Sie sind nicht angemeldet.

00Doppelnull

Statussymbol.

Beiträge: 5 195

Registrierungsdatum: 18. Mai 2008

Freue mich auf: Bier.

  • Nachricht senden

741

Sonntag, 5. November 2017, 04:24

Spoiler Spoiler

Der Freiheitskampf der Replikanten, damals verzweifelter Überlebenskampf, heute organisiert im Untergrund. Und gleichzeitig gibt es mit dem Konzernboss der quasi die Welt kontrolliert auch neue Ansätze für altbekannte Motive.

Ist genau das nicht komplett altbacken? Hat man das nicht so tausend Mal woanders gesehen?
Die generelle Meinung zum Film ist die eine Sache, kann jeder halten wie er will, aber genau diese beiden Punkte finde ich selbst komplett öde an dem Film. Das als Qualitätsmerkmal zu preisen erstaunt mich sehr.


Ja, kann ich nachvollziehen die Kritik. Für mich hat sich Bladerunner 2049 dadurch aber angefühlt wie eine Welt, die wir vor inzwischen Jahrzehnten verlassen und in die wir jetzt zurück gekehrt sind. Man erhascht nur einen kurzen Einblick in die Welt, zuerst beim Erstling und jetzt hier. Und die vertrauten Motive haben dazu geführt, dass mich der Film direkt abgeholt und in diese Welt verfrachtet hat. Jedes Thema war bereits bekannt und man konnte sich darauf konzentrieren wie es in diesem Film aufgegriffen wird. Das heißt nicht unbedingt, dass ich jede Idee darin perfekt fand. Gerade bei den beiden angesprochenen

Spoiler Spoiler

fand ich Letos Charakter zu unnötig böse und rücksichtslos, die Revolution zu erwartungsgemäß umgesetzt (aber hier habe ich gleichzeitig auch noch einige Fragen die für mich beim ersten gucken nicht ganz klar geworden sind: Sind die Erinnerungen die das Mädchen aussäht Teil der Revolution? Treibt es die Revolution voran? Ist die Verbindung da überhaupt so direkt und da hängt gar nichts zusammen, außer, dass die Revolutionsführerin auch das Mädchen versteckt hat? Diese Story hinter oder innerhalb Story von Blade Runner 2049 passt für mich noch nicht so hundertprozentig zusammen.)
Aber dennoch - ich fand, dass man sich hier offensichtlich Gedanken dazu gemacht hat, was den Erstling so gut gemacht hat und was die wichtigen Themen waren und diese in ein oder anderen Form wieder im Nachfolger auftauchen lässt. Die Geschichte war handwerklich dadurch interessant aufgebaut, ich wusste ungefähr was mich erwartet aber nicht, wie es dieses Mal gelöst worden ist. Und innerhalb dieses Rahmens wurde dann eine sehr interessante, spannende und gänzlich andere Geschichte erzählt.
„Huren, Hurensöhne, Kuppler, Stromer und Spieler, mit einem Wort: Menschen. Man könnte mit gleichem Recht auch sagen: Heilige, Engel, Gläubige, Märtyrer – es kommt nur auf den Standpunkt an.“

Clive77

Serial Watcher

Beiträge: 14 944

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

742

Sonntag, 5. November 2017, 09:38

Hab's auch endlich geschafft, den im Kino zu sichten.

Fantastischer Film. Kann mich Diegos Kritik und den positiven Stimmen hier nur anschließen. Verdammt dichte Atmosphäre, die einen sofort wieder in die Welt des ersten Teils verfrachtet. Bekannte Themen werden aufgegriffen, erweitert, teilweise abschlossen, aber man verliert dabei nie aus den Augen, was den ersten Teil ausmacht. Die vielen Details und Referenzen waren einfach toll. Genau wie die Musik, die Optik (in 3D gesehen, wäre aber nicht unbedingt nötig gewesen) und - das wichtigste - die Figuren.
Einzige kleines Manko sehe ich in Wallace - die Figur hat mir nicht so richtig geschmeckt.

Umso bedauerlicher, dass Blade Runner 2049 - genau wie sein Vorgänger - ein Box Office Flop ist.

9,5/10
Nächstes Thema für Clive's Crazy Corner? Abstimmung hier.

(die Abstimmung wird noch eine Weile laufen - zum Tippen komme ich vermutlich erst gegen Ende Mai...)

jimbo

ehemals jak12345

Beiträge: 6 550

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: weniger angefressen sein und "Indiana Jones" im Star Wars Universum | Tucker and Dale vs Evil 2 | Super Troopers 2 | Jupiter Ascending 2

  • Nachricht senden

743

Sonntag, 5. November 2017, 10:17

Wer weiß ob der Zweite nicht sehr viel schlechter geworden wäre ?
Hört mehr Dead Sara !
Entschuldigung, sollte mein Posting nerven.
Bin ein Fehler im System
How much does it costs when it's free?
Ist gegen das sinnlose abschlachten von Lizenzen !
Mag ;) -, :rolleyes:- und :whistling: Smileys nicht
Will keine gekauften Reviews lesen
Mag nur sehr gutes CGI
Spricht fließend Bocce
Lensflares ...
Nichts wird so wie es war, kein Reboot, kein Sequel, nichts!
ALL HAIL THE KING
Ohne gutes Drehbuch, ohne mich und ich will kein digitales sauberes Bild

Clive77

Serial Watcher

Beiträge: 14 944

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

744

Sonntag, 5. November 2017, 10:57

Wer weiß ob der Zweite nicht sehr viel schlechter geworden wäre ?

Ich. Denn Blade Runner 2049 war so gesehen der zweite Teil. :D

Was eine weitere Fortsetzung oder eine neue Geschichte aus der Blade Runner Welt angeht, wird sich die Frage in naher Zukunft aber leider nicht beantworten lassen. Und das finde ich weitaus bedauerlicher, als ein möglicherweise schlechteres Sequel zu bekommen.
Nächstes Thema für Clive's Crazy Corner? Abstimmung hier.

(die Abstimmung wird noch eine Weile laufen - zum Tippen komme ich vermutlich erst gegen Ende Mai...)

jimbo

ehemals jak12345

Beiträge: 6 550

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: weniger angefressen sein und "Indiana Jones" im Star Wars Universum | Tucker and Dale vs Evil 2 | Super Troopers 2 | Jupiter Ascending 2

  • Nachricht senden

745

Sonntag, 5. November 2017, 11:13

Ich finde es nicht bedauerlich, aber so sind halt Ansichten. ^^
Hört mehr Dead Sara !
Entschuldigung, sollte mein Posting nerven.
Bin ein Fehler im System
How much does it costs when it's free?
Ist gegen das sinnlose abschlachten von Lizenzen !
Mag ;) -, :rolleyes:- und :whistling: Smileys nicht
Will keine gekauften Reviews lesen
Mag nur sehr gutes CGI
Spricht fließend Bocce
Lensflares ...
Nichts wird so wie es war, kein Reboot, kein Sequel, nichts!
ALL HAIL THE KING
Ohne gutes Drehbuch, ohne mich und ich will kein digitales sauberes Bild

Måbruk

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 056

Registrierungsdatum: 4. Mai 2016

  • Nachricht senden

746

Samstag, 11. November 2017, 15:35

Wie erklärt es sich eigentlich, dass BR2049 nicht der ganz große Blockbuster Erfolg geworden ist? Eigentlich sind doch alle Zutaten enthalten:
- Mit Ford und Gosling die AAA Riege an Schauspielern in der Hauptrolle.
- Top Kritiken von Rezesenten und in den Medien generell.
- Top Bewertungen von Fans, was auch der Mundpropaganda helfen dürfte.
- Ein solides Marketing, lediglich die Abgrenzung zum Original war mir unklar. Was macht der neue BR anders oder besser, als das Original? Wobei ich nicht genau weiß, ob es diese Abgrenzung benötigt.
- Große Konkurrenz gab es auch nicht im Kino.

Also eigentlich alles komplett in Butter. Ist ein Blockbuster Erfolg am Ende doch keine 1x1 Rechnung?
Haben anspruchsvollere Sc-Fi Filme überhaupt noch eine Change groß an der Kasse abzusahnen, wenn Sie nicht auf Action ausgelegt sind?

jimbo

ehemals jak12345

Beiträge: 6 550

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: weniger angefressen sein und "Indiana Jones" im Star Wars Universum | Tucker and Dale vs Evil 2 | Super Troopers 2 | Jupiter Ascending 2

  • Nachricht senden

747

Samstag, 11. November 2017, 15:38

Der Trailer versprach sogar Action, aber SCI-FI ist und bleibt ein "kleines" Genre.
Hört mehr Dead Sara !
Entschuldigung, sollte mein Posting nerven.
Bin ein Fehler im System
How much does it costs when it's free?
Ist gegen das sinnlose abschlachten von Lizenzen !
Mag ;) -, :rolleyes:- und :whistling: Smileys nicht
Will keine gekauften Reviews lesen
Mag nur sehr gutes CGI
Spricht fließend Bocce
Lensflares ...
Nichts wird so wie es war, kein Reboot, kein Sequel, nichts!
ALL HAIL THE KING
Ohne gutes Drehbuch, ohne mich und ich will kein digitales sauberes Bild

Måbruk

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 056

Registrierungsdatum: 4. Mai 2016

  • Nachricht senden

748

Samstag, 11. November 2017, 17:59

Ich bin mir nicht sicher ob SC-FI alleine der Grund dafür ist. Gravity spielt ja auch nicht nicht gerade im Aueland und war ein riesiger Erfolg.
Der Unterschied zu BR2014 ist die Fokusierung auf Action und in dem Zusammenhang die nie dagewesene visuelle Technik und Darbierung. Die Zuschauer wussten ganz genau, was Sie bekomen.
Bei BR2014 war das eher unklar. Ich könnte mir vorstellen, dass den Klassiker mittlerweile fast jeder gesehen hat und die Scharr potentieller Kinogänger davon eher abgeschreckt war. Der BR Klassiker ist ja heute nicht Kult, weil die Masse das so sieht, sondern weil die Core Seher ihn dazu gemacht haben.

Zudem muss man sagen der Marsianer, Interstellar und Oblivion waren ja durchaus sehr erfolgreich, der eine mehr als der andere.

Paddywise

The last man

Beiträge: 7 889

Registrierungsdatum: 14. August 2006

  • Nachricht senden

749

Samstag, 11. November 2017, 18:40

Ich vermute einfach mal das der Film zu gut und anspruchsvoll für den Mainstream war.

Vielleicht haben sich auch viele anhand der Trailer so eine Art Buddy Cop Movie mit Ryan Gosling erhofft.

Wie Teil 1 war der Film eben zu gut für den Massengeschmack. Da muss der erstmal vor sich hin köcheln und reifen....
Most Wanted 2012: Kickarsch 2 : featuring Huri Mc Durr als Motherf*cker , Sesqua als Hitgirl , Kinobesucher als Big Dady und Glitchi als Nic Cages Frisur

Måbruk

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 056

Registrierungsdatum: 4. Mai 2016

  • Nachricht senden

750

Samstag, 11. November 2017, 18:48

Also besser keine zu gute Filme mehr rausbringen, das bekommt den Leute da draußen nicht! :D

j.@.c.K

Liza Saturday

Beiträge: 4 580

Registrierungsdatum: 4. Mai 2005

Freue mich auf: Meg, Independence Day 2, Die glorreichen Sieben, The Purge 3, 47 Meters Down, alles was noch von Star Wars kommt

  • Nachricht senden

751

Samstag, 11. November 2017, 19:19


- Ein solides Marketing, lediglich die Abgrenzung zum Original war mir unklar. Was macht der neue BR anders oder besser, als das Original? Wobei ich nicht genau weiß, ob es diese Abgrenzung benötigt.
- Große Konkurrenz gab es auch nicht im Kino.


Veto sag ich.
Fast alle Trailer hatten so gut wie alle Actionszenen drin, was bei den durchschnittlichen Vollproleten, welche bei den furiosen Transformern steif werden unter Garantie falsche Erwartungen geschürt hat und dann eben keine gute Propaganda mehr in der breiten Masse nach sich zog.

Måbruk

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 056

Registrierungsdatum: 4. Mai 2016

  • Nachricht senden

752

Sonntag, 28. Januar 2018, 13:21

Ich bin auch Monate später immer noch der Meinung, dass BR2014 viel besser gemacht wird, als er tatsächlich ist. Das ist ein guter, anspruchsvoller Film, mehr aber auch nicht.
Ich geehe stark davon aus, dass sich der Vorgang wiederholen wird, nur eben anders herum.

Beim "original" BR hat man zu Beginn nicht erkannt, was in ihm steckt und ihn dann später in den Olymp gehoben.
Bei BR2049 läuft es genau anders. Zu Beginn feiern ihn nun alle ab, genau so schnell wird er aber auch wieder in der Wahrnehmung verschwinden und das "Original" erneut in den Vordegrund rücken.

Der OST ist quasi jetzt schon verschwunden.

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen