Sie sind nicht angemeldet.

Wendtslaw

<3 Twilight

  • »Wendtslaw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 389

Registrierungsdatum: 26. September 2006

Freue mich auf: Black Dynamite 2

  • Nachricht senden

1

Montag, 29. August 2011, 13:04

Auszug aus Wohnung nach 4 Monate - Heizkosten

Moin moin alle miteinander,

ich hab folgendes Problem und vielleicht kennt sich ja einer von euch damit aus:

Ich bin vor 4 Monaten (15. April) mit meiner Freundin zusammen in eine Wohnung gezogen. Jetzt haben wir aber leider extreme Feuchtigkeit und dementsprechend Schimmelbefall in der Wohnung, weswegen wir jetzt (1. September) wieder ausziehen werden.
Die Frage ist, ob wir eine Chance haben,das was wir an Heizkosten (müssten knapp 100€ pro Monat gewesen sein) bezahlt haben, wieder bekommen können, da wir insgesamt die Heizung auch nur 2 oder 3 Mal laufen hatten und ansonsten gar nicht geheizt haben. Zur Zeit ist die Heizung auch ausgestellt, weswegen wir so oder so nicht heizen können.

Ich wäre dankbar wenn mir jemand eine Antwort liefern könnte.

2

Montag, 29. August 2011, 15:28

Seh da keine Chancen.... warmes Wasser habt ihr ja bezogen, das muss ja auch aufgeheizt werden. Und wenn die Nebenkosten dafür so pauschal angegeben sind glaube ich kaum dass ihr eine Chance habt. Bin aber kein Jurist, kann auch sein dass ich mich irre.
The reward for our work ist not what we get,
but what we become.

Bambi

hat verrückte Rehkitzideen

Beiträge: 3 305

Registrierungsdatum: 26. Juni 2008

  • Nachricht senden

3

Montag, 29. August 2011, 20:05

Sehe es auch so wie General Lee, bin der Meinung auch sowas gelesen zu haben, war auch ein änliches Beispiel aufgeführt das Leute die im EG wohnen auch Fahrstuhlwartung etc bezahlen müssen. Kannst nur hoffen das die Nachmieter keine Frostbeulen sind und heizen bis der Arzt kommt.
Mir ist egal wie viele Menschen in einem Film sterben. Hauptsache die Katze überlebt.


Gekaufte/ gefakete Rezis sind schlimmer, als schlechtes CGI

KungPao

Prometheus Bordmitglied

Beiträge: 1 523

Registrierungsdatum: 21. Januar 2011

Freue mich auf: Pacific Rift, Iron Man 3, Man of Steel, Fast and Furious 6, Star Trek into Darkness, Star Wars, Godzilla ReRemake, Guardians of the Galaxy, Elysium, Oblivion

  • Nachricht senden

4

Montag, 29. August 2011, 20:13

Stimme dem Genral und Bambi da auch zu...

wir müssen auch für die reinigung unseres treppenaufgangs zahlen obwohl wir die treppe selbst, allein reinigen, zahlen, weil die familie unter uns zu faul is den aufgang zu wischen.....

und wie gesagt wurde, habt ihr ja warm wasser bezogen, also könntet ihr vlt nur anteile zurückbekommen nich den vollen betrag... aber wie gesagt bin auch ich kein jurist....
Karl Urban 4 Batman!!!!

check this out!

[url]www.get-a-life-gaming.de[/url]

Livin the dream :whistling:

Denyo

Goodfella

Beiträge: 4 843

Registrierungsdatum: 21. November 2005

  • Nachricht senden

5

Montag, 29. August 2011, 20:17

Da müsst ihr auch leider bis nächstes Jahr warten wenn die Betriebs/Heizkostenabrechnung kommt. Dann habt ihr die Chance Geld wieder zu bekommen. Ihr habt ja in den Sommermonaten Nebenkosten gezahlt aber nicht geheizt. Würd zwar nicht alles sein, aber nen bischen wirds schon sein. Leider muss man da eben warten.

Wendtslaw

<3 Twilight

  • »Wendtslaw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 389

Registrierungsdatum: 26. September 2006

Freue mich auf: Black Dynamite 2

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 30. August 2011, 08:55

Hmm, danke aufjedenfall für die Antworten.
Wir werden einfach mal auf die Heizkosten abrechnunge bestehen (wenn es soweit ist) und gucken was das wird.
Ich hab ja auch ein wenig im Internet rumgeguckt und eigentlich müsste es aufjedenfall zumindestens ein wenig was wieder geben.

Kiddo

bereits angemeldet

Beiträge: 1 386

Registrierungsdatum: 11. Juli 2008

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 30. August 2011, 11:35

Zitat

Original von Wendtslaw
Ich hab ja auch ein wenig im Internet rumgeguckt und eigentlich müsste es aufjedenfall zumindestens ein wenig was wieder geben.


Bei eingezahlten 100 €/Monat und dann den wenigen Verbrauch, den ihr hatten, wird es ehr viel sein, was ihr dann zurückbekommt.

8

Dienstag, 30. August 2011, 11:39

Zitat

Original von Kiddo

Zitat

Original von Wendtslaw
Ich hab ja auch ein wenig im Internet rumgeguckt und eigentlich müsste es aufjedenfall zumindestens ein wenig was wieder geben.


Bei eingezahlten 100 €/Monat und dann den wenigen Verbrauch, den ihr hatten, wird es ehr viel sein, was ihr dann zurückbekommt.


Sag das mal nicht. Denk dran das ich für 3 Monate knappe 700 Euro zahlen soll. Weil sie das ganze Jahr berechnen. Warum auch immer :gruebel:

Die BKAR kommt sowieso erst mit möglicher Auszahlung nächstes Jahr!

Kiddo

bereits angemeldet

Beiträge: 1 386

Registrierungsdatum: 11. Juli 2008

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 30. August 2011, 11:53

Zitat

Original von Sakura
Sag das mal nicht. Denk dran das ich für 3 Monate knappe 700 Euro zahlen soll. Weil sie das ganze Jahr berechnen. Warum auch immer :gruebel:


Deine Abrechnung ist ja auch falsch, du Wookie.

10

Dienstag, 30. August 2011, 11:59

selber :super: :omg:
Naja aber Geld kommt erst nächstes Jahr. Steht fest. Ist eigentlich soweit ich weiss, überall so.

11

Dienstag, 30. August 2011, 12:15

Da bin ich doch mal froh, das ich eine Eigentumswohnung habe und mich solchen Dingen nicht beugen muss. Jede 2. Abrechnung ist lt. Mieterschutz sowieso falsch und geht meist zugunsten des Vermieters aus.
Wobei ich auch kein Vermieter sein möchte, denn auch das können arme Schweine sein.

Wendtslaw

<3 Twilight

  • »Wendtslaw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 389

Registrierungsdatum: 26. September 2006

Freue mich auf: Black Dynamite 2

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 30. August 2011, 12:28

Ich bin wirklich gespannt was, und ob das was wird.

Die 100€ die ich oben geschrieben haben, sind, wie gesagt, das was ungefähr für die Heizkosten angedacht sein müsste pro Monat. Insgesamt haben wir ca. 180€ Nebenkosten im Monat.

Und, solange es Geld wiedergibt, bin ich schon froh, auch wenn es erst Ende/Anfang nächsten Jahres sein sollte.

Es ist schon ärgerlich genug, dass wir so blöd waren und trotz offensichtlicher Mängel an der Wohnung den vollen Mietpreis bezahlt haben. Den hätten wir bei den Mängeln nämlich um gut 50% vermindern können.

Dazu kommt noch, dass wir die Wohnung über nen Makler bekommen haben, was natürlich auch nicht ganz günstig war und das Geld bekommen wir auf gar keinen Fall wieder. Es sei denn natürlich, wir könnten der Maklerin irgendwie nachweisen, dass Sie von den Mängeln gewusst hat.

Kiddo

bereits angemeldet

Beiträge: 1 386

Registrierungsdatum: 11. Juli 2008

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 30. August 2011, 13:39

Das ist natürlich sehr ärgerlich wenn man euch Mängel verschwiegen hat. Das Problem mit dem Schimmel hab ich auch und mein Vermieter wusste davon sogar. Das miese daran ist einfach, dass du dann die Rennereien hast und dich nach etwas neuem umschauen musst.

Ob die Maklerin von dem Problem wusste, würde ich an eurer Stelle versuchen, in Erfahrung zu bringen. Sie hat euch dann nämlich bewusst etwas verschwiegen, was dann mit Sicherheit zu keinem Vertragsabschluss geführt hätte.

14

Dienstag, 30. August 2011, 14:04

Mal ne andere Frage: Habt ihr den Schimmel vor dem Einzug nicht gesehen? Man muss doch grundsätzlich mal in die Ecken gucken.
Wenn der Schimmel erst später entstanden ist, kann es durchaus eure Schuld sein wenn ihr falsch oder nicht oft genug gelüftet habt :/
The reward for our work ist not what we get,
but what we become.

Master Chief

unregistriert

15

Dienstag, 30. August 2011, 14:33

Zitat

Original von General_Lee
Mal ne andere Frage: Habt ihr den Schimmel vor dem Einzug nicht gesehen? Man muss doch grundsätzlich mal in die Ecken gucken.
Wenn der Schimmel erst später entstanden ist, kann es durchaus eure Schuld sein wenn ihr falsch oder nicht oft genug gelüftet habt :/


Gibt Tausend Gründe, warum man den Schimmel, falls er vorher da war, nicht gesehen hat. Ein Kumpel wurde letztens auch nen Opfer einer derartigen Schimmelfalle.

Kam in eine frisch gestrichene Wohnung (na weswegen wohl? :-/ ) und das böse Erwachen kam erst ein paar Monate später...

Wendtslaw

<3 Twilight

  • »Wendtslaw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 389

Registrierungsdatum: 26. September 2006

Freue mich auf: Black Dynamite 2

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 30. August 2011, 14:48

Zitat

Original von General_Lee
Mal ne andere Frage: Habt ihr den Schimmel vor dem Einzug nicht gesehen? Man muss doch grundsätzlich mal in die Ecken gucken.
Wenn der Schimmel erst später entstanden ist, kann es durchaus eure Schuld sein wenn ihr falsch oder nicht oft genug gelüftet habt :/

Von dem Schimmel war am Anfang wirklich gar nichts zu sehen. Nach 2 oder 3 Wochen fing es dann im Badezimmer an der Wand an zu schimmeln und da dachten wir auch noch, dass wir nicht richtig gelüftet hätten. Der Vermieter hat sich das natürlich auch alles angeguckt und hier und bla... Seitdem hatten wir überall immer wirklich ordentlich gelüftet. Später wurde die Wand an der der Schimmel war(ist) richtig nass und man konnte die Wasserränder auch sehen. Das lag angeblich an einem Loch in der Außenwand (wir wohnen Souterrain, also etwas tiefer liegend), an einer Stelle die unter der Erde lag. Er hat uns das Loch auch gezeigt und alles und es dicht gemacht. Hat aber nichts geholfen.
In der Küche ist auch alles feucht, da gab es diverse Probleme mit dem Geschirrspüler, den wir von der Vormieterin übernommen haben, weil der Ab- oder Zulauf-Schlauch nicht richtig dicht war (An ca. 3 verschiedenen Stellen...).
Und das komplette Schlafzimmer ist ebenfall feucht/klamm. Die Klamotten die im Schrank liegen werden feucht und fangen an zu schimmeln und alles.
Der einzige Raum der scheinbar noch nicht betroffen ist, ist das Wohnzimmer. Bis zu unserem Umzug am Samstag schlafen wir dort auch...

Kiddo

bereits angemeldet

Beiträge: 1 386

Registrierungsdatum: 11. Juli 2008

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 30. August 2011, 16:46

Zitat

Original von General_Lee
Mal ne andere Frage: Habt ihr den Schimmel vor dem Einzug nicht gesehen? Man muss doch grundsätzlich mal in die Ecken gucken.
Wenn der Schimmel erst später entstanden ist, kann es durchaus eure Schuld sein wenn ihr falsch oder nicht oft genug gelüftet habt :/


Bei mir war es auch so wie bei Master Chiefs Kumpel. Die Vormieterin habe ich auch extra gefragt, ob schon einmal Schimmelbefall war. Sie meinte nur in der Küche aber das wurde vom Vermieter professionell beseitigt. Stellte sich als Lüge heraus. Bei meiner Wohnung ist das Problem die schlechte Isolierung. Im Sommer ist es bullig warm und im Winter bekomm ich die Wohnung kaum richtig warm. Müsste die Heizung auf voller Stufe durchweg laufen lassen und selbst dann bekomm ich gerade so meine 21-22 Grad.

Besonders merkt man es eben im Winter an den schwitzenden Fenstern. Die waren manchmal komplett zu und das Wasser lief dann schon die Wände runter. Da war mir klar, das es nicht an mir liegt und konnte auch eine Mietminderung rausholen. Trotzdem werde ich umziehen.

18

Dienstag, 30. August 2011, 16:53

Ja mit Schimmel ist sicher nicht zu spassen.
Bei Wendtslaw klingts als ob tatsächlich die ganze Wand feucht ist... passiert im Souterrain öfters.... bei uns im Keller übrigens auch. Unschöne Sache, muss man die ganze Wand von außen freilegen, trocknen und ne gescheite Wasserdrainage davorlegen.
@Kiddo: Aus einer so schlecht isolierten Wohnung würde ich auch sofort ausziehen.
Allerdings kann dir in einer super gut isolierten Wohnung das selbe passieren, da der Luftwechsel sehr gering wird und innerhalb der Wohnung abgegebene Feuchtigkeit nichtmehr durch den Wechsel nach außen transportiert wird.
The reward for our work ist not what we get,
but what we become.

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen