Sie sind nicht angemeldet.

McKenzie

Unchained

Beiträge: 11 169

Registrierungsdatum: 13. November 2010

Freue mich auf: den (qualvollen) Tod des 3D-Hypes. STIRB!

  • Nachricht senden

61

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 14:28

Vermutlich weil sein komödiantischer Zugang so passend für das Franchise wäre. Genau wie man es beim Solo-Film von Lord & Miller wollt....oh.
KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392
_
If a lot of people luv each other, the world would be a better place to live. - Johnny, The Room
Witness meeeee! - Morsov, Mad Max: Fury Road

Teaser-Szene Filmprojekt | Ganz neues Musikvideo!

Deathrider

The Dude

Beiträge: 5 658

Registrierungsdatum: 28. November 2004

  • Nachricht senden

62

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 14:43

Lucasfilm Präsidentin Kathleen Kennedy:
"I would love for him [Taika Waititi] to direct a Star Wars movie," ... „I think he has exactly the right sensibility. It was very exciting to see him step into the Marvel universe and do such an amazing job with Thor."
https://www.comicbookmovie.com/sci-fi/st…niverse-a156113

Sie hätte also gerne Thor: Ragnarok Regisseur Taika Waititi für einen der zukünftigen Star Wars.

Porgs: The Star Wars Story? R2: A Star Wars Story? Was würde sich denn anbieten?


DAS hier:
Bitte eine Mockumentary über das Galaktische Imperium im Stile von The Office / Stromberg.
Das würde soooooo gut passen. :ugly:

Keine Ahnung... ich würd's halt feiern. :thumbsup:
"Und wer jetz noch fragen hat, der soll die fiese Schnauze ja halten." (Picard, SiW)

Raphiw

Godfather of drool

Beiträge: 2 484

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2007

  • Nachricht senden

63

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 16:29

Ich könnte mir eine Mockumantary auch sehr gut vorstellen. Als Star Wars - Story, warum nicht? Nur würde es halt wenig Sinn machen eine Kamera da stehen zu haben. In der Star Wars Welt wird ja eher mit Projektionen gearbeitet, statt mit Film.

Ich könnte mir auch eine ganz neue Macht oder Mythologie im Star Wars Universum als Haupt Story einer neuen Trilogie vorstellen. Die Frage die sich stellt, ist ob wir überhaupt an diese Galaxie gebunden sind, oder was reicht damit ein Star Wars Film noch immer ein Star Wars Film ist. Ich glaube das ist die Frage die man sich beantworten muss, bevor man eine neue Trilogie mit neuen Charakteren ausarbeitet. Ich denke, dass das Reduzieren auf ein absolutes Minimum von Star Wars, das immer noch spürbar Star Wars ist, der beste Weg ist um eine komplett neue Trilogie auszuarbeiten. Oder fährt man vielleicht besser mit einfach nur neuen Charakteren? Ich halte es für recht schwer die Stimmung der Filme einzufangen und gleichzeitig neue Elemente einzubauen, ohne das diese gezwungen und zu kontrastierend wirken. :huh:

Muss es die selbe Galaxie sein?
Muss es die selbe Zeit sein?
Muss die Macht vorkommen?
Kann das Design sich gänzlich unterscheiden?
Braucht man Laser(Schwerter)?
Gelber Einführungstext?

jimbo

ehemals jak12345

Beiträge: 6 550

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: weniger angefressen sein und "Indiana Jones" im Star Wars Universum | Tucker and Dale vs Evil 2 | Super Troopers 2 | Jupiter Ascending 2

  • Nachricht senden

64

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 16:49

Was zeichnet Star Wars zu anderem SCI-FI aus, z.B. Star Trek ?
Zu erst schießen dann Fragen.
Bösewichte mit Profil Bezug zur Familie oder als Freund.
Dreckig, verwahrlost.
Rau und hart.
Es wird über Leichen gegangen.
Ist Gliedmaßen zu verlieren nicht auch Teil von Star Wars ?

Hm, jetzt hab ich auch Lust auf einen Western bekommen. Schön staubig und grummelig.

Hm, vielleicht fehlen den momentanen Star Wars Filme die etwas abstrakteren Tode wie z.B. durch Feuer (Owen Lars), Müllpressen,Halbierungen, Steine, Baumstämme, Schneemonstern, Eis, AT-AT-Füße, Thermaldetonatoren, Jabbas Mund, Sarlaccs, Rancors,
Hm, in A New Hope gibts so viele Tode in Nahaufnahme, dass fehlt den neueren Filmen auch. Greedo, der einarmige Typ an der Bar, brennende Skelette von Lukes Verwandten, tote Javas. In den neuen Filmen ist alles irgendwie so weit weg und unpersönlich.
#makedeathgreatagain

Muss es die selbe Galaxie sein? Ich finde ja, alles andere sollte unbekannt bleiben.
Muss es die selbe Zeit sein? Nein.
Muss die Macht vorkommen? Nein.
Kann das Design sich gänzlich unterscheiden? Ja.
Braucht man Laser(Schwerter)? Nein.
Gelber Einführungstext? Nur bei Saga-Filmen also nicht unbedingt bei "A Star Wars Story ". Einfach nur damit die Filme doch noch irgendwie was anderes/besonderes sind.

Irgendwo auf einem fremden Planeten, was alles nicht nach Star Wars aussieht und einer sagt, "Die Regierung in Coruscant ist nutzlos". Es wäre dann in der Star Wars-Welt, aber sehr weit weg von einer klaren Erkennbarkeit.

Wie Diego schon sagte, die Blastersounds sind eigentlich ein universell gutes Merkmal für Star Wars-Filme.
Hört mehr Dead Sara !
Entschuldigung, sollte mein Posting nerven.
Bin ein Fehler im System
How much does it costs when it's free?
Ist gegen das sinnlose abschlachten von Lizenzen !
Mag ;) -, :rolleyes:- und :whistling: Smileys nicht
Will keine gekauften Reviews lesen
Mag nur sehr gutes CGI
Spricht fließend Bocce
Lensflares ...
Nichts wird so wie es war, kein Reboot, kein Sequel, nichts!
ALL HAIL THE KING
Ohne gutes Drehbuch, ohne mich und ich will kein digitales sauberes Bild

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jimbo« (7. Dezember 2017, 16:55)


Raphiw

Godfather of drool

Beiträge: 2 484

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2007

  • Nachricht senden

65

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 17:44

@ Jimbo: Das war auch jetzt nur ein Auszug von tausenden Fragen die man sich dazu stellen könnte. ;-)

Ich fände es auch interessant eine Macht Geschichte am anderen Ende der Galaxie zu sehen, die parallel passiert, aber sich im Design komplett unterscheidet. Hier mal spontane Gedanken von mir:

Laser? Nicht unbedingt. Raumschlachten mit scharfer Munition oder ohne Schusswaffen wäre auch interessant. Klingen scheint es ja im nächsten zu geben
Epochaler Sound? Pflicht
Heldengeschichte? Pflicht
Selbe Galaxie? Nicht unbedingt
Macht? Nicht zwingend, aber eine andere mythische Komponente... Oder vielleicht eine eigene Macht. Vielleicht bezieht sich die Macht ja auch nur auf diese Galaxie.
Kamerafahrten, die ohne Dialoge Geschichten erzählen? Pflicht
Selbe Zeit? Nein, aber es wäre bei einem anderen Ort interessant wie sich die Ereignisse und der Wandel der Macht auf andere Galaxien auswirken
Dreckig? Ne, nicht immer. Der Todesstern hat doch scheinbar auch eine gute Putztruppe
Märchencharakter? Wäre mir wichtig. Das zeichnet doch gerade die Qualität der Episoden 4-7 aus.
Familienfreundlich? Ich bin da der Meinung das ein Star Wars ein FSK 12 Film sein sollte und auch einen Abenteuerfilmcharakter besitzen sollte
Geschichtliche Bezüge zu unserer Historie finde ich auch extrem wichtig und Star Wars ist dafür die perfekte Plattform. Vielleicht mal was anderes als der NS.
Aliens? Pflicht, aber es müssen nicht so viele Rassen sein
Ich denke ein komplett neues Universum kann man gut verwirklichen, wenn man ein paar parallelen und Homagen an die alten Filme einbaut (Diese müssen ja nicht so offensichtlich sein wie in TFA)

Wenn es ein eigenes Universum ist, fände ich es klasse wenn dieses im Fortschritt dem aktuellen SW noch 400 oder 500 Jahre hinterher hängt. Also etwas weniger Sci-Fi und etwas mehr die Fantasy Seite von SW in den Vordergrund rückt. Kann ich mir gut vorstellen. Um da ein funktionierendes Konstrukt zu bilden, sollte sich Johnson vielleicht ein paar Tipps bei Martin holen. :ugly:
Stellt euch mal vor es würde in einer Galaxie, die der Entwicklung des SW Universum hinterher hängt ein Laserschwert landen. Das wäre die mächtigste Waffe die es gäbe und auch schon ein guter Ausgangspunkt für einen Plot... Wie Disney auch schon erkannt hat, die Möglichkeiten sind eben wie das Universum selbst: Unendlich. :)

jimbo

ehemals jak12345

Beiträge: 6 550

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: weniger angefressen sein und "Indiana Jones" im Star Wars Universum | Tucker and Dale vs Evil 2 | Super Troopers 2 | Jupiter Ascending 2

  • Nachricht senden

66

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 18:00

Ich finde Laser und Blaster gehören in so ziemlich jeden Star Wars-Film.

Ja bei den Bezügen zur echten irdischen Geschichte war ich auch schon, da ist mir aber spontan nie was zu ein gefallen, vielleicht muss ich da mal mehr drüber nachdenken.
Hm, waren die Ewoks die Vietcong des Star Wars- Universums ?
Hört mehr Dead Sara !
Entschuldigung, sollte mein Posting nerven.
Bin ein Fehler im System
How much does it costs when it's free?
Ist gegen das sinnlose abschlachten von Lizenzen !
Mag ;) -, :rolleyes:- und :whistling: Smileys nicht
Will keine gekauften Reviews lesen
Mag nur sehr gutes CGI
Spricht fließend Bocce
Lensflares ...
Nichts wird so wie es war, kein Reboot, kein Sequel, nichts!
ALL HAIL THE KING
Ohne gutes Drehbuch, ohne mich und ich will kein digitales sauberes Bild

Raphiw

Godfather of drool

Beiträge: 2 484

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2007

  • Nachricht senden

67

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 18:10

Vielleicht eine Zeit in der Laser und Blaster gerade auf dem Vormarsch sind. Klingt auch spannend. :-D

Ich fände ja die Entdeckung Amerikas und die Enteignung der Indianer auch eine spannende Geschichte für Star Wars. Kann ich mir seltsamerweise gut vorstellen. :)

jimbo

ehemals jak12345

Beiträge: 6 550

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: weniger angefressen sein und "Indiana Jones" im Star Wars Universum | Tucker and Dale vs Evil 2 | Super Troopers 2 | Jupiter Ascending 2

  • Nachricht senden

68

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 18:13

Hm, Züge in Star Wars. :check: Gabs glaube ich auch noch nicht. Will/braucht man sowas ?
Hört mehr Dead Sara !
Entschuldigung, sollte mein Posting nerven.
Bin ein Fehler im System
How much does it costs when it's free?
Ist gegen das sinnlose abschlachten von Lizenzen !
Mag ;) -, :rolleyes:- und :whistling: Smileys nicht
Will keine gekauften Reviews lesen
Mag nur sehr gutes CGI
Spricht fließend Bocce
Lensflares ...
Nichts wird so wie es war, kein Reboot, kein Sequel, nichts!
ALL HAIL THE KING
Ohne gutes Drehbuch, ohne mich und ich will kein digitales sauberes Bild

Slevin

Goodfella

Beiträge: 4 115

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: Billions S3, Westworld S2, Mayans MC, Game of Thrones S8, True Detective S3

  • Nachricht senden

69

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 23:26

Die sollten diese Idee wieder aufgreifen.
Take car. Go to Mum's. Kill Phil. Grab Liz. Go to the Winchester. Have a nice cold pint and wait for all this to blow over.

jimbo

ehemals jak12345

Beiträge: 6 550

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: weniger angefressen sein und "Indiana Jones" im Star Wars Universum | Tucker and Dale vs Evil 2 | Super Troopers 2 | Jupiter Ascending 2

  • Nachricht senden

70

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 23:39

1.)
Ein Planet mit einem Jedi/Sith der als Gott verehrt wird ? ein großer mächtiger Gegner kommt und tötet den Sith/Jedi ? Das Volk auf dem Planeten will Rache ? Ein Freund/Mitstreiter des getöteten Jedi/Sith taucht auf und das Volk schließt sich ihm an. Hm.

Das Volk schließt sich dem anderen Sith an, erzählen ihm wie traurig sie sind, dass ihr Helfer und Gott nicht mehr da ist, der ihnen bei fast allen Problemen immer helfen konnte. Der Sith hört sich die Geschichten an und ist enttäuscht, dass der Sith so schwach war und dem Volk geholfen hat, anstelle es zu regieren, er will das Volk versklaven, aber das Volk erfährt es frühzeitig und töten den Sith und bringen das Schiff unter ihre Kontrolle. Bedrohen den Steuermann, dass zu tun was sie wollen, einer der ein bisschen Ahnung hat, passt auf, dass der Steuermann tut wie im befohlen. Ein Spion der Fraktion, die den Gott getötet hat, ist mit an Bord und verrät die Position des Schiff und alle werden getötet. Hm. Das gekaperte Schiff spürt das Raumschiff des Mörders auf und machen das Prometheus-Manöver. Alle sterben. Hm. Sie sind halt immer in der Unterzahl wie soll da was Spannendes bei rauskommen ?
Die Anführerin des Volkes hat ein Kind mit dem Gott ? Verliebt sich in ihren neuen Herren, rächen sich und ziehen das Kind gemeinsam auf. Mist.
Ach da kann man nix gutes draus machen.....

2.)
Ein Liebesfilm in dem die Prinzessin entführt wird und der Held sich auf die Reise macht sie zu finden ? Prinzessin Peach ? Klassischer Abenteuerfilm ?

Vor langer Zeit als Jedis noch heiraten durften, wollte sich ein junger Jedi-Prinz mit seiner Frau in seiner Burg/Schloß vermählen, aber der böse Hexer entführte die Prinzessin. Das war aber nur möglich, weil der Prinz das Militär nachdem sein Vater gestorben war, extrem verkleinert hatte, da der Kampf gegen den Hexer seit Jahrzehnten nicht mehr existierte, aber auch nur weil es immer extrem viel Militär gab. Jetzt gab es kaum Sicherheitskräfte und der Hexer will den Prinzen in sein Reich locken, um ihn zu besiegen und dann sein Königreich zu übernehmen. Wo ist da der Star Wars-Teil ? Keine Pferde sondern Speeder. Keine Reiche sondern ganze Planeten. Und der Hexer ? Schwarz gekleidet. Stachelige Krone. Mantel. Die Kleidung aus Stoff. Der Bruder vom gestorbenen König ? Hm, aber warum Hexer ? Weil er nur seine Macht benutzt und nicht mit dem Lichtschwert kämpft ? Und aus großer Reichweite Halluzinationen hervorrufen kann und andere Gedankenmanipulationen. Der Prinz macht sich mit den besten Soldaten und Freunden die er hat auf den Weg die Prinzessin zu retten. Der Planet des Hexer ist total schwarz, verraucht, dunkel, voll von Monstern, Lavatunneln die unter Ihnen aufbrechen, Truppen des Hexers und heißen Rauchwinden. Die Helden können da nicht drüber fliegen, weil der Rauch die Triebwerke zerstört hat. Der Hexer hat einen extra für die Umgebung entwickelten Antrieb in seinem Raumschiff. Im gigantischen Turm ist der Hexer mit der Prinzessin. Umschlossen von Lava. Hm, das ganze ist halt irgendwie eine Mischung aus Herr der Ringe/Mordor und Zelda. Der Hexer tötet alle bis auf den Prinzen, der den Hexer vom oberen Turm in die Lava wirft.
Hört mehr Dead Sara !
Entschuldigung, sollte mein Posting nerven.
Bin ein Fehler im System
How much does it costs when it's free?
Ist gegen das sinnlose abschlachten von Lizenzen !
Mag ;) -, :rolleyes:- und :whistling: Smileys nicht
Will keine gekauften Reviews lesen
Mag nur sehr gutes CGI
Spricht fließend Bocce
Lensflares ...
Nichts wird so wie es war, kein Reboot, kein Sequel, nichts!
ALL HAIL THE KING
Ohne gutes Drehbuch, ohne mich und ich will kein digitales sauberes Bild

Cartman

of the Dead

Beiträge: 793

Registrierungsdatum: 30. August 2008

  • Nachricht senden

71

Freitag, 15. Dezember 2017, 14:57

Zwar sind die Episoden VII und VIII stellenweise Remakes von IV-VI, aber sind irgendwie auch Prequels und erzählen analog der Episoden I-III die Geschichte des Aufstiegs von Bösewicht Kylo Ren und seiner Widersacherin Rey.

Ich vermute beide überleben Episode IX. Zu Beginn von Episode X wird man vermutlich eine ähnliche Situation vorfinden wie in Episode IV. Es gibt den allmächtigen Bösewicht Ben, die Jedimeisterin Rey, eine Hand voll Rebellen und einen Luke als Machtgeist. Und vielleicht erneut eine Art Todesstern. Diesmal aber 10 mal größer und gefährlicher als der Starkiller aus VII. :clap:

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen