Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger

Beiträge: 12 567

Registrierungsdatum: 30. Mai 2006

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 3. Juli 2016, 20:35

Für mich einer der sehnlichst erwarteten Projekten der nächsten Monate.

brawl 56

Verflucht guter Hut!

Beiträge: 7 311

Registrierungsdatum: 14. August 2011

Freue mich auf: Shane Black's Predator, Alita: Battle Angel

  • Nachricht senden

22

Montag, 4. Juli 2016, 12:11

Bis zu den Poster News wusste ich nichts davon. Aber die Story klingt gut, Gibson hats drauf und Garfield sehe ich sehr gerne.
Kann doch nichts schief gehen o.O

Like a cyberpunk Die Hard directed by John Carpenter.

Revolvermann

Goodfella

Beiträge: 7 513

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: 30 Grad im Schatten

  • Nachricht senden

23

Montag, 4. Juli 2016, 18:35

Auf den freu ich mich auch. Bisher fand ich Gibsons Regiearbeiten alle gut bis sehr gut.
"People die at their dinner tables. They die in their beds. They die squatting over their chamber pots. Everybody dies sooner or later. And don't worry about your death. Worry about your life. Take charge of your life for as long as it lasts." — Petyr Baelish aka the Little Finger

Valar Morghulis

Jay

first try

Beiträge: 33 600

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Meg, Ready Player One, Avatar 2, Blade Runner 2049, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 28. Juli 2016, 18:04

Trailer: Hacksaw Ridge - der neue Mel Gibson

Andrew Garfield spielt den Soldaten Demond Doss, der sich im Zweiten Weltkrieg in den Dienst der Army stellt - aber partout keine Waffe führen will. Als unbewaffneter Medic will er bis an die Front und das Leben möglichst vieler Kameraden retten, auch wenn ihm sein Trotz Ärger und blaue Flecken einbringt, und er durch seine Einstellung ungeschützter ist als die meisten anderen.

Sonst noch dabei: Hugo Weaving, Sam Worthington und Teresa Palmer. Vince Vaughn macht es David Schwimmer gleich, der ja in Band of Brothers als abgebrühter Ausbilder auftrat. Dasselbe macht Vaughn hier.

Regie Mel Gibson.

Trailer
"Jay lebt in uns und isst uns." - Woodstock / "Jay ist ohnehin der bessere Jesus" - shins
"wir sind alle Jay" - jak12345 / "schon gewundert warum Jay und ich nie im gleichen Raum sind" - Revolvermann
"Die größte Schwäche des menschlichen Individuums ist es anzunehmen nicht Jay zu sein." - jak12345

Clive77

enjoys his food

Beiträge: 13 497

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 28. Juli 2016, 18:17

Der Trailer spoilert verdammt viel. Aber mir gefällt, was ich da sehe.

Driver

<3 Twilight

Beiträge: 368

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2014

Freue mich auf: den nächsten Kinobesuch ;-)

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 28. Juli 2016, 19:52

"One of America´s Greatest Heroes Never fired A Bullet" Hmm ist das jetzt Superpathos oder doch Selbstkritik oder beides in einem? Bin gerade leicht überfordert wie ich den Film jetzt einordnen soll :hae:

Sieht aber sehr solide aus nur sollte es ein reiner Pathosfilm werden dann nein danke.

"I don't sit in while you're running it down. I don't carry a gun. I drive."


Endzeit

Trollhunter

Beiträge: 83

Registrierungsdatum: 21. Juli 2016

Freue mich auf: John Wick 2, Hardcore 2, Batman V Superman 2

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 28. Juli 2016, 21:52

Wieder so gepinselte Friedenspropaganda. Klar die USA würde bestimmt alle Kriege gewinnen wenn sie mal alle Waffen zuhause lassen würden.

Hoffentlich zeichnet der Film ein anderes Bild und zeigt wie dumm es ist, ohne Waffe an die Front zu gehen.

Ich wär ja mal wieder für einen Kriegsfilm wie John Rambo oder Dirty Dozen, aber wegen political corectness darfs ja nur noch "Krieg ist schlecht" Mahnfilme geben.
-

Revolvermann

Goodfella

Beiträge: 7 513

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: 30 Grad im Schatten

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 28. Juli 2016, 21:54

Hmm ist das jetzt Superpathos

:D
"When america americans the american america, americans america."

Ja, das Phatos Level scheint over 9000 aber ich lass mir das auch gerne mal gefallen, wenn mich die Geschichte abholen kann.
Außerdem mag ich Gibsons Regiearbeiten. Also her damit.
"People die at their dinner tables. They die in their beds. They die squatting over their chamber pots. Everybody dies sooner or later. And don't worry about your death. Worry about your life. Take charge of your life for as long as it lasts." — Petyr Baelish aka the Little Finger

Valar Morghulis

Rocky Balboa

Herrscher über die Sülznasen

Beiträge: 1 712

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2006

Freue mich auf: Taylors Sieg bei der Gilmore Girls: Charakterumfrage vom bösen Joel

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 28. Juli 2016, 23:00

Bildgewaltig, ruhige Kamera, episch, ich bin sowas von dabei. Klar, Mel überzeichnet seine "Helden" sowieso gern ein bisschen, siehe Braveheart und Passion Christi, aber wenn das Ergebniss so gut wie seine bisherigen Arbeiten wird, hab ich kein Problem damit.
Bei Filmen welche auf wahrer Begebenheit beruhen, ist es meist schwer der wahren Geschichte gerecht zu werden, wenn es teure Produktionen sind sowieso. Dann sollte es Massenkompatibel sein um Leute auch ins Kino zu locken, oder um eine Person bzw. Ereignis gehen welches die ganze Welt (USA) bewegt; Schindlers Liste, 127 Hours, Ali, Hughes, 9/11, Gesprengte Ketten, Überleben!, Lawrence von Arabien oder mich.

Die Geschichte von Doss kennt heute fast niemand, selbst in den USA. Da kanns gern ein bisschen patriotisch sein, ist mir noch zehnmal lieber als die ganzen Pathos-Szenen von Bay oder Emmerich.

@Endzeit

Wenn schon Rambo, dann aber eher wie First Blood, oder Apocalypse Now.

Da du aber sowieso meist nur meckerst, schau dir die Doku "The Conscientious Objector" an, vielleicht sagt die dir mehr zu. :)
................................................................................................................. Ich bin Groot?!??................................................................................................................................

Endzeit

Trollhunter

Beiträge: 83

Registrierungsdatum: 21. Juli 2016

Freue mich auf: John Wick 2, Hardcore 2, Batman V Superman 2

  • Nachricht senden

30

Freitag, 29. Juli 2016, 14:00


Wenn schon Rambo, dann aber eher wie First Blood, oder Apocalypse Now.


Hä?

Die sind doch beide gegen Krieg.

Erst Rambo 2 3 und 4 zeigen Rambo als jemanden, der nicht weg sondern hinläuft um Krieg zu haben. Um Leute zu retten und Terroristen zu vernichten.

In Rambo 1 heult der doch am Ende rum das er das alles nicht will. Wer das gut fand muss die anderen Teile doch verabscheuen.

Rambo 4 ist der beste.
-

Herbst

<3 Twilight

Beiträge: 330

Registrierungsdatum: 30. Mai 2014

Freue mich auf: GotG, Horns, PotA2, Star Wars, Assasins Creed-Der Film, alles mit Sam Rockwell.

  • Nachricht senden

31

Freitag, 29. Juli 2016, 14:02

Oh, den Typen aus Avatar gibt es noch?

E: Trailer schaut verdammt gut aus. Ich mag Garfield.
"Für mich ist BG wie die unverzichtbare Tageszeitung. Ich muss mir jeden Tag meine Dosis abholen."

Wenn ich auf einen Beitrag nicht mehr eingehe wurden für mich alle Fragen geklärt.

Unterstütze BG durchAmazon

TheReelGuy

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 479

Registrierungsdatum: 2. September 2014

Freue mich auf: mein Regie-Studium

  • Nachricht senden

32

Freitag, 29. Juli 2016, 14:14

Wow, der Trailer sieht echt verdammt stark aus! Ich würde mir für Gibson so sehr wünschen, dass das der Anfang seines Comebacks ist. Seine Aussagen waren unglaublich abstoßend, aber wenn er sich wirklich davon distanziert und sich entschuldigt, dürfte er doch zurückkommen dürfen. Als Darsteller mag ich ihn so enorm und würde ihn gerne wieder in mehr Filmen sehen.

In Rambo 1 heult der doch am Ende rum das er das alles nicht will. Wer das gut fand muss die anderen Teile doch verabscheuen.

Jöp, Teil 1 ist auch der Beste der Reihe - weil es ein ernst-zunehmendes Drama ist. Alle anderen Filme sind Variationen von trashigen Actionenklischees. Durchaus unterhaltsam (mit Ausnahme von Teil 4 - das ist nämlich fast schon widerlich, wie da gemetzelt wird, imo), aber sicherlich nicht mit der Qualität vom Original zu vergleichen.
+++ Witness Me!" +++

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »TheReelGuy« (29. Juli 2016, 16:10)


Mestizo

Got Balls of Steel

Beiträge: 14 663

Registrierungsdatum: 28. Februar 2006

  • Nachricht senden

33

Freitag, 29. Juli 2016, 15:23


[...]
Hoffentlich zeichnet der Film ein anderes Bild und zeigt wie dumm es ist, ohne Waffe an die Front zu gehen.
[...]


Ja genau, das wird gaaanz bestimmt passieren. :clap:

50 Shades of Grey hat sich am Ende ja auch als Actionfilme entpuppt. Weiß nur kaum einer, weil den keiner geguckt hat. Genialer Marketing-Coup.

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger

Beiträge: 12 567

Registrierungsdatum: 30. Mai 2006

  • Nachricht senden

34

Freitag, 29. Juli 2016, 16:32

Großartiger Trailer. Wird auch Zeit,dass Gibaon wieder zurück ist.

takahara71

Big Kahuna Burgerbrater

Beiträge: 115

Registrierungsdatum: 27. April 2009

  • Nachricht senden

35

Samstag, 12. November 2016, 18:39

Hacksaw Ridge Deutscher Trailer

https://www.youtube.com/watch?v=ObREtOjuocE&t=20s

Sieht immer noch ganz gut aus finde ich.
''Ich habe keine Angst davor etwas zu tun, ich habe Angst etwas nicht mehr tun zu können!''

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »takahara71« (12. November 2016, 18:50)


patri-x

vs. the World

Beiträge: 612

Registrierungsdatum: 18. Februar 2016

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 19:00

Leider war das Budget für einen Film dieser Größenordnung etwas zu niedrig, aber auch so kann der Film sich sehen lassen. Sehr brutal, aber manchmal eben nicht schmutzig genug. Garfield spielt klasse, aber seiner Figur fehlen ein paar Ecken und Kanten. Dennoch ist Hacksaw Ridge sehr unterhaltsam, auch wenn es vor allem gegen Ende etwas zu pathetisch wird. Mehr in meiner Videokritik: https://youtu.be/yddLSmrloyA

TheReelGuy

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 479

Registrierungsdatum: 2. September 2014

Freue mich auf: mein Regie-Studium

  • Nachricht senden

37

Freitag, 16. Dezember 2016, 13:11

Das mit der Performance von Garfield kann ich schon so unterschreiben, aber meiner Meinung nach, ist der restliche Film weder unterhaltsam, noch ein wirkliches Anti-Kriegsfilm. Die Zeitlupen-Sequenzen, die Freude mit der Gibson auf (blutige) Nahkämpfe draufhält - das ist halt schon näher dran an "Passion Christi" und weniger an "Soldat James Ryan". Ehrlich gesagt, war ich mehr als enttäuscht vom Film, obwohl ich mich sehr drauf gefreut habe, weil ich mit "Braveheart" und "Apocalypto" eine Menge anfangen kann, aber leider nicht mit "Hacksaw Ridge"... :S

Meine ausführliche Kritik ist noch nicht online, aber es läuft wohl echt auf eine 4 / 10 heraus, wenn sich jemand für solche Wertungen interessiert. Die eigentliche Kriegsszenen sind das schlechteste an diesem Kriegsfilm!
+++ Witness Me!" +++

patri-x

vs. the World

Beiträge: 612

Registrierungsdatum: 18. Februar 2016

  • Nachricht senden

38

Freitag, 16. Dezember 2016, 15:46

Hui, das ist hart. Aber du hast natürlich Recht und das ging mir ja auch gegen den Strich. Da wird ein religiöser Mensch zelebriert, als Held dargestellt und man zeigt die Gewalt im Krieg, was eigentlich abschreckend sein sollte. Dann aber gibt's Zeitlupen und der Krieg wird als notwendig abgetan, die Soldaten auch heroisch gezeigt... Das passt einfach nicht.

McKenzie

Unchained

Beiträge: 10 774

Registrierungsdatum: 13. November 2010

Freue mich auf: den (qualvollen) Tod des 3D-Hypes. STIRB!

  • Nachricht senden

39

Freitag, 16. Dezember 2016, 19:36

Hab ich von Gibson genau so erwartet, seine bisherige Filmographie zeichnet da ja ein recht deutliches Bild. Schauspieler ist er ein toller und inszenieren kann er durchaus, aber Gewalt/Religion/Pathos sind bei ihm fast immer etwas fragwürdig.
KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392
_
If a lot of people luv each other, the world would be a better place to live. - Johnny, The Room
Witness meeeee! - Morsov, Mad Max: Fury Road

Momentanes Filmprojekt | Momentanes Musikvideo

TheReelGuy

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 479

Registrierungsdatum: 2. September 2014

Freue mich auf: mein Regie-Studium

  • Nachricht senden

40

Samstag, 17. Dezember 2016, 08:38

Es wirkt im Film aber auch enorm schizophren,weil er sich wirklich viiiiel Zeit nimmt Desmond's Pazifismus zu erläutern, was sicherlich der beste Aspekt des Films ist, da es ihn dem Publikum näherbringt und deshalb auch heraussticht. Aber sobald es in den Krieg geht, springt der Film von der Zelebrierung der Ablehnung von Gewalt durch die Hauptfigur zur freudigen Schlachtplatte, die sich kaum eine Gelegenheit entgehen lässt, die Gewalt in grausigen Details zu zeigen (am besten dann noch mit SloMo). Dabei geizt Gibson auch nicht mit religiöser Bildsprache. was zwar manchmal verwundert, aber nur einmal wirklich stört, leider ist das aber auch schon fast der letzte Eindruck, den der Film vor seinem Ende präsentiert...
+++ Witness Me!" +++

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen