Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Woodstock

Z-King Zombies

Beiträge: 21 547

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2008

Freue mich auf: auf den unaufhaltsam näherrückenden Wahnsinn...

  • Nachricht senden

61

Freitag, 22. Dezember 2017, 23:43

Zu Beginn will ich ertsmal die Maske und die Kostüme loben. Die sind bei insgesamt allen Fantasyfiguren richtig gut! Auch die Action ist gelungen. Es gibt ein paar recht kreative Kampfszenen (z.B. die Tankstelle) und hier sieht man eindeutig David Ayers Stärken! Der Soundtrack ist dezent aber präsent und funktioniert. Ich mag aber behaupten, dass er mit Steven Price besser funktioniert hätte. Seit Fury verbinde ich Ayer mit Price. War defintiv ein gutes Gespann.

Beim Cast lässt sich sagen, dass Joel Edgerton als Orc ziemlich gut ist und Noomi Rapace, auch wenn sie leider wenig Text hatte, sehr gut gespielt hat und super als böse Elfin gewirkt hatte. Sie hatte einfach die richtige Präsenz. Aber der Film hat insgesamt ein paar Schwierigkeiten mit dem Pacing. Er ist an manchen Stellen zu schnell, an anderen zu langsam und insgesamt einfach nicht stimmig. Aber trotzdem spaßig zum angucken.

Die Welt:
Zur Welt selbst, weiß ich nicht so richtig was ich von halten soll. Die Idee ist interessant und es ist eigentlich auch nicht schlecht umgesetzt aber es wirkt forciert anzunehmen, dass diese Welt ebenfalls so nahe an unserer wäre. Hier wirkt alles erzwungen. Ein paar mehr Freiheiten hätten der Atmossphäre sich mehr geholfen.

Fazit:
Der Film ist auch ein wenig vorhersehbar, Will Smith ist eine eindeutige Schwäche im Cast und der Humor mag nicht immer zünden aber Rapace und Egerton spielen super und die Maske ist klasse. Kann man sich durchaus angucken und dabei unterhalten werden. 7/10
¯\_(ツ)_/¯

Carlito

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 307

Registrierungsdatum: 13. Juli 2009

  • Nachricht senden

62

Sonntag, 24. Dezember 2017, 20:10

Ein Abklatsch von Alien Nation?


Jay

dabbt gerade hart

Beiträge: 35 195

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Black Panther, The Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

63

Montag, 25. Dezember 2017, 13:52

Joel Edgerton ist soviel besser als der Film um ihn herum.
"I did not hit her, it's not true! It's bullshit! I did not hit her! It's not true. (*throws water bottle) Oh, hi Mark!"
"You invited all my friends. Good thinking!"
"Oh, hi, Johnny. I didn't know it was you. "
*throws football*
"Ha ha ha. What a story, Mark."

Garrett

Meisterdieb

Beiträge: 6 215

Registrierungsdatum: 13. Mai 2005

  • Nachricht senden

64

Montag, 25. Dezember 2017, 14:48

Ich finde den Film ganz ok. Kein Genre-Highlight, aber auch kein Totalausfall. Der wird schon seine Fans schon finden.

Ich persönlich hätte mir ein wenig mehr Hintergründe gewünscht, vieles wird nur angedeutet oder angeschnitten. Die Welt von Bright wird mir zu oberflächlich präsentiert. Habe mich jedoch nicht gelangweilt. Vielleicht kann man im Nachfolger ein wenig mehr eintauchen.
"Ich hab dich belogen - also sag mir die Wahrheit" (Robert de Niro)
[url]http://www.bereitsgezockt.blogspot.com[/url]

Måbruk

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 067

Registrierungsdatum: 4. Mai 2016

  • Nachricht senden

65

Samstag, 30. Dezember 2017, 17:29

Ich überlege immer noch ob ich rein schauen soll, um quasi mitlästern zu können oder ob mir die Zeit dafür zu schade ist. Derzeit ist sie mir noch zu schade.
Eigentlich ist es mir auch ziemlich egal ob er gut oder schlecht ist, Fantasy Orc-Cops, Elfen Mischmasch usw. :plemplem: :facepalm: Nein danke...
Die Idee ist so doof, passt aber neuerdings zu Smith, seine bescheidene Filmauswahl.

Puni

Goodfella

Beiträge: 4 547

Registrierungsdatum: 31. August 2005

  • Nachricht senden

66

Samstag, 30. Dezember 2017, 18:39

Ich fand den Film ziemlich unterhaltsam, geht zum Teil sehr in die End of Watch Schiene. Diesen seltsamen Fantasyaspekt hätte es aber wirklich nicht gebraucht, auch wenn die Vorgeschichte durchaus.. ja mehr oder weniger interessant war.
'You don't know what's out there..' - 'That's why I would go..'

Envincar

der mecKercheF

Beiträge: 2 877

Registrierungsdatum: 10. Mai 2006

  • Nachricht senden

67

Samstag, 30. Dezember 2017, 19:15

Das Problem an Bright war, dass der Film eine interessante Welt geboten hat und diese ist einfach zu oberflächlich geblieben. Ne Miniserie mit 8-10 Folgen hätte hier mehr Potential geboten.

Revolvermann

Goodfella

Beiträge: 7 990

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: 30 Grad im Schatten

  • Nachricht senden

68

Dienstag, 2. Januar 2018, 17:49

Der war igendwie unterhaltsamer als er sein dürfte.
Die Prämisse wirkt erstmal albern und Smith zieht halt seine altbekannte Smith-Show ab. Seine Sprüche schwanken zwischen ganz lustig und unpassend blöde.Wenn man sich aber erstmal an die Welt und ihre Regeln gewöhnt hat, kann man sich mit dem ansprechenden Look und gut inszenierter Action durchaus anfreunden.
Edgerton ist für mich echt das Highlight. Und das trotz dicker Maske. Zudem ist Netflix erster Versuch im Blockbustergeschäft eine nette Vorführung, was dort möglich ist. Da Abonennten sowieso über 18 sein müssen, gibt es im Film ein paar durchaus harte Szenen, die einen an die unverholene Härte einige 80er Actioner denken lassen. Ich wette die 90 Millionen Dollar Produktion mit Smith als Zugpferd und großen Fantasyelementen hätte im Kino PG13 sein müssen.
Zudem ist die Länge egal. Wo riesen Produktionen ofmals fürs Kino gekürzt werden (was vielen Leuten nicht klar ist) damit sie 3 oder 4 mal am Tag, pro Leinwand, laufen können, ist es auf einem Stremingservice einerlei und der Regisseur kann seine Version von Anfang an dem Zuschauer zur Verfügung stellen, ohne auf einen Heimkino-Directors-Cut oder ähnliches warten zu müssen. Das wäre beim knapp zwei Stunden langen "Bright" vielleicht sowieso nicht der Fall gewesen. Für zukünftige Produktionen kann das aber durchaus spannend sein.
Ich will damit nur sagen, das neue Blockbuster auf Streamingportalen durchaus auch Vorteile haben können.

Jedenfalls war das schön kurzweiliger Quatsch der nicht wirkte wie schon zig mal gesehen und mit einem Filmuniversum das durchaus Potential hat.Also gerade weil dieser hier keine riesen Offenbahrung war aber durchaus Spaß gemacht hat, hätte ich gerne mehr davon.

6,5/10
"People die at their dinner tables. They die in their beds. They die squatting over their chamber pots. Everybody dies sooner or later. And don't worry about your death. Worry about your life. Take charge of your life for as long as it lasts." — Petyr Baelish aka the Little Finger

Valar Morghulis

Puni

Goodfella

Beiträge: 4 547

Registrierungsdatum: 31. August 2005

  • Nachricht senden

69

Dienstag, 2. Januar 2018, 19:01

Ich dachte ja die ganze Zeit, dass Joel Edgerton Joel Kinnaman von der großartigen Serie The Killing ist, weswegen ich nicht glauben konnte, dass er so einen kleinen Dude spielt, und bis zum Ende immer noch gedacht habe, dass Kinnaman am Ende noch auftaucht. Am Ende war ich verwirrt. :D
'You don't know what's out there..' - 'That's why I would go..'

Butch

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 439

Registrierungsdatum: 5. Juni 2012

  • Nachricht senden

70

Donnerstag, 4. Januar 2018, 12:30

War doch besser als befürchtet, die Trailer haben mir überhaupt nicht gefallen, in Filmlänge funktioniert dieser etwas ungewöhnliche Mix aus Fantasy und Cop-Thriller-Drama aber doch ganz gut. Leider bietet der Film für seine gut 2 Std. Laufzeit zu wenig Highlights, die Figuren hätten ein spannenderes Abenteuer Verdient, die Story bleibt leider Flach und unspektakulär, das der Film 100 Mio gekostet haben soll sieht man leider nicht, das meiste Geld wird wohl für die Masken und Will Smith drauf gegangen sein. Trotzdem ist der Film für ein gemütliches Couch-Wochenende völlig ausreichend, man hat zwar sehr viel Potential in den Sand gesetzt aber trotzdem einen recht unterhaltsamen Film abgeliefert.

6/10

patri-x

of the Dead

Beiträge: 760

Registrierungsdatum: 18. Februar 2016

  • Nachricht senden

71

Donnerstag, 4. Januar 2018, 12:35

Ich schwanke noch, ob ich mir das antun möchte. Tendenz geht aber zu Ja, ich will! :D

Butch

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 439

Registrierungsdatum: 5. Juni 2012

  • Nachricht senden

72

Donnerstag, 4. Januar 2018, 12:39


Ich schwanke noch, ob ich mir das antun möchte. Tendenz geht aber zu Ja, ich will!


Natürlich, warum denn nicht? Der wird zwar ganz schön zerrissen weil man von Netflix wohl etwas mehr erwartet hat aber es gibt wirklich schlimmeres.

patri-x

of the Dead

Beiträge: 760

Registrierungsdatum: 18. Februar 2016

  • Nachricht senden

73

Donnerstag, 4. Januar 2018, 12:42

Jo, du sagst es. Am Ende entscheidet ja eh immer der persönliche Geschmack. ;)

Dr.Faustus

Prometheus Bordmitglied

Beiträge: 2 164

Registrierungsdatum: 13. Februar 2011

  • Nachricht senden

74

Donnerstag, 4. Januar 2018, 12:44

Wurde auch schon eine Fortsetzung bestellt.
Dieser Beitrag wird ihnen präsentiert von Bio-Brause! Jetzt neu in der Geschmacksrichtung: Tannenzapfen-Kokos.

Måbruk

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 067

Registrierungsdatum: 4. Mai 2016

  • Nachricht senden

75

Donnerstag, 4. Januar 2018, 13:42

Zitat von »patri-x«
Ich schwanke noch, ob ich mir das antun möchte. Tendenz geht aber zu Ja, ich will!

Natürlich, warum denn nicht?

Weil es so unendlich viele andere Filme gibt, die es eher verdient hätte gesehen zu werden. ;)

Danny O

Amity Freischwimmer

Beiträge: 1 521

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2011

Freue mich auf: Einen Dead Space Film?!Conan the Conqueror ,einen weiteren Solo Hulk Film, Alien 5, Predator 4, Conjuring 3 mal sehen....

  • Nachricht senden

76

Donnerstag, 4. Januar 2018, 15:14

Mir hat er auch gefallen 6.5/10

Nur denke evtl hätte Bloomy den Mix an Rassen der in diesem Film vorhanden ist besser rüber gebracht .
Ist ein Toller Einfall mit den Fantasy Elementen ,nur versiegt für mich schnell das es Total normal wird :pinch:

Spoiler Spoiler

Wir haben Elfen die Eigentlich wenig besonderes an sich haben, und Orcks die wie Gangster an den Ecken abhängen ? Die Orks haben sich bis auf die Masken kaum von den Schwarzen am Anfang unterschieden :ugly:


Was ich damit sagen will es wirkt mir zu angepasst/Etabliert umgesetzt, spezielle Sachen die mit den Rassen zusammenhängen, hätten es noch Interessanter machen können.
Filme Nerd Schlecht Hin :top:


Justice Is Lost
Justice Is Raped
Justice Is Gone
Pulling Your Strings
Justice Is Done
Seeking No Truth
Winning Is All
Find it So Grim
So True
So Real

(Metallica ...And Justice for all)

"Verschwende keine zeit damit ,etwas kontrollieren zu wollen was du niemals unter kontrolle haben wirst"

Raphiw

Godfather of drool

Beiträge: 2 485

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2007

  • Nachricht senden

77

Donnerstag, 4. Januar 2018, 16:23

Ich wurde recht gut unterhalten für einen Direct-to-Netflix Film und muss dem Film zu Gute heißen, das er ein wirklich sehr unverbrauchtes Setting versuchen muss an den Mann zu bringen. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass das nicht leicht ist und man einen unglaublichen Anteil der Zeit ins World building investieren muss. Die ganze Rassismus und Alle-sind-gleich-Botschaft ist mir nicht subtil genug. Sie wird einem von Anfang an serviert und der eintreffende Sinneswandel ist ziemlich konstruiert. Nichtsdestotrotz: Gutes Spiel, Tolles Ork-Design, unverbrauchtes Setting.

7/10 Elfen.

Diego de la Vega

Not Yet Rated

  • »Diego de la Vega« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 628

Registrierungsdatum: 2. November 2007

Freue mich auf: Fast 8 bis 12, MCU - Phasen 3 bis 32, Mad Max 4, Bond 24 - 109, The Batfleck, Tucker & Dale 2, Stargate Reboot, Planet der Affen 3 und alles mit Star und Wars im Titel

  • Nachricht senden

78

Montag, 15. Januar 2018, 02:07

Der. War. Gut. Verstehe einer die ganzen US-Kritiken, ich nicht. Reihe mich hier ein und lobe die detaillierte Welt, das Ork-Design, die Elfen... Ob das Budget echt so hoch war, bezweifle ich etwas, aber egal. Obwohl, Smith hat vermutlich was gekostet.
Ich wurde gut unterhalten. Das schaffte Ayer ja zuletzt nichtmal. Auch wenn ich immer wieder das Gefühl hatte, keinen Film, sondern den sehr teuren, zweistündigen Piloten zu ner Serie zu schauen. Ist ganz klar als Tor zu mehr angelegt - kommt ja auch - wirkt aber dadurch wenig abgeschlossen und für sich stehend.
Für den extrem teuren Piloten gibt es 6,5/10 magischen Leuchtstäbchen. Mehr? Gerne.
"I'm The Last Guy In The World That You Wanna Fuck With"
"Me? I'm golden, glowing, scoring like a champ"

#Thief · #Michael Mann

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen