Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

1

Sonntag, 7. Februar 2010, 21:56

Ein Prophet

[url]http://img717.imageshack.us/img717/4372/apropheteposter01587134.jpg[/URL]

Regie: Jacques Audiard
Schauspieler: Tahar Rahim, Niels Arestrup, Adel Bencherif, Sonia Hell, Gilles Cohen

Kinostart: 11.03.2010
Trailer: http://www.youtube.com/watch?v=uCR8YCDKQMo

Malik El Djebena, der weder lesen noch schreiben kann, wird mit 18 Jahren zu einer sechsjährigen Haftstrafe verurteilt. Im Gefängnis hat er schnell ein schweres Leben, doch nach und nach gelingt es ihm im Verborgenen ein Drogengeschäft aufzuziehen.

####

Hat schon viel postiven Buzz bekommen der Film und ist nun auch für den Auslands-Oscar nominiert.

Bin gespannt.

Beiträge: 8 905

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 7. Februar 2010, 22:01

Den wllte ich auch schon seit Monaten hier vorstellen. Dann halt jetzt du ;)
Trailer fand ich nur okay, aber die Reaktionen sind ja teilweise echt ekstatisch. "Positiver Buzz" ist da echt ne Untertreibung. Bei jeder größeren Preisverleihung stand der Film in Konkurrenz mit "Das weiße Band". Cannes, europäischer Filmpreis, Globes und jetzt die Oscars. Erinnert mich im Trailer etwas zu sehr an "Public Ennemy" mit Vincent Cassel, aber so ein Thriller im europäischen Stil stehe ich durchaus mit Interesse gegenüber. Werde ich mir wohl definitiv anschauen.
"So it's sort of a glass half full, glass stops existing in time and space kind of deal."
- Janet

flippflopp

Trollhunter

Beiträge: 79

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2005

  • Nachricht senden

3

Montag, 8. Februar 2010, 20:48

Der Trailer sieht ganz gut aus. Und da er für den Oscar nominiert ist, wird er sowieso gesehen - man muss doch wissen, ob die Akademie richtig gewählt hat... ;)
Stürz ab, roter Baron!

4

Mittwoch, 10. März 2010, 20:06

Werde ich mir am Samstag direkt nach Agora gönnen.

Beiträge: 8 905

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 11. März 2010, 16:13

Meine beiden ansonsten kleinen und feinen Kinos in Bielefeld lassen mich dieses Mal im Stich. Ist mir ewig nicht mehr untergekommen, dass ein Film den ich sehen wollte nirgends in Bielefeld läuft. Muss ich in eine andere Stadt in der Nähe ausweichen. Ist unwesentlich weiter, aber da läuft der Film und evtl. finde ich auch rechtzeitig das Kino. Ebenfalls Samstag wahrscheinlich.
"So it's sort of a glass half full, glass stops existing in time and space kind of deal."
- Janet

6

Sonntag, 14. März 2010, 11:09

Hab den Film gestern gesehen und stehe ihm noch ein wenig gemischt gegenüber.

Natürlich geht man an einem Film, der mit vielen Preisen im Rücken in Deutschland anläuft mit anderen Erwartungen ran als, dass man nur ein gutes Gefängnis-Drama erwartet. Denn das ist der Film locker auch, doch zu viel mehr reichte es für mich nicht.
Das "Meisterwerk"-Prädikat will mir da nicht ganz einleuchten, denn der Film ist ein Genre-film, der dem ganzen nicht viel neues gibt und leider eher überraschungsarm ist. Auch wollen die metaphysischen Einwürfe nicht ganz funktionieren bzw. kam ich nicht ganz dahinter was die Bedeutung sein soll.

Spoiler Spoiler

Was bringt sein prophetisches Vorhersehen im Endeffekt?

Und was soll das Erscheinen des Gefangene, den er zuerst ermordet hat? Gab es den Mord und den Typen nie und war schon immer eine Vorstellung? Dagegen spricht, dass er aber erst nach dem Mord bei ihm in der Zelle erscheint und Narben hat am Hals.


Doch der Film ist trotz allem keineswegs schlecht, dafür ist er zu gut gespielt und inszeniert, doch durch die im Vorhab geschürte Euphorie könnten die Erwartungen, wie in meinem Fall, ein wenig zu hoch sein.
Auch möchte ich ihn gerne nochmal auf DVD sehen. Denn ein 2 1/2h Film direkt nach Agora mit vielen Namen und Gesichter ist auch ziemlich anstrengend zu folgen und beim zweiten Schauen kann man sich dann doch auch auf weiteres konzentrieren.

~7,5/10

RickDreams

<3 Twilight

Beiträge: 386

Registrierungsdatum: 29. März 2007

  • Nachricht senden

7

Freitag, 26. März 2010, 15:22

Hab den auch vor ein paar Tagen, total ohne jede Vorkenntnis zwecks Story oder ähnlichem gesehen und hat mir ausserordentlich gut gefallen!!
wieder Mal so ein Film, der mich nachhaltig noch beeindruckt und gedanklich beschäftigt.

Ich fand ihn sehr gut inszeniert, allein die Thematik interessant und spannend und am besten gefiel mir, dass er sich nicht, oder manchmal nur annähernd, den üblichen Klischees verschreibt.
Hier geht es einmal nicht um das was davor, oder danach passiert, oder draußen, wenn die Knackis rauskommen, sondern allein darum, wie das Leben im Knast ist und wie sich jeder zurechtfinden muss.

Gespickt mit vielen Anekdoten des Lebens und philosophischen Anspielungen regt er immer noch zum Nachdenken an.

Schauspielerisch eine Glanzleistung von Tahar Rahim, der durch seine Augen spricht.

Die zweieinhalb Stunden vergingen im Nu und es gab für mich keine Stelle wo ich sagen könnte, die hätte man kürzen können!

Für mich absolut 10/10 Rasierklingen!!!
Jimmy: "Sean! Ist das meine Tochter da drinnen? Ist es meine Tochter?"
Sean schweigt und sieht ihn starr und hilflos an.
Jimmy: sag schon Sean, ist das meine Katie? Ist das Katie da drinnen? (schreit) O Gott, Sean!!"
Sean: "Ja Jimmy, das da drinnen ist Katie. Es tut mir leid!"

8

Dienstag, 30. März 2010, 09:24

Wie interpretierst du die ganze spirituelle Sache, wenn du verstehst was ich meine?

Joel auch schon gesehen?

RickDreams

<3 Twilight

Beiträge: 386

Registrierungsdatum: 29. März 2007

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 30. März 2010, 17:30

Ich würde das eher realistisch sehen und als Metapher für seine explizite Gabe, die Dinge kalkuliert vorauszusehen und allen immer einen, oder zwei schritte vorraus zu sein! Zudem empfand ich es so, dass damit auch gezeigt werden sollte, dass er einfach das Glück des "Tüchtigen" auf seiner Seite hatte...
Mir wurde dieser Gedankengang, ob richtig oder falsch, auch erst im Nachhinein schlüssig.

Stimme deinem letzten Satz voll zu! Beim zweiten Schauen kann man sich auf weiteres konzentrieren. Aber ein zweites Mal muss man den auch schauen, um ihn richtig zu deuten!

Was anderes: wer hat denn den Ausland- Oscar Gewinner geschaut?
Jimmy: "Sean! Ist das meine Tochter da drinnen? Ist es meine Tochter?"
Sean schweigt und sieht ihn starr und hilflos an.
Jimmy: sag schon Sean, ist das meine Katie? Ist das Katie da drinnen? (schreit) O Gott, Sean!!"
Sean: "Ja Jimmy, das da drinnen ist Katie. Es tut mir leid!"

10

Dienstag, 30. März 2010, 17:57

Zitat

Original von RickDreams
Was anderes: wer hat denn den Ausland- Oscar Gewinner geschaut?


"El secreto de sus ojos" wirst du damit wohl meinen, der hat meines Wissens bisher nicht mal einen Verleiher in Deutschland. Der Oscar-Gewinn hat da doch hoffentlich Interesse geweckt.

Im Mai kommt ja dann in Deutschland endlich auch "Baaria" aus Italien, der ja auch lange als Favorit galt, aber dann nichtmal nominiert wurde. Wobei man da gedrosselte Erwartungen haben sollte, denn der eröffnete letztes jahr die Filmfestspiele in Venedig und wurde sehr, sehr zwiegespalten aufgenommen.

Schneebauer

Targaryen

Beiträge: 7 308

Registrierungsdatum: 24. März 2009

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 28. Oktober 2010, 23:24

Oha! Der Film ist verdammt gut! Äusserst verwunderlich, dass hier so wenig feedback kommt. Hat den echt fast niemand gesehen?

Absolut gut umgesetzte Story, hundert prozentige Empfehlung. Ich hab davor noch nie etwas über den Film gehört/gelesen, sondern einfach auf Blind geschaut. So positiv wurde ich noch nie überrascht glaub ich. Hatte mir ehrlich gesagt eher was ödes erwartet.

9 / 10

:super:

-BREAK-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schneebauer« (28. Oktober 2010, 23:24)


[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen