Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Mstf67

Expendable

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 10. November 2017

  • Nachricht senden

1 581

Freitag, 17. November 2017, 22:28

Spoiler Spoiler

Ich habe da mal eine Theorie und zwar... Ihr kennt doch die Knightmare Szene in BVS wo danach Flash mit Bruce Wayne spricht und zu Bruce sagt, dass Lois Lane der Schlüssel ist... In diesem Film wollte ja das Team Superman mithilfe der motherbox zum leben erwecken... Als Bruce mit Alfred über dieses Thema sprachen, sagte ja Bruce zu Alfred, dass er für Superman eine Waffe hat, wenn Superman als Böser erwacht ... Später als das Team mithilfe der motherbox Superman zum leben erweckt hat und Superman ja noch nicht ganz bei sich war und gegen Aquaman, Wonder Woman, Cyborg, Flash gekämpfte... Und später als Superman Batman fast fertig machte, sagt Batman zu Alfred, dass er die Waffe bringen soll, die ja Lois Lane war und Superman dann wieder zu sich kam...

Meine Theorie ist jetzt diese, hätte Barry nicht in die Zeit zurück gereist und in BVS Bruce nicht gesagt, dass Lois Lane der Schlüssel wäre, würde Superman jetzt in diesem Film Böse gewesen und Steppenwolf hätte es jetzt geschafft die Welt in die Apokalypse zu transformieren und Superman würde dann zusammen mit Steppenwolf und Darkseid zusammen die Welt herrschen und die Knightmare Zunkunft aus BVS würde jetzt wirklichkeit gewesen... Aber jetzt wurde diese Zukunft somit geändert, da Bruce mithilfe von Lois Lane Superman wieder zu sich gebracht hat und Steppenwolf Superman Steppenwolf fertig gemacht hat bzw. besiegt wurde und somit die Welt vor der Apokalypse gerettet wurde...

jimbo

ehemals jak12345

Beiträge: 6 539

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: weniger angefressen sein und "Indiana Jones" im Star Wars Universum | Tucker and Dale vs Evil 2 | Super Troopers 2 | Jupiter Ascending 2

  • Nachricht senden

1 582

Freitag, 17. November 2017, 22:53

Zitat von »jimbo«



Wieso nervt es sich dann am Ende eine Zahl abgeben zu müssen ?
Und warum müssen ?

Gruppenzwang. Weil alles es tun, fühle ich mich genötigt ebenfalls eine Punktezahl zu vergeben. Und ich habe schon öfters gelesen, dass jemand eine Kritik oder Meinung schrieb, und jemand schrieb im nächsten Beitrag "Punkte?"


Deshalb schreib ich es dir persönlich.
Hört mehr Dead Sara !
Entschuldigung, sollte mein Posting nerven.
Bin ein Fehler im System
How much does it costs when it's free?
Ist gegen das sinnlose abschlachten von Lizenzen !
Mag ;) -, :rolleyes:- und :whistling: Smileys nicht
Will keine gekauften Reviews lesen
Mag nur sehr gutes CGI
Spricht fließend Bocce
Lensflares ...
Nichts wird so wie es war, kein Reboot, kein Sequel, nichts!
ALL HAIL THE KING
Ohne gutes Drehbuch, ohne mich und ich will kein digitales sauberes Bild

Mr.Anderson

Kleriker

Beiträge: 12 003

Registrierungsdatum: 10. November 2004

  • Nachricht senden

1 583

Freitag, 17. November 2017, 23:00

Toll! Ich möchte mich über die ersten Reaktionen der BGler über Justice League informieren und muss mich hier endlos durch eine Diskussion über "Kritiken" durchwühlen. Das nervt! Könnte ein Mod vielleicht so freundlich sein und daraus einen eigenen Thread machen, bitte!?
"Mr.Anderson: Klugscheißer, Stirnbieter, Mörderspielgott!" 8)
(Quelle: Bader)

Stell dir vor es geht und keiner kriegt's hin. ?(

"Und dann fällt der Rest der Dominosteine wie ein Kartenhaus in sich zusammen! Schach matt."

"Mum, wir gehen um ein Pärchen wieder zusammen zu bringen und all das Böse wieder gut zu machen." - "Bring Milch mit!"

batgadget

Denkt bei Kartons an Gwyneth Paltrow

Beiträge: 153

Registrierungsdatum: 29. Juli 2015

  • Nachricht senden

1 584

Samstag, 18. November 2017, 01:35

Da muss ich Mr. Anderson recht geben.

Würde auch gerne über den film diskutieren, aber jeder redet jetzt vom sinnvollen Aufbau eines Punkterankings :facepalm:
When The Rebel Comes Home

Beiträge: 2 571

Registrierungsdatum: 8. September 2009

  • Nachricht senden

1 585

Samstag, 18. November 2017, 06:47

Vor allem ist dass schon die gefühlt hundertste Diskussion darüber....
"Instructions to fit in, have everyone like you, and always be happy. Step 1: Breathe!"

Lunas

of the Dead

Beiträge: 919

Registrierungsdatum: 15. Februar 2011

  • Nachricht senden

1 586

Samstag, 18. November 2017, 09:07

Gestern in 2D gesehen.

Ich mach es kurz, er hat mir besser als Thor 3 gefallen, aber das heißt nix.
Irgendwie hätte ich mich über einen Düsteren Justice League gefreut, aber da war dann doch zu viel von Joss Whedon drinnen, was ja jetzt nichts schlechtes bedeutet. Snyders Urfassung wäre sehr interessant.
Gerade wegen diesem Unterschied zum MCU hätte ich ihn gerne dunkler gehabt. Für mich ein großer Minus Punkt waren die teilweise extrem schlechten und unfertigen Effekte die mich oft an Zwischensequenzen aus Spielen erinnerten.
Der Gegner war auch wie aus nem Videospiel, null bedrohlich und einfach nur langweilig.
Nichts desto Trotz macht es Spaß der Truppe zu zusehen, Flash war bei weitem nicht so nervig wie ich ihn befürchtet habe und Jason Mamoa machte die Rolle sichtlich Spaß. Gal Gadot war wie immer eine Augenweide. :love:


7/10 Mercedes




Noermel

Reservoir Dog

Beiträge: 3 733

Registrierungsdatum: 10. Mai 2009

  • Nachricht senden

1 587

Samstag, 18. November 2017, 15:59

“It goes without saying that a civilization which leaves so large a number of its participants unsatisfied and drives them into revolt neither has nor deserves the prospect of a lasting existence.”

Beiträge: 2 826

Registrierungsdatum: 19. April 2006

  • Nachricht senden

1 588

Samstag, 18. November 2017, 16:21



Warum müssen es immer Videos sein. Ich kann es leider nicht gucken, weil ich hier keinen Ton habe. Gibt es die Kritik auch irgendwo als Text? ?(
"Ich habe selten einen Film gesehen, der so konsequent auf alles scheißt, was einen Film langweilig macht."

1 589

Samstag, 18. November 2017, 16:27

Warum müssen es immer Videos sein. Ich kann es leider nicht gucken, weil ich hier keinen Ton habe. Gibt es die Kritik auch irgendwo als Text?

Ich weiß nicht ob du einen Witz machst, oder ob das bloß ein lustiger Zufall ist, aber ich habe mir die Mühe gemacht und die Kritik im Folgenden in Textform gebracht:

Der Filmkritikotto steckt sich eine Zigarette an und fängt an zu rauchen.
~4min später
Eine Stimme aus dem Off fragt:

"Filmkritikotto, möchtest du noch etwas sagen? ... Okay, dann sag ich's. Wir schauen nur, aber wir sehen nicht."

Der Beitrag von »Shins« (Samstag, 18. November 2017, 16:28) wurde vom Autor selbst gelöscht (Samstag, 18. November 2017, 16:30).

Diego de la Vega

Not Yet Rated

Beiträge: 21 459

Registrierungsdatum: 2. November 2007

Freue mich auf: Fast 8 bis 12, MCU - Phasen 3 bis 32, Mad Max 4, Bond 24 - 109, The Batfleck, Tucker & Dale 2, Stargate Reboot, Planet der Affen 3 und alles mit Star und Wars im Titel

  • Nachricht senden

1 591

Samstag, 18. November 2017, 16:31

Ja, das passt zu dem eingebildeten Otto, der wenn er hier in Köln zur PV geht, auch immer für sich und ganz allein in der Ecke steht. Aber im schicken Mantel und dabei so schön gerade stehend, fast bewegungs und regungslos. :plemplem:
"I'm The Last Guy In The World That You Wanna Fuck With"
"Me? I'm golden, glowing, scoring like a champ"

#Thief · #Michael Mann

Clive77

Serial Watcher

Beiträge: 14 804

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

1 592

Sonntag, 19. November 2017, 00:08

Soeben gesichtet. Puh, was war das denn? ?(

Die erste Stunde wirkte auf mich grausig zusammengestückelt. Als wenn da jemand eine Liste abarbeiten würde, welche Figuren noch vorgestellt werden müssen (inklusive Bösewicht). Bei der Sequenzierung werden dann nebenbei auch die noch offenen Origins vorgestellt bzw. stark angedeutet, was zumindest bei mir den Eindruck hinterließ, nicht mehr viel zu Aquaman, Flash und Cyborg sehen zu müssen. In BVS war das mit Wonder Women noch wesentlich geschickter gelöst, denn die Ursprünge der Dame blieben doch um einiges mysteriöser.
Und wo wir gerade bei BVS sind. Ähm, hust, wurde ein gewisser Superman dort nicht stark kritisiert und auch von der Öffentlichkeit in Frage gestellt? Jetzt wird von Beginn an der Verlust schwer beklagt, als wenn es nie Zweifel gegeben hätte, dass er ein Idol war. Da müssen übrigens auch noch sehr viel mehr Szenen in BVS zwischen dem Martha-Moment und dem Endkampf gewesen sein, denn

Spoiler Spoiler

wenn man Batman in Justice League so reden hört, klingt das meistens, als wenn sie die besten Freunde gewesen wären. Entsprechend kann sich reanimated Superman auch an Batman erinnern (positiv natürlich, weshalb er ihn nicht umbringt)... :plemplem:


Komplett zerreissen würde ich den Film zwar nicht. Denn ein wenig Spaß hatte ich schon - vor allem halt bei den Dialogen zwischen den einzelnen Mitgliedern der Justizliga. Ab und zu zündet der Humor da doch ganz gut. Dafür sind die Dialoge auf der anderen Seite aber auch wieder Abspulmaterial ohne große Besonderheiten.

Trotz der großen Kombo verläuft doch vieles nach Schema F, was die Geschichte angeht. Keine Überraschungen dort.

Was sonst noch? CGI-Overkill (der manchmal gar nicht so gut aussieht) will nicht gefallen, Bösewicht ist an sich uninteressanter Standard und in 3D braucht man den Film sicher nicht sehen. Musik hat mich jetzt auch nicht vom Hocker gerissen - Ausnahme: Wonder Woman Theme.

Wertung kann ich gerade nicht abgeben. Muss erstmal drüber schlafen. Aber im Grunde genommen hat mir Suicide Squad doch etwas besser gefallen (und der war nicht gut).
Out of order.

blacksun

Keyser Soze

Beiträge: 3 823

Registrierungsdatum: 6. September 2007

  • Nachricht senden

1 593

Sonntag, 19. November 2017, 00:49


Der Filmkritikotto steckt sich eine Zigarette an und fängt an zu rauchen.

Vielleicht hatte er auch wegen dem Film einen cineastischen Orgasmus.
Manche rauchen ja bekanntlich auch mal eine nach gutem Sex.
2017:
Es: 6/10
Mord im Orient-Express: 3,5/10
Justice League(2D): -/10
StarWars (2D): 4/10

patri-x

vs. the World

Beiträge: 736

Registrierungsdatum: 18. Februar 2016

  • Nachricht senden

1 594

Sonntag, 19. November 2017, 08:49

Hahaha, der war gut! :D Jo, auch hier in Frankfurt ist der ab und zu. Solch ein arroganter Kerl... Der läuft privat wirklich so rum wie in den Videos. Schrecklicher Typ!!

Jay

dabbt gerade hart

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34 899

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Black Panther, The Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

1 595

Sonntag, 19. November 2017, 14:19

Moment....

also nimmt sich der Filmanalyse Typ ernst? Das ist keine gespielte Rolle?
Kommende Kinofilme, auf die ich mich bis Ende Februar freue:
The Disaster Artist, God Particle, Black Panther, The Shape of Water, Die Verlegerin, Auslöschung, Tomb Raider

spätestens auf Blu-ray:
Die dunkelste Stunde, Downsizinig, Three Billboards Outside Ebbing Missouri, The Florida Project, Maze Runner 3, Der seidene Faden, Wind River, All the Money in the World, Red Sparrow, Call Me By Your Name, I Tonya, Death Wish, Molly's Game, 12 Strong, Winchester

patri-x

vs. the World

Beiträge: 736

Registrierungsdatum: 18. Februar 2016

  • Nachricht senden

1 596

Sonntag, 19. November 2017, 16:33

So sieht's leider aus!

Metroplex

Amity Freischwimmer

Beiträge: 1 769

Registrierungsdatum: 23. August 2010

  • Nachricht senden

1 597

Sonntag, 19. November 2017, 22:13

Ich verstehe nicht wie es tatsächlich Leute gibt welche den Typen mögen. Nur schon dass hier immer wieder Links gepostet werden.
"People keep asking me what happened to the monster guns, the one-liners, and all the things that made our action movies great... and this answers the question. We're back. Time to make action movies fun again." - Arnold Schwarzenegger

Jay

dabbt gerade hart

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34 899

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Black Panther, The Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

1 598

Sonntag, 19. November 2017, 22:32

Heute endlich gesehen, der neue RAY FISHER:

BG-Kritik: Justice League (Jay)
Kommende Kinofilme, auf die ich mich bis Ende Februar freue:
The Disaster Artist, God Particle, Black Panther, The Shape of Water, Die Verlegerin, Auslöschung, Tomb Raider

spätestens auf Blu-ray:
Die dunkelste Stunde, Downsizinig, Three Billboards Outside Ebbing Missouri, The Florida Project, Maze Runner 3, Der seidene Faden, Wind River, All the Money in the World, Red Sparrow, Call Me By Your Name, I Tonya, Death Wish, Molly's Game, 12 Strong, Winchester

Beiträge: 8 761

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

  • Nachricht senden

1 599

Sonntag, 19. November 2017, 23:02

Ich habe schon schlechtere Filme gesehen (*hust Suicide Squad *hust), aber es ist schon erstaunlich, wie wenig hier funktioniert. Man könnte es simpel ausdrücken und sagen, dass „Justice League“ ein vorhersehbarer und inspirationsbefreiter „Superhelden stoppen Schurken“ Radau ist. Bis auf ein paar ausgetretene Plattitüden über Verantwortung, Hoffnung und Entscheidungsfindung gibt es hier nichts an Mehrwert. Und Marvel macht rein/überwiegend auf Unterhaltung ausgelegte „Helden stoppen Schurken“ Filme einfach wesentlich besser. Meine DC-Kritik der letzten Jahre richtete sich nicht so sehr gegen das generelle Vorhaben, Superhelden und ihre Filme ernst zu nehmen, sondern gegen die Umsetzung und dass die ernsthaften Interpretationsvorhaben mit plumper „Dark & Gritty“ Poserei verwechselt wurden. Da konnten engagiertere MCU-Filme (Winter Soldier, Ultron, Civil War) oft relativ leicht mithalten und gleichzeitig noch die etablierte Marvel-Leichtigkeit und Sympathie mitliefern. Jetzt, nach „Justice League“ vermisse ich fast diesen extremen Bedeutungswillen von „Man of Steel“ und BvS. Wie gesagt, Filme wie diesen kann Marvel besser.

Ich will eigentlich gar nicht so sehr immer vergleichen, aber der Tonwechsel ist schon eklatant und er gelingt ähnlich schlecht wie die finstere Bedeutsamkeit der Vorgängerfilme. Es sind nach wie vor die Altlasten des Franchises die nun JL Probleme bereiten. Das hat insbesondere mit Superman zu tun. Superman ist tot und dadurch versinkt die Welt in Chaos und Hoffnungslosigkeit, in Einzelgängertum und Verzweiflung, was Steppenwolf und seinen Dämonen die Pforten öffnet. O…kay, kann man theoretisch so machen. Blöd nur, dass wir bis heute nie diesen Superman sehen durften, der für die Welt zum Leuchtfeuer der Hoffnung wurde, dessen Auftreten und Verschwinden eine solche globale Wirkung hat. Es wäre ein ganz nettes Thema und ein passendes Bild, aber es funktioniert einfach nicht und es funktionierte schon in BvS nicht. Superman hätte einen zweiten Einzelfilm gebraucht, noch vor BvS, in dem all das, was Jor-El damals (im Trailer) verkündete („You’ll give the people of Earth an ideal to strive towards. […] One day they’ll join you in the sun.“), tatsächlich umgesetzt und für den Zuschauer nachvollziehbar dargestellt wird. Aber nein, Warner/DC wollten unbedingt mehr und wollten unbedingt schneller ins „Shared Universe“ Geschäft einsteigen.

Und wirklich dazugelernt haben sie noch immer nicht. So ziemlich alle neuen Figuren sind unzureichend vorgestellt, etabliert oder charakterisiert. Dabei hat ausgerechnet Cyborg den interessantesten Grundkonflikt, wird dann aber zunehmend irrelevant und zu einem reinen Plotmechanismus runtergestuft. Mich stört nicht, *dass* jetzt mit Hoffnungsplattitüden herumgeworfen wird; das erwarte ich insbesondere von Wonder Woman und von Superman. Mich stört vielmehr, dass es so banal und irrelevant ist, dass nahezu niemand so richtig daran glaubt. Selbst wenn in einer wichtigen Entscheidungsfrage die Wichtigkeit des Herzens betont wird, ist kaum etwas davon wirklich zu sehen, geschweige denn zu spüren.
Leider merkt man auch, dass der Film ursprünglich ganz anders geplant war und dann auf halber Strecke umgekrempelt wurde – der Wechsel zu Joss Whedon war darin nur ein Faktor, nicht der alleinige Grund. Diese Unentschlossenheit merkt man dem Film leider an. Noch dazu fühlt sich der Film auch so an, als seien kurz vor Schluss gut und gerne 20 bis 30 Minuten herausgeschnitten worden. Wie erwähnt, die Einführung neuer Figuren ist teilweise echt katastrophal; generell kaum eine (überhaupt eine?) Figur ist konkret charakterisiert oder macht eine wirkliche Lektion/Veränderung durch; und kaum eine Entscheidung hat Gewicht, weil kaum eine Entscheidung Raum (d.h. Zeit) zum Atmen bekommt. Dinge passieren und andere Dinge passieren und man hechtet ohne Stil und Ruhe den öden Space-Macguffins nach und alles mündet erwartungsgemäß an dem Ort und auf die Weise, wie man es vermutet hat. Der rote Faden ist dünn und wird dennoch ständig fallengelassen und neu aufgenommen.

JL ist mitunter unterhaltsam und witzig, aber nicht so unterhaltsam und witzig wie die Konkurrenz, dabei aber auf Kosten der eigenen thematischen Dichte und Wirkung. Das ist schade.

Spoiler Spoiler

- Superman sollte böse sein. Mit diesem Vorhaben wurde die Produktion angegangen und sicherlich auch schon die ersten Szenen gedreht. Anders kann man sich BvS und einige Szenen hier nicht erklären. Das wäre auch theoretisch gar nicht mal uninteressant gewesen, denn ein eindeutig als „böse“ kodierter Superman kann seiner „guten“ wahren Identität noch hilfreich sein. Es hätte das Finale auch etwas spannender gestaltet, denn nach Lois‘ Auftritt am zertrümmerten Superman Denkmal wissen wir ja schon, dass die Liga Supes in der Hinterhand hat. Und sobald er als Mr. Overpowered auftaucht ist der Film quasi vorbei. Steppenwolf kann nix mehr, das Team kann alles. Normalerweise müsste Superman irgendetwas lernen und/oder verstehen, um dann im letzten Augenblick rettend einzugreifen, doch er lernt es schon eine halbe Stunde (auf langweiligste Art) vor dem Finale, was das abschließende Gehaue komplett uninteressant gestaltet.
- Die allerletzten Sekunden aus BvS sind damit irrelevant geworden, oder? Stichworte Sarg und Erde.
- Der Film sieht oftmals hässlich aus. Insbesondere das zu Tode gefilterte Finale, aber selbst Themyscira und die Kent Farm sehen wahlweise eklig künstlich oder blass und austauschbar aus. Die Anfangsszenen in Gotham sind ganz gut, aber der Rest … oh Junge. Dabei haben sie bei Cyborg noch halbwegs (!) die Kurve bekommen. Allerdings mit Cavills Oberlippenbart eine sensationelle Quasi-Katastrophe kreiert. Vielleicht achtet man mehr drauf, da man davon weiß, aber die betroffenen Szenen sahen wirklich gruselig aus.
- Warum wird Steppenwolf nicht von einem Menschen gespielt? So komplex fremdartig sieht er nun auch nicht aus, was das Design betrifft. Aber nein, wir bekommen ein komplettes CGI Wesen, nie wirklich mit einem Fuß in der Welt des Films. Steppenwolf ist alles, was ich bzgl. Thanos befürchte: beschissenes Design, künstliches Aussehen, kein Charakter, debile Haudrauf-Motivation, öde Space-Macguffins und flachste Dialoge. Obwohl „Du bist nicht würdig, Mutter zu berühren“ (oder so) schon ein echter Lacher war.
- Und es tut mir leid (eigentlich nicht), aber man erkennt einen eklatanten Unterschied zwischen „Wonder Woman“ und hier, wie die Amazonen und insbesondere Diana gefilmt werden. Schon die Designveränderungen ließen mich mit den Zähnen knirschen, aber Diana muss ein halbes Dutzend Ass-Shots und 325 Garderobenwechsel über sich ergehen lassen. (Wann kommt WW2? So oder so nicht früh genug.)
- Apropos „Wonder Woman“: Auch das vielleicht eine Altlast, da man Dianas Alter und ihre Unbekanntheit irgendwie miteinander in Einklang bringen musste und ihr diese dämliche „Ich wollte den Menschen nicht länger helfen“ Einstellung andichtete, über die „Wonder Woman“ freudestrahlend hinwegsah. Und jetzt dichtet ihr dieser dämliche Film ein Jahrhundert Trauer wegen Steve Trevor an und setzt dann diese „Warum warst/bist du kein Vorbild, Diana“ Frage von Batman oben drauf. Eine gefühlte halbe Stunde, nachdem Diana über-heroisch einen Bankraub (oder so) vereitelte. Mal ganz davon ab, dass sie – selbst wenn wir ihre dämliche Auszeit akzeptieren – bereits in BvS zurück war, an Supermans und Batmans Seite gegen Mr. Turtlemonster gekämpft hat und seitdem – wie wir wissen – nicht nur untätig im Museum rumgesessen hat. Charakterbögen gerne, aber es muss schon passen.
- Und ganz nebenbei sind Lois und Martha Kent durch Clarks Tod auch so deprimiert, dass sie alles um sich herum vernachlässigen? „Frauen und ihre Gefühle, amirite?“ - dieser Film offenbar.
- Was hier mit Aquaman passiert ist katastrophal. Wie er und seine Welt vorgestellt werden ist geradezu lächerlich, insbesondere darin, wie gleichgültig der Film damit umgeht und wie irrelevant Aquamans Fähigkeiten im Finale sind. Ehrlich mal, hätte man das russische Dorf nicht an einem Fluss bauen können, damit Aquabro eine ordentliche Flutwelle durch Steppenwolfs neues Reich ziehen lässt? Nein? Okay … Und ich hatte mich vorher schon gefragt, wie sie die Dialoge zwischen Atlantern darstellen, ob es Arielle-Logik ist oder ob alles mit einem Blubbern unterlegt ist. Aber nein, es wird ein Trockenraum unter Wasser kreiert, wo Menschen sprechen können. Au Backe! Einen Flash Film kann ich mir vorstellen, aber Aquaman ist (aktuell noch!) kaum vorstellbar.
- Was sollte das mit den alten Musikthemen? Nicht nur hört man die gar nicht mal so deutlich heraus (insbesondere das Williams Superman Thema) und andererseits hatte doch insbesondere Cavill-Man schon ein sehr gelungenes Thema, welches nur deshalb nie so richtig Anklang fand, da es keine passenden Supermanszenen zur Unterlegung gab.
"I wait. I compose myself.
My self is a thing I must now compose, as one composes a speech.
What I must present is a made thing, not something born."
- Margaret Atwood, 'The Handmaid's Tale'

1 600

Montag, 20. November 2017, 19:42

Ist nun Zack Snyder der Gewinner?
Auf jedenfall wünschen sich nun viele die aus Fansicht nun natürlich viel bessere Schnittfassung von Zack Snyder.
Hier wird eine frühere Version des Films besprochen: https://superherotalksite.wordpress.com/…justice-league/
Und eine Petition, die Snyders-Version inkl. anderem Score veröffentlicht haben möchte: https://www.change.org/p/warner-bros-zac…e8-375c7717dafa

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen