Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy

  • »TheGreatGonzo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 883

Registrierungsdatum: 6. Mai 2008

Freue mich auf: Lady Bird, Isle of Dogs, Under the Silver Lake

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 9. April 2013, 10:59

Liberace - Zuviel des Guten ist wundervoll (Behind the Candelabra) ~ Soderbergh, Douglas, Damon [Kritik]

BG-Kritik: Liberace - Behind the Candelabra (Joel)

Der neue Film von Oceans 11/Contagion/Magic Mike-Regisseur Steven Soderbergh, erzählt die wahren Geschichte von Liberace (Michael Douglas), dem in den 50er-70er Jahren bekanntesten und bestbezahltesten Entertainer der Welt (und Pianisten-Wunderkind) und der Beziehung zu seinem Liebhaber Scott Thorson (Matt Damon). Auch mit dabei: Rob Lowe und Dan Akroyd.

Laut Soderbergh befanden Filmproduzenten den Film als "zu schwul" für das Hollywood-Publikum, deswegen kommt das ganze als HBO-Produktion ins (Bezahl-)Fernsehen.

Zum Trailer
C’mon, you might even have fun.
- Outside of a bookshop? No.

Presko

Goodfella

Beiträge: 6 298

Registrierungsdatum: 8. Mai 2009

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 9. April 2013, 13:53

Sieht aber echt mal total schwul aus :clap:

Was aber wohl auch beabsichtigt ist. Die Schauspieler gefallen auf alle Fälle bereits im Trailer. Wird sicher kein schlechter Film. Auch wenn mich jetzt die Thematik nicht riesig interessiert.
Zürich Filmfestival 2018
Blade Runner 2049 - The Killing of a Sacred Deer - Three Billboards Outside Ebbin, Missouri - The Ballad of Lefty Brown - Shock and Awe - Menashe - Call Me by Your Name - Glass Castle - Machines - Brigsbey Bear - Daphne - Borg/McEnroe - Weightless - The Wife - Pop Aye - Gook - Mollys Game - Battle of the Sexes - Disappereance ...

Time Lord

of The Doctor

Beiträge: 4 587

Registrierungsdatum: 24. September 2005

Freue mich auf: Marvel, Marvel und Marvel.. DC? Don't Care!

  • Nachricht senden

3

Montag, 12. August 2013, 13:17

Deutscher Titel

Liberace - Zuviel des Guten ist wundervoll

q: zelluloid
"Remember! Reality is an illusion, the universe is a hologram, buy gold, bye!"

- Bill Cipher

Beiträge: 8 864

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 13. August 2013, 15:38

Haha, was? :plemplem: Das meinen die doch nicht ernst. Alter Schwede! Welch ein Schwachsinn! :facepalm: :ugly: Dass die den Namen Liberace mit in den Titel packen kann ich ja noch nachvollziehen, aber der Untertitel ist echt mal zum Schießen dämlich. Aber Hauptsache der Film wird gut. Der wurde ja in Übersee regelmäßig mehr als positiv aufgenommen.
"So it's sort of a glass half full, glass stops existing in time and space kind of deal."
- Janet

Deathrider

The Dude

Beiträge: 5 676

Registrierungsdatum: 28. November 2004

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 13. August 2013, 15:59

Ich habe großen Respekt vor heterosexuellen Schauspielern, die solche Rollen übernehmen... Aber ansehen werd ich mir den Film, glaub ich, nicht so schnell. Optik ist dann doch ein bisschen zu hart.
"Und wer jetz noch fragen hat, der soll die fiese Schnauze ja halten." (Picard, SiW)

Beiträge: 8 864

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 13. August 2013, 16:25

Was genau meinst du denn mit "zu hart"? Oder ist das ein schmutziger Wortwitz, der mir entgangen ist? :nedu: :whistling:
"So it's sort of a glass half full, glass stops existing in time and space kind of deal."
- Janet

Deathrider

The Dude

Beiträge: 5 676

Registrierungsdatum: 28. November 2004

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 13. August 2013, 17:17

Im Gegenteil, du siehst da einen Wortwitz der nicht existiert, du unterbewusster Schlingel du. :nedu:

Nee... Ich meinte halt zu "auf die Fresse"-schwul. Zu Weichzeichner-Gold-Glitzer-Pastellfarben-Föhnfrisuren-Schwul. Ist zwar sicher authentisch (weil 60er/70er und so), aber es entspricht eben nicht meinen optischen Vorlieben, wenn ich's mal so ausdrücken darf. ^^
"Und wer jetz noch fragen hat, der soll die fiese Schnauze ja halten." (Picard, SiW)

Jay

benutze erstarrter Hund mit Gummibaumbanjo

Beiträge: 35 583

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Isle of Dogs, The Meg, Solo, Terminator 6, Infinity War

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 13. August 2013, 19:16

Deathrider will glaub ich sagen, dass ihm das zu bunt ist und er sich stattdessen erstmal mit einem James Franco Abend begnügt. Howl, Milk, Interior Leather Bar.
"Ich kann meine Luft für 10 Minuten anhalten!"

Beiträge: 8 864

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 13. August 2013, 19:45

Danke, Jay. Aber ich hatte Deathrider mit seinem zweiten Post schon verstanden. Inklusive der implizierten Frage, ob und wann denn endlich "Interior Leather Bar" bei uns erscheint. :nedu:

Und generell, klar, wenn man sagt, man kann mit dieser übermäßig hochstilisierten Welt aus Glitzer und Glamour und Föhnfrisuren nichts anfangen, dann ist das in Ordnung. Aber die sexuelle Orientierung der Hauptfiguren ist für mich eigentlich nie ein Grund, einen Film für mich auszuschließen. Dieser Film hier soll ja nicht sexuell stimulierend wirken oder so, es ist kein Schwulenporno. Ich finde die Beziehung zwischen den beiden Hauptfiguren hier eigentlich ziemlich spannend, mit viel Potential für ein gutes Drama. Denn egal ob hier, ob "Brokeback Mountain", "Lars und die Frauen" oder "Titanic" - die Grundempfindung von Liebe und Zuneigung (und was hier sonst noch alles an Vater-Sohn-Einsamkeitsebenen mit einfließt) kann man doch bei einer guten Inszenierung und guten Darstellern in der Regel gut nachempfinden oder zumindest nachvollziehen.
"So it's sort of a glass half full, glass stops existing in time and space kind of deal."
- Janet

Jay

benutze erstarrter Hund mit Gummibaumbanjo

Beiträge: 35 583

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Isle of Dogs, The Meg, Solo, Terminator 6, Infinity War

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 13. August 2013, 20:13

Eben, man soll sich ja auch nicht in jedem Film direkt in die Hauptfigur(en) hineinversetzen und deren Zuneigungen nachvollziehen, mit ihnen übereinstimmen etc. Als heterosexueller Mann kann man sich ja auch Room in Rome ansehen, ohne sich stimuliert zu fühlen.

Inklusive der implizierten Frage, ob und wann denn endlich "Interior Leather Bar" bei uns erscheint.

Deathrider, Interior. Leather Bar. erscheint am 17. Oktober in Kinos in deinem Land.
Nur, damit du schon mal Bescheid weißt. Nicht, dass es nachher im Januar bei der Besprechung der Jahresfavoriten in deinem Beitrag nicht heißt, d'oh der lief ja schon wiesohatmirkeinerwasgesagt.
"Ich kann meine Luft für 10 Minuten anhalten!"

Beiträge: 8 864

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 13. August 2013, 20:24

Wobei das als heterosexueller Mann nicht leicht ist, bei "Room in Rome" kühl zu bleiben. :ugly: Wobei der ja auch ganz deutlich sinnlicher und erotischer angelegt wurde, als dieser hier. Aber auch hier ist es nicht verboten, von Badewannen Matt Damon oder was auch immer erregt zu werden. Es ist halt nur nicht der Fokus des Films. (Umso mehr bin ich auf den Cannes Gewinner "La vie d'Adèle" gespannt, der hier Ende des Jahres erscheint.)

Und "Interior. Leather Bar" läuft wahrscheinlich in keinen fünf Kinos bundesweit. Bin schon überrascht, dass der überhaupt startet, weil das ja eher halbdokumentarisches Performance Art Experimentalkino sein soll. Oder so. :huh:
"So it's sort of a glass half full, glass stops existing in time and space kind of deal."
- Janet

Deathrider

The Dude

Beiträge: 5 676

Registrierungsdatum: 28. November 2004

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 13. August 2013, 20:28

LoL! Danke für die Info, Leute! :D

Nee, aber nur um es mal klarzustellen: Der Stil wäre wohl auch nix für mich, wenn es sich um eine Hetero-Beziehung drehen würde. Ist ja doch wohl so, dass das was da im Trailer so zu sehen ist auch ein Schwulen-Stereotyp bedient (und zwar volle Kanne). Deswegen hab ich mir nix dabei gedacht, bei der Ausdrucksweise. Bin kein Homophobiker (auch kein cineastischer).
"Und wer jetz noch fragen hat, der soll die fiese Schnauze ja halten." (Picard, SiW)

Beiträge: 8 864

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 13. August 2013, 20:34

LoL! Danke für die Info, Leute! :D

Nee, aber nur um es mal klarzustellen: Der Stil wäre wohl auch nix für mich, wenn es sich um eine Hetero-Beziehung drehen würde. Ist ja doch wohl so, dass das was da im Trailer so zu sehen ist auch ein Schwulen-Stereotyp bedient (und zwar volle Kanne). Deswegen hab ich mir nix dabei gedacht, bei der Ausdrucksweise. Bin kein Homophobiker (auch kein cineastischer).
Keine Sorge, ich habe das auch so verstanden und deswegen ja auch zwischen deiner Glitzerwelt-Äußerung und dem allgemeineren "Schwule Protagonisten"-Argument unterschieden. Liest man leider viel zu häufig, dass Leute eine im Film porträtierte Beziehung zwischen zwei Männern eklig finden, aber gleichzeitig die finstersten Massenmörder-Sauereien geil finden. (Ja, extremes Beispiel, aber ich meine ja nur.) Und das Schwulen-Stereotyp ist offensichtlich, aber da Liberace ja nun mal eine reale und relativ gut dokumentierte Person war, ist das nicht zu weit hergeholt.
"So it's sort of a glass half full, glass stops existing in time and space kind of deal."
- Janet

Jay

benutze erstarrter Hund mit Gummibaumbanjo

Beiträge: 35 583

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Isle of Dogs, The Meg, Solo, Terminator 6, Infinity War

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 13. August 2013, 20:51

Die Frage ist auch immer, wie wichtig ist es für einen Film, dass die Figuren darin schwul sind? Was würde fehlen, wäre er es nicht? Im Film gehts sicher in erster Linie um Michael Douglas als absolut exzentrischer Paradiesvogel, der ein seltsames Leben führt, was sicher interessant ausfällt. Es wird schon kein straighter (....) Liebesfilm zwischen den beiden Figuren sein.

Ich bin nicht schwul, aber Brokeback Mountain solltest du beispielsweise gesehen haben. Eine der besten Romanzen der letzten Dekade. Howl und Milk sind wirklich sehenswert. Oder Phantom Commando. Der ist auch gut.
"Ich kann meine Luft für 10 Minuten anhalten!"

Manny

missgünstiges Forenmitglied

Beiträge: 16 937

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

Freue mich auf: Neue Staffeln, neue Serien

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 13. August 2013, 20:54

Ich bin nicht schwul, aber Brokeback Mountain solltest du beispielsweise gesehen haben. Eine der besten Romanzen der letzten Dekade.

Ja......und dabei gleichzeitig so unglaublich öde und nervig.
Milk muss ich dagegen auch noch sehen.
Mannys aktuelle Serien: Z-Nation, Lost in Space, Billions, Legion, Shameless, Designated Survivor, Ash vs Evil Dead, Black Lightning & Riverdale

16

Mittwoch, 25. September 2013, 23:51

Haha, was? :plemplem: Das meinen die doch nicht ernst. Alter Schwede! Welch ein Schwachsinn! :facepalm: :ugly: Dass die den Namen Liberace mit in den Titel packen kann ich ja noch nachvollziehen, aber der Untertitel ist echt mal zum Schießen dämlich. Aber Hauptsache der Film wird gut. Der wurde ja in Übersee regelmäßig mehr als positiv aufgenommen.


So blöd es klingt oder unnötig es sein mag, aber ist ein (gar nicht so unwichtiges) Zitat aus dem Film. ;)


Die Frage ist auch immer, wie wichtig ist es für einen Film, dass die Figuren darin schwul sind? Was würde fehlen, wäre er es nicht? Im Film gehts sicher in erster Linie um Michael Douglas als absolut exzentrischer Paradiesvogel, der ein seltsames Leben führt, was sicher interessant ausfällt. Es wird schon kein straighter (....) Liebesfilm zwischen den beiden Figuren sein.


Die Liebesgeschichte ist schon wichtig und Dreh- und Angelpunkt des Ganzen.

Dr.WalterJenning

Düsterer Beherrscher

Beiträge: 4 706

Registrierungsdatum: 10. August 2012

Freue mich auf: the rift hobbit3 HER solace theRaid2 dotpota expendables3 jupiter ascending equalizer birdman interstellar guardians of the galaxy fury dark places hercules:thracian wars map2thestars jp4 tmnt batman vs. superman 22jumpstreet americanhustle GRIZZLY mud power rangers exodus

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 26. September 2013, 05:45

So blöd es klingt oder unnötig es sein mag, aber ist ein (gar nicht so unwichtiges) Zitat aus dem Film. ;)

Die Liebesgeschichte ist schon wichtig und Dreh- und Angelpunkt des Ganzen.


Na wenn du schon so anfängst, dann hau' doch gleich 'ne kurze Rezension raus...bitte :love: :bibber: :top:

Interior. Leather Bar. erscheint am 17. Oktober in Kinos in deinem Land.


Der "Trailer" hat mich so dermaßen aus den Latschen gehauen, den muss ich sehen. James Franco haut echt derb auch die Kacke, der Junge hat mehr Talent als es für einen Menschen alleine nötig oder fair ist (Autor, Produzent, Regisseur, Schauspieler, Fotograph, Videokünstler, bildender Künstler (Maler), Model, Comedian...) :D
"Ein Erfolgsrezept gibt es nicht, wohl aber ein Misserfolgsrezept: Versuche, allen zu gefallen." - Jack Lemmon
"The arrogance of man is thinking nature is in our control... and not the other way around." - Ken Watanabe, 'Godzilla'
"I'm the guy with nothing to lose and doesn't give a shit." -Mel Gibson, 'Edge Of Darkness'

Beiträge: 8 864

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

  • Nachricht senden

18

Montag, 7. Oktober 2013, 18:02

Seit Donnerstag im Kino, inzwischen gesehen:

BG-Kritik: Liberace - Behind the Candelabra (Joel)

Nach diesem Film kann ich nie wieder richtig "Parks & Recreation" gucken. Rob Lowe ist hier einfach zum Schießen, obwohl er gar nicht so lange dabei ist. Ich habe nur die ganze Zeit darauf gewartet, dass er mit breitem Grinsen mit beiden Zeigefingern auf Michael Douglas zeigt und ruft: "Liberace!" :huh:

Und vielleicht ist das hier ein passender Abschied, aber ich find's mittlerweile äußerst schade, dass Soderbergh aufhören will.
"So it's sort of a glass half full, glass stops existing in time and space kind of deal."
- Janet

Revolvermann

Goodfella

Beiträge: 8 106

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: 30 Grad im Schatten

  • Nachricht senden

19

Montag, 7. Oktober 2013, 18:41

Das ließt sich interessanter als ich erwartet habe.
Jetzt mit neuer, fantastischer Signatur!

Clive77

Serial Watcher

Beiträge: 15 224

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

20

Montag, 7. Oktober 2013, 18:57

Und vielleicht ist das hier ein passender Abschied, aber ich find's mittlerweile äußerst schade, dass Soderbergh aufhören will.

So ganz hört er ja doch nicht auf: Klick.
Nächstes Thema für Clive's Crazy Corner? Abstimmung hier.

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen