Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Puni

Goodfella

  • »Puni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 575

Registrierungsdatum: 31. August 2005

  • Nachricht senden

1

Montag, 12. Januar 2015, 13:37

Gomorrha (Serie)

Gomorrha (2014)

Inhalt (wiki):
Die Serie zeigt die Machenschaften der fiktiven Mafia-Familie Savastano, die als Teil der süditalienischen Verbrecherorganisation Camorra in Neapel operiert. Neben den Konflikten mit einem anderen Camorra-Clan, internen Rivalitäten zwischen Clan-Mitgliedern und einer Führungskrise, zeigt die Handlung auch die Verstrickungen der Mafia in das Drogengeschäft und die lokale Stadtpolitik.

Beruht wie auch der Film auf der Buchvorlage von Roberto Saviano.

Was, es gibt noch keinen Thread zu dieser extrem coolen, bösen Serie? Man taucht richtig ein in die Mafia von Neapel, man liebt und hasst die Charaktere, und das Staffelfinale hat mich twisttechnisch so mitgenommen, dass ich die nächste Staffel kaum noch erwarten kann. Vor allem Genny, anfangs noch der naive, dümmliche Sohn vom Boss, entwickelt sich später zu einem der besten Charaktere der Serie. Und Junge, hat der Typ einen irren Blick drauf. :D Das selbe passiert mit in umgekehrter Form mit einem anderen Hauptdarsteller.

Kennt die noch jemand?
'You don't know what's out there..' - 'That's why I would go..'

Slevin

Goodfella

Beiträge: 4 172

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: Billions S3, Westworld S2, Mayans MC, Game of Thrones S8, True Detective S3

  • Nachricht senden

2

Montag, 12. Januar 2015, 14:59

Interessiert mich sehr, hab da schon öfters mal Spots zu gesehen. Momentan leider keine Zeit neue Serien anzufangen. Werde ich aber noch nachholen, hört sich gut an, was du da schreibst.
The Bird of the Hermes is my name, eating my wings to make me tame.

Clive77

Serial Watcher

Beiträge: 15 222

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

3

Montag, 12. Januar 2015, 15:00

Von gehört, aber leider noch nicht gesehen. Steht aber auf meiner To Do Liste ganz weit oben.
Eine zweite Staffel soll übrigens 2016 kommen.
Nächstes Thema für Clive's Crazy Corner? Abstimmung hier.

Puni

Goodfella

  • »Puni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 575

Registrierungsdatum: 31. August 2005

  • Nachricht senden

4

Montag, 12. Januar 2015, 15:02

2016 erst? Das können die nach dem Staffelfinale doch nicht machen!
'You don't know what's out there..' - 'That's why I would go..'

Clive77

Serial Watcher

Beiträge: 15 222

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

5

Montag, 12. Januar 2015, 15:06

Achso, gelesen habe ich das mit der zweiten Staffel hier:

Zitat

A seguito del successo ottenuto, è stata annunciata la produzione di una seconda stagione della serie prevista per il 2016.
Allerdings steht dort keine Quelle bei dem Wiki-Text. Auf der US- und der deutschen Seite steht hingegen noch nichts von einer zweiten Staffel.
Nächstes Thema für Clive's Crazy Corner? Abstimmung hier.

Schneebauer

Targaryen

Beiträge: 7 308

Registrierungsdatum: 24. März 2009

  • Nachricht senden

6

Montag, 12. Januar 2015, 15:09

Wie hebt sich das denn vom "typischen" Mafiosifilm/-serie ab? Könntest du den Stil oder Tenor mit einer anderen Serie vergleichen?

-BREAK-

Puni

Goodfella

  • »Puni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 575

Registrierungsdatum: 31. August 2005

  • Nachricht senden

7

Montag, 12. Januar 2015, 15:16

Man taucht jetzt nicht so richtig in die Familie ein wie bei den Sopranos, die Serie lebt eigentlich eher von der Charakterentwicklung einzelner inmitten eines großen Mafiaumfeldes und dem Lösen aufkommender Probleme. Auch schwierig ist es teilweise mit der Sympathie, die wechselt auch relativ häufig mit den Charakteren, da alle dann doch auf ihren eigenen Vorteil aus sind und die Serie sehr kurzlebig ist. So richtig Fahrt nimmt die Serie auch erst ab der Hälfte auf, bei dem sich ein Charakter sehr verändert und für mich ab dann der Hauptsympathieträger ist. Der Grundtenor ist blutig, es gibt glaube ich keine Folge, bei der niemand erschossen wird. Auch vor Frauen und Jugendlichen wird nicht Halt gemacht. Die Serie ist, was das angeht, sehr kompromisslos. Man weiß so GoT-mäßig, dass es jeden erwischen kann oder es doch auch völlig anders kommen kann als geplant. Das macht es dann auch wieder ein bisschen schwierig, sich den Charakteren völlig hinzugeben. :D

Ich würde sagen Soprano mit weniger Drama, dafür viel mehr Tempo und etwas mehr Realismus - auch wenn die gigantische Anzahl der Toten und Massakern und das nicht-vorhandensein der Polizei doch auch Zweifel aufkommen lässt.
'You don't know what's out there..' - 'That's why I would go..'

Schneebauer

Targaryen

Beiträge: 7 308

Registrierungsdatum: 24. März 2009

  • Nachricht senden

8

Montag, 12. Januar 2015, 15:51

Blutig und hart klingt schon mal gut. Werd bei Gelegenheit mal n Blick riskieren. Danke dir! :top:

-BREAK-

StuntmanMike

of the Dead

Beiträge: 806

Registrierungsdatum: 12. April 2007

Freue mich auf: Gute Filme

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 4. Februar 2015, 02:17

Hat das Ding noch keiner gesehen?!?!?!

Ist auf Sky und Netflix verfügbar und ist ein Meisterwerk!

Die romantiklose und zeitgenössische Version der Sopranos. An Realismus, Intensität bisher einmalig. Mir persönlich gefallen die Hauptfiguren nicht besonders und ich finde es teilweise overacted- aber auf der anderen Seite- so sind die Italiener.
Alles, von Story (so realitätsnah, dass Saviano nur noch im Zeugenschutz leben kann), die Kamera, die Atmosphäre, die Action, der Soundtrack, die Charaktere, der Realismus.. einfach alles is überragend!

Angucken Leute!

9/10!
"Nice guys are fine- you gotta have someone to take advantage of...
- but they'll always finish last !"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »StuntmanMike« (25. Februar 2015, 00:12)


Clive77

Serial Watcher

Beiträge: 15 222

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 22. Februar 2015, 22:31

Dieses Wochenende endlich mal zu gekommen, mir die erste Staffel anzuschauen.

Irgendwie habe ich Neapel anders wahrgenommen als ich dort war. :ugly: Jedenfalls habe ich keinerlei Schüsse gehört und Polizeisirenen kamen auch nur selten vor. Von daher wäre ich mit dem Wort "realistisch" sehr vorsichtig. :D
Die Serie ist aber echt toll. Ziemlich kompromisslos verfolgt man als Zuschauer die Vorgänge innerhalb des Savastano-Clans und damit steckt man von der ersten Minute an mitten im Geschäft der Kriminellen. Es gibt hier keine Aufteilung in gute und böse Jungs. Jede US-Serie würde uns wohl auf der anderen Seite einen aufrechten Polizisten zur Seite stellen, aber hier bekommt man nur die Mafia zu sehen.
Thematisch lässt sich die erste Staffel in mehrere Kapitel aufteilen. Wird man zunächst mitten ins Geschehen geworfen und lernt die Hauptfiguren kennen, folgt die Serie anschließend einzelnen Figuren etwas genauer bei ihrem Werdegang bzw. Niedergang / Wiederaufstieg. So finden beispielsweise ein paar Folgen hauptsächlich im Gefängnis statt oder beschäftigen sich näher mit einem der Geldanleger der Savastanos. Es greift aber doch alles früher oder später wieder den roten Faden auf - als Zuschauer muss man sich aber darauf einlassen, dass es nicht jede Hauptfigur immer zu sehen gibt.
Die Figuren selbst sind dabei nie vor dem Tod sicher, was schon gleich zu Beginn klargestellt wird. Und wenn man mal glaubt, einen sympathischen Charakter gefunden zu haben, kann der kurze Zeit später wieder zum Arschloch werden und man wünscht ihm übles. Oder andersrum. Aber genau das macht mitunter auch den Reiz der Reihe aus und lässt sie wie aus dem Leben gegriffen wirken.

Das Ende der Staffel bleibt offen für eine Fortsetzung und lässt schon erahnen, wie es weitergehen wird. Allerdings könnte man es auch als offenen Abschluss betrachten, weshalb ich die Wartezeit bis zur nächsten Staffel nicht ganz so dramatisch sehe.

Darstellerisch läuft alles ziemlich professionell ab. Die Sets sind gelungen dreckig (dieser Teil ist übrigens sehr realistisch getroffen :D ), das Tempo stets hoch und Überraschungen lauern hinter jeder Ecke. Man bekommt also einiges geboten.
Für die O-Ton Gucker: Italienisch-Kenntnisse helfen nur bedingt weiter, denn der Akzent ist nicht ohne. Das trägt andererseits aber gut zur Atmosphäre der Reihe bei (Emotionalität der Sprache, usw.) und blieb daher auch bei mir so eingestellt - allerdings mit englischen Untertiteln, sonst hätte ich (abgesehen von den Schimpfwörtern) nur wenig verstanden.

Fazit: Absolute Empfehlung! Ich wüsste auch nicht, womit man die Reihe vergleichen könnte. Von den Sopranos habe ich bislang nur 1-2 Staffeln gesehen, finde "Gomorra" aber zu anders in der Machart als dass ich da sagen würde "joa, so in etwa sieht's aus" - bei den Sopranos konnte man öfter mal schmunzeln, hier eher nicht. Und so Dinger wie "Der Pate" sollte man auch nicht zum Vergleich heranziehen, weil die einfach zu "amerikanisch" sind. Man merkt halt, dass es hier anders zugeht und das ist auch der größte Pluspunkt von "Gomorra". Kurzum: Hut ab vor den Italienern, die hier zeigen, dass europäisches Qualitätsfernsehen durchaus möglich ist (und nicht immer aus GB oder Skandinavien stammen muss).

9/10 Exekutionen, Mafia-Style

Edit: Achso, das hier trifft es eigentlich auch ganz gut:

Zitat

„In 'Gomorrha - Die Serie' ist kein Platz für Mafia-Romantik, keiner für die Lust an der ästhetisch inszenierten Grausamkeit, keiner für Naherholungsgebiete in Form romantischer Nebenhandlungen und auch nicht für heroische Auflehnung. Der federführende Regisseur Stefano Sollima ('Romanzo Criminale') inszeniert ein Panorama des Bösen, das zum Besten und Suggestivsten gehört, was es zurzeit im Fernsehen zu sehen gibt. Den Vergleich mit dem 'Gomorrha'-Film muss die Gemeinschaftsproduktion von Sky Italia, Cattleya, La 7 und Beta Film ebenso wenig scheuen wie den mit der HBO-Serie 'The Sopranos'.“

– Ursula Scheer: Frankfurter Allgemeine Zeitung
Nächstes Thema für Clive's Crazy Corner? Abstimmung hier.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Clive77« (22. Februar 2015, 23:33)


Revolvermann

Goodfella

Beiträge: 8 106

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: 30 Grad im Schatten

  • Nachricht senden

11

Montag, 23. Februar 2015, 00:01

Oh ja. Nur Gutes über die Serie gehört. Und was du so schreibst ließt sich auch sehr gut.
Ob die Show realistisch ist kann ich nicht sagen. Aber ich denke auch du hast dich nicht in derartigen Kreisen rumgetrieben in Neapel. Oder doch? :D
Schließlich bist du Chemiker... :check: 8| ich wusste es!
Jetzt mit neuer, fantastischer Signatur!

Clive77

Serial Watcher

Beiträge: 15 222

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

12

Montag, 23. Februar 2015, 00:09

Nee, die Randgebiete habe ich mir nicht angesehen und ich war auch nur 2 Nächte dort. :D
Muss auch zugeben, dass es auf den üblichen Tourismus-Seiten Warnungen wegen der Kriminalität gab - von wegen Handtaschenklau und sowas. Aber letzten Endes war es ein ganz normaler Urlaub ohne besondere Vorkommnisse. Das Hotel hatten wir allerdings in Bahnhofsnähe und war nicht gerade der Hit (dafür aber günstig). Abends konnte man dort auf den Straßen auch von zwielichtigen Händlern das "neue iPhone 5" für'n Appel und 'n Ei kaufen. :ugly:
Wollte halt nur sagen, dass, wenn man die Serie auf die Realität übertragen würde, es halt nicht so drastisch ist, wie dort dargestellt. Aber dreckig war's schon.

Die Serie ist aber eine klare Empfehlung. Würde ich - falls ich jetzt erst meine Liste für 2014 schreiben würde - wohl auf den dritten Platz hinter "Fargo" und "True Detective" setzen. :top:
Nächstes Thema für Clive's Crazy Corner? Abstimmung hier.

Puni

Goodfella

  • »Puni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 575

Registrierungsdatum: 31. August 2005

  • Nachricht senden

13

Montag, 23. Februar 2015, 01:19

Wie fandest du die Entwicklung von Genny? Am Ende sympathisch, oder doch andersrum? Finde, der Junge trägt die Serie am Ende ganz schön, und auch wenn sein Werdegang von einer großen Anzahl falscher Entscheidungen geprägt ist, macht er sich am Ende doch sehr gut, was man über Ciro nicht sagen kann. :D

Und klar, allein so eine Szene wie in dem Tunnel mit den ganzen Autos in der letzten Folge, wird es in der Realität wohl eher selten geben. :D
'You don't know what's out there..' - 'That's why I would go..'

StuntmanMike

of the Dead

Beiträge: 806

Registrierungsdatum: 12. April 2007

Freue mich auf: Gute Filme

  • Nachricht senden

14

Montag, 23. Februar 2015, 06:42


Und klar, allein so eine Szene wie in dem Tunnel mit den ganzen Autos in der letzten Folge, wird es in der Realität wohl eher selten geben. :D


Der Vater meiner Ex, der auf vergleichbare Weise angeschossen wurde, sagt da was anderes.
"Nice guys are fine- you gotta have someone to take advantage of...
- but they'll always finish last !"

Clive77

Serial Watcher

Beiträge: 15 222

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

15

Montag, 23. Februar 2015, 09:06

Wie fandest du die Entwicklung von Genny? Am Ende sympathisch, oder doch andersrum? Finde, der Junge trägt die Serie am Ende ganz schön, und auch wenn sein Werdegang von einer großen Anzahl falscher Entscheidungen geprägt ist, macht er sich am Ende doch sehr gut, was man über Ciro nicht sagen kann. :D

Genny macht die stärkste Entwicklung durch, aber warm geworden bin ich mit ihm nur kurzzeitig.

Spoiler Spoiler

Sympathisch fand ich ihn nur nach seiner Rückkehr aus Honduras. Und selbst da nur kurz für 1-2 Folgen. Die Figur hat da eine 180°-Wende durchlaufen und gezeigt, dass er tatsächlich die Führung übernehmen kann. Das war gut, auch wenn wir leider nicht zu sehen bekommen, was in Honduras noch alles passiert ist - da hätte ich mir ein paar Rückblicke gewünscht. Die Phase war aber nur kurz. Je näher wir dem Ende kamen, desto idiotischer wurde er auch wieder. Bis er zuletzt alle töten will, die jemals unter seinem Vater aktiv waren. :rolleyes: Damit rottet er quasi die eigene Gang aus und diese Sturheit, sich von niemandem mehr etwas sagen zu lassen, ging mir gegen Ende gehörig auf den Sack. Er lenkt sein Schiff da zielsicher vor einen Eisberg und macht quasi genau das, was anfangs noch alle befürchtet haben - nur halt nicht durch Unfähigkeit, sondern durch Übereifer.

Ciro gefiel mir da insgesamt viel besser. Die ganzen scheinbar ausweglosen Situationen, aus denen er entkommen muss, ließen mich gut mitfiebern. Nur die Sache mit

Spoiler Spoiler

Daniele und Manu passte natürlich überhaupt nicht ins Bild. Da meint man, er will Daniele fürs Geschäft heranziehen und dann sowas. Das hat natürlich Sympathiepunkte gekostet, keine Frage. Dennoch fand ich es treffend, dass er am Ende samt Familie davonkommt und Genny angeschossen zurücklässt (da hätte er wohl auf Nummer sicher gehen sollen :whistling: ).
Der größte Fehler von Genny war es, Ciro nach seiner Rückkehr nicht wieder in den gehobenen Kreis zu nehmen. Ja, er wollte sich von Don Pietro absetzen, damit niemand mehr sagen konnte, dass er auf andere angewiesen ist. Aber Ciro war sein bester Freund, hat nie schlecht über ihn geredet, usw. - da hätte Genny eine Ausnahme machen müssen...

Naja, hätte hätte Fahrradkette. Wie oben schon gesagt, ist einer der großen Pluspunkte, dass die Figuren allesamt nicht gerade eine geradlinige, vorhersehbare Entwicklung durchmachen. Dieses auf und ab in Sachen Zuschauersympathie bringt genau die Spannung und Überraschungen mit, die die Serie hervorstechen lassen. Von daher kann man sich eigentlich überhaupt nicht beschweren.
Nächstes Thema für Clive's Crazy Corner? Abstimmung hier.

Puni

Goodfella

  • »Puni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 575

Registrierungsdatum: 31. August 2005

  • Nachricht senden

16

Montag, 23. Februar 2015, 13:45

Spoiler Spoiler

Aber meinst du nicht auch, dass Ciro sich nur mit Genny angefreundet hat und ihn nah an sich gehalten hat, weil er wusste er ist ein Idiot, überhaupt nicht fähig einen Clan zu leiten und deshalb super leicht kontrollierbar? Für mich ist Ciro der mieseste Charakter der Serie, der einfach nur total berechnend ist.
'You don't know what's out there..' - 'That's why I would go..'

Clive77

Serial Watcher

Beiträge: 15 222

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

17

Montag, 23. Februar 2015, 14:09

Jein. :D

Spoiler Spoiler

Du hast natürlich recht, dass er kalkuliert vorgeht und am liebsten ganz oben stehen würde. Lady Imma hat ihn dahingehend ja auch durchschaut und nicht ohne Grund auf die unmögliche Mission nach Spanien geschickt und später degradiert zum kleineren Operationsleiter. Sie wusste da ganz genau, dass sie sich vor ihm in acht nehmen muss.
Andererseits hat er für seinen Aufstieg natürlich viel in Kauf nehmen müssen. Himmelfahrtskommandos, Pisse vom Chef schlucken, usw. - er hätte auch bei Conte einen Job annehmen können, als der das vorgeschlagen hat (wäre im Nachhinein wohl auch die bessere Entscheidung gewesen). Aber ich denke schon, dass er durch seinen ehemaligen Mentor Attilio so etwas wie Loyalität für seinen Clan entwickelt hat. Dafür wird er aber in der zweiten Staffelhälfte nicht belohnt und das führt dann zur Gewaltspirale.
Die meiste Zeit fand ich seine Aktionen jedenfalls nachvollziehbar (Ausnahme natürlich die Geschichte um Daniele und Manu) und eher nach dem Konzept "eine Hand wäscht die andere". Ich hatte jedenfalls das Gefühl, von allen Mitgliedern der Savastanos war er derjenige, der sich am meisten den Arsch für die Chefs aufgerissen hat. Solche Einsätze müssen halt belohnt werden, sonst wird der Mitarbeiter unzufrieden. :D
Nächstes Thema für Clive's Crazy Corner? Abstimmung hier.

Clive77

Serial Watcher

Beiträge: 15 222

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

18

Montag, 8. Juni 2015, 22:49

Ab dem 8. Oktober kommt die Serie im deutschen Free-TV auf arte. Quelle: Serienjunkies.
Nächstes Thema für Clive's Crazy Corner? Abstimmung hier.

Revolvermann

Goodfella

Beiträge: 8 106

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: 30 Grad im Schatten

  • Nachricht senden

19

Montag, 8. Juni 2015, 23:40

Und schon ab dem 15.09. auf DVD/BD.
Jetzt mit neuer, fantastischer Signatur!

Clive77

Serial Watcher

Beiträge: 15 222

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 26. August 2015, 18:10

Den Auftakt mit den ersten beiden Episoden gibt es übrigens am 03.09. im Cinemaxx für 7,- Euro zu sehen (es gibt dabei allerdings einen Wertgutschein von 7,- Euro für Snacks, Getränke, etc - also quasi umsonst). Teilnehmende Kinos sind laut Cinemaxx-Homepage folgende:
Augsburg, Berlin, Bielefeld, Bremen, Dresden, Essen, Göttingen, Hamburg-Dammtor, Hannover, Kiel, Krefeld, Magdeburg, München, Oldenburg, Stuttgart an der Liederhalle, Wolfsburg, Würzburg.
Nächstes Thema für Clive's Crazy Corner? Abstimmung hier.

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen