Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Noermel

Reservoir Dog

  • »Noermel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 673

Registrierungsdatum: 10. Mai 2009

  • Nachricht senden

1

Samstag, 11. November 2017, 23:45

Moralfrage: Weiterhin Filme mit Beteiligung von Spacey, Weinstein etc ansehen?

Die Filmanalyse Video:
Darf man sich noch Kevin-Spacey-Filme ansehen?

edit: von Jay zu separatem Thema gemacht. Darf man sich nach den vielen Anschuldigungen noch Filme von

Harvey Weinstein
Woody Allen
Louie CK
Brett Ratner
Kevin Spacey
Jeffrey Tambor
etc

ansehen? Legen wir noch Leute wie Victor Salva, Mike Tyson, Mel Gibson und Bill Cosby drauf. In Sachen Weinstein heißt das u.a., zahlreiche Oscartitel, darunter ALLES von Quentin Tarantino.
“It goes without saying that a civilization which leaves so large a number of its participants unsatisfied and drives them into revolt neither has nor deserves the prospect of a lasting existence.”

Manny

missgünstiges Forenmitglied

Beiträge: 16 407

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

Freue mich auf: Neue Staffeln, neue Serien

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 12. November 2017, 00:01

Ja, darf man.
Mannys aktuelle Serien: American Horror Story, Designated Survivor, Riverdale, Die Nanny, Banshee, The Shannara Chronicles, The Walking Dead, The Good Fight, Agent Carter & True Blood

Presko

Goodfella

Beiträge: 6 220

Registrierungsdatum: 8. Mai 2009

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 12. November 2017, 00:05

Darf man nicht! Seid ihr wahnsinnig! Da stehen 5-8 Jahre Gefängnis drauf.
Zürich Filmfestival 2018
Blade Runner 2049 - The Killing of a Sacred Deer - Three Billboards Outside Ebbin, Missouri - The Ballad of Lefty Brown - Shock and Awe - Menashe - Call Me by Your Name - Glass Castle - Machines - Brigsbey Bear - Daphne - Borg/McEnroe - Weightless - The Wife - Pop Aye - Gook - Mollys Game - Battle of the Sexes - Disappereance ...

Jay

blinded by blackness

Beiträge: 34 527

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Akte X S11, Black Panther, Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 12. November 2017, 12:31

Es ist eine fraglos schwierige Frage. Will man diese Leute unterstützen? Eigentlich ja nicht.

Andererseits sind es bei einigen der Namen nach wie vor reine Anschuldigungen (Jeremy Piven?).

Dann muss man überlegen, wie viele schwarze Schafe es noch gibt (was nach reiner Statistik viele sein müssen).

Hinzu kommt, dass an diesen Filmprojekten unzählige Menschen mitgearbeitet haben. Sagt man Nein zu Baby Driver, sagt man beispielsweise auch Nein zu Edgar Wright, Ansel Elgort, Jamie Foxx und Jon Hamm. Sagt man nein zu Spacey, heißt das auch Nein zu

21
American Beauty
Austin Powers 3
Die Jury
Die üblichen Verdächtigen
Glengarry Glen Ross
House of Cards
KPax
LA Confidential
Margin Call
Moon
Sieben
Superman Returns
Verhandlungssache

was schon allein... happig ist. Was ist mit House of Cards und Robin Wrights gefeierter Leistung? Muss man sie nun ignorieren, weil ihr Co-Star ein Unmensch ist?

Sagt man Nein zu Weinstein, heißt das 90% aller Tarantino Filme, aber auch Herr der Ringe, Rambo 4, Aviator, Scary Movie, Scream und Good Will Hunting.

Vor allem, nicht gucken um ein Zeichen zu setzen oder aus Prinzip aus eigener Abscheu?

Ich persönlich fühle in erster Linie gewaltige Enttäuschung. Spacey machte immer so einen guten Eindruck. Jetzt wird man immer, wenn man ihn irgendwo sieht, daran denken müssen, dass er aufdringlich Jugendliche verführen wollte, was krank und abstoßend ist. Ich finds weniger enttäuschend, dass CK sich wirklich dazu bekennen konnte. Besser, als wortlos im Stillschweigen zu verschwinden. Da gehört schon etwas Rückgrat zu.Ein wenig kommts ja auch drauf an, was getan wurde und gegen wen. Ein Weinstein gehört für immer verbannt, keine Frage. Der und Cosby sind absolut durch, und sollten die Charlie Sheen Gerüchte stimmen, kann man sich auch einen Hot Shots 2 nie wieder ansehen.
Kommende Kinofilme, auf die ich mich bis Ende Februar freue:
SW Ep8, Disaster Artist, God Particle, Black Panther, The Shape of Water, Die Verlegerin, Auslöschung

spätestens auf Blu-ray:
Coco, Paddington 2, Detroit, Daddy's Home 2, A Ghost Story, Jumanji 2, The Killing of a Sacred Deer, Insidious 4, Greatest Showman, Dunkelste Stunde, The Commuter, Downsizinig,
Three Billboards Outside Ebbing, Missouri, Maze Runner 3, Der seidene Faden, Wind River, All the Money in the World

Marv

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 310

Registrierungsdatum: 9. Juli 2006

Freue mich auf: Thor Ragnarök, Justice League, Jigsaw, Star Wars VIII

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 12. November 2017, 13:03

Ja, darf man.

Sehe ich genauso. Ich meide keine Filme nur weil einer der Darsteller etwas getan hat bzw beschuldigt wird. Ich heiße das alles nicht gut, aber für mich hat das keinen Einfluss.
Ich glorifiziere oder unterstütze zb Spacey als Mensch nicht nur weil ich American Beauty gerne mal ansehe. Zudem, wie Jay sagt, meide ich damit einen Haufen Schauspieler, Regisseure und die hundert anderen Leute die an dem Film gearbeitet haben.
Das war dasselbe vor ein paar Jahren als der As I Lay Dying Sänger in den Knast musste. Ich habe trotzdem die Alben zuhause und liebe immernoch die Musik, was er als Mensch macht beeinflusst nicht die Musik, und seine Kollegen konnten auch nichts dafür.
Wobei ich zugeben muss, zb Lostprophets hören hätte sicher einen komischen Beigeschmack, aber das war auch eine richtig heftige Geschichte.
La La Land 9,5/10 | John Wick 2 7,5/10 | Logan 8,5/10 | Guardians of the Galaxy Vol.2 8,5/10 | Alien: Covenant 6/10 | Wonder Woman 8/10 | Spider-Man Homecoming 8,5/10 | Es 8/10 | Blade Runner 2049 9,5/10 | Thor 3 8/10

Deathrider

The Dude

Beiträge: 5 616

Registrierungsdatum: 28. November 2004

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 12. November 2017, 13:17

Natürlich darf man. Genauso wie man noch Filme von Polanski und Bryan Singer sehen kann. Das künstlerische Schaffen einer Person ist m.E. von seinem Privatleben getrennt zu betrachten. Es mag komisch klingen, aber ich bin dann doch so sehr Cineast, dass ich mir die Leistungen auch aller anderen Beteiligten nicht davon kaputtmachen lassen will.

Persönlich halte ich sowas (sofern die jew. Anschuldigungen stimmen) für absolut verwerflich und ich kann verstehen wenn jemand erwiesenermaßen umhermolested, keiner mehr mit ihm arbeiten will... Wobei es auch da qualitative oder politische Unterschiede zu geben scheint, da so mancher Tunichtgut noch immer dick im Geschäft ist.
"Und wer jetz noch fragen hat, der soll die fiese Schnauze ja halten." (Picard, SiW)

jimbo

ehemals jak12345

Beiträge: 6 138

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: "Indiana Jones" im Star Wars Universum | Last Jedi | Tucker and Dale vs Evil 2 | Super Troopers 2 | Jupiter Ascending 2

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 12. November 2017, 13:30

Darf man noch Smartphones kaufen ? Seltene Erden.
Darf man zu günstige Kleidung kaufen ? Menschliche Ausbeutung.
Darf man noch bei Apple und viele andere Großkonzernen kaufen ? Steuerparadise
Darf man bei der deutschen Firma VW Autos kaufen, obwohl man die Menschen arglistig getäuscht und betrogen hat ?
Darf man noch Fleisch aus Massentierhaltung kaufen ? Haltung der Tiere.
Darf man noch in Supermärkten kaufen ? Zerstörung der Tante Emma-Läden, Ausbeutung von Zulieferer.
Darf man noch Getreide essen, welches so mit Gift behandelt wurde, dass kein Tier mehr in seine nähe leben kann ?
Darf man über deutsche Autobahnen fahren, obwohl Hitler diese gebaut hat ?
Darf man in Häusern wohnen, die den Juden oder anderen in der NS-Zeit genommen wurden ?
Darf man bei Banken sein Geld lagern, obwohl sie stark vom NS profitiert haben ?
Darf ein Weißer in Amerika an der Macht sein ?
Darf man andere Tiere essen ? Vor Allem Schwein, was genetisch sehr nahm am Menschen ist ?
Darf man Parteien wählen die offensichtlich nicht für das Allgemeinwohl sind ?
Darf man Auto fahren obwohl man der gesamten Welt damit schadet ?
Darf man an einer Klofrau, Straßenmusiker etc. vorbeilaufen ohne was zu spenden ?
Darf man nach einem schweren Unglück, beim dazugehörigen Spendenaufruf nicht spenden ?
Darf man Ossis, Ossis nennen ?
Darf man Sonntag auch nicht in die Kirche gehen ?
Darf man gläubig sein, obwohl man keine Kirchensteuer zahlen ?
Darf man Schwarze, Juden, Behinderte und alle anderen Arten von Minderheiten hassen ?
Darf man Schokolade kaufen ohne UTZ ?

Antwort: Ja.

Andere Frage. Was kann man kaufen/konsumieren bei dem man weiß, dass es nicht den Hauch von Negativität in sich trägt ?

Edit: Darf man nach Uli Hoeneß noch Bayernfan sein ?
How much does it costs when it's free?
Ist gegen das sinnlose abschlachten von Lizenzen !
Danke an alle die das Forum bevölkern!
Mag ;) -, :rolleyes:- und :whistling: Smileys nicht
Will keine gekauften Reviews lesen
Mag nur sehr gutes CGI
Spricht fließend Bocce
Lensflares ...
Nichts wird so wie es war, kein Reboot, kein Sequel, nichts!
Ich finde ihren mangelnden Glauben beklagenswert!
ALL HAIL THE KING
Ohne gutes Drehbuch, ohne mich und ich will kein digitales sauberes Bild

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jimbo« (12. November 2017, 15:51)


Deathrider

The Dude

Beiträge: 5 616

Registrierungsdatum: 28. November 2004

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 12. November 2017, 14:39

Ich frag mich sowieso grade was wieder der Zweck dieser Aufregerei ist. Nicht falsch verstehen, ich will keinesfalls Straftaten herunterspielen... bloß frage ich mich warum man dies in diesem Fall nicht macht. Das Ganze übersteigt ja sogar noch den Weinstein-Buzz. Bloß weil Spacey das bekanntere Gesicht hat? Möglich. Oder sollen wir mal wieder von was abgelenkt werden? Von sowas zum Beispiel? Nur so ein Gedanke...
"Und wer jetz noch fragen hat, der soll die fiese Schnauze ja halten." (Picard, SiW)

Woodstock

Z-King Zombies

Beiträge: 21 211

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2008

Freue mich auf: auf den unaufhaltsam näherrückenden Wahnsinn...

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 12. November 2017, 14:52

Man muss die reale Person von seinem künstlerischen Treiben trennen können, sonst dürften wir uns nie wieder an Charlie Chaplin Filmen erfreuen aka Adolf Hitler.
8o

Was hat Charlie Sheen eigentlich getan? Und warum überrascht das eigentlich jemanden?
¯\_(ツ)_/¯

jimbo

ehemals jak12345

Beiträge: 6 138

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: "Indiana Jones" im Star Wars Universum | Last Jedi | Tucker and Dale vs Evil 2 | Super Troopers 2 | Jupiter Ascending 2

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 12. November 2017, 15:17

Dir sagt der Name bzw. das Bild von Corey Feldman was. Das ist das Gesicht der seit langer Zeit immer wieder auftauchenden Geschichten über Pädophilie und sonstigen Missbrauch. Und den soll Charlie Sheen als er 19 war unter Drogen gesetzt haben und den damals 13-jährigen zum Sex "getrieben" haben. Keine Ahnung ob da was dran ist.

Keine Ahnung ob an Dan Schneider was dran ist, aber er sieht danach aus. Kann aber auch einfach nur Meinungsmache sein, die dann bei mir gewirkt hat.

Dan "the Vanman" Schneider.

https://www.gamespot.com/forums/offtopic…ria-j-29393475/

Den coolen Jimmy Savile gabs auch noch.

Am liebsten würde ich sagen, alles was mit Minderjährigen zu tun hat nur noch von Frauen machen zu lassen, aber ich wette auch da gäb es dann irgendwann Kreise die Minderjährige zum Sex zwingen.
How much does it costs when it's free?
Ist gegen das sinnlose abschlachten von Lizenzen !
Danke an alle die das Forum bevölkern!
Mag ;) -, :rolleyes:- und :whistling: Smileys nicht
Will keine gekauften Reviews lesen
Mag nur sehr gutes CGI
Spricht fließend Bocce
Lensflares ...
Nichts wird so wie es war, kein Reboot, kein Sequel, nichts!
Ich finde ihren mangelnden Glauben beklagenswert!
ALL HAIL THE KING
Ohne gutes Drehbuch, ohne mich und ich will kein digitales sauberes Bild

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »jimbo« (12. November 2017, 15:27)


Beiträge: 8 701

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 12. November 2017, 15:39

Ich denke die Frage ist falsch gestellt. Natürlich *darf* man, aber *möchte* man? Kann man das mit seinem Gewissen und/oder seinem eigenen Moral- und Gerechtigkeitsverständnis vereinbaren? Ich denke, dass das jeder für sich selbst beantworten muss, was auch beinhaltet, dass manche Leute darauf mit "mach dich nicht lächerlich" und andere Leute mit "wie kannst du nur?!" reagieren.

Es hat sicherlich auch damit zu tun, in welcher Funktion die jeweiligen Personen an einem Film beteiligt waren. Darstellern muss man in einem Film eben ins Gesicht blicken; es lässt sich da irgendwann fast nicht vermeiden, dass man das öffentliche Image über den Darsteller mit in den Film holt. Das ist ja auch schon ohne kriminell-abscheuliche Taten der Fall. Für eine Weile fiel es mir z.B. schwer, Tom Cruise losgelöst vom Scientology-Wahnsinnigen und Couch-Hopser anzunehmen. Das hat sich zum Glück inzwischen wieder gebessert. Darsteller haben aber idR nicht den Einfluss auf die Filmhhandlung. Sie müssen ihre Rolle einnehmen und interpretieren, ja, aber Darsteller entscheiden für gewöhnlich nicht im Detail was mit einer Figur in der Handlung passiert. Das ist bei Filmemachern anders.
Ohne Harvey Weinstein hätte es Quentin Tarantino (bzw. seine Filme) nie gegeben. Dennoch sind die Filme eindeutig Tarantinos Werke, während Weinsteins Produzenteneinfluss bei anderen Filmen deutlich sichtbarer war. Es ist das, was ich im Weinstein-Thread neulich beschrieben habe: inwiefern spiegeln sich die Taten/Anschuldigungen im Werk eines Filmemachers? Polanski hat noch keinen Film über einen älteren Mann gemacht, der eine Jugendliche begehrt. Woody Allen shon. Mehrere. Und wenn Allen dann auch noch selbst in Person auftritt, dann wird es - obwohl der Fall bei ihm, im Gegensatz zu Polanski, noch im Bereich von unbewiesenen Anschuldigungen ruht - schwieriger. Das ist schade beispielsweise um "Manhattan"; die vage Inhaltsangabe zum 2018er Allen lässt mir auch einen kalten Schauer über den Rücken laufen. Wenn dann ein Louis CK in seiner Show den "sympathischen" Perversen nicht nur spielt, sondern ihn auch noch geschrieben, inszeniert und produziert hat, dann deckt er wirklich alle Sektoren ab. Er hat es ja auch inzwischen zugegeben. Sein aktueller Film wird, munkelt man, womöglich nie das Licht der Welt erblicken, aber z.B. diese Kritik lässt schon manches erahnen.

Wie gesagt, den Umgang damit muss jeder für sich selbst finden. Sich gewissen Dingen bewusst werden kann allerdings nicht schaden. Kann es nie. Auch die Dinge, die jimbo da überspitzt auflistet.
"I wait. I compose myself.
My self is a thing I must now compose, as one composes a speech.
What I must present is a made thing, not something born."
- Margaret Atwood, 'The Handmaid's Tale'

jimbo

ehemals jak12345

Beiträge: 6 138

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: "Indiana Jones" im Star Wars Universum | Last Jedi | Tucker and Dale vs Evil 2 | Super Troopers 2 | Jupiter Ascending 2

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 12. November 2017, 16:08

Du bist beim persönlichen "möchte" man. Ich sehe das anders. Die Meisten möchte in einer besseren Welt leben. Daher würde es bei mir "sollte" heißen. Soll der ganze Abschaum die volle Härte des Gesetzes und die totale gesellschaftliche Ablehnung spüren ?
Ja. Außer es würde dazu führen, dass der Abschaum nichts mehr zu verlieren hat und dann erst recht ihrem Drang freien lauf lassen würde.

Sollten Unbeteiligte unter den oben genannten Bestrafungen leiden ?
Nein.

Ist es richtig, dass sich die Studios von solchen Personen distanzieren ?
Ja.

Sollte man damit andere Probleme wie z.B. Drogenmissbrauch mit solchen Hilfsmittel unter Verschluss halten (Ablenken und Täuschen etc.) ?
Nein.

Sollte die Gesellschaft längerfristig ein Gehör für solche Themen haben ?
Ja.

Sollte die Gesellschaft den Blick wieder vom "Geld" als höchstes Gut abwenden ?
Meiner Meinung nach ja.

Sollten die Medien alles versuchen um glaubhaft zu sein ?
Ja.

Sollte man auch solchen Menschen(Vergewaltiger etc.) vergeben können ?
Ja. Ich beziehe mich damit auf die Gesellschaft, nicht auf die direkt betroffenen Personen.

Ist es menschlich Fehler zu machen, ohne es gewollt zu haben, ist es menschlich unkonventionelle Gelüste zu haben, ist es menschlich vorschnell zu urteilen, ist es menschlich jemanden umzubringen, der einen dazu treibt, ist es menschlich jemandem im Affekt zu ermorden/schlagen was auch immer.
Ja.
How much does it costs when it's free?
Ist gegen das sinnlose abschlachten von Lizenzen !
Danke an alle die das Forum bevölkern!
Mag ;) -, :rolleyes:- und :whistling: Smileys nicht
Will keine gekauften Reviews lesen
Mag nur sehr gutes CGI
Spricht fließend Bocce
Lensflares ...
Nichts wird so wie es war, kein Reboot, kein Sequel, nichts!
Ich finde ihren mangelnden Glauben beklagenswert!
ALL HAIL THE KING
Ohne gutes Drehbuch, ohne mich und ich will kein digitales sauberes Bild

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »jimbo« (12. November 2017, 16:21)


Måbruk

of the Dead

Beiträge: 925

Registrierungsdatum: 4. Mai 2016

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 12. November 2017, 16:56

Ich finde es in der Musik noch Mals deutlich schwieriger, weil diese einen ja unentwegt, auf einer noch mal intensiveren Stufe emotional bewegt. Was ist, wenn ein Musiker ordentlich Dreck am Stecken hat (bspw. auch rechtsradikale Tendenzen), mit dem man sich so gar nicht identifizieren kann? Mir persönlich fällt es da schon schwer, das komplett auszublenden. Daher würde ich schon sagen, dass man es natürlich konsumieren darf, ob man es aber immer kann, ist fraglich. Ich meine bei beiläufig ertönender Radiomusik ist mir das egal, aber wenn ich mich mit der Musik selbst sehr identifizieren, dann wird es schwierig.

jimbo

ehemals jak12345

Beiträge: 6 138

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: "Indiana Jones" im Star Wars Universum | Last Jedi | Tucker and Dale vs Evil 2 | Super Troopers 2 | Jupiter Ascending 2

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 12. November 2017, 17:13

Beck (Musiker) ist bekennender Scientologe.
Nick Oliveri, ehemals Queens of the Stone Age soll seine Freundin misshandelt haben. Ich höre das Lied trotzdem. Wenn man sich den Text genauer angucken würde, würde ich es vielleicht nicht mehr hören, aber ich kann den Text größtenteils ausblenden. Josh Homme,Frontmann von Qotsa, selbst ist vermutlich Alkoholiker und prügelt sich auch mal gerne.
How much does it costs when it's free?
Ist gegen das sinnlose abschlachten von Lizenzen !
Danke an alle die das Forum bevölkern!
Mag ;) -, :rolleyes:- und :whistling: Smileys nicht
Will keine gekauften Reviews lesen
Mag nur sehr gutes CGI
Spricht fließend Bocce
Lensflares ...
Nichts wird so wie es war, kein Reboot, kein Sequel, nichts!
Ich finde ihren mangelnden Glauben beklagenswert!
ALL HAIL THE KING
Ohne gutes Drehbuch, ohne mich und ich will kein digitales sauberes Bild

Cartman

of the Dead

Beiträge: 751

Registrierungsdatum: 30. August 2008

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 12. November 2017, 18:11

Ich schau mir ja auch noch Die Nackte Kanone an, obwohl da O.J. mit spielt. Auch wenn die Szenen mit ihm mittlerweile zugegeben einen bitteren Beigeschmack haben.

Woodstock

Z-King Zombies

Beiträge: 21 211

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2008

Freue mich auf: auf den unaufhaltsam näherrückenden Wahnsinn...

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 12. November 2017, 19:42

Niemand darf mehr Filme oder Serien schauen. In jeder Produktion gibt es mindestens einen in der Crew, Cast oder Catering der mal ein Verbrechen begangen hat.

Seid konsequent und schaut nichts mehr!
¯\_(ツ)_/¯

blacksun

Keyser Soze

Beiträge: 3 834

Registrierungsdatum: 6. September 2007

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 12. November 2017, 19:43

natürlich darf man.
Die, bei denen es öffentlich wurde werden eh in keinen Filmen mehr mitwirken.
Und mit dem Schauen der alten Filme bekommen die ja nichts. (bei Weinstein bin ich mir aber nicht sicher)

Der K.Spacey(oder besser gesagt die Rollen),den ich in seinen Filmen gemocht habe, wird auch weiter darin existieren.
Darüberhinaus aber nicht mehr.

Wieso sollte ich einen Keyser Soze nicht mehr mögen?
Was kann ich denn dafür?
2017:
Es: 6/10
What Happened to Monday? -/10
Mord im Orient-Express: -/10
Justice League(2D): -/10
StarWars (2D): -/10

Woodstock

Z-King Zombies

Beiträge: 21 211

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2008

Freue mich auf: auf den unaufhaltsam näherrückenden Wahnsinn...

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 12. November 2017, 19:50

Es ist absolut erforderlich das man diese Filme und Serien meidet, da an solchen Produktionen immer nur eine Person mitwirkt und es dadurch absolut fair ist die Produktion nicht zu unterstützen. Ist ja nicht so, als ob bei der Produktion von Serien oder Filmen noch andere Personen mitarbeiten. Nein, es ist schon gerechtfertig ein gesamten Projekt zu verdammen, nur weil einer von hunderten im Team ein Verbrechen begangen hat.

/Sarkasmus
¯\_(ツ)_/¯

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Woodstock« (13. November 2017, 07:03)


Cartman

of the Dead

Beiträge: 751

Registrierungsdatum: 30. August 2008

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 12. November 2017, 19:54

Man stelle sich mal vor, bei jemanden wie James Cameron werden vergleichbare Anschuldigungen gemacht. Wird dann die gesamte Produktion von Avatar eingestellt? :check:

Diego de la Vega

Not Yet Rated

Beiträge: 21 129

Registrierungsdatum: 2. November 2007

Freue mich auf: Fast 8 bis 12, MCU - Phasen 3 bis 32, Mad Max 4, Bond 24 - 109, The Batfleck, Tucker & Dale 2, Stargate Reboot, Planet der Affen 3 und alles mit Star und Wars im Titel

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 12. November 2017, 23:13

Ohne hier anderen ans Bein pissen zu wollen, aber mir fällt es Null, Komma, Null, gar nicht schwer, zwischen dem Darsteller/Künstler und der Privatperson zu unterscheiden. Von daher konsumiere ich weiter Spacey, Dreyfuss, Ratner, Singer, Allen... Polanski.
Wie hier ja bereits von Anderen ebenfalls geschrieben. - Meine Welt bräche wohl erst dann ein, wenn Tom Hanks beschuldigt würde. Der wirkt wie der netteste Menschen des Planeten, und das wäre wohl auch für mich zu viel -

Würde ich jeden davon genannten mit meinen - hypothetischen - Kindern allein lassen? Nö, eher nicht. Den Berichten sei Dank, aus reiner Vorsicht. Vielleicht gar unbegründet. Gehören einige davon in den Knast/bestraft?
Keine Ahnung. Ich kenne nur das "Hörensagen und Co." aus der Presse. Glaube ich das alles? Nein. Definitiv nicht. Finde ich einige der Berichte wo sich einer ob nun sexuell oder sonstig belästigt gefühlt hat überzogen? Ja. Absolut.
Um das klar zu stellen, jemanden zu irgendeiner (sexuellen)Handlung zu nötigen oder zu zwingen, geht gar nicht und das will ich weder beschönigen noch sonst was. Aber wenn ich lese, dass eine von mir eigentlich sehr geschätzte Ellen Page sich von Ratner zwangsgeoutet und gedemütigt fühlt, und er dazu noch anzügliche Bemerkungen gemacht habe... - der Typ scheint schlimmeres gemacht zu haben, falls das stimmt.
War das mit Page ein Zeichen von tollem Charakter? Natürlich nicht. Ist Ratner homophob? Möglicherweise. Das war bestimmt keine tolle Situation für eine sich ihrer sexuellen Identität unsicheren jungen Frau. Das glaub ich gerne. Aber mein Gott, was hab ich mir von Idioten und Vorgesetzten schon alles anhören müssen, und hab deshalb auch kein Fass aufgemacht. Oder eben doch. Wird es zu bunt, dann kommt das sofort auf den Tisch oder man muss die Konsequenzen ziehen, und gehen. Aber man will ja Karriere machen. Und redet danach darüber. Dann, wenn man selbst sicher ist.
Ja, das Leben könnte einfacher sein wenn alle Menschen rücksichtsvoll, tolerant und einfach gute Kerle und nett zueinander wären. Sind sie aber leider nicht. Und ich bin auch nicht dafür, alles tot zu schweigen. Aber manches muss auch nicht zwangsläufig groß breitgetreten werden. Und noch dazu öffentlich. Manchmal sollte man den Ball flach halten, und nur weil grad alle anfangen zu singen, muss man seine Klappe nicht zwangsläufig auch aufreißen. Das hilft nicht immer.

Sollen Opfer von physischer, psychischer oder sonstiger Gewalt aufstehen und laut aufschreihen? Ja, aber sowas von. Und zwar unmittelbar und auch zum Schutz potenzieller, zukünftiger Opfer. Dann gibt es vermutlich auch noch Beweise, jenseits von Wort steht gegen Wort, und dann weg mit der Sau. Dann kann so ein Sodom und Hollywood wie wir es offenbar aktuell vorfinden, potenziell auch gar nicht derart wunderbar gedeihen und wuchern. Aber diese der hat vor 10, 20, 30 Jahren das und jenes getan... suspekt ist mir das. Auch wenn ich dadurch zynisch oder bösartig klinge. Bin ich eh oft. Hat man mir schon an den Kopf geworfen, meist unmittelbar... stimmt wohl auch. Gibt schlimmeres. Sieht man ja jeden Tag in der Presse.
"I'm The Last Guy In The World That You Wanna Fuck With"
"Me? I'm golden, glowing, scoring like a champ"

#Thief · #Michael Mann

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen