Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

jak12345

ehemals jak12345

Beiträge: 6 364

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: "Indiana Jones" im Star Wars Universum | Last Jedi | Tucker and Dale vs Evil 2 | Super Troopers 2 | Jupiter Ascending 2

  • Nachricht senden

461

Mittwoch, 1. Juni 2016, 13:30

Sollte, das nicht auch genauso ein Film werden ?
Ich will auch, das was Woody will !

Disney wird jetzt das selbe abziehen wie Marvel.
How much does it costs when it's free?
Ist gegen das sinnlose abschlachten von Lizenzen !
Danke an alle die das Forum bevölkern!
Mag ;) -, :rolleyes:- und :whistling: Smileys nicht
Will keine gekauften Reviews lesen
Mag nur sehr gutes CGI
Spricht fließend Bocce
Lensflares ...
Nichts wird so wie es war, kein Reboot, kein Sequel, nichts!
Ich finde ihren mangelnden Glauben beklagenswert!
ALL HAIL THE KING
Ohne gutes Drehbuch, ohne mich und ich will kein digitales sauberes Bild

Beiträge: 2 568

Registrierungsdatum: 8. September 2009

  • Nachricht senden

462

Mittwoch, 1. Juni 2016, 13:32

Kann den Artikel gerade nicht finden, aber der Hollywoodreporter bestätigte auch den Bericht und deren Quelle fügte hinzu, dass es un den Ton des Films geht. Edwards Film sei zu sehr ernster Kriegsfilm und nicht genug Familienabenteuer. Mal sehen ob ich nach der Arbeit die Quelle wieder finde.


Das kann ich mir schon vorstellen, dass zu sehr Kriegsfilm der Grund bei Disney gewesen ist. Aber gerade bei diesem Spin-Off könnte man sich mal was trauen Abseits der Reihe.
Die jungen Kinogeher brauchen den Film nicht um bei den restlichen Filmen mitzukommen und für diejenigen die die alte Trilogie damals noch im Kino sahen, wäre es vielleicht ein willkommene Abwechslung. Aber Kriegsfilme passen halt nicht unter das Dach der Maus :S
"Instructions to fit in, have everyone like you, and always be happy. Step 1: Breathe!"

463

Mittwoch, 1. Juni 2016, 13:39

Kann den Artikel gerade nicht finden, aber der Hollywoodreporter bestätigte auch den Bericht und deren Quelle fügte hinzu, dass es un den Ton des Films geht. Edwards Film sei zu sehr ernster Kriegsfilm und nicht genug Familienabenteuer. Mal sehen ob ich nach der Arbeit die Quelle wieder finde.


http://www.hollywoodreporter.com/heat-vi…tar-wars-898562

:)

Driver

<3 Twilight

Beiträge: 368

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2014

Freue mich auf: den nächsten Kinobesuch ;-)

  • Nachricht senden

464

Mittwoch, 1. Juni 2016, 13:45

Kann den Artikel gerade nicht finden, aber der Hollywoodreporter bestätigte auch den Bericht und deren Quelle fügte hinzu, dass es un den Ton des Films geht. Edwards Film sei zu sehr ernster Kriegsfilm und nicht genug Familienabenteuer. Mal sehen ob ich nach der Arbeit die Quelle wieder finde.
Och nee. Gerade das es wie ein Kriegsfilm wirkt fügt endlich mal genügend Ernsthaftigkeit hinzu. Nichts gegen SW7 aber durch diesen lockeren familienfreundlichen Ton hat man dem Film jegliche Bedrohlichkeit genommen.

Ich mein es ist immer noch Krieg der Sterne und das sollte auch verdeutlicht werden. Das bringt einfach mehr Spannung, weil man auch mal um die Helden bangen muss.

"I don't sit in while you're running it down. I don't carry a gun. I drive."


Butch

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 378

Registrierungsdatum: 5. Juni 2012

  • Nachricht senden

465

Mittwoch, 1. Juni 2016, 14:03

Zuviel Krieg im '' Krieg der Sterne'', das ist doch echt feige und dumm von Disney.
Die Menschen die bisher Star Wars mochten, die würde man sicher nicht vergraulen wenn der nächste Film mal auf Humor und Familien tauglichkeit verzichten würde und eine ernste, düstere Geschichte erzählt. Es muss ja nicht FSK 18 sein aber mal ein anderer Ton im Star Wars universum würde dem Franchise doch neue Möglichkeiten bieten und neue Zuschauer die bisher nix mit SW anfangen konnten in die Kinos locken.
Disney will wohl den Marvel weg gehen, bloß nicht viel an der Formel ändern und immer das selbe Produkt verkaufen....langweilig!
Hier scheint es ja nun zu spät zu sein, sie können zwar noch nachdrehen aber den ganzen Film wird man jawohl von der Stimmung her nicht mehr ändern können, hoff ich jedenfalls.

Jay

blinded by blackness

Beiträge: 34 654

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Akte X S11, Black Panther, Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

466

Mittwoch, 1. Juni 2016, 20:33

Vermutlich werden die nächsten ~ 6 oder so Filme alle identisch ausfallen. So lange sie unendlich Geld einspielen. Erst wenn das einbricht, probieren sie was neues.

Also wissen wir jetzt schon, dass der Han Solo Film wie Force Awakens wird.
Kommende Kinofilme, auf die ich mich bis Ende Februar freue:
SW Ep8, Disaster Artist, God Particle, Black Panther, The Shape of Water, Die Verlegerin, Auslöschung

spätestens auf Blu-ray:
Coco, Paddington 2, Detroit, Daddy's Home 2, A Ghost Story, Jumanji 2, The Killing of a Sacred Deer, Insidious 4, Greatest Showman, Dunkelste Stunde, The Commuter, Downsizinig,
Three Billboards Outside Ebbing, Missouri, Maze Runner 3, Der seidene Faden, Wind River, All the Money in the World

Noermel

Reservoir Dog

Beiträge: 3 704

Registrierungsdatum: 10. Mai 2009

  • Nachricht senden

467

Mittwoch, 1. Juni 2016, 21:05

Soviel werden sie am Grundton wohl au nicht mehr ändern können.
Letzte Hoffnung liegt daneben noch auf einem eventuellem Directors Cut ^^
Aber wenn sie auch nur ein bisschen was auf die Fans und öffentlichen Meinungen geben zu dieser Entscheidung gibt es ja vielleicht doch ein Umdenken.
“It goes without saying that a civilization which leaves so large a number of its participants unsatisfied and drives them into revolt neither has nor deserves the prospect of a lasting existence.”

Woodstock

Z-King Zombies

Beiträge: 21 288

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2008

Freue mich auf: auf den unaufhaltsam näherrückenden Wahnsinn...

  • Nachricht senden

468

Mittwoch, 1. Juni 2016, 23:16

Vermutlich werden die nächsten ~ 6 oder so Filme alle identisch ausfallen. So lange sie unendlich Geld einspielen. Erst wenn das einbricht, probieren sie was neues.

Also wissen wir jetzt schon, dass der Han Solo Film wie Force Awakens wird.

Das ist doch Wahnsinn! Nicht mal das Imperium hat Geld für so viele Todessterne und Mentor will doch auch keiner mehr sein. :ugly:
¯\_(ツ)_/¯

MadMax

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 231

Registrierungsdatum: 9. Februar 2009

Freue mich auf: Game of Thrones: Season 8, Independence Day 3, Narcos: Staffel 3, Stranger Things: Staffel 2, Ash Vs. Evil Dead: Staffel 3

  • Nachricht senden

469

Donnerstag, 2. Juni 2016, 08:32



Und wo genau ist das Problem? Der Erfolg gibt ihm und dem Studio recht und nichts anderes verfolgen die Produzenten auch mit Rogue. 2 Milliarden Dollar Einspielergebnis plus die Einnahmen durchs Heimkino, da ist das Merchandise nicht einmal mit reingerechnet sowie die kleinen Lizenzen, die für Apfelsinen, Joghurts und Co mit rausgegeben wurden. Ich hätte zwar auch nichts dagegen, wenn man sich deutlich weiter aus dem gemachten Nest wagen würde, aber als Investor und Produzent betrachtet man das zwangsläufig aus einem anderen Blickwinkel.


Das "Einspielergebnis" bestimmt also, ob ein Film qualitativ "hochwertig" ist.....

Na dann sind die Transformers-Teile ja mit dem Prädikat "wertvoll" einzustufen.... 8)

Nee, sorry. Für mich war Episode eine 1:1 Kopie von Episode 4, Punkt. Qualitativ und innovativ war da genau "Garnichts".

Und es war dann doch die Marke "Star Wars", die ins Kino lockte und viel Geld einbrachte. Und ganz sicher nicht die qualitativ "hochwärtige" Arbeit von JJ Abrams. Also das Teil hätte auch ein simpler Auftragsregisseur hinbekommen. Bei allem Respekt.

Also sollen die Bosse bei Disney nicht so "geschwollen" daherreden. Rogue One ist offenbar kein "Family-Film" geworden bzw. hatte er kein "Vorbild", das man mühelos "remaken" konnte. That´s the Problem.
Da hat sich doch ein Regisseur tatsächlich erdreistet etwas Neues zu fabrizieren....... :bibber:
"Ich habe Affen im Zoo kämpfen sehen, da ging es geordneter zu!"

Beiträge: 2 568

Registrierungsdatum: 8. September 2009

  • Nachricht senden

470

Donnerstag, 2. Juni 2016, 08:52

Das "Einspielergebnis" bestimmt also, ob ein Film qualitativ "hochwertig" ist.....

Na dann sind die Transformers-Teile ja mit dem Prädikat "wertvoll" einzustufen.... 8)

Kein Einziger hat gesagt das der Film qualitativ "Hochwertig" ist nur weil er viel eingespielt hat :whistling:

Es ging Mestizo rein darum, dass es doch verständlich ist wenn die Produzenten und das Studio lieber den gleichen Kram hundert Mal verfilmen wenn jedesmal 1 Milliarde+ dabei rausspringt als sich in ungeahnte Tiefen zu begeben und man vl keinen Rekord einfährt.
Das ist doch ein rein logisches Verhalten ;)
"Instructions to fit in, have everyone like you, and always be happy. Step 1: Breathe!"

Schneebauer

Targaryen

Beiträge: 7 340

Registrierungsdatum: 24. März 2009

Freue mich auf: Blade Runner 2 / Transformers 5 / Dunkirk / It's what I do / mother! / Red Sparrow / Marvel CU

  • Nachricht senden

471

Donnerstag, 2. Juni 2016, 08:59

Edwards Film sei zu sehr ernster Kriegsfilm und nicht genug Familienabenteuer.

Kann ich den Originalcut dann bitte extra bekommen?


Für mich auch bitte. :)

2017:
Passengers [8/10] / La La Land [8,5/10] / Hacksaw Ridge [6/10] / Arrival [8/10] / xXx 3 [5/10] / Manchester by the Sea [7,5/10] / Patriots Day [6,5/10]
Live by Night [5,5/10] / Logan [7/10] / Kong [6/10] / Ghost in the Shell [8/10] / Gold [7/10] / Alien 6 [5,5/10] / WW [7,5/10] / Rough Night [6/10] / GoT S07 [9/10]

next:
-BREAK-

Mestizo

Got Balls of Steel

Beiträge: 14 659

Registrierungsdatum: 28. Februar 2006

  • Nachricht senden

472

Donnerstag, 2. Juni 2016, 09:13



Und wo genau ist das Problem? Der Erfolg gibt ihm und dem Studio recht und nichts anderes verfolgen die Produzenten auch mit Rogue. 2 Milliarden Dollar Einspielergebnis plus die Einnahmen durchs Heimkino, da ist das Merchandise nicht einmal mit reingerechnet sowie die kleinen Lizenzen, die für Apfelsinen, Joghurts und Co mit rausgegeben wurden. Ich hätte zwar auch nichts dagegen, wenn man sich deutlich weiter aus dem gemachten Nest wagen würde, aber als Investor und Produzent betrachtet man das zwangsläufig aus einem anderen Blickwinkel.


Das "Einspielergebnis" bestimmt also, ob ein Film qualitativ "hochwertig" ist.....

Na dann sind die Transformers-Teile ja mit dem Prädikat "wertvoll" einzustufen.... 8)

Nee, sorry. Für mich war Episode eine 1:1 Kopie von Episode 4, Punkt. Qualitativ und innovativ war da genau "Garnichts".

Und es war dann doch die Marke "Star Wars", die ins Kino lockte und viel Geld einbrachte. Und ganz sicher nicht die qualitativ "hochwärtige" Arbeit von JJ Abrams. Also das Teil hätte auch ein simpler Auftragsregisseur hinbekommen. Bei allem Respekt.

Also sollen die Bosse bei Disney nicht so "geschwollen" daherreden. Rogue One ist offenbar kein "Family-Film" geworden bzw. hatte er kein "Vorbild", das man mühelos "remaken" konnte. That´s the Problem.
Da hat sich doch ein Regisseur tatsächlich erdreistet etwas Neues zu fabrizieren....... :bibber:


Wie Rorschach schon geschrieben hat, ist das überhaupt nicht meine Aussage dahinter. Zudem sage ich doch selbst, dass ich Rogue gerne so sehen würde, wie er von Edwards geplant war...

Und Transformers ist doch das perfekte Beispiel. Die Qualität ist unter aller Kanone und trotzdem kommt Teil 5 auf uns, ohne dass sich seitdem irgendetwas am Stil oder Ton geändert hat. Die Einnahmen haben das Studio in eine entsprechende Richtung gedrängt, die eben keine Veranlassung geben könnte, eine andere Spielart auszutesten. Wäre Transformers gefloppt, hätte man entweder die Flinte ins Korn geworfen oder einen zweiten Versuch gestartet, mit einer anderen Ausrichtung. So bekommen wir den gleichen Kram seit vier Filmen geboten und trotzdem gehen die Einnahmen durch die Decke. Dass durch einen anderen Typus vielleicht mehr Einnahmen generiert werden könnten, tut da schlicht nichts zu Sachen. Für Investoren ist das Risiko bei Transformers und Star Wars in der Form wie sie sind, deutlich berechenbarer, als wenn man etwas neues ausprobiert. Innovation und Mut findet man halt im Normalfall bei kleineren Produktionen, nicht bei großen Blockbustern. Ich verteidige die Handhabe damit nicht, sondern kann die Gedankengänge Prozesse dahinter komplett nachvollziehen, auch wenn ich mir manchmal, auch in diesem Fall, mehr Mut wünschen würde.

Beiträge: 8 723

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

  • Nachricht senden

473

Donnerstag, 2. Juni 2016, 19:56

Ich habe hier einen längeren Kommentar geschrieben, der dieses Thema aufgreift und in einen größeren Star Wars-Zusammenhang setzt. Bei Interesse Klick :D
"I wait. I compose myself.
My self is a thing I must now compose, as one composes a speech.
What I must present is a made thing, not something born."
- Margaret Atwood, 'The Handmaid's Tale'

MadMax

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 231

Registrierungsdatum: 9. Februar 2009

Freue mich auf: Game of Thrones: Season 8, Independence Day 3, Narcos: Staffel 3, Stranger Things: Staffel 2, Ash Vs. Evil Dead: Staffel 3

  • Nachricht senden

474

Freitag, 3. Juni 2016, 08:40



Wie Rorschach schon geschrieben hat, ist das überhaupt nicht meine Aussage dahinter. Zudem sage ich doch selbst, dass ich Rogue gerne so sehen würde, wie er von Edwards geplant war...

Und Transformers ist doch das perfekte Beispiel. Die Qualität ist unter aller Kanone und trotzdem kommt Teil 5 auf uns, ohne dass sich seitdem irgendetwas am Stil oder Ton geändert hat. Die Einnahmen haben das Studio in eine entsprechende Richtung gedrängt, die eben keine Veranlassung geben könnte, eine andere Spielart auszutesten. Wäre Transformers gefloppt, hätte man entweder die Flinte ins Korn geworfen oder einen zweiten Versuch gestartet, mit einer anderen Ausrichtung. So bekommen wir den gleichen Kram seit vier Filmen geboten und trotzdem gehen die Einnahmen durch die Decke. Dass durch einen anderen Typus vielleicht mehr Einnahmen generiert werden könnten, tut da schlicht nichts zu Sachen. Für Investoren ist das Risiko bei Transformers und Star Wars in der Form wie sie sind, deutlich berechenbarer, als wenn man etwas neues ausprobiert. Innovation und Mut findet man halt im Normalfall bei kleineren Produktionen, nicht bei großen Blockbustern. Ich verteidige die Handhabe damit nicht, sondern kann die Gedankengänge Prozesse dahinter komplett nachvollziehen, auch wenn ich mir manchmal, auch in diesem Fall, mehr Mut wünschen würde.


Und ich sagte im Grunde nur, dass Episode 7 weit weg von "qualitativ hochwertig" ist, so wie es das Studio offenbar ausdrücken will. Das war im Grunde ein simple "Auftragsarbeit". Und es war nicht JJ Abrams "tolle Arbeit", die das Einspiel erbracht, sondern ehr der Umstand, dass eben ein neuer "Star Wars" mit den alten Helden ins Kino kommt.

Ansonsten gehen wir mit unseren Meinungen ja Hand in Hand. :thumbsup:

Bei "Rogue One" stehen wir mM jetzt vor dem Dilemma eines eigenständigen Projekts, dass sich nicht an diverse Vorgaben oder bereits erzählten Geschichten orientiert, sondern eigenständig mit eigenem Stil von Edwards aufwartet. Ein Stil, der offenbar lt. den Verantwortlichen nicht zu den Episoden zuvor passt.

Nachdrehs unter der Prämisse "Film endet 10 Minuten vor Episode 4 und muss dahingehend angepasst werden" mag glauben wer will.

Bleibt zu hoffen dass Episode 8 sich wirklich mal entscheidend von anderen Episoden abhebt und neue Wege beschreitet (persönlich befürchte ich ja ein "Imperiuim schlägt zurücl-Remake" :check: ).
"Ich habe Affen im Zoo kämpfen sehen, da ging es geordneter zu!"

jak12345

ehemals jak12345

Beiträge: 6 364

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: "Indiana Jones" im Star Wars Universum | Last Jedi | Tucker and Dale vs Evil 2 | Super Troopers 2 | Jupiter Ascending 2

  • Nachricht senden

475

Freitag, 3. Juni 2016, 13:29

Vielleicht sollte man einfach nicht versuchen, an so alte Filme optischen Anschluss zu finden.
How much does it costs when it's free?
Ist gegen das sinnlose abschlachten von Lizenzen !
Danke an alle die das Forum bevölkern!
Mag ;) -, :rolleyes:- und :whistling: Smileys nicht
Will keine gekauften Reviews lesen
Mag nur sehr gutes CGI
Spricht fließend Bocce
Lensflares ...
Nichts wird so wie es war, kein Reboot, kein Sequel, nichts!
Ich finde ihren mangelnden Glauben beklagenswert!
ALL HAIL THE KING
Ohne gutes Drehbuch, ohne mich und ich will kein digitales sauberes Bild

SommerSP

<3 Twilight

Beiträge: 259

Registrierungsdatum: 1. August 2012

Freue mich auf: Jeden einzelnen Tag

  • Nachricht senden

476

Freitag, 3. Juni 2016, 17:54

Hatte heute beiläufig irgentwo gelesen das angeblich 40% des films Neu gedreht werden sollen.... da ich leider nicht mehr weiss wo ich es gelesen habe kann ich keine quelle nennen und ob das stimmt... wär schon heftig!
Killa wie Silla :plemplem:

Manny

missgünstiges Forenmitglied

Beiträge: 16 498

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

Freue mich auf: Neue Staffeln, neue Serien

  • Nachricht senden

477

Freitag, 3. Juni 2016, 22:01

40%? :plemplem: Dann können sie den Kinorelease ja gleich ein paar Monate in die Zukunft verlegen.
Mannys aktuelle Serien: Carnivalé, Masters of Sex, True Blood, American Horror Story, Designated Survivor, Riverdale, Die Nanny, The Shannara Chronicles, The Walking Dead & The Good Fight.

Dr. Serizawa

Oxygen Destroyer

Beiträge: 5 222

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2006

Freue mich auf: Godzilla, Django Unchained, Pacific Rim

  • Nachricht senden

479

Freitag, 3. Juni 2016, 23:24

Das Gerücht mit den 40% macht seit ein, zwei Tagen die Runde und zudem heisst es noch, dass Christopher McQuarry die Nachdrehs übernehmem sollte. Dieser bezeichnete die Gerüchte um seine Involvierung aber als Falsch.

Zitat

If there are any reshoots on Rogue One, I’m not supervising them. For any outlet to say so is not only wrong, it’s irresponsible. Gareth Edwards is a talented filmmaker who deserves the benefit of the doubt. Making a film – let alone a Star Wars chapter – is hard enough without the internet trying to deliberately downgrade one’s years of hard work. Who does that even serve? Let him make his movie in peace.


q:
Monsters are born too tall, too strong, too heavy, that is their tragedy. -Ishiro Honda

Shins

Super Moderator

Beiträge: 4 136

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2009

Freue mich auf: Power Rangers!

  • Nachricht senden

480

Freitag, 3. Juni 2016, 23:43

Gute und deutliche Worte
Meine Kurzfilme, Musikclips und andere Videoprojekte: https://www.youtube.com/channel/UCfq8sD3GrgPEqoIvBZeQAsA

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen