Sie sind nicht angemeldet.

Lois Lane

unregistriert

61

Dienstag, 3. Oktober 2006, 00:04

Zitat

Original von Capote
Besser als Flug 93 kann er nicht werden.


stimmt... war er auch bei weitem nicht...

ich war vorhin drinne und war enttäuscht...

der film zeigt überhaupt nicht das ganze leid, diese schlimmen ausmaße und so ....

klar die beiden sind stundenlang verschüttet und werden dann gerettet... (der soldat von den US-MARINES ging mir tierisch auf em sack... typisch amerika... :uglylol: )

die vielen vielen anderen schicksale werden einfach vergessen..... fand ich nicht gut..!

dieser film ist für mich nur eins: geldmacherei!

wenn ich FLUG 93 dagegen sehe, ein ganz anderes kaliber... der film hat einen gepackt... WTC...?

schade, das ganze drama ist so für mich mit diesem film nicht zu geltung gekommen...

2 / 10 Punkten

Punisher

Goodfella

Beiträge: 4 547

Registrierungsdatum: 31. August 2005

  • Nachricht senden

62

Donnerstag, 12. Oktober 2006, 16:25

Ich geh gleich in den Film rein. Mit der Schulklasse.

Kann ja dann mal ne Kritik schreiben.
'You don't know what's out there..' - 'That's why I would go..'

Punisher

Goodfella

Beiträge: 4 547

Registrierungsdatum: 31. August 2005

  • Nachricht senden

63

Freitag, 13. Oktober 2006, 14:19

Also ich kam mit gemischten Gefühlen aus dem Kino. Zum einen war der Film sehr traurig und erzählt uns den Film aus einer Sichtweise, die zumindest für Nicht-Amis überraschend war. Andrerseits war der Film lang, ohne Action, ohne Highlights mit einem mittelmäßigen Nic Cage, der irgendwie nicht in seine Rolle passt.

Denn der eigentliche "Hauptdarsteller" ist der sympatische Michael Pena, der zusammen mit Cage unter Steinen begraben ist. Ohne ihn wäre der Film ziemlich trocken. Auch schön wiederzusehen: Maggie Gyllenhaal.

Doch das ist auch gleichzeitig das Merkwürdige an dem Film: Er wird oft einfach zu lustig bei diesem heiklen Thema. Auch die politischen und terroristischen Hintergründe wurden aus dem Film gelassen, wobei ein wenig Politik sicherlich nicht geschadet hätte.

Auch die Lauflänge ist zu lang und es kommt oft Langeweile auf, obwohl ja klar ist, dass man hier keinen 83 Minuten Film draus machen konnte.

Unter'm Strich kann man sagen, dass World Trade Center ein unnötiger Film über ein heikles Thema ist, dass nur die menschliche Tragödie des 9/11 Anschlages zeigt.

"Dieser Film zeigt uns, wie gut die Menschen sein können", wie es Nic Cage in leicht geänderter Version als Schlusswort sagte.

Nur Cage und Pena retteten den Film noch einigermaßen.


[SIZE=4]6.5 / 10[/SIZE]
'You don't know what's out there..' - 'That's why I would go..'

Samara777

<3 Twilight

Beiträge: 340

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2004

  • Nachricht senden

64

Sonntag, 5. November 2006, 09:11

Zitat

Original von Punisher
Also ich kam mit gemischten Gefühlen aus dem Kino. Zum einen war der Film sehr traurig und erzählt uns den Film aus einer Sichtweise, die zumindest für Nicht-Amis überraschend war. Andrerseits war der Film lang, ohne Action, ohne Highlights mit einem mittelmäßigen Nic Cage, der irgendwie nicht in seine Rolle passt.


ich würde es eher als "ungewohnt" bezeichnen, wie cage spielt...seine rolle erscheint uns vielleicht ihm nicht gerecht, aber man kann sie ja nicht zum typischen actionhelden umschreiben...

die sichtweise war für mich nicht überraschend. jedem konnte man es eh nicht rechtmachen....aber der werte herr regisseur hat sein versprechen, den film unpatriotisch und "unpolitisch" zu gestalten, nicht eingehalten. konnte er ja auch gar nicht....mir ist es unverständlich, wie man als erfahrener filmemacher in bezug auf einen film von solcher brisanz den mund derart voll nehmen kann...nuja, ich war allerdings nicht dabei, als er das sagte und von daher urteile ich am besten auch nicht darüber. die medien haben ja oft kleine und grosse kollisionen mit der realität....

Zitat

Original von PunisherDoch das ist auch gleichzeitig das Merkwürdige an dem Film: Er wird oft einfach zu lustig bei diesem heiklen Thema. Auch die politischen und terroristischen Hintergründe wurden aus dem Film gelassen, wobei ein wenig Politik sicherlich nicht geschadet hätte.


so wie ich es interpretiere, sind es gerade die eher "komischen" elemente, die als transportmittel für das politische, meinungsbildende fungieren. ist ja auch ganz praktisch....den meisten bekannten, die den film auch gesehen haben, sind gerade diese szenen am präsentesten im gedächtnis. selbst shakespeare benutzte dieses stilmittel schon.;)

Zitat

Original von PunisherAuch die Lauflänge ist zu lang und es kommt oft Langeweile auf, obwohl ja klar ist, dass man hier keinen 83 Minuten Film draus machen konnte.

Unter'm Strich kann man sagen, dass World Trade Center ein unnötiger Film über ein heikles Thema ist, dass nur die menschliche Tragödie des 9/11 Anschlages zeigt.



ursprünglich sollte es ja auch genau das sein....so wurde der film zumindest angekündigt. unterschwellig wird dem publikum jedoch die meinungsbildung abgenommen....ob es nun beabsichtigt war oder nicht, kann ich nicht beurteilen. offenbar ging man davon aus, dass die meisten zuschauer amis sind...auf dieses klientel ist der film zugeschnitten. was jetzt nicht diskriminierend gemeint sein soll....aber es ist nunmal "ihre" tragödie....
zombies: like us, but more dead.

Denyo

Goodfella

Beiträge: 4 843

Registrierungsdatum: 21. November 2005

  • Nachricht senden

65

Montag, 4. Dezember 2006, 09:03

[DVD] World Trade Center

Paramount hat die DVD Details zu Oliver Stone´s "Wolrd Trade Center" bekannt gegeben. Der Film mit Nicolas Cage wird ab dem 29.01.2007 in den Videotheken und ab dem 15.02.2007 in den Läden erhältlich sein. Ausstattung der Leih und Kauf DVD sind identisch.

DVD Details:

Bildformat: Widescreen (1.78:1 - anamorph)
Tonformat: Dolby Digital 5.1 in Deutsch,Dolby Digital 5.1 in Englisch, Dolby Digital 5.1 in Türkisch
Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch

Extras:

- Audiokommentar von Regisseur Oliver Stone, Schauspielern und Will Jimeno
- Unveröffentlichten Szenen

66

Dienstag, 29. Mai 2007, 15:36

Hab mir gerade den Film angeschaut und gerade überzeugen konnte er mich nicht. Mit der Debatte ob man so einen Film braucht will ich mich gar nicht rumärgern, den meiner Meinung nach kommt so ein Film zu früh.

Ich finde die Proportierung des Films stimmt nicht. Die anfänglichen 30 Minuten sind entweder zu kurz oder zu lang, aber so wie sie sind einfach unpassend. Man baut kein Mitgefühl zu den Verschütteten oder Betroffenen aus, auch wird nur auf deren Schicksal eingegangen.
Cage's Leistung war noch ok, aber Maggie Gyllenhaal war meiner Meinung nach ziemlich schwach. Maria Bello konnte da mehr überzeugen.
Sets und Look des Films sind ok und ich finde doch das pathosmässig der Film eher zurückhaltend ist und nicht so auf Amerika gesetzt wird.
Flug 93 ist der bessere Film, nicht nur weil er anders angegangen wurde, sondern da er uns etwas zeigt was wir nicht schon selbst im Film gesehen und miterlebt haben.


5/10

Tyler Durden

Weltraumaffe

Beiträge: 19 277

Registrierungsdatum: 31. Juli 2005

  • Nachricht senden

67

Sonntag, 5. April 2009, 22:19

Der Film ist zwar noch nicht zuende, aber den Rest sehe ich mir nur noch nebenbei an (geht wohl noch 20 Minuten). Ist einfach viel zu viel Pathos und Kitsch für meinen Geschmack. Und dazu ist der Film auch noch zu langweilig, wenn man die Thematik bedenkt.
Da ist "Flug 93" um Welten besser :super:

Eine Wertung gebe ich nicht ab.
EDIT: Ich kann mir schon denken, wie der Film ausgehen wird.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Tyler Durden« (5. April 2009, 22:20)


gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 267

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

68

Sonntag, 5. April 2009, 22:48

Hab ihn auch gesehen und fand ihn auch nicht gut. Irgendwie hat Oliver Stone in letzter Zeit sein glückliches Händchen verloren. Kamera und so ist vielleicht noch ganz gut, aber die Story war doch ziemlich blöd bei der Thematik. Nicolas Cage darf auch ganz tollle Sätze sprechen. Einmal prädigt er den "Vater unser" und der

Spoiler Spoiler

Dialog mit seiner Frau am Ende war ja auch ziemlich Banane

Flug 93 ist da wirklich um Welten besser.

4/10
Möge der beste Zwerg gewinnen.

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen