Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

patri-x

of the Dead

Beiträge: 758

Registrierungsdatum: 18. Februar 2016

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 4. Februar 2018, 14:49

Ich fand Kinnaman schauspielerisch eher schwach und ich hätte mir mehr philosophische Fragen gewünscht. Die Kriminalgeschichte hat mich nämlich null gepackt, da fand ich alles um den Background von Kovacs wesentlich spannender. Aber naja, Geschmäcker sind und bleiben verschieden. :)

Clive77

Serial Watcher

Beiträge: 14 939

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 4. Februar 2018, 17:00

Ich will da heute auch noch reinschauen und bin mal vorsichtig gespannt.
Nächstes Thema für Clive's Crazy Corner? Abstimmung hier.

(die Abstimmung wird noch eine Weile laufen - zum Tippen komme ich vermutlich erst gegen Ende Mai...)

Mr.Anderson

Kleriker

Beiträge: 12 044

Registrierungsdatum: 10. November 2004

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 4. Februar 2018, 20:07

Ich bin jetzt in der dritten Episode, langweile mich fürchterlich und überlege die Serie abzubrechen. Schnarch... Das hatte ich aber schon befürchtet, erinnert die Serie auf den ersten Blick sehr an Blade Runner und damit konnte ich noch nie was anfangen.

Edit: Habe mich noch bis Ende der fünften Episode geschleppt und Schluss!
"Mr.Anderson: Klugscheißer, Stirnbieter, Mörderspielgott!" 8)
(Quelle: Bader)

Stell dir vor es geht und keiner kriegt's hin. ?(

"Und dann fällt der Rest der Dominosteine wie ein Kartenhaus in sich zusammen! Schach matt."

"Mum, wir gehen um ein Pärchen wieder zusammen zu bringen und all das Böse wieder gut zu machen." - "Bring Milch mit!"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mr.Anderson« (4. Februar 2018, 22:15)


Clive77

Serial Watcher

Beiträge: 14 939

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 4. Februar 2018, 21:13

Demolition Man trifft Blade Runner 2049. :hae:

Habe jetzt zwei Folgen gesehen und das trifft es eigentlich ganz gut. Unser Protagonist lag lange Zeit auf Eis, wobei sich die Welt aber nicht allzu sehr verändert hat. Dennoch mutet das ganze Setting sehr Blade Runner mäßig an, auch wenn die Atmosphäre eines Blade Runner nicht erreicht wird.
Ich bin nach zwei Folgen jedenfalls angefixt. Es geht eher ruhig zu, trotzdem gibt es genug Action. Der Kriminalfall ist ganz okay, scheint aber nur dazu zu dienen, mehr von der Welt veranschaulicht zu bekommen. Und da gibt es doch recht viel zu entdecken. Darstellerisch würde ich meinen, ist alles sehr solide, aber nie großartig. Optisch gibt es aber dennoch einige Augenweiden, die man in der Form noch nicht gesehen hat. Bin jedenfalls gespannt auf die nächsten acht Folgen.
Nächstes Thema für Clive's Crazy Corner? Abstimmung hier.

(die Abstimmung wird noch eine Weile laufen - zum Tippen komme ich vermutlich erst gegen Ende Mai...)

Noermel

Reservoir Dog

Beiträge: 3 774

Registrierungsdatum: 10. Mai 2009

  • Nachricht senden

25

Montag, 5. Februar 2018, 20:27

Habs auch mal angefangen und gefällt mir richtig gut.
Kein Wunder auch das es die wohl teuerste Serie yet von Netflix ist 8|
Tempo ist zwar langsam aber dennoch nicht langweilig und Joel kinnaman passt hier wirklich perfekt rein 8-)
“It goes without saying that a civilization which leaves so large a number of its participants unsatisfied and drives them into revolt neither has nor deserves the prospect of a lasting existence.”

Butch

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 431

Registrierungsdatum: 5. Juni 2012

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 8. Februar 2018, 21:47

Mehr haben da noch nicht rein geschaut? Bin jetzt bei folge 7 und finds recht gut. Ordentlich Action, schöne stylische Cyberpunk Bilder und Kinnaman als neuer Dolph Lundgren/Van Damme, passt auch. Das ist zwar alles nicht sehr tiefsinnig und wirkt schon sehr zusammen gemixt aus diversen anderen Genre vertretern macht aber Spaß.

Envincar

der mecKercheF

Beiträge: 2 876

Registrierungsdatum: 10. Mai 2006

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 8. Februar 2018, 22:17

Action, Idee und Setting sind okay...Umsetzung allerdings eher geht so. Irgendwas fehlt. :check:

frost

segmentation fault

Beiträge: 1 425

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Freue mich auf: remake von avatar

  • Nachricht senden

28

Freitag, 9. Februar 2018, 08:36

eine geniale serie die mich 100% abholt. war richtig traurig jetzt beim ende ... hätte da noch 100 weitere folgen schauen können. sehr genial.
i'd buy that for a dollar

Butch

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 431

Registrierungsdatum: 5. Juni 2012

  • Nachricht senden

29

Freitag, 9. Februar 2018, 12:01

Habs gestern Nacht noch beendet, die letzten 3-4 Folgen konnten mich leider nicht mehr so begeistern, musste mich schon etwas durchquälen, war aber immernoch O.K.
Würde der Serie nun als gesamt Werk 7/10 geben.

War schön anzusehen, es gab ein paar klasse Action szenen und das Grundkonzept funktioniert, hätte man aber natürlich viel mehr mit machen können, bei den Möglichkeiten wohl auch müssen. Die Detektiv Story ist leider nur wenig spannend, die Serie lebt von dem drumherum, den Effekten und vereinzelten Actioneinlagen von den es aber auch nicht sehr viele gibt.

Highlight war für mich die Folterfolge, der Arenakampf und der Kampf bei den Bonzen.
Fortsetzung erwünscht? Kann man machen...muss man aber nicht.

Batou9

of the Dead

Beiträge: 911

Registrierungsdatum: 12. Januar 2008

  • Nachricht senden

30

Samstag, 10. Februar 2018, 12:41

Billige Serie. Setting und Kostüme von Blade Runner und GITS kopiert, keine fesselnde Story und so bescheuerte Szenen (Folge 1: Alle Gegener werden brutalst ermordet, unser Held sitzt am Tresen und die Polizei lässt ihn laufen). Da passt einfach nichts zusammen, völlig menschenfremde Beziehungen. Unheimlich kühl, wenig Emotionen und leider gar keine philosophische Tiefe. Hätte ich aufgrund der hintergründigen Thematik erwartet. Die Action ist das einzigste, was einen nicht einschlafen lässt.
hellooooooOOOOOOOOOOOOooooooooooooo

Shins

Super Moderator

Beiträge: 4 286

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2009

Freue mich auf: Power Rangers!

  • Nachricht senden

31

Samstag, 10. Februar 2018, 14:04

das einzigste
das Einzige :P

Hab vier Folgen gesehen bisher. Schöne Optik, alles andere als billig. Unterhält auch gut. Aber da wäre tatsächlich mehr drin gewesen. Werde trotzdem am Ball bleiben. Zu großer Science Fiction Fan, um das jetzt abzubrechen :)
Meine Kurzfilme, Musikclips und andere Videoprojekte: https://www.youtube.com/channel/UCfq8sD3GrgPEqoIvBZeQAsA

Batou9

of the Dead

Beiträge: 911

Registrierungsdatum: 12. Januar 2008

  • Nachricht senden

32

Samstag, 10. Februar 2018, 18:29

Billig bezog sich ja auch nicht auf die CGI-Optik, sondern auf die Story und die kalt wirkenden Schauspieler. Der Funke will einfach nicht überspringen. Der Look ist schon schön. Reicht aber nicht um alleine zu fesseln. Hat Netflix halt schnell so dazwischen geschoben um den Cyberpunk-Bereich abzudecken und etwas für die Nerds auf Lager zu halten.
hellooooooOOOOOOOOOOOOooooooooooooo

Noermel

Reservoir Dog

Beiträge: 3 774

Registrierungsdatum: 10. Mai 2009

  • Nachricht senden

33

Samstag, 10. Februar 2018, 20:45

Bin auch fertig und rund um zufrieden.
Super guter Look , tolle Schauspieler und top Action. Was will man mehr ^^ und insgesamt tolles Thema wo auch in die Tiefe geht was Unsterblichkeit bedeuten kann......

Das die Schauspieler kalt wirken passt zur Welt in der sie Leben welche auch kalt ist ! Wirklich rosig Zukunft ist es wie so oft eh nicht.
“It goes without saying that a civilization which leaves so large a number of its participants unsatisfied and drives them into revolt neither has nor deserves the prospect of a lasting existence.”

Jay

dabbt gerade hart

Beiträge: 35 153

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Black Panther, The Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

34

Montag, 12. Februar 2018, 20:06

Auch mal reingeschaut, sieht ja doch sehr ansprechend aus ^^ Und ja, echt angenehm teuer umgesetzt, wenn es auch recht viele bekannte Elemente aus anderen ähnlichen Stoffen beinhaltet (Blade Runner Stadt, Blade Runner Stadt, Reiche in ihrem eigenen Elysium usw). Wär bestimmt was für mich für nebenbei - wenn ich mehr Zeit hätte.

Ich mag die Idee des Körperwechsels, und dass man aufgrund der eingesetzten Technik zum Eigentum des Unternehmens wird. Robocop lässt grüßen, ne, Kinnaman?

Was mich ein wenig kalt lässt, ist die Besetzung. Keine allzu charismatische Figur dabei.
"I did not hit her, it's not true! It's bullshit! I did not hit her! It's not true. (*throws water bottle) Oh, hi Mark!"
"You invited all my friends. Good thinking!"
"Oh, hi, Johnny. I didn't know it was you. "
*throws football*
"Ha ha ha. What a story, Mark."

Presko

Goodfella

Beiträge: 6 270

Registrierungsdatum: 8. Mai 2009

  • Nachricht senden

35

Montag, 12. Februar 2018, 20:41

Die bisherigen Reviews lassen mich etwas ernüchtert zurück. Da gibt es so viel, das mal gesehen werden müsste ...
Zürich Filmfestival 2018
Blade Runner 2049 - The Killing of a Sacred Deer - Three Billboards Outside Ebbin, Missouri - The Ballad of Lefty Brown - Shock and Awe - Menashe - Call Me by Your Name - Glass Castle - Machines - Brigsbey Bear - Daphne - Borg/McEnroe - Weightless - The Wife - Pop Aye - Gook - Mollys Game - Battle of the Sexes - Disappereance ...

Noermel

Reservoir Dog

Beiträge: 3 774

Registrierungsdatum: 10. Mai 2009

  • Nachricht senden

36

Montag, 12. Februar 2018, 20:54

Die bisherigen Reviews lassen mich etwas ernüchtert zurück. Da gibt es so viel, das mal gesehen werden müsste ...


Also die meisten Reviews finde ich sprechen eher für die Serie bzw schreien danach mal zumindest rein zu schauen und dann ist man entweder gefesselt oder lässt es bleiben.

"Altered Carbon" ist böse und blutig - und bietet großartige Twists

"Altered Carbon": Das Leben ist hier nicht viel wert

Du kannst für immer siebzehn sein

Netflix-Serie "Altered Carbon": Düsteres Cyberpunk-Verwirrspiel
“It goes without saying that a civilization which leaves so large a number of its participants unsatisfied and drives them into revolt neither has nor deserves the prospect of a lasting existence.”

Woodstock

Z-King Zombies

Beiträge: 21 532

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2008

Freue mich auf: auf den unaufhaltsam näherrückenden Wahnsinn...

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 15. Februar 2018, 20:50

Keine Ahnung was alle haben aber Altered Carbon hat mir richtig gut gefallen. Aufwendig produziert und gut gespielt. Von der ersten Folge bis zur letzten fühlte ich mich gut unterhalten. Da darf sehr gerne eine zweite Staffel kommen.
¯\_(ツ)_/¯

Indian03

Trollhunter

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 26. August 2008

  • Nachricht senden

38

Freitag, 16. Februar 2018, 11:23

Gestern abend beendet und erstmal für gut mit einigen Schwächen befunden; auf jeden Fall habe ich mich über alle 10 Folgen nicht wirklich gelangweilt. Grundsätzlich finde ich es immer wieder erstaunlich auf welchem Niveau heute Serien veröffentlicht werden. Das hat mit den Serien, die ich noch aus den 80iger und 90iger gewohnt bin, nichts zu tun.

Die Parallelen, die zu Blade Runner, GitS oder ähnlichen Filmen gemacht werden, kann ich bis zu einem gewissen Punkt nachvollziehen. Einige der Ideen und Ausstattungen waren schon detulich inspiriert von anderen Werken. Allerdings erreicht die Serie nie die Klasse von z.B. einem Blade Runner. Dafür fehlen philosophische Ansätze und inhaltliche Tiefe, die es wert sind, über die Serie nachzudenken.

Wir bekommen mit Altered Carbon eine einfach gestrickte, aber zum Tei spannende, relativ brutale Geschichte mit einem Twist, die durch Ausstattung und einigem an Atmosphäre punkten kann. Positiv im Ensemble aufgefallen sind mir die Figur des Edgar Allen Poe und Ortega, der Rest war sehr generisch und austauschbar, negativ fand ich über weiter Strecken die Figur Ryker, da Kinnamon z.T. das schauspielerische Talent einer Stehlampe hatte. Über manches Logikloch und erzählerische Holpersteine musste man auch hinwegsehen.

Was auch überraschend für mich war, mit welcher Selbstverständlichkeit hier mit full frontal nudity umgegangen worden ist; zum Teil ging mir das schon zu weit und hatte mehr so den Eindruck hinterlassen, das machen wir jetzt, weil wir es können, aber gebraucht hat man es nicht.

Ob es nun zwingend weitergehen muss, sei dahingestellt - die Geschichte ist erzählt und es kann hier sehr gut Schluss sein. Die weiteren Bücher sind laut der Rezensionen doch deutlich schwächer und sich hier jetzt weitere Geschichten um Takeshi aus dem Hirn zu wringen, ist schwierig.

schaun mer mal

Woodstock

Z-King Zombies

Beiträge: 21 532

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2008

Freue mich auf: auf den unaufhaltsam näherrückenden Wahnsinn...

  • Nachricht senden

39

Freitag, 16. Februar 2018, 14:11

Die Nacktheit hat mich nicht gestört. Es passte eigentlich zur Geschichte, da menschliche Körper nichts anderes als Produkte und Statussymbole sind für die man viel Geld bezahlt.

Dementsprechend zeigt man sie her.

Das ist sicher auch ein wenig als Kritik an die westlichen Schönheitsideale gedacht.
¯\_(ツ)_/¯

Trohan

Denkt bei Kartons an Gwyneth Paltrow

Beiträge: 163

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2012

  • Nachricht senden

40

Freitag, 16. Februar 2018, 16:03

Die Nacktheit hat mich nicht gestört. Es passte eigentlich zur Geschichte, da menschliche Körper nichts anderes als Produkte und Statussymbole sind für die man viel Geld bezahlt.

Dementsprechend zeigt man sie her.

Das ist sicher auch ein wenig als Kritik an die westlichen Schönheitsideale gedacht.



Man könnte es als die Evolution der Schönheitsop bei den Ultrareichen werten. Wenn man so reich ist, kauft man den Körper den man will und braucht nix mehr an sich selbst schnibbeln lassen...

Also ich kann nur wiederholen, die Serie als auch die Schauspieler passen so gut zusammen, klar muss man ab und an mal ein Auge zudrücken, aber das hier kein GoT Niveau zu erwarten ist/war für mich klar.
Ich war mehr als gut unterhalten.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen