Nun gab es jede Menge Videomaterial, das während der Proben besagter Tour gefilmt wurde. Sinn und Zweck dieser war zum einen, dass Jackson und seine Tänzer so noch einmal prüfen konnten, was es am Konzept zu verbessern galt. Gedacht war es als Andenken, das Jackson so vor allem für sein Archiv behalten wollte. Eventuell hätte man einen Teil davon als Extra einer geplanten Konzert-DVD zusammengeschnitten, das aber auch nur unter sorgfältiger Begutachtung des Perfektionsten selbst.

Umso seltsamer der Geschmack also, den diese hastige Komposition im Kino zurücklässt. Das Gezeigte selbst ist genau das, was zu erwarten war: man sieht, wie der King (erschreckend dünn zu diesem Zeitpunkt) mit seinen Tänzern und Effektleuten arbeitet und nach und nach diverse Songs einarbeitet. Alle großen Nummern sind dabei, die Sets sind grandios, die Tanzkomponenten durchdacht, die Umsetzungen gefühlvoll und intensiv. Dass es ein sensationell inszeniertes Spektakel geworden wäre, ist keine Frage. Jackson selbst hinterlässt dabei einen sehr sympathischen Eindruck. Man sieht ihn als den erfahrenen Entertainer, der konzentriert arbeitet und ohne Allüren zuvorkommend und respektvoll mit seinem Team umgeht. Gänsehaut beschleicht einen, wenn er Klassiker wie Smooth Criminal intoniert und durch seinen unvergleichen Tanzstil und seine ausgefallene Stimme verzaubert.

Der Punkt ist, dass dieses Material nur schwerlich zu bewerten ist. Fans werden jede Minute lieben, die sie von ihrem Liebling bei der Arbeit sehen, wer ihn bis dato nicht mochte, der wird seine Meinung sicherlich nicht ändern. Rein filmerisch gesehen kann man „This is it“ auch nicht wirklich mit anderen Konzert-Dokumentationen vergleichen, da es in dem Sinne keine typische ist. Fast alles besteht aus (langweiligeb, aber somit übersichtlichen) statischen Aufnahmen, die kommentarlos für sich stehen. Entweder das, oder man hatte bei der bereits hastig erfolgten Wahl, aus über 100 Stunden Material geeignete Szenen zusammen zu schneiden, keine Zeit mehr, das ganze auch noch ansprechend einzurahmen.

Gedacht war ja erst, den Film nur zwei Wochen in den Kinos zu halten, um ihn zu Weihnachten als Geschenkempfehlung vermarkten zu können.

Was bleibt, ist Behind-the-Scenes oder B-Roll Material, wie man es öfters als zweitklassiges Extra auf diversen DVDs zu finden gibt. Ist in der Regel sehenswert, wenn man sich allgemein dafür interessiert, besser wäre aber eine Art Making-Of gewesen, in der sich mehrere der Beteiligten zu Wort melden, alles besser eingeführt und erklärt wird und man nicht nur das Gefühl hat durch einen Zoo zu marschieren, der statt Gehegen Bühnen hat und weder Führer noch Infoschilder anbietet.

"This is it" wäre eine tolle Konzertreihe geworden, was diese Aufnahmen deutlich dokumentieren - das Videoprotokoll wird dem King, der dies so sicherlich niemals genehmigt hätte, jedoch nicht gerecht.

Fazit:
Für Fans ein Muss, für andere mit nostalgischen Gefühlen einen Blick wert, aber es bleibt unverkennbar, dass es "bloß" ein DVD-Extra einer Konzert-DVD ist, die niemals erscheinen wird.

- / 10
10 - Meisterwerk
8-9 - sehr gut
6-7 - gut
5 - mittelmäßig
3-4 - ausreichend
1-2 - miserabel
0 - Inakzeptabel 

> Deine Meinung zum Film?

Copyright © 2004-2050 bereitsgesehen.de, alle Rechte vorbehalten
bereitsgesehen.de ist nicht für die Inhalte verlinkter Websites verantwortlich