Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Driver

<3 Twilight

Beiträge: 368

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2014

Freue mich auf: den nächsten Kinobesuch ;-)

  • Nachricht senden

1 261

Sonntag, 26. März 2017, 04:41

Wird wie Suicide Squad nur ohne guten Trailer. Wenn Aquaman schon die coolste Socke im Trailer ist dann stimmt da etwas ganz gewaltig nicht.

Achja Bumm Bumm CGI Porno ohne erkennbare Linie bzw. den Hauch einer Storyahnung. Für einen ersten Trailer haut der irgendwie schon viel zu viel auf den Putz.

Da hat mir doch tatsächlich der Wonder Woman Trailer besser gefallen.

"I don't sit in while you're running it down. I don't carry a gun. I drive."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Driver« (26. März 2017, 04:52)


Presko

Goodfella

Beiträge: 6 222

Registrierungsdatum: 8. Mai 2009

  • Nachricht senden

1 262

Sonntag, 26. März 2017, 09:55

Wasn daran so mies Presko? in 2 Minuten Emotionen und Spannung aufzubauen, dafür ist das einfach kein Film. Der hier zeigt einfach was abgeht und lässt momentan noch (hoffentlich mit Absicht) Details aus


Klar, bin ich auch kein Freund davon, wenn Trailer den ganzen Film zusammenfassen und alle möglichen Details bereits raushauen. Aber dennoch sollen Trailer ja einen Eindruck vermitteln und haben meist auch eine Dramaturgie. Das passt hier ja anfangs auch mit Bruce's Reise. Aber danach ist es eigentlich nur noch eine Aneinanderreihung von Teasern der einzelnen Charaktere und einiger Actionszenen. Ich meine, was müssen die da bekämpfen? Gibt es eine Bedrohung oder blödeln die nur zusammen rum?
Das ist aber auch nicht das grosse Problem für mich. Mich verliert der Film mit seiner künstlichen Optik. Das ist ja ähnlich extrem wie bei Speed Racer nur in karg-düster statt in bunt. Das sind doch furchtbar öde Hintergründe, vor denen sie rumhampeln. Dann noch Batmans neue Sonnenbrille und Aquamans Batmobilszene - beides löst bei mir nur Kopfschütteln aus.
Zürich Filmfestival 2018
Blade Runner 2049 - The Killing of a Sacred Deer - Three Billboards Outside Ebbin, Missouri - The Ballad of Lefty Brown - Shock and Awe - Menashe - Call Me by Your Name - Glass Castle - Machines - Brigsbey Bear - Daphne - Borg/McEnroe - Weightless - The Wife - Pop Aye - Gook - Mollys Game - Battle of the Sexes - Disappereance ...

Slevin

Goodfella

Beiträge: 4 022

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: Mayans MC, Game of Thrones S8, True Detective S3

  • Nachricht senden

1 263

Sonntag, 26. März 2017, 13:51

Ich wünsche mir einfach, dass sie bis zum Release nichts von sups zeigen...

Das haben sie schon in BvS verkackt.

Spoiler Spoiler

Nehmt die letzten 5 Sekunden aus dem Film und lasst Superman doch einfach tot sein, statt ihn unmittelbar wiederzubeleben. Wozu haben sie ihn überhaupt sterben lassen, wenn sie sich nicht trauen, ihn zumindest mehr als ein paar Minuten tot sein zu lassen? (Brace yourselves Marvelvergleich incoming:) Da finde ich Marvels Herangehensweise deutlich besser. Wenn jemand "stirbt", wird er erst in den Folgefilmen reanimiert, wodurch man zum einen die Dramaturgie des Films festigt und eine Überraschung im Folgefilm ermöglicht. Supermans Tod ist hingegen absolut hirnrissig, da jeder weiß, dass er noch/wieder lebt, wozu also jetzt die Geheimniskrämerei?...

Außerdem war er schon in dem einen Behind the Scenes Trailer zu sehen, der hier paar Seiten vorher gepostet wurde. :clap:
Take car. Go to Mum's. Kill Phil. Grab Liz. Go to the Winchester. Have a nice cold pint and wait for all this to blow over.

McKenzie

Unchained

Beiträge: 10 975

Registrierungsdatum: 13. November 2010

Freue mich auf: den (qualvollen) Tod des 3D-Hypes. STIRB!

  • Nachricht senden

1 264

Sonntag, 26. März 2017, 13:57

Ich glaube nicht, dass das überhaupt als große Überraschung geplant ist. Dass Superman wiederkommt, sollte wirklich jedem klar sein. Er wurde meiner Einschätzung nach eher aus Storygründen aus dem Film genommen, so dass Bats mal das Ruder übernehmen muss und das Team nicht gleich von Beginn an einen übermächtigen Mitspieler in der Gruppe hat.

Besagte letzte 5 Sekunden fand ich jetzt für sich genommen trotzdem nicht so toll. Musste an Freddies Augenzwinkern in Freddie vs. Jason denken :D
KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392
_
If a lot of people luv each other, the world would be a better place to live. - Johnny, The Room
Witness meeeee! - Morsov, Mad Max: Fury Road

Momentanes Filmprojekt | Momentanes Musikvideo

Constance

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 118

Registrierungsdatum: 20. April 2009

  • Nachricht senden

1 265

Sonntag, 26. März 2017, 14:17

Wasn daran so mies Presko? in 2 Minuten Emotionen und Spannung aufzubauen, dafür ist das einfach kein Film. Der hier zeigt einfach was abgeht und lässt momentan noch (hoffentlich mit Absicht) Details aus


Klar, bin ich auch kein Freund davon, wenn Trailer den ganzen Film zusammenfassen und alle möglichen Details bereits raushauen. Aber dennoch sollen Trailer ja einen Eindruck vermitteln und haben meist auch eine Dramaturgie. Das passt hier ja anfangs auch mit Bruce's Reise. Aber danach ist es eigentlich nur noch eine Aneinanderreihung von Teasern der einzelnen Charaktere und einiger Actionszenen. Ich meine, was müssen die da bekämpfen? Gibt es eine Bedrohung oder blödeln die nur zusammen rum?
Das ist aber auch nicht das grosse Problem für mich. Mich verliert der Film mit seiner künstlichen Optik. Das ist ja ähnlich extrem wie bei Speed Racer nur in karg-düster statt in bunt. Das sind doch furchtbar öde Hintergründe, vor denen sie rumhampeln. Dann noch Batmans neue Sonnenbrille und Aquamans Batmobilszene - beides löst bei mir nur Kopfschütteln aus.


Ist halt schwer, es jedem Recht machen zu können. Zu dem BvS-Marketing Desaster kam es ja auch nur, weil man keine konsequente Richtung fuhr. Zeigt man jetzt hier schon das große Übel (was Comicenthusiasten bekannt sein dürfte) dann ist es, meiner Meinung nach, wieder zu viel gespoilere. Natürlich zeigt der Trailer hier nur ein Team-UP mit einigen großen Bildern und wenig denkwürdigen Momenten. Man will die Zuschauer mit "weniger Verbissenheit" ins Kino bewegen. Klingt für mich nach einer schmerzhaften Lehrstunde, die Warner da hinter sich hat. Aber solange der fertige! Film auch in anderen Belangen zu überzeugen vermag, ist mir so ein Trailer lieber als das gesamte Konzept offen zu legen.

Wo du die Optik ansprichst: Da gebe ich dir Recht, das wirkt noch viel zu künstlich und ich hoffe, dass das Postprocessing 24/7 läuft! Ich denke aber, das wird noch etwas besser.
Leite mich.

Rhodoss

of the Dead

Beiträge: 874

Registrierungsdatum: 1. März 2016

Freue mich auf: Weihnachten

  • Nachricht senden

1 266

Sonntag, 26. März 2017, 20:29

Ich wünsche mir einfach, dass sie bis zum Release nichts von sups zeigen...

Das haben sie schon in BvS verkackt.

Spoiler Spoiler

Nehmt die letzten 5 Sekunden aus dem Film und lasst Superman doch einfach tot sein, statt ihn unmittelbar wiederzubeleben. Wozu haben sie ihn überhaupt sterben lassen, wenn sie sich nicht trauen, ihn zumindest mehr als ein paar Minuten tot sein zu lassen? (Brace yourselves Marvelvergleich incoming:) Da finde ich Marvels Herangehensweise deutlich besser. Wenn jemand "stirbt", wird er erst in den Folgefilmen reanimiert, wodurch man zum einen die Dramaturgie des Films festigt und eine Überraschung im Folgefilm ermöglicht. Supermans Tod ist hingegen absolut hirnrissig, da jeder weiß, dass er noch/wieder lebt, wozu also jetzt die Geheimniskrämerei?...

Außerdem war er schon in dem einen Behind the Scenes Trailer zu sehen, der hier paar Seiten vorher gepostet wurde. :clap:
richtig behind the Scenes - hat jetzt nichts mit nem echten Trailer zu tun oder? Sowas gucken doch nur wir Filmnerds oder? :ugly:
FÜR DARKSEID

Envincar

der mecKercheF

Beiträge: 2 845

Registrierungsdatum: 10. Mai 2006

  • Nachricht senden

1 267

Montag, 27. März 2017, 10:53

Sieht auf den ersten Blick alles Ultra künstlich aus. Viel zu viel CGI Geballer und die Schauplätze wirken ebenfalls alle nach extrem Greenscreen. Die Parademons wirken wie die Z-Putties von Power-Rangers....hoffentlich ist Steppenwolf ein guter Gegenspieler sonst sehe ich da komplett schwarz.

Cyborg sieht qualitativ kacke aus. IronMan sah in Teil 1 schon besser aus als das Gerät hier. Kein Wunder das Affleck zur Flasche greift bei dem was DC/Warner hier fabrizieren. Bin mir echt richtig unsicher, ob ich den hier wirklich im Kino sehen will. :cursing:

Teddy Duchamp

Denkt bei Kartons an Gwyneth Paltrow

Beiträge: 178

Registrierungsdatum: 25. März 2011

  • Nachricht senden

1 268

Montag, 27. März 2017, 11:21

Fürchterlich.
Warum schickt niemand Zack Snyder in Rente?
"Auf keinen Fall kann eine Comicfigur einen echten Typen schlagen!"

Diego de la Vega

Not Yet Rated

Beiträge: 21 130

Registrierungsdatum: 2. November 2007

Freue mich auf: Fast 8 bis 12, MCU - Phasen 3 bis 32, Mad Max 4, Bond 24 - 109, The Batfleck, Tucker & Dale 2, Stargate Reboot, Planet der Affen 3 und alles mit Star und Wars im Titel

  • Nachricht senden

1 269

Montag, 27. März 2017, 11:27

Kein Wunder das Affleck zur Flasche greift bei dem was DC/Warner hier fabrizieren.

Nicht nur wegen persönlicher Erfahrung, aber verdammt, sei doch bitte etwas sensibler. Der Mann öffnet und outet sich öffentlich, und das kommt dabei raus. So als Reaktion. Grandios und phantastisch. Auch weil aktuell und nicht "verjährt" und "geheilt".
Und ja, ich reagiere da sensibel. Hab erlebt was Alkoholismus anrichtet. Kein Spaß.
"I'm The Last Guy In The World That You Wanna Fuck With"
"Me? I'm golden, glowing, scoring like a champ"

#Thief · #Michael Mann

Envincar

der mecKercheF

Beiträge: 2 845

Registrierungsdatum: 10. Mai 2006

  • Nachricht senden

1 270

Montag, 27. März 2017, 12:25

Fürchterlich.
Warum schickt niemand Zack Snyder in Rente?


Das Schlimme ist, dass ich bisher echt überzeugt von Snyder war. Mir gefiel 300 sehr gut damals. Watchmen ist für mich mit die beste Comicverfilmung und Man of Steel fand ich als Superman Reboot echt gut. Ich habe eher das Gefühl, dass man von Snyder in zu kurzer Zeit einfach zu viel fordert...BvS war einfach überladen und Justice League sieht zumindest von den ersten Bildern her auch nicht Mut machend aus. Daher sehe ich das Versagen eher beim Studio und nicht direkt bei Snyder selbst.

Constance

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 118

Registrierungsdatum: 20. April 2009

  • Nachricht senden

1 271

Montag, 27. März 2017, 12:55

Das Warner das Problem ist, sollte doch hinreichend bekannt sein. Ich verweise nur mal auf den BvS-Cut und die SS-Vision in den ersten Anläufen, wo es zumindest bei letzterem gravierende inhaltliche Änderungen gegeben hat.

Und das größte Manko an diesem Trailer ist tatsächlich die "Unfertigkeit" der Effekte. Da es jetzt wohl aktuell einige Kritik daran hageln dürfte, wird das Ganze im Endprodukt nicht mehr so schlimm aussehen. Zumindest hat man es schon öfters so erlebt: Warcraft hat das auch innerhalb des Prozesses noch gut hinbekommen, obwohl ich ebenfalls so über die Effektqualität geschimpft hatte, nach den ersten Trailern. Also da bin ich noch positiver Dinge, ich erwarte momentan eher, dass mir Cyborg auch im Endprodukt nicht zusagen wird! :/
Leite mich.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Constance« (27. März 2017, 13:01)


Slevin

Goodfella

Beiträge: 4 022

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: Mayans MC, Game of Thrones S8, True Detective S3

  • Nachricht senden

1 272

Montag, 27. März 2017, 13:56

Ich wünsche mir einfach, dass sie bis zum Release nichts von sups zeigen...

Das haben sie schon in BvS verkackt.

Spoiler Spoiler

Nehmt die letzten 5 Sekunden aus dem Film und lasst Superman doch einfach tot sein, statt ihn unmittelbar wiederzubeleben. Wozu haben sie ihn überhaupt sterben lassen, wenn sie sich nicht trauen, ihn zumindest mehr als ein paar Minuten tot sein zu lassen? (Brace yourselves Marvelvergleich incoming:) Da finde ich Marvels Herangehensweise deutlich besser. Wenn jemand "stirbt", wird er erst in den Folgefilmen reanimiert, wodurch man zum einen die Dramaturgie des Films festigt und eine Überraschung im Folgefilm ermöglicht. Supermans Tod ist hingegen absolut hirnrissig, da jeder weiß, dass er noch/wieder lebt, wozu also jetzt die Geheimniskrämerei?...

Außerdem war er schon in dem einen Behind the Scenes Trailer zu sehen, der hier paar Seiten vorher gepostet wurde. :clap:
richtig behind the Scenes - hat jetzt nichts mit nem echten Trailer zu tun oder? Sowas gucken doch nur wir Filmnerds oder? :ugly:

Weiß nicht, aber ich würd daher nicht darauf wetten, dass in einem finalen Trailer zum Schluss kein kurzer Shot kommt, in dem Superman gezeigt wird.
Jedenfalls ist es mir eigentlich egal, da dank BvS ohnehin bereits alle wissen, dass Superman in irgendeiner Form auftauchen wird, weshalb der Überraschungseffekt im Film, wenn überhaupt, nur sehr klein ausfallen wird.
Take car. Go to Mum's. Kill Phil. Grab Liz. Go to the Winchester. Have a nice cold pint and wait for all this to blow over.

Teddy Duchamp

Denkt bei Kartons an Gwyneth Paltrow

Beiträge: 178

Registrierungsdatum: 25. März 2011

  • Nachricht senden

1 273

Montag, 27. März 2017, 14:05

Fürchterlich.
Warum schickt niemand Zack Snyder in Rente?


Das Schlimme ist, dass ich bisher echt überzeugt von Snyder war. Mir gefiel 300 sehr gut damals. Watchmen ist für mich mit die beste Comicverfilmung und Man of Steel fand ich als Superman Reboot echt gut. Ich habe eher das Gefühl, dass man von Snyder in zu kurzer Zeit einfach zu viel fordert...BvS war einfach überladen und Justice League sieht zumindest von den ersten Bildern her auch nicht Mut machend aus. Daher sehe ich das Versagen eher beim Studio und nicht direkt bei Snyder selbst.
Dem kann ich mich leider nicht anschließen. Mir gefiel 300 überhaupt nicht, ebenso wenig wie Watchmen. Von Man of Steel gefiel mir der "Origins"-Part sehr gut. War ein wenig wie bei Batman Begins, sehr schön erzählt. Danach ging es mit dem Film steil bergab. BvS und Suicide Squad habe ich mir dementsprechend nicht mal angeschaut. Ich fand die Trailer schon schlecht und die Kritiken und Leute aus meinem Umfeld geben mir Recht. Sicherlich trägt Snyder nicht die Schuld alleine. Es kommen auch noch Drehbuch, Einfluss durch das Studio usw. dazu. Aber grundsätzlich kann ich sagen, dass ich seinen Stil einfach nicht mag. Obwohl ich Sucker Punch in Ansätzen interessant fand und ich seine Neuauflage von Dawn of the Dead hingegen SEHR mag. Aber Dawn... spricht eine grundsätzlich andere Sprache, ist in einem anderen Genre zu Hause und ist bspw. nicht mit Spezialeffekten überlastet. Ich würde mir für DC einfach Filme wünschen, die etwas bodenständiger sind. Ich will keine Nolan-Kopie, aber so in die Richtung könnte es gehen.

P.S.: Für mich ist die beste Comic-Verfilmung The Crow.
"Auf keinen Fall kann eine Comicfigur einen echten Typen schlagen!"

Beiträge: 2 769

Registrierungsdatum: 30. September 2010

Freue mich auf: Justice League & Star Wars 8

  • Nachricht senden

1 274

Montag, 27. März 2017, 14:06

Umgehauen hat der Trailer mich ja jetzt nicht. Irgendwie wirkt alles so möchtegern cool. Diese ständig auftauchenden oneliner nehmen so langsam überhand. Obs so vorteilhaft ist weiss ich nicht.
Hab irgendwie so das Gefühl als wenn der Film schwächer wird als BvS. Wobei ich BvS nach wie vor toll fand....naja mal gucken...
Wenn ein zehnjähriger dir eine Waffe ins Gesicht hält, tu verdammt nochmal was er will!

Jesus

Denkt bei Kartons an Gwyneth Paltrow

  • »Jesus« wurde gesperrt

Beiträge: 215

Registrierungsdatum: 28. September 2014

  • Nachricht senden

1 275

Montag, 27. März 2017, 14:35

Umgehauen hat der Trailer mich ja jetzt nicht. Irgendwie wirkt alles so möchtegern cool.


Sehe ich genauso.
Mein Humor ist so schwarz, der fängt gleich an Baumwolle zu pflücken.

jak12345

ehemals jak12345

Beiträge: 6 146

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: "Indiana Jones" im Star Wars Universum | Last Jedi | Tucker and Dale vs Evil 2 | Super Troopers 2 | Jupiter Ascending 2

  • Nachricht senden

1 276

Montag, 27. März 2017, 16:56

An Man of Steel fande ich die Geschichte mit der Sonnenenergie gut und eine rabiate Herangehensweise einiger Personen.

An Watchmen war das Ende klasse, der Anfang, die Musik, die Menge an Antihelden, die Bildsprache, die kaputte Gesellschaft, die neue geschriebene Geschichte mit den dazu gehörigen Bildern, die Story, die Sprüche (du hättest die Kugel verdampfen lassen können, aber du hast es nicht, denn wir sind dir scheiss egal! :love: ),der Wandel von Einstellungen/Gesinnung von Personen und die Twists.
Ist einfach ein Meisterwerk und bei weitem besser gealtert als die Batman-Trilogie.
How much does it costs when it's free?
Ist gegen das sinnlose abschlachten von Lizenzen !
Danke an alle die das Forum bevölkern!
Mag ;) -, :rolleyes:- und :whistling: Smileys nicht
Will keine gekauften Reviews lesen
Mag nur sehr gutes CGI
Spricht fließend Bocce
Lensflares ...
Nichts wird so wie es war, kein Reboot, kein Sequel, nichts!
Ich finde ihren mangelnden Glauben beklagenswert!
ALL HAIL THE KING
Ohne gutes Drehbuch, ohne mich und ich will kein digitales sauberes Bild

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jak12345« (27. März 2017, 18:36)


1 277

Montag, 27. März 2017, 17:54

An Watchmen war das Ende klasse, der Anfang, die Musik, die Menge an Antihelden, die Bildsprache, die kaputte Gesellschaft, die neue geschriebene Geschichte mit den dazu gehörigen Bildern, die Story, die Sprüche (du hättest die Kugel verdampfen lassen können, aber du hast es nicht, denn wir sind dir scheiss egal ),der Wandel von Einstellungen/Gesinnung von Personen, die Twists.
Ist einfach ein Meisterwerk und bei weitem besser gealtert als die Batman-Trilogie.

Who's a good boy? Jak's a good boy!

Driver

<3 Twilight

Beiträge: 368

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2014

Freue mich auf: den nächsten Kinobesuch ;-)

  • Nachricht senden

1 278

Dienstag, 28. März 2017, 06:49

300 und Watchmen sind grandiose Filme. Ich glaube auch das Snyder ohne Druck und mit mehr Raum zur Entfaltung sprich mit mehr Zeit einen tollen Justice League zaubern könnte. Nur diese Zeit hat er nicht und daher wird wohl straff gedreht und das wohl mit gewissen Vorgaben.

Ich mein wieso lassen die da eigentlich Zack Synder ran der eigentlich eher Filme dreht die nicht so massenkompatibel sind?

Watchmen ist ja das Gegenteil vom typischen Superheldenfilm und war auch nicht so erfolgreich. Dennoch war es ein sehr guter Film.

Ich würde sogar soweit gehen und den Film als Anti-Heldenfilm bezeichnen und da soll Snyder einen Standardsuperheldenfilm drehen? Das beißt sich doch.

Das wäre so als wenn Poldi jetzt in ein Basketballteam wechseln würde.

"I don't sit in while you're running it down. I don't carry a gun. I drive."


Rhodoss

of the Dead

Beiträge: 874

Registrierungsdatum: 1. März 2016

Freue mich auf: Weihnachten

  • Nachricht senden

1 279

Dienstag, 28. März 2017, 07:37

Bleibt die Frage ob Watchmen auch ohne supergute Vorlage toll geworden wäre...

Snyder orientiert sich ja sehr stark am Comic, bis auf das Ende, welches leicht abweicht. Selbst viele Bilder wurden 1 zu 1 übernommen. Er wird für dne Film immer extrem gelobt, aber viel Kreativität seinerseits ist da nciht drin. Oder seh ich das falsch?
FÜR DARKSEID

Beiträge: 2 564

Registrierungsdatum: 8. September 2009

  • Nachricht senden

1 280

Dienstag, 28. März 2017, 08:07

Man hätte ihn auch gesteinigt wenn er seine eignenen Ideen eingebracht hätte und die Story arg verändert hätte :D
"Instructions to fit in, have everyone like you, and always be happy. Step 1: Breathe!"

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen