Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Clive77

likes joking around

Beiträge: 14 291

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

301

Dienstag, 26. September 2017, 21:43

News
Eine zweite Staffel wurde zwar noch nicht offiziell geordert, aber bislang stieß die Serie wohl auf großes Zuschauerinteresse. Alex Kurtzman hat nun in einem Interview geäußert, dass man bereits für die zweite Staffel ein Konzept hat und plant, diese aber vermutlich nicht vor 2019 kommen wird.
Quelle: Serienjunkies.

Manny

missgünstiges Forenmitglied

Beiträge: 16 276

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

Freue mich auf: Ghostbusters, Star Trek (X)III Stirb Langsam 6, PotC 5 und Genitalherpes

  • Nachricht senden

302

Dienstag, 26. September 2017, 21:49

diese aber vermutlich nicht vor 2019 kommen wird.

;(
Bratschnis, die während eines Films goworitzen, gehören mit geballten Rukas, Nogas und Kehlschlitzbritwas ultrabrutal getolschockt, so dass ihre Glasis blau sind, ihnen die Krow aus ihrem Rott und ihr Litso runterläuft und ihnen der Gulliver dröhnt. Und wenn sie dann davon itten, können die interessierten Zuschauer den horrorshow Film in Ruhe weiter sluschen und viddieren.

Woodstock

Z-King Zombies

Beiträge: 21 105

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2008

Freue mich auf: auf den unaufhaltsam näherrückenden Wahnsinn...

  • Nachricht senden

303

Dienstag, 26. September 2017, 22:33


Technisch gesehen ist alles bevor die Kelvinzeitlinie zerstört wird noch die normale Timeline. Die Technik und das Design ist damit trotzdem canon. Die Ereignisse müssen es aber nicht sein.

Was ist wenn...

Spoiler Spoiler

...die Ereignisse aus Star Trek 13 die Geschehnisse in Discovery begünstigt haben? Ein zersplittertes Reich usw.


Genau und damit ist Star Trek Enterprise noch in der Prime-Timeline der Kelvin-Vorfall findet gute 70 Jahre später statt. Da Discovery 90 Jahre nach ENT spielt und damit 20 Jahre nach Kelvin, könnte es sich tatsächlich um die veränderte Zeitlinie handeln. Zumindest sieht alles danach aus, auch wenn die Produzenten das abstreiten. Aber wer weiß, vielleicht ist es tatsächlich so. Irgendwas habe ich von einem komischen Raum-Zeit-Phänomen munkeln hören. Vielleicht wird die Discovery erst in die Prime-Timeline versetzt...^^

Genau genommen spielt ENT dann in der TOS Zeitlinie und in der Kelvin Timeline. Durch den temporalen Krieg in ENT ist die ENT Zeitlinie aber auch schon verändert. Zudem ist es noch immer möglich, das die Kelvin Timeline eine Paralleldimension darstellt, womit Discovery trotz ihrer Zeit in der normalen Zeitline stattfindet.

@Axanar
Ja, sie haben das nicht gerade genial angefangen aber die haben sich nicht selbst kaltgestellt. Axanar behandelt den Plot von Discovery und seitdem gibt es Bestimmungen für Fanfilme die so lächerlich sind, dass sie undurchführbar wurden. Außerdem wurd enur Axaner verklagt und sonst keine und es gibt wirklich mehr als genug. Die gingen gegen Axanar gezielt vor!



Spoiler Spoiler

Wie soll das gehen? Die Ereignisse in Star Trek 13 finden am Ende des dritten Jahres der Fünf-Jahres-Mission statt. Wie können die Ereignisse in Star Trek 13 die Geschehnisse in Discovery begünstigt haben? Oder verstehe ich dich gerade falsch?

Spoiler Spoiler

In Stark Trek 13 fing Uhura eine Transmission auf, das 24 (oder so) Schiffe von einem unbekannten romulanischen Schiff zerstört worden sind. Das war Nero. Was ist, wenn der Verlust dieser Flotte ein Machtvakuum ausgelöst hat, welches das klingonische Reich in Tumult stürzte und dadurch erst die Gelegenheit gefunden wurde dieses Tombschiff wieder in Gang zusetzen und das Volk wieder zu einen? Das Resultat hätte ein Krieg sein können, welcher ungeplant war.

Aber Discovery kann nicht in der Kelvin Timeline spielen, da Admiral Marcus in Star Trek 14 davon spricht das ein Krieg mit den Klingonen unausweichlich ist. Der Satz ergibt keinen Sinn, wenn sie gerade mal 10 Jahre nach einem systemweiten Krieg mit den Klingonen leben.


Das Design der Kelvin, Waffen (pew pew) und dem trippy Warpfeld sind aber trotzdem canon, noch bevor die Kelvin zerstört wird. Das Design ist durch Star Trek 13 canon geworden, wordurch es in Destiny ebenfalls weitergetragen wird.
¯\_(ツ)_/¯

Rhodoss

of the Dead

Beiträge: 811

Registrierungsdatum: 1. März 2016

Freue mich auf: Weihnachten

  • Nachricht senden

304

Mittwoch, 27. September 2017, 08:11

da hat man seit Jahren kein Star Trek (außer im Kino) gesehen und schaut hier im Forum nach, wie wohl die Serie ankommt - liest Woodys beitrag und denkt sich so: HÄÄÄH?

Trohan

Denkt bei Kartons an Gwyneth Paltrow

Beiträge: 144

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2012

  • Nachricht senden

305

Mittwoch, 27. September 2017, 09:30

da hat man seit Jahren kein Star Trek (außer im Kino) gesehen und schaut hier im Forum nach, wie wohl die Serie ankommt - liest Woodys beitrag und denkt sich so: HÄÄÄH?


Deswegen schau ich lieber zuerst in die Serie rein.

Manny

missgünstiges Forenmitglied

Beiträge: 16 276

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

Freue mich auf: Ghostbusters, Star Trek (X)III Stirb Langsam 6, PotC 5 und Genitalherpes

  • Nachricht senden

306

Mittwoch, 27. September 2017, 11:38

@Rhodoss
Du solltest schon einige Beiträge früher zu lesen anfangen. :nedu:
Bratschnis, die während eines Films goworitzen, gehören mit geballten Rukas, Nogas und Kehlschlitzbritwas ultrabrutal getolschockt, so dass ihre Glasis blau sind, ihnen die Krow aus ihrem Rott und ihr Litso runterläuft und ihnen der Gulliver dröhnt. Und wenn sie dann davon itten, können die interessierten Zuschauer den horrorshow Film in Ruhe weiter sluschen und viddieren.

Jay

blinded by blackness

Beiträge: 34 283

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Akte X S11, Black Panther, Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

307

Mittwoch, 27. September 2017, 23:06

Wahllose Gedanken während der Pilotfolge:

- Auftritt Fury Road Sandsturm!
- sieht schick aus
- Introsequenz eher fade, Intromusik eher langweilig
- diese Alienkriechwesen sehen interessant aus
- wer hätte damals bei Police Story 3 oder später nach Crouching Tiger, Hidden Dragon je vermutet, dass Michelle Yeoh mal Captain einer Enterprise werden würde?
- ist USS Shenzhou ein Klangverweis auf Shinzon, Tom Hardys Antagonist aus Nemesis?
- Sarek: ok.... wir brauchen ja unbedingt eine Verbindung
- die vielen "dutch angle" Kameraaufnahmen inspiriert von JJs Filmen wirken irgendwie nervig
- Sonequa Martin-Green: bisher relativ blass
- wieso heißt Sonequa Martin-Greens Figur MICHAEL? M I C H A E L?
- Michelle Yeoh: bisher relativ blass. Ich mag Kate Mulgrew nicht sonderlich, aber ihre Janeway hatte Zunder
- neues Klingonendesign mittelmäßig
- wenigstens endlich mal wieder eine Serien-Trek-Besatzung ohne 90-60-90 Playmate Fanservice Aktrice a la Jolene Blalock oder Jeri Ryan
- aber dann - wirklich: wie bei ST Enterprise direkt eine der Darstellerinnen in Unterwäsche? WOFÜR? Macht die Serie sonst den Eindruck, als pushe sie Sex-Appeal? (Nachtrag: immerhin war Seven of Nine jenseits des Silikons eine durchaus interessant entwickelte Figur)
- generelle Effektqualität hochwert
- Doug Jones' Figur bla
- SPOCKGRIFF!
- lahmes Ende der ersten Folge

ST Enterprise war ja auch schon vergleichsweise dröge in Sachen Besetzung, aber Scott Bakula. Der hat Ausstrahlung. Die hier? Wie kann man sich die Besetzungen von TOS, TNG, VOY, sogar DS9 und ENT ansehen und meinen, die neue hier könne mit denen mithalten? Chris Pine, Zachary Quinto, Karl Urban, Zoe Saldana und Simon Pegg waren eine großartige Crew, aber diese Luftpumpen hier?

Hmm, also nach Sichtung der Pilotfolge kann ich nicht gerade sagen, frohlockend mehr davon discovern zu wollen. Da ist ja meine Neugier bzgl The Orville fast größer.
"Well, then get your shit together. Get it all together, and put it in a backpack. All your shit. So it's together - and if you gotta take it somewhere, take it somewhere, you know. Take it to the shit store and sell it. Or put it in a shit museum, I don't care what you do. You just got to get it together. Get your shit together."

00Doppelnull

Statussymbol.

Beiträge: 5 179

Registrierungsdatum: 18. Mai 2008

Freue mich auf: Bier.

  • Nachricht senden

308

Mittwoch, 27. September 2017, 23:36

Wahllose Gedanken während der Pilotfolge:

- sieht schick aus
- diese Alienkriechwesen sehen interessant aus
- generelle Effektqualität hochwert


Klingt vielleicht doof aber das waren für mich auch die großen großen Pluspunkte, die da schon sehenswert gemacht haben. Ich find es gibt einfach zu wenige hochwertig produzierte Sci-Fi zur Zeit. Also so richtiges Sci-Fi, mit Raumschiffen und Aliens und vor allem der Erforschung von neuen Welten. Ich hoffe, dass die Serie jetzt auch mehr in diese Richtungen geht als nur die Klingonen Geschichte auszutreten. Keine Ahnung was hier das Konzept ist.
„Huren, Hurensöhne, Kuppler, Stromer und Spieler, mit einem Wort: Menschen. Man könnte mit gleichem Recht auch sagen: Heilige, Engel, Gläubige, Märtyrer – es kommt nur auf den Standpunkt an.“

Metroplex

Amity Freischwimmer

Beiträge: 1 692

Registrierungsdatum: 23. August 2010

  • Nachricht senden

309

Donnerstag, 28. September 2017, 06:20

@Jay
Wir haben die richtige Crew zum Grossteil ja noch gar nicht kennengelernt?

Aber ich hoffe auch dass da noch mehr Tiefe kommt.die Staffeln sind fast nur halb so lang wie die der anderen Serien, ich hoffe da bleibt genug Zeit auch das Allagsleben auf dem Schiff zu zeigen.
"People keep asking me what happened to the monster guns, the one-liners, and all the things that made our action movies great... and this answers the question. We're back. Time to make action movies fun again." - Arnold Schwarzenegger

Manny

missgünstiges Forenmitglied

Beiträge: 16 276

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

Freue mich auf: Ghostbusters, Star Trek (X)III Stirb Langsam 6, PotC 5 und Genitalherpes

  • Nachricht senden

310

Donnerstag, 28. September 2017, 07:33

- Sonequa Martin-Green: bisher relativ blass

Dabei aber wunderhübsch. :love:
Bratschnis, die während eines Films goworitzen, gehören mit geballten Rukas, Nogas und Kehlschlitzbritwas ultrabrutal getolschockt, so dass ihre Glasis blau sind, ihnen die Krow aus ihrem Rott und ihr Litso runterläuft und ihnen der Gulliver dröhnt. Und wenn sie dann davon itten, können die interessierten Zuschauer den horrorshow Film in Ruhe weiter sluschen und viddieren.

Woodstock

Z-King Zombies

Beiträge: 21 105

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2008

Freue mich auf: auf den unaufhaltsam näherrückenden Wahnsinn...

  • Nachricht senden

311

Donnerstag, 28. September 2017, 17:07

@Jay
Du weißt das die Folgen der Prolog zur eigentlichen Serie war?

This Season on -Trailer
¯\_(ツ)_/¯

jak12345

stirbt einfach so weg

Beiträge: 5 878

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: "Indiana Jones" im Star Wars Universum | Kingsman 2 | Tucker and Dale vs Evil 2 | Super Troopers 2 | Jupiter Ascending 2

  • Nachricht senden

312

Donnerstag, 28. September 2017, 17:50

1:11 Super Hero Landing ! 8o
Jesus...
Danke Gimli für die Boxoffice-News und danke an alle anderen die News beitragen oder weiter das Forum bevölkern.
Mag ;) -, :rolleyes:- und :whistling: Smileys nicht

Will keine gekauften Reviews lesen
Mag nur sehr gutes CGI
Spricht fließend Bocce
Lensflares ...
Nichts wird so wie es war, kein Reboot, kein Sequel, nichts!
Ich finde ihren mangelnden Glauben beklagenswert!
ALL HAIL THE KING
Ohne gutes Drehbuch, ohne mich und ich will kein digitales sauberes Bild

Jay

blinded by blackness

Beiträge: 34 283

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Akte X S11, Black Panther, Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

313

Donnerstag, 28. September 2017, 20:33

@Jay
Du weißt das die Folgen der Prolog zur eigentlichen Serie war?


Tatsächlich ist mir das entgangen.
"Well, then get your shit together. Get it all together, and put it in a backpack. All your shit. So it's together - and if you gotta take it somewhere, take it somewhere, you know. Take it to the shit store and sell it. Or put it in a shit museum, I don't care what you do. You just got to get it together. Get your shit together."

Woodstock

Z-King Zombies

Beiträge: 21 105

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2008

Freue mich auf: auf den unaufhaltsam näherrückenden Wahnsinn...

  • Nachricht senden

314

Donnerstag, 28. September 2017, 20:35

@Jay
Du weißt das die Folgen der Prolog zur eigentlichen Serie war?


Tatsächlich ist mir das entgangen.

Aber du hast mitbekommen, dass es zwei Folgen (einen tatsächlichen Piloten) gab? Dein Review klingt danach als ob du nur den ersten Teil gesehen hast.
¯\_(ツ)_/¯

Måbruk

of the Dead

Beiträge: 807

Registrierungsdatum: 4. Mai 2016

  • Nachricht senden

315

Donnerstag, 28. September 2017, 23:47

Ich habe hier bislang noch kein Posting gelesen und bin auch überhaupt kein Trekkie, habe aber trotzdem einmal reingezappt.
Insgesamt ganz gut gefallen, fand es aber für den Anfang etwas viel. Hätte ruhig etwas gemächlicher beginnen können. Die alte Klingonen Thematik finde ich auch etwas ausgelutscht, kann man denn nichts neues im Stark Trek Universum erzählen?
In der Ausstattung haben die sich wirklich Mühe gegeben, da muss ich selbst als purere GoT Fan mein Lob abgeben.

Prinzipiell reizt es mich zwar die Serie weiterzuschauen, aber wenn jetzt nur dieses langweilige Klingonen Ding durchgezogen wird - naja.
Ich finde die Folgen auch zu kurz, um richtig einzutauchen.
Und das Intro ist ja Mal wirklich super langweilig.... :sleeping:

Manny

missgünstiges Forenmitglied

Beiträge: 16 276

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

Freue mich auf: Ghostbusters, Star Trek (X)III Stirb Langsam 6, PotC 5 und Genitalherpes

  • Nachricht senden

316

Freitag, 29. September 2017, 07:53

Die alte Klingonen Thematik finde ich auch etwas ausgelutscht, kann man denn nichts neues im Stark Trek Universum erzählen?

Ja, wäre schön, wenn sie das tun würden. Dabei fiel mir ein, was wäre, wenn eine unbekannte Alienrasse nach einem langen Weg von weeeeeeeeeiiiiiiiiit weg in den Raum der Föderation kommen würde, die nach einem Krieg gegen eine andere Rasse geflüchtet ist. Und wenn hiervon dann einige wenige schon zu Beginn der Reise beschlossen hätten, dort wo sie hinkommen die dort lebenden Rassen auszulöschen, um deren Planeten zu übernehmen während die sich weit in der Überzahl befindenden Anderen dazu entschlossen hätten, sie dabei zwar in keinster Weise zu unterstützen, sie aber auch nicht davon abzuhalten.

Dann kam mir der Gedanke, dass das in gewisser Weise unsere heutige Situation wiederspiegelt, was die Gemüter anheizen könnte. Und dann kam mir der Gedanke, dass Star Trek doch schon immer mehr oder weniger die aktuellen Ereignisse aufgegriffen hat und man das nutzen könnte, um die Überzahl der fremden Rasse im Laufe der Serie der Föderation immer mehr und mehr helfen lassen könnte gegen den kleinen vom Hass erfüllten Teil ihrer Rasse.
Bratschnis, die während eines Films goworitzen, gehören mit geballten Rukas, Nogas und Kehlschlitzbritwas ultrabrutal getolschockt, so dass ihre Glasis blau sind, ihnen die Krow aus ihrem Rott und ihr Litso runterläuft und ihnen der Gulliver dröhnt. Und wenn sie dann davon itten, können die interessierten Zuschauer den horrorshow Film in Ruhe weiter sluschen und viddieren.

Beiträge: 2 553

Registrierungsdatum: 8. September 2009

  • Nachricht senden

317

Freitag, 29. September 2017, 08:20

Also mir haben die ersten 2 Folgen sehr gut gefallen. Man merkt zwar sehr stark den Einfluss der neuen Filme aber ich finds ok. Auch wurde das Serienformat an sich an heutige Serien angepasst. Nix mehr mit Fall der Woche Zeug.

Bin schon sehr gespannt auf die weiteren Folgen und freue mich auf die kommenden Montage. Fixtermin :D

Weiß man eigentlich wieviele Folgen wir sehen werden? Die magische Netflixzahl 13?
"Instructions to fit in, have everyone like you, and always be happy. Step 1: Breathe!"

El Duderino

Denkt bei Kartons an Gwyneth Paltrow

Beiträge: 141

Registrierungsdatum: 3. November 2015

  • Nachricht senden

318

Freitag, 29. September 2017, 09:33

15 Folgen sollen es werden.

Bis Anfang November kommen erst einmal die ersten 8, danach geht es im Januar, mit den restlichen 7, weiter.


Dabei fiel mir ein, was wäre, wenn eine unbekannte Alienrasse nach einem langen Weg von weeeeeeeeeiiiiiiiiit weg in den Raum der Föderation kommen würde, die nach einem Krieg gegen eine andere Rasse geflüchtet ist. Und wenn hiervon dann einige wenige schon zu Beginn der Reise beschlossen hätten, dort wo sie hinkommen die dort lebenden Rassen auszulöschen, um deren Planeten zu übernehmen während die sich weit in der Überzahl befindenden Anderen dazu entschlossen hätten, sie dabei zwar in keinster Weise zu unterstützen, sie aber auch nicht davon abzuhalten.

Dann kam mir der Gedanke, dass das in gewisser Weise unsere heutige Situation wiederspiegelt, was die Gemüter anheizen könnte. Und dann kam mir der Gedanke, dass Star Trek doch schon immer mehr oder weniger die aktuellen Ereignisse aufgegriffen hat und man das nutzen könnte, um die Überzahl der fremden Rasse im Laufe der Serie der Föderation immer mehr und mehr helfen lassen könnte gegen den kleinen vom Hass erfüllten Teil ihrer Rasse.



Die heutige "Situation" wurde doch schon sehr deutlich im Piloten aufgezeigt. Da will ein Populist und "Patriot" sein Volk gegen die Föderation, mit ihren bösen Friedensgelaber und vielfältigen Völkern, aufbringen, weil man ja unbedingt die Identität der Rasse beibehalten bzw. stärken will. Also wenn das nicht bekannt klingt...

War zwar stellenweise etwas zu offensichtlich, aber es passt einfach, heutzutage.



Zum total futuristischen Design, welches sich ja so gaaaar nicht mit TOS ein Einklang bringen lässt: Ach kommt, TOS ist nun auch schon über 50 Jahre her, warum muss man denn unbedingt an dessen Design festhalten und darf nicht eine Serie zeigen, die auch wirklich optisch im 23.Jhdt spielt? Gerade an DSC(schon anscheinend jetzt die gängige Abkürzung für Discovery) sieht man doch, wir bombastisch das aussieht, wenn man sich traut etwas vom Old School Weg abzugehen.

Noch dazu sollte man nicht vergessen, dass man diese neue Optik doch schon in den letzten 3 ST Filmen sah. Auch wenn das vielen nicht passt, hat man sich dort sehr schön an das TOS Design gehalten, aber in modernisierter Form. Bis auf ein paar technische Erneuerungen, durch den Nero Zwischenfall, kann dort vieles noch als Prime Timeline Technik durchgehen(schon der Prolog mit der Kelvin sah komplett anders aus, als man vieles in TOS sah, dabei gehören die Szenen doch absolut zum alten Canon, Minus Nero halt), und MUSS auch der neue optische Standard für das Franchise sein. Nur das wollen wohl viele verdrängen. Heutzutage muss man diesen Standard einfach bringen, da darf man in der DSC Zeit einfach keine Strick Rollkragen Uniformen zeigen...da würde doch niemand, außer den Hardcore Fans, die Serie ernst nehmen.



Zu den ersten zwei Folgen nun:

Gewöhnungsbedürftig, aber ich bin enorm gehyped. :D

Gut finde ich vor allem, dass man endlich diese starre Festhalten an den 7 Hauptfiguren und ihren Rang, weglässt. Hier hat man anscheinend eine klare Hauptfigur und gleichzeitig konzentriert man sich auch auf die Sichtweise anderer Völker, die Macher meinten ja schon, man sehe noch mehr Hintergrund Diskussionen auf Klingonisch.

Überhaupt sehe ich, anhand div. Previews und sonstigen Ankündigungen, dass man wohl nicht die ganze Staffel die Klingonen in den Fokus setzen wird, sie werden wohl konstant auftreten, aber nicht jede Woche als Hauptfigur agieren. Wenn ich da nur an die Ankündigung mit den Tribbles bzw. der Spiegeluniversum Folge denke...

Finde ich gut und halt viel Potential. Die Dialoge dürfen hingegen stellenweise noch besser werrden, da wirkte vieles etwas aufgesetzt("Warum kämpfen wir...wir sind Forscher, keine Soldaten...!" :S ).

Insgesamt merkt man, dass die Produzenten Mut beweisen und das Franchise dezent modernisieren wollen, das wiegelt natürlich viele Leute auf, aber anders geht es einfach nicht, gerade bei so einem langlebigen Serie. Da kann man einfach nicht 51 Jahre das gleiche zeigen, und wenn ich mir alte TOS Folgen ansehe, passen die heutzutage auch nicht mehr komplett ins Kanon, die haben sich ja stellenweise alle paar Folgen selbst widersprochen. ;)

Dr.Faustus

Prometheus Bordmitglied

Beiträge: 2 089

Registrierungsdatum: 13. Februar 2011

  • Nachricht senden

319

Freitag, 29. September 2017, 09:34

Weiß man eigentlich wieviele Folgen wir sehen werden? Die magische Netflixzahl 13?


15.
Dieser Beitrag wird ihnen präsentiert von Bio-Brause! Jetzt neu in der Geschmacksrichtung: Tannenzapfen-Kokos.

Mr.Anderson

Kleriker

  • »Mr.Anderson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 909

Registrierungsdatum: 10. November 2004

  • Nachricht senden

320

Freitag, 29. September 2017, 10:56



Noch dazu sollte man nicht vergessen, dass man diese neue Optik doch schon in den letzten 3 ST Filmen sah. Auch wenn das vielen nicht passt, hat man sich dort sehr schön an das TOS Design gehalten, aber in modernisierter Form. Bis auf ein paar technische Erneuerungen, durch den Nero Zwischenfall, kann dort vieles noch als Prime Timeline Technik durchgehen(schon der Prolog mit der Kelvin sah komplett anders aus, als man vieles in TOS sah, dabei gehören die Szenen doch absolut zum alten Canon, Minus Nero halt), und MUSS auch der neue optische Standard für das Franchise sein. Nur das wollen wohl viele verdrängen. Heutzutage muss man diesen Standard einfach bringen, da darf man in der DSC Zeit einfach keine Strick Rollkragen Uniformen zeigen...da würde doch niemand, außer den Hardcore Fans, die Serie ernst nehmen.



Das die Technik in Star Trek 2009 schon anders aussah als in TOS kann man ganz einfach durch Star Trek Enterprise erklären. Die Enterprise Crew hatte auf Grund des temporalen kalten Kriegs öfter Kontakt zur Sternenflotte des 31. Jahrhunderts. Dabei blieb Technik des 31. Jahrhunderts zurück. Es wurden sogar Systeme der Enterprise mit neuen "zukünftigen" Scannern ausgerüstet! Starfleet ist zwar Starfleet, aber soll man glauben, dass sie solch eine Technik einfach ignorieren? Für mich macht alles Sinn, wenn man mal drüber nachdenkt. ENT, TOS, TNG, DS9, VOY spielen alle in einer Zeitlinie. Im 31. Jahrhundert springt man an den "Anfang" zurück, lässt gewollt oder ungewollt Technik zurück und lösst einen Techniksprung im 22. Jahrhundert aus. Dadurch kommt es zur besseren Technik in DSC, darum sieht schon die Kelvin fortschrittlicher aus. Durch den Kelvin-Zwischenfall kommt es zu einer erheblicheren Veränderung der Zeitlinie...

Also, wenn man sich als Fan die ganzen Unterschiede einigermaßen erklären will, dann so! :ugly:
"Mr.Anderson: Klugscheißer, Stirnbieter, Mörderspielgott!" 8)
(Quelle: Bader)

Stell dir vor es geht und keiner kriegt's hin. ?(

"Und dann fällt der Rest der Dominosteine wie ein Kartenhaus in sich zusammen! Schach matt."

"Mum, wir gehen um ein Pärchen wieder zusammen zu bringen und all das Böse wieder gut zu machen." - "Bring Milch mit!"

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen