Sie sind nicht angemeldet.

Raptor

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 404

Registrierungsdatum: 15. November 2007

  • Nachricht senden

141

Montag, 27. Februar 2012, 01:23


Grundgütiger, hör dich mal an.

"Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst." Den Satz kannst du dir mal zu Herzen nehmen mein Sohn!


lol ich bin 6 Jahre älter als du :P

ich hab nur nicht das Verlangen hier die ganze Zeit von Pferdefleisch lesen zu müssen, besonders weil ich Pferde als edle Tiere ansehe. Das soll jetzt auch keine Grundsatz Diskusion werden, nur Pferdefleisch hat ja nichts mit dem Film zu tun und essen kann ja jeder was er möchte.

http://www.abload.de/img/gggilt.png
\"Viele Wege führen zum Gipfel eines Berges, doch die Aussicht bleibt die gleiche.\"

Revolvermann

Goodfella

Beiträge: 7 988

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: 30 Grad im Schatten

  • Nachricht senden

142

Montag, 27. Februar 2012, 12:16

Mein Gott. Das waren ein paar Jokes. Hier wird Niemandem irgendeine Meinung aufgezwungen. Wie denn auch? Das ist Blödsinn.
"People die at their dinner tables. They die in their beds. They die squatting over their chamber pots. Everybody dies sooner or later. And don't worry about your death. Worry about your life. Take charge of your life for as long as it lasts." — Petyr Baelish aka the Little Finger

Valar Morghulis

Shins

Super Moderator

Beiträge: 4 294

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2009

Freue mich auf: Power Rangers!

  • Nachricht senden

143

Montag, 27. Februar 2012, 18:15

Gestern ne lange Oscarnacht mit zwei Freunden hinter mich gebracht. Danke an dieser Stelle an das wie immer grandiose Kino in Hamm :top:

Erst The Artist, dann Gefährten, dann Oscarverleihung. Und leckeren Kartoffelsalat. Mjam.

Bin leider gerade zu müde und nach fünf Artikel, die ich gerade für unsere Zeitung geschrieben habe, auch zu unmotiviert, um eine längere Kritik zu schreiben. Was aber auch gar nicht schlimm ist, da, obwohl ich großer Spielbergfan, sehr nah an Joels Meinung bin. Was mich selbst überrascht. Dachte ehrlichgesagt, ich würd den irgendwo zwischen Jay und Joel einordnen. Aber "Gefährten" hat mich leider wirklich nicht umgehauen. Um einige Schenkelklopfer meiner Gruppe gestern aufzugreifen, würde ich sagen: Leider nicht der erhofft PFERDammt gute Film. In manchen Szehen fragt man sich gar, was Spielberg da geritten hat. Ich würde jetzt nicht so weit gehen zu sagen, er hätte sich vollkommen vergallopiert, aber ein wenig lahmen tut er schon. Kein Film, der mich total verg(r)ault hätte, doch in einigen Szenen leider etwas gelangweilt.

6/10... Pferden (Boah, bin ich einfallsreich, wenn ich übermüdet bin)
Meine Kurzfilme, Musikclips und andere Videoprojekte: https://www.youtube.com/channel/UCfq8sD3GrgPEqoIvBZeQAsA

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy

Beiträge: 8 846

Registrierungsdatum: 6. Mai 2008

Freue mich auf: Phantom Thread, The Post, Call Me By Your Name, Lady Bird, Isle of Dogs, Under the Silver Lake

  • Nachricht senden

144

Montag, 27. Februar 2012, 18:39

War da auch am Samstag drin und mir hat er eigentlich sehr gut gefallen. Klar, war der kitschig (wenn auch lang nicht so kitschig, wie ich ihn mir vorgestellt hatte) und hin und wieder arg gewollt, was die Zufälle in der Handlung angeht, aber trotzdem schafft Spielberg dieses für mich eigentlich komplett uninteressante Thema in einen wunderschön gefilmtes, rührendes und emotionales Kinoabenteuer zu verwandeln, dass trotz Pathos und Vorhersehbarkeit bewegt und mitnimmt, nicht zuletzt auch wegen John Williams großartigem Score, wenn auch das keine Überraschung war. Wie gut mir der Film dann doch gefallen hat schon mehr. Nicht mal ansatzweiße Spielbergs Bester, aber vor allem beeindruckend als "Tim & Struppi-Nebenprojekt".

8/10
C’mon, you might even have fun.
- Outside of a bookshop? No.

Jay

dabbt gerade hart

Beiträge: 35 192

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Black Panther, The Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

145

Montag, 27. Februar 2012, 19:10

Gestern ne lange Oscarnacht mit zwei Freunden hinter mich gebracht. Danke an dieser Stelle an das wie immer grandiose Kino in Hamm :top:

Erst The Artist, dann Gefährten, dann Oscarverleihung. Und leckeren Kartoffelsalat. Mjam.

Bin leider gerade zu müde und nach fünf Artikel, die ich gerade für unsere Zeitung geschrieben habe, auch zu unmotiviert, um eine längere Kritik zu schreiben. Was aber auch gar nicht schlimm ist, da, obwohl ich großer Spielbergfan, sehr nah an Joels Meinung bin. Was mich selbst überrascht. Dachte ehrlichgesagt, ich würd den irgendwo zwischen Jay und Joel einordnen. Aber "Gefährten" hat mich leider wirklich nicht umgehauen. Um einige Schenkelklopfer meiner Gruppe gestern aufzugreifen, würde ich sagen: Leider nicht der erhofft PFERDammt gute Film. In manchen Szehen fragt man sich gar, was Spielberg da geritten hat. Ich würde jetzt nicht so weit gehen zu sagen, er hätte sich vollkommen vergallopiert, aber ein wenig lahmen tut er schon. Kein Film, der mich total verg(r)ault hätte, doch in einigen Szenen leider etwas gelangweilt.

6/10... Pferden (Boah, bin ich einfallsreich, wenn ich übermüdet bin)


Und der Kartoffelsalat?
"I did not hit her, it's not true! It's bullshit! I did not hit her! It's not true. (*throws water bottle) Oh, hi Mark!"
"You invited all my friends. Good thinking!"
"Oh, hi, Johnny. I didn't know it was you. "
*throws football*
"Ha ha ha. What a story, Mark."

Shins

Super Moderator

Beiträge: 4 294

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2009

Freue mich auf: Power Rangers!

  • Nachricht senden

146

Montag, 27. Februar 2012, 19:28

Und der Kartoffelsalat?
Der war richtig gut! Aber ich glaube, aus dem Laden. ABer trotzdem voll gut! :D
Meine Kurzfilme, Musikclips und andere Videoprojekte: https://www.youtube.com/channel/UCfq8sD3GrgPEqoIvBZeQAsA

doktor2431

vs. the World

Beiträge: 489

Registrierungsdatum: 1. November 2006

  • Nachricht senden

147

Montag, 27. Februar 2012, 19:31

Habe mir den Film (un)freiwillig angeschaut und muss sagen:

JA! Es war ein Film mit und um Pferden!

Jetzt mag man aus obigen Satz vielleicht die leichte Ironie herauslesen, aber tatsächlich war der Film besser als erwartet.
Der Film wurde (meiner Meinung nach) durch die Charaktere getragen die nur 2 Beine hatten und durch die Abwechslung
die diese in den ganzen Film gebracht haben. Die Geschichte wurde sehr gut erzählt und spannend gehalten
auch wem jeden klar sein dürfte wie der ersten Weltkrieg ausging und was mit Joe passiert und man darauf verzichtet hat
dem Film eine historische Wendung zu geben wie bei den Inglorious Bastards.
Auch wenn ich es mir gewünscht hätte das Joe am ende als Attentäter bei einer Audienz des Reichskanzler Hollweg die ganze Show gesprengt hätte.

Für die tolle Umsetzung gibt es aber dennoch 6 von 10 Hufen.
[align=center]Hast du Sorgen, hast du Fragen?
Musst du nur den Doctor Fragen![/align]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »doktor2431« (28. Februar 2012, 19:28)


Beiträge: 8 793

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

  • Nachricht senden

148

Montag, 27. Februar 2012, 19:34

[...]In manchen Szehen fragt man sich gar, was Spielberg da geritten hat. Ich würde jetzt nicht so weit gehen zu sagen, er hätte sich vollkommen vergallopiert, aber ein wenig lahmen tut er schon. Kein Film, der mich total verg(r)ault hätte, doch in einigen Szenen leider etwas gelangweilt.

6/10... Pferden (Boah, bin ich einfallsreich, wenn ich übermüdet bin)
Beim Film sind wir uns ja wieder mal relativ einig, aber für den obigen Kalauer-Kommentar schon mal 100 Ehren-Wortspielpunkte, die auch Wortspiel-König Jay zu würdigen wüsste. :ugly:
"I wait. I compose myself.
My self is a thing I must now compose, as one composes a speech.
What I must present is a made thing, not something born."
- Margaret Atwood, 'The Handmaid's Tale'

Shins

Super Moderator

Beiträge: 4 294

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2009

Freue mich auf: Power Rangers!

  • Nachricht senden

149

Mittwoch, 29. Februar 2012, 17:32

Danke danke :D Wie gesagt, nicht alle kamen von mir. Aber so in etwa ist die Unterhaltung im Freundeskreis ausgefallen :ugly:
Meine Kurzfilme, Musikclips und andere Videoprojekte: https://www.youtube.com/channel/UCfq8sD3GrgPEqoIvBZeQAsA

Jay

dabbt gerade hart

Beiträge: 35 192

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Black Panther, The Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

150

Donnerstag, 1. März 2012, 00:18

Der war richtig gut! Aber ich glaube, aus dem Laden. Aber trotzdem voll gut! :D


/10 Wertung?
"I did not hit her, it's not true! It's bullshit! I did not hit her! It's not true. (*throws water bottle) Oh, hi Mark!"
"You invited all my friends. Good thinking!"
"Oh, hi, Johnny. I didn't know it was you. "
*throws football*
"Ha ha ha. What a story, Mark."

Shins

Super Moderator

Beiträge: 4 294

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2009

Freue mich auf: Power Rangers!

  • Nachricht senden

151

Donnerstag, 1. März 2012, 22:14

/10 Wertung?
Jay, du Vogel :D Der Kartoffelsalat bekommt von mir ne 7/10. Aufgrund der Tatsache, dass es aber noch nen leckeren Krautsalat, frisches Weißbrot und heiße Brühwürstchen gab, gibt's insgesamt 8,5/10 Punkten. :P
Meine Kurzfilme, Musikclips und andere Videoprojekte: https://www.youtube.com/channel/UCfq8sD3GrgPEqoIvBZeQAsA

McKenzie

Unchained

Beiträge: 11 169

Registrierungsdatum: 13. November 2010

Freue mich auf: den (qualvollen) Tod des 3D-Hypes. STIRB!

  • Nachricht senden

152

Donnerstag, 1. März 2012, 22:19

Ich hab jetzt Hunger.
KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392
_
If a lot of people luv each other, the world would be a better place to live. - Johnny, The Room
Witness meeeee! - Morsov, Mad Max: Fury Road

Teaser-Szene Filmprojekt | Ganz neues Musikvideo!

Woodstock

Z-King Zombies

Beiträge: 21 547

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2008

Freue mich auf: auf den unaufhaltsam näherrückenden Wahnsinn...

  • Nachricht senden

153

Donnerstag, 1. März 2012, 23:04

Back to Topic?
¯\_(ツ)_/¯

Woodstock

Z-King Zombies

Beiträge: 21 547

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2008

Freue mich auf: auf den unaufhaltsam näherrückenden Wahnsinn...

  • Nachricht senden

154

Sonntag, 23. September 2012, 00:05

Back to Topic?


Ja, ist ja gut! Ich hasse es wenn der Kerl sich einmischt.



Habe mich auf den Film eingelassen.

Die ersten paar Minuten wird so gut wie kein Wort gesagt, dann beginnt eine Liebesbeziehung die ein Leben lang halten sollte, der Junge braucht keine Frau fürs Leben, er hat sein Pferd.


Das kam falsch rüber. Zuerstmal, der Film ist kitsch und manche Szenen sind einfach nur lachhaft, typisch Spielberg. Die meißten Deutschen sind böse, die Alliierten die armen Schweine, Pferde sind die besseren Menschen und nicht ein Hund war zu sehen. Aber ich komme vom Thema ab, das Pferd war der Hauptdarsteller, soviel habe ich begriffen aber manche Szenen waren einfach nur lachhaft. Das britische Superpferd animiert die Deutschen zum Angriff (Verräter), sorgt für Fraternisierung auf dem Schlachtfeld und danach frisst es den deutschen Kaiser. Nein, letzteres ist nicht passiert aber es hat nicht viel gefehlt. Zugegeben, es waren tolle Bilder drin und wenn ich nicht vorher gewusst hätte das der Film von Spielberg ist, hätte ich es an den Kamerafahrten bemerkt aber leider übertreibt er es, jedesmal und wenn auch nur um einen Hauch übertreibt er es. Im Grund ist daran aber auch nichts schlimmes, er hat es sich verdient etwas leicht zu über die Spitze zu treiben und zu machen was er will, der Erfolg gibt ihm recht, aber hier hat er es verpasst dem Film den Film, wenn schon im Kitsch, auch so zu beenden.

Ich komme um den Spoiler nicht drum rum.

Spoiler Spoiler


Zu gern hätte ich es gesehen wie die Liebe zu dem Pferd, den Junge Soldaten und das junge französische Bauernmädchen vereint. Hätte ja nicht viel gefehlt aber so gings auch.

Da marschiert gerade eine ganze deutsche Atilleriedivision, keine ganzen zweihundert Meter entfernt, an dir vorbei und du hörst es nicht? Ernsthaft?

Der Sprung über den Panzer sah toll aus aber warum sollte die Panzerbesatzung ein armes in Panik geratenes Pferd jagen?

Das Heldenpferd versteht was Sache ist und nimmt den Platz seines Kumpels Cucumber ein (Keine Ahnung mehr wie das Pferd hieß), da begann ich Witze zu machen, weil die Glaubwürdigkeit endgültig flöten ging. Wie sollte es Joey schaffen, die Kompanie zu töten, die Kanonen zu zerstören und den Krieg zu beenden? Das war mein erster Gedanke, da wußte ich, es war vorbei.

Auf dem Set haben die Leute ganz eindeutig nie gelernt wie ein Pflug funktioniert. Und welcher Bauer, der darauf angewiesen ist, lässt bei solchen Stürmen seinen Pflug mitten auf dem Feld stehen? Das Teil verrostet dir in Null komma nichts. Zudem, bevor du loslegst, gehst du über das Feld und entfernst störendes Material. Sowas wie, kopfgroße Steine oder Baumstämme. Ausserdem frage ich mich, wie lange ein Feld brache liegen muss damit darin von selber Steine wachsen... Ich bin in einer Familie von Bauern und Hobbybauern aufgewachsen. Ich weiß nicht alles darüber (vorher auch) aber das fand ich nur merkwürdig.

Und was war mit all dem rot am Ende? Klar, es ist beendet, alle sind glücklich das Leben geht weiter, der Krieg ist vorbei bla bla bla aber man sieht nichts und die Farbe ist zu krass. Ich glaube nicht das der Himmel über England so einen Rotton hinbekommt.


Trotz allem mochte ich den Film. Die Schauspieler waren gut und die kleine Miniepisoden mit den ganzen "Besitzern" des Pferdes auch.

Ich vergebe 7,5 Streitrösser.
¯\_(ツ)_/¯

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen