Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Diokhan

<3 Twilight

Beiträge: 380

Registrierungsdatum: 13. Mai 2010

Freue mich auf: OITNB Season 4, Suicide Squad

  • Nachricht senden

121

Montag, 4. November 2013, 13:35

Toy Story 3
Leben und Lieben in L.A.
Gia - Preis der Schönheit
Betty und ihre Schwestern
Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs
Die letzten Glühwürmchen
Forrest Gump
Million Dollar Baby
21 Gramm
An ihrer Seite
Die Hunde sind los
Watership Down
Grüne Tomaten
Ich bin Sam
P.S. Ich liebe Dich
Things We Lost In the Fire

...wären jene, an die ich mich erinnere, wobei der Tränenschub nie stärker, als bei Toy Story 3 ausfiel, den ich danach bislang auch kein zweites Mal gesehen habe. Ansonsten habe ich auch bei Xena bereits die ein oder andere Träne gelassen. Bei mir sind es zumeist nicht einmal die Ereignisse innerhalb des Films, sondern viel mehr das gesprochene Wort, welches mich zu Tränen rührt.
I'm fucking insane in the brain!

Lunas

of the Dead

Beiträge: 956

Registrierungsdatum: 15. Februar 2011

  • Nachricht senden

122

Montag, 4. November 2013, 15:18

Oh man da gibts einige, hier mal die wo mir spontan einfallen.

Dragonheart ----> Die ersten paar mal sehen war das ein nicht endender Wasserfall

Million Dollar Baby/Gran Torino

Der Herr der Ringe - Die Rückker des Königs

Das Fünfte Element

Der König der Löwen

Pocahontas

Der mit dem Wolf Tanzt

Scrubs

Eiskalte Engel

P.S Ich liebe dich

könnte glaub ich ewig weitschreiben - Bin da Filmtechnisch sehr anfällig für Tränenausbrüche. :D

Manny

missgünstiges Forenmitglied

Beiträge: 17 036

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

Freue mich auf: Neue Staffeln, neue Serien

  • Nachricht senden

123

Samstag, 30. Dezember 2017, 01:03

Heute mal wieder: Die Farbe Lila. ;(
Mannys aktuelle Serien: The Killing, Happy, Top of the Lake, Westworld, Billions, Legion & Designated Survivor

Presko

Goodfella

Beiträge: 6 303

Registrierungsdatum: 8. Mai 2009

  • Nachricht senden

124

Samstag, 30. Dezember 2017, 01:17

Maudie

A Monsters Call

Short Term 12

Club der toten Dichter

Good Will Hunting

On the Edge

und viele andere, die ich vergessen habe....
Zürich Filmfestival 2018
Blade Runner 2049 - The Killing of a Sacred Deer - Three Billboards Outside Ebbin, Missouri - The Ballad of Lefty Brown - Shock and Awe - Menashe - Call Me by Your Name - Glass Castle - Machines - Brigsbey Bear - Daphne - Borg/McEnroe - Weightless - The Wife - Pop Aye - Gook - Mollys Game - Battle of the Sexes - Disappereance ...

Member_2.0

Prometheus Bordmitglied

Beiträge: 2 280

Registrierungsdatum: 18. September 2011

Freue mich auf: Sommer

  • Nachricht senden

125

Samstag, 30. Dezember 2017, 01:59

Moulin Rouge
Into the wild
Interstellar
Grüne Tomaten
A.I.
....gibt noch einige mehr, die mir nicht sofort einfallen...
Rah rah ah-ah-ah!
Ro mah ro-mah-mah
Gaga oh-la-la!

soserious

<3 Twilight

Beiträge: 291

Registrierungsdatum: 30. März 2013

Freue mich auf: deine Beiträge

  • Nachricht senden

126

Samstag, 30. Dezember 2017, 09:41

Ich bin Sam

The broken circle
Nope.

Butch

Amity Freischwimmer

Beiträge: 1 512

Registrierungsdatum: 5. Juni 2012

  • Nachricht senden

127

Samstag, 30. Dezember 2017, 09:54

Heute schafft es kein Film mehr mich zu tränen zu rühren, Filme können mich zwar immernoch emotional berühren aber nicht so stark das ich heulen müsste. Früher ging das noch, ich kann mich aber nur an einen Film errinern der mich richtig zum weinen gebracht hat und das war Forrest Gump, als Forrest vor dem Grab den Brief vorliest, war es zu viel für mich. ;(
Als ich den Film vor 2,3 Jahren mal wieder gesehen habe fand ich die Szene aber schon nicht mehr so extrem traurig, ich hab mich sogar gewundert wie ich da mal heulen konnte, vielleicht bin ich durch die traurige realität mitllerweile zu sehr abgestumpft als das mich Filme noch richtig zu Tränen rühren könnten.

Filme die ich sehr traurig fand, ohne weinen zu müssen:

Terminator 2
E.T.
Gran Torino
Armageddon

Titanic, nicht!!! Den Heulklassiker fand ich irgendwie noch nie traurig, ich reg mich am Ende eher darüber auf das die blöde Kuh nicht ein bisschen Platz macht, das Brett war doch wohl groß genug.

Alpha

4 Beiträge für ein Halleluja

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 9. Juli 2015

  • Nachricht senden

128

Samstag, 30. Dezember 2017, 12:44

Heute schafft es kein Film mehr mich zu tränen zu rühren, Filme können mich zwar immernoch emotional berühren aber nicht so stark das ich heulen müsste. Früher ging das noch, ich kann mich aber nur an einen Film errinern der mich richtig zum weinen gebracht hat und das war Forrest Gump, als Forrest vor dem Grab den Brief vorliest, war es zu viel für mich. ;(
Als ich den Film vor 2,3 Jahren mal wieder gesehen habe fand ich die Szene aber schon nicht mehr so extrem traurig, ich hab mich sogar gewundert wie ich da mal heulen konnte, vielleicht bin ich durch die traurige realität mitllerweile zu sehr abgestumpft als das mich Filme noch richtig zu Tränen rühren könnten.


Geht mir genauso. Ich beneide Menschen, die sich emotional so auf einen Film einlassen können.


Filme, bei denen das Schlucken am Ende ein wenig schwierig war:

Terminator 2 (als 10 Jähriger war man in diesem Moment einfach John Connor)
Dead Man Walking
Zeit des Erwachens
Einer flog über das Kuckucksnest
Million Dollar Baby
The Deer Hunter
Das Meer in mir
Forrest Gump
Léon
Most Wanted
The Irishman
Once Upon a Time in Hollywood
Upgrade
Tully
Kin
Operation Finale

jimbo

ehemals jak12345

Beiträge: 6 577

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: weniger angefressen sein und "Indiana Jones" im Star Wars Universum | Tucker and Dale vs Evil 2 | Super Troopers 2 | Jupiter Ascending 2

  • Nachricht senden

129

Samstag, 30. Dezember 2017, 13:00

Bambi, König der Löwen ?
Hört mehr Dead Sara !
Entschuldigung, sollte mein Posting nerven.
Bin ein Fehler im System
How much does it costs when it's free?
Ist gegen das sinnlose abschlachten von Lizenzen !
Mag ;) -, :rolleyes:- und :whistling: Smileys nicht
Will keine gekauften Reviews lesen
Mag nur sehr gutes CGI
Spricht fließend Bocce
Lensflares ...
Nichts wird so wie es war, kein Reboot, kein Sequel, nichts!
ALL HAIL THE KING
Ohne gutes Drehbuch, ohne mich und ich will kein digitales sauberes Bild

StuntmanMike

of the Dead

Beiträge: 820

Registrierungsdatum: 12. April 2007

Freue mich auf: Gute Filme

  • Nachricht senden

130

Samstag, 30. Dezember 2017, 13:09

Als kleiner Furtz:

- König der Löwen
- First Knigt

Als Erwachsener:

- The green Mile

Klos im Hals/dicht davor und dann durch den motivierenden Abspann verhindert und um 180° zum Positiven gewandelt:

- The pursuit of happiness
"Nice guys are fine- you gotta have someone to take advantage of...
- but they'll always finish last !"

Envincar

der mecKercheF

Beiträge: 2 931

Registrierungsdatum: 10. Mai 2006

  • Nachricht senden

131

Samstag, 30. Dezember 2017, 13:20

bis jetzt kein einziger Film. Lediglich die Serie Lost hats mal geschafft.

Spoiler Spoiler

Jin & Suns Tod + das Zusammenfinden & Realisieren der einzelnen Charaktere gegen Ende

Revolvermann

Goodfella

Beiträge: 8 167

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: 30 Grad im Schatten

  • Nachricht senden

132

Samstag, 30. Dezember 2017, 13:34

So mitnehmen, dass ich richtig weinen muss - ich meine richtig heulen - tut mich auch kein Film. Aber was tut das schon?
Ich glaube nicht unbedingt, dass man abgestumpfter ist. Hört man doch sehr oft, dass gerade in schrecklichgen Zeiten, im Krieg z.B., selbst die täglich mit den schlimmsten Gräuel und harten Entscheidungen konfrontierten Soldaten, sehr schnell dazu neigen, bei recht harmlosen Geschichten oder Liedern in Tränen auszubrechen. Weil gute Geschichten einfach einen empathischen Kern tief im innern treffen.
Ich denke, bei einem richtig guten Film auf den man sich mit Haut uns Haar einlässt (das heißt nicht so nebenbei im Internet surfen und /oder mal so in Minute 68 zuschalten usw.), hat einen ähnlichen emotionalen Einschlag auf uns wie früher. Wir selbst haben uns lediglich verändert. Die Reaktion ist eine andere geworden, als noch zu Kindertagen oder auch vielleicht schon anders wie noch vor 5 oder 10 Jahren.Wir sind es gewohnt allzu starke Emotionen im Alltag nicht zuzulassen. Was gar nicht mal unbedingt immer falsch ist. Logik und Vernuft bringen einen im Arbeitsalltag und auch darüber hinaus zurecht oft wesentlich weiter.
Das heißt, wir sind einfach gefestigter, beherrschter - erwachsener. Nicht zwangsweise "abgestumpft".

Dennoch lasse ich mich gerne bewusst auf Filme und Geschichten allgemein ein, was auch schnell mal zu einem Kloß im Hals oder einem Tränchen im Augenwinkel führen kann. Was ich dann auch natürlich zulasse. Warum sollte man sich auch einem Film, einem Werk jedweder Art öffnen, und dann einen Teil von sich selbst wieder verschließen.
Das ist als schalte ich absichtlich einen hochenergetischen Rocksong an, verbiete mir dann aber aus Scham selbst mitzusingen oder mich zu bewegen.
Jetzt mit neuer, fantastischer Signatur!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Revolvermann« (30. Dezember 2017, 13:55)


McKenzie

Unchained

Beiträge: 11 268

Registrierungsdatum: 13. November 2010

Freue mich auf: den (qualvollen) Tod des 3D-Hypes. STIRB!

  • Nachricht senden

133

Samstag, 30. Dezember 2017, 13:51

Titanic, nicht!!! Den Heulklassiker fand ich irgendwie noch nie traurig, ich reg mich am Ende eher darüber auf das die blöde Kuh nicht ein bisschen Platz macht, das Brett war doch wohl groß genug.

That's not how physics work. Die Tür war aus einem sehr schweren Holz, da ist es zweitrangig wieviel Platz oben theoretisch ist.

Allerdings kann man sich aufregen, dass sie aus dem Rettungsboot wieder zurückspringt auf die Titanic ohne wirklichen Grund :D Denn dann hätte Jack sich nicht weiter um ihre Sicherheit kümmern müssen, und hätte die Tür vielleicht für sich alleine gehabt. Schuld ist sie also so oder so.
KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392
_
If a lot of people luv each other, the world would be a better place to live. - Johnny, The Room
Witness meeeee! - Morsov, Mad Max: Fury Road

Teaser-Szene Filmprojekt | Ganz neues Musikvideo!

Rocky Balboa

Herrscher über die Sülznasen

Beiträge: 1 823

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2006

Freue mich auf: ¯\_(ツ)_/¯ Disney`s Untergang!

  • Nachricht senden

134

Samstag, 30. Dezember 2017, 13:58

Bei derzeit 1089 Filmen in meiner Sammlung, hab ich bei ca. 550 noch immer Tränen in den Augen. Reelle Gräueltaten dagegen überhaupt nicht, sowas schockiert, rührt mich aber nicht zu Tränen.
In einem unbekannten Land...Vor gar nicht allzu langer Zeit
War eine Biene sehr bekannt...Von der sprach alles weit und breit

Und diese Biene die ich meine nennt sich Maja...Kleine, freche, schlaue Biene Maja
Maja fliegt durch ihre Welt...Zeigt uns das was ihr gefällt
Wir treffen heute uns‘re Freundin Biene Maja...Diese kleine, freche Biene Maja
Maja, alle lieben Maja...Maja Maja...Maja Maja

performed by Stewie Griffin

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen