Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Member_2.0

Prometheus Bordmitglied

Beiträge: 2 160

Registrierungsdatum: 18. September 2011

Freue mich auf: Sommer

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 22. Januar 2015, 16:45

Ein wirklich favorisiertes Album habe ich von ihr gar nicht. Hab auf den meisten Alben Highlights und Songs die ich fürchterlich finde.
Hat sie beides gut drauf :)
Das Vulnicura jetzt das Beste seit den 90ern ist kann ich nach dem ersten hören nicht bestätigen. Volta war besser. Aber es ist auf jeden Fall
besser als Biophilia (das hab ich nicht mal gekauft)

Und was soll das mit dem rollenden R auf dem neuen Album? Wieder so ein neuer Tick von ihr? Gab es bisher ja ab und an...aber das ist schon extrem :D
Björk ist und bleibt meine Favoritin, dennoch höre ich die alten Songs lieber als die neuen...
Rah rah ah-ah-ah!
Ro mah ro-mah-mah
Gaga oh-la-la!

AlecEmpire

unregistriert

22

Samstag, 31. Januar 2015, 12:58

So früh kann ich noch nicht wirklich viel dazu Schreiben, aber ich finde das Album wirklich grandios, es ist eine deutliche Steigerung feststellbar und das man ich gegenüber ihrem ganzen bisherigen Schaffen. Vulnicura hat fast schon Jazzartige Arrangements, von Pop-Strukturen entfernt sich Björk immer weiter. Wirklich grandios, ein endgültiges Urteil muss ich mir aber noch bilden.

Jay

blinded by blackness

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34 536

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Akte X S11, Black Panther, Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 10. Februar 2015, 17:21

Von Vulnicura habe ich immer noch nichts gehört, aber vor kurzem einen Björk-a-thon gemacht. Alle Alben nach Jahren mal wieder in chronologischer Reihenfolge gehört. Jetzt nicht am Stück, aber stückchenweise. Im ganzen ist Vespertine mein Lieblingsalbum. Von den Instrumenten und der geschaffenen Stimmung her.

Debut, Post, Homogenic ist ein bemerkenswerter Einstieg, wenn mir auch alles gegen die Fußnägel geht, was zu experimentell wird.

Selmasongs und Vespertine sind fucking awesome, Medulla dagegen Mist. Sorry, aber für ein reines a capella Album kann man mich nicht gewinnen, selbst wenns meine Lieblingsband wäre. Drawing Restraint hat ein paar nette Stücke und ich mag den Ambergris March. Volta und Biophilia empfand ich beide als relativ öde.

Wenn ich eine Greatest Hits zusammenstellen müsste, wärs das hier:

Human Behaviour / Debut
Army of Me / Post
Hyperballad / Post
Isobel Remix / Telegram
Hunter / Homogenic
Yoga / Homogenic
I've seen it all / Selmasongs
Hidden Place / Verspertine
Unison / Verspertine
Kommende Kinofilme, auf die ich mich bis Ende Februar freue:
SW Ep8, Disaster Artist, God Particle, Black Panther, The Shape of Water, Die Verlegerin, Auslöschung

spätestens auf Blu-ray:
Coco, Paddington 2, Detroit, Daddy's Home 2, A Ghost Story, Jumanji 2, The Killing of a Sacred Deer, Insidious 4, Greatest Showman, Dunkelste Stunde, The Commuter, Downsizinig,
Three Billboards Outside Ebbing, Missouri, Maze Runner 3, Der seidene Faden, Wind River, All the Money in the World

Member_2.0

Prometheus Bordmitglied

Beiträge: 2 160

Registrierungsdatum: 18. September 2011

Freue mich auf: Sommer

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 10. Februar 2015, 18:48



Human Behaviour / Debut
Army of Me / Post
Hyperballad / Post !!!
Isobel Remix / Telegram
Hunter / Homogenic
Yoga / Homogenic
I've seen it all / Selmasongs
Hidden Place / Verspertine
Unison / Verspertine


Könnte ich fast so unterschreiben. Unison ist nicht so meins.

Bei mir würden aber noch viele Songs dazu kommen. z.B. Triumph of a heart, Alarm Call, Declare Independence, Who is it und New World :love:

Vulnicura hab ich heute nochmal gehört, war schon besser als beim ersten Mal hören :thumbup:
Rah rah ah-ah-ah!
Ro mah ro-mah-mah
Gaga oh-la-la!

Beiträge: 8 706

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 10. Februar 2015, 21:08

Jay, wir haben darüber ja schon gesprochen und ich bin nach wie vor sehr positiv überrascht, was deine Björk Reaktionen und deine Best Of Auswahl betrifft. Mich hat das ja auch dazu bewogen, die Alben auch mal wieder aus dem Regal zu holen, was wohl innerhalb 2014 nicht ein Mal passiert ist. Und hatte "Hyperballad" schon drei Ausrufungszeichen, als wir darüber gesprochen hatten? Auf jeden Fall berechtigt. Aber noch immer frustriert mich - auch wenn es nicht so sehr überrascht - dein "Medulla" Urteil. Und ein Best Of ohne Bachelorette und Pagan Poetry ist absurd. :P

Und...
New World
:love:
Mich stört ja ein bisschen, dass ich beispielsweise bei "Big Time Sensuality", "All is full of Love" und "I've Seen it all" die Radio/Musikvideo/Film Versionen besser finde. Gerade "I've seen it all" funktioniert in der Albumversion einfach nicht für mich, obwohl ich bekanntlich großer Radiohead Fan bin und Thom York ja den zweiten Part im Lied übernimmt. Aber sie werfen die Rollenwechsel durcheinander und das macht das Lied fast kaputt. Fast.

Mein Björk Greatest Hits Album, mit 1-3 Liedern von jedem Studioalbum (Soundtracks optional) würde in etwa so aussehen:
- Human Behavior (Debut)
- Play Dead (Debut)
- Hyperballad (Post) !!! (oh ja)
- Isobel (Post)
- The Modern Things (Post)
- Jóga (Homogenic) !!
- Unravel (Homogenic)
- Bachelorette (Homogenic) !!!
- New World (Selmasongs) !!
- Hidden Place (Vespertine)
- Pagan Poetry (Vespertine) !!
- Unison (Vespertine)
- The Pleasure is all mine (Medulla)
- Who is it? (Medulla)
- Vökuró (Medulla)
- Wanderlust (Volta) !
- Dull Flame of Desire (Volta)
- Cosmogony (Biophilia)
- Mutual Core (Biophilia)

Diese Zusammenstellung ruft mir nochmal in Erinnerung, wie enttäuschend ich Biophilia fand. Ich hoffe wirklich, dass Vulnicura besser wird.
"I wait. I compose myself.
My self is a thing I must now compose, as one composes a speech.
What I must present is a made thing, not something born."
- Margaret Atwood, 'The Handmaid's Tale'

Member_2.0

Prometheus Bordmitglied

Beiträge: 2 160

Registrierungsdatum: 18. September 2011

Freue mich auf: Sommer

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 10. Februar 2015, 21:13

Und hatte "Hyperballad" schon drei Ausrufungszeichen, als wir darüber gesprochen hatten?


Das war ich ;)
Rah rah ah-ah-ah!
Ro mah ro-mah-mah
Gaga oh-la-la!

Beiträge: 8 706

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 10. Februar 2015, 21:15

Oh, stimmt. :) Ist ja nur in deiner Zitatbox dabei. Na gut. Ich wusste, Jay mag das Lied, aber die !!! waren mir nicht so in Erinnerung geblieben, da es für mich ohne Frage ein Top 3 Björk Lied ist, je nach Tagesform auch die #1.
"I wait. I compose myself.
My self is a thing I must now compose, as one composes a speech.
What I must present is a made thing, not something born."
- Margaret Atwood, 'The Handmaid's Tale'

28

Donnerstag, 9. Juli 2015, 17:38

Zur Geburtstagsfeier des Labels Triangle Records hat sich Björk als DJane betätigt. Das ganze Set könnt Ihr Euch >> hier anhören.

Wenn ich es in einem Satz beschreiben müsste. Destruktive, experimentelle Elektronik-Schlachtplatte aus dem Orient. ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Alec« (9. Juli 2015, 21:42)


Jay

blinded by blackness

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34 536

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Akte X S11, Black Panther, Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

29

Freitag, 10. Juli 2015, 12:06

Hmpf, da Vulnicura jetzt auch mal auf Spotify verfügbar geworden ist, habe ich mal reingehört. Bilden eine Trilogie, die letzten drei Alben, würd ich mal sagen. War mir persönlich nämlich genau so fad wie Biophilia und Volta.

Dass mir auch Vulnicura wieder nicht liegt, liegt auch daran, dass Björk wieder weitestgehend auf Drums und deutliche Beats verzichtet und es wieder mal verstärkt Ambient mit Fokus auf Gesang ist. Die drei Nummern, bei der Beats dann doch vertreten sind, Atom Dance, Notget und Quicksand, sind dann leider wieder völliges Experimentalgedudel.
Kommende Kinofilme, auf die ich mich bis Ende Februar freue:
SW Ep8, Disaster Artist, God Particle, Black Panther, The Shape of Water, Die Verlegerin, Auslöschung

spätestens auf Blu-ray:
Coco, Paddington 2, Detroit, Daddy's Home 2, A Ghost Story, Jumanji 2, The Killing of a Sacred Deer, Insidious 4, Greatest Showman, Dunkelste Stunde, The Commuter, Downsizinig,
Three Billboards Outside Ebbing, Missouri, Maze Runner 3, Der seidene Faden, Wind River, All the Money in the World

Member_2.0

Prometheus Bordmitglied

Beiträge: 2 160

Registrierungsdatum: 18. September 2011

Freue mich auf: Sommer

  • Nachricht senden

30

Freitag, 10. Juli 2015, 23:39

Ich hab, obwohl ich erst dachte es wäre besser als das letzte, Vulnicura genau zweimal angehört und dann nie wieder.
Volta fand ich noch gut, aber tatsächlich höre ich die neuen Songs von Björk überhaupt nicht mehr gern.
Sie war ja nie Mainstream, was ich auch gut fand, aber das jetzt ist mir auch zu weit davon entfernt.
Rah rah ah-ah-ah!
Ro mah ro-mah-mah
Gaga oh-la-la!

Member_2.0

Prometheus Bordmitglied

Beiträge: 2 160

Registrierungsdatum: 18. September 2011

Freue mich auf: Sommer

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 14. November 2017, 07:29

Ich hab, obwohl ich erst dachte es wäre besser als das letzte, Vulnicura genau zweimal angehört und dann nie wieder.
Volta fand ich noch gut, aber tatsächlich höre ich die neuen Songs von Björk überhaupt nicht mehr gern.
Sie war ja nie Mainstream, was ich auch gut fand, aber das jetzt ist mir auch zu weit davon entfernt.


Neues Album kommt ja jetzt und der erste veröffentlichte Song verspricht wieder nichts gutes. Muss mich wohl damit abfinden, dass da nichts mehr kommen wird, was mir zusagt :( Kann mir
die letzten Lieder und Alben von ihr einfach nicht anhören...schade...
Rah rah ah-ah-ah!
Ro mah ro-mah-mah
Gaga oh-la-la!

Måbruk

of the Dead

Beiträge: 925

Registrierungsdatum: 4. Mai 2016

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 14. November 2017, 11:40

Das letzte Album war doch eigentlich ganz bekömlich?
Das schöne an Björk ist ja, dass Sie lediglich den Anspruch hat selbst mit Ihrer Musik glücklich sein zu müssen. Ich finde das ist der einzige richtige Ansatz! Und wenn Sie neue Klangwelten erforscht, ist mir das immer sehr lieb, auch wenn ich vielleicht selbst gar nicht so viel damit anfangen kann. Dann würdige ich es als wertvolle Kunstform, welche ggf. neue Türen für andere Künstler öffnet.

Member_2.0

Prometheus Bordmitglied

Beiträge: 2 160

Registrierungsdatum: 18. September 2011

Freue mich auf: Sommer

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 14. November 2017, 15:28

Das letzte Album war doch eigentlich ganz bekömlich?
Das schöne an Björk ist ja, dass Sie lediglich den Anspruch hat selbst mit Ihrer Musik glücklich sein zu müssen. Ich finde das ist der einzige richtige Ansatz! Und wenn Sie neue Klangwelten erforscht, ist mir das immer sehr lieb, auch wenn ich vielleicht selbst gar nicht so viel damit anfangen kann. Dann würdige ich es als wertvolle Kunstform, welche ggf. neue Türen für andere Künstler öffnet.


Im Prinzip hast du recht, sie kann natürlich machen was sie will. Und MUSS mir nicht gefallen, auch wenn es nett wäre :P Aber schade finde ich es halt. Mochte sie bis Volta so gern, zweimal live gesehen und bis Island für ein Konzert geflogen und nun sowas... ;( ;(
Rah rah ah-ah-ah!
Ro mah ro-mah-mah
Gaga oh-la-la!

Måbruk

of the Dead

Beiträge: 925

Registrierungsdatum: 4. Mai 2016

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 14. November 2017, 19:29

Habe grade Mal in The Gate reingehört, finde das fantastisch! Video und Musik wie von einem anderen Stern. Die Frau ist einmalig, ich kenne keine Musikerin die auch nur annährend in ihrem Kosmos agiert.

Bin etwas neidisch, dass Du Sie live sehen konntest, ich fand Ihre Kartenpreise immer ebenso galaktisch, wie Ihre Musik. ;)

Member_2.0

Prometheus Bordmitglied

Beiträge: 2 160

Registrierungsdatum: 18. September 2011

Freue mich auf: Sommer

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 14. November 2017, 20:04


Bin etwas neidisch, dass Du Sie live sehen konntest, ich fand Ihre Kartenpreise immer ebenso galaktisch, wie Ihre Musik. ;)


Es ging eigentlich. Einmal habe ich sie beim Melt Festival gesehen. Glaube 70€ hatte ein Ticket gekostet. Das andere Mal war ein Jubiläums Konzert
ihrer alten Band Sugarcubes. Da hatte das Ticket 60€ gekostet...allerdings war das damals in Reykjavik...das wurde dann doch etwas teurer. Das Ticket
selbst war aber nicht so teuer :D
Rah rah ah-ah-ah!
Ro mah ro-mah-mah
Gaga oh-la-la!

Måbruk

of the Dead

Beiträge: 925

Registrierungsdatum: 4. Mai 2016

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 14. November 2017, 20:50

Hängt vielleicht von der Größe der Location ab, über 200 € für eine eher kleinere Oper Location ist vielleicht auchr ein normaler Preis. ;)

Finde gut, dass es zwischen Björk und AFX auch endlich zu greifen scheint , Richard hatte Mal jede Kooperation mit Ihr abgelehnt, da selbst Björk ihm noch zu langweilig war. :D Allerdings gab es auch sonst niemand im "Rampenlicht" mit dem er zusammenarbeiten wollte. Wahrscheinlich wird auch Aphex älter und damit genügsamer.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen