Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Clive77

Serial Watcher

  • »Clive77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 963

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

1

Freitag, 15. November 2013, 12:19

Demons (UK-Serie)

Worum geht's? ITV hat 2009 eine Serie namens "Demons" auf Sendung geschickt, die sich - wie der Name schon sagt - mit Dämonen beschäftigt. Dabei geht aus kreuz und quer durch die übernatürliche Welt. Hauptfiguren sind Rupert Galvin (Philip Glenister), Luke Rutherford a.k.a. Luke Van Helsing (Christian Cooke), Ruby (Holliday Grainger) und Mina Harker (Zoe Tapper). Es gibt nur sechs Folgen in Form der ersten Staffel, denn die Serie wurde abgesetzt. Das lag einerseits an den Zuschauerzahlen, andererseits daran, dass Philip Glenister keine zweite Staffel machen wollte.

Warum hab' ich mir die Serie angesehen? Weil ich mit Sesqua einen Deal gemacht habe. :D

Hier also ein kurzer Eindruck zum Geschehen:
Die Serie selbst mitsamt ihrer Figuren erinnert stark an ähnlich gehaltene Serien aus dem Genre. Mir persönlich fällt dort sofort Supernatural ein, aber Buffy wäre wohl der passendere Vergleich. Luke ist der letzte Van Helsing und erfährt im Piloten von Galvin, dass er dazu auserkoren ist, Dämonen zu jagen - ein Schicksal, dass ihm durch seine Abstammung von Abraham Van Helsing auferlegt wurde. Soweit so gut. Die einzelnen Figuren bekommen in der ersten Staffel ein ganz gutes Profil - will heißen: Die Motive der Personen werden deutlich gemacht und es gibt mehrere Charakter-Folgen, die mehr oder weniger gut die jeweilige Motivation wiedergeben.
Galvin ist eine Figur, die dem Zuschauer hauptsächlich durch seine miese Laune auffällt. Alles, was er macht, hat schon irgendwo einen plausiblen Hintergrund aber seine Figur ist niemand, mit dem der Zuschauer sich anfreunden kann. Er fordert von Luke einiges, aber liefert nur bedingt die nötigen Mittel, um sich selbst verständlich rüber zu bringen. Luke wird im Piloten direkt ins Geschehen geworfen, wobei seine gute Freundin Ruby, die heimlich in ihn verliebt ist, an seinen Abenteuern teil hat - auch wenn sie öfter mal im Weg steht. Mina ist blind und fungiert größtenteils als eine Art Medium, um die dämonischen Gestalten ausfindig zu machen. Außerdem ist sie ein Vampir, wobei es zu den üblichen mythologischen Eigenschaften der Blutsauger einige Abweichungen gibt. Soweit zu den Hauptfiguren.
So richtig anfreunden konnte ich mich mit den Figuren nicht, dazu fehlte es noch irgendwo an den richtigen Zutaten in der Charakterisierung.
Was die Gegenspieler angeht, waren die eher so lala. Im Piloten gab es einen Dämon der höheren Klasse, der aber mitsamt seiner Untergebenen eher lächerlich wirkte und im Staffel-/Serienfinale einen weiteren Auftritt bekam. Halbwegs gefallen haben mir da Gilgamel und Tobias Tibbs, denn diese beiden Gegenspieler hatten schon etwas Besonderes zu bieten. Der große Wurf war aber auch bei denen nicht dabei.
So richtig unheimlich oder spannend kamen die Geschichten leider nicht rüber und die Special Effects hatten eine eher billige Wirkung für die heutige Zeit. Die Zielgruppe ist hier wohl in der jüngeren Altergruppe zu finden. Das heißt nun nicht, dass man der Serie nicht doch etwas abgewinnen könnte, aber es bleibt viel Luft nach oben, was sämtliche Faktoren angeht.

Fazit: Für Genre-Freunde nur eine bedingte Empfehlung, fehlt der Serie doch irgendwo der gewisse Biss. Alle anderen können getrost die Finger davon lassen.
Nächstes Thema für Clive's Crazy Corner? Abstimmung hier.

(die Abstimmung wird noch eine Weile laufen - zum Tippen komme ich vermutlich erst gegen Ende Mai...)

Sesqua

Individueller Benutzertitel

Beiträge: 8 295

Registrierungsdatum: 19. Juli 2005

Freue mich auf: Pessimist? Nein, Optimist mit Lebenserfahrung.

  • Nachricht senden

2

Freitag, 15. November 2013, 14:59

Ich würd die Serie bei mir zu Lost Girl und Dresdenfiles zuordnen.
Das gewisse etwas fehlt aber ist kurzzeitig unterhaltsam. Bei ganzen 6 Folgen eher ein happen für zwischendurch in der Winterpause zb ;)
Filme'17
StarWars R:1 8/10 // Lego Batman 7/10 // Logan 8/10 // Kong 7/10 //GotG2 9/10 // Spiderman 8/10 // Thor3 9/10 // Orientexpress 6/10 // JL 5/10 // SW 8 3/10
Serien'17
Sherlock S4 8/10//Legion 8/10//Iron Fist 8/10//The Expanse S2 9/10//Doctor Who S10 7/10//America Gods 7/10//Preacher S2 9/10//The Defenders 8/10//Inhumans 7/10// Travelers S2 7/10

Clive77

Serial Watcher

  • »Clive77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 963

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

3

Freitag, 15. November 2013, 15:19

Lost Girl habe ich noch nicht gesehen. Aber die Dresden Files würde ich schon eine Nummer höher einstufen, zumindest habe ich die etwas besser in meiner Erinnerung (ist schon eine ganze Weile her, dass ich die Serie gesehen habe).
Nächstes Thema für Clive's Crazy Corner? Abstimmung hier.

(die Abstimmung wird noch eine Weile laufen - zum Tippen komme ich vermutlich erst gegen Ende Mai...)

Sesqua

Individueller Benutzertitel

Beiträge: 8 295

Registrierungsdatum: 19. Juli 2005

Freue mich auf: Pessimist? Nein, Optimist mit Lebenserfahrung.

  • Nachricht senden

4

Freitag, 15. November 2013, 15:46

Die Charakter waren besser aber die Fälle waren nicht schlechter soweit ich es in Erinnerung hab.
Einzig das Demons eben zu den Teenserien gehört is vieleicht der entscheidende Faktor ^^
Filme'17
StarWars R:1 8/10 // Lego Batman 7/10 // Logan 8/10 // Kong 7/10 //GotG2 9/10 // Spiderman 8/10 // Thor3 9/10 // Orientexpress 6/10 // JL 5/10 // SW 8 3/10
Serien'17
Sherlock S4 8/10//Legion 8/10//Iron Fist 8/10//The Expanse S2 9/10//Doctor Who S10 7/10//America Gods 7/10//Preacher S2 9/10//The Defenders 8/10//Inhumans 7/10// Travelers S2 7/10

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen