Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Beiträge: 8 902

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

  • Nachricht senden

681

Freitag, 12. Januar 2018, 18:54

Ist eigentlich bekannt, dass "Time's Up" nicht einfach nur ein fancy Hashtag ist, sondern versucht Geld zu erwirtschaften, um finanziell (oft deutlich) schlechter gestellten Opfern von Belästung oder Gewalt Anwälte vermitteln zu können, damit man gegen die finanziell übermächtigen Angeklagten/Täter auch nur den Hauch einer Chance hat?

Dieses ständige wiederholen von "Im Zweifel für den Angeklagten" ist für mein Empfinden ... na ja, nicht falsch, aber für uns unnütz. Wir müssen kein Recht sprechen. Wir müssen nur im Kleinen und im Großen ein Umfeld schaffen, in dem die Weinsteins dieser Welt gar nicht die Chance gehabt hätten, so lange unentdeckt bzw. geschützt zu bleiben. Denn für uns als Privatmenschen, die weder Juristen noch irgendwie konkret mit dem Hauptbrandherd Hollywood in Kontakt sind, ist ein "Im Zweifel für den Angeklagten" übersetzt ein "Pass auf, wen du beschuldigst" oder schlimmer noch ein "Erst Beweise liefern, sonst glaubt dir hier niemand". Und das ist doch genau das Problem, welches jetzt seit geringer Zeit gelöst oder zumindest gelockert wurde.
Und welche positiven Auswirkungen das haben kann, zeigt u.a. der Fall Dan Harmon, Entwickler von "Community" und "Rick & Morty". Eine ehemalige "Community" Schreiberin hat im Zuge von #MeToo Harmons Verhalten zu "Community" Zeiten angesprochen und kritisiert. Nicht einfach die Tat bzw. das Verhalten, sondern auch, welche komplexen Auswirkungen (u.a. auch auf die Selbstwahrnehmung der Schreiberin) dies nach sich zog. Und Harmon hat darauf reagiert. Erst via Twitter und dann in einem längeren Monolog in seinem Harmontown Podcast. (Hier zu hören, ab ca. 18:00 Minuten)

Daher würde ich Woodstock hier auch widersprechen:
Sagen wir es doch wie es ist, eine gewisse Form von Anmache und ungewollte Annäherung wird es von beiden Seiten immer geben, sonst kommen schlichtweg keine Paare mehr zustande. Man muss nur unterscheiden zwischen Annäherung oder offener Belästigung. Das Gesetz kann den Unterschied definieren, Presse, soziale Medien und der Lynchmob können das nicht.
Menschliche Interaktion ist nicht einzig und allein über das Gesetz geregelt. Es gibt so etwas wie Intuition oder das, was man gerne als "gesunden Menschenverstand" beschreibt. Es gibt eine Art ungesetzliche Etiquette und diese ist wandel- und beeinflussbar; positiv und negativ. Mal ein saloppes/übertriebenes Beispiel: Wir alle wissen, dass man nicht vor anderen Leuten auf dem Tisch sein Geschäft erledigt. ( :nedu: ) Braucht es wirklich ein offizielles Gesetz, welches öffentliches Defäkieren strafbar macht? Ich denke, nicht. Und ähnlich verhält es sich - nur wesentlich komplizierter - mit den Feinheiten menschlicher Interaktion, mit Flirts, Beziehungen, Kontaktaufnahme etc. Autoritätspersonen (u.a. z.B. Lehrern) wurde im Laufe der Zeit nicht ausschließlich per Gesetz "beigebracht", dass körperliche Züchtigung unerwünscht und falsch ist. Und apropos Gesetz: per Gesetz erfüllt der uneinvernehmliche Griff an die weibliche Brust oder zwischen die Beine den Tatbestand der sexuellen Belästigung. Das hält ja nun offensichtlich auch nicht alle davon ab. Ergo müssen wir im Privaten durch verbale und non-verbale Kommunikation ein Klima schaffen, welches diese Grenzen vermittelt. Eine deckungsgleiche Einigkeit kann es natürlich nicht geben. Aber wir können gewisse Parameter mit leicht unscharfen Außenkanten etablieren. Und das ist natürlich - wie so oft - leichter gesagt als getan.

@Mad Max
Ja, Oprah (dessen Anbetung ich auch nicht so ganz nachvollziehen kann) und auch Meryl Streep waren "per du" mit Weinstein. 85% der so genannten Hollywood A-List war in irgendeiner Weise "eng" mit Weinstein, da er einfach gigantischen Einfluss und Erfolg hatte. Das macht die ganze Sache ja auch so schwierig. Ich will nicht so früh (oder überhaupt) Godwin's Law bestätigen bzw. dem verfallen, vergleichen wir es bzw. die Weinstein Situation (der ja nun einmal Patient Zero der aktuellen Welle ist) daher lieber mit einem Virus oder einem Geschwür. Dieses wird jetzt gerade brutal rausgeschnitten und man kann noch nicht genau sagen bzw. abschätzen, wie sehr es "gestreut" hat. Ich glaube es wird unterschätzt, was für ein riesiges Ding diese Sache ist, was für ein gewaltiger Prozess da losgetreten wurde. Das schwappt ja nun auch in andere Länder und andere Bereiche über, aber gerade dieser zentrale Brandherd "Hollywood" - den wir ja nur aus der Ferne beobachten können - ist unglaublich kompliziert. Und ja, Oprahs und Streeps Beziehung zu Weinstein darf gerne untersucht werden und kritische Stimmen dazu gibt es auch aus seriösen Quellen. Aber dass ein Quentin Tarantino eher und schneller gefragt wurde war schon absolut richtig. Tarantino ist nun einmal in seiner Karriere mehr als irgendjemand sonst mit Weinstein verbunden. Und dahinter folgen Affleck/Damon. Das ist ein Fakt. Streep hat lange vor Weinsteins Hochphase Filme gemacht und ich könnte dir auswendig nicht genau sagen, welcher ihrer Filme eine Weinstein Produktion war bzw. welcher Film über Weinstein/Miramax vertrieben wurde. Natürlich hat das nicht ausschließlich mit direkten Arbeitsbeziehungen zu tun, so ein Einfluss kann auch über die "Hollywood Society" (nennen wir es mal so) vollzogen worden sein. Und dennoch gibt es eben genannte Gründe, warum man bei einem Tarantino schneller hinterher war als bei Streep. Nicht zuletzt auch weil Tarantino ebenfalls ein Mann ist. Dieser Vorwurf der Mitwisserschaft, der jetzt um sich greift, fällt ja nun immer zurück zur Ausgangsfrage, wer überhaupt Macht hat. Und über wen.

Inzwischen hat es da drüben eine neue Phase erreicht. Und ja, die ist ziemlich wild und konfus. U.a. eben weil diese Geschichte und ihre Auswirkungen potentiell so verflucht riesig sind. Und der für mein Empfinden unfaire Umgang z.B. mit Leuten wie jüngst Greta Gerwig (wie erwähnt im Vergleich zu z.B. Owen Wilson oder Colin Firth) zeigt eigentlich, dass da noch eine Menge Arbeit wartet. Aber ein Woody Allen ist ja auch ein besonders komplizierter Fall. Und dann sind da diese wandelnden Widersprüche Mel Gibson und insbesondere Roman Polanski. Da findet die Filmwelt - egal ob Hollywood, die USA oder Europa - ja seit Jahren keine wirkliche Antwort drauf.
"So it's sort of a glass half full, glass stops existing in time and space kind of deal."
- Janet

Diego de la Vega

Not Yet Rated

Beiträge: 21 892

Registrierungsdatum: 2. November 2007

Freue mich auf: Fast 8 bis 12, MCU - Phasen 3 bis 32, Mad Max 4, Bond 24 - 109, The Batfleck, Tucker & Dale 2, Stargate Reboot, Planet der Affen 3 und alles mit Star und Wars im Titel

  • Nachricht senden

682

Samstag, 13. Januar 2018, 00:29

Das LAPD hat nun eine Untersuchung wegen sexueller Übergriffe gegen Steven Seagal eingeleitet.

Und ja Joel, ich bin ein Fan von Beweisen. Nenne es altmodisch, aber viele dieser Anschuldigungen haben nach meinem Wissensstand genau gar keine geliefert. Und wie leichtfertig ist ein Leben zerstört, durch eine Anschuldigung. Und unnütz kann ein „unschuldig bis zum Beweis der Schuld“ meines Erachtens nie sein.

Hat dir einer was getan, geh zur Polizei, lass Beweise sichern, Augenzeugen finden... und die Sau verurteilen. Aber twitter nicht Jahre später wenn derjenige gerade erfolgreich ist. Franco mag die Dame zum Oralsex gezwungen/gedrängt/genötigt haben. Vielleicht alle 5. Mag sein. Aber es wäre auch nicht der erste Fall einer falschen Beschuldigung um Aufmerksamkeit, Geld... zu erlangen.

Genauso könnte ich nun via Twitter verlauten lassen, dass ein gewisser Chris beim BG-Treffen in Köln (als er neben mir im Früh saß) mir unterm Tisch in den Schritt gefasst und mich genötigt zu haben. Und wenn ich Mod werden wollte, müsste ich ganz lieb zum Onkel sein. An der Geschichte ist was wahres dran. Aber nicht viel.
"I'm The Last Guy In The World That You Wanna Fuck With"
"Me? I'm golden, glowing, scoring like a champ"

#Thief · #Michael Mann

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger

Beiträge: 12 707

Registrierungsdatum: 30. Mai 2006

  • Nachricht senden

683

Samstag, 13. Januar 2018, 09:50

Zum Thema "Me too" sage ich lieber nichts. Wie sagt man so schön: Sonst kriege ich Puls.

Seagal steht ja schon länger in Verdacht und da häuften sich auch schon vor dieser ganzen Weinstein-Sache die Anschuldigungen. Bin mal gespannt, ob er vielleicht bald gänzlich nach Russland übersiedelt, der hat ja mittlerweile so viel Dreck am stecken, dass es jetzt wirklich eng werden könnte.

Jay

benutze erstarrter Hund mit Gummibaumbanjo

Beiträge: 35 818

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Isle of Dogs, The Meg, Solo, Terminator 6, Infinity War

  • Nachricht senden

684

Sonntag, 14. Januar 2018, 03:02

Eliza Dushku hat nun geschrieben, dass sie mit 12 Jahren am Set von True Lies von Joel Kramer, einem der bekanntesten Stuntmen und 2nd Unit Regisseuren (u.a. Blade Runner 2049) sexuell missbraucht worden sei.

https://www.facebook.com/OfficialElizaDu…769957739689557.

Cameron wurde schon drauf angesprochen, sagt, hätte er was gewusst, hätt er keine Gnade gelassen.

https://twitter.com/TheFienPrint/status/952343944448258048

Noch nichts von Arnold, und den dürfts auch interessieren, da Kramer an 14 seiner Filme mitgearbeitet hat.

Falls es stimmen sollte, breche jemand diesem Schwein bitte alle Knochen.
"Ich kann meine Luft für 10 Minuten anhalten!"

Mr.Anderson

Kleriker

Beiträge: 12 132

Registrierungsdatum: 10. November 2004

  • Nachricht senden

685

Sonntag, 14. Januar 2018, 03:41

Es ist doch irgendwie interessant, während alle Welt wegen #metoo hochgeht, wird in aller Ruhe oft auf den selben Seiten auf denen über Missbrauch diskutiert wird, für Jeepers Creepers 3 geworben.
"Mr.Anderson: Klugscheißer, Stirnbieter, Mörderspielgott!" 8)
(Quelle: Bader)

Stell dir vor es geht und keiner kriegt's hin. ?(

"Und dann fällt der Rest der Dominosteine wie ein Kartenhaus in sich zusammen! Schach matt."

"Mum, wir gehen um ein Pärchen wieder zusammen zu bringen und all das Böse wieder gut zu machen." - "Bring Milch mit!"

jimbo

ehemals jak12345

Beiträge: 6 577

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: weniger angefressen sein und "Indiana Jones" im Star Wars Universum | Tucker and Dale vs Evil 2 | Super Troopers 2 | Jupiter Ascending 2

  • Nachricht senden

686

Sonntag, 14. Januar 2018, 07:27

Offizielles deutsches Zivil- und Strafrecht.

https://beauftragter-missbrauch.de/recht…gsfristen/#c607

Edit:

Gibts keine Begleitpersonen von Minderjährigen am Filmset ? Also welche vom Jugendamt oder so.

Wie sieht dahingehend in Deutschland aus ?

Edit2:

Michael Douglas hat eine gute Anwältin und Marky Mark hat auch was cleveres gemacht (ob es für ihn wenig oder viel Geld war ist eine andere Sache)
Hört mehr Dead Sara !
Entschuldigung, sollte mein Posting nerven.
Bin ein Fehler im System
How much does it costs when it's free?
Ist gegen das sinnlose abschlachten von Lizenzen !
Mag ;) -, :rolleyes:- und :whistling: Smileys nicht
Will keine gekauften Reviews lesen
Mag nur sehr gutes CGI
Spricht fließend Bocce
Lensflares ...
Nichts wird so wie es war, kein Reboot, kein Sequel, nichts!
ALL HAIL THE KING
Ohne gutes Drehbuch, ohne mich und ich will kein digitales sauberes Bild

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »jimbo« (14. Januar 2018, 11:23)


687

Sonntag, 14. Januar 2018, 14:58

Aziz Ansari, seines Zeichens Comedian, Schauspieler und Unterstützer des fancy Hashtags #timesup, hat offenbar auch ein Date sexuell belästigt, wie sein Opfer jetzt berichtet.
Quelle

Puni

Goodfella

Beiträge: 4 584

Registrierungsdatum: 31. August 2005

  • Nachricht senden

688

Sonntag, 14. Januar 2018, 15:06

Jetzt wird es wirklich seltsam. Wie vor ein paar Seiten schon geschrieben, hat Ansari die gleiche Managerin wie Louis CK, die selber beschuldigt wurde, Teil des Systems zu sein und Opfer versucht haben soll, einzuschüchtern und stummzuschalten.
'You don't know what's out there..' - 'That's why I would go..'

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Puni« (14. Januar 2018, 18:42)


jimbo

ehemals jak12345

Beiträge: 6 577

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: weniger angefressen sein und "Indiana Jones" im Star Wars Universum | Tucker and Dale vs Evil 2 | Super Troopers 2 | Jupiter Ascending 2

  • Nachricht senden

689

Sonntag, 14. Januar 2018, 15:15

Unten auf der Seite sind 2 Frauen sich 2 Eis reinschieben, :love:
Hört mehr Dead Sara !
Entschuldigung, sollte mein Posting nerven.
Bin ein Fehler im System
How much does it costs when it's free?
Ist gegen das sinnlose abschlachten von Lizenzen !
Mag ;) -, :rolleyes:- und :whistling: Smileys nicht
Will keine gekauften Reviews lesen
Mag nur sehr gutes CGI
Spricht fließend Bocce
Lensflares ...
Nichts wird so wie es war, kein Reboot, kein Sequel, nichts!
ALL HAIL THE KING
Ohne gutes Drehbuch, ohne mich und ich will kein digitales sauberes Bild

Butch

Amity Freischwimmer

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Juni 2012

  • Nachricht senden

690

Sonntag, 14. Januar 2018, 18:39

Unten auf der Seite sind 2 Frauen sich 2 Eis reinschieben, :love:


Nur deswegen bin ich auf den Link gegangen, hat sich gelohnt. :love:

MadMax

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 293

Registrierungsdatum: 9. Februar 2009

Freue mich auf: Game of Thrones: Season 8, Independence Day 3, Narcos: Staffel 3, Stranger Things: Staffel 2, Ash Vs. Evil Dead: Staffel 3

  • Nachricht senden

691

Montag, 15. Januar 2018, 08:33

Noch nichts von Arnold, und den dürfts auch interessieren, da Kramer an 14 seiner Filme mitgearbeitet hat.


Was soll er sagen? Arnold wäre gut beraten die Füße still zu halten. Der steht ohnehin schon auf der "Todesliste" des Mobs.
"Ich habe Affen im Zoo kämpfen sehen, da ging es geordneter zu!"

Esum

Batman

Beiträge: 3 146

Registrierungsdatum: 22. Januar 2006

  • Nachricht senden

692

Montag, 15. Januar 2018, 09:05

Aziz Ansari, seines Zeichens Comedian, Schauspieler und Unterstützer des fancy Hashtags #timesup, hat offenbar auch ein Date sexuell belästigt, wie sein Opfer jetzt berichtet.
Quelle


Erstmal ist der Text viel zu lange für das was er beschreibt. Und die Person stellt sich aber ganz schön selbst als opfer da, obwohl sie alles mitgemacht hat und nicht einfach gegangen ist.
▓░░░▓░▓░░▓░░▓▓░░▓▓▓
▓▓░▓▓░▓░░▓░▓░░░░▓░░
▓░▓░▓░▓░░▓░░▓▓░░▓▓░
▓░░░▓░▓░░▓░░░░▓░▓░░
▓░░░▓░░▓▓░░░▓▓░░▓▓▓

Puni

Goodfella

Beiträge: 4 584

Registrierungsdatum: 31. August 2005

  • Nachricht senden

693

Montag, 15. Januar 2018, 14:18

Aziz Ansari, seines Zeichens Comedian, Schauspieler und Unterstützer des fancy Hashtags #timesup, hat offenbar auch ein Date sexuell belästigt, wie sein Opfer jetzt berichtet.
Quelle


Erstmal ist der Text viel zu lange für das was er beschreibt. Und die Person stellt sich aber ganz schön selbst als opfer da, obwohl sie alles mitgemacht hat und nicht einfach gegangen ist.


Gerade das ist doch die große Problematik des ganzen Themas: Wo hört flirten auf, wo fängt sexuelle Belästigung / Vergewaltigung an? Es gibt da oft einfach nur wenig schwarz/weiß, wie man auch an diesem sehr lesenswerten Artikel merkt, der die Grautöne doch sehr gut unterstreicht. Und wo stellt sie sich denn als Opfer dar? Wenn sie sich als Opfer darstellen lassen will, dann hätte sie doch eine völlig andere Geschichte erzählt - gibt ja eh keine Zeugen - weniger detailiert, und wohl nicht mal zugegeben, dass sie vieles auch gemacht hat, weil sie sich bedrängt gefühlt hat, ohne selber aber deutlich "Nein" zu sagen. In der Hinsicht wirkt ihre Geschichte doch ziemlich glaubwürdig und "mitten aus dem Leben", weil sowas nunmal tagtäglich passiert und man (wohl auch rechtlich gesehen) nicht wirklich weiß, was genau da passiert ist bzw. wie man es einordnen soll.
Ist Ansari nun ein Vergewaltiger/Belästiger, ein riesen Arschloch, der es vielleicht sogar geil fand, dass sie sich unwohl fühlte oder nur ein Vollidiot, der nicht gecheckt hat, was abging? Gerade diese Beurteilung macht der Artikel doch gar nicht sondern liefert quasi ein Protokoll des Abends, und auch ich selber habe da auch keine wirkliche Antwort drauf.

Möchte gar nicht wissen, wie oft sowas schon passiert ist, und irgendwelche Arschlöcher dann den Frauen, die bedrängt wurden, einreden, dass sie ja hätten gehen können und, weil sie sich "nicht wirklich" gewehrt haben, es wahrscheinlich auch selber wollten - ohne nachvollziehen zu können, wie sich in der Situation gefühlt wurde, denn als Mann ist man ja immer der Stärkere, der gehen kann. :clap: Und genau diese Situation beschreibt der Artikel doch ganz gut, ohne gleich anzuprangern. Scheint aber bei manchen Leuten mit Beißreflex immer noch nicht anzukommen.
'You don't know what's out there..' - 'That's why I would go..'

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy

Beiträge: 8 909

Registrierungsdatum: 6. Mai 2008

Freue mich auf: BlacKkKlansman, Under the Silver Lake

  • Nachricht senden

694

Montag, 15. Januar 2018, 16:14

Bei Ansari finde ich es besonders enttäuschend, gerade wo seine (weiterhin sehr gute) Serie schon durchaus klug auf genau diese Themen einging und ich sein Buch über Liebe in unserer Zeit auch sehr gelungen fand. Dass der Fall sicher keine größeren Strafbestände erfüllt dürfte klar sein, und darum geht es halt auch überhaupt nicht. Was sich durch die Ganze #MeToo-Bewegung zieht ist denke ich weniger, jetzt jeden zweiten Promi an den Pranger zu stellen, der sich mal schlecht benommen hat, sondern auch aufzuzeigen, wie sehr sich diese seltsame Kultur der mal mehr mal weniger extremen Belästigung von Frauen durch die gefühlt komplette männliche Bevölkerung zieht.
C’mon, you might even have fun.
- Outside of a bookshop? No.

Jay

benutze erstarrter Hund mit Gummibaumbanjo

Beiträge: 35 818

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Isle of Dogs, The Meg, Solo, Terminator 6, Infinity War

  • Nachricht senden

695

Montag, 15. Januar 2018, 18:50

Ich weiß gar nicht mehr wo, aber ich habe mal eine Doku über Dates gesehen, in der genauer nachgehakt wurde, wieso es viele Frauen selten bis nie konkret aussprechen oder zeigen, wenn sie bei ersten Flirts oder auch später am Abend eines Dates doch nicht mehr interessiert sind. Viele Typen meinen ja immer, dass kein konkretes Zurschaustellen von Desinteresse potenzielles Interesse bedeutet, das nur noch besser ausgearbeitet werden muss.

In der Doku hieß es, dass hunderte Befragungen ergaben, dass viele Frauen tatsächlich richtige Angst haben, die sich oft auf schlechte Erfahrungen stützt. Dass zuvor nette Männer bei Zurückweisungen feindselig werden, eine Abweisung eventuell gar nicht erst akzeptieren oder dann auf einmal als letzte Maßnahme handgreiflich werden. Deswegen wird dann eher der Rest des vermeintlich tollen Dates erduldet und unauffällig versucht, sich näheren Berührungen zu entziehen, was als Schüchternheit plus Interesse empfunden wird, da sie ja offensichtlich trotz Unsicherheit bei ihm bleibt und nichts sagt. Sie wartet dann lieber alles ab, bis sie regulär wieder allein zuhause ist und von dort aus sicher eine Ablehnung schicken kann. Aber sie kanns ihm nicht vor Ort sagen, nichtmal in der Öffentlichkeit, da wohl offenbar viele zornig und angsteinflößend werden.

Dann wurden auch noch etliche Männer befragt, mit dem Ziel, heraus zu finden, wieso manche so wütend reagieren. Das Resultat war, dass Männer bei Abweisungen wohl oft hören, egal was sie wirklich sagt, dass sie ihn nicht will, weil er zu schlecht ist. Nicht gut genug aussieht, keinen passenden Job hat etc, also nicht genügt, zu wenig, zu schlecht ist. Was, gemischt mit ihrem vorgespielten, oder sagen wir, mitgespielten falschen Datespaß, denn sie bleibt ja die ganze Zeit, plus von ihm gekauften Drinks wirkt, als würd sie ihn nur ausnutzen. Dass sie vielleicht einfach nicht will, weil sie beim näheren Kennelernen gemerkt halt, dass es doch nicht so wirklich funkt, und es bei Männern selbst ähnlich ist, dass sie vielversprechende Frauen kennenlernen und dann Interesse verlieren, das kapieren viele Typen nur nicht.

Und genau das passt meiner Meinung nach 1a zu dem was Ansari da gemacht hat. Sie hat sich offenbar nicht getraut, ihm konkreter (sie hat ja mehrfach nein gesagt) zu zeigen, dass sie das alles nicht will, und er als vermutlich angetrunkener Arsch meinte sie sei ja bloß schüchtern und er müsse noch überzeugender werden. Theoretisch haben sich beide falsch verhalten, aber ich würd auch sagen, dass die Verantwortung bei ihm liegt. Er mag ein kleiner Typ sein, der sicherlich kaum jemanden überwältigen kann, aber er ist nunmal doch ein Promi mit ner Menge Geld und Einfluss. Da kann dann auch schon mal jemand weniger arnoldhaftes Wirkung haben.

Ob sein Name dafür allerdings groß durch die Weltpresse gehen musste, weiß ich nicht. Falls sich noch mehrere melden, dann bestimmt. Als berühmter Comedian wird der sicher mehr als eine abends mit in sein Luxusapartment genommen haben.
"Ich kann meine Luft für 10 Minuten anhalten!"

Mr.Anderson

Kleriker

Beiträge: 12 132

Registrierungsdatum: 10. November 2004

  • Nachricht senden

696

Montag, 15. Januar 2018, 20:21

Als berühmter Comedian wird der sicher mehr als eine abends mit in sein Luxusapartment genommen haben.


Die Zeiten sind wohl vorbei. Das kann sich keiner mehr leisten. Du hast das ganze schön aufgeschlüsselt. Ich habs mit meiner Frau gerade besprochen und sie hat nur gesagt, ähnliche Erfahrungen hat sie auch gemacht, das typisch männliche "Wenn Frau Nein sagt meint sie ja" kennt sie auch. Dennoch hat sie es nie so weit kommen lassen und hat es geschafft NEIN zu sagen und der Typ hatte die Wohnung abgeschlossen und den Schlüssel versteckt. Und auch ich(genau wie meine Frau) habe in dem Bericht genügend Momente gesehen, wo sie hätte aufstehen und gehen können. Schon gleich am Anfang völlig problemlos, aber sie hat ihm ja lieber erstmal ZEHN MINUTEN einen geblasen... Auch zu dem was du da aus der Doku hast, schüttelt sie nur den Kopf. Das trifft vielleicht auf Frauen zu, die tatsächlich mal eine schlechte Erfahrung gemacht haben, aber das ist doch eher der kleine Teil. Hier klingt das so, als wären alle Männer wilde Raubtiere. Ist aber ja auch einfach. Früher hieß es mal Anschuldigung, Verhandlung, Verurteilung. Hierbei geht es nur noch um Anschuldigung und Verurteilung, oder auch Hexenjagd und öffentliche Hinrichtung. Nicht böse sein Jay, aber auch du hast Ansari schon vorverurteilt und glaubst der Frau ohne nachzudenken:

Und genau das passt meiner Meinung nach 1a zu dem was Ansari da gemacht hat. Sie hat sich offenbar nicht getraut, ihm konkreter (sie hat ja mehrfach nein gesagt) zu zeigen, dass sie das alles nicht will, und er als vermutlich angetrunkener Arsch meinte sie sei ja bloß schüchtern und er müsse noch überzeugender werden. Theoretisch haben sich beide falsch verhalten, aber ich würd auch sagen, dass die Verantwortung bei ihm liegt.


Welche Beweise liegen dir vor, die die Öffentlichkeit nicht kennt? Ist jetzt nicht wirklich ernst gemeint, aber so läuft es doch ab.
"Mr.Anderson: Klugscheißer, Stirnbieter, Mörderspielgott!" 8)
(Quelle: Bader)

Stell dir vor es geht und keiner kriegt's hin. ?(

"Und dann fällt der Rest der Dominosteine wie ein Kartenhaus in sich zusammen! Schach matt."

"Mum, wir gehen um ein Pärchen wieder zusammen zu bringen und all das Böse wieder gut zu machen." - "Bring Milch mit!"

MadMax

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 293

Registrierungsdatum: 9. Februar 2009

Freue mich auf: Game of Thrones: Season 8, Independence Day 3, Narcos: Staffel 3, Stranger Things: Staffel 2, Ash Vs. Evil Dead: Staffel 3

  • Nachricht senden

697

Dienstag, 16. Januar 2018, 12:19

Was, gemischt mit ihrem vorgespielten, oder sagen wir, mitgespielten falschen Datespaß, denn sie bleibt ja die ganze Zeit, plus von ihm gekauften Drinks wirkt, als würd sie ihn nur ausnutzen. Dass sie vielleicht einfach nicht will, weil sie beim näheren Kennelernen gemerkt halt, dass es doch nicht so wirklich funkt, und es bei Männern selbst ähnlich ist, dass sie vielversprechende Frauen kennenlernen und dann Interesse verlieren, das kapieren viele Typen nur nicht.


Fassen wir zusammen: Das Vorspielen falscher Tatsachen, oftmals verbunden mit einem Aushalten lassen, nur weil ich halt nicht klar "Stellung" beziehen kann/will rechtfertigt es via social Media das männliche/weibliche Gegenüber danach "anzupatzen" bzw. "medial hinzuhauen". :check: . Und man macht es ja nur, weil man das "Gegenüber" nicht vor den Kopf stoßen will bzw. "aus Angst, dass Gegenüber" wird zum Tier.... Keine Ahnung, aber laufen da draußen nur noch wilde Tiere herum? Egal ob jetzt männlich oder weiblich? 8|

Und nein, ich weiß nicht was dieser Ansari gemacht haben soll oder nicht. Wenns aber so abstoßend war, dann steh ich auf, leg das Geld für mein Essen hin und gehe. Das darf ich, auch von den selbstbewussten Frauen der westlichen Hemisphäre, in der heutigen Zeit erwarten.
"Ich habe Affen im Zoo kämpfen sehen, da ging es geordneter zu!"

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »MadMax« (16. Januar 2018, 12:50)


MadMax

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 293

Registrierungsdatum: 9. Februar 2009

Freue mich auf: Game of Thrones: Season 8, Independence Day 3, Narcos: Staffel 3, Stranger Things: Staffel 2, Ash Vs. Evil Dead: Staffel 3

  • Nachricht senden

698

Dienstag, 16. Januar 2018, 13:28

Was sich durch die Ganze #MeToo-Bewegung zieht ist denke ich weniger, jetzt jeden zweiten Promi an den Pranger zu stellen, der sich mal schlecht benommen hat.


Doch, genau da sind wir mittlerweile, was das Ganze mehr und mehr ad absurdum führt. Es wird nicht mehr differenziert (wurde im Grunde von Anfang an nicht). Und ich frage mich schon lange, was Frauen (und auch Männer!), denen wirklich körperlicher und seelischer Missbrauch zu Teil wurden denken, wenn heute jemand von einem "missglückten" Date spricht und es der Welt wissen lassen muss. Wenn heute jemand ein Buch schreibt und damit wirbt, dass Herr Douglas vor 30 Jahren vermeintlich sein Glied zeigte und und und...

Zitat

sondern auch aufzuzeigen, wie sehr sich diese seltsame Kultur der mal mehr mal weniger extremen Belästigung von Frauen durch die gefühlt komplette männliche Bevölkerung zieht.


Was ist "extreme Belästigung"? Für manche Frau fällt schon ein Anschauen von länger als 5 Sekunden darunter. Da verursacht ein Nachpfeifen im Hochsommer schon ein lebenslanges Trauma. Dem Gegenüber steht dann eine andere Frau, die sich dadurch geschmeichelt fühlt. Der Mensch ist nunmal zu einem guten Teil ein visuelles Wesen. Die Hormone lasse ich mal außen vor.

Ich finde es völlig verkehrt das Alles jetzt pauschal unter "seltsame Kultur der kompletten männlichen Bevölkerung (und herrlich, welch Vorurteil!)" hinzustellen. Die Dynamik menschlicher Paarfindung funktioniert nicht nach Handbuch. Wenn wir jetzt für wirklich jeden "Scheiß (und da ist jetzt nicht nur im geschlechtsspezifischen Bereich gemeint)" und Lapalie, die uns tagtäglich begegnen Gesetze benötigten, dann Gute Nacht Gesellschaft. Bei allem Respekt, aber ich kann nicht von der halben Menschheit verlangen sich nach meinen persönlichen Empfindungen zu richten. Das wird nicht funktionieren. Schweden ist auf dem besten Weg dorthin. :facepalm: Vor einem halben Jahr lachte man noch über derartige "Auswüchse".
"Ich habe Affen im Zoo kämpfen sehen, da ging es geordneter zu!"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MadMax« (16. Januar 2018, 14:38)


Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger

Beiträge: 12 707

Registrierungsdatum: 30. Mai 2006

  • Nachricht senden

699

Dienstag, 16. Januar 2018, 17:11

Zitat

Original von Mr. Anderson
Früher hieß es mal Anschuldigung, Verhandlung, Verurteilung. Hierbei geht es nur noch um Anschuldigung und Verurteilung, oder auch Hexenjagd und öffentliche Hinrichtung.


Danke.

Jay

benutze erstarrter Hund mit Gummibaumbanjo

Beiträge: 35 818

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Isle of Dogs, The Meg, Solo, Terminator 6, Infinity War

  • Nachricht senden

700

Mittwoch, 17. Januar 2018, 19:38

@Anderson
Ich hätte vielleicht erwähnen sollen, dass ich schon vor Monaten ähnliche Sachen über Ansari gehört habe. Ich will ihn nicht verurteilen, zumal die Autorin anonym geblieben ist und das ganze erfunden sein kann - vielleicht wollte sie ihn ja nach einem Auftritt daten und er hat abgelehnt, oder sie hat sich auf ihn eingelassen in der Hoffnung, Karriere machen zu können, aus der dann aber nichts wurde - gibt so viele Möglichkeiten, dass man nichts wirklich fest glauben kann.

Verallgemeinern kann man das eh nicht. Wie Max schon schrieb: für die einen ist eine Anmache was Schönes, für eine andere was Schauriges. Kommt drauf an, wie man ist, wie der andere so ist, wo man sich befindet, in welcher Beziehung man zueinander steht. Zwei Leute mit gemeinsamen Freunden auf ner Party ist was anderes als Vorgesetzter und Kollegin, oder Promi und Nichtpromi, nachts im Stadtpark oder als Neuling in der Gefängnisdusche mit Ivan, Igor und dem Stummen mit dem Hitlertattoo auf der Brust. Es ist es eine lange Grauskala mit fließendem Übergang, da gibts kein Allgemeingültiges "ab dann ists so und so" oder "Person X kann doch jederzeit dies oder das machen/sagen". Es kann nach ner Weile auf einmal doch funken, oder es kann auch erst super laufen und sich plötzlich falsch anfühlen. Selbst inmitten des wildesten Aktes kann einer von beiden plötzlich abbrechen wollen, warum auch immer, und das muss dann ok sein.

Vielleicht hatte ich es nicht gut genug gelesen, aber prinzipiell find ich all diese medialen Aufmerksamkeiten auf diverse Rollenthemen gar nicht verkehrt. So auch zb die Sarkeesian Videos oder die Ghostbusters Sache. Muss nicht heißen, dass die das alle gut oder elegant oder ausschlichtig korrekt ausführen (Wahrheit ist: oft nicht, aber manchmal muss es in einer gewissen Drastik kommen, sonst würds übergangen), aber ich finds wichtig, dass vieles fest verankerte ruhig mal besprochen wird. Natürlich ist eine totale Verurteilung allen Flirtens und aller Berührungen falsch und die Lautesten dieser Schreier liegen in der Regel völlig daneben, doch es macht Sinn, mal drauf aufmerksam zu machen, dass zb in vielen Games männliche Figuren dominieren und Frauen als Trophäe erhalten. Oder man kann mal drüber sprechen, wies ist, wenn Frauen berühmte Männerrollen einnehmen. Oder bei der Ansari Sache, dass man als Typ ruhig mal merken kann, wenn eigentlich Schluss sein sollte. Aber ja, es ist gefährlich, Vorfälle völlig unterschiedlicher Dimensionen zusammen in einen gewaltigen allmenaremonsters Topf zu werfen, weil ja, hier klangs son bisschen als sei Ansari sofort Weinstein 2.0. Wie so oft sinds die extremen Ansichten, die falsch sind, und die Kleinigkeiten im Detail, die stattdessen besprochen werden sollten. Ich für meinen Teil kann auch nicht glauben, dass die meisten Typen in meinem Bekanntenkreis gefährliche potenzielle Täter sein könnten, oder dass nahezu alle Flirts und Dates in Gewalt und Angst enden. Aber - solche gibts sehr wohl, und es passiert statistisch gesehen sehr wohl, oft. Vermutlich eher in und nach Discotheken, Schützenfesten, Weihnachtsfeiern etc als bei anderen Sachen, aber es existiert und das kann nur reduziert werden, indem mehr drauf aufmerksam gemacht wird.

Fassen wir zusammen: Das Vorspielen falscher Tatsachen, oftmals verbunden mit einem Aushalten lassen, nur weil ich halt nicht klar "Stellung" beziehen kann/will rechtfertigt es via social Media das männliche/weibliche Gegenüber danach "anzupatzen" bzw. "medial hinzuhauen". :check:


No, das habe ich ja auch nicht geschrieben. Gerade die Tatsache, dass sie sich offenbar auch (völlig?) ausgezogen und ihn aus freien Stücken oral befriedigt hat, holt sie so sehr mit ins Boot, dass das eigentlich kaum Platz für späteren Belästigungsvorwurf bleibt. Normalerweise sollte diese Bloßstellung passieren, wenn doch gewarnt werden soll. Wenn jemand gestoppt werden muss, jemand, der gefährlich ist. Schien Ansari hier nicht zu sein. Sie konnte ja ruhig darüber berichten, aber ich frag mich, wieso Ansari namentlich genannt werden musste. Es hätte ja auch ein Artikel "über einen bekannten Comedian" sein können.
"Ich kann meine Luft für 10 Minuten anhalten!"

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen