hauptseite  |  kritiken  |  specials  |  impressum  |  forum



 

 

Artikel:
Tops 2011


von Christian Mester

Fast & Furious Teil 5 ist einer der besten Filme des Kinojahres 2011. Was sagt das aus, dass es wohl ein extrem maues Jahr war? Oder dass der Redakteur absolut keine Ahnung hat, wovon er da schreibt (wahrscheinlich)? Hey, es liefen ja noch mehr Filme als Fast & Furiouse an, aber wer mich da anzweifelt, hat FF 5, geschweige denn andere Teile der Reihe wahrscheinlich noch nicht gesehen. 5 ist wirklich gut. Wirklich. Guter als andere Filme, versprochen. (ehrlich) Hier also FF5 und noch 9 andere ähnlich akzeptable:


10 - Tron: Legacy

Joseph Kosinskis Apple-Optik-Actionfilm mit CGI Jeff Bridges ist sicher nicht der substanzvollste seiner Art, aber mei was für a Augen- und Ohrenschmaus. Daft Punk sollten jeden Actionfilm scoren und egal was Kosinski an Geld für seine Bilder braucht, man gebe es ihm. Nur bisschen ergreifendere Story beim nächsten Mal bitte.


9 - Der Gott des Gemetzels

Nix mit Bodycount: Vier tolle Darsteller gehen sich ausschweifend, aber schier göttlich mit Worten an die Gurgel und veranstalten ein Gemetzel an Stolz und Gefühlen: Polanskis Verarbeitung des Theaterstücks ist ein fesselnder und faszinierender Wort- und Charakterkampf, ähnlich wie es Die 12 Geschworenen damals tat, als die Welt noch nicht in Farbe war.


8 - Midnight in Paris

Einfach mal bei Nachthitze durch Paris schlendern, mit Owen Wilson über Künstlergrößen und die Magie des Schaffens faseln. Einer der besten Woody Allens.


7 - 127 Hours

Soso, man muss James Franco also erst was abschneiden müssen, damit was Eindrucksvolles bleibt? 127 ist eigentlich eine Story über einen Vollspaten von Wanderer, der aus eigener Schuld töricht verunglückt und nur mit Schneid (hihi) da wieder rauskommt, aber Danny Boyle erzählt die simple Geschichte Aaron Rolstons in wundervoll ausgewählten und gefärbten Bildern und kitzelt eine ungeahnte Armlänge Schauspielkunst aus dem fliegenden Snowboarder Franco heraus.


6 - True Grit (Remake)
Die Coens, Jeff Bridges, Western. Muss man mehr sagen?


5 - Mission: Impossible 4: Phantom Protokoll
Tom Cruise hielt man für abgehoben, aber als er dann ganz oben auf dem Burj Khalifah herumhangelte, schauten sie alle gebannt zu. Phantom Protokoll ist wie alle MI's ein für sich stehender Eintrag mit eigenem Stil, eigener Regiehandschrift und auch Pixars Brad Birds Realfilmdebüt sorgt für Hochspannung, aber anders als De Palma, Woo und Abrams. Die Orte sind einfallsreich bondig und über allem thront bisher verkannter Humor.


4 - Fast Five

Die Fast & Furious Filme wurden mit Vier vor dem Franchise-Ende bewahrt, doch Fünf ist es, der den Solar Plexus am wunden Punkt trifft. Hauptsächlich ein gelungener Heist-Film im Stile der Ocean's Filme, spielt sich eine sich nie zu ernst nehmende Gaunerbande mit spektakulären Stunts auf Platz 4 und minimalst knapp vor Herrn Cruise. Es ist erschreckend, aber der Film ist wirklich so superb.


3 - The Fighter

Mark Wahlberg als Boxer, der mit seinem drogenabhängigen Losergenie von Bruder Christian Bale und seiner herrischen Mutter Melissa Leo zurechtkommen muss: ein idealer Boxerfilm, ein gelungenes Charakterdrama und eine spielfreudige Regie David O. Russells packen den ganz weit nach oben in der Nahrungskette.


2 - Black Swan
Darren Aronofskys dunkelschwarze Ballerinenintrigen, quasi ein Suspiria mit ohne Hexe. Ein wenig erotisch, ein wenig mit Horrorelementen versehen, voll und ganz famos gespielt von Portman und perfekt inszeniert. Black Swan ist alles, nur kein schwarzer Schwan von Film.


1 - Attack the Block
Schwarze Leuchtemonster überfallen die britische Hood und ein paar jugendliche Gangster halten sie auf. What? Geniales Debüt von Joe Cornish: außerordentlich witzig, immer wieder gewaltig spannend und mal herrlich unamerikanisch. Ein Film, der längst kein Geheimtipp mehr sein sollte.

Weitere Videothek / VOD / Fernsehtipps: Nader & Sinim - Eine Trennung, Blue Valentine, Insidious, The Tree of Life, Planet der Affen: Prevolution, Kung Fu Panda 2, Rango, Der große Crash: Margin Call, Captain America: The First Avenger, Conan the Barbarian, Winter's Bone,
Eine offene Rechnung, Melancholia, The Help, Super 8, Another Earth, Brothers, X-Men: Erste Entscheidung, Howl - Das Geheul, Love and Other Drugs, Another Year, Tucker & Dale vs Evil,
Ohne Limit, Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der 'Einhorn', Thor, Source Code und Ghiblis Arrietty - Die wundersame Welt der Borger.

> Deine Meinung zum Thema?

bereitsgesehen.de ist nicht für die Inhalte verlinkter Websites verantwortlich