Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Master Chief

unregistriert

1

Sonntag, 3. Mai 2009, 15:14

Mit Herz und Hand- Anthony Hopkins

Mit Herz und Hand:
http://img168.imageshack.us/img168/1193/mitherzundhand.jpg

http://img218.imageshack.us/img218/6166/…tindianver3.jpg
Jahr:
2005

Land:
USA/ Neuseeland

Darsteller:
Anthony Hopkins
Chris Bruno
Bruce Greenwood

Regie:
Roger Donaldson ( Thirteen Days, Bank Job, Getaway)

Inhalt:
Burt Munro (Anthony Hopkins) hat mit Anfang 60 immer noch einen ganz besonderen Traum: er will endlich wissen, wie viel seine alte "Indian" auf dem Kasten hat und die Höchstgeschwindigkeit testen. Am besten eignet sich dafür die "Bonneville Speed Week", die jedoch weit entfernt von seiner kleinen, neuseeländischen Heimatstadt stattfindet. Zudem fehlt ihm das nötige Kleingeld für die Überfahrt nach Amerika und die anschließende Autofahrt nach Utah.
Als er eines Tages erfährt, dass er an Arteriosklerose leidet und nicht mehr Motorrad fahren darf, nimmt er einen Kredit auf, um das letzte Geld für die Fahrt zu bekommen. Daraufhin macht er sich auf den Weg nach Bonneville. Stets geleitet von seinem Traum macht er eine abenteuerliche Reise quer durch die USA, lernt dabei viele Leute kennen, die ihm alle hilfreich zur Seite stehen und ohne die er nie den Weg bis ans Ziel schaffen würde...
Quelle: ofdb.de

Kurzkritik:

"Mit Herz und Hand" ist ein Film der zu Unrecht völlig untergegangen ist und leider auch heute noch ein absolutes Schattendasein fristet, da ihn einfach viel zu wenig Menschen kennen.

Roger Donaldson der sich neben der Regie auch für das Drehbuch verantwortlich zeigt, liefert eine außergewöhnliche Arbeit ab, indem er eine eigentlich typische "Erfolgsstory" auf seine ganz eigene Art inszeniert ohne dabei auch nur ein einziges Klischee zu bedienen.
Der Film besticht durch sein tolles Drehbuch, welches sich schon nach kurzer Zeit zu einem kleinen Roadmovie mausert und von der genialen Leistung Hopkins lebt.
Ich lehne mich sogar soweit aus dem Fenster und behaupte, dass die Figur des Burt Munro, die Rolle seines Lebens ist:
Er spielt die Rolle mit einer Intensität, die man selten auf der Leinwand sieht. Seine Bewegungen, seine Mimik, seine Ausdrucksweise- er IST Burt Munro.
Und durch diese Leistung vermag er es unmengen von Symphatie vom Publikum zugesprochen zu bekommen. Ich habe selten eine derart packende Perfomance zu Gesicht bekommen.

Aber auch die Inszenierung ist eine Klasse für sich:
Donaldson fängt das Geschehen schön klassich und sehr ruhig ein, ohne das dabei jemals sowas wie Leerlauf aufkommen würde.
Alles wird stringent erzählt und man gibt sich nicht mit unnötigen Sidestories oder dergleichen ab- sehr angenehm!
Das Beste ist allerdings, dass der Film niemals pathetisch oder kitschig wird- eigentlich ein Usus, wenn man sich die Story durchliest.
Die emotionalen Momente entstehen ganz von alleine durch Hopkins Perfomance und die fantastischen Dialoge- nichts wirkt aufgesetzt oder erzwungen. Das verstehe ich unter Filmkunst!

Bevor ich hier allerdings falsche Erwartungen wecke:
Der Grundtenor des Films ist locker und leicht und birgt auch einige wirklich witzige Momente, die sich jedoch aus der Situation heraus ergeben und immer subtil sind.

Fazit:
"Mit Herz und Hand" ist einfach die Art von Film die man simpel als "einfach schön" bezeichnen kann.
Das Drehbuch ist einfühlsam und menschlich, Hopkins Perfomance des liebenswerten und manchmal skurill anmutenden Burt Munro atemberaubend und die Regie ein Volltreffer!
Für mich einer der besten Filme der letzten zehn Jahre.
10/10

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Master Chief« (3. Mai 2009, 15:20)


2

Montag, 27. Juli 2009, 01:13

100%ig korrekte Beschreibung. Und was ich hier sehe ist auch das deutsche Plakat dazu und das Original. Keine Ahnung was die sich bei der "eindeutschung" gedacht haben, das lenkt in eine Richtung die einfach nicht stimmt und wahrscheinlich deswegen gefloppt ist. Eine Schande.

Master Chief

unregistriert

3

Mittwoch, 6. April 2011, 16:21

Hat den wirklich noch niemand hier gesehen?
Kulturbanausen :ugly:

Presko

Goodfella

Beiträge: 6 303

Registrierungsdatum: 8. Mai 2009

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 6. April 2011, 16:57

Doch, klar, den habe ich damals im Kino gesehen. Ist schon echt lange her. Hatte mir aber sehr gut gefallen. Hopkins ist in der Rolle wirklich grossartig und trägt den Film über die ganze Laufzeit. Es macht riesig Freude ihm zuzusehen.

Für eine 10/10 ist er mir dann aber doch zu :gruebel: wie soll ich sagen ... :gruebel: zu zahm und leicht. Es ist ein richtiges Feel-Good-Movie.
Ich würde dem Film 8, vielleicht 8.5/10 geben. Ist aber doch schon länger her, seit ich ihn gesehen habe. :super:
Zürich Filmfestival 2018
Blade Runner 2049 - The Killing of a Sacred Deer - Three Billboards Outside Ebbin, Missouri - The Ballad of Lefty Brown - Shock and Awe - Menashe - Call Me by Your Name - Glass Castle - Machines - Brigsbey Bear - Daphne - Borg/McEnroe - Weightless - The Wife - Pop Aye - Gook - Mollys Game - Battle of the Sexes - Disappereance ...

Diego de la Vega

Not Yet Rated

Beiträge: 21 901

Registrierungsdatum: 2. November 2007

Freue mich auf: Fast 8 bis 12, MCU - Phasen 3 bis 32, Mad Max 4, Bond 24 - 109, The Batfleck, Tucker & Dale 2, Stargate Reboot, Planet der Affen 3 und alles mit Star und Wars im Titel

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 6. April 2011, 16:59

Hab den vor ein paar Jahren mal aus der Videothek geliehen und fand den gut. Hopkins spielte hier (soweit ich mich erinnern kann) wie eigentlich immer hervorragend. Ist halt ein angenehmer und sehr schön anzusehender Film über einen Mann, der sich nicht davon abbringen lässt, mit seiner alten Indian Gas zu geben.

Für eine genauere Wertung müsste ich den nochmal ansehen, aber würde aus der Erinnerung so was bei 6-7/10 vermuten.
"I'm The Last Guy In The World That You Wanna Fuck With"
"Me? I'm golden, glowing, scoring like a champ"

#Thief · #Michael Mann

The Blorps

BG Enfant Terrible

Beiträge: 1 672

Registrierungsdatum: 14. Januar 2010

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 6. April 2011, 17:14

Den hatt ich mal ne weile auf der Liste, die DVD dazu kaum gefunden.

Ja da ist was dran mit dem deutschen Titel, der alles andere als den wirklichen Kern der Geschichte suggeriert.

The World's fastest Indian bezieht sich auf Munro's Maschine. Der Deutsche Titel könnt echt von einem 08/15-Kitsch-Drama stammen. Da wundert es mich nicht dass der so untergegangen ist.

Kritik toll, da muss ich mir den mal ansehen.
"...And a mind needs books as a sword needs a whetstone, if it is to keep its edge." (Tyrion Lannister)

Diego de la Vega

Not Yet Rated

Beiträge: 21 901

Registrierungsdatum: 2. November 2007

Freue mich auf: Fast 8 bis 12, MCU - Phasen 3 bis 32, Mad Max 4, Bond 24 - 109, The Batfleck, Tucker & Dale 2, Stargate Reboot, Planet der Affen 3 und alles mit Star und Wars im Titel

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 6. April 2011, 17:32

Das mit dem Titel haben die vom Verleih wohl mittlerweile auch kapiert, da der Film auf Blu Ray mittlerweile unter dem Originaltitel erworben werden kann.
"I'm The Last Guy In The World That You Wanna Fuck With"
"Me? I'm golden, glowing, scoring like a champ"

#Thief · #Michael Mann

The Blorps

BG Enfant Terrible

Beiträge: 1 672

Registrierungsdatum: 14. Januar 2010

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 7. April 2011, 13:54

Gestern Abend habe ich mir diesen angesehen.
Eine wunderbare Geschichte mit einem tollen Anthony Hopkins. Burt Munro ist ein liebenswerter, etwas eigenwilliger Mann, den man bestimmt gern als Opa gehabt hätte, also ich zumindest. Und ich kann seine beinhahe exzessive Liebe zu seiner Indian auch verstehen, weil mich alles was Motoren und Räder hat, interessieren.

Am Anfang hab ich gedacht, ich seh Hannibal Lecters leeren Gesichtsausdruck. Aber dann hat er auch keineswegs mich an die Paraderolle erinnert. Grandios geschauspielert, fast konnte ich meinen, dass da Hopkins sich selbst spielte, auch wenn ich nicht weiß, wie er privat ist.

Den ganzen Film über war er der sympathische Mensch, der sogar über Missgeschicke lachen kann und hach...den muss man einfach mögen. man konnte sehen, dass er schon den ganzen Film alleine tragen konnte.

Ein echter Feel-Good-Movie, be dem Burts Laune echt ansteckend ist.

10/10
"...And a mind needs books as a sword needs a whetstone, if it is to keep its edge." (Tyrion Lannister)

Master Chief

unregistriert

9

Donnerstag, 7. April 2011, 18:14

Nach all den Jahren...

Hier tut sich ja richtig was im Thread :super: Freut mich, dass der Film bei jenen, die ihn gesehen haben, derart gut ankam!

batgadget

unregistriert

10

Donnerstag, 7. April 2011, 18:16

und wer hat den Klops ins Rollen gebracht? :uglycoff:

Master Chief

unregistriert

11

Donnerstag, 7. April 2011, 18:19

Merci:danke:

Und jetzt schau ihn dir gefälligst auch an :ugly:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Master Chief« (7. April 2011, 18:20)


batgadget

unregistriert

12

Donnerstag, 7. April 2011, 18:21

Mein Job ist getan, ich trete ab :ugly:

Wie Michael Landon ziehe ich nun weiter :ugly:

SethGecko420

Denkt bei Kartons an Gwyneth Paltrow

Beiträge: 226

Registrierungsdatum: 3. Februar 2011

  • Nachricht senden

13

Freitag, 8. April 2011, 03:34

Grandioser Film.... vielen dank! :)

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen