Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger

  • »Dr Knobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 614

Registrierungsdatum: 30. Mai 2006

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 17. Oktober 2007, 14:04

Falling Down

[url]http://img140.imageshack.us/img140/4820/415s82bmsslss500sd6.th.jpg[/URL]

USA 1991
Regie: Joel Schumacher
Darsteller: Michael Douglas, Robert Duvall

Story

Lärmende Kinder, streitende Pärchen und eine Bullenhitze. Fatal, wenn man nach einem harten Arbeitstag auch noch im Stau von solchem Stress umgeben ist - da kann einem schon mal leicht die Sicherung durchbrennen. So passiert es auch William Foster - eigentlich ein braver Bürger, doch stille Wasser sind tief. Völlig weggetreten lässt er seinen Wagen einfach mitten Verkehrchaos zurück, und bahnt sich zu Fuss seinen Weg nach Hause durch L.A.s Nachmittagshitze, und wehe dem, der ihm falsch kommt...
[SIZE=1](zelluloid)[/SIZE]

Kritik

Nach langer Zeit mal wieder žFalling Down gesehen und der Film hat nichts von seiner Klasse verloren! :top:

Das ist in erster Linie Michael Douglas im übrigen einer meiner Lieblingsschauspieler zu verdanken. Er liefert eine hervorragende Performance ab und verkörpert alle Facetten des Charakters sehr glaubwürdig und macht die Entwicklung nachvollziehbar.
Hat nicht jeder einen D-Fens in sich? ;)

Douglas lenkt auch von den Schwächen des Films ab, und das ist ganz klar das Drehbuch.
Der Anfang im Stau ist glänzend geschrieben und umgesetzt worden.
Doch danach geht alles zu schnell. Die Agressionen des Charakters werden zu schnell zu žkrass. Es wäre wünschenswert gewesen, wenn das etwas feinfühliger und langsamer in Szene gesetzt worden wäre.
Auch sind die Nebencharaktere unglaubwürdig: Das fängt bei den Ghettojungs, die ihn schließlich mit einer Tasche voller Waffen umlegen wollen an, und geht bei dem Nazi weiter. Hier schiesst das Drehbuchs übers Ziel hinaus und macht die Szenerie unglaubwürdiger als es sein muß.

Doch Douglas und Robert Duvall reißen es wieder raus, Joel Schumacher verleiht dem Rachetrip eine passende Optik und auch genügend Tempo.
Man kann also über die Schwächen hinweg sehen.

Fazit: Immer noch ganz großes Tennis mit einem überragenden Douglas, der seiner eigentlich total durchgeknallten Figur menschliche Züge verleiht und auch durchaus Mitleid und Verständnis erntet. Die Schwächen des Drehbuchs können dabei leider aber nicht komplett ausgemerzt werden.

7,5/10

Tyler Durden

Weltraumaffe

Beiträge: 20 084

Registrierungsdatum: 31. Juli 2005

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 17. Oktober 2007, 18:53

Was, es gab noch keinen Thread dazu?:wow:

Ich finde den Film sehr gut und sehe ihn mir nach 5-6 mal immer noch gerne an. Douglas spielt seine Rolle sehr überzeugend :top:
Die Drehbuchschwächen fand ich nicht so gravierend, es gibt Schlimmeres.

Am besten finde ich den Satz von ihm, als er über seine Kündigung spricht: "Sie meinten, ich wäre überqualifiziert und unterfordert. Oder war das umgekehrt?" :D

8,5/10

Becks303

Drinking Team

Beiträge: 1 248

Registrierungsdatum: 12. Juli 2007

Freue mich auf: Star Wars

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 17. Oktober 2007, 19:25

Ganz recht, die Alte von Duvall nervt ja sowas von,
aber zum Glück kriegt er die Kurve und bleibt doch Bulle.
8 / 10
Spitzen Film :top:

RickDeckard

Replikantenversteher

Beiträge: 1 645

Registrierungsdatum: 21. Mai 2007

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 17. Oktober 2007, 19:30

meine Lieblingsszene ist die im Fast Food Restaurant bei dem er das Werbeplakat mit den servierten Burgern vergleicht - das kennen wir irgendwie alle.

Der Film hat in seiner ersten Hälfte genau von so etwas gelebt. Zum Ende hin dann logischerweise eher in Richtung Drama gegangen.

7/10 bekommt er von mir, weil der Film trotz seiner riskanten Szenen sehr mutig war und gute Schauspielerleistungen enthält.
I´ve seen things you people wouldn´t believe...

ReMiX`

Amity Freischwimmer

Beiträge: 1 553

Registrierungsdatum: 2. März 2006

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 21. Oktober 2007, 22:34

Hab den Film länger nicht mehr gesehen - Insgesamt aber schon 3 oder 4 mal. Ein wirklich grandioser Douglas, der zeigt, was passieren kann, wenn der alltägliche Stress einfach nicht enden will.

Man kann mit dem Hauptcharakter mitfühlen und bei der Schauspielerleistung kann man in meinen Augen auch über die Drehbuchfehler hinwegsehen.

9/10 stressige Arbeitstage von mir!

Brick

Der mit der Mütze

Beiträge: 1 344

Registrierungsdatum: 25. September 2006

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 21. Oktober 2007, 23:30

auch hier ein klasse psychostreifen mit einem ordentlichen klaks sozialkritik.

09/10

Paddywise

The last man

Beiträge: 7 903

Registrierungsdatum: 14. August 2006

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 21. Oktober 2007, 23:44

sehr geiler Film. Stellenweise unlogisch aber es macht echt Spaß Douglas bei seinem Amoklauf zuzusehen .
Most Wanted 2012: Kickarsch 2 : featuring Huri Mc Durr als Motherf*cker , Sesqua als Hitgirl , Kinobesucher als Big Dady und Glitchi als Nic Cages Frisur

RickDreams

<3 Twilight

Beiträge: 386

Registrierungsdatum: 29. März 2007

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 25. Oktober 2007, 00:43

Schon lange her, dass ich ihn gesehen habe, aber jedesmal wenn er läuft ein Pflichttermin. Allerdings sind mir damals diese Drehbuchpannen nicht aufgefallen, auch weil ich mich damalks noch nicht damit beschäftigt habe und unlogisch Folgerungen ignoriert oder nicht beachtet habe. Werd ich das nächste mal besser aufpassen.

Jedenfall ist der Film mega und wie Douglas den typischen amerikanischen Durchschnittsmann verkörpert, schon dafür sollte er einen Oscar bekommen. Egal in welchem Charakter, er ist einfach DER Amerikaner. Mir gefällt die Szene mit der Telefonkabine zu gut, stellt euch vor, solche Szenen funktionieren heute nicht mehr: alle haben ein Handy!
Auch der Schluss war gut und vor allem der Hauptspannungsbogen (der Amoläufer und der Bulle an seinem letzten Tag, kurz vor der Pensionierung... den muss man einfach zu Ende schauen!!) war eine echte Leistung.

8/10 kaputte Telefonkabienntasten
Jimmy: "Sean! Ist das meine Tochter da drinnen? Ist es meine Tochter?"
Sean schweigt und sieht ihn starr und hilflos an.
Jimmy: sag schon Sean, ist das meine Katie? Ist das Katie da drinnen? (schreit) O Gott, Sean!!"
Sean: "Ja Jimmy, das da drinnen ist Katie. Es tut mir leid!"

9

Sonntag, 17. Mai 2009, 20:39

Klasse Film,Douglas in einer seiner Besten Rollen.Diesen Tag vergisst man nicht so schnell.
8/10

Butch

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 381

Registrierungsdatum: 5. Juni 2012

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 14. Juni 2017, 22:52

Grade mal wieder im TV gesehen. Gehört zu den Filmen die nicht altern und bei jeder Sichtung sogar irgendwie noch besser werden.
Michael Douglas der ja sowieso fast immer gut ist, zeigt hier wohl seine beste Leistung. Ist er ein gefährlicher irrer oder ist er nur ein normalo in einer gefährlichen, irren Stadt/Welt, dem nur der Kragen platzt? Bis zum Ende ist das nicht ganz klar und eigentlich wirds auch nicht 100 prozentig aufgelöst, vielleicht auch weil es dafür keine Auflösung geben kann.
Das aufeinander treffen von "Gut" und "Böse" im Finale hätte aber noch etwas packender sein können, da fehlt mir immer irgendwas, sonst hab ich nix zu meckern.

9/10

Slevin

Goodfella

Beiträge: 4 071

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: Mayans MC, Game of Thrones S8, True Detective S3

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 21. November 2017, 23:33

Heute das erste mal gesehen. Klasse Film. Mit dem Ausgangspunkt der Handlung können vermutlich alle von uns etwas verbinden. Bei der daraus resultierenden Entwicklung des Protagonisten liefert Michael Douglas eine fantastische Performance ab. Besonders einprägsam ist die Szene in dem Imbissschuppen.
Schade nur, dass die erste Hälfte klar besser ist als die zweite, in der der schwarze Humor dann kaum noch vorkommt.

8/10

Da ist übrigens ein Fehler im OP, der Film ist nämlich von 1993 und nicht 1991.
Take car. Go to Mum's. Kill Phil. Grab Liz. Go to the Winchester. Have a nice cold pint and wait for all this to blow over.

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen