Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Jay

first try

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33 791

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Meg, Ready Player One, Avatar 2, Blade Runner 2049, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 14. August 2007, 15:53

BG Interview mit dem Postal-Dude, Zack Ward

Schauspieler Zack Ward fällt dieses Jahr besonders auf - neben seiner Rolle in Transformers hat er auch noch die Hauptrolle in der kontroversen Computerspiel-Verfilmung zu Postal ergattert. Der Veteran, der auf eine lange Film- und Fernsehkarriere zurückblickt, erzählt uns im Exklusivinterview von seinen Erfahrungen am Set, wie sich Uwe Boll und Michael Bay unterscheiden und was wir von Bloodrayne 2 erwarten können.

Highlights seiner Karriere: Transformers, Freddy Vs Jason, Postal

BG: Zack, was war dein erster Eindruck vom Script von Postal?
Zack Ward: Ich wollte das spielen, den Dude verkörpern und ich liebte die Rohheit des ganzen. Es erinnerte mich an Richard Pryor und Lenny Bruce, Comedians, die nicht versuchten familienfreundlich
durch Zensur zu sein, sondern markante Aussagen machten die gewisse Leute beleidigten, die dazu führten, dass Leute mal nachdenken.

BG: Kennst du das Spiel, auf dem der Film basiert? Falls ja, wie nah ist der Film angelegt?
Ward: Ich kenne das Spiel und die Seele des ganzen wurde genau übernommen. Es gibt kleine Hommagen, wie etwa den Katzenschalldämpfer, die Kleinwüchsigen, die Crotchy Puppe. Der wichtigste Punkt von Postal ist allerdings die Wahl, gewalttätig oder passiv zu sein, in einer verrückten Welt. Postal trägt diese Message still und leise durch den ganzen Film.

BG: Gab es im Script irgendeine Szene, bei der du dachtest die ist zu kontrovers, nach dem Motto "Oh mein Gott, das können wir nicht machen!" ?
Ward: Nein, das musste einfach nur lustig sein. Wenn etwas einfach nur ekelhaft oder gemein war, aber nicht lustig war oder zur Story gehörte, hat Uwe es rausgenommen. Ich habe ihm da völlig vertraut.

BG: Was war das verrückteste, was du am Set von Postal gesehen oder erlebt hast?
Ward: Dave Foley's Penis. Er ist riesig und hat ein Tattoo von einer tanzenden Frau, die sich da so
herum wickelt.

BG: Würdest du in Postal 2 wieder dabei sein?
Ward: Absolut. Dies war der Beginn des Dudes, die Einführung in die Welt von Postal. Im nächsten Film können wir uns in einer post-apokalyptischen Welt wiederfinden, einer ohne Regeln, in der es nur ums Überleben geht. Der Spaß und die Gewalt wären da nur die Sahne auf dem Kuchen.

BG: Zack, dieses Jahr hattest du Rollen im größten Eventfilm des Jahres (Transformers) und im kontroversesten (Postal). Wie würdest du die unterschiedlichen Macher dahinter, Uwe Boll und Michael Bay in einigen Worten beschreiben?
Ward: Bay filmt immer bereits für den fertigen Schnitt, jede Einstellung sieht aus wie eine tolle Postkarte, wie eine Szene aus einem Musikvideo. Er ist so beschäftigt mit der Technik das er vergisst dir zu sagen, was denn gerade gedreht wird. Dann ruft er "Action" und ist überrascht, wenn man nicht weiß, was man denn gerade tun soll. Uwe arbeitet nur mit Leuten denen er vertraut, er lässt ihnen Freiraum, greift ein wenn sie sich vom Konzept entfernen.

Beide sind schlaflose Maschinen, die für ihre Kunst leben und das treibt alle an.

BG: Eine kurze Frage zu Transformers - wie war es, da in der Wüste gegen Skorponok zu kämpfen? Wie haben sie dir geholfen, sich den Roboter vorzustellen? (Anmerk: der kam erst per Computer mit in die Szene)
Ward: Wie bei diesen Godzillas aus Japan im Jahre 1970, nur mit besserer CGI. Sie hatten einen Kran mit grünen Tennisbällen, damit wir bei der Flucht einen Punkt zum drauf schauen hatten. Manchmal hatten sie einen großen Ausschnitt von Skorponok's Schwanz, damit ich wusste, wo er sich gerade befindet. Die ganzen Explosionen, wenn er aus dem Sand herausbricht, halfen mir auch vorzustellen, wo er gerade steckt.

BG: In Bloodrayne 2: Deliverance spielst du den bösen, Billy the Kid. Wie war es, nach einem mutigen Soldaten und einem verrückten Amokläufer einen Vampir-Cowboy zu spielen?
Ward: Hat großen Spaß gemacht. Der Akzent, der Style, die Bewegungen, die Haare und Hintergrund-Geschichte war so anders, dass ich viel damit anfangen konnte. Ich hoffe, ich war gut.

BG: Letzte Frage: was können wir von Bloodrayne 2 erwarten, und wie ist die neue Rayne, Natassia Malthe?

Ward: Bloodrayne 2 hat viel, viel Action, mit einem verführerischen Star die euch zu Stalkern machen wird. Aber Vorsicht, mit den Klingen ist sie echt gut.

BG: Okay, das wars. Vielen Dank für das Interview Zack, wir wünschen dir alles, alles gute für deine weitere Karriere und freuen uns bereits auf Postal und Bloodrayne 2!
"Jay lebt in uns und isst uns." - Woodstock / "Jay ist ohnehin der bessere Jesus" - shins
"wir sind alle Jay" - jak12345 / "schon gewundert warum Jay und ich nie im gleichen Raum sind" - Revolvermann
"Die größte Schwäche des menschlichen Individuums ist es anzunehmen nicht Jay zu sein." - jak12345

Solid FoX

to Pobe a true fan.

Beiträge: 2 050

Registrierungsdatum: 29. Juli 2006

Freue mich auf: Batman v Superman

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 14. August 2007, 16:17

Schönes Interview! Zack Ward scheint ja ein ganz netter Typ zu sein. Schade, dass er so ein kurzen Auftritt hat in Transformers.
Ich bin der Captain

batgadget

unregistriert

3

Dienstag, 14. August 2007, 16:23

schade, dass er so einen großen auftritt in POSTAL hat(für ihn)!!! :jabba:

Garrett

Meisterdieb

Beiträge: 6 573

Registrierungsdatum: 13. Mai 2005

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 14. August 2007, 16:42

Naja seine Rolle in Transformers war ja nicht der Rede wert, an Postal wird man ihn messen und da bin ich mal wirklich gespannt.

Bloodrayne 2 ist fürn Popo
"Ich hab dich belogen - also sag mir die Wahrheit" (Robert de Niro)
[url]http://www.bereitsgezockt.blogspot.com[/url]

BenGrimm

of the Dead

Beiträge: 780

Registrierungsdatum: 30. Juli 2005

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 14. August 2007, 19:56

Wenn der Popo so wohl geformt ist wie der von Kristanna?

Starsky

Denkt bei Kartons an Gwyneth Paltrow

Beiträge: 141

Registrierungsdatum: 10. März 2006

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 15. August 2007, 22:54

Und ich sag es nochmal, der Film kommt bei uns NIE uncut ins Kino oder auf DVD :jabba:

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen