Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger

Beiträge: 12 848

Registrierungsdatum: 30. Mai 2006

  • Nachricht senden

81

Sonntag, 27. Februar 2011, 17:21

Zitat

Original von Moviefreak

Zitat

Original von delta
Du kannst überhaupt nicht diskutieren. Du wiederholst stets nur immer und immer wieder deine Thesen. Du gehst nie wirklich auf das ein was dir deine "Diskussionspartner" sagen.

:aso: ;) ;)


Das kannst du jetzt ins lächerliche ziehen wie du willst. Statt das zu tun, solltest du dich aber mal lieber fragen, warum du so viel Gegenwind bekommst und warum dir jetzt Stammuser wie Mestizo, Delta, Punisher und meine Wenigkeit alleine in diesem Thread quasi das identische sagen. Vielleicht solltest du einfach dein Verhalten mal überdenken, anstatt irend etwas ins lächerliche zu ziehen. Denn früher oder später gehst du so vielen leuten auf den Wecker, dass du bald Selbstgespräche führen dürftest, oder irgend jemand die "Nerven verliert" und den Stecker zieht.

BTT: Predator ist ein super Franchise, P1 und P2 tolle Filme, danach ging es systematisch den Bach runter. Da ja, wenn ich die Meinungen hier als Maßstab nehme - wobei ich das auch an anderen Stellen ähnlich registriere - "Predators" nicht super weg kam und man viel Verbesserungspotential sieht, wäre es für das Franchise das beste, wenn Rodriguez die Finger vom Skript ließe und/oder ein völliger "Neustart" gemacht würde, der "Predators" ignoriert. Dürfte bei der Nebengeschichte ja nicht so schwer fallen. Mit Neustart meine ich jetzt kein Remake von Teil 1, sondern eine neue Story, die die Predators als bekannr voraussetzt. Ich mag das Franchise wirklich gerne und freue mich daher auf einen neuen Film.

Beiträge: 2 579

Registrierungsdatum: 12. Juni 2007

Freue mich auf: Star Wars VII, Hellboy 3, Ant-Man, Civil War, Alien 5, Deadpool

  • Nachricht senden

82

Montag, 28. Februar 2011, 11:29

Zitat

Original von Dr Knobel
Ich mag das Franchise wirklich gerne und freue mich daher auf einen neuen Film.


Weiß man denn jetzt, ob da noch was kommt?
Predator 4 steht unter "Kommende Blockbuster" und ihr redet hier so, als ob das schon sicher sei. Auf meine Fragen, ob da noch was kommt habt ihr leider bis jetzt nicht geantwortet. Ich hätte nur gerne gewußt, wie es derzeit um das Projekt P4 steht? Im Gegensatz zu gefühlten 99,99% aller hier hat mit Predators eigentlich sehr gut gefallen. Aber mir hat auch AvP von der Story her gut gefallen.
███████▄
█▄█████▄█
█▼▼▼▼▼
█ Mein Kopfkino hat 3 Oscars verdient! Wünsche mir einen Kotz-Smilie!
█▲▲▲▲▲▲
█████████
_██____██__ 

83

Montag, 28. Februar 2011, 14:16

Guck doch in den Anfangspost.Die letzten News sind schon mehr als 6 Monate alt,es gibt nix offizielles aber früher oder später wird ein weiterer Predator Film kommen da FOX weiß das man mit dem Franchise immer noch gut geld machen kann,dann aber Hoffentlich mit einer völig neuen Handlung und neuen Cast+Regisseur+Drehbuchschreiber ;)

Was mir gerade einfällt,RR mag Predator 2 ja anscheinend nicht,doch wieso hat er in seinem Drehbuch die Piratenpistole aus Predator 2 miteingeführt ?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Yautja« (28. Februar 2011, 14:23)


Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger

Beiträge: 12 848

Registrierungsdatum: 30. Mai 2006

  • Nachricht senden

84

Montag, 28. Februar 2011, 14:39

@Grintolix: Warum sollte da nichts kommen? 40 Mio. Budget, knapp 127 Mio. eingespielt. Da ind noch keine DVD/BD-Einnahmen, Lizenzverkäufe, Merchandising usw. drin. Früher oder später kommt da was. Die lange Zeit ohne Infos zu P4 lässt jedoch die Möglichkeit gteifbarer erscheinen, dass man nicht direkt an "Preadtors" ansetzt und vielleeichht auch andere Leute ans Ruder kommen.

hexe

omg lazerguns pew pew

Beiträge: 3 120

Registrierungsdatum: 21. Juli 2007

Freue mich auf: Prometheus, Cabin in the Woods

  • Nachricht senden

85

Montag, 28. Februar 2011, 17:35

Mal ganz davon ab, welches Nicht-Horror-Kult-Franchise warf denn überhaupt noch verwertbare Zahlen ab in den letzten... sagen wir 10 Jahren?

Terminator war ein Reinfall, obwohl ich T4 jetzt nicht als endgültigen Flop bezeichnen würde. AVP (das sich bei zwei erfolgreichen Reihen bedient) lief relativ gut, zumindest was die Auswertung nach dem Kino betrifft, aber ein Abräumer sieht anders aus. Der letzte Die Hard ist mit knapp dem vierfachen Einspiel ganz ok gelaufen, aber eine Bombe war das auch nicht.
Star Wars lief stellenweise über und unter den Erwartungen, aber die Gelddruckmaschine verlässt sich ja schon lange nicht mehr nur auf die Kinoauswertung.
Rambo 4 fällt mir da noch spontan ein. Sicher keine Filmreihe, bei der man sich sehr viele Sorgen um rentables Einspiel machen müsste - schon garnicht bei der BD/DVD Auswertung.

Wenn ich mir diese (mit Sicherheit nicht vollständige Liste) so anschaue, wären die Verantwortlichen doch völlig bescheuert, nicht noch einmal auf Predator zu setzen. Es ist bezahlbar, der Erfolg ist zwar überschaubar, aber immerhin kalkulierbar. Die meisten anderen Pferde, auf die man setzen könnte, sind lange nicht mehr so lukrativ, wie sie sollten, bedenkt man die teilweise teuren Lizenzen dahinter.

Ich will dem Doc ja nicht immer Zucker in den Arsch blasen, aber was seine Prognosen angeht, kann man sich darauf einlassen. Die Zahlen sprechen auch dafür. Da kommt mit Sicherheit noch was.

Und was den Leerlauf in Sachen Informationen zu kommenden Projekten angeht, ist es eben auch so, wie der Doc sagt. Hört man längere Zeit nichts mehr von den ursprünglichen Machern, steigt nunmal die Wahrscheinlichkeit, dass andere Personen involviert sind, evtl. an Ideen arbeiten, oder man sich anderweitig orientiert.
"...you're like the biggest moron on the internet..."

McKenzie

Unchained

Beiträge: 10 865

Registrierungsdatum: 13. November 2010

Freue mich auf: den (qualvollen) Tod des 3D-Hypes. STIRB!

  • Nachricht senden

86

Montag, 28. Februar 2011, 17:51

Zitat

Original von Dr Knobel
@Grintolix: Warum sollte da nichts kommen? 40 Mio. Budget, knapp 127 Mio. eingespielt. Da ind noch keine DVD/BD-Einnahmen, Lizenzverkäufe, Merchandising usw. drin. Früher oder später kommt da was.

Echt, nur 40 Mio. Budget? :wow: Liegt das nicht ca. in District 9 - Höhe (30 Mio...?)?
Naja, wenn ein Rodriguez produziert, geht das anscheinend. Schön, dass ers immer noch kann, das Geldhaushalten :)
KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392
_
If a lot of people luv each other, the world would be a better place to live. - Johnny, The Room
Witness meeeee! - Morsov, Mad Max: Fury Road

Momentanes Filmprojekt | Momentanes Musikvideo

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger

Beiträge: 12 848

Registrierungsdatum: 30. Mai 2006

  • Nachricht senden

87

Montag, 28. Februar 2011, 18:26

Der Film wurde ja auch weit ab vom Schuss gedreht, teilweise in Texas, wo die Troublemaker Studios von Rodriguez ihren Sitz haben. Da kannst du halt anders arbeiten, als wenn du direkt in Hollywood bei den größeren Studios drehst, da da immer sofort ein riesiger Rattenschwanz dran hängt. Zudem hatten sie ja keinen wirklichen Star, für den man die dicke Kohle hätte hinblättern müssen. Dann geht das schon, und RR weiß halt noch, wie man mit seinem Budget haushaltet.

Der Leerlauf jetzt mag auch darauf hindeuten, dass man das nicht gerade überwältigende Feedback hinterfragt, und/oder, dass RR da gerade an was arbeitet. Denn abgesehen von der Nachbearbeitung von "Spy Kids 4" und "Red Sonja", der sich ja auch arg zieht, steht da nichts wirklich greifbares im Raum. Oder man geht jetzt mit frischem Personal neue Ideen durch. Letzteres würde ich mir ja wie gesagt wünschen. Aber sie wären in der Tat bescheuert, wenn sie nicht nachlegen würden.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Dr Knobel« (28. Februar 2011, 18:34)


88

Montag, 28. Februar 2011, 21:56

Zitat

Original von McKenzie

Zitat

Original von Dr Knobel
@Grintolix: Warum sollte da nichts kommen? 40 Mio. Budget, knapp 127 Mio. eingespielt. Da ind noch keine DVD/BD-Einnahmen, Lizenzverkäufe, Merchandising usw. drin. Früher oder später kommt da was.

Echt, nur 40 Mio. Budget? :wow: Liegt das nicht ca. in District 9 - Höhe (30 Mio...?)?
Naja, wenn ein Rodriguez produziert, geht das anscheinend. Schön, dass ers immer noch kann, das Geldhaushalten :)


Die 40 millionen Hab ich bei imdb.com geschätzt,und scheinen tatsächlich zu stimmen.:D

Beiträge: 2 579

Registrierungsdatum: 12. Juni 2007

Freue mich auf: Star Wars VII, Hellboy 3, Ant-Man, Civil War, Alien 5, Deadpool

  • Nachricht senden

89

Dienstag, 1. März 2011, 13:51

Zitat

Original von Dr Knobel
@Grintolix: Warum sollte da nichts kommen?


...weil es viele Filme & Filmreihen gibt, die viel Geld eingespielt haben und nicht fortgesetzt wurden. Wo sind Der Pate 4, Independence Day 2, Zurück in die Zukunft 4, weitere Star Wars Kinofilme, Matrix 4, Lethal Weapon 5, Mad Max 4, Beverly Hills Cop 4, Jurassic Park 4 um nur ein paar zu nennen.
Bei anderen hat man ewig lange auf Fortsetzungen warten müssen. Indiana Jones, Men in Black, Stirb langsam, Terminator, Alien ggf. Ghostbusters UND auch Predator.

Wenn es so wäre, dass man immer davon ausgehen kann, dass eine Fortsetzung kommt, wenn der Vorgänger nur erfolgreich war, dann bräuchte man ja nicht mehr nachfragen. Inception 2, Alice in Wonderland 2, Shrek 5 und sind dann ja auch schon klar.

Alles was ich wissen wollte war, ob es etwas neues gibt, ob ggf. schon dran gearbeitet wird. Das wurde verneint, OK.

nichts für ungut. ;)
███████▄
█▄█████▄█
█▼▼▼▼▼
█ Mein Kopfkino hat 3 Oscars verdient! Wünsche mir einen Kotz-Smilie!
█▲▲▲▲▲▲
█████████
_██____██__ 

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger

Beiträge: 12 848

Registrierungsdatum: 30. Mai 2006

  • Nachricht senden

90

Dienstag, 1. März 2011, 14:43

Zitat

Original von Grintolix

Zitat

Original von Dr Knobel
@Grintolix: Warum sollte da nichts kommen?


...weil es viele Filme & Filmreihen gibt, die viel Geld eingespielt haben und nicht fortgesetzt wurden.

Muss man differenzieren.

Wo sind Der Pate 4

Abgeschlossene Geschichte, seit Teil 2 als Trilogie geplant, zudem spielte Teil 3 auch nicht gerade überwältigend ein. Außerdem keine nennenswerten Zusatzeinnahmen durch Merchandise wie Spielzeug usw. Zudem will Coppola nicht mehr. Und auch de Niro usw. bezeichneten das Kapitel als beendet. Sagte das einer bei Predator?

Independence Day 2,

Ohne Emmerich gehen sie das nicht an, vielleicht auch eine Rechtefrage, weil Emmerich das Drehbuch beisteuerte und auch produzierte. Zudem wird auch da früher oder später was kommen, behaupte ich mal. Aber eben nur mit Emmerich.

Zurück in die Zukunft 4

Ohne Michael J. Fox wird das nichts, wurde immer wieder von allen Seiten betont. Ist bei "Predator" anders.

weitere Star Wars Kinofilme

Wer saagt denn, das da nichts kommt? ;) Zudem kann da einer alleine entscheiden, was und ob da was kommt: Lucas. Das ist beim "Predators" Franchise anders, da es in Studiohänden liegt.

Matrix 4

Von Beginn an als Trilogie geplant. Sequels bis dato weitestgehend aausgeschlossen. Wurde das bei dem "Predator" Franchise je gesagt? Nö.

Lethal Weapon 5

Können sie ohne Gibson nicht machen. Gibson wollte aber nur mit Donner, daher auf Eis. Auch hier hinkt das Beispiel, weil es eine Reihe ist, die extrem auf die Darsteller fixiert ist. De ist nicht so bei "Predator".

Mad Max 4

Auch hier: Hängt an Gibson. Miller versucht aber trotzdem was auf die Beine zu stellen. Grundsätzlich aber auch wieder sehr Darstellerfixiert

Beverly Hills Cop 4

Trotz aller Gerüchte: Dasselbe Spiel: Murphy will scheinbar nicht, daher geht da nichts. Sobald der nickt, würde auch was kommen.

Jurassic Park 4

Ist doch die ganze Zeit im Gespräch, sie finden nur keinen Ansatz und Spielberg, Kennedy scheinen auch keine wirkliche Lust zu haben. Zudem starb Crichton, vielleicht lassen sie es aus Respekt ruhen.

um nur ein paar zu nennen.

Bei anderen hat man ewig lange auf Fortsetzungen warten müssen.

Indiana Jones

Da wollten die Verantwortlichen nicht. Wie passt das zu "Predator"?

Men in Black

MiB 2 kam recht schnell, und beim dritten Teil mussten sie eben wieder auf die Zustimmung von Smith warten. Eine so elementar wichtige Rolle gibt es jedoch bei "Predator" nicht. Es gibt mittlerweile 5 Filme rund um das Franchise und genauso viele Hauptdarsteller. Da geht es anders, bei deinen Beispielen nicht: Da braucht man eben die Darsteller oder die Verantwortlichen.

Stirb langsam

Auch hier wieder: ohne Willis nicht möglich. Nachdem der nickte, ging es schnell.

Terminator

Rechtliche Probleme bei Teil 3, Teil 4 kam ja halbwegs zügig danach.

Alien

Wurde immer mit Weaver in Verbindung gebracht, und als die nicht mehr wollte, herrschte Ratlosigkeit. Zudem nachlassendes Einspiel, daher Fokussierung auf "AvP", und die kamen ja im Verhältnis schnell.

Ghostbusters

Liegt an Murray und an nichts anderem.


UND auch Predator.

Teil 2 spielte erschreckend wenig ein, daher ließ man das Franchise ruhen.

Wenn es so wäre, dass man immer davon ausgehen kann, dass eine Fortsetzung kommt, wenn der Vorgänger nur erfolgreich war,

Ne. Aber wenn es schon 5 Filme gibt, man von einem Franchise sprechen kann und Regisseur und Darsteller schon im Vorfeld von einem nächsten Film sprechen, ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch.

dann bräuchte man ja nicht mehr nachfragen. Inception 2

Steht der unter kommende Blockbuster? ;) Wurde da im Vorfeld bereits von einem Sequel gesprochen? Gibt es da schon 5 Filme von?

, Alice in Wonderland 2, Shrek 5 und sind dann ja auch schon klar.

Bei ersterem die identische Frage,, bei zweitem halte ich es für mehr als wahrscheinlich, dass da ein Film nachgeschoben wird.

Alles was ich wissen wollte war, ob es etwas neues gibt, ob ggf. schon dran gearbeitet wird. Das wurde verneint, OK.

nichts für ungut. ;)


Ich meinte das doch auch gar nicht böse. Ich war nur verwundert, weil die Rückfrge fast schon erstaunt klang. :) Und auch die Ausführungen in dem Post sind nicht böse gemeint. Ich will nur deutllich machen, warum deine Vergleiche im Bezug auf das "Predator" Franchise nicht passen. UUnd nicht immer hat ein Sequel damit zu tun, ob ein Film erfolgreich war. Es hängt häufig eben uch an den Darstellern, Regisseuren, Rechteinhabern oder den eigentlichen Vorstellungen. :bye:

91

Mittwoch, 2. März 2011, 02:32

Zitat

Original von Tyler Durden
Die Härte war das kleinste Problem bei Predators.


Das kleinste Problem war es ganz sicher nicht ;) und ich denke ich kann das besser beurteilen als die meisten hier.Wenns wenigstens bissel Gore gegeben hätte,hätte der Film ein paar extra punkten holen können aber nichtmal das,Predators ist ein Rohrkrepierer auf ganzer Linie und eine Ohrfeige an an die Hardcore Fans.

reneisonfire

<3 Twilight

Beiträge: 294

Registrierungsdatum: 20. Juli 2009

  • Nachricht senden

92

Mittwoch, 2. März 2011, 07:32

Zitat

Original von Yautja

Zitat

Original von Tyler Durden
Die Härte war das kleinste Problem bei Predators.


Das kleinste Problem war es ganz sicher nicht ;) und ich denke ich kann das besser beurteilen als die meisten hier.Wenns wenigstens bissel Gore gegeben hätte,hätte der Film ein paar extra punkten holen können aber nichtmal das,Predators ist ein Rohrkrepierer auf ganzer Linie und eine Ohrfeige an an die Hardcore Fans.


Wieso solltest du das besser beurteilen können , als die meisten hier? :ugly:

Tyler Durden

Weltraumaffe

Beiträge: 21 581

Registrierungsdatum: 31. Juli 2005

  • Nachricht senden

93

Mittwoch, 2. März 2011, 09:16

Zitat

Original von Yautja

Zitat

Original von Tyler Durden
Die Härte war das kleinste Problem bei Predators.


Das kleinste Problem war es ganz sicher nicht ;) und ich denke ich kann das besser beurteilen als die meisten hier.

Aha, und was genau macht dich zu so einem besseren Beurteiler als die meisten anderen? :gruebel:

hexe

omg lazerguns pew pew

Beiträge: 3 120

Registrierungsdatum: 21. Juli 2007

Freue mich auf: Prometheus, Cabin in the Woods

  • Nachricht senden

94

Mittwoch, 2. März 2011, 12:09

Mir fehlte Gore zwar auch, aber das war nun echt nicht der Hauptkritikpunkt.

- Neue Preds
- sinnfreier Plot um die Preds
- Schwacher Cast
- Noch schwächere Story
- verschenkte Location
- verschenkte Rollen
- Spannung, wo??

und das waren noch nicht alle, die mir einfallen. :uglywink:
"...you're like the biggest moron on the internet..."

95

Mittwoch, 2. März 2011, 12:45

Zitat

Original von Tyler Durden

Zitat

Original von Yautja

Zitat

Original von Tyler Durden
Die Härte war das kleinste Problem bei Predators.


Das kleinste Problem war es ganz sicher nicht ;) und ich denke ich kann das besser beurteilen als die meisten hier.

Aha, und was genau macht dich zu so einem besseren Beurteiler als die meisten anderen? :gruebel:


Also erstens weiß ich das harte Szenen sehr wohl einen Film aufwerten können,und bin keiner der das leugnet wie die meisten hier :) ;)
Was wäre Starship Troopers ohne die Splatterszenen ? oder die 80er und 90er Actionfilme von denen heute immer noch viele auf dem Index sind (Phantom Commano,Universal Soldier,Rapid Fire etc..)oder Predator 1-2 ohne die Härte ? Ich kann dir noch sehr viele beispiele nennen aber ich hoffe du verstehst was ich meine.

Zitat

Original von hexe
Mir fehlte Gore zwar auch, aber das war nun echt nicht der Hauptkritikpunkt.


Das es der Hauptkritikpunkt ist,habe ich auch gar nicht behauptet,habe nämlich auch andere Dinge aufgesagt die mich gestört haben auch im Spoiler forum :)

hexe

omg lazerguns pew pew

Beiträge: 3 120

Registrierungsdatum: 21. Juli 2007

Freue mich auf: Prometheus, Cabin in the Woods

  • Nachricht senden

96

Mittwoch, 2. März 2011, 13:10

Zitat

Original von Yautja

Zitat

Original von hexe
Mir fehlte Gore zwar auch, aber das war nun echt nicht der Hauptkritikpunkt.


Das es der Hauptkritikpunkt ist,habe ich auch gar nicht behauptet,habe nämlich auch andere Dinge aufgesagt die mich gestört haben auch im Spoiler forum :)


Guter Mann. Und ich habe nicht behauptet, dass es Dein Hauptkritikpunkt ist.

Du diskutierst mit Tyler, nicht mit mir. :nene:
"...you're like the biggest moron on the internet..."

97

Mittwoch, 2. März 2011, 13:50

Mir fehlte Gore zwar auch, aber das war nun echt nicht der Hauptkritikpunkt.

Wenn ich das lese denke ich du meinst mich damit,dann hättest du dich anders formulieren sollen ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Yautja« (2. März 2011, 13:51)


Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger

Beiträge: 12 848

Registrierungsdatum: 30. Mai 2006

  • Nachricht senden

98

Mittwoch, 2. März 2011, 14:08

Und weil P1 viel härter als P3 ist, ist er auch mittlerweile von dem Index runter und uncut frei ab 16?

Und Härte ist - wie du ja selbst sagst - nicht das Hauptproblem, sondern die einfallslose Action und die verschenkten Möglichkeiten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dr Knobel« (2. März 2011, 14:09)


hexe

omg lazerguns pew pew

Beiträge: 3 120

Registrierungsdatum: 21. Juli 2007

Freue mich auf: Prometheus, Cabin in the Woods

  • Nachricht senden

99

Mittwoch, 2. März 2011, 14:15

Zitat

Original von Yautja
Mir fehlte Gore zwar auch, aber das war nun echt nicht der Hauptkritikpunkt.

Wenn ich das lese denke ich du meinst mich damit,dann hättest du dich anders formulieren sollen ;)


Das ergibt überhaupt keinen Sinn. Du hast doch eben erst selbst geschrieben, dass ich Dich garnicht gemeint haben kann, weil Du ja nie behauptet hast, es sei Dein Hauptkritikpunkt.

Da kann ich nun echt nix für, wenn Du Dich angesprochen fühlst. Die Gore-Diskussion lief btw schon, ich hab mich nur eingeklinkt. Oder soll ich Monologe führen? :ugly:
"...you're like the biggest moron on the internet..."

100

Mittwoch, 2. März 2011, 14:34

Zitat

Original von Dr Knobel
Und weil P1 viel härter als P3 ist, ist er auch mittlerweile von dem Index runter und uncut frei ab 16?

Und Härte ist - wie du ja selbst sagst - nicht das Hauptproblem, sondern die einfallslose Action und die verschenkten Möglichkeiten.


Also ich und auch viele andere finden P1 viel härter als P3,und das die FSK und das deutsche Jugendschutzgesetz bescheuert ist weiß auch jeder (The Thing wurde auch runtergestuft ab 16,was aber auch ein witz der Film ist sehr Blutig und somit ist die FSK 16 eine beleidigung) :super:

@hexe
Du hättest einfach "Hauptkritikpunkt" weglassen sollen,das führt zu missverständnissen und im Grunde genommen ist es mir egal ob ihr mich leiden könnt oder nicht denn ich sage meine ehrliche meinung ob ich damit Freunde finde oder nicht ist mir egal.Ich bin nunmal kein JA sager sondern ziehe meine eigene sache durch.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen