Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Joker1986

Prometheus Bordmitglied

Beiträge: 2 073

Registrierungsdatum: 27. Februar 2014

Freue mich auf: Suicide Squad, ID4 2, TMNT 2, X-Men Apocalypse, Star Wars: Rogue One

  • Nachricht senden

621

Freitag, 15. Dezember 2017, 19:01

Das klingt ja alles, als sei Star Wars marvelisiert worden.

Das mag ja zu dem MCU passen, aber bei Star Wars erwarten die Geeks halt anderes. Und über fehlende Ernsthaftigkeit darf man sich bereits seit EP 1 beschweren. :D

Mir persönlich ist Jar Jar sehr viel lieber als der TLJ-Humor.

Sehe ich auch so.
Jar Jar wurde von vornherein auf Klamauk ausgelegt.
Aber der Humor in TLJ zerstört die Ernsthaftigkeit von Figuren, zu denen diese Art von Humor einfach nicht passt...

Constance

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 215

Registrierungsdatum: 20. April 2009

  • Nachricht senden

622

Freitag, 15. Dezember 2017, 19:19

Mich stört diese Art auch weniger, als wenn man damit, wie ja zuletzt bei Thor 3, die Tiefe von Charakteren zerstört. Der Humor um JarJar etc. herum funktioniert deshalb, weil er auf eine "Rasse" gerichtet ist und die Protagonisten damit interagieren können. Ich weiß mittlerweile nicht so recht, ob Star Wars ausgelassen wird. :/
Leite mich.

Driver

Dexter's Dark Passenger

Beiträge: 403

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2014

Freue mich auf: den nächsten Kinobesuch ;-)

  • Nachricht senden

623

Freitag, 15. Dezember 2017, 21:21

Hab jetzt nochmal über den Film nachgedacht und ich finde das er einfach das epische Ende von Episode 7 völlig zerstört hat. Wirklich eine Schande. ;(

Spoiler Spoiler

Dieser geniale Moment als Rey am Ende von Episode 7 auf Luke zugeht und diese wunderschöne Musik einsetzt. Purer Gänsehautmoment.

Und in Episode 8 nimmt er einfach das Lichtschwert und schmeißt es slapstickmäßig hinter sich. Völlig deplaziert und peinlich im nachhinein wenn ich drüber nachdenke. Bei Marvel mag das funktionieren aber hier hat es diesen tollen epischen und vorallem ernsten Moment (weil Sie braucht ja wirklich seine Hilfe) aus Episode 7 völlig ruiniert. Eine Schande weil das einer meiner Lieblingsmomente in Episode 7 war.

"I don't sit in while you're running it down. I don't carry a gun. I drive."

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Driver« (15. Dezember 2017, 21:29)


frost

segmentation fault

Beiträge: 1 425

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Freue mich auf: remake von avatar

  • Nachricht senden

624

Freitag, 15. Dezember 2017, 21:24

finde es übrigens zum totlachen wie der film bei rotten tomatoes von den fans zerrissen wird. im moment bei 57% !!!! die kritiker stehen bei 93%

https://www.rottentomatoes.com/m/star_wa…udience_reviews

:ugly:
i'd buy that for a dollar

Driver

Dexter's Dark Passenger

Beiträge: 403

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2014

Freue mich auf: den nächsten Kinobesuch ;-)

  • Nachricht senden

625

Freitag, 15. Dezember 2017, 22:57

Mist desto länger ich den Film jetzt hab sacken lassen desto mehr fällt mir auf wie belanglos und leer dieser eigentlich war. Eigentlich erfüllte der Film keine meiner Erwartungen was die Zukunft von Star Wars betrifft. Die Hintergründe zu Rey und Finn? Fehlanzeige. Eine sinnvolle Weitererzählung der Star Wars Geschichte mit Tiefgang? Fehlanzeige. Neue spannende Charaktere wie damals Boba Fett? Fehlanzeige. Eine ernstzunehmende erste Ordnung die einen sinnvollen Plan verfolgt? Fehlanzeige.

So gesehen wird nun klar das Disney keinen Plan hatte und die Hoffnungen umsonst waren. Ich dachte mir Episode 8 wird die vielen aufgeworfenen Fragen aufklären oder zumindest ein bischen erläutern. Es fehlte jegliche Substanz und anstatt Fragen zu beantworten wurden nur mehr Fragen aufgeworfen. Das verdeutlicht noch mehr diese Planlosigkeit seitens Disney, da Sie wohl selbst einfach nicht wissen wie die Hintergünde der Charaktere aussehen sollen. Ich hatte die Erwartung das Episode 7 später durch Episode 8 besser dastehen würde (da eben vieles aufgeklärt werden würde) aber das genaue Gegenteil ist eingetreten. Das zeigt umso mehr wie groß die Mankos des neuen Films sind.

Letztendlich war es nur ein guter Aktionfilm mit geliebten Star Wars Figuren. Ich denke ich werde meine Wertung wohl auf mindestens 7 reduzieren. Wirklich schade da einiges auch wirklich gut war.

Nun ist der Hype um die Star Wars Zukunft endgültig vorbei. Disney hatte einfach nicht das Händchen dafür. Gute Effektfilme mit einigen tollen Momenten sind es ja nach wie vor aber es sind einfach keine guten Star Wars Filme mit Substanz geworden. ;(

"I don't sit in while you're running it down. I don't carry a gun. I drive."

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Driver« (15. Dezember 2017, 23:10)


Deadeye

<3 Twilight

Beiträge: 282

Registrierungsdatum: 15. Juni 2006

  • Nachricht senden

626

Freitag, 15. Dezember 2017, 23:04

Ich lese oft eure Kritiken bei bereitsgesehen und finde immer, dass ihr sehr kritisch seit und ein Film nur selten 8von10 Punkten bekommt.

Ich kann nicht nachvollziehen wieso die letzten Jedi hier mit 8von10 Punkten weg kommt? Im Saal haben mindestens zwei Personen geschlafen. Der Film war weder spannend noch habe ich hier was wirklich neues erfahren. Und den Humor am Anfang des Films fand ich unpassend und hat die bedrohliche Stimmung zerstört.
Technisch und visuell war der Film aber sehr gut gemacht.

Von mir und meiner Frau bekommt der Film 5von10 Jediritter :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Deadeye« (15. Dezember 2017, 23:11)


Rhodoss

of the Dead

Beiträge: 991

Registrierungsdatum: 1. März 2016

Freue mich auf: ale kommenden DC-Filme - kann ja nur besser werden

  • Nachricht senden

627

Freitag, 15. Dezember 2017, 23:18

Puh...komme gerade aus dem Kino. Optisch Bombe. Aber sonst.. irgendwie hat mir war gefehlt. Morgen schreibe ich vielleicht mehr. Muss das erstmal sacken lassen...
FÜR DARKSEID

Diego de la Vega

Not Yet Rated

  • »Diego de la Vega« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 629

Registrierungsdatum: 2. November 2007

Freue mich auf: Fast 8 bis 12, MCU - Phasen 3 bis 32, Mad Max 4, Bond 24 - 109, The Batfleck, Tucker & Dale 2, Stargate Reboot, Planet der Affen 3 und alles mit Star und Wars im Titel

  • Nachricht senden

628

Freitag, 15. Dezember 2017, 23:39

Ich lese oft eure Kritiken bei bereitsgesehen und finde immer, dass ihr sehr kritisch seit und ein Film nur selten 8von10 Punkten bekommt.

Ich kann nicht nachvollziehen wieso die letzten Jedi hier mit 8von10 Punkten weg kommt? Im Saal haben mindestens zwei Personen geschlafen. Der Film war weder spannend noch habe ich hier was wirklich neues erfahren. Und den Humor am Anfang des Films fand ich unpassend und hat die bedrohliche Stimmung zerstört.
Technisch und visuell war der Film aber sehr gut gemacht.

Von mir und meiner Frau bekommt der Film 5von10 Jediritter :)

Immer dieses festhalten an Punkten. In der Kritik selbst wird ja auch klar auf Schächen des Streifens eingegangen.
Aber unterm Strich fand ich ihn weiter sehr gut. Was die 8 erklärt, an der man sich aber wie gesagt nicht festklammern sollte, und stattdessen den spoilerfreien text lesen. Aber das hast ja vielleicht, ging nicht draus hervor.

Und was soll ich sagen, für mich hat der Humor nicht oft und viel zerstört, die erste Szene fand ich gar genial lustig - bis auf BB8 - und endlich anders bei Star Wars, und ich fand den Film auch gut bedrohlich, spannend und herrlich gegen die Erwartungen gebürstet.
"I'm The Last Guy In The World That You Wanna Fuck With"
"Me? I'm golden, glowing, scoring like a champ"

#Thief · #Michael Mann

Primeseb

Ich bin Jacks Rangtitel

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2017

  • Nachricht senden

629

Samstag, 16. Dezember 2017, 00:23

Was war denn das⁉️

Ich folge nun schon seit einiger Zeit diese sehr inspirierenden Seite und komme gerade aus dem Kino und muss mich hier jetzt einfach mal zu Wort melden. Ich möchte eigentlich grundlegend wissen warum dieser Film eine 8/10 Wertung erhält da er meiner Meinung nach bis auf das kriterium GUT GEMACHTER FILM storytechnisch echt schwach,überladen,unnötig und viiiiieeeel zu lang ist.

Ich zitiere hier gerne Howard von TBBT: INDIANA JONES HÄTTE GENAUSO GEENDET WENN DIE NAZIS DAS MEDAILLON NICHT GEHABT HÄTTEN
Bei der Macht guter Filme,ICH habe die Fernbedienung

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Primeseb« (16. Dezember 2017, 00:35)


johnpreston

<3 Twilight

Beiträge: 302

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2007

  • Nachricht senden

630

Samstag, 16. Dezember 2017, 00:55

Normalerweise kann ich es kaum erwarten bis ein SW-Film auf Bluray erscheint.Aber bei diesem Machwerk juckt es mir kein Stück in den Fingern.
Daran sehe ich,dass sämtliche Gene meines Körpers,die für den SW-Hype verantwortlich waren abgestorben sind.Und das macht mich sehr traurig.
Die Kritiker können dieses Machwerk ruhig weiter Hypen...die Fans werden ihm auf lange Sicht das Schicksal zukommen lassen,dass er verdient.
Und sollte Johnson wirklich eine neue SW Trilogie ins Kino bringen..ich schwöre,dass ich sie mir erst anschauen werde,wenn alle Teile auf Netflix laufen.


@ Diego: Bist du dir wirklich sicher,dass TLJ ein "Sehr guter Film"ist?Echt? ?(
--"GANZ OHNE GEGENWEHR!"--

Driver

Dexter's Dark Passenger

Beiträge: 403

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2014

Freue mich auf: den nächsten Kinobesuch ;-)

  • Nachricht senden

631

Samstag, 16. Dezember 2017, 03:15

Normalerweise kann ich es kaum erwarten bis ein SW-Film auf Bluray erscheint.Aber bei diesem Machwerk juckt es mir kein Stück in den Fingern.
Daran sehe ich,dass sämtliche Gene meines Körpers,die für den SW-Hype verantwortlich waren abgestorben sind.Und das macht mich sehr traurig.
Die Kritiker können dieses Machwerk ruhig weiter Hypen...die Fans werden ihm auf lange Sicht das Schicksal zukommen lassen,dass er verdient.
Und sollte Johnson wirklich eine neue SW Trilogie ins Kino bringen..ich schwöre,dass ich sie mir erst anschauen werde,wenn alle Teile auf Netflix laufen.


@ Diego: Bist du dir wirklich sicher,dass TLJ ein "Sehr guter Film"ist?Echt? ?( http://www.bereitsgesehen.de/wbblite/ind…ser&userID=1627
Der Star Wars Hype ist so ziemlich abgestorben das trifft es ganz gut. Ich meine warum sollte das einen auch noch interessieren? Finn hat keinen Hintergrund, Rey hat keinen Hintergrund, Luke ist einfach Luke. Kylo ist der einzige Charakter der etwas ausgearbeitet wurde, der Rest sind seelenlose Hüllen die einfach nur da sind. Wen sollten solche Charaktere noch interessieren? Episode 7 war ja auch so stark, weil die Charaktere erst vorgestellt wurden und man eben in 8 mehr über Sie erfahren wollte das war das Spannende. Nur merkt man jetzt das da nichts ist. :S

"I don't sit in while you're running it down. I don't carry a gun. I drive."


j.@.c.K

Liza Saturday

Beiträge: 4 580

Registrierungsdatum: 4. Mai 2005

Freue mich auf: Meg, Independence Day 2, Die glorreichen Sieben, The Purge 3, 47 Meters Down, alles was noch von Star Wars kommt

  • Nachricht senden

632

Samstag, 16. Dezember 2017, 07:47

Ich bin nicht wirklich zufrieden. Es fehlt einiges.

Das größte Manko ist Luke. Sein Auftritt verdeutlicht umso mehr, dass mit der alten Garde nur Fanfishing betrieben wird. Für Den Charakter der Originaltrilogie ein geradezu lächerlicher Auftritt. Zugegeben, zum Ende hin mit einer starken Szene. Das rettet den Gesamtein aber keineswegs.

Nächstes Manko die Laufzeit. Viel zu lang. Den Plot auf Casino Royale hätte man sich sowas von schenken können. Unnötig, unlogisch und bringt weder Story noch Charaktere einen Schritt vorwärts.

Nächstes Manko. Snoke. Ein Witz. Dazu mehr im Spoilfred.

Nächstes Manko Rey, respektive Ihre Geschichte. Ebenfalls mehr bei den Spoilern.

Nächstes Manko, viel zu wenig Jedi Action. Mag Episode 7 nur ein Remake von Episode 4 sein, er hatte seine Momente. Unter anderem einen genialen Endkampf. Die Lichtschwertaction hier ist im Vergleich dazu ein Witz.

Optisch ein klasse Film, inhaltlich eine plan- und bodenlose Frechheit. Ich bin innerlich zerrissen. Die Enttäuschung überwiegt.

6/10

Rhodoss

of the Dead

Beiträge: 991

Registrierungsdatum: 1. März 2016

Freue mich auf: ale kommenden DC-Filme - kann ja nur besser werden

  • Nachricht senden

633

Samstag, 16. Dezember 2017, 07:57

eigentlich gar nicht so verkehrter Film.

Pro: - 1-2 storywendungen die mich überrascht haben
- Optisch und handwerklich super gemacht
- Den humor fand ich voll in Ordnung - hätte aber nicht mehr sein dürfen. Man darf auch nicht vergessen, dass auch die originaltrilogie nie bierernst war.
- die Erklärung der Macht, wie ich es mir immer vorgestellt habe
- die Entwicklung von rey
- die raumschlacht am Anfang

Contra:
- zu lang - das Casino und die Revolte auf dem rebellenschiff waren vollkommen unnötig und belanglos
- zu wenig Charaktertiefe
- zu wenig Lichtschwerter
- mir fehlte irgendwie die mystische Ausbildung

Insgesamt aber noch 7/10 denn ich wurde gut unterhalten und habe mich null gelangweilt.
FÜR DARKSEID

Butch

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 440

Registrierungsdatum: 5. Juni 2012

  • Nachricht senden

634

Samstag, 16. Dezember 2017, 10:18

Edit

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Butch« (17. Dezember 2017, 22:51)


sunshine86

Denkt bei Kartons an Gwyneth Paltrow

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2014

Freue mich auf:

  • Nachricht senden

635

Samstag, 16. Dezember 2017, 20:11

2 Jahre hat es gedauert bis es endlich mit den neuen Abenteuern von Rey, Kylo, Finn, Poe und BB-8 weitergehen sollte. Man hatte unendlich viele Theorien aufgestellt, die einem schon regelrecht wahnsinnig werden ließen. Nun war der langersehnte Moment endlich gekommen. Ich sah "The Last Jedi" und es war wieder atemberaubend und traumhaft zugleich in diese einzigartige und galaktische Märchenwelt einzutauchen. Allein schon als der Schriftzug mit dem berühmten SW-Theme von John Williams erscheint, bekomme ich jedes Mal eine totale Gänsehaut. Dieses Gefühl kann man einfach nicht in Worte fassen. Das habe ich noch bei keinen anderen Film erlebt. Star Wars ist einfach wahre Magie ♥

Ich kann nur sagen: Das ist der beste und stärkste Film neben "Das Imperium schlägt zurück" und viel besser als "Das Erwachen der Macht" :top:

Rian Johnson war und ist eine ausgezeichnete Wahl als Regiesseur und Drehbuchautor für "Die letzten Jedi" :thumbup: Besser geht es nicht. Johnson liefert bessere Arbeit als J.J. Abrams. Abrams hat natürlich keinen schlechten Film abgeliefert, aber "Das Erwachen der Macht" zeigte leider eben wenig neues, und Abrams ging lieber auf Nummer sicher und kopierte viel altbewährtes aus der Original-Trilogie.Rian Johnson hingegen ist da mutiger und auch kreativer. Er traut sich was, und zeigt viel Neues, was man so noch nicht in SW gesehen hat. Und das liebe ich.Umso mehr macht mir Sorgen das J.J. Abrams für den nächsten und letzten Teil dieser Trilogie wieder Regie und Drehbuch übernehmen soll. Ich würde mir wünschen das Johnson das übernimmt.

"The Last Jedi" bietet viele gewaltige Weltraumschlachten und beeindruckende Kampfszenen. Visuell und Effekttechnisch einfach grandios.

Die neuen Planeten fand ich ebenfalls beeindruckend, und hat echt mal eine ganz neue Seite gezeigt.

Humor kommt auch nicht zu kurz, und wurde passend und nicht zu albern inszeniert. Verstehe daher die negativen Reaktionen nicht was den Humor anbelangt, denn ich fand den genau richtig dosiert, und lockerte den Film oftmals immer sehr gut auf.

"The Last Jedi" bietet auch noch mehr Tiefe und bessere Charakterweiterentwicklung. Am besten haben mir Kylo Ren / Ben Solo, Rey, Poe und Luke gefallen. Auch ist der Film noch epischer und emotionaler als sein Vorgängerfilm. Einfach ganz großes Kino :love:

Der Score hat mich manchmal ein wenig enttäuscht :( Da es keine neuen Themes gibt. Es ist im großen und ganzen gleich geblieben. Eben der gleiche Score wie zu "The Force Awakens".

Ansonsten Ein sehr gelungener SW Film! Ich bin immer noch hin und weg, und brauchte erstmal um das Gesehene zu verarbeiten. Das hat schon lange kein Film mehr bei mir geschafft.
Nun wird es spannend sein, wie es mit der Handlung im nächsten Film weitergehen wird.

(Leider musste ich meine Kritik hier kurz halten, hätte noch mehr zu den einzelnen Charakteren geschrieben, aber so viel Text passt hier leider nicht hin :( )

9, 5 / 10

blacksun

Keyser Soze

Beiträge: 3 841

Registrierungsdatum: 6. September 2007

  • Nachricht senden

636

Samstag, 16. Dezember 2017, 20:23

mmmh, die meißten sind eher enttäuscht. Aber es gibt ein paar positive Stimmen.
Ich seh den am Sonntag/Montag Abend.

Dann wird BG die wahre Wertung des Films erhalten,
weil nur ich das gut kann. :ugly:
2017:
Es: 6/10
Mord im Orient-Express: 3,5/10
StarWars (2D): 4/10
2018:
??? -/-

johnpreston

<3 Twilight

Beiträge: 302

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2007

  • Nachricht senden

637

Samstag, 16. Dezember 2017, 21:01

@sunshine86:Welchen Film hast du nochmal gesehen?
Oder haben sie bei euch vor der Vorführung LSD verteilt? :D
--"GANZ OHNE GEGENWEHR!"--

Diego de la Vega

Not Yet Rated

  • »Diego de la Vega« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 629

Registrierungsdatum: 2. November 2007

Freue mich auf: Fast 8 bis 12, MCU - Phasen 3 bis 32, Mad Max 4, Bond 24 - 109, The Batfleck, Tucker & Dale 2, Stargate Reboot, Planet der Affen 3 und alles mit Star und Wars im Titel

  • Nachricht senden

638

Samstag, 16. Dezember 2017, 21:07

Viele Kritiken sehen den ja ähnlich stark. Beispiel Beispiel 2
Und eher beim Zuschauer allgemein kommt er schlechter an. :plemplem:
"I'm The Last Guy In The World That You Wanna Fuck With"
"Me? I'm golden, glowing, scoring like a champ"

#Thief · #Michael Mann

johnpreston

<3 Twilight

Beiträge: 302

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2007

  • Nachricht senden

639

Samstag, 16. Dezember 2017, 21:15

Das ist doch fast immer so.Kritiker sehen (oder wollen sehen)oft Dinge in Filmen,die sie für künstlerisch hip oder mutig halten.
Und sie meinen das honorieren zu müssen.Aber dem Zuschauer ist das egal...er fasst nur zusammen,was er emotional meint gesehen zu haben.
Und das ist in diesem Fall halt 2,5 Stunden schlecht zusammengewürfelter Blödsinn.Sorry. ;)
--"GANZ OHNE GEGENWEHR!"--

Envincar

der mecKercheF

Beiträge: 2 877

Registrierungsdatum: 10. Mai 2006

  • Nachricht senden

640

Sonntag, 17. Dezember 2017, 00:15

Rian Johnson hats geschafft. Der Film repräsentiert die Macht. Alles ist im Gleichgewicht. Der Film ist so scheiße wie er gut ist.

Von mir bekommt er eine ausgewogene 5/10 :whistling:

Sry aber

Spoiler Spoiler

Wo sind die Lichtschwerter hin? Man kann über Episode 1-3 sagen was man will aber die Kämpfe waren episch. In Teil 8 bekommt man 2min Lichtschwertaction und 50min Weltraumpursiut mit planlosem geballer. Alles mit Finn und der Asiatin hätte man aus dem Film werfen müssen.
Wieso zum Henker castet man Del Toro für so eine kack Rolle? Jetzt braucht man zum Jedi werden auch kein Training mehr...Lektion 1 Jedi sind überflüssig. Lektion 2 Jedi sind kacke Lektion 3...herzlichen Glückwunsch du kannst nun die Macht kontrollieren. :hae: Für mich die einzig beiden Lichtblicke: 1. Poes X-Flügler :plemplem: Action zu Beginn 2. Rey und Kylo vs die Red Man Group. Endlich hat man die Burschen mal in Action erlebt.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen