Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Edward Nygma

ehemals Eric Draven

Beiträge: 942

Registrierungsdatum: 11. Juli 2008

Freue mich auf: Godzilla 2, Einen ernsten Piratenfilm, Dredd 2 ;) und The Dark Tower

  • Nachricht senden

41

Mittwoch, 12. Juli 2017, 09:26

Ach es ist doch egal was da kommt. Es ist von Tarantino! Also be cool, oder könnt ihr euch an einen schlechten Streifen vom Meister aller Klassen erinnern :check:
Clark Kent ist Superman’s Kritik an der Menschheit

Metroplex

Amity Freischwimmer

Beiträge: 1 715

Registrierungsdatum: 23. August 2010

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 12. Juli 2017, 10:51

Ach es ist doch egal was da kommt. Es ist von Tarantino! Also be cool, oder könnt ihr euch an einen schlechten Streifen vom Meister aller Klassen erinnern :check:
Kill Bill 1 & 2! :P
*duck und wegrenn*
"People keep asking me what happened to the monster guns, the one-liners, and all the things that made our action movies great... and this answers the question. We're back. Time to make action movies fun again." - Arnold Schwarzenegger

Revolvermann

Goodfella

Beiträge: 7 804

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: 30 Grad im Schatten

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 12. Juli 2017, 12:53

Ich kann mir das ganz gut vorstellen. Die Manson Morde markieren im kollektiven Bewusstsein der USA ein wenig das Ende der Unschuld.
Mondlandung, die letzten Jahre der Beatles, Vietnam... ich kann mir da gut einen Tarantino vorstellen.
Manson selbst ist doch durch unzählige Zitate, Verarschungen und Literatur zum Thema selbst fast schon ein Popstar. Ich denke das Fingerspitzengefühl wird sich in Grenzen halten. Und wenn er doch so etwas wie Fingerspitzengefühl versucht, ist es zumindest etwas Neues für Tarantino.
"People die at their dinner tables. They die in their beds. They die squatting over their chamber pots. Everybody dies sooner or later. And don't worry about your death. Worry about your life. Take charge of your life for as long as it lasts." — Petyr Baelish aka the Little Finger

Valar Morghulis

jak12345

ehemals jak12345

Beiträge: 6 093

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: "Indiana Jones" im Star Wars Universum | Last Jedi | Tucker and Dale vs Evil 2 | Super Troopers 2 | Jupiter Ascending 2

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 12. Juli 2017, 13:15

Bei Basterds gab es doch nur die realen Person Hitler und Goebbels, die irgendwelche Leute haben umbringen lassen, und das die beiden Leute umgebracht haben ist nix neues und das

Spoiler Spoiler

Hitler
in dem Film stirbt, finden doch die wenigsten anstößig, aber einen Film nur über reale Personen machen, die noch nicht so lange Geschichte sind wie Hitler, kann zu einem riesen Problem werden. Vielleicht nicht aus filmischer Sicht, aber möglicherweise gibt es ein riesen PR-Problem, selbst wenn sich Tarantino mit allen Beteiligten einig wird, weiß Niemand was die Medien draus machen werden, selbst wenn die Personen andere Namen bekommen sollten.

UND ES IST KEIN SCI-FI ! :cursing:
How much does it costs when it's free?
Ist gegen das sinnlose abschlachten von Lizenzen !
Danke an alle die das Forum bevölkern!
Mag ;) -, :rolleyes:- und :whistling: Smileys nicht
Will keine gekauften Reviews lesen
Mag nur sehr gutes CGI
Spricht fließend Bocce
Lensflares ...
Nichts wird so wie es war, kein Reboot, kein Sequel, nichts!
Ich finde ihren mangelnden Glauben beklagenswert!
ALL HAIL THE KING
Ohne gutes Drehbuch, ohne mich und ich will kein digitales sauberes Bild

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jak12345« (12. Juli 2017, 13:21)


Butch

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 372

Registrierungsdatum: 5. Juni 2012

  • Nachricht senden

45

Mittwoch, 12. Juli 2017, 13:20

Ach nee, das klingt zwar nicht völlig verkehrt aber ich hätte von Tarantino trotzdem lieber etwas anderes. Die Manson Story ist doch mehr was für Rob Zombie oder Eli Rooth.

McKenzie

Unchained

Beiträge: 10 970

Registrierungsdatum: 13. November 2010

Freue mich auf: den (qualvollen) Tod des 3D-Hypes. STIRB!

  • Nachricht senden

46

Mittwoch, 12. Juli 2017, 13:22

Den Zweiten Weltkrieg gab es auch und in Tarantinos Welt killte eine Bande um Brad Pitt den Adolf. Soviel zu Fingerspitzengefühl, Realität in der Welt von Quentin.
Schon, kann man aber nicht so ganz vergleichen. WK2 war in Basterds doch ein recht allgemeines Setting, er hat ja nicht etwa, sagen wir, die Story von Anne Frank verfilmt. Und Hitler an sich ist schon seit Chaplin als schreckliche Witzfigur für Parodien und Interpretationen freigegeben, wobei Manson als Person an sich da prinzipiell auch was hergäbe.

Edit: jak war schneller ^^
KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392
_
If a lot of people luv each other, the world would be a better place to live. - Johnny, The Room
Witness meeeee! - Morsov, Mad Max: Fury Road

Momentanes Filmprojekt | Momentanes Musikvideo

Teddy Duchamp

Denkt bei Kartons an Gwyneth Paltrow

Beiträge: 175

Registrierungsdatum: 25. März 2011

  • Nachricht senden

47

Mittwoch, 12. Juli 2017, 14:35

Ach es ist doch egal was da kommt. Es ist von Tarantino! Also be cool, oder könnt ihr euch an einen schlechten Streifen vom Meister aller Klassen erinnern :check:
Ja. Der dämliche Autofilm mit Kurt Russel. Den Namen habe ich "leider" aus meinem Gedächtnis gestrichen.
"Auf keinen Fall kann eine Comicfigur einen echten Typen schlagen!"

NewLex

Prometheus Bordmitglied

Beiträge: 2 043

Registrierungsdatum: 20. Juli 2007

  • Nachricht senden

48

Mittwoch, 12. Juli 2017, 15:22

Ja. Der dämliche Autofilm mit Kurt Russel. Den Namen habe ich "leider" aus meinem Gedächtnis gestrichen.


Was?? Ich fand den "dämlichen Autofilm" besser als die 2 langweiligen Western :huh:
Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet. Gigantische Schiffe die brannten draußen vor der Schulter des Orion.
Und ich habe C-Beams gesehen, glitzernd im Dunkeln, nahe dem Tannhäuser Tor.
All diese Momente werden verloren sein, in der Zeit. So wie Tränen.. im Regen.. Zeit zu sterben..

Butch

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 372

Registrierungsdatum: 5. Juni 2012

  • Nachricht senden

49

Mittwoch, 12. Juli 2017, 16:36

Alles Geschmackssache aber ich finde schon das Deathproof von den Dialogen und den Figure den anderen Filmen etwas unterlegen ist, bis auf Kurt Russel und der rasanten Verfolgungsjagt gab es da nicht viel Kult verdächtiges, in meinen Augen.

Envincar

der mecKercheF

Beiträge: 2 841

Registrierungsdatum: 10. Mai 2006

  • Nachricht senden

50

Mittwoch, 12. Juli 2017, 16:52

dachte der wollte nicht mehr wirklich Filme machen? :whistling:

Revolvermann

Goodfella

Beiträge: 7 804

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: 30 Grad im Schatten

  • Nachricht senden

51

Mittwoch, 12. Juli 2017, 16:57

Ich mag Death Proof. Allerings mag ich alle anderen Tarantino Filme mehr. :ugly:

Ich glaube der Unterschied zwischen den Basterds und dem hier ist, das bei Ersterem nur Täter als reale Namen und Figuren vorkamen und dann später auch Tarantino-mäßig verarbeitet wurden.
Bei diesem hier müsste er sich aber wohl auch namentlich mit Opfern befassen.
Es sei denn, er fasst das Thema ganz anders an. So, dass die Taten gar nicht wirklich vorkommen.
Wird man sehen. Ich bin einigermaßen gespannt.

Edit: @Envincar
Noch 2 Stück.
"People die at their dinner tables. They die in their beds. They die squatting over their chamber pots. Everybody dies sooner or later. And don't worry about your death. Worry about your life. Take charge of your life for as long as it lasts." — Petyr Baelish aka the Little Finger

Valar Morghulis

jak12345

ehemals jak12345

Beiträge: 6 093

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: "Indiana Jones" im Star Wars Universum | Last Jedi | Tucker and Dale vs Evil 2 | Super Troopers 2 | Jupiter Ascending 2

  • Nachricht senden

52

Mittwoch, 12. Juli 2017, 17:35

Ich hab Deathproof auch schon lange nicht mehr gesehen, aber nicht jeder Dialog muss cool, episch, kultig sein um zu funktionieren. Ich würde den Dialoge von Deathproof eher als realitätsnah einstufen.
How much does it costs when it's free?
Ist gegen das sinnlose abschlachten von Lizenzen !
Danke an alle die das Forum bevölkern!
Mag ;) -, :rolleyes:- und :whistling: Smileys nicht
Will keine gekauften Reviews lesen
Mag nur sehr gutes CGI
Spricht fließend Bocce
Lensflares ...
Nichts wird so wie es war, kein Reboot, kein Sequel, nichts!
Ich finde ihren mangelnden Glauben beklagenswert!
ALL HAIL THE KING
Ohne gutes Drehbuch, ohne mich und ich will kein digitales sauberes Bild

Manny

missgünstiges Forenmitglied

Beiträge: 16 399

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

Freue mich auf: Neue Staffeln, neue Serien

  • Nachricht senden

53

Mittwoch, 12. Juli 2017, 17:51

Ja. Der dämliche Autofilm mit Kurt Russel. Den Namen habe ich "leider" aus meinem Gedächtnis gestrichen.


Was?? Ich fand den "dämlichen Autofilm" besser als die 2 langweiligen Western :huh:

Langweilige Western? :cursing:
Mannys aktuelle Serien: American Horror Story, Designated Survivor, Riverdale, Die Nanny, Banshee, The Shannara Chronicles, The Walking Dead, The Good Fight, Marvels The Punisher, The Sinner & Eleventh Hour

Edward Nygma

ehemals Eric Draven

Beiträge: 942

Registrierungsdatum: 11. Juli 2008

Freue mich auf: Godzilla 2, Einen ernsten Piratenfilm, Dredd 2 ;) und The Dark Tower

  • Nachricht senden

54

Donnerstag, 13. Juli 2017, 09:30

Ach es ist doch egal was da kommt. Es ist von Tarantino! Also be cool, oder könnt ihr euch an einen schlechten Streifen vom Meister aller Klassen erinnern :check:
Ja. Der dämliche Autofilm mit Kurt Russel. Den Namen habe ich "leider" aus meinem Gedächtnis gestrichen.


Death Proof ist genau so genial wie alle anderen Teile von Tarantino auch! Ich weiß nicht was immer alle gegen den Film haben? Tarantino Pur gibt es da zu sehen! :love:
Clark Kent ist Superman’s Kritik an der Menschheit

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy

Beiträge: 8 871

Registrierungsdatum: 6. Mai 2008

Freue mich auf: A Ghost Story, Wonderstruck, The Shape of Water, Phantom Thread, Under the Silver Lake

  • Nachricht senden

55

Donnerstag, 13. Juli 2017, 11:20

Viele fragwürdige Meinungen hier drin. :D Davon abgesehen, sind die Reaktionen aber ganz gut, etwas mit dem niemand so wirklich gerechnet hat, und mit dem wenige bisher noch was anfangen können scheint mir genau der richtige Weg für Tarantino. Was ich dabei sehr interessant finde: Das wird nun wohl der erste Film von Tarantino, der in der Zeit der Filme spielt, an die er sich sonst immer anlehnt und referenziert.
C’mon, you might even have fun.
- Outside of a bookshop? No.

McKenzie

Unchained

Beiträge: 10 970

Registrierungsdatum: 13. November 2010

Freue mich auf: den (qualvollen) Tod des 3D-Hypes. STIRB!

  • Nachricht senden

56

Donnerstag, 13. Juli 2017, 12:18

etwas mit dem niemand so wirklich gerechnet hat, und mit dem wenige bisher noch was anfangen können scheint mir genau der richtige Weg für Tarantino.
Ja, das ist letztens Endes ein Punkt der auf jeden Fall für das Projekt spricht. Auch wenn ich erstmal skeptisch reagiere macht es mich trotzdem (oder eher deswegen) auch neugierig.
KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392
_
If a lot of people luv each other, the world would be a better place to live. - Johnny, The Room
Witness meeeee! - Morsov, Mad Max: Fury Road

Momentanes Filmprojekt | Momentanes Musikvideo

Beiträge: 8 700

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

  • Nachricht senden

57

Donnerstag, 13. Juli 2017, 17:52

Das hier kann man doch wirklich nicht mit den Basterds (aka Peak Tarantino) in Bezug auf reale Hintergründe/Begebenheiten vergleichen. Der Vergleich mit Anne Frank trifft es recht gut; der Zweite Weltkrieg in Basterds ist ein Hintergrund, ein historischer Fixpunkt, der von der ersten Minute an ins Reich des Fantasy-Eskapismus gezogen wird, auch wenn mitunter real-historische Namen auftauchen. Ein Film über die Manson Family, die Morde etc. ist um ein Vielfaches konkreter, was auch damit zusammenhängt, dass das Thema medial noch nicht wirklich groß aufgearbeitet und zu "Unterhaltungszwecken" umgewandelt wurde. Wir haben den 2. Weltkrieg schon in nahezu allen Formen und Farben gesehen.

Pitt könnte bestimmt einen guten Charlie Manson spielen, aber warum nicht gleich Marilyn Manson besetzen? Das wäre doch mal was.

dachte der wollte nicht mehr wirklich Filme machen? :whistling:
Er hat sich selbst die Grenze von etwa 10 Filmen gesetzt und damit hat er noch zwei Werke vor sich. Aber es gibt auch Andeutungen, dass es Ausnahmen (z.B. TV-Sachen) oder auch einen 11. Film geben könnte.
"I wait. I compose myself.
My self is a thing I must now compose, as one composes a speech.
What I must present is a made thing, not something born."
- Margaret Atwood, 'The Handmaid's Tale'

Jay

blinded by blackness

Beiträge: 34 491

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Akte X S11, Black Panther, Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

58

Donnerstag, 13. Juli 2017, 18:45

Pitt könnte bestimmt einen guten Charlie Manson spielen, aber warum nicht gleich Marilyn Manson besetzen? Das wäre doch mal was.

:D Ich glaube sogar, dass er das könnte. Mal abgesehen davon, dass der alte Manson unter 1,60 ist und der junge über 1,90.

Die Manson Story ist doch mehr was für Rob Zombie oder Eli Rooth

Oh bitte nicht. Das wäre dann genau so platt brutaler Quatsch wie Rob Zombies Michael Myers Origins oder The Last House on the Left.

Was ist denn das Faszinierende an der Person Charles Manson? Dass er aus der vermeintlich völlig harmlosen Hippie-Ecke kam, etliche junge Leute für sich als Diener gewinnen konnte und dann als rassistischer Extremist Morde auf Weiße befahl, um einen Krieg zwischen beiden "Seiten" auszulösen. Dass er die beliebte Schauspielerfrau eines berühmten Regisseurs töten ließ, und weil es wahrscheinlich die größte US News kurz nach der größten News ever, der Mondlandung war, und dass die Tat im Nachhinein viele Bereiche der Kunst beeinflusst hat, insbesondere in der Musik.

Ein simpler Home Invasion Thriller wie Straw Dogs oder The Strangers ist da doch fast schon langweilig. Ich fänds interessanter, das Gesamtbild, den Medieneinfluss etc. zu kommentieren.

Habe keine wirkliche Vorstellung, was Quentin zu dem Thema vorschwebt. Kann mir jedenfalls nicht denken, dass er Charles Manson mit Christoph Waltz besetzt und dann einen leicht heiteren aber blutigen Unterhaltungsfilm draus macht.
Kommende Kinofilme, auf die ich mich bis Ende Februar freue:
SW Ep8, Disaster Artist, God Particle, Black Panther, The Shape of Water, Die Verlegerin, Auslöschung

spätestens auf Blu-ray:
Coco, Paddington 2, Detroit, Daddy's Home 2, A Ghost Story, Jumanji 2, The Killing of a Sacred Deer, Insidious 4, Greatest Showman, Dunkelste Stunde, The Commuter, Downsizinig,
Three Billboards Outside Ebbing, Missouri, Maze Runner 3, Der seidene Faden, Wind River, All the Money in the World

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy

Beiträge: 8 871

Registrierungsdatum: 6. Mai 2008

Freue mich auf: A Ghost Story, Wonderstruck, The Shape of Water, Phantom Thread, Under the Silver Lake

  • Nachricht senden

59

Donnerstag, 13. Juli 2017, 19:00

Diese Spekulation ist zum jetzigen Zeitpunkt ja auch vollkommen aus der Luft gegriffen, weil keiner weiß, wie der Film wirklich aussehen wird und ob die Sache mit Manson nicht auch etwas aufgebauscht wurde und vielleicht nur ein kleiner Teil der Geschichte ist, wo Tarantino ja auch schon immer sehr gern episodisch erzählt hat. Auch finde ich nun die Reduzierung auf Tarantinos vorliebe für überzogene Gewalt so billig, nicht unbedingt hier, aber anderswo im Internet, als ob Tarantino nicht genau wüsste, wann er Gewalt cool zeigt und wann nicht. Und da kann man dann doch wieder Inglourious Basterds als Vergleich heranziehen, der zB keine KZ-Exploitation gezeigt hat, wie ein Uwe Boll, oder kurz bevor ein Nazi den Schädel von Eli Roth eingehämmert bekommt wegschneidet. Der Tod von Bill in Kill Bil ist großartig antiklimatisch harmlos und vollkommen unblutig, eine Todesszene am Ende von Jackie Brown ebenfalls unblutig und kurz, was sie nur noch erschreckender macht. Denke Tarantino hat kaum Interesse daran, die Morde hier als blutigen Slasher zu inszenieren. Entweder zeigt er es gar nicht, oder so kurz und nüchtern, aber effektiv, wie David Fincher in Zodiac (ich hoffe eher auf das Erste).
C’mon, you might even have fun.
- Outside of a bookshop? No.

TheReelGuy

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 498

Registrierungsdatum: 2. September 2014

Freue mich auf: mein Regie-Studium

  • Nachricht senden

60

Donnerstag, 13. Juli 2017, 23:02

Als ich von der Idee gehört habe, habe ich mir direkt einen 3-Stunden+ Noir-Liebesbrief a la Tarantino vorgestellt (halt komplett aus einer anderen Zeit, aber sei's drum). Mehrere Sichtweisen - ein paar Cops, ein Reporter, die Family selbst - viel Spurenlesen, ausgefeilte neelde-drops und mindestens eine Verfolgungsjagd durch die Straßen von Los Angeles. Gerne mit jemand vollkommen Unerwarteten in der Rolle des Manson.
+++ Witness Me!" +++

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen