Sie sind nicht angemeldet.

Clive77

Serial Watcher

  • »Clive77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 965

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

1

Freitag, 14. Juli 2017, 14:23

69th Primetime Emmy Awards: Die Gewinner

Update: Die Gewinner sind nun fett markiert. Eine vollständige Liste mit allen Kategorien gibt es hier.

Am 17. September diesen Jahres werden erneut die Emmys vergeben. Hier schonmal die Nominierten in den verschiedenen Kategorien:


Drama Series
„Better Call Saul“
„The Crown“
„This Is Us“
„Stranger Things“
„House of Cards“
„Westworld“
„The Handmaid's Tale“


Comedy Series
„Atlanta“
„Veep“
„Master of None“
„Black-ish“
„Modern Family“
„Silicon Valley“
„Unbreakable Kimmy Schmidt“


Lead Actor in a Drama
Bob Odenkirk („Better Call Saul“)
Kevin Spacey („House of Cards“)
Liev Schreiber („Ray Donovan“)
Matthew Rhys („The Americans“)
Sterling K. Brown („This Is Us“)
Milo Ventimiglia („This Is Us“)
Anthony Hopkins („Westworld“)


Lead Actress in a Drama
Elisabeth Moss („The Handmaid's Tale“)
Robin Wright („House of Cards“)
Evan Rachel Wood („Westworld“)
Keri Russell („The Americans“)
Claire Foy („The Crown“)
Viola Davis („How to Get Away with Murder“)


Supporting Actress in a Drama
Ann Dowd („The Handmaid's Tale“)
Samira Wiley („The Handmaid's Tale“)
Uzo Aduba („Orange Is the New Black“)
Millie Brown („Stranger Things“)
Chrissy Metz („This Is Us“)
Thandie Newton („Westworld“)


Supporting Actor in a Drama
Jonathan Banks („Better Call Saul“)
John Lithgow („The Crown“)
Mandy Patinkin („Homeland“)
Michael Kelly („House of Cards“)
David Harbour („Stranger Things“)
Ron Cephas Jones („This Is Us“)
Jeffrey Wright („Westworld“)


Outstanding Guest Actress in a Drama
Alison Wright („The Americans“)
Alexis Bledel („The Handmaid's Tale“)
Cicely Tyson („How to Get Away with Murder“)
Ann Dowd („The Leftovers“)
Laverne Cox („Orange Is the New Black“)
Shannon Purser („Stranger Things“)


Outstanding Guest Actor in a Drama
Ben Mendelsohn („Bloodline“)
B. D. Wong („Mr. Robot“)
Hank Azaria („Ray Donovan“)
Denis O'Hare („This Is Us“)
Gerald McRaney („This Is Us“)


Lead Actor in a Comedy
Anthony Anderson („Black-ish“)
Jeffrey Tambor („Transparent“)
Zach Galifianakis („Baskets“)
Donald Glover („Atlanta“)
Aziz Ansari („Master of None“)
William H. Macy („Shameless“)


Lead Actress in a Comedy
Allison Janney („Mom“)
Julia Louis-Dreyfus („Veep“)
Tracee Ellis Ross („Black-ish“)
Jane Fonda („Grace and Frankie“)
Lily Tomlin („Grace and Frankie“)
Ellie Kemper („Unbreakable Kimmy Schmidt“)
Pamela Adlon („Better Things“)


Supporting Actress Comedy
Leslie Jones „Saturday Night Live“
Kate McKinnon „Saturday Night Live“
Vanessa Bayer „Saturday Night Live“
Kathryn Hahn („Transparent“)
Judith Light („Transparent“)
Anna Chlumsky (Veep)


Supporting Actor Comedy
Matt Walsh („Veep“)
Tony Hale („Veep“)
Louie Anderson („Baskets“)
Ty Burrell („Modern Family“)
Alec Baldwin („Saturday Night Live“)
Tituss Burgess („Unbreakable Kimmy Schmidt“)


Guest Actress Comedy
Wanda Sykes („Black-ish“)
Carrie Fisher („Catastrophe“)
Becky Ann Baker („Girls“)
Angela Bassett („Master of None“)
Kristen Wiig („Saturday Night Live“)
Melissa McCarthy („Saturday Night Live“)


Guest Actor Comedy
Riz Ahmed („Girls“)
Matthew Rhys („Girls“)
Dave Chappelle („Saturday Night Live“)
Lin-Manuel Miranda („Saturday Night Live“)
Tom Hanks („Saturday Night Live“)
Hugh Laurie („Veep“)


TV Miniseries
„Genius“
„Big Little Lies“
„Feud“
„The Night Of“
„Fargo“


TV Movie
„The Wizard of Lies“
San Junipero („Black Mirror“)
„Dolly Parton's Christmas of Many Colors: Circle of Love“
„The Immortal Life of Henrietta Lacks“
The Lying Detective („Sherlock“)


Lead Actor TV Miniseries or Movie
Benedict Cumberbatch („Sherlock“)
Ewan McGregor („Fargo“)
Geoffrey Rush („Genius“)
Riz Ahmed („The Night Of“)
John Turturro („The Night Of“)
Robert De Niro („The Wizard of Lies“)


Lead Actress TV Miniseries or Movie
Susan Sarandon („Feud“)
Felicity Huffman („American Crime“)
Nicole Kidman („Big Little Lies“)
Reese Witherspoon („Big Little Lies“)
Carrie Coon („Fargo“)
Jessica Lange („Feud“)


Supporting Actress TV Miniseries or Movie
Regina King („American Crime“)
Shailene Woodley („Big Little Lies“)
Laura Dern („Big Little Lies“)
Judy Davis („Feud“)
Jackie Hoffman („Feud“)
Michelle Pfeiffer („The Wizard of Lies“)


Supporting Actor TV Miniseries or Movie
Alexander Skarsgard („Big Little Lies“)
David Thewlis („Fargo“)
Alfred Molina („Feud“)
Stanley Tucci („Feud“)
Bill Camp („The Night Of“)
Michael Kenneth Williams („The Night Of“)


Variety Talk Series
„Full Frontal with Samantha Bee“
„Last Week Tonight with John Oliver“
„The Late Late Show With James Corden“
„Real Time With Bill Maher“
„The Late Show With Stephen Colbert“
„Jimmy Kimmel Live“


Outstanding Main Title Design
„American Gods“
„The Crown“
„Feud“
„Stranger Things“
„Westworld“
Nächstes Thema für Clive's Crazy Corner? Abstimmung hier.

(die Abstimmung wird noch eine Weile laufen - zum Tippen komme ich vermutlich erst gegen Ende Mai...)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Clive77« (18. September 2017, 06:43)


Clive77

Serial Watcher

  • »Clive77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 965

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

2

Montag, 18. September 2017, 06:45

Die Gewinner habe ich eben mal markiert.
Nächstes Thema für Clive's Crazy Corner? Abstimmung hier.

(die Abstimmung wird noch eine Weile laufen - zum Tippen komme ich vermutlich erst gegen Ende Mai...)

Revolvermann

Goodfella

Beiträge: 8 004

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: 30 Grad im Schatten

  • Nachricht senden

3

Montag, 18. September 2017, 07:24

Gibt es "Outstanding Main Title Design" schon länger? Ist mir nie aufgefallen. Aber durchaus zurecht hier. Das sind schon manchmal kleine Kunstwerke für sich und ich finde gerade in den letzten Jahren immer einfallsreicher geworden.

Ansonsten leider nichts für Werstworld. Ich hätte es vor allem Evan Rachel Wood gegönnt.
Von The Handmaid's Tale hört man aber auch immer mehr. Muss ich mal reinschauen.
Jetzt mit neuer, fantastischer Signatur!

McKenzie

Unchained

Beiträge: 11 175

Registrierungsdatum: 13. November 2010

Freue mich auf: den (qualvollen) Tod des 3D-Hypes. STIRB!

  • Nachricht senden

4

Montag, 18. September 2017, 10:33

Den Hype um Melissa McCarthys Spicer-Parodie konnte ich nie nachvollziehen. Ich fand die schlimm. Ja, sie sah ihm in Verkleidung ähnlich und man hätte was damit machen können, aber was da rauskam war nicht viel anders als die Fantastic Movies dieser Welt. Eine Parodie sollte wissen was das Original ausmacht, und diese Eigenarten dann überspitzt bringen und so deutlich werden lassen. Spicer stammelte die meiste Zeit nervös herum, versuchte immer freundlich zu sein und wusste nie von irgendwas. Während McCarthy durch die Gegend schreit und Reporter mit Tischen attackiert. Für mich eigentlich ziemlich danebengegriffen.
KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392
_
If a lot of people luv each other, the world would be a better place to live. - Johnny, The Room
Witness meeeee! - Morsov, Mad Max: Fury Road

Teaser-Szene Filmprojekt | Ganz neues Musikvideo!

Paddywise

The last man

Beiträge: 7 889

Registrierungsdatum: 14. August 2006

  • Nachricht senden

5

Montag, 18. September 2017, 10:54

Schade um Westworld. Die Serie fand ich klasse.
Most Wanted 2012: Kickarsch 2 : featuring Huri Mc Durr als Motherf*cker , Sesqua als Hitgirl , Kinobesucher als Big Dady und Glitchi als Nic Cages Frisur

Jay

campt am Camp Crystal Lake

Beiträge: 35 227

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Isle of Dogs, The Meg, Solo, Terminator 6, Infinity War, Wheel of Time Serie

  • Nachricht senden

6

Montag, 18. September 2017, 11:03

Finds passend, dass Titel auch gewürdigt werden. Soferns nicht gerade Lost ist, steckt da oft viel Arbeit drin, und der von Stranger Things war toll ^^

Schon merkwürdig, dass Julia Louis-Drefyus seit 2012 JEDES JAHR Leading Comedy gewonnen hat. Ist Veep soooo gut?

Ansonsten, John Oliver!
"I did not hit her, it's not true! It's bullshit! I did not hit her! It's not true. (*throws water bottle) Oh, hi Mark!"
"You invited all my friends. Good thinking!"
"Oh, hi, Johnny. I didn't know it was you. "
*throws football*
"Ha ha ha. What a story, Mark."

Metroplex

Amity Freischwimmer

Beiträge: 1 818

Registrierungsdatum: 23. August 2010

  • Nachricht senden

7

Montag, 18. September 2017, 12:27

John Oliver hat's wirklich verdient!
Er schafft es immer wieder wichtige und eigentlich auch erschreckende Art einfach und doch unterhaltsam zu erklären und darauf hinzuweisen.

Schade dass Stranger Things nicht mehr bekommen hat. Die Serie hat mich wirklich von Anfang bis Schluss sehr gut unterhalten... und das obwohl ich bei Serien/Filmen mit Kindern eher skeptisch eingestellt bin.
"People keep asking me what happened to the monster guns, the one-liners, and all the things that made our action movies great... and this answers the question. We're back. Time to make action movies fun again." - Arnold Schwarzenegger

Manny

missgünstiges Forenmitglied

Beiträge: 16 795

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

Freue mich auf: Neue Staffeln, neue Serien

  • Nachricht senden

8

Montag, 18. September 2017, 13:52

Von The Handmaid's Tale hört man aber auch immer mehr.

Ich höre da jetzt zum ersten Mal von. Wenn die Westworld schlägt muss die ja verdammt gut sein.
Schade um Westworld. Die Serie fand ich klasse.

"Klasse" reicht irgendwie nicht, um auszudrücken, wie gut die ist.
Mannys aktuelle Serien: Awake, Altered Carbon, Legion, Elementary, Black Lightning, The Good Doctor & Riverdale

Beiträge: 8 797

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

  • Nachricht senden

9

Montag, 18. September 2017, 19:48

Wenn "Handmaid's Tale" nur halb so gut wie der Roman ist, (man beachte meine aktuelle 09/2017 Signatur) dann verdient die Serie jeden einzelnen Emmy. Kommt, wenn ich das richtig gelesen habe, im Oktober bei Telekom im Entertain Paket, was in meinem Elternhaus verfügbar ist. Bin mächtig gespannt.

- Rory Gilmore ist jetzt Emmy-Preisträgerin :love:
- Nicole Kidman bekommt gleich zwei für BLL!! Ich gebe ihr noch fünf Jahre bis zum EGOT!
- Ich muss "Atlanta" sehen.
- Glücklicherweise nur wenige Auszeichnungen für "Stranger Things".
- "WestWorld" war ziemlich gut. Aber auch keine Offenbarung.

ABER...
die Anwesenheit von und der Umgang mit Sean Spicer ist ärgerlich und an Peinlichkeit kaum zu überbieten. Für mich nicht nachvollziehbar, wie da die halbe Film- und TV-Welt die eigenen bis zuletzt so hochgehaltenen Maximen und Grundsätze links liegen lässt, um Spicer entweder kommentarlos abzunicken oder sich ihm gar gelöst spaßend zu nähern. Scheint insbesondere auf Colberts Mist gewachsen, wenn man Online Berichten glauben kann. Bedauerlich.

Finds passend, dass Titel auch gewürdigt werden. Soferns nicht gerade Lost ist, steckt da oft viel Arbeit drin, und der von Stranger Things war toll

Das "American Gods" Intro war besser als ST! (Nicht zuletzt weil ST Abzüge wegen geklauter Musik unzureichend gekennzeichneter Musikinspiration erhält.)
"I wait. I compose myself.
My self is a thing I must now compose, as one composes a speech.
What I must present is a made thing, not something born."
- Margaret Atwood, 'The Handmaid's Tale'

Clive77

Serial Watcher

  • »Clive77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 965

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

10

Montag, 18. September 2017, 22:11

Bei den Creative Arts Emmy Awards haben übrigens auch Stranger Things und Westworld gut abgesahnt. Und da kommen auch die Guest Actors und das Main Title Design (aus diesem Post) her. Also für diejenigen, die sich fragen, weshalb die Quelle da oben soviel nicht preisgibt. ;)

Ansonsten:
@Revolvermann: Das Main Title Design wird schon seit Jahren vergeben. Finde ich auch gut, denn ganz so viele Serien setzen darauf leider nicht mehr.

@Joel: Glücklicherweise nur wenige Auszeichnungen für Stranger Things? :thumbdown:

Edit: Aber ja, "Handmaid's Tale" ist jetzt auch bei mir in den Fokus gerückt worden. Bin gespannt.
Nächstes Thema für Clive's Crazy Corner? Abstimmung hier.

(die Abstimmung wird noch eine Weile laufen - zum Tippen komme ich vermutlich erst gegen Ende Mai...)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Clive77« (19. September 2017, 18:55)


Beiträge: 8 797

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 20. September 2017, 20:38

@Joel: Glücklicherweise nur wenige Auszeichnungen für Stranger Things? :thumbdown:

Darf ich auf Dinge eingehen, die du rauseditiert hast, du Schlingel? :P :nedu:
Na ja, so wie dein ursprünglicher Kommentar unterliegt auch meine "Stranger Things" Anti-Haltung einer gewissen Übertreibung. Ich fand die erste Staffel damals ja ganz okay, finde nur diesen Mega-Hype und das Ablehnen von Kritik, welches man häufig vorfindet, etwas suspekt. ¯\_(ツ)_/¯
"I wait. I compose myself.
My self is a thing I must now compose, as one composes a speech.
What I must present is a made thing, not something born."
- Margaret Atwood, 'The Handmaid's Tale'

McKenzie

Unchained

Beiträge: 11 175

Registrierungsdatum: 13. November 2010

Freue mich auf: den (qualvollen) Tod des 3D-Hypes. STIRB!

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 20. September 2017, 20:50

ABER...
die Anwesenheit von und der Umgang mit Sean Spicer ist ärgerlich und an Peinlichkeit kaum zu überbieten. Für mich nicht nachvollziehbar, wie da die halbe Film- und TV-Welt die eigenen bis zuletzt so hochgehaltenen Maximen und Grundsätze links liegen lässt, um Spicer entweder kommentarlos abzunicken oder sich ihm gar gelöst spaßend zu nähern. Scheint insbesondere auf Colberts Mist gewachsen, wenn man Online Berichten glauben kann. Bedauerlich.
Ja, auf jeden Fall nicht unbedenklich und hat einen unguten Beigeschmack. Klar habe ich mich auch über Spicer amüsiert wenn ihn Colbert, Meyers oder Noah vorgeführt haben, aber es sollte einem schon bewusst sein dass man da mit einem Auge lacht und mit dem anderen weint, immerhin versuchte hier ein unfähiger Mensch die Lügen und sonstigen Idiotien eines Egomanen vor der Bevölkerung schonzureden / zu leugnen. Diese Personen sollten nicht nachträglich einen Knuddel-Sanktus erhalten, nur weil sie einen mal unfreiwillig mit schrecklichen/skurrilen/dummen Taten und Wortmeldungen unterhalten haben.
KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392
_
If a lot of people luv each other, the world would be a better place to live. - Johnny, The Room
Witness meeeee! - Morsov, Mad Max: Fury Road

Teaser-Szene Filmprojekt | Ganz neues Musikvideo!

Revolvermann

Goodfella

Beiträge: 8 004

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: 30 Grad im Schatten

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 20. September 2017, 21:04

@Joel & McKenzie
Sehe ich im Prinzip auch so. Bemerke das in letzter Zeit auch bei der Rehbilitation eines George W. Bush in diversen Talkshows.
Allerdings muss man sich bei Spicer fragen, ob Colbert ihn mit der Nummer nicht noch mehr der Lächerlichkeit preisgegeben hat. Nicht das der Auftritt und die Zusammenarbeit für sowas nicht fragwürdig wäre. Das ist es. Ich meine vielmehr ob sich Colbert nicht etwas dabei gedacht hat und Spicer jetzt noch mehr dasteht wie ein Clown, der sich für alles hergibt.
Das hier mal wieder offengelegt wurde, das ein weißes Haus voller lächzender Opportunisten ein einziger Witz ist und Niemandem nutzt. Das diese Leute sich im Nachhinein sofort für den kleinsten Vorteil (sei es finanziell oder imagefördernt) gegen ihre vormaligen Vorgesetzten und deren Ziele wenden. Das sie sich selbst dem Spot der Öffentlichkeit preisgeben weil alles vorher nichts mehr bedeutet. Es gibt dort keine Idealisten. Die machen sich für jeden zum Clown für den richtigen Betrag oder ein Quentchen Macht.
Deswegen ist es dort auch so ein Personalkarussel. Weil jeder sofort von seinem eigenen Rudel zerfleischt wird, zeigt er die geringste Schwäche, macht er den geringsten Fehler.
Jetzt mit neuer, fantastischer Signatur!

Clive77

Serial Watcher

  • »Clive77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 965

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 20. September 2017, 21:05

@Joel: Glücklicherweise nur wenige Auszeichnungen für Stranger Things? :thumbdown:

Darf ich auf Dinge eingehen, die du rauseditiert hast, du Schlingel? :P :nedu:
Na ja, so wie dein ursprünglicher Kommentar unterliegt auch meine "Stranger Things" Anti-Haltung einer gewissen Übertreibung. Ich fand die erste Staffel damals ja ganz okay, finde nur diesen Mega-Hype und das Ablehnen von Kritik, welches man häufig vorfindet, etwas suspekt. ¯\_(ツ)_/¯

Klar darfst du das. :D (habe auch bloß editiert, weil es für den Rest des Forums vielleicht etwas "unangemessen" aussah :S )
Ich wollte die Diskussion eigentlich auch nicht wieder neu starten. Hauptaspekt sollte sein, die Creative Emmys noch zu erwähnen, wo - in meinen Augen vollkommen verdient - ST für u.a. die Main Title Music, Sound Editing und das Casting Preise mit nach Hause nehmen konnte.
Beim Main Title Design hätte ich gerne Westworld als Gewinner gehabt. American Gods war auch sehr schön, aber das hier hat mir einfach awesome gefallen.

Und wie schon mal irgendwo erwähnt, der Hype um ST kam sehr plötzlich und ähnlich wie die Serie selbst quasi aus dem Nichts. Ob man ihn nun mag oder nicht - so schnell wird ein Hype nur sehr selten generiert... und wenn, dann oft im Vorfeld. Das mit dem Vorfeld war hier nicht der Fall und das rechne ich der Serie (die sicher nicht frei jeder Kritik ist) hoch an.
Nächstes Thema für Clive's Crazy Corner? Abstimmung hier.

(die Abstimmung wird noch eine Weile laufen - zum Tippen komme ich vermutlich erst gegen Ende Mai...)

Beiträge: 8 797

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 20. September 2017, 21:27

Allerdings muss man sich bei Spicer fragen, ob Colbert ihn mit der Nummer nicht noch mehr der Lächerlichkeit preisgegeben hat. Nicht das der Auftritt und die Zusammenarbeit für sowas nicht fragwürdig wäre. Das ist es. Ich meine vielmehr ob sich Colbert nicht etwas dabei gedacht hat und Spicer jetzt noch mehr dasteht wie ein Clown, der sich für alles hergibt.
Selbst wenn das Colberts Plan gewesen sein sollte, dann ist er gnadenlos gescheitert. Er hat Spicer und dessen Lügen verharmlost und verniedlicht; Spicer hatte offenkundig den besten Abend seit Monaten. Und all die Berühmtheiten mit ihren Idealen lassen diese sofort vergessen und machen Selfies mit Trumps Mund und Propagandaverklärer. Wenn Melissa McCarthy den Spicer parodiert ist das streitbar, je nach Satire/Parodiequalität, aber hier hat man den echten Sean Spicer, der vor Monaten noch Trumps Lügen vorgebetet und widerliche Gesetze schöngeredet hat. Der ist jetzt plötzlich ein niedlicher, harmloser Kerl, der eine Zeit lang echt einen total uncoolen Job hatte, Leute, wisst ihr, echt jetzt. Der arme Spicer.
Gerade politisch derart aktive und investierte Leute wie Colbert oder Seth Meyers haben einfach massiv an Glaubwürdigkeit eingebüßt.

@Clive
Ich mochte das WW Intro auch sehr gerne, wobei ich es im besten Fall "nur" für eine gelungene Erweiterung von Björks Musikvideo zu "All is full of Love" halte.

Und ich würde einen eigens generierten Hype und eine investierte Fan-Schar niemals schlecht reden bzw. diese Leistung schmälern. Aber dieser Fakt wurde häufig als vermeintlich objektiver Qualitätsbeweis herangezogen, was mir nicht passte. Und natürlich das leidige Thema rund um Inspiration, Referenz, Hommage und Nostalgie. Aber das hatten wir schon und das brauchen wir erst wieder rauskramen, wenn Staffel 2 anläuft. :D
"I wait. I compose myself.
My self is a thing I must now compose, as one composes a speech.
What I must present is a made thing, not something born."
- Margaret Atwood, 'The Handmaid's Tale'

Revolvermann

Goodfella

Beiträge: 8 004

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: 30 Grad im Schatten

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 21. September 2017, 07:21

Der ist jetzt plötzlich ein niedlicher, harmloser Kerl, der eine Zeit lang echt einen total uncoolen Job hatte, Leute, wisst ihr, echt jetzt. Der arme Spicer.
Gerade politisch derart aktive und investierte Leute wie Colbert oder Seth Meyers haben einfach massiv an Glaubwürdigkeit eingebüßt.


Wie gesagt, ich seh das durchaus ausgefuchster als eine reine Verniedlichnung bzw. Verharmlosung. Um das zu verdeutlichen hätten sie noch eine Schippe draufleden müssen.
Das war zu kurz, zu wenig.
Jetzt mit neuer, fantastischer Signatur!

Beiträge: 8 797

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 21. September 2017, 20:47

Um das zu verdeutlichen hätten sie noch eine Schippe draufleden müssen.
Das war zu kurz, zu wenig.
Ja, haben sie aber nicht. Von daher, egal welche Intention Colbert als Ideengeber der Spicer-Einladung gehabt haben mag, es ist gescheitert. Von mir aus haben "wir" ein weiteres Mal auch über Spicer gelacht und er hat für uns das tanzende Äffchen gegeben, aber dieser kritikbefreite Umgang mit ihm, das freundliche Backstage-Händeschütteln oder verspaßte Selfies - all das mit jemanden, der Wochen zuvor noch ... na ja, ich wiederhole mich.
"I wait. I compose myself.
My self is a thing I must now compose, as one composes a speech.
What I must present is a made thing, not something born."
- Margaret Atwood, 'The Handmaid's Tale'

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen