Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

TheReelGuy

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 498

Registrierungsdatum: 2. September 2014

Freue mich auf: mein Regie-Studium

  • Nachricht senden

21

Montag, 18. Juli 2016, 22:31

Wenn die Welt sich bis Herbst nicht drastisch ändert, dann könnte ich mir vorstellen, dass wir diese Serie gar nicht mehr zu Gesicht bekommen... :S
+++ Witness Me!" +++

Clive77

likes joking around

  • »Clive77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 138

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 4. Oktober 2016, 16:58

Neues Startdatum ist jetzt der 15. November. Quelle: Serienjunkies.

Sesqua

Individueller Benutzertitel

Beiträge: 8 318

Registrierungsdatum: 19. Juli 2005

Freue mich auf: Pessimist? Nein, Optimist mit Lebenserfahrung.

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 17. November 2016, 01:11

Der Film war nur ein OK Film... und ich hab den erst vor einem Monat oder so erst wieder gesehen... und war nicht grad der burner.

Naja ist wohl die Antwort die ich für den Serien Piloten hab.

Ryan find ich symphatischer als MarkyMark... aber die Story wird trotzdem nich besser nur länger....

Hightlight war die Shooting - Muse Montage und der Clifhanger am ende :)

4/10
Filme'17
StarWars R:1 8/10 // Lego Batman 7/10 // Logan 8/10 // Kong 7/10 //GotG2 9/10 // Spiderman 8/10

Serien&Piloten'17
Sherlock S4 8/10 // Lemony Snicket P. 7/10 // Taboo P. 6/10 // X-Men:Legion 8/10 // Iron Fist 8/10 // The Expanse S2 //Doctor Who S10 7/10 // America Gods 7/10 // Preacher S2 9/10 //The Defenders 8/10
Serien'17
Mindhunter//Dark//ST Discovery//Punisher//Inhumans//Cloak & Dagger//Jack Ryan//Breathe//Gifted

Noermel

Reservoir Dog

Beiträge: 3 617

Registrierungsdatum: 10. Mai 2009

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 17. November 2016, 21:01

USA’s ‘Shooter’ is probably the closest we’ll ever get to a ‘Jason Bourne’ TV series
Das wird die Zeit wohl erst zeigen ob das stimmt. Aber fands ok

Was die Serie interessant macht ist Omar Epps zum ersten mal in einer Bad Guy Rolle sowie ehemals Warehouse 13 Agent Eddie McClintock.
Ich bleibe dran.
"Nothing fucks you harder than time".

Clive77

likes joking around

  • »Clive77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 138

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 17. November 2016, 21:40

Pilot sah ganz o.k. aus. Aber aus den Socken gehauen hat es mich jetzt nicht. Verstehe im Nachhinein auch nicht das ganze Trara um die Verschiebung der Premiere - da waren die Gründe bei The Last Ship schon wesentlich nachvollziehbarer.
Werde an der Serie jedenfalls mal dranbleiben und schauen, wie sich das Ganze entwickelt. Bislang weder "Hit" noch "Miss"...

Mestizo

Got Balls of Steel

Beiträge: 14 663

Registrierungsdatum: 28. Februar 2006

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 17. November 2016, 21:41

Bin mal gespannt, welchem Buch sie sich bei einem möglichen Erfolg in der 2. Staffel annehmen.

Clive77

likes joking around

  • »Clive77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 138

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 17. November 2016, 21:42

@Mestizo: Falls du die Bücher kennst, was ist denn deiner Meinung nach näher am (entsprechenden) Buch - Film oder Serie?
Gibt da ja ein paar Unterschiede...

Mestizo

Got Balls of Steel

Beiträge: 14 663

Registrierungsdatum: 28. Februar 2006

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 17. November 2016, 21:45

Ich hab die Serie ja noch gar nicht gesehen. Aber bis auf die Tatsache, dass man die Hauptfigur ungefähr 20 Jahre jünger gemacht hat und aus Vietnam den Irak-Krieg, war das schon recht nah am Buch. Allerdings bauen die anderen Bücher sehr stark auf der Vietnamkriegs-Historie auf. Ließen sich für die Serie also nur recht schwer adaptieren, ohne sie fast komplett umzukrempeln. Wobei das auch nicht ganz richtig ist. Gäbe da durchaus ein paar Möglichkeiten.

Clive77

likes joking around

  • »Clive77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 138

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 17. November 2016, 21:51

Ok - das war mir bislang nicht bewusst - wie auch? :D
Frage mich aber, weshalb man bei der Serie dann nicht das Vietnam-Thema nimmt und das Ganze zeitlich zurückversetzt. Ist ja garnicht so unüblich und bei anderen Serien funktioniert das auch. Gerade bei Kabelsendern wie USA-Network sollte das auch Budget-technisch machbar sein. Aber naja, wüsste jetzt auch keine Serie auf dem Sender, die mich direkt begeistert hat. Letztes Jahr klang "Dig" recht vielversprechend, hatte einen guten Piloten aber anschließend auch sehr viel Langeweile im Programm.

Mestizo

Got Balls of Steel

Beiträge: 14 663

Registrierungsdatum: 28. Februar 2006

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 17. November 2016, 21:59

Ist wohl auch ne Budgetfrage. Nimmt man den Vietnamkrieg als Ausgangslage, kann man die Geschichte nicht jetzt spielen lassen. Der arme Kerl wäre ja sonst 80 oder so (wobei er in den Büchern auch schon recht alt ist, nur eben keine 80). Ein paar Jahre vorverlegen bedeutet aber auch wieder einen größeren finanziellen Aufwand. Für Shooter (Film und 1. Staffel) ist die Ausgangslage aber an sich recht irrelevant, von daher passt der Irakkrieg ja auch wie die Faust aufs Auge. Als nächstes böte sich vermutlich Time to Hunt (Einsame Jäger) an. Hier müssten aber schon in Staffel 1 die Weichen gelegt werden. Wäre auch mit knackiger Sniper-Action. Wobei Action da ja eher das falsche Wort ist. Ausdauerndes Lauern.

Clive77

likes joking around

  • »Clive77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 138

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 17. November 2016, 22:05

Nee, dass man das zeitlich zurücklegen müsste, ist mir schon bewusst. Frage mich aber, weshalb man das dann nicht macht. Bestes Beispiel wäre "The Americans" (wirklich großartig), wo der Kalte Krieg im Fokus steht - und die Serie läuft auch auf 'nem Kabelsender.

Fand übrigens die Art und Weise des Piloten nicht schlecht. Man konnte Bob Lee bei seinen Erklärungen, wie ein Shooter an eine gewisse Situation herangeht, schön zuschauen - da hat die Serie (0der vielmehr die Regie) sich schon was einfallen lassen. Knackpunkt sehe ich aber noch bei der Story (weshalb mich ein Buch-Vergleich interessieren würde), die eher 08/15 wirkt.

Mestizo

Got Balls of Steel

Beiträge: 14 663

Registrierungsdatum: 28. Februar 2006

  • Nachricht senden

32

Freitag, 18. November 2016, 06:43

Spoiler mal ein wenig, vielleicht kann ich was dazu sagen. Ist aber auch wirklich ein paar Jahre her, dass ich das Buch gelesen habe.

Clive77

likes joking around

  • »Clive77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 138

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

33

Samstag, 19. November 2016, 12:34

@Mestizo: Die Serie basiert angeblich auf dem Buch "Point of Impact". Relativ Spoilerfrei zur Handlung des Piloten: Bob Lee Swager lebt mit Frau und Kind in einer landschaftlich schönen Gegend und hält ein paar Wilderer davon ab, einen Wolf umzubringen. Er ist Ex-Marine und Sniper. Die eigentliche Handlung beginnt, als er von Capt. Isaac Johnson kontaktiert wird, denn der tschechische Sniper Solotov will jemanden umbringen. Also fragt man Swager um Rat, um herauszufinden, von wo Solotov seinen tödlichen Schuss abgeben will. Dabei verbindet Solotov und Swager eine alte Feindschaft, da der Tscheche damals im Mittleren Osten Swagers Spotter Donnie getötet hat.
Am Ende des Piloten

Spoiler Spoiler

merkt Swager, dass er den falschen Punkt gewählt hat, eilt dorthin, wo er Solotov vermutet und der tödliche Schuss wird ihm angehängt. Letzte Worte im Piloten von Swager, als er verhaftet wird: “My name is Bob Lee Swagger. I did not kill the president.”

Mestizo

Got Balls of Steel

Beiträge: 14 663

Registrierungsdatum: 28. Februar 2006

  • Nachricht senden

34

Samstag, 19. November 2016, 12:52

Klingt nach einer kleinen Mischung der ersten paar Bände. Aber man liefert auch schon die Grundlage für eine kommende Staffel. Klingt für mich so, als wenn eine Fortsetzung sich mit der Umsetzung von Time to Hunt befassen würde (wie oben schon beschrieben). Ein paar Spoiler zu den Büchern mit Hinweisen zu den Unterschieden:

Spoiler Spoiler

Im ersten Buch lebt Swagger alleine und versumpft in einem Trailerpark. Wird dann von einem Waffenentwickler angehauen, sich mit neuer Munition zu befassen (zumindest sagt mir das die Erinnerung). Das Ganze ufert dann in den Versuch eines Attentats auf den Präsidenten aus. Swagger lockt man mit Solotov und gleichzeitig versucht man ihm den Mord anzuhängen, als die Situation einfach nicht aufgeht. Im Laufe des Buchs lernt er die Ex-Frau seines Spotters kennen. In den nachfolgenden Büchern ist er dann mit ihr liiert und hat eine Tochter mit ihr und lebt recht zurückgezogen auf einer Ranch.

Sein Vater, ebenfalls ein hochdekorierter Kriegsveteran sowie dessen Geschichten spielen ebenfalls eine große Rolle in den Büchern. Mal greift er etwas davon ab und wird beispielsweise nach Japan und zu den Yakuza verschlagen oder man geht gleich in die Vergangenheit und erzählt eine Geschichte von Swaggers Vater.

Clive77

likes joking around

  • »Clive77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 138

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 24. November 2016, 22:50

1x02: Finde die Serie weiterhin recht solide. Gab ein paar nette Überraschungen, was zum Beispiel den Killshot aus dem Piloten betrifft und auch, was ein paar Figuren anging (sowohl die, die im Piloten dabei waren als auch neue Figuren). Die Story an sich ist allerdings nicht neu. Gab es in zig B-Movies sicher schon zuhauf, womit die zweite Folge eher den "logischen Schluss" als nächstes Kapitel darstellt, in der Form notwendig war und den Weg für eine recht gute Serie ebnet. :D
Etwas weird finde ich bloß, dass Swagers Frau ihren Mann ständig mit "Bob Lee" anredet - passt irgendwie nicht zu der Beziehung der beiden, aber naja, minor fail.

Noermel

Reservoir Dog

Beiträge: 3 617

Registrierungsdatum: 10. Mai 2009

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 24. November 2016, 23:20

1x02: Finde die Serie weiterhin recht solide. Gab ein paar nette Überraschungen, was zum Beispiel den Killshot aus dem Piloten betrifft und auch, was ein paar Figuren anging (sowohl die, die im Piloten dabei waren als auch neue Figuren). Die Story an sich ist allerdings nicht neu. Gab es in zig B-Movies sicher schon zuhauf, womit die zweite Folge eher den "logischen Schluss" als nächstes Kapitel darstellt, in der Form notwendig war und den Weg für eine recht gute Serie ebnet. :D
Etwas weird finde ich bloß, dass Swagers Frau ihren Mann ständig mit "Bob Lee" anredet - passt irgendwie nicht zu der Beziehung der beiden, aber naja, minor fail.


Es ist sooooo oder so um Welten besser wie Macgyver :!:
"Nothing fucks you harder than time".

Clive77

likes joking around

  • »Clive77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 138

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

Noermel

Reservoir Dog

Beiträge: 3 617

Registrierungsdatum: 10. Mai 2009

  • Nachricht senden

38

Freitag, 2. Dezember 2016, 20:52

1.03

Was eine explosive Folge :ugly:

Seit dem Piloten hat sich die Serie echt gemacht. Ich nehme Phillipe die Rolle des Swagger gut ab :thumbup:
Omar Epps als Isaac gefällt mir auch weiterhin au wenn hier wohl noch einige Sachen offen sind was seine Motive und gemeinsam Vergangenheit mit Swagger angeht.
Payne :clap: ( was hat der da in der Kirche gemacht :huh: ) tja der absolut typische psychopatische Bösewicht wie ich ihn schon lange nicht mehr gesehen hab. Eig richtig billig aber das es Eddie M. ist kann ich damit leben. Er kommt halt sehr Cartoonhaft rüber. Er war ja schon in Warehouse 13 nie erst zu nehmen. Selbst Fillion als Castlel hatte doch mal richtig ernste dunkle Szene :|

Hoffe die Quoten reichen am Ende für eine S2
"Nothing fucks you harder than time".

Clive77

likes joking around

  • »Clive77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 138

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

39

Samstag, 3. Dezember 2016, 11:40

1x03: Jepp. Wieder eine gute Folge. Frage mich auch, was hinter der Szene in der Kirche steckt.

Ansonsten bin ich mal gespannt, wie lange

Spoiler Spoiler

Isaac braucht um einzusehen, dass Bob Lee ihn getäuscht hat. War ja eigentlich offensichtlich, dass er seinen Tod nur inszeniert hat.

Clive77

likes joking around

  • »Clive77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 138

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 23:52

1x04: Endlich mal ein paar Rückblicke. Wurde auch Zeit. Aber auch die Gegenwart macht Lust auf mehr.

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen