Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Jay

blinded by blackness

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34 283

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Akte X S11, Black Panther, Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 8. September 2005, 15:32

Stephen King Bücher Sammelthread

Was haltet ihr vom bekanntesten Horrorautor und seinen Büchern? Welche habt ihr, welche müsst ihr noch holen, welche fandet ihr gut und welche nicht so sehr... los, antworten!

Hab mir nämlich gerad ein Paket mit folgenden Titeln geholt:

Cujo, Amok, The Stand - Das letzte Gefecht, Die Augen des Drachen, Christine, Brennen muss Salem, The Shining, Der Fornit, Sprengstoff, Dead Zone - Das Attentat, Feuerkind, Menschenjagd - Running Man

#####################

gelesen hab ich ua. schon

ES - sehr spannend, leider viel zu ausführlich

Green Mile - sehr gut

Der dunkle Turm 3 - Tot - sehr schräg, ohne die anderen aber schwer zu verstehen

Nachtschicht - sehr gute Kurzgeschichtenkombo

Carrie - na der Klassiker

Kinder des Zorns - sehr gut

Desperation - sehr gut

Im Morgengrauen - gute Kurzgeschichtenkombo

Trucks - sehr gut

Das Spiel - ganz okay

Duddits - Dreamcatcher - sehr gut

In einer kleinen Stadt - ganz okay

#############

Unbedingt lesen muss ich noch Stark, Langoliers, Regulator (Desperation 2), A Buick, Tommyknockers und Der Werwolf von Tarker Mills
"Well, then get your shit together. Get it all together, and put it in a backpack. All your shit. So it's together - and if you gotta take it somewhere, take it somewhere, you know. Take it to the shit store and sell it. Or put it in a shit museum, I don't care what you do. You just got to get it together. Get your shit together."

Mr.Anderson

Kleriker

Beiträge: 11 909

Registrierungsdatum: 10. November 2004

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 8. September 2005, 15:35

Ich hab ALLE gelesen bis auf zwei drei Ausnahmen(fallen mir jetzt aber nicht ein. Den dunklen Turm hab ich nach dem dritten Buch aufgegeben. Das dauerte mir einfach zu lange. Jetzt wo die Story komplett raus ist, werd ich mich da demnächst mal wieder dran machen.
"Mr.Anderson: Klugscheißer, Stirnbieter, Mörderspielgott!" 8)
(Quelle: Bader)

Stell dir vor es geht und keiner kriegt's hin. ?(

"Und dann fällt der Rest der Dominosteine wie ein Kartenhaus in sich zusammen! Schach matt."

"Mum, wir gehen um ein Pärchen wieder zusammen zu bringen und all das Böse wieder gut zu machen." - "Bring Milch mit!"

Tyler Durden

Weltraumaffe

Beiträge: 20 084

Registrierungsdatum: 31. Juli 2005

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 8. September 2005, 15:46

Ich glaube, ich habe alle ausser "Der dunkle Turm - Der Turm" gelesen und habe sie auch zu hause stehen. Am meisten haben mir folgende gefallen:

Der dunkle Turm - Reihe
Ich fand den fünften Teil (Wolfsmond) am besten, jetzt abwarten, bis Teil 7 etwas billiger wird.

Talisman & Das Schwarze Haus
Sollte man verfilmen

Menschenjagd
Wurde als "Running Man" mit Arnie verfilmt, aber nicht besonders an die Buchvorlage gehalten
(z.B. läuft der Mann frei auf den Strassen herum)

Desperation
Mal sehen, wie die Verfilmung wird

The Shining
Die Verfilmung von Kubrick fand ich besser

Carrie
Ganz klar, der Klassiker

Friedhof der Kuscheltiere
Einfach klasse

Sie (Misery)
Bates hat ihre Rolle sehr gut gespielt

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Tyler Durden« (18. September 2005, 12:52)


JakeGyllenhaal

unregistriert

4

Donnerstag, 8. September 2005, 16:06

The Green Mile :top:

Carrie :top: :top:

Friedhof der Kuscheltieren :top: :top: :top:
"I don't wanna be buried in a pet sematary"
Das Leben und das schreiben :top: :top: :top:

diverse Kurzgesschichten :top: :top:

smilla

Göttergattin

Beiträge: 236

Registrierungsdatum: 2. Dezember 2004

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 8. September 2005, 21:16

Mir gefallen einige, aber nicht alle King-Werke

Carrie - las ich vor zig Jahren und hab es ganz fesselnd in Erinnerung

Die Dunkle-Turm-Reihe hab ich komplett gelesen, bis auf den 7. Band, der gefällt mir irgenwie nicht; na vielleicht probier ich es nochmals

ES - keine Beschreibung nötig; sagenhaft grauenhaft!

Duddits - In meinen Augen Mist - konnte nicht viel damit anfangen

Friedhof der Kuscheltiere hab ich gelesen, blieb aber nicht sehr viel davon hängen; hat mich nicht unbedingt umgehauen

In einer kleinen Stadt - fad, langweilig - bin über Seite (ca) 100 nicht hinausgekommen

Der Werwolf von Tarker Mills - Klasse (insbesondere die Zeichnungen dazu), und gruselig!
Zu denen, die zu seiner Rechten standen, spach Gott der Herr: Tretet ein, ihr meine Gesalbten.
Zu denen aber, die zu seiner Linken standen, sagte er: Gehet weg, denn ihr macht mich alle nervös"

aus: Die Tante Jolesch

smilla

Göttergattin

Beiträge: 236

Registrierungsdatum: 2. Dezember 2004

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 18. September 2005, 11:07

Schlagt mich, aber ein paar der besten Bücher blieben hier (auch von mir) vergessen und unbenannt

Dolores super Buch mit Gänsehaut (vor allem wenn ich an Vera denke), außerdem ganz beeindruckend: die ICH-Erzählung

Sie auch bekannt unte Misery (uff, bei dem Buch wurde mir bei der Szene mit dem Rasenmäher schlecht)

Das Mädchen naja, nicht ganz meine Geschichte, nicht schlecht, aber bei weitem nicht so aufregend, wie die anderen

und das ultimaitve Kult-Buch:
The Stand - bis auf das schnelle "holter-die-polter" Ende, wo ich den Eindruck bekam, King wollte nur mehr schnell fertig werden, aber ansonsten: SAGENHAFT
Zu denen, die zu seiner Rechten standen, spach Gott der Herr: Tretet ein, ihr meine Gesalbten.
Zu denen aber, die zu seiner Linken standen, sagte er: Gehet weg, denn ihr macht mich alle nervös"

aus: Die Tante Jolesch

Trauma

of the Dead

Beiträge: 797

Registrierungsdatum: 10. März 2005

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 18. September 2005, 12:48

Die einzigen beiden, die ich bisher von Stephen King gelesen habe und die bei mir im Regal stehen, sind:

Stephen King "Im Morgengrauen"
Mehrere Kurzgeschichten, aber die Story "Der Nebel" nimmt fast das ganze Buch in Beschlag und ist ein Meisterwerk!. Die Geschichte sollte unbedingt mal verfilmt werden. :top:

Stephen King: "Abgrund"
War jetzt nicht so der Bringer, hätte mir lieber ein anderes von ihm holen sollen, aber auch nicht schlecht.

Allerdings lese ich sonst lieber Sachbücher, anstatt Horrorromane.
"Da geht er hin, einer von Gottes eigenen Prototypen, ein aufgemotzter Mutant von der Sorte, die nie zur Massenproduktion in Betracht gezogen wurde: Zu spleenig zum Leben und zu selten zum Sterben."

Tyler Durden

Weltraumaffe

Beiträge: 20 084

Registrierungsdatum: 31. Juli 2005

  • Nachricht senden

8

Samstag, 26. November 2005, 14:54

Euer erstes King-Buch

Welches Buch von Stephen King habt ihr zuerst gelesen?

Ich habe mit 14 oder mit 15 "Amok" gelesen.

j.@.c.K

Liza Saturday

Beiträge: 4 574

Registrierungsdatum: 4. Mai 2005

Freue mich auf: Meg, Independence Day 2, Die glorreichen Sieben, The Purge 3, 47 Meters Down, alles was noch von Star Wars kommt

  • Nachricht senden

9

Samstag, 26. November 2005, 14:59

Gar keins!!
Ich les lieber Dean Koontz.
"The blind leading the blind!"
"Against the grain should be a way of life!"

Tyler Durden

Weltraumaffe

Beiträge: 20 084

Registrierungsdatum: 31. Juli 2005

  • Nachricht senden

10

Samstag, 26. November 2005, 15:02

Zitat

Original von j.@.c.K.
Gar keins!!
Ich les lieber Dean Koontz.


Aber wenn du noch kein Buch von King gelesen hast, wie kannst du sagen, dass du Koontz lieber liest?
Man sollte die King-Bücher nicht nach den Filmen beurteilen, die Filme sind immer 1000mal schlechter.

j.@.c.K

Liza Saturday

Beiträge: 4 574

Registrierungsdatum: 4. Mai 2005

Freue mich auf: Meg, Independence Day 2, Die glorreichen Sieben, The Purge 3, 47 Meters Down, alles was noch von Star Wars kommt

  • Nachricht senden

11

Samstag, 26. November 2005, 15:10

Der Stil von Koontz sagt mir irgendwie mehr zu. Bei King ist (fast) immer was übernatürliches. Konntz schreibt halt auch mal Romane für Ottonormalverbraucher, ums mal so auszudrücken. ;)
Wenn ich lese, worums in Büchern geht, dann hört sich Koontz für mich irgendwie besser an als King. Sagt mir einfach mehr zu.
"The blind leading the blind!"
"Against the grain should be a way of life!"

Tyler Durden

Weltraumaffe

Beiträge: 20 084

Registrierungsdatum: 31. Juli 2005

  • Nachricht senden

12

Samstag, 26. November 2005, 15:17

Ist natürlich Geschmacksache.
Ich finde den Schreibstil von King sehr gut. Er hat auch jede Menge "Non-Fiction" geschrieben ("Die Verurteilten", "Der Musterschüler", "Das geheime Fenster", "Cujo" - um einige zu nennen). Koontz habe ich noch nicht gelesen, hatte ich aber schon immer vor.
Jedem das Seine ;)

JakeGyllenhaal

unregistriert

13

Samstag, 26. November 2005, 15:44

also ich habe mit 12/13 mal the green mile gelesen..naja den ersten teil..dann wurds mir langweilig

dann habe ich nen jahr später oder so carrie gelesen...der mann kann es einfach

punti76

<3 Twilight

Beiträge: 308

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2004

  • Nachricht senden

14

Samstag, 26. November 2005, 21:00

Cujo war mein erstes Steven King Buch, und wie sooft ist das Buch besser als die Verfilmung!

Jay

blinded by blackness

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34 283

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Akte X S11, Black Panther, Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

15

Samstag, 26. November 2005, 23:27

Zitat

Original von PhyrraxDunkle Turm ist ja auch eher ein älteres Buch von ihm, aber jetzt mit Koontz verglichen fand ich den Schreibstil viel schlechter.


Die Turm-Reihe von King ist ja auch nicht unbedingt repräsentativ für King's Bücher, das ist Fantasy. Die meiste Zeit aber schreibt er Geschichten, die in der Realität spielen aber übernatürliche Einflüsse haben, wie zb der kinderfressende Monsterclown, oder das Monster das im Berg lebt, oder der Friedhof von dem alle böse wiederkommen.

Ich würde dir empfehlen, Shining oder Desperation zu lesen. Die geben einen guten Überblick ab.

Mein erstes King war die Kurzgeschichtensammlung Nachtschicht, irgendwann 1989 rum. Koontz habe ich erst nach dem Film Phantoms kennengelernt, also knapp 10 Jahre später. Das Buch zum Film fand ich auch richtig gut.
"Well, then get your shit together. Get it all together, and put it in a backpack. All your shit. So it's together - and if you gotta take it somewhere, take it somewhere, you know. Take it to the shit store and sell it. Or put it in a shit museum, I don't care what you do. You just got to get it together. Get your shit together."

Tyler Durden

Weltraumaffe

Beiträge: 20 084

Registrierungsdatum: 31. Juli 2005

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 29. November 2005, 12:59

King's "Dark Tower"

Die Reihe "Der dunkle Turm" ist das grösste Projekt von Stephen King. Welche Teile habt ihr gelesen, welche findet ihr am besten?

Ich fand Teil 5 ("Wolfsmond") am besten, Teil 2 ("Drei") bekommt bei mir den zweiten Platz.

Jay

blinded by blackness

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34 283

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Akte X S11, Black Panther, Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 29. November 2005, 13:03

"Tot" habe ich gelesen, glaube Teil 3. Der mit dem riesigen Cyborgbären.

Irgendein Weihnachten kauf ich mir mal alle Bücher und les die hintereinander durch ;)
"Well, then get your shit together. Get it all together, and put it in a backpack. All your shit. So it's together - and if you gotta take it somewhere, take it somewhere, you know. Take it to the shit store and sell it. Or put it in a shit museum, I don't care what you do. You just got to get it together. Get your shit together."

Tyler Durden

Weltraumaffe

Beiträge: 20 084

Registrierungsdatum: 31. Juli 2005

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 29. November 2005, 13:10

Ach ja, und was noch gut ist: Es gibt massenhaft Bücher von King, die mit dem Dunklen Turm "verstrickt" sind:

- Insomnia (Schlaflos)
- Der Talisman
- Das Schwarze Haus
- Atlantis

fallen mir auf einen Schlag ein.

JakeGyllenhaal

unregistriert

19

Dienstag, 29. November 2005, 15:47

ich habe das erste buch mal angefangen..wird das noch gut? momentan latscht der nru dem typen durch die wüste hinterher :zzz:

Calibane

<3 Twilight

Beiträge: 267

Registrierungsdatum: 19. September 2005

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 29. November 2005, 16:54

Nein conker, der latscht dem die nächsten 5000 Seiten durch die Wüste hinterher ;) ;) ;)

Hab vor ca. einem Monat das letzte Buch "Der Turm" zuende gelesen und damit hintereinander alle beendet.

Unglaubliche Saga und mit Abstand king's größtes Werk. Fantasy-mäßig 1a und mit wirklich bombastischen Ausmaßen auf sein Werk und auch generell. Von der Wichtigkeit, dem Ausmaß an Fantasie und dem Unterhaltungswert meienr Meinung nach wirklich mit Tolkiens Ring vergleichbar, wenn natürlich auch sehr anders im Stil.
Ich sag mal (natürlich) nichts zum Ende, aber war schon irgendwie, naja, etwas verstört. da müsste man mal diskutieren....

Für King-Fans und generell Belletristik-Interessierte eine absolute Empfehlung, wenn man die nötige Ausdauer besitzt. Sollte man nicht zu sehr aufstückln, um nicht den Überblick zu verlieren. Sind fast alle 7 Bände dicke Schinken, bis auf den Opener. Hoffentlich eines tages eine R-I-E-S-I-G-E Verfilmung mit gigantischen Budget, aller Action und so romangetreu wie möglich ;) :D . Trotzdem Leute, erst mal lesen ;) .

Darf man doch getrost als Meisterwerk betiteln, zumindest ein respektforderndes Lebenswerk.

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen