Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Måbruk

<3 Twilight

Beiträge: 347

Registrierungsdatum: 4. Mai 2016

  • Nachricht senden

921

Montag, 19. Dezember 2016, 00:49

Spoiler Spoiler

Jo, aber auch das ist ja erst nach Fertigstellung des Todessternes erfolgt. Was ist die ganze Zeit über passiert, als die vielen Jahre, als das Ding gebaut wurde? Kein Rebell hat das mitbekommen? Und wieso wurde diese nicht schon längst über diese Schwachstelle informiert? Für mich ist das nicht logisch, damit zu warten, bis das Teil fertiggebaut wurde.

Woodstock

Z-King Zombies

Beiträge: 21 228

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2008

Freue mich auf: auf den unaufhaltsam näherrückenden Wahnsinn...

  • Nachricht senden

922

Montag, 19. Dezember 2016, 01:08

Spoiler Spoiler

Jo, aber auch das ist ja erst nach Fertigstellung des Todessternes erfolgt. Was ist die ganze Zeit über passiert, als die vielen Jahre, als das Ding gebaut wurde? Kein Rebell hat das mitbekommen? Und wieso wurde diese nicht schon längst über diese Schwachstelle informiert? Für mich ist das nicht logisch, damit zu warten, bis das Teil fertiggebaut wurde.

Spoiler Spoiler

Doch eigentlich schon. Wenn das Teil noch nicht fertig gewesen wäre, hätten sie die Schwachstelle noch korrigieren können. Wenn er den Kontakt zu den Rebellen schon vorher gesucht hätte, wäre er wohl aufgeflogen (so wie er es im Film auch ist) und die Schwachstelle wäre vermutlich ebenfalls enttarnt und korrigiert worden.

Zudem musste der Vater ja erst jemanden finden der ihm hilft. Er war ja mit seinem Team komplett abgeschottet. Der Pilot erkannte woran er geholfen hat: Eine Waffe um ganze Planeten zu zerstören und das konnte er nicht mit sich vereinbaren. Darum half er ihm.

Der Plan des Vaters war es immer den Todesstern mit diesem Fehler zu beenden, damit kein anderer ihn fertigstellt und vielleicht den Fehler findet. Der Fehler war alles was zählte und darum konnte er die Information nicht vorher an die Rebellen übermitteln, da er wußte, dass es sein Ende wäre und wenn er vor der Fertigstellung stirbt, hätten sie ohne ihn weitergemacht oder von vorne angefangen. Dann wäre alles umsonst gewesen und der Todesstern unaufhaltsam.

Ja, es war ein gewaltiges Risiko aber eigentlich trotzdem keine unlogische Vorgehensweise.


So habe zumindest ich es verstanden. ^^
Und das war mein letzter Post in diesem Forum. Machts gut!

¯\_(ツ)_/¯

TheReelGuy

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 342

Registrierungsdatum: 2. September 2014

Freue mich auf: Life, Moonlight, Ghost in the Shell, Guardians of the Galaxy Vol. 2

  • Nachricht senden

923

Montag, 19. Dezember 2016, 01:51

Ausserdem...

Spoiler Spoiler

...herrscht über den Todesstern offiziell ja absolute Geheimhaltung. Tarkin sagt es ja selbst, dass die Information verbreitet wird, dass Jedha-City aufgrund eines Minen-Unfalls zerstört wurde. Also war man im Grunde auf einen Überläufer angewiesen, um erstmal von seiner Existenz zu erfahren.

Mit unzähligen Meuterern übertreibst du jetzt aber :) es waren ja streng genommen nur zwei Stück und der eine hatte es ja schon Jahre lang geplant.

+++ Witness Me!" +++

sh1ggy

ehemals niGGo

Beiträge: 1 169

Registrierungsdatum: 5. Juni 2007

  • Nachricht senden

924

Montag, 19. Dezember 2016, 02:04

Mein größtes inhaltliches Problem war, ...

Spoiler Spoiler

... dass Leia zusammen mit ihrem Raumschiff einfach mitten im Schlachtgetümmel völlig grundlos gefährdet war und Vader mit seinen eigenen Augen das Schiff hat wegfiegen sehen. Das ergibt im Anschluss an Episode IV irgendwie so überhaupt keinen Sinn, da es dort viel unsicherer klingt, ob das Schiff nun die Pläne hat oder nicht. Vaders Argumentation ist da außerdem nicht, dass das Schiff wortwörtlich vor seinen Augen mit den Plänen davongeflogen ist, sondern dass es Transmissions erhalten hätte, was ja so irgendwie auch nicht stimmt. Meh, das ist meiner Meinung nach einfach völlig unglücklich geschrieben.

Es hätte doch völlig gereicht, dass sich am Ende des Ganges durch den sich Vader metzelt keine Tür befindet, sondern ein Transmission-Panel, welches dann mit Hilfe der Chipkarte die Pläne an Leias Schiff sendet, welches sich in sicherer Entfernung weiter weg befindet.

Diego de la Vega

Not Yet Rated

  • »Diego de la Vega« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19 705

Registrierungsdatum: 2. November 2007

Freue mich auf: Fast 8 bis 12, MCU - Phasen 3 bis 32, Mad Max 4, Bond 24 - 109, The Batfleck, Tucker & Dale 2, Stargate Reboot, Planet der Affen 3 und alles mit Star und Wars im Titel

  • Nachricht senden

925

Montag, 19. Dezember 2016, 02:55

Zuvor...

Spoiler Spoiler

wurden die Pläne aber an das Schiff gesendet. Das sah man auch. Downloadbalken.
Ich mochte das Ende aber, trotz der kleinen, ich nenne sie mal Diskrepanzen.


Weshalb sowas nicht einfach im Spoiler-Thread besprochen wird, komisch oder? Währe wohl zu einfach. :D
"I'm The Last Guy In The World That You Wanna Fuck With"
"Me? I'm golden, glowing, scoring like a champ"

#Thief · #Michael Mann

Joker1986

Prometheus Bordmitglied

Beiträge: 2 019

Registrierungsdatum: 27. Februar 2014

Freue mich auf: Suicide Squad, ID4 2, TMNT 2, X-Men Apocalypse, Star Wars: Rogue One

  • Nachricht senden

926

Montag, 19. Dezember 2016, 08:58

Dafür, dass du dich als SW-Freak siehst, bist du aber recht schlecht informiert über Star Wars:

Spoiler Spoiler

AT-ATs die mal eben locker von einem Knirps der mit einem Lasergewehr vorbeifliegt weggeballert werden

Das waren keine AT-AT sondern AT-ACTs. Quasi Frachtläufer. Weniger gut gepanzert und nicht als Kriegsläufer gedacht. Daher auch einfacher "wegzuballern".

Hammerheadraumschiffe(???) die einen Sternenzerstörer mal so eben rüberschieben

Also ich bin ja der Meinung, dass dadurch dass es im Weltraum keine Reibung gibt, kann auch ein kleines Hammerhead-Raumschiff einen Sternenzerstörer wegschieben. Da ist die Masse doch eher irrelevant. (hier mag mich aber Woody gerne korrigieren).

Elektrobomben die ihn mal in sekundenschnelle handlungsunfäig machen(in den folgenden Episoden gibts diese Waffen dann plötzlich nicht mehr).

Doch gibt es noch. Nennt sich Ionen-Kanone und kommt in Episode V vor

Mestizo

Got Balls of Steel

Beiträge: 15 433

Registrierungsdatum: 28. Februar 2006

  • Nachricht senden

927

Montag, 19. Dezember 2016, 10:19

Zum Hammerhead: Schon einmal einen Schlepper am Hafen beobachtet?

Mr.Anderson

Kleriker

Beiträge: 12 168

Registrierungsdatum: 10. November 2004

  • Nachricht senden

928

Montag, 19. Dezember 2016, 10:50

@Mestizo

Spoiler Spoiler

Ja, habe ich. Mein Vater hat im Hafen sogar gearbeitet. Klar zieht ein Schlepper ein viel größeres Schiff. Aber kann ein Schlepper auch ein Schiff das ein vielfaches so groß und schwer ist wie der Schlepper selbst, in ein baugleiches Riesenschiff mit der derartiger Wucht krachen lassen, dass das getroffene Schiff in zwei Hälften zerteilt wird? Nö! Das war für mich absolut unglaubwürdiger Quatsch. Was noch schlimmer war, ich hatte bei der Schlacht mit dem Mon Calamari Admiral die ganze Zeit Deja Vus. Ich habe mich immer an die Schlacht in "Return" erinnert gefühlt. Die Raumschiffflotte sah fast exakt gleich aus(man bedenke gegen den ersten Todesstern ging es eigentlich nur mit Jägern) und ich habe mich die ganze Zeit gekracht, wann wohl ein Sternenzerstörer in den Supersternenzerstörer kracht. Wie mir gerade einfiel, dass es den da wohl noch nicht gab kommt dann die Sternenzerstörer-Aktion. Und wieder aus der alten Trilogie geklaut. Aber das war ja nicht das einzige...
"Mr.Anderson: Klugscheißer, Stirnbieter, Mörderspielgott!" 8)
(Quelle: Bader)

Stell dir vor es geht und keiner kriegt's hin. ?(

"Und dann fällt der Rest der Dominosteine wie ein Kartenhaus in sich zusammen! Schach matt."

"Mum, wir gehen um ein Pärchen wieder zusammen zu bringen und all das Böse wieder gut zu machen." - "Bring Milch mit!"

Mestizo

Got Balls of Steel

Beiträge: 15 433

Registrierungsdatum: 28. Februar 2006

  • Nachricht senden

929

Montag, 19. Dezember 2016, 11:19

Wenn ich das Vakuum und fehlende Reibung hinzuziehen, ist das für mich kein Quatsch. Bei dem Effekt auf den anderen SZ würde ich dir möglicherweise recht geben. Letztlich stört es mich persönlich rein gar nicht, weil der Science-Aspekt in Star Wars für mich immer eine untergeordnete Rolle gespielt hat.

Joker1986

Prometheus Bordmitglied

Beiträge: 2 019

Registrierungsdatum: 27. Februar 2014

Freue mich auf: Suicide Squad, ID4 2, TMNT 2, X-Men Apocalypse, Star Wars: Rogue One

  • Nachricht senden

930

Montag, 19. Dezember 2016, 11:20

@ Anderson:

Spoiler Spoiler

und im Weltall gibt es immer noch keine Reibung und somit kann der Hammerhead den Sternenzerstörer auch anschieben. Ob dann die Art und weise realistisch ist, wie er in den anderen SZ kracht seid mal dahingestellt. Aber wenn die Automatik den am aktuellen Platz halten will und nicht nachgibt, kann der eine SZ den anderen schon schwer beschädigen.
Ist wie wenn ein Auto auf ein parkendes fährt. Wenn das parkende die Handbremse angezogen hat passiert mehr, als wenn das da im nur im ersten Gang steht.


Edit: sehe gerade, Mestizio und ich argumentieren ähnlich :)

Mr.Anderson

Kleriker

Beiträge: 12 168

Registrierungsdatum: 10. November 2004

  • Nachricht senden

931

Montag, 19. Dezember 2016, 15:24

Spoiler Spoiler

Das der Sternenzerstörer weggeschoben wurde hat mich ja nicht so gestört. Ich meine auch deutlich geschrieben zu haben, dass der nicht genug Wucht aufbringen kann um einen anderen Sternenzerstörer zu halbieren. Ihr argumentiert nun mit Vakuum und fehlender Reibung. Ist ja auch richtig, aber dann hätte der andere Sternenzerstörer durch den geschobenen einfach nur angeschubst werden dürfen, natürlich mit Schäden an der Seite. Aber um Logik geht es nun wirklich nicht. Den einen stört sowas, den anderen nicht. Es hat mich halt nur gestört. Das hat sich aber auf meine Wertung nicht ausgewirkt.
"Mr.Anderson: Klugscheißer, Stirnbieter, Mörderspielgott!" 8)
(Quelle: Bader)

Stell dir vor es geht und keiner kriegt's hin. ?(

"Und dann fällt der Rest der Dominosteine wie ein Kartenhaus in sich zusammen! Schach matt."

"Mum, wir gehen um ein Pärchen wieder zusammen zu bringen und all das Böse wieder gut zu machen." - "Bring Milch mit!"

Joker1986

Prometheus Bordmitglied

Beiträge: 2 019

Registrierungsdatum: 27. Februar 2014

Freue mich auf: Suicide Squad, ID4 2, TMNT 2, X-Men Apocalypse, Star Wars: Rogue One

  • Nachricht senden

932

Montag, 19. Dezember 2016, 15:28

@ Anderson:

Spoiler Spoiler

wie ich geschrieben habe, wird der andere SZ wohl dagegen arbeiten, da die Automatik ihn an Ort und Stelle halten wird, dass er nicht wegdriftet.
So kann ich es mir zumindest erklären.

Aber solche Erklärungen sind natürlich immer nur in Fanköpfen. Insofern kann ich schon verstehen, wenn das einen ärgert.
Andererseits ist halt die Frage ob man sich davon stören lassen will, bzw. eine Erklärung akzeptieren kann/will oder nicht.

jak12345

Goodfella

Beiträge: 4 576

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: "Indiana Jones" im Star Wars Universum | Kingsman 2 | Guardians of the Galaxy 2 | Super Troopers 2

  • Nachricht senden

933

Montag, 19. Dezember 2016, 16:07

Man hat nie Sternenzerstörer in einer Atmosphäre gesehen. Ich glaube auch nicht die SZ der Republik. Eigentlich auch nicht schlimm, aber einfach ungewohnt. Vielleicht hätte das Imperium auch auf Hoth die Sternenzerstörer als Bomber eingesetzt, aber die hatten einen Schild. Die Frage ist nur wie wurden die AT-ATs auf Hoth abgesetzt ?

Spoiler Spoiler

Das zweite "A" bei AT-ACT steht aber auch hier für armored. Die AT-ACTs konnten auch von X-Wings zerstört werden, was nicht mal auf Hoth Versucht wurde. Möglicherweise weil die X-Wings zu wichtig waren. Dennoch fehlen mir dann nachträglich die Ionenwaffen auf Hoth. Naja, vielleicht sind sie verloren gegangen oder man hatte noch nicht alle Ausrüstung auf dem Stützpunkt. Da wurde ein Satz wie "Ich wünschte wir hätten unsere Ionenwaffen hier!" o.ä. helfen


Spoiler Spoiler

Zum Thema Sternenzerstörer in ein anderes schieben, es stimmt schon mal das mit der Massenträgheit und dem nicht vorhanden Widerstand im All, plus noch die eckige und scharfkantige Form der SZs die auch noch dafür sorgen einen guten Eintritt in das andere Schiff zu ermöglichen. Unsere Schiffe hier auf der Erde sind aber eher rund gebaut und vielleicht auch stabiler was mögliche Schubkräfte angeht. Möglicherweise waren auch die Schilde etc. nicht auf volle Leistung. Falls überhaupt eingeschaltet. Die Szene hab ich allerdings auch nur einmal gesehen.


In "Hope" haben sie nur die X-Wings gegen den Todesstern eingesetzt, da sie klein genug waren.

Spoiler Spoiler

Das die Flotte von Rogue One und "Return" sich ähneln liegt wahrscheinlich daran, dass es die gleichen sind.
Danke Gimli für die Boxoffice-news und danke an alle anderen die News beitragen oder weiter das Forum bevölkern.

Will keine gekauften Reviews lesen
Mag kein minderwertiges CGI
Spricht fließend Bocce
Lensflares ...
<3 Star Wars News
Nichts wird so wie es war, kein Reboot, kein Sequel, nichts
Werbung hat mein Leben zerstört
I find your lack of faith disturbing
Marv is back
ALL HAIL THE KING
Ohne gutes Drehbuch, ohne Mich und ich will kein digitales sauberes Bild
Prime95
FurMark

TheReelGuy

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 342

Registrierungsdatum: 2. September 2014

Freue mich auf: Life, Moonlight, Ghost in the Shell, Guardians of the Galaxy Vol. 2

  • Nachricht senden

934

Montag, 19. Dezember 2016, 16:19

Man hat nie Sternenzerstörer in einer Atmosphäre gesehen. Ich glaube auch nicht die SZ der Republik.

In der letzten Szene von Episode II sieht man sie von Coruscant aus starten. :thumbup:


Aber auf Hoth...

Spoiler Spoiler

...hatten sie doch eine riesige Ionen-Kanone, die die SZ im Orbit um den Planeten ausgeschaltet hat, um den Transportern den Sprung durch die Lichtmauer zu gewährleisten.

Die Flotte der Allianz war ja zu diesem Zeitpunkt in ihrer vollen Stärke woanders in der Galaxis, weshalb man außer ein paar X-Wings, die als Eskorte für die Transportschiffe dienen sollten und ein paar Schneegleitern, kaum Raumschiff am Start hat.
+++ Witness Me!" +++

Joker1986

Prometheus Bordmitglied

Beiträge: 2 019

Registrierungsdatum: 27. Februar 2014

Freue mich auf: Suicide Squad, ID4 2, TMNT 2, X-Men Apocalypse, Star Wars: Rogue One

  • Nachricht senden

935

Montag, 19. Dezember 2016, 16:40

Man hat nie Sternenzerstörer in einer Atmosphäre gesehen. Ich glaube auch nicht die SZ der Republik. Eigentlich auch nicht schlimm, aber einfach ungewohnt. Vielleicht hätte das Imperium auch auf Hoth die Sternenzerstörer als Bomber eingesetzt, aber die hatten einen Schild. Die Frage ist nur wie wurden die AT-ATs auf Hoth abgesetzt ?

Spoiler Spoiler

Das zweite "A" bei AT-ACT steht aber auch hier für armored. Die AT-ACTs konnten auch von X-Wings zerstört werden, was nicht mal auf Hoth Versucht wurde. Möglicherweise weil die X-Wings zu wichtig waren. Dennoch fehlen mir dann nachträglich die Ionenwaffen auf Hoth. Naja, vielleicht sind sie verloren gegangen oder man hatte noch nicht alle Ausrüstung auf dem Stützpunkt. Da wurde ein Satz wie "Ich wünschte wir hätten unsere Ionenwaffen hier!" o.ä. helfen


In Clone Wars sind die Zerstörer der Acclamator-Klasse in der Atmosphäre geflogen und auch auf Planeten gelandet.
In TESB haben die Imperialen doch auch gesagt, dass der Schild jeglichem Bombardement aus dem Weltraum widersteht. Abgesetzt wurden die AT-ATs sicherlich mit Landungsschiffen.

Was mich viel mehr gestört hat, ist dass das Wegfliegen des Sternenzerstörers auf Jedha quasi keine Auswirkungen hat. Auch wenn der mit Antigrav wegfliegt und die Triebwerke somit keinen Schub geben, muss doch das schiere bewegen der gigantischen Masse Luftverwirbelungen auslösen und ein Sturm über Jedha hinwegfegen.

Zum Spoiler:

Spoiler Spoiler

Naja, da gibt es schon Unterschied bei der Stärke der Panzerung. Die Limousine von Daimler mit der Angie durch die Gegend tuckert ist auch ein Panzerfahrzeug, aber sicherlich nicht so gut gepanzert wie ein Leopard II
Die X-Wings wurden doch als Geleitschutz für die startenden Truppentransporter gebraucht.
Die Ionenwaffen waren doch in Rogue One im U-Wing, ansonsten hätten die Y-Wings noch Ionenkanonen gehabt, aber weder U-Wing noch Y-Wings waren auf Hoth anwesend. Und außerdem hatten die auf Hoth eine GIGANTISCHE IONENKANONE mit der unter anderem auch ein SZ ausgeschaltet wurde.


btw. der Name Jedha ist furchtbar gewählt. Ich muss dabei immer an die Stadt in Saudi Arabien denken :ugly:

Edward Nygma

ehemals Eric Draven

Beiträge: 926

Registrierungsdatum: 11. Juli 2008

Freue mich auf: Godzilla 2, Einen ernsten Piratenfilm, Dredd 2 ;) und The Dark Tower

  • Nachricht senden

936

Montag, 19. Dezember 2016, 16:53

Nun ich machs mal ganz kurz.

Rogue One fand ich klar besser als Das erwachen der Macht! Absolutes Star Wars Feeling vorhanden. Die ernste Linie passt einfach perfekt, aber es gibt auch genug (in Star Wars Manier) Lacher.
2-3 absolute Gänsehaut Momente gibt es auch :thumbsup: Star Wars Herz was willst du mehr 8o

8,5/10
Clark Kent ist Superman’s Kritik an der Menschheit

jak12345

Goodfella

Beiträge: 4 576

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: "Indiana Jones" im Star Wars Universum | Kingsman 2 | Guardians of the Galaxy 2 | Super Troopers 2

  • Nachricht senden

937

Montag, 19. Dezember 2016, 16:55

Spoiler Spoiler

Die X-Wings haben aber auch Schaden angerichtet.



Stimmt ich glaube bei I-III sieht man wie ein ähnlich großes Gerät abgesetzt wird. Was man bei " Empire" aus inszenatorischen Gründen nicht gezeigt hat.

Ich dachte immer die Sternenzerstörer wurden im Weltraum gebaut, da man dort nicht das Gewicht als Belastung hat. Da Roboter auch keine Probleme mit Schwerelosigkeit haben wären das dann die eingesetzten Arbeiter gewesen. Der 1. Todesstern wurde aber wohl hoffentlich im Weltraum zusammen gesetzt.
Danke Gimli für die Boxoffice-news und danke an alle anderen die News beitragen oder weiter das Forum bevölkern.

Will keine gekauften Reviews lesen
Mag kein minderwertiges CGI
Spricht fließend Bocce
Lensflares ...
<3 Star Wars News
Nichts wird so wie es war, kein Reboot, kein Sequel, nichts
Werbung hat mein Leben zerstört
I find your lack of faith disturbing
Marv is back
ALL HAIL THE KING
Ohne gutes Drehbuch, ohne Mich und ich will kein digitales sauberes Bild
Prime95
FurMark

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jak12345« (19. Dezember 2016, 17:28)


johnpreston

<3 Twilight

Beiträge: 255

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2007

  • Nachricht senden

938

Montag, 19. Dezember 2016, 18:17

Dafür, dass du dich als SW-Freak siehst, bist du aber recht schlecht informiert über Star Wars:

Spoiler Spoiler

AT-ATs die mal eben locker von einem Knirps der mit einem Lasergewehr vorbeifliegt weggeballert werden

Das waren keine AT-AT sondern AT-ACTs. Quasi Frachtläufer. Weniger gut gepanzert und nicht als Kriegsläufer gedacht. Daher auch einfacher "wegzuballern".

Hammerheadraumschiffe(???) die einen Sternenzerstörer mal so eben rüberschieben

Also ich bin ja der Meinung, dass dadurch dass es im Weltraum keine Reibung gibt, kann auch ein kleines Hammerhead-Raumschiff einen Sternenzerstörer wegschieben. Da ist die Masse doch eher irrelevant. (hier mag mich aber Woody gerne korrigieren).

Elektrobomben die ihn mal in sekundenschnelle handlungsunfäig machen(in den folgenden Episoden gibts diese Waffen dann plötzlich nicht mehr).

Doch gibt es noch. Nennt sich Ionen-Kanone und kommt in Episode V vor

Dafür, dass du dich als SW-Freak siehst, bist du aber recht schlecht informiert über Star Wars:

Spoiler Spoiler

AT-ATs die mal eben locker von einem Knirps der mit einem Lasergewehr vorbeifliegt weggeballert werden

Das waren keine AT-AT sondern AT-ACTs. Quasi Frachtläufer. Weniger gut gepanzert und nicht als Kriegsläufer gedacht. Daher auch einfacher "wegzuballern".

Hammerheadraumschiffe(???) die einen Sternenzerstörer mal so eben rüberschieben

Also ich bin ja der Meinung, dass dadurch dass es im Weltraum keine Reibung gibt, kann auch ein kleines Hammerhead-Raumschiff einen Sternenzerstörer wegschieben. Da ist die Masse doch eher irrelevant. (hier mag mich aber Woody gerne korrigieren).

Elektrobomben die ihn mal in sekundenschnelle handlungsunfäig machen(in den folgenden Episoden gibts diese Waffen dann plötzlich nicht mehr).

Doch gibt es noch. Nennt sich Ionen-Kanone und kommt in Episode V vor
Ev.SPOILER-SPOILER-SPOILER:

Spoiler Spoiler

Ich weiss,dass es keine AT-ATs sind...aber warum lassen sie die Dinger dann so gross und bedrohlich aufmarschieren,wenn sie dann mal eben nebenbei weggeballert werden können?
Total unnötig und daneben.Einfach nur um Action in den Schluss zu quetschen.

Die Hammerheads sind einfach nur absoluter Bullshit weil sie in keiner der späteren Episoden auftauchen.Und das obwohl sie ja mal eben solche Schäden anrichten könnten.

Eine Ionenkanone ist nicht das gleiche,wie von Raumschiffen abgeworfene Bomben.Portable Bomben hätten den Raumkampf in Episode 5 und 6 für die Rebellen deutlich vereinfacht.
Daher wirken die Rebellen in Rogue One auch extrem unrealistisch und overpowered!Was das SW-Feeling komplett zunichte macht.
--"GANZ OHNE GEGENWEHR!"--

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Clive77« (19. Dezember 2016, 18:20)


Shins

Super Moderator

Beiträge: 3 510

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2009

Freue mich auf: Power Rangers!

  • Nachricht senden

939

Montag, 19. Dezember 2016, 18:19

Daher wirken die Rebellen in Rogue One auch extrem unrealistisch und overpowered!

Also... In meinen Augen wirken die Rebellen in Rogue One sogar zum ersten Mal so alles andere als overpowered :whistling:
Meine Kurzfilme, Musikclips und andere Videoprojekte: https://www.youtube.com/channel/UCfq8sD3GrgPEqoIvBZeQAsA

TheReelGuy

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 342

Registrierungsdatum: 2. September 2014

Freue mich auf: Life, Moonlight, Ghost in the Shell, Guardians of the Galaxy Vol. 2

  • Nachricht senden

940

Montag, 19. Dezember 2016, 18:40

Ich möchte noch einmal auf den super-schönen Spoiler-Thread verweisen, wo solche Diskussionen ohne Spoiler-Tag deutlich einfacher sind, aber dennoch...

Spoiler Spoiler

...muss ich auf die Hammerhead-Schiffe eingehen, die von den Rebellen gestohlen wurde, wie man es in Rebels sieht und da sieht es nicht unbedingt so aus, als wären sie in unendlicher Kapazität zugegen, weshalb es nach der Schlacht um Scarif vermutlich nicht mehr allzu viele von ihnen gibt, geschweige denn, dass sie der Rebellen-Allianz gehören.

Außerdem wirkten die Rebellen auf Hoth teilweise organisierter und in Episode VI zum Beispiel deutlich mehr in Kontrolle als über Scarif, wo sie wirklich knapp alles so orchestriert haben, aber dann doch im Grunde die Schlacht verloren haben.
+++ Witness Me!" +++

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen