Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Porter

<3 Twilight

Beiträge: 318

Registrierungsdatum: 17. April 2014

  • Nachricht senden

241

Montag, 24. Juli 2017, 01:14

Hmm, ich tue mich noch immer schwer damit. Der Zeitpunkt wann die Serie spielt und dann das für die Zeit zu futuristisch aussehende Design (Davon ab das es mir auch zu sehr JJ like ausschaut) passen mir nicht so recht, auch das Klingonen Design stört mich massiv... Mir geht halt einfach nicht so recht in den Schädel warum sie schon wieder weiter in die Vergangenheit gehen und warum sie so krasse Änderungen am Design vollziehen. Gucken werde ich es sicherlich aber nur um mitreden zu können, evtl taugt es mir ja doch aber ich bin skeptischer denn je...

Metroplex

Amity Freischwimmer

Beiträge: 1 738

Registrierungsdatum: 23. August 2010

  • Nachricht senden

242

Montag, 24. Juli 2017, 09:16

Ich verstehe es einfach nicht wie man sich so sehr an 50 Jahre alten Designs festklammern kann. Ja, die Serie sieht futuristischer aus als jene welche in den 1960er Jahren produziert wurde. Warum? Weil in der Zwischenzeit 50 Jahre vergangen sind. Hätte man das ganze im selben Design gemacht wie damals, würden nur die Hardcore Trekkies die Serie schauen und sie würde nach einer einzigen Staffel eingestellt.

Man muss mit der Zeit gehen, und sich den Entwicklungen anpassen.

Und warum es in der Vergangenheit spielt: Weil du damit wieder nur Leute ansprichst welche schon 50 Jahre an Material konsumiert haben, neue Zuschauer schreckt es ab wenn sie zuerst hunderte von Episoden und mehr als ein Dutzend Filme schauen müssen um zu verstehen warum die einen da gerade Ärger mit den anderen haben.

Ausserdem denke ich dass das 24. Jahrhundert mit TNG, DS9 und VOY schon etwas zu abgedeckt ist, unsere eigene Galaxie wurde schon komplett durchkartographiert und es gibt nichts mehr zu "entdecken", soviel zu "wo noch nie zuvor ein Mensch gewesen ist".

Man müsste das ganze wohl eher ein paar hundert Jahre später ansiedeln und ala Mass Effect Andromeda in einer anderen Galaxie spielen lassen, aber auch da ist der Reiz relativ beschränkt. Ich denke Star Trek hat sich einwenig in eine Sackgasse manövriert, und ein Prequel oder gar Reboot ist vermutlich die beste Möglichkeit auch neue Zielgruppen zu begeistern.
"People keep asking me what happened to the monster guns, the one-liners, and all the things that made our action movies great... and this answers the question. We're back. Time to make action movies fun again." - Arnold Schwarzenegger

Porter

<3 Twilight

Beiträge: 318

Registrierungsdatum: 17. April 2014

  • Nachricht senden

243

Montag, 24. Juli 2017, 12:16

Ich verstehe es einfach nicht wie man sich so sehr an 50 Jahre alten Designs festklammern kann. Ja, die Serie sieht futuristischer aus als jene welche in den 1960er Jahren produziert wurde. Warum? Weil in der Zwischenzeit 50 Jahre vergangen sind. Hätte man das ganze im selben Design gemacht wie damals, würden nur die Hardcore Trekkies die Serie schauen und sie würde nach einer einzigen Staffel eingestellt.

Man muss mit der Zeit gehen, und sich den Entwicklungen anpassen.
Mit ist schon klar das man mit der zeit gehen muss aber das neue Design der Klingonen ist in meinen Augen so unnötig wie wenn die Cyberman aus DW jetzt pink wären und 4 Beine hätten. Sowas stört mich dann doch arg dolle, ebenso die Schiffsdesigns die ich bisher alle gesehen habe...
Klar soll das nicht alles aussehen wie 1966 aber hier habe ich das Gefühl das auf die Designs von damals geschissen wird (Meine nicht nur TOS sondern allgemein Star Trek).

244

Montag, 24. Juli 2017, 14:47

Die Hauptfigur Michael Burnham ist Spocks adoptierte Halbschwester. Quelle

Geil? Egal? Ungeil?

EDIT: Mr. Anderson hat Recht, keine Ahnung wieso mir das "Halb" in den Post gerutscht ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HurriMcDurr« (24. Juli 2017, 16:03)


Mr.Anderson

Kleriker

  • »Mr.Anderson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 971

Registrierungsdatum: 10. November 2004

  • Nachricht senden

245

Montag, 24. Juli 2017, 14:53

Im Zeiten der PO kriegt Spock halt ne schwarze Schwester. Ist doch nichts dabei und eigentlich das kleinste Problem. Es ist aber nicht seine Halbschwester, sondern seine Adoptivschwester. Ich weiß, klingt wie Wortklauberei, aber die Produzenten konnten sich während des Panels auch nicht auf einen Terminus einigen und kam dann auf adopted Sister.

Ich habe gestern schon darüber gelesen und auch den Aufschrei der Fans dazu, weil das nun mal nicht Kanon ist und Spock sie nie erwähnt hat, blabla. Und zugegeben mein erster Gedanke war ähnlich. Doch sind wir mal ehrlich. Spock ist nun mal ein verschlossener Charakter. Er gibt nicht viel über sich preis, nur wenn er muss. Soziale Interaktion bedeutet für ihn nicht seine kompletten Familienverhältnisse auszubreiten. Captain Kirk hat er erst darüber aufgeklärt, dass Sarek und Amanda seine Eltern sind, nachdem Kirk sie ihm vorgestellt und ihn gefragt hat ob er nicht seine Eltern besuchen möchte, wenn sie schon in Vulcans Orbit kreisen. Außerdem hat er es auch nie für nötig gehalten, den plötzlich aus dem Hut gezauberten Halbbruder Sybock zu erwähnen, bis man in Star Trek V auf ihn traf. Passt für mich. Ich sehe die neue Serie genauso wie die letzten Filme. Es ist nicht wirklich Star Trek, aber irgendwie doch. Lassen wir uns einfach überraschen, überzeugen und unterhalten! :D
"Mr.Anderson: Klugscheißer, Stirnbieter, Mörderspielgott!" 8)
(Quelle: Bader)

Stell dir vor es geht und keiner kriegt's hin. ?(

"Und dann fällt der Rest der Dominosteine wie ein Kartenhaus in sich zusammen! Schach matt."

"Mum, wir gehen um ein Pärchen wieder zusammen zu bringen und all das Böse wieder gut zu machen." - "Bring Milch mit!"

Woodstock

Z-King Zombies

Beiträge: 21 295

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2008

Freue mich auf: auf den unaufhaltsam näherrückenden Wahnsinn...

  • Nachricht senden

246

Montag, 24. Juli 2017, 18:33

Ich musste dabei auch sofort an Star Trek V denken und sehe das so ziemlich wie Anderson. Vielleicht ist Spock auch ein Rassist und hat seine schwarze Schwester deßhalb nie erwähnt. ^^
¯\_(ツ)_/¯

Sesqua

Individueller Benutzertitel

Beiträge: 8 340

Registrierungsdatum: 19. Juli 2005

Freue mich auf: Pessimist? Nein, Optimist mit Lebenserfahrung.

  • Nachricht senden

247

Montag, 24. Juli 2017, 19:02

Orville wird das lustige Star Trek. Das darf dann gern düster sein.
Filme'17
StarWars R:1 8/10 // Lego Batman 7/10 // Logan 8/10 // Kong 7/10 //GotG2 9/10 // Spiderman 8/10 // Thor3 9/10 // Orientexpress 6/10 // JL 5/10
Serien'17
Sherlock S4 8/10//Legion 8/10//Iron Fist 8/10//The Expanse S2 9/10//Doctor Who S10 7/10//America Gods 7/10//Preacher S2 9/10//The Defenders 8/10//Inhumans 7/10//
Mindhunter//Dark//ST Discovery//Punisher// Cloak & Dagger//Jack Ryan//Breathe//Gifted

Jay

blinded by blackness

Beiträge: 34 658

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Akte X S11, Black Panther, Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

248

Montag, 24. Juli 2017, 19:14

Es ist nicht wirklich Star Trek

Wie würdest du die wichtigsten Aspekte eines wirklichen Star Treks beschreiben?
Kommende Kinofilme, auf die ich mich bis Ende Februar freue:
SW Ep8, Disaster Artist, God Particle, Black Panther, The Shape of Water, Die Verlegerin, Auslöschung

spätestens auf Blu-ray:
Coco, Paddington 2, Detroit, Daddy's Home 2, A Ghost Story, Jumanji 2, The Killing of a Sacred Deer, Insidious 4, Greatest Showman, Dunkelste Stunde, The Commuter, Downsizinig,
Three Billboards Outside Ebbing, Missouri, Maze Runner 3, Der seidene Faden, Wind River, All the Money in the World

Manny

missgünstiges Forenmitglied

Beiträge: 16 504

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

Freue mich auf: Neue Staffeln, neue Serien

  • Nachricht senden

249

Montag, 24. Juli 2017, 20:59

Die Star Trek Philisophie müsste einen großen Teil einnehmen und es darf nicht zuviel der Action sein.
Mannys aktuelle Serien: Carnivalé, Masters of Sex, True Blood, American Horror Story, Designated Survivor, Riverdale, Die Nanny, The Shannara Chronicles, The Walking Dead & The Good Fight.

Mr.Anderson

Kleriker

  • »Mr.Anderson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 971

Registrierungsdatum: 10. November 2004

  • Nachricht senden

250

Montag, 24. Juli 2017, 21:41

Die Star Trek Philisophie müsste einen großen Teil einnehmen und es darf nicht zuviel der Action sein.


So!

Plus: Nicht mit der Action übertreiben(Star Trek ist nicht Star Wars), Charakter- und Storyorientiert, im Sinne von Gene Roddenberry: die Menschheit ist geeint, nicht zu düster, eine hoffnungsvolle Botschaft vermitteln, mutig dorthin gehen, wo nie ein Mensch zuvor gewesen ist, jede Episode ein neues Abenteuer, vielleicht mal eine Doppelepisode. So ungefähr...
"Mr.Anderson: Klugscheißer, Stirnbieter, Mörderspielgott!" 8)
(Quelle: Bader)

Stell dir vor es geht und keiner kriegt's hin. ?(

"Und dann fällt der Rest der Dominosteine wie ein Kartenhaus in sich zusammen! Schach matt."

"Mum, wir gehen um ein Pärchen wieder zusammen zu bringen und all das Böse wieder gut zu machen." - "Bring Milch mit!"

Woodstock

Z-King Zombies

Beiträge: 21 295

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2008

Freue mich auf: auf den unaufhaltsam näherrückenden Wahnsinn...

  • Nachricht senden

251

Montag, 24. Juli 2017, 23:03

Star Trek war immer ein Kind seiner Zeit. Momentan steht die Welt wieder auf Konfrontationskurs, dementsprechend wird die Serie.
¯\_(ツ)_/¯

Clive77

Serial Watcher

Beiträge: 14 613

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

252

Mittwoch, 2. August 2017, 23:30

Kleine Ankündigung: Sieht ganz so aus, als wenn ich die Serie mit Episoden-Reviews begleiten werde. :whistling:
Out of order.

Clive77

Serial Watcher

Beiträge: 14 613

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

253

Montag, 14. August 2017, 16:46

Out of order.

Woodstock

Z-King Zombies

Beiträge: 21 295

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2008

Freue mich auf: auf den unaufhaltsam näherrückenden Wahnsinn...

  • Nachricht senden

254

Montag, 14. August 2017, 21:18

Bitte sei gut! ;(

Es braucht mehr Star Trek!


Achja, anscheinend soll die Stirngefunzel der Klingonen jetzt auch ein Sinnesorgan sein.
¯\_(ツ)_/¯

Woodstock

Z-King Zombies

Beiträge: 21 295

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2008

Freue mich auf: auf den unaufhaltsam näherrückenden Wahnsinn...

  • Nachricht senden

255

Donnerstag, 17. August 2017, 18:55

Trailer 3

Dieses Klingonendesign... :S
¯\_(ツ)_/¯

Batou9

of the Dead

Beiträge: 879

Registrierungsdatum: 12. Januar 2008

  • Nachricht senden

256

Donnerstag, 17. August 2017, 19:09

Das Design ist irgendwie zu düster, zu gamelike. Die Animationen und Lichteffekte sehen auch irgendwie billig aus und diese ganzen bekanntgewordenen Veränderungen nerven, Das größte Problem ist der völlig fehlende Pioniergeist der alten Serie, dafür halt wie überall wo es "dark" wird innere und äußere Konflikte bis zum Abwinken. Wo ist das "brave feeling" trotz unendlicher Weiten, für das Star Trek mal erschaffen wurde? Warum alles so lustlos, so klein klein wirkend? Schon dieser scheixx Song nervt im ersten trailer so unheimlich. Er deutet das ganze gekünstelte Drama an, welches doch kein Schwein sehen will.

Oder täusche ich mich da?
hellooooooOOOOOOOOOOOOooooooooooooo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Batou9« (17. August 2017, 19:20)


Shins

Super Moderator

Beiträge: 4 136

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2009

Freue mich auf: Power Rangers!

  • Nachricht senden

257

Donnerstag, 17. August 2017, 19:23

Oder täusche ich mich da?
Sage ich dir, wenn ich mehr als nur Trailer gesehen habe :D
Meine Kurzfilme, Musikclips und andere Videoprojekte: https://www.youtube.com/channel/UCfq8sD3GrgPEqoIvBZeQAsA

Clive77

Serial Watcher

Beiträge: 14 613

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

258

Dienstag, 19. September 2017, 16:55

Die Titel der ersten vier Folgen wurden bekanntgegeben:

Spoiler Spoiler

- The Vulcan Hello
- Battle at the Binary Stars
- Context Is for Kings
- The Butcher's Knife Cares Not for the Lamb's Cry


Quelle: Serienjunkies.
Out of order.

Woodstock

Z-King Zombies

Beiträge: 21 295

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2008

Freue mich auf: auf den unaufhaltsam näherrückenden Wahnsinn...

  • Nachricht senden

259

Dienstag, 19. September 2017, 21:43

Eine neue Star Trek Serie. Ich freue mich so sehr. ;(

Anscheinend sollen die bisher gezeigten Klingonen...

Spoiler Spoiler

... von einer radikalen Splittergruppe stammen, welche den Weg des Kahless nach alter Auslegung folgen. Darum die alte Kleidung und keine Haare. Außerdem interessieren sich die Klingonen normalerweise nicht für ihre Toten. Der Schrei und der Weg in ihren Himmel (Sto'Vo'Kor) wird ermöglicht aber der Leichnam selbst ist dann egal. Aber diese Splittergruppe verehrt ihre Gefallenen und pinnen die Särge an die Hülle ihres Schiffes, was das Tombship (dieses unförmige Ding) erklärt.


Irgendwie interessant. :bibber:
¯\_(ツ)_/¯

Dr.Faustus

Prometheus Bordmitglied

Beiträge: 2 129

Registrierungsdatum: 13. Februar 2011

  • Nachricht senden

260

Montag, 25. September 2017, 17:59

Ab heute mit 2 Folgen auf Netflix und dann jeden Montag eine.

Hab gerade die erste gesehen und als jemand der wenig Star Trek bis jetzt gesehen hat (neue + alte Filme) fand ich es gut.
Dieser Beitrag wird ihnen präsentiert von Bio-Brause! Jetzt neu in der Geschmacksrichtung: Tannenzapfen-Kokos.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen