Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 22. November 2017, 13:41

John Lasseter tritt bei Pixar zurück!

Wohl "nur" ein weiterer Fall der sexuellen Belästigung, aber nach Harvey Weinstein ein weiterer "großer" Name mit Einfluss.

https://theplaylist.net/john-lasseter-steps-pixar-20171121/

Shins

Super Moderator

Beiträge: 4 291

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2009

Freue mich auf: Power Rangers!

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 22. November 2017, 14:03

Gerade bei Lasseter trifft mich das nun aber doch etwas mehr als bei den anderen Fällen... Immerhin ist sein Statement dazu nicht so eine Peinlichkeit wie etwa bei Spacey.
Meine Kurzfilme, Musikclips und andere Videoprojekte: https://www.youtube.com/channel/UCfq8sD3GrgPEqoIvBZeQAsA

Jay

dabbt gerade hart

Beiträge: 35 179

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Black Panther, The Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 22. November 2017, 17:36

Kleinigkeit, die an der Stelle eventuell noch betont werden sollte: Lasseter tritt nicht zurück, er nimmt sich lediglich eine Auszeit von 6 Monaten. Das finde ich unerhört. Pixar ist eins der größten Familienunterhaltungsunternehmen der Welt, Lasseter ist Multimillionär und bereits 60 Jahre alt. Hätte er nicht komplett abdanken können? Als wenn er in den nächsten Monaten kein einziges Mal per Skype oder so in kreative Meetings eingebunden wird, kann mir doch keiner sagen. Vor allem, wo schon fett an Toy Story 4 gearbeitet wird.

Natürlich muss man differenzieren, dass ihm "lediglich" aufdringliches Verhalten und keine heftigen sexuellen Übergriffe vorgeworfen werden, dennoch sollte gerade so ein Konzern beispielhaft agieren und symbolisch zeigen, dass solches Verhalten nicht geduldet wird und sich junge Frauen auch im Pixarhaus überall gut fühlen können. Hätte sich das einer der Grafiker oder Soundtechniker geleistet, wäre er sofort achtkantig da raus geflogen.

Meiner Meinung nach klingt es auch berechnend, zu sagen, er nehme sich für genau 6 Monate eine Auszeit. Das heißt also, in 6 Monaten ist wieder alles paletti?

Für mich klingt das wie ein schnelles "Liebe Presse, COCO startet jetzt und hat eh schon Schwierigkeiten, da können wir keine negative Presse gebrauchen. Also sagen wir, Selbsturteil gefällt, 6 Monate weg, k?"
"I did not hit her, it's not true! It's bullshit! I did not hit her! It's not true. (*throws water bottle) Oh, hi Mark!"
"You invited all my friends. Good thinking!"
"Oh, hi, Johnny. I didn't know it was you. "
*throws football*
"Ha ha ha. What a story, Mark."

jimbo

ehemals jak12345

Beiträge: 6 550

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: weniger angefressen sein und "Indiana Jones" im Star Wars Universum | Tucker and Dale vs Evil 2 | Super Troopers 2 | Jupiter Ascending 2

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 22. November 2017, 22:55

Naaaa, wozu gehört Pixar ? Richtig Disney ! hihihihi
Hört mehr Dead Sara !
Entschuldigung, sollte mein Posting nerven.
Bin ein Fehler im System
How much does it costs when it's free?
Ist gegen das sinnlose abschlachten von Lizenzen !
Mag ;) -, :rolleyes:- und :whistling: Smileys nicht
Will keine gekauften Reviews lesen
Mag nur sehr gutes CGI
Spricht fließend Bocce
Lensflares ...
Nichts wird so wie es war, kein Reboot, kein Sequel, nichts!
ALL HAIL THE KING
Ohne gutes Drehbuch, ohne mich und ich will kein digitales sauberes Bild

Beiträge: 8 793

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 23. November 2017, 20:08

Hier ein Artikel, der Eindrücke/Reaktionen ehemaliger Disney/Pixar Mitarbeiter(innen) aufgreift.

Daraus ein wichtiger Auszug:

Zitat

She said her manager kept her out of meetings where Lasseter would be present, telling her it would be best for her not to attend the intimate weekly reviews because “John has a hard time controlling himself around young pretty girls.”

Nevertheless, she would sometimes see Lasseter in the hallways, and felt uncomfortable when it appeared he was looking her up and down.

“It was almost comical how obvious he was about it,” she said.

She said that being excluded from meetings with Lasseter meant that she was not able to pitch or articulate her ideas or discuss her work with the director. She also felt left out of important conversations that went on in the review room. The experience made her feel undervalued and stifled in her career at the company, and she said it contributed to her decision to leave.

Soll heißen: Es geht nicht immer um Kapitalverbrechen, die zu Haftstrafen führen sollten/müssen. Es geht darum, dass auch diese vermeintlich "harmlosen Kleinigkeiten" Auswirkungen haben, dass es in dieser gesamten Welle nicht zuletzt auch um eine Verbesserung des Arbeitsklimas geht. Dass dieser sich so lange Zeit selbst erhaltende Status Quo aus kleinen Grabschern, Nötigungen aus Machtpositionen und Marginalisierung von Opfern und/oder mundtot gemachten Mitarbeitern beendet wird. Nicht, weil überall Schwerverbrecher und Monster lauern, sondern weil Respekt und Anstand vorherrschen sollte.
"I wait. I compose myself.
My self is a thing I must now compose, as one composes a speech.
What I must present is a made thing, not something born."
- Margaret Atwood, 'The Handmaid's Tale'

Timo

vs. the World

Beiträge: 638

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2006

  • Nachricht senden

6

Freitag, 24. November 2017, 11:00

Alles klar, wer ist der nächste?

Shins

Super Moderator

Beiträge: 4 291

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2009

Freue mich auf: Power Rangers!

  • Nachricht senden

7

Freitag, 24. November 2017, 12:50

Puh, das ist schon krass. Schön, jetzt mal echte Einblicke in die "Traumfabrik" zu erhalten...
Meine Kurzfilme, Musikclips und andere Videoprojekte: https://www.youtube.com/channel/UCfq8sD3GrgPEqoIvBZeQAsA

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen