Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Presko

Goodfella

Beiträge: 6 224

Registrierungsdatum: 8. Mai 2009

  • Nachricht senden

221

Montag, 22. Mai 2017, 01:13

Ich bin defnitiv kein grosser StarTrek-Fan. Fand damals vor allem die Picard-Staffeln recht gut. Der neue Trailer sieht in meinen Augen aber recht interessant und hochwertig aus.
Zürich Filmfestival 2018
Blade Runner 2049 - The Killing of a Sacred Deer - Three Billboards Outside Ebbin, Missouri - The Ballad of Lefty Brown - Shock and Awe - Menashe - Call Me by Your Name - Glass Castle - Machines - Brigsbey Bear - Daphne - Borg/McEnroe - Weightless - The Wife - Pop Aye - Gook - Mollys Game - Battle of the Sexes - Disappereance ...

Beiträge: 573

Registrierungsdatum: 6. November 2011

  • Nachricht senden

222

Montag, 22. Mai 2017, 23:35

Wird auf jeden Fall geschaut!
"Filme sind auch nicht mehr das was sie nie gewesen sind"

Woodstock

Z-King Zombies

Beiträge: 21 295

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2008

Freue mich auf: auf den unaufhaltsam näherrückenden Wahnsinn...

  • Nachricht senden

223

Samstag, 27. Mai 2017, 18:26

Ein paar Infos auf Gamestar. Gibt es sicher noch woanders (vielleicht sogar schon hier) aber das hat vielleicht nicht jeder gesehen. Enthält natürlich Spoiler.


Ich bin noch immer sehr skeptisch was diese Serie angeht. Besonders die Klingonen sind noch immer furchtbar! :facepalm:

Ach und Rassisten und Frauenhasser die sich Trekies nennen, beschweren sich Star Trek Discovery sei "sjw-Bullshit" und entlarven damit, dass sie eigentlich keine Trekies sind, denn sie haben offensichtlich nicht verstanden worum es in Star Trek geht.

q:
¯\_(ツ)_/¯

Revolvermann

Goodfella

Beiträge: 7 855

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: 30 Grad im Schatten

  • Nachricht senden

224

Samstag, 27. Mai 2017, 19:06

Gibt es eigentlich einen Grund, warum sie die Klingonen optisch geändert haben?
Ich finde es zwar nicht total furchtbar aber doch total unsinnig. Ich kann mir da keinen passablen Grund vorstellen. Deswegen die Frage ob es einen Hintergrund hat.
"People die at their dinner tables. They die in their beds. They die squatting over their chamber pots. Everybody dies sooner or later. And don't worry about your death. Worry about your life. Take charge of your life for as long as it lasts." — Petyr Baelish aka the Little Finger

Valar Morghulis

Woodstock

Z-King Zombies

Beiträge: 21 295

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2008

Freue mich auf: auf den unaufhaltsam näherrückenden Wahnsinn...

  • Nachricht senden

225

Samstag, 27. Mai 2017, 19:26

Wahrscheinlich um sie den Abrams Klingonen anzupassen.
¯\_(ツ)_/¯

Manny

missgünstiges Forenmitglied

Beiträge: 16 504

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

Freue mich auf: Neue Staffeln, neue Serien

  • Nachricht senden

226

Samstag, 27. Mai 2017, 21:32

Ich musste erstmal sjw googeln...
Mannys aktuelle Serien: Carnivalé, Masters of Sex, True Blood, American Horror Story, Designated Survivor, Riverdale, Die Nanny, The Shannara Chronicles, The Walking Dead & The Good Fight.

Beiträge: 8 723

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

  • Nachricht senden

227

Sonntag, 28. Mai 2017, 17:13

Ach und Rassisten und Frauenhasser die sich Trekies nennen, beschweren sich Star Trek Discovery sei "sjw-Bullshit" und entlarven damit, dass sie eigentlich keine Trekies sind, denn sie haben offensichtlich nicht verstanden worum es in Star Trek geht.

:top: Das kommt ja leider regelmäßig vor, siehe Ghostbusters oder ganz aktuell auch bei Wonder Woman. Aber bei Star Trek ist dieses generell schon idiotische Verhalten noch um ein Vielfaches dümmer, weil es so konträr zur Grundausrichtung der ursprünglichen Serie steht.
"I wait. I compose myself.
My self is a thing I must now compose, as one composes a speech.
What I must present is a made thing, not something born."
- Margaret Atwood, 'The Handmaid's Tale'

Mr.Anderson

Kleriker

  • »Mr.Anderson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 971

Registrierungsdatum: 10. November 2004

  • Nachricht senden

228

Sonntag, 28. Mai 2017, 22:55

Ein paar Infos auf Gamestar. Gibt es sicher noch woanders (vielleicht sogar schon hier) aber das hat vielleicht nicht jeder gesehen. Enthält natürlich Spoiler.


Ich bin noch immer sehr skeptisch was diese Serie angeht. Besonders die Klingonen sind noch immer furchtbar! :facepalm:

Ach und Rassisten und Frauenhasser die sich Trekies nennen, beschweren sich Star Trek Discovery sei "sjw-Bullshit" und entlarven damit, dass sie eigentlich keine Trekies sind, denn sie haben offensichtlich nicht verstanden worum es in Star Trek geht.

q:

Ach und Rassisten und Frauenhasser die sich Trekies nennen, beschweren sich Star Trek Discovery sei "sjw-Bullshit" und entlarven damit, dass sie eigentlich keine Trekies sind, denn sie haben offensichtlich nicht verstanden worum es in Star Trek geht.

:top: Das kommt ja leider regelmäßig vor, siehe Ghostbusters oder ganz aktuell auch bei Wonder Woman. Aber bei Star Trek ist dieses generell schon idiotische Verhalten noch um ein Vielfaches dümmer, weil es so konträr zur Grundausrichtung der ursprünglichen Serie steht.


Ich halte mich nicht für einen Rassisten oder Frauenhasser, ich möchte nur mal kurz anmerken wie dämlich ich das Argument finde. Gerade bei Star Trek wird immer wieder von angeblichen Fans geschrieben, die Star Trek Inhalte nicht selbst leben. Muss man tun was in einer Serie geschieht, um Fan davon zu sein? Muss ich in einen Jedi-Tempel ziehen und mir ein eigenes Laserschwert bauen und mich im Universum für Recht und Ordnung einsetzen, weil ich Star Wars mag? Muss ich Menschenfleisch essen weil ich Hannibal mag? So wie es Menschen gibt, die Hannibal lieben und nicht selbst Mensch jagen und zubereiten, wird es sicher auch Star Trek Fans geben die IDIC nicht für sich umsetzen. Klar dass die dann keine richtigen Star Trek Fans sein können...

Ehrlich, Rassismus, Frauenfeindlichkeit u. ä. :wand: :wand: :wand: Das Star Trek Fan Argument aber auch :wand:


Auf die Serie freue ich mich jetzt erstmal völlig vorbehaltlos. Ja, der Look erinnert an die Filme und die Klingonen sehen dämlich aus. Trotzdem hoffe ich erst mal das Beste.
"Mr.Anderson: Klugscheißer, Stirnbieter, Mörderspielgott!" 8)
(Quelle: Bader)

Stell dir vor es geht und keiner kriegt's hin. ?(

"Und dann fällt der Rest der Dominosteine wie ein Kartenhaus in sich zusammen! Schach matt."

"Mum, wir gehen um ein Pärchen wieder zusammen zu bringen und all das Böse wieder gut zu machen." - "Bring Milch mit!"

Woodstock

Z-King Zombies

Beiträge: 21 295

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2008

Freue mich auf: auf den unaufhaltsam näherrückenden Wahnsinn...

  • Nachricht senden

229

Montag, 29. Mai 2017, 11:28

@Anderson
Vielleicht verstehe ich deinen Beitrag falsch, denn ich verstehe gerade nicht welchen Standpunkt du vertrittst.


Eine Serie mögen die von der Notwendigkeit von Liberalismus, Gleichheit, Gleichberechtigung und Freiheit handelt. - Gleichzeitig aber gegen Liberalismus, Gleichheit, Gleichberechtigung und Freiheit (wer die Rechte einer Volksgruppe beschneiden will, ist gegen Freiheit) sein.

Das passt einfach nicht zusammen. Du musst kein Kannibale sein um Hannibal zu mögen, du musst auch kein Astronaut sein um Star Trek zu mögen. Aber wenn du vorgibst Star Trek zu mögen aber gleichzeitig die Werte darin verabscheust (Tolleranz usw.), bist du ein Heuchler und hast schlichtweg Star Trek nicht verstanden. So einfach ist das.
¯\_(ツ)_/¯

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Woodstock« (19. Juni 2017, 18:31)


Beiträge: 8 723

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

  • Nachricht senden

230

Montag, 29. Mai 2017, 20:14

Muss man tun was in einer Serie geschieht, um Fan davon zu sein?

Es geht nicht darum, was eine Serie (bzw. die Figuren darin) tut, sondern was für ein Weltbild sie propagiert. "Hannibal" hat mit seinen orgiastischen Kochszenen sicherlich ganz gezielt Appetit anregen wollen*, aber die Serie ist unmissverständlich darin, dass Hannibal kein bewunderswerter Meisterkoch ist, dem wir nacheifern sollten. Die Liberalismus (etc.) Themen innerhalb von Star Trek waren doch - zumindest für die längste Zeit - Kern, Ziel und Absicht der Serie. Von daher, wie Woodstock auch sagt, ist es für mich nicht nachvollziehbar wie man sich als richtiger, waschechter Trekkie sehen kann, wenn man IRL all das verabscheut, was Star Trek ganz zentral wieder und wieder verkörpert.
Ich will dir nicht ST erklären, :ugly: du hast sicherlich 10x mehr gesehen und 100x mehr Zeit in diesen Franchise investiert als ich, aber Gene Roddenberry ursprüngliche Ideale und Absichten sind doch ein offenes Geheimnis, oder?

*Ich meine, es gibt "Hannibal" Kochbücher (Hallo, Shins! :D) - Menschenfleisch optional.
"I wait. I compose myself.
My self is a thing I must now compose, as one composes a speech.
What I must present is a made thing, not something born."
- Margaret Atwood, 'The Handmaid's Tale'

Clive77

Serial Watcher

Beiträge: 14 613

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

231

Montag, 19. Juni 2017, 18:01

US-Start: Sonntag, der 24. September. Erst auf CBS, dann auf CBS All Access (online Plattform des Senders). Startet mit einer Doppelfolge, dann jeden Sonntag eine neue.
Insgesamt hat die Staffel 15 Folgen, wird aber in zwei Teile gesplittet. Die ersten acht Folgen im Herbst und der Rest dann im Januar 2018.

Quelle: Deadline.
Out of order.

Shins

Super Moderator

Beiträge: 4 136

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2009

Freue mich auf: Power Rangers!

  • Nachricht senden

232

Montag, 19. Juni 2017, 18:35

Netflix Deutschland hat auf Facebook gerade das hier gepostet:

Zitat

Folgen 1 & 2 von Star Trek: Discovery sind ab 25. September verfügbar, die Reisen gehen wöchentlich weiter.


Lecker? ;)

*Ich meine, es gibt "Hannibal" Kochbücher (Hallo, Shins! :D)
Hallo! :D
Meine Kurzfilme, Musikclips und andere Videoprojekte: https://www.youtube.com/channel/UCfq8sD3GrgPEqoIvBZeQAsA

El Duderino

Denkt bei Kartons an Gwyneth Paltrow

Beiträge: 154

Registrierungsdatum: 3. November 2015

  • Nachricht senden

233

Dienstag, 20. Juni 2017, 07:25

Endlich gibt es einen fixen Termin! 8o

Das wird die erste Serie seit langem sein, bei der ich pünktlich und wöchentlich für eine Folge mein Netflix anwerfen werde, ansonsten warte ich schon bis die komplette Staffel vorliegt. :thumbup:

Porter

<3 Twilight

Beiträge: 318

Registrierungsdatum: 17. April 2014

  • Nachricht senden

234

Dienstag, 20. Juni 2017, 18:09

So lange ich kein Bild flimmern sehe glaube ich noch nicht so recht an der Start ;)

Clive77

Serial Watcher

Beiträge: 14 613

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

235

Donnerstag, 22. Juni 2017, 16:52

@Porter: Den Trailer hast du aber gesehen, oder?

@topic: Bild von Captain Gabriel Lorca (Jason Isaacs).
Out of order.

Porter

<3 Twilight

Beiträge: 318

Registrierungsdatum: 17. April 2014

  • Nachricht senden

236

Freitag, 23. Juni 2017, 00:23

@Porter: Den Trailer hast du aber gesehen, oder?

Klar, aber wer sagt denn das sie nicht wieder was verschieben? ;)

Clive77

Serial Watcher

Beiträge: 14 613

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

237

Sonntag, 23. Juli 2017, 00:36

Out of order.

Manny

missgünstiges Forenmitglied

Beiträge: 16 504

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

Freue mich auf: Neue Staffeln, neue Serien

  • Nachricht senden

238

Sonntag, 23. Juli 2017, 00:43

Hhmmm.....das Aussehen der Klingonen nervt mich immer noch und insgesamt sieht mir das zu actionlastig aus.
Dennoch werde ich mir das ansehen. Allein schon, weil das so gar nicht nach Film 11-13 aussieht. Außerdem habe ich mich glaube ich in den weiblichen Captain verliebt.
Mannys aktuelle Serien: Carnivalé, Masters of Sex, True Blood, American Horror Story, Designated Survivor, Riverdale, Die Nanny, The Shannara Chronicles, The Walking Dead & The Good Fight.

Presko

Goodfella

Beiträge: 6 224

Registrierungsdatum: 8. Mai 2009

  • Nachricht senden

239

Sonntag, 23. Juli 2017, 01:02

Bin kein leidenschaftlicher Trekkie. Kenne einige Episoden der ganz alten Staffel und einiges von der mit Pat. Stewart. Aber das sieht ziemlich gut aus. Etwa verglichen mit Inhumans fast schon meisterhaft :ugly:
Zürich Filmfestival 2018
Blade Runner 2049 - The Killing of a Sacred Deer - Three Billboards Outside Ebbin, Missouri - The Ballad of Lefty Brown - Shock and Awe - Menashe - Call Me by Your Name - Glass Castle - Machines - Brigsbey Bear - Daphne - Borg/McEnroe - Weightless - The Wife - Pop Aye - Gook - Mollys Game - Battle of the Sexes - Disappereance ...

Kinobesucher

Sternenflottenoffizier

Beiträge: 1 559

Registrierungsdatum: 21. November 2008

Freue mich auf: Wanda Maximoff ♥

  • Nachricht senden

240

Sonntag, 23. Juli 2017, 04:48

Ich fand den ersten Trailer schon passabel, aber war dennoch sehr skeptisch. Allein schon wegen dem neuen Design der Klingonen, aber was dieser Trailer zeigt ist das was ich sehen will. Nicht mehr und nicht weniger und hoffentlich wird diese Serie gut. Hoffentlich!
Ende gut, alles gut. :)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen