Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Janno

<3 Twilight

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 24. Januar 2006

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 6. Januar 2008, 21:16

Und dennoch sind alles nur Gerüchte, wenn es um einen fünften Teil geht.
Und nochmal zum Shia:
Ich komme mit dem Namen "Mutt" an sich schon klar. Aber er heißt NICHT Jones in dem Film, sondern WILLIAMS.
Also weiß noch niemand, ob es wirklich sein Sohn ist. Bisher ist alles nur Spekulation.

RickDeckard

Replikantenversteher

Beiträge: 1 645

Registrierungsdatum: 21. Mai 2007

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 6. Januar 2008, 21:47

Egal wie der Knabe heisst ... ich denke die meisten der Indy Fans werden eine Indiana Jones Fortsetzung ohne Indy nicht anschauen.

Es gibt nun zwei Möglichkeiten :

entweder die beiden (Lucas/Spielberg) wissen dies und lassen es bleiben - oder wir gehören bereits nicht mehr zur Zielgruppe und sie machen es trotzdem weil irgendeine Marktbeobachtung vielleicht ergeben hat dass Shia bei der Hauptzielgruppe bekannter ist als Ford (was meinereiner tierisch an die Decke bringen würde !).

Noch schlimmer wäre es, wenn Ford weiter mitmacht, aber immer weniger Filmzeit gegenüber Shia erhalten würde... so nach dem Motto : ohne Ford springen zuviele ab, bauen wir ihn irgendwo rein damit sein Name auf dem Plakat steht, auch wenn er nur einen Drehtag hat.
I´ve seen things you people wouldn´t believe...

Janno

<3 Twilight

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 24. Januar 2006

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 6. Januar 2008, 22:06

Ich persönlich glaube auch nicht, dass Spielberg da mitspielen würde. Er ist ja nicht gerade für Fortsetzungen bekannt (Indy und Jurassic Park mal abgesehen). Er ist eigentlich auch kein großer Fan von Fortsetzungen.

Und ich denke auch, dass der neue Indy bei den Fan eh nicht so gut ankommt...ganz egal ob mit Shia oder ohne und ganz egal, ob der Strefen gut ist oder nicht.
Der Film wird zwar überaus erfolgreich, aber bei dem Publikum wird er durchfallen.
Die Zeiten haben sich halt geändert.

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger

Beiträge: 12 634

Registrierungsdatum: 30. Mai 2006

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 6. Januar 2008, 22:11

Zitat

Original von Rahl

Zitat

Original von Dr Knobel
Ich wünsche mir - ähnlich wie bei "Rocky Balboa" - einen versöhnlichen, nostlagischen Abschied, und genau das erwarte ich von "Indy 4".

Ich weiß nicht, bei Indy ist das irgendwie was anderes. Ich meine wir haben bisher eine Trilogie und ein weiterer Film würde da etwas wie ein Fremdkörper wirken. Mir wäre ein Einzelfilm auf jeden Fall wesentlich lieber, als weitere Indys ohne Harrison. Das wäre doch total Banane :uglygaga:


Um Himmels Willen: Da haben wir wohl aneinander vorbei gequatscht. :uglygaga:

Eine Fortsetzung, egal wie auch immer die aussehen mag, ohne Ford kommt überhaupt nicht in Frage. Das geht gar nicht. :flop:
Meine Ausführungen waren auf deinen Vorschlg bzgl. 2 weiterer Filme mit Ford bezogen.

Janno

<3 Twilight

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 24. Januar 2006

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 6. Januar 2008, 22:14

Zitat

Original von duffy
Warum sollte er beim Publikum durchfallen? :headscratch:

Ganz einfach. Die Erwartungen sind UNGLAUBLICH hoch an diesen Film. Ich denke, dass diese niemals erfüllt werden können.
Und die alte Trilogie hat eine gewisse Magie (wie damals Star Wars), die neue Filme einfach nicht mehr ausüben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Janno« (6. Januar 2008, 22:14)


Loomi82

High-Def Junkie

Beiträge: 1 037

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2006

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 6. Januar 2008, 22:17

Ich bin auch in keinster weise für eine fortsetzung ohne Ford .. auch wenn ich die befürchtung habe das es vielleicht eine geben könnte, eben mit diesem unsympatischen komischen Shia der absolut 0 ernstzunehmende Ausstrahlung hat.

Dann guck ich mir Lieber Nicolas Cage als Ben Gates an bevor ich mir Shia als Jones nachfolger gebe.
HomeCinema:
LCD: Sony »KDL52W5500AEP«
AV Receiver: Onkyo TX-SR 507 AV
Boxen: Teufel Concept S "Set 1" - Schwarz
Sat-Receiver: Sky+ HD (inkl Sky)
BluRay/HDDVD Laufwerk: LG GGC-H20N

Janno

<3 Twilight

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 24. Januar 2006

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 6. Januar 2008, 22:22

Also ich finde Shia super. Mir hat er in Transformers und vor allem in Disturbia sehr gut gefallen. Ich finde ihn symphatisch.
Dennoch sollten sie es bei diesen vier Filmen belassen.

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger

Beiträge: 12 634

Registrierungsdatum: 30. Mai 2006

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 6. Januar 2008, 22:26

Zitat

Original von Janno
Ganz einfach. Die Erwartungen sind UNGLAUBLICH hoch an diesen Film. Ich denke, dass diese niemals erfüllt werden können.
Und die alte Trilogie hat eine gewisse Magie (wie damals Star Wars), die neue Filme einfach nicht mehr ausüben.


Sorry, aber das kann man mit "Star Wars" nicht so ohne weiteres vergleichen. In der neuen Trilogie hatte man keine bekannten Charaktere, keine bekannten Gesichter. Von den Schauspielern war keiner mehr dabei. Yoda zähle ich nicht mit dazu... ;)

Bei "Indy 4" sieht es anders aus: Der Hauptdarsteller ist mit an Bord, der Regisseur ist ebenfalls mit dabei. Da dürfte es leichter fallen, die alte Magie wieder zu beschwören, als bei "Star Wars".

Raphiw

Godfather of drool

Beiträge: 2 467

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2007

  • Nachricht senden

29

Montag, 7. Januar 2008, 16:04

Ich bin zu 100% davon überzeugt das der neue Jones was wird, aber dann sollte es auch wieder gut sein. Ich sehe den Film mit dem Motto " Nochmal auf die guten alten Zeiten, weils so schön war" und brauche keinen Shindy abklatsch. Ford wird sicherlich auch wieder das junge Publikum überzeugen und ich sehe schon die Gefahr das nach dem Film so ein Hype ausbricht wie bei Fluch der Karibik.

Kurzgesagt: Harry macht sein Ding, Shia wird bestimmt ganz gut sein, Und der Indyhype wird nochmal kurz aufblühen! Meine Meinung.

Gruß Raphi

Jay

dabbt gerade hart

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34 916

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Black Panther, The Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

30

Montag, 7. Januar 2008, 17:08

George Lucas kann es Wurst sein was Steven Spielberg von "Mutt Ravenwood und das geheimnisvolle Gel des Haares" hält, denn er allein besitzt die Rechte an Indy. Wenn der noch Indiana Jones 5-26 produzieren/drehen will, kann er das machen.

Wenn Indy 4 mehr als 300 Millionen Dollar einspielt und die Kritiker Shia lieben, würde ich Indy 5 spätestens 2-3 Jahre danach erwarten.

Die Idee gefällt mir aber auch nicht sonderlich. Ein "Indiana Jones" ohne Indiana Jones passt nicht, Shia kann Ford nicht ersetzen und wer würde sich schon einen Mutt Ravenwood-Film anschauen?

Ich will den jetzt auch nicht zu sehr verteufeln, wer weiß, vl ist der Charakter ja super und alle wollen mehr von ihm sehen... warten wir's ab.
Kommende Kinofilme, auf die ich mich bis Ende Februar freue:
The Disaster Artist, God Particle, Black Panther, The Shape of Water, Die Verlegerin, Auslöschung, Tomb Raider

spätestens auf Blu-ray:
Die dunkelste Stunde, Downsizinig, Three Billboards Outside Ebbing Missouri, The Florida Project, Maze Runner 3, Der seidene Faden, Wind River, All the Money in the World, Red Sparrow, Call Me By Your Name, I Tonya, Death Wish, Molly's Game, 12 Strong, Winchester

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger

Beiträge: 12 634

Registrierungsdatum: 30. Mai 2006

  • Nachricht senden

31

Montag, 7. Januar 2008, 17:14

Natürlich kann es Lucas egal sein, was Spielberg darüber denkt.
Aber ein Film im Indiana Jones Stil ohne Hauptdarsteller und ohne den Stammregisseur?

Dann wäre er noch vermessener, als ich glaube.

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger

Beiträge: 12 634

Registrierungsdatum: 30. Mai 2006

  • Nachricht senden

32

Montag, 7. Januar 2008, 17:53

Vieldreher nun nicht, aber er hat auch so einiges verbrochen, was nicht so gelungen war:

Was denkst du über die "Young Indina Jones" Geschichte, oder über die beiden Ewok Filme, die damals fürs Fernsehen konzipiert waren?

Bin auch sehr keptisch, sas seine neuen Pläne bzgl. der "Star Wars" Serie angeht.

Aber trotzdem halte ich ihn nicht für so verrückt, das er sei eigenes Franchise so dreist ausschlachten will.

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger

Beiträge: 12 634

Registrierungsdatum: 30. Mai 2006

  • Nachricht senden

33

Montag, 7. Januar 2008, 17:57

Die Serie war ja auch nicht übel, hatte aber doch jedoh nichts mit dem zu tun, was alle sehen wollten. Das war eher eine unterhaltsame Geschichtsstunde, wenn der junge Indy in jeder Folge auf einen anderen berühmten Charakter traf. ;)

Die Zuschauer wollten Action und Fun, und das bot allenfalls noch der Pilotfilm. Hat ja auch nicht funktioniert.

Jimmylein

4 Beiträge für ein Halleluja

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 7. Januar 2008

  • Nachricht senden

34

Montag, 7. Januar 2008, 19:33

Ich habe diese Serie, bzw. die auf Video erschienen Folgen davon auf VHS zuhause.

Diese aber in Verbindung zu bringen mit den 3 Filmen fällt mir immer wieder aufs neue schwer.

Wenn der junge Indy mal wieder allerlei bekannte Gesichter aus Geschichtsbüchern trifft dann ist das doch etwas stark übertrieben.... selbst aus der Feder von George Lucas.

Was allerdings passgenau mit den Filmen einher geht ist meiner Meinung nach seine typische Trotlligkeit, die ihn immer wieder aus der Suppe zieht.


Gespannt bin ich auf den 4. Teil sehr. Und wenn er nicht floppt, woran ich gar nicht mal denken will, dann bin ich grundsätzlich nicht abgeneigt wissen zu wollen wie es mit Indy oder seinem Sohn weitergeht.....

Wovor ich Angst habe ist nur, dass Mr. Lucas auf der Welle der Remakes und Fortsetzungen und Fortsetzungen zu Remakes und Remakes zu Fortsetzungen .... mit schwimmen will......

Dann lieber nur noch einen 4. Teil!

RickDeckard

Replikantenversteher

Beiträge: 1 645

Registrierungsdatum: 21. Mai 2007

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 9. Januar 2008, 23:23

Zitat

Original von Lord Dralnu

Zitat

Original von RickDeckard
Es gibt nun zwei Möglichkeiten :

entweder die beiden (Lucas/Spielberg) wissen dies und lassen es bleiben - oder wir gehören bereits nicht mehr zur Zielgruppe und sie machen es trotzdem weil irgendeine Marktbeobachtung vielleicht ergeben hat dass Shia bei der Hauptzielgruppe bekannter ist als Ford (was meinereiner tierisch an die Decke bringen würde !).

Glaubst du wirklich, die heutigen Teenies können mit dem Namen Harrison Ford noch groß was anfangen ??! :ugly:


MIST ! Mein ganzer Text ist jetzt wieder futsch wegen Server nicht erreichbar etc... und hin und her... schreibe das später nochmal - :wand:

Zusammenfassung von dem was hier eigentlich stehen sollte :

Ja glaube ich irgendwie schon...
I´ve seen things you people wouldn´t believe...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »RickDeckard« (9. Januar 2008, 23:26)


Cassandra

Miezekatze

Beiträge: 1 455

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2007

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 10. Januar 2008, 15:10

Also ich mag Shia LaBeouf. Fand ihn auch in Destorbia ziemlich gut. Und wenn der Film gut gemacht ist warum auch nicht. Ich glaube nicht das die da einen exakten Indianer Jones aus Shia machen würden. Es würde warscheinlich eine eigene Geschichte werden. Vielleicht wird das sogar weniger mit Indi zu tun haben, als manche hier denken.

Wenn die allerdings Harrison Ford mit Shia ersetzen wollen, wird das nie klappen. Das ist klar. Ich hoffe die versuchen es nicht :contra:

sanifox

Hydrantenlutscher a.D.

Beiträge: 2 091

Registrierungsdatum: 14. Juni 2007

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 16. April 2008, 11:52

In der neuen Cinema ist ein längeres Interview mit George Lucas drin

--schnipp--

Zitat


Frage: Harrison Ford sagte, "Indy 4" hätte ihm so großen Spaß gemacht, dass er sich den Schlapphut gern noch weitere Male aufsetzen würde. Wie stehen Sie dazu ?

Lucas: Jetzt warten wir erst mal ab, wie das neue Abenteuer beim Publikum ankommt. Aber, so viel kann ich sagen, auch mir gefällt die Idee, an weiteren Fortsezungen zu arbeiten, Warum nicht mit Harrison? Seine Figur ist mit den Jahren gereift, die Kobination mit Shia LeBeouf als sein Sohn ist mindestens so reizvoll wie die mit Sean Connery als sein Vater im letzten Film. Ich kann mir da einiges vorstellen.

--schnapp--
[SIZE=1]Quelle Cinema 05/08[/SIZE]

Finde das klingt schon sehr interessant. Aber ich schliesse mich an..abwarten (obwohl ich nix anderes als nen Knaller erwarte)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »sanifox« (16. April 2008, 11:53)


set3p

Big Kahuna Burgerbrater

Beiträge: 100

Registrierungsdatum: 25. Januar 2008

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 16. April 2008, 12:27

Indi 5 würde ich gerne sehen, aber dann bitte mit Harry Wijnvoord. Hä ich meine Harrison Ford. Auf eine komplett neue reihe mit seinem Sohn brauch ich nicht. Zumindest noch nicht. Mal sehen wie der Sohn so ist.

Godzilla

Shadowrunner

Beiträge: 2 480

Registrierungsdatum: 29. Dezember 2006

Freue mich auf: Avatar 2, Blade Runner, Godzilla, Jurassic Park 4

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 16. April 2008, 13:40

Naja ob LaBeouf so gut ist wie Sean Connery...ich wage daran zu zweifeln.

Ist ja klar das Lucas das behauptet. Der hat ja auch nen Film zu vermarkten.

40

Mittwoch, 16. April 2008, 14:09

Der meint ja nicht, dass der LeBeouf ein so guter Schauspieler wie Connery ist, sondern dass die Kombination Vater - Sohn gut klappt und das sehr unterhaltsam ist.
Niemand kann LeBeouf und Connery miteinander vergleichen das ist nicht möglich, aber man kann sagen, dass LeBeouf als Ersatz für Connery fungiert, um das Erfolgskonzept des dritten Teils zu erhalten. Ist jedenfalls meine Meinung.

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen