Sie sind nicht angemeldet.

jeremybentham

unregistriert

501

Freitag, 18. Juli 2008, 12:35

Als ob n Codefree was extra kostet :uglygaga:

Mestizo

Got Balls of Steel

Beiträge: 14 651

Registrierungsdatum: 28. Februar 2006

  • Nachricht senden

502

Freitag, 18. Juli 2008, 12:39

Zitat

Original von Roter Blitz
[...]
Du weißt schon das Region Code 1 hier auf Deutschen herkömmlichen DVD Playern nicht laufen wird da es das Code ist das in Kanada und USA auf den Playern läuft und nicht in Europa.;)


Ohne Codefree-DVD-Player könnte ich einen nicht unerheblichen Teil meiner Sammlung in die Tonne kloppen. Und das es die Region Codes gibt, dürfte auch jedem hier im Forum bekannt sein. Ich würde mir nie einen Standalone-Player ins Haus stellen, den ich nicht ohne Probleme Codefree schalten könnte.

Beiträge: 8 857

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

  • Nachricht senden

503

Mittwoch, 23. Juli 2008, 17:05

Da muss ganz übel was verkehrt gelaufen sein, bei der Produktion dieses Films. Wie lassen sich sonst diese eklatanten Fehler erklären, die den Film so stark herunterziehen? Wie kann ein Film, der fast 40 Minuten verdammt gut wirkte, plötzlich so beschissen werden? Am Anfang passt echt eine Menge zusammen. Das verlassene New York sieht fantastisch aus, die Computereffekte sind kaum zu erkennen und die Paranoia und Einsamkeit sind in den toten Häuserschluchten wirklich greifbar. Auch Smith wirkt gut, in seiner erfreulich maulfaulen Rolle und harmoniert wunderbar mit seinem haarigen Kumpel. Die Stille, die kleinen Alltagsrituale in der Einsamkeit das Alles wirkt gut. Das Palaver mit Schaufensterpuppen ist manchmal hart an der Grenze, doch selbst das geht in Ordnung und sogar die Flashbacks, wenn auch inhaltlich flach, wirken stimmungsmäßig gut. Doch plötzlich wirds bescheuert. Die Infizierten sind zu sehen und damit auch ihre Computerherkunft. Wie kann ein großbudgetierter Film von 2007 derartig künstliche Kreaturen durchgehen lassen? Es nervt nur und sorgt in seiner Künstlichkeit dafür, dass auch die Spannung nicht mehr aufkommen will. Und dann die Logik, wo man sich auch mal wieder nicht auf eine Richtung einigen konnte. Die Infizierten werden als eine hysterisch und wild umherirrende Masse verkauft, die nur blöde am Rumbrüllen sind. Plötzlich aber fangen sie an, sich zu organisieren, taktisch vorzugehen und logisch zu denken. Das passt einfach nicht.

Eine gänzlich merkwürdige Szene lässt Smith Charakter nicht gut aussehen und bietet im Anschluss eine zwar mutige, aber irgendwie leere Tränensequenz. Und mit dem Auftauchen weiterer Gesunder wird der Film vollends albern. Smith muss žShreck mitsprechen, auf Bob Marley machen und sein Charakter ändert im Minutentakt seine Stimmung. Der Showdown ist völlig an den Haaren herbeigezogen und am Schluss hat man dann erst Recht das Gefühl, verarscht worden zu sein. Das Ende ist nämlich blöde und leer und der Film wirkt derart kurz, dass es scheint, als hätte man uns die Hälfte vorenthalten. Äußerst dubios.
5,5/10
"So it's sort of a glass half full, glass stops existing in time and space kind of deal."
- Janet

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 277

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

504

Samstag, 9. August 2008, 13:54

Hab den Film jetzt auch gesehen, aber nur, weil die eigentlichen Filme, die ich mir ausleihen wollte, vergriffen waren.
Die erste halbe Stunde war ziemlich gut, besonders das verlorene New York sah ziemlich gut aus und auch Will Smith war in seiner Rolle ganz ok, wenn auch über den ganzen Film hinweg ohne große Highlights.
Das hilft bloß nichts, wenn sich keine ordentliche Story aufbauen will. Für einen Blcokbusterfilm mit 160 Millionen - Dollar Budget ist er verdammt ruhig und actionarm, aber eine wirklich gute Storyentwicklung baut sich über den ganzen Film hinweg nicht auf. Am Ende ist man auch nicht wirklich schlauer als am Anfang, wobei es sogar fraglich erscheint, warum der Film so weit nach der Ausrottung ansetzen musste. Nach 3 Jahren wirkte das einfach nicht mehr glaubwürdig genug, was Smith da machte und besonders nach 1 Stunde wurde es da ziemlich absurd.
Die Computereffekte waren auch ziemlicher Durchschnitt, egal ob Zombies oder Tierchen, sah alles nicht besonders gut aus und war nicht wirklich zum Fürchten und das, obwohl ja soviel Specialeffekte auch nicht eingebaut werden mussten und trotzdem so ein riesiges Budget zur Verfügung stand. Da hat 28 weeks later so ziemlich alles besser gemacht, als der hier, auch wenn auch dort die Story einige riesige Lücken hatte, aber trotzdem interessanter war als das hier.

3/10
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Trewy

Dexter's Dark Passenger

Beiträge: 437

Registrierungsdatum: 25. Juni 2008

  • Nachricht senden

505

Samstag, 9. August 2008, 14:49

ich will ja nich deinen geschmack kritisieren,aber urteils du da nicht etwas zu hart !?!
die kreaturen gingen doch ganz in ordnung !
hättes du jetz normale zombies genommen ? die sähen doch zu allgemein aus,jeder kennt die !
ich persönlich finde den film klasse,besser als der alte film & will smith hat in allen punkten überzeugt !
ich stehe mit meiner meinung für mich grade,ich kritisiere keinen,um ein missvertständnis herauskommen zu lassen !

mfg

Denyo

Goodfella

Beiträge: 4 843

Registrierungsdatum: 21. November 2005

  • Nachricht senden

506

Mittwoch, 24. September 2008, 11:59

Zitat

Original von TheRealNeo
Code 1 - DVD-NEWS

Am 4.November erscheint eine I Am Legend: Ultimate Collector's Edition auf DVD und Blu-ray Disc. Sie beinhaltet natürlich die alternative Version mit dem "controversial ending," Neue Special features und einen neuen Audioommentar des Regisseurs, geschnittene Szenen, sowie ein "iconic" premium collectible item und vieles mehr.

[url]http://img92.imageshack.us/img92/8098/iamlegender5.jpg[/URL]


Wurde jetzt auf den 09.12.2008 verschoben !

Kred

<3 Twilight

Beiträge: 386

Registrierungsdatum: 1. Mai 2007

  • Nachricht senden

507

Mittwoch, 24. September 2008, 12:20

Die Box sieht aufjedenfall chis aus, wie viel die kostet will ich aber lieber nicht wissen.. :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kred« (24. September 2008, 12:20)


Kred

<3 Twilight

Beiträge: 386

Registrierungsdatum: 1. Mai 2007

  • Nachricht senden

508

Mittwoch, 24. September 2008, 14:51

35 Euro für die Box mit DVD ist ja habbiger, als die BR-Box für 44 Euro.. :headscratch:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kred« (24. September 2008, 14:52)


Kred

<3 Twilight

Beiträge: 386

Registrierungsdatum: 1. Mai 2007

  • Nachricht senden

509

Montag, 29. September 2008, 12:33

Ah... das $ habe ich jetzt doch glatt mal unter dem Tisch fallen gelassen xD

Macht die Collectionen leider nur nicht billiger.. dennoch ist die BR-Box in meinen Augen ein besseres Angebot!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kred« (29. September 2008, 12:34)


510

Montag, 4. Mai 2009, 15:39

Sehr gut gemachter Anfang,wird zum Ende hin aber leider immer schwächer.Die "Geisterstadt"ist sehr beeindruckend,aber leider wird zu wenig aus der ansich spannenden Story gemacht.

6/10

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SlyFan« (9. August 2011, 13:11)


Bandi

Abgerüstet

Beiträge: 3 779

Registrierungsdatum: 20. Januar 2009

  • Nachricht senden

511

Montag, 4. Mai 2009, 17:01

Sah mir den im Kino mit nem Freund an da ich den Trailer ganz spannend fand und man mit Will Smith eigentlich nicht viel verkehrt machen kann.

Der Anfang war auch eigentlich sehr gut, vorrallem das Zusammenspiel mit dem Hund leider war ich von der zweiten Hälfte des Films sehr enttäuscht darum fällt meine Bewertung auch dementsprechend aus

5/10
▓░▓▓▓░▓░▓░▓▓▓░░░▓▓░░░▓▓░░▓▓▓░░▓▓▓░░░▓▓░░▓░░░▓░░▓▓░░░▓▓░░▓
░░░▓░░▓░▓░▓░░░░▓░░░░▓░░▓░▓░░▓░▓░░▓░▓░░▓░▓▓░░▓░▓░░▓░▓░░░░░
░░░▓░░▓▓▓░▓▓░░░░▓▓░░▓░░▓░▓▓▓░░▓▓▓░░▓▓▓▓░▓░▓░▓░▓░░▓░░▓▓░░░
░░░▓░░▓░▓░▓░░░░░░░▓░▓░░▓░▓░░░░▓░▓░░▓░░▓░▓░░▓▓░▓░░▓░░░░▓░░
░░░▓░░▓░▓░▓▓▓░░░▓▓░░░▓▓░░▓░░░░▓░░▓░▓░░▓░▓░░░▓░░▓▓░░░▓▓░░░

Garrett

Meisterdieb

Beiträge: 6 254

Registrierungsdatum: 13. Mai 2005

  • Nachricht senden

512

Donnerstag, 2. Juli 2009, 02:22

Auch jetzt zum ersten Mal gesehen. Ich schließe mich einigen Meinungen hier an: Den Film kann man eigentlich nach der Hälfte ausmachen...

Eine Sache hab ich nicht verstanden

Spoiler Spoiler


Die Falle, in die Will Smith tappt - wurde die jetzt tatsächlich von den Infizierten gestellt oder von den beiden nachher auftauchenden Menschen???


:headscratch:

Dafür ist er sehr kurzweilig, aber da wäre mehr drin gewesen. Schade, so ist er nur für Will Smith und in gewissen Maßen auch für Fans von Schäferhunden zu empfehlen.

4,5/10
"Ich hab dich belogen - also sag mir die Wahrheit" (Robert de Niro)
[url]http://www.bereitsgezockt.blogspot.com[/url]

j.@.c.K

Liza Saturday

Beiträge: 4 584

Registrierungsdatum: 4. Mai 2005

Freue mich auf: Meg, Independence Day 2, Die glorreichen Sieben, The Purge 3, 47 Meters Down, alles was noch von Star Wars kommt

  • Nachricht senden

513

Sonntag, 31. Januar 2010, 19:15

Der Film fängt richtig gut an, baut aber genau so schnell wieder ab.

Am Anfang wirkt alles schön stimmig. Das leere New York, die Ungewissheit, wurde alles in schön optisch eingefangen. Aber der Film wirkt an vielen Stellen lückenhaft.

Was in TDK mit dem Joker und dessen Vergangenheit wunderbar funktioniert hat, will hier gar nicht funktionieren. Da wären ein paar mehr Informationen wünschenswert gewesen, anstatt komplett ins kalte Wasser geworfen zu werden.

Wäre ja alles noch verschmerzenswert gewesen, würde das Ende nicht so gut wie alles kaputt machen.
So liegt die Lösung zum heilen der Inzizierten quasi einfach mal so vor Smith. Das zeugt nicht gerade von Ideenreichtum. Und dann noch der andere menschliche Part, der partout auf Gott schwört ist mehr als nervig und hinterlässt einen faden Beigeschmack. Da wird einem die Kirche vs. Evolutionstheorie ja richtig vors Gesicht geknallt.

Und wenn dann am Ende die Dame, ich weiss schon nicht mal mehr ihren Namen, in eine Art Bastille der Menschen kommt, so fühlte ich mich, was den ganzen Film betrifft, irgendwie total verarscht.

Schade, hätte ein echtes Schmuckstück werden können. Aber fehlende Ideen und der fehlende Mut in eine etwas andere Richtung zu gehen stellen diesem Film leider zu viele Stolpersteine.

Da aber nicht gänzlich alles verhunzt wurde, gebe ich gnädigerweise noch

4/10
"The blind leading the blind!"
"Against the grain should be a way of life!"

514

Sonntag, 31. Januar 2010, 19:59

Auch wenn die meißten wohl mittlerweile den Film kennen, wären vielleicht Spoiler-Tags nicht schlecht. ;)

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen