Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

MadMax

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 265

Registrierungsdatum: 9. Februar 2009

Freue mich auf: Game of Thrones: Season 8, Independence Day 3, Narcos: Staffel 3, Stranger Things: Staffel 2, Ash Vs. Evil Dead: Staffel 3

  • Nachricht senden

241

Freitag, 4. September 2009, 09:16

Zitat

Original von Deathrider
@ MadMax:
Sorry, aber mir wird echt schlecht wenn ich so lese was du da teilweise schreibst. Mir ist klar dass das deine Meinung ist und ich habe die zu akzeptieren, aber es wundert mich schon wie du diese begründest.
Es ist ja in Ordnung und vollkommen richtig wenn man Neo-Nazi-Spinner mit Antifa-Spinnern gleichsetzt. Aber bitte informiere dich erstmal was Radikalismus und politischer Extremismus überhaupt genau bedeutet, bevor du behauptest dass die Linkspartei radikal sei und für Anarchie und Co. stehe.

Die Linkspartei besetzt derzeit die Position die die SPD früher inne hatte und ist damit vollkommen im demokratischen Rahmen (im gegensatz zur NPD, die demokratiefeindlich gesonnen ist), also nicht extremistisch.

Man kann ja von den Wahlversprechen und den Kandidaten der Linkspartei halten was man will, aber man sollte hier nicht anfangen Äpfel mit Birnen zu vergleichen.


Mit einem Satz kann ich diese "Diskussion" ad acta legen: Ich habe nämlich nicht behauptet, die Linkspartei wäre linksradikal, sondern lediglich darauf hingewiesen, dass sowohl recht- als auch linksradikalismus abzulehnen sind.

Also bitte zeig uns allen doch den Satz, in dem ich die Linkspartei als radikal bezeichne, bevor du hier einen peinlichen Auftritt und eine peinliche Wahlwerbung hinlegst.
"Ich habe Affen im Zoo kämpfen sehen, da ging es geordneter zu!"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MadMax« (4. September 2009, 09:23)


Deathrider

The Dude

Beiträge: 5 632

Registrierungsdatum: 28. November 2004

  • Nachricht senden

242

Freitag, 4. September 2009, 12:06

@ MadMax:
Doch, hast du... Und zwar ging es explizit um die Linken, sich beziehend auf Knobels Posts, z.B....

Zitat

Original von Dr Knobel
Wenn also die üblichen Verdächtigen wegfallen, bleiben nur noch Extreme, sprich rechts und links. Die Rechtsparteien verbieten sich ohne wenn und aber von selbst. Die logische Konsequenz: Die Linken.

und da schreibst du

Zitat

Original von MadMax
Wie bezeichnest du dann Protestwähler, die aus Protest die andere Extreme wählen? Die Betonung liegt auf Protest!?

und wenig später

Zitat

Original von MadMax
Radikel ist und bleibt radikal! Egal ob links oder rechts. Und da stehen sich beide in Nichts nach! Auch nicht in Ihren Ansichten! Die einen träumen vom Führer, während die anderen von Anarchie und Chaos träumen! Nein, danke! Beides Spinner hoch³! Das ist meine Meinung dazu.

Natürlich beziehst du dich damit auf die Linkspartei und nennst sie um Ecken herum extrem und radikal. Auch wenn du nicht wortwörtlich sagst "Die Linkspartei besteht nur aus Extremisten", wodurch deine Erklärung schon ein bisschen Sinn macht.
Aber wenn du nicht die Linkspartei gemeint hast warum beziehst du dich dann so vehement auf Knobels Posts über eben diese und nur diese? :headscratch:
Das ist für mich hier grade der Knackpunkt.



Aber in dem Punkt dass Links- sowie Rechtsextremismus abzulehnen ist, geb ich dir recht. Bin der gleichen Ansicht. :super:



Im übrigen wüsste ich nicht was an meinen Ausführungen a) peinlich und b) Wahlwerbung sein soll. Wenn jemand die Grünen als Ökoterroristen abstempelte oder behaupten würde die FDP mache Politik für den kleinen Mann, würde ich genauso in die Bresche springen.


EDIT:
Hmmm... Mit ist grade aufgefallen dass Knobel die Linkspartei zuerst als extrem bezeichnet hat... :knueppel:
;)
"Und wer jetz noch fragen hat, der soll die fiese Schnauze ja halten." (Picard, SiW)

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »Deathrider« (4. September 2009, 12:28)


MadMax

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 265

Registrierungsdatum: 9. Februar 2009

Freue mich auf: Game of Thrones: Season 8, Independence Day 3, Narcos: Staffel 3, Stranger Things: Staffel 2, Ash Vs. Evil Dead: Staffel 3

  • Nachricht senden

243

Freitag, 4. September 2009, 12:35

Wo ist aber die Aussage, die Linkspartei wäre "linksradikal"? Nirgends.

Das entspringt deiner Interpretation der Dinge. Mehr nicht. Und für mich es es nunmal unverständlich, dass man Rechtsradikal zu Recht verteufelt und verbieten will, während man Alles Linksradikael anscheinend nur zu gerne schön redet. Und genau darauf bezieht sich meine Aussage "Radikal ist und bleibt radikal, egal ob links oder rechts". Mehr nicht.

Da steht weder was von enier Linkspartei, noch von einer FDP, NPD oder sonst wem. Es ging rein um Links- bzw. Rechtsradikalismus.

Ich habe Knobels Post lediglich als Anstoß für meine Post zum Thema "Radikale" in der Politik genommen. Und selbst da kann ich aus diesem Post nicht mal annähernd herauslesen, dass ich mich auf irgendeine Linkspartei beziehe, sorry.

Also entweder hast du etwas falsch interpretiert (was meine Vermutung ist), oder ganz einfach etwas verwechselt.

Ich hoffe das wäre hiermit dann geklärt. ;)
"Ich habe Affen im Zoo kämpfen sehen, da ging es geordneter zu!"

Deathrider

The Dude

Beiträge: 5 632

Registrierungsdatum: 28. November 2004

  • Nachricht senden

244

Freitag, 4. September 2009, 13:31

Du musst das nicht zwei mal sagen, MadMax. ich hab deinen Post schon beim ersten Mal verstanden... ;)

Wie gesagt, Knobel bezieht sich ständig auf die Linkspartei und du dich auf ihn. Das legt meines Erachtens diese Interpretationsmöglichkeit recht nahe. Hört sich das was ich ausdrücken will wirklich so verquer an?

Die Ausdrücke "Radikal" und "Extremistisch" werden heute außerdem inflationär oder gar falsch verwendet, obgleich sie nicht 100%ig definitert sind, was oftmals wirklich zum Vergleich von Äpfeln mit Birnen führt. Ich sehe das leidergottes teilweise in deinen Posts, aber vielleicht stehe ich da ja alleine mit meiner Ansicht.


PS:
Ich gebe zu mich in meinem ersten Satz zu dem Thema etwas harsch ausgedrückt zu haben, aber ich lasse mich hier ganz bestimmt nicht als Wahlwerbetrommelrührer für irgendeine Partei hinstellen, nur weil ich eine Definitionssache klarstellen möchte. Auf sowas kannst du in zukünftigen Unterhaltungen mit mir bitte getrost verzichten.
"Und wer jetz noch fragen hat, der soll die fiese Schnauze ja halten." (Picard, SiW)

MadMax

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 265

Registrierungsdatum: 9. Februar 2009

Freue mich auf: Game of Thrones: Season 8, Independence Day 3, Narcos: Staffel 3, Stranger Things: Staffel 2, Ash Vs. Evil Dead: Staffel 3

  • Nachricht senden

245

Freitag, 4. September 2009, 13:38

Zitat

Original von Deathrider
PS:
Ich gebe zu mich in meinem ersten Satz zu dem Thema etwas harsch ausgedrückt zu haben, aber ich lasse mich hier ganz bestimmt nicht als Wahlwerbetrommelrührer für irgendeine Partei hinstellen, nur weil ich eine Definitionssache klarstellen möchte. Auf sowas kannst du in zukünftigen Unterhaltungen mit mir bitte getrost verzichten.


So wie man in den Wald hineinruft.... ;) Ich betrachte das Ganze damit als erledigt. Am Ende wohl viel Lärm um Nichts. ;)

Grüße
"Ich habe Affen im Zoo kämpfen sehen, da ging es geordneter zu!"

Jay

dabbt gerade hart

Beiträge: 34 916

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Black Panther, The Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

246

Freitag, 4. September 2009, 14:46

Mal ein paar Fragen aus dem aktuellen Wahl-O-Mat:
http://www1.bpb.de/methodik/XQJYR3,0,0,W…estagswahl.html

Die Laufzeit der Atomkraftwerke soll verlängert werden.
Bin ich dafür, denn die Dinger sind wirklich sicher und da es bislang noch keine finanzierbaren guten Alternativen gibt, sollte man das erst einmal beibehalten.

Einführung eines flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohnes.
Halte ich für eine gute Sache, da immer noch genügend Menschen für unmenschlich wenig Geld arbeiten.

Die Bundeswehr soll sofort aus Afghanistan abgezogen werden.
Bin ich dafür, da die da wirklich nichts zu suchen haben. Ist bloß Gefahr für die dort stationierten Soldaten.

Deutschland soll aus der EU austreten.
Bitte? Warum sollte Deutschland aus der EU austreten?

Unternehmen sollen über die Höhe von Managergehältern frei entscheiden können.
Natürlich. Ist doch deren Sache, was die ihren Angestellten zahlen.

Die verdeckte Online-Durchsuchung privater Computer durch Sicherheitsbehörden soll verboten werden.
Dafür, da die SS nichts in unseren Wohnzimmern zu suchen hat.

Das Erststudium soll gebührenfrei sein.
Ja. Jeder sollte die Chance haben, studieren zu können.

Bei der Besetzung von Führungspositionen soll eine gesetzliche Frauenquote gelten.
Bringt doch nichts. Wieso sollte ein Unternehmen eine Frau wählen müssen, wenn andere offensichtlich besser geeignet sind? Natürlich sollten Frau gleichberechtigt behandelt werden, aber mit Zwang ist das nicht der richtige Weg.

Einführung von Volksentscheiden auch auf Bundesebene!
Bin ich dafür, schließlich sollten unsere Bürger ruhig mitentscheiden dürfen, ob ihre Söhne in den Krieg ziehen sollen.

Jedem Jugendlichen soll ein Ausbildungsplatz gesetzlich garantiert werden.
Blödsinn. Wie soll das denn gehen? Viel mehr sollte man die möglichen Ausbilder unterstützen, Ausbildungen überhaupt machen zu können. Viele machen es zur Zeit nicht mehr, weil es für sie zu teuer ist. Oder wenn, dann hauptsächlich, um billig Arbeiter auszubeuten.

Generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen.
Bin ich dafür. Haben alle anderen Länder auch, also wieso nicht auch hier? Öffentliche Straßen sind Transportwege, die sollen nicht zum Spaß von Rennbegeisterten herhalten.
Dafür sollte man sich langsam mal darum kümmern, den günstigen Dauereinsatz von LKWs zu reduzieren.

Die D-Mark soll wieder eingeführt werden.
Nein.

Christliche Werte sollen das Leitbild deutscher Politik sein!
Mit Sicherheit nicht. Werte, ja, aber die müssen nicht religiös behaftet sein.

Die Wehrpflicht soll in ihrer jetzigen Form beibehalten werden.
Nein. Berufsheer aufbauen und fertig. Das muss 2009 reichen, zumal wir eh keinen Infanteriekrieg mehr haben werden - und das ganze sollte auch nicht unter dem Vorwand laufen, dass überall die billigen Zivis arbeiten. Pflegepersonal sollte man professionell wählen und auch dementsprechend bezahlen - weil sie es wert sind.

Bildungspolitik soll Ländersache bleiben.
Damit NRW alles anders macht als Bayern? Ist doch Quatsch. Sollte man einheitlich und einheitlich gut machen.

Das gegliederte Schulsystem (Haupt- /Realschulen und Gymnasien) soll beibehalten werden.
Halte ich für ungut. Wieso Haupt- und Realschülern schlechteren Stand geben? Es sollte Gesamtschulen geben, die bis zur 10. einheitlich agieren. Wer darüber hinaus noch auf Fachhochschule oder Uni will, der kann ja dann noch die Oberstufe gehen.

Kommunales Wahlrecht für alle, die dauerhaft in Deutschland leben.
Natürlich. Wer hier lebt, soll auch mitbestimmen dürfen.

Zur Terrorismusbekämpfung soll die Bundeswehr auch im Innern eingesetzt werden können.
Wofür? Wir haben dafür gute Ermittler und Sondereinsatzkommandos. Reicht vollkommen.

Was meint ihr?
Kommende Kinofilme, auf die ich mich bis Ende Februar freue:
The Disaster Artist, God Particle, Black Panther, The Shape of Water, Die Verlegerin, Auslöschung, Tomb Raider

spätestens auf Blu-ray:
Die dunkelste Stunde, Downsizinig, Three Billboards Outside Ebbing Missouri, The Florida Project, Maze Runner 3, Der seidene Faden, Wind River, All the Money in the World, Red Sparrow, Call Me By Your Name, I Tonya, Death Wish, Molly's Game, 12 Strong, Winchester

00Doppelnull

Statussymbol.

Beiträge: 5 192

Registrierungsdatum: 18. Mai 2008

Freue mich auf: Bier.

  • Nachricht senden

247

Freitag, 4. September 2009, 15:03

Bis auf bei zwei Punkten stimme ich völlig mit dir überein, einmal die Sache mit der Tempobeschränkung auf der Autobahn: Finde nicht das wir so etwas brauchen. Ich muss bald alle 2 Wochen recht große Strecken zurück legen und ehrlich gesagt möchte ich die so schnell hinter mich bringen wie nur irgendwie möglich.
Und die Sache mit den Atomkraftwerken.
Ich werd nie verstehen wie man der Ansicht seien kann, dass es auch nur im geringsten sinnvoll wäre die giftigste, gefährlichste und tödliche Substanz die wir kennen zu erzeugen, vorallem weil wir noch keinerlei möglichkeiten haben diese wieder zu entsorgen. Je länger wir die Atomkraftwerke laufen lassen, umso größer wird der Berg an Problemen die wir damit anhäufen.
„Huren, Hurensöhne, Kuppler, Stromer und Spieler, mit einem Wort: Menschen. Man könnte mit gleichem Recht auch sagen: Heilige, Engel, Gläubige, Märtyrer – es kommt nur auf den Standpunkt an.“

Esum

Batman

Beiträge: 3 129

Registrierungsdatum: 22. Januar 2006

  • Nachricht senden

248

Freitag, 4. September 2009, 15:12

Zitat

Original von 00Doppelnull
Ich werd nie verstehen wie man der Ansicht seien kann, dass es auch nur im geringsten sinnvoll wäre die giftigste, gefährlichste und tödliche Substanz die wir kennen zu erzeugen, vorallem weil wir noch keinerlei möglichkeiten haben diese wieder zu entsorgen. Je länger wir die Atomkraftwerke laufen lassen, umso größer wird der Berg an Problemen die wir damit anhäufen.


Wir haben aber auch eine menge probleme mit dem Müll den die Gaskraftwerke produzieren, zudem kommt auch noch dazu das wir sie in 50 jahren wohl eh nicht mehr benutzen können.
▓░░░▓░▓░░▓░░▓▓░░▓▓▓
▓▓░▓▓░▓░░▓░▓░░░░▓░░
▓░▓░▓░▓░░▓░░▓▓░░▓▓░
▓░░░▓░▓░░▓░░░░▓░▓░░
▓░░░▓░░▓▓░░░▓▓░░▓▓▓

delta

Ghost in the Wire

Beiträge: 4 524

Registrierungsdatum: 24. Juli 2008

  • Nachricht senden

249

Freitag, 4. September 2009, 15:15

Ach, gegen ein Tempolimit auf Autobahnen hätte ich nix - aber bitte dann 150. Ist 'ne angenehmere Reisegeschwindigkeit wie 130 ;D
But together, we can save it...

Jay

dabbt gerade hart

Beiträge: 34 916

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Black Panther, The Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

250

Freitag, 4. September 2009, 15:20

Zitat

Original von 00Doppelnull
Bis auf bei zwei Punkten stimme ich völlig mit dir überein, einmal die Sache mit der Tempobeschränkung auf der Autobahn: Finde nicht das wir so etwas brauchen. Ich muss bald alle 2 Wochen recht große Strecken zurück legen und ehrlich gesagt möchte ich die so schnell hinter mich bringen wie nur irgendwie möglich.
Und die Sache mit den Atomkraftwerken.
Ich werd nie verstehen wie man der Ansicht seien kann, dass es auch nur im geringsten sinnvoll wäre die giftigste, gefährlichste und tödliche Substanz die wir kennen zu erzeugen, vorallem weil wir noch keinerlei möglichkeiten haben diese wieder zu entsorgen. Je länger wir die Atomkraftwerke laufen lassen, umso größer wird der Berg an Problemen die wir damit anhäufen.


Apropos Tempobeschränkung - ich persönlich hätte da übrigens nicht pingelige 100-120 im Sinn, sondern 160-180. Meiner Meinung nach muss es keinen Lamborghini geben, der da mit 320 dran vorbei rast.

Atom sollte keine permanente Lösung sein, da stimm ich dir zu, aber wieviele Solaranlagen, Wind- und Wasserräder muss man bauen, um die Energie eines KKW zu erreichen? Der Staat muss einfach noch mehr Mühen aufbringen, Alternativen zu entwickeln.

Es wäre dagegen suboptimal, wieder zurück zu Kohlebergwerken zu schauen.
Kommende Kinofilme, auf die ich mich bis Ende Februar freue:
The Disaster Artist, God Particle, Black Panther, The Shape of Water, Die Verlegerin, Auslöschung, Tomb Raider

spätestens auf Blu-ray:
Die dunkelste Stunde, Downsizinig, Three Billboards Outside Ebbing Missouri, The Florida Project, Maze Runner 3, Der seidene Faden, Wind River, All the Money in the World, Red Sparrow, Call Me By Your Name, I Tonya, Death Wish, Molly's Game, 12 Strong, Winchester

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger

Beiträge: 12 635

Registrierungsdatum: 30. Mai 2006

  • Nachricht senden

251

Freitag, 4. September 2009, 15:49

@deathrider: Das Wort "extrem" war eventuell etwas unglücklich gewählt. Ich wollte damit nur ausdrücken, dass die derzeit stärksten Parteien, die ja angeblich die breite Mitte verkörpern sollen, genau dies in vielen Punkten meiner Meinung nach eben nicht mehr tun, so dass ich persönlich mich fast schon "gezwungen" sehe, mich abseits dieser imaginären, nicht mehr vorhandenen Mitte umzuschauen. Das wollte ich mit diesem Wort "extrem" nur deutlich machen.

@Mad max: Genau das, was Deathrider formuliert hat, ist auch mein "Problem": Während ich konkret von einer Partei gesprochen habe, hast du eine komplette politische Richtung aufgegriffen. Und ich sehe es wie Deathrider: Die Linke besetzt in den meisten, oder meinetwegen vielen, Punkten, den Standpunkt, den die SPD meiner Meinung nach besetzen sollte. Daher stießen auch mir die Worte Anarchie und Chaos übel auf. Aber es scheint ja geklärt zu sein.

Zum Walomat: Überraschend: Ich sollte, wenn auch nur mit knappen Vorsprung, die Grünen wählen. Das wird jedoch sicherlich nicht passieren.

Zu den raus gepickten Fragen von Jig:



Die Laufzeit der Atomkraftwerke soll verlängert werden.
Jepp, alles andere ist derzeit nicht finanzierbar. Bedingung wäre allerdings ein finanzielle Abgabe, damit man in der zwischenzeit beginnen kann, Alternativen so weit nutzbar zu machen, dass man mittelfristig aus der Atomenergie aussteigen kann.

Einführung eines flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohnes.
Nein. Ist gut gemeint, wird auch vielen helfen, anderen aber nicht - die würden sehr große Einbußen hinnehmen, wenn sie sich dem Mindestlohn unterwerfen müssen. Und es soll mir keiner erzählen, dass die Unternehmen den Leuten, die bisher mehr verdienen als den Mindestlohn, auch nach der Einführung das selbe gehalt zahlen. Besser wäre es, bestimmte Branchen mit einem Mindestlohn auszustatten, in dem man schaut, in welchem Beruf unterdurchschnittlich gezahlt wird.

Die Bundeswehr soll sofort aus Afghanistan abgezogen werden.
Schwierige Sache. Grundsätzlich ja, am besten sofort. Aber meiner Meinung ist es jetzt nicht mehr möglich, sich da sofort zurück zu ziehen, da ein kompletter Rückzug sämtlicher militätrischer Truppen, für ein großes Chaos sorgen würde, und darunter einmal mehr die Zivilbevölkerung leidet. Wenn ich da schon einmarschiere, dann muss ich jetzt auch für die Folge Verantwortung tragen.

Deutschland soll aus der EU austreten.
Um Himmels Willen: nein.

Unternehmen sollen über die Höhe von Managergehältern frei entscheiden können.
Neutral. Einerseits muss man die besten Leute holen, und die kosten Geld, andererseits kann es nicht sein, dass da Manager sechs Monate arbeiten, grobe Fehler zu Lasten des Unternehmens begehen, gefeuert werden und dann mit exorbitanten Summen für ihr Fehlverhalten auch noch belohnt werden. Also: Verdienst sollen sie selbst regeln, die Manager sind dann aber auch bei Misserfolg verantwortlich zu machen, auch finanziell.

Die verdeckte Online-Durchsuchung privater Computer durch Sicherheitsbehörden soll verboten werden.
Natürlich.

Das Erststudium soll gebührenfrei sein.
Absolut.

Bei der Besetzung von Führungspositionen soll eine gesetzliche Frauenquote gelten.
Unsinn. Eine Pflicht ist immer Banane. Die Absicht dahinter ist mir klar, und das ist auch löblich. Aber wenn bessere Kandidaten auf der Straße stehen müssen, nur, weil es eine Quote gibt, dann läuft etwas verkehrt.

Einführung von Volksentscheiden auch auf Bundesebene!
Auf jeden Fall. DAS wäre gelebte Demokratie.

Jedem Jugendlichen soll ein Ausbildungsplatz gesetzlich garantiert werden.
Was nützt einem Jugendlichen das? Wenn er gerne Industriekaufmann lernen will und ihm wird Metzger angeboten, passt das hinten und vorne nicht.

Generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen.
Jepp, kann meinetwegen auch bei 150 km/h liegen.

Die D-Mark soll wieder eingeführt werden.
Nein.

Christliche Werte sollen das Leitbild deutscher Politik sein!
Quark. Alleine das Wort Leitbild ist schon ... strange

Die Wehrpflicht soll in ihrer jetzigen Form beibehalten werden.
Nein, wäre da auch für ein berufsheer. Allerdings sehe ich auch da Gefahren. So, wie es jetzt ist, ist es auf jeden Fall völlig bekloppt.

Bildungspolitik soll Ländersache bleiben.
Nein, man sollte es vereinheitlichen, damit Berufsanfänger in jedem Bundesland die gleichen Voraussetzungen haben.

Das gegliederte Schulsystem (Haupt- /Realschulen und Gymnasien) soll beibehalten werden.
Halte ich für ungut. Wieso Haupt- und Realschülern schlechteren Stand geben? Es sollte Gesamtschulen geben, die bis zur 10. einheitlich agieren. Wer darüber hinaus noch auf Fachhochschule oder Uni will, der kann ja dann noch die Oberstufe gehen. (Übernahm ich mal so von Jig)

Kommunales Wahlrecht für alle, die dauerhaft in Deutschland leben.
Selbstredend.

Zur Terrorismusbekämpfung soll die Bundeswehr auch im Innern eingesetzt werden können.
Was spricht in Ausnahmesituationen dagegen? Gerade in zeiten, in denen die zahl der Polizeibeamten ohnehin immer weiter abnimmt.

00Doppelnull

Statussymbol.

Beiträge: 5 192

Registrierungsdatum: 18. Mai 2008

Freue mich auf: Bier.

  • Nachricht senden

252

Freitag, 4. September 2009, 15:59

Zitat

Original von Jigsaw


Atom sollte keine permanente Lösung sein, da stimm ich dir zu, aber wieviele Solaranlagen, Wind- und Wasserräder muss man bauen, um die Energie eines KKW zu erreichen? Der Staat muss einfach noch mehr Mühen aufbringen, Alternativen zu entwickeln.



Die Energie Menge ist ja dabei gar nicht das entscheidende Problem. Der Vorteil von Atomkraftwerken liegt ja vorallem darin, Strom zu einem bestimmten Zeitpunkt zu erzeugen. Die Lagerung von Strom ist extrem teuer und aufwendig, weshalb Strom in großen Mengen immer dann erzeugt werden sollte wenn er benötigt wird. Das ist ja leider bei den Anlagen die du nanntest nicht möglich. Dennoch sind und bleiben radioaktive Stoffe die gefährlichsten Stoffe die wir irgendiwe erzeugen können und das sollte einfach so schnell wie möglich aufgegeben werden. Denn wir haben keine Möglichkeit es wieder abzubauen, wenn wir diese Stoffe erzeugt haben, sind sie einfach da.
„Huren, Hurensöhne, Kuppler, Stromer und Spieler, mit einem Wort: Menschen. Man könnte mit gleichem Recht auch sagen: Heilige, Engel, Gläubige, Märtyrer – es kommt nur auf den Standpunkt an.“

Progress

<3 Twilight

Beiträge: 351

Registrierungsdatum: 12. Januar 2007

  • Nachricht senden

253

Freitag, 4. September 2009, 16:48

Zitat

Original von Jigsaw


Die Bundeswehr soll sofort aus Afghanistan abgezogen werden.
Bin ich dafür, da die da wirklich nichts zu suchen haben. Ist bloß Gefahr für die dort stationierten Soldaten.

Deutschland soll aus der EU austreten.
Bitte? Warum sollte Deutschland aus der EU austreten?


Wenn du Frage 1 so beantwortest, kannst du Frage 2 aber auch direkt anders beantworten, denn wenn wir aus Afghanistan abziehen, müssen wir aus allen Bündnissen ebenfalls austreten, denn wie sagt man so schön mitgehangen, mitgefangen...man kann sich nicht immer nur die Rosinen rauspicken!

Zitat

Original von Jigsaw
Das gegliederte Schulsystem (Haupt- /Realschulen und Gymnasien) soll beibehalten werden.
Halte ich für ungut. Wieso Haupt- und Realschülern schlechteren Stand geben? Es sollte Gesamtschulen geben, die bis zur 10. einheitlich agieren. Wer darüber hinaus noch auf Fachhochschule oder Uni will, der kann ja dann noch die Oberstufe gehen.

Wieso stehen die Real und Hauptschüler schlechter da? Jeder Mensch ist ein individuum und braucht dementsprechend eine individuelle Förderung, warum Über oder Unterfordern?
Machiavelli hat einst gesagt, als ihn der Priester auf dem Sterbebett anhielt, dem Teufel und dessen Lehren abzuschwören: "Dies, Monsignore, ist nicht die Zeit, sich neue Feinde zu machen."

conker

War Sucks, Let's Party!

Beiträge: 1 861

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2006

Freue mich auf: Harold & Kumar Christmas 3D

  • Nachricht senden

254

Freitag, 4. September 2009, 17:22

der wahl-o-mat zeigt mir eindeutig, dass die piraten zwar ne gute netz-welt-politik haben, man die aber ansonsten echt vergessen kann. werden wohl die linken werdne bei mir;)
Signatur kommt später. Mir fällt nichts ein.

Drusilla

Trollhunter

Beiträge: 92

Registrierungsdatum: 21. November 2008

  • Nachricht senden

255

Freitag, 4. September 2009, 18:13

ich werde auch die piraten wählen und sei es auch nur aus protest gegen die großen. mit rechts und links hab ich es nicht so und cdu/csu sind mir bissl zu sehr ss/stasi mäßig. Was die da treiben geht garnicht. Spd war noch nie mein Ding und naja lügen ist ja standard. Ich hoffe das die piraten zumindest genug stimmen bekommen um wenigstens noch rein reden zu können.
Signaturen sind total überbewertet

Esum

Batman

Beiträge: 3 129

Registrierungsdatum: 22. Januar 2006

  • Nachricht senden

256

Freitag, 4. September 2009, 18:38

Zitat

Original von Drusilla
Ich hoffe das die piraten zumindest genug stimmen bekommen um wenigstens noch rein reden zu können.


Also ich kann ja schon verstehen das du die Piraten aus Protest wählst, aber zu hoffen das eine Partei die selber überhaupt kein plan hat, mit reden soll, halte ich für sehr unclever.
▓░░░▓░▓░░▓░░▓▓░░▓▓▓
▓▓░▓▓░▓░░▓░▓░░░░▓░░
▓░▓░▓░▓░░▓░░▓▓░░▓▓░
▓░░░▓░▓░░▓░░░░▓░▓░░
▓░░░▓░░▓▓░░░▓▓░░▓▓▓

delta

Ghost in the Wire

Beiträge: 4 524

Registrierungsdatum: 24. Juli 2008

  • Nachricht senden

257

Freitag, 4. September 2009, 18:56

Ich halte es für unclever irgendeine der grossen Parteien zu wählen. Schliesslich haben die jahrelang erfolgreich bewiesen dass sie den Wähler sowieso nur anlügen. Leider hält das niemanden davon auf die zu wählen.
But together, we can save it...

Tom

Denkt bei Kartons an Gwyneth Paltrow

Beiträge: 158

Registrierungsdatum: 8. November 2008

  • Nachricht senden

258

Freitag, 4. September 2009, 19:16

Hab grad den Wahlomat gemacht und bin schockiert:

Platz 1: Piraten
Platz 2: PBC (Partei Bibeltreuer Christen)
Platz 3: NPD

Liegt wohl an der Mandelentzündung... Die weicht mir mein Gehirn auf :wand:


Bring it on.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tom« (4. September 2009, 19:16)


259

Freitag, 4. September 2009, 21:04

Bei mir sind die Grünen dicht gefolgt von den Piraten... CDU ist an letzter Stelle :uglylol:

delta

Ghost in the Wire

Beiträge: 4 524

Registrierungsdatum: 24. Juli 2008

  • Nachricht senden

260

Freitag, 4. September 2009, 21:24

Die CDU bezieh ich in meine Wertung nichtmal ein... Ich hab eigentlich nur zwischen
FDP
Grün
Piraten
Links
gecheckt - und das hat meine Meinung eigentlich nur noch bestätigt...
But together, we can save it...

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen