Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Snogard

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 322

Registrierungsdatum: 27. September 2006

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 2. August 2016, 07:18

Kannst es ja ausprobieren. Mir gefiel der damals bei der 2. Sichtung auch besser. Wobei der sicherlich seine Schwächen hat. Ohne Frage.

Dann müsste ich mich auch nochmals an den Film begeben. Komischerweise geht es mir ebenfalls so. Filmdreh, Zugunglück, dunkel, Abspann.
Bei diesem Vergleich geht es aber eher um den Stil, nicht um den Inhalt. Wie gesagt, seit der ersten Folge habe ich das Gefühl eine Kassette in meinen Videorekorder geschoben zu haben. Die haben es geschafft Erinnerungen an die damalige Zeit zu wecken, ohne dabei krampfhaft künstlich zu wirken.
Und diese Parallelen :love:

Spoiler Spoiler

- Verfolgungsjagd auf Fahrrädern = ET
- Kinder versuchen ein Geheimnis zu lösen = Schatzsuche Goonies
- mysteriöse Anrufe = Joey
- Zwischenwelt = Poltergeist


Und sooo viele kleine Dinge, die zu 80er Filmen gehörten. Anlegen eines Stirnbandes, das Mädchen heimlich durch´s Fenster besuchen, die Arsch-Clique der Schule usw usw
Ich bin zwar noch nicht durch, aber bis jetzt ist alles sehr gut gemacht. Und wenn sich das nicht dramatisch ändert, ist das mein liebster Serienneustart seit langem. Ich hoffe, dass bei der Verteilung von Auszeichnungen bzw Preisen, auch eine solche künstlerische Zeitreise berücksichtigt wirkt.

patri-x

vs. the World

Beiträge: 709

Registrierungsdatum: 18. Februar 2016

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 4. August 2016, 16:48

Ich hab mich mal an einer Serienkritik versucht: Klick

Tja, was soll ich sagen? Tolles 80er-Feeling, ein starker Soundtrack und eine fesselnde, weil nicht über mehr als 8 Folgen unnötig aufgeblähte Story. Die Kids haben mir richtig gut gefallen, sind zu keinem Zeitpunkt nervig. Aber auch die anderen Darsteller waren toll. Ich mag eigentlich Horror/Mystery nicht als Serie, aber hier hat das richtig gut funktioniert, auch wenn man sich bei anderen Filmen bedient. Es wirkt jedoch nie schlecht kopiert, sondern sogar irgendwie originell in der heutigen Zeit. Ich bin scharf auf Staffel 2 und hab die erste durchgesuchtet wie schon lange keine Serie mehr. Sehr geil!!

Beckham23

Amity Freischwimmer

Beiträge: 1 683

Registrierungsdatum: 16. Januar 2008

  • Nachricht senden

43

Freitag, 5. August 2016, 12:03

Habe die paar Folgen nun auch gesehen und fand die Serie ganz ok. Was ich der Serie aber (mal wieder) nicht verzeihen kann ist, daß einiges unbeantwortet blieb, bzw. nicht mal angesprochen wurde, wie bsw.:

Spoiler Spoiler

- wie wurde das Tor zur anderen Dimension geöffnet?
- war das Tor vielleicht schon immer da und deshalb die Forschungseinrichtung herumgebaut?
- woher hat Elf ihre Fähigkeiten?


Ansonsten tolle Musik - wenn mir dabei auch (bekannte) 80er Jahre Musik etwas gefehlt hat, aber der Syntiesound war gut.

Wer sonst Lust auf eine Serie im 80er Jahre Stil hat, dem sei Die Goldbergs empfohlen. Tolle Sitcom, schaue ich gerade. Und ja, hier gibt´s richtig gute und bekannte 80er Jahre Musik zu hören...

Becks

patri-x

vs. the World

Beiträge: 709

Registrierungsdatum: 18. Februar 2016

  • Nachricht senden

44

Freitag, 5. August 2016, 12:19

Ich finde es gut, wenn man nicht alles erklärt. Sonst ist man evtl. nur enttäuscht. Außerdem braucht man doch noch Stoff für weitere Staffeln. Was hätte man denn sonst noch zu erzählen? :P

Dr.Faustus

Prometheus Bordmitglied

Beiträge: 2 129

Registrierungsdatum: 13. Februar 2011

  • Nachricht senden

45

Freitag, 5. August 2016, 12:42

Habe die paar Folgen nun auch gesehen und fand die Serie ganz ok. Was ich der Serie aber (mal wieder) nicht verzeihen kann ist, daß einiges unbeantwortet blieb, bzw. nicht mal angesprochen wurde, wie bsw.:

Spoiler Spoiler

- wie wurde das Tor zur anderen Dimension geöffnet?
- war das Tor vielleicht schon immer da und deshalb die Forschungseinrichtung herumgebaut?
- woher hat Elf ihre Fähigkeiten?


Ansonsten tolle Musik - wenn mir dabei auch (bekannte) 80er Jahre Musik etwas gefehlt hat, aber der Syntiesound war gut.

Wer sonst Lust auf eine Serie im 80er Jahre Stil hat, dem sei Die Goldbergs empfohlen. Tolle Sitcom, schaue ich gerade. Und ja, hier gibt´s richtig gute und bekannte 80er Jahre Musik zu hören...

Becks

Spoiler Spoiler


1. Elf hat das Tor geöffnet, indem sie in die andere Dimension gegangen ist um Informationen zu beschaffen.
2. Nein, siehe 1.
3. Ich glaube das wurde auch mal erwähnt, kann mich aber nicht mehr erinnern.
Dieser Beitrag wird ihnen präsentiert von Bio-Brause! Jetzt neu in der Geschmacksrichtung: Tannenzapfen-Kokos.

Schneebauer

Targaryen

Beiträge: 7 340

Registrierungsdatum: 24. März 2009

Freue mich auf: Blade Runner 2 / Transformers 5 / Dunkirk / It's what I do / mother! / Red Sparrow / Marvel CU

  • Nachricht senden

46

Freitag, 5. August 2016, 12:54

Woher El Ihre Fähigkleiten hat? Na sie wurde doch von Ihrem "Dad" als Versuchskaninchen benutzt. Aus diesen Experimenten entwickelten sich Ihre Kräfte.

2017:
Passengers [8/10] / La La Land [8,5/10] / Hacksaw Ridge [6/10] / Arrival [8/10] / xXx 3 [5/10] / Manchester by the Sea [7,5/10] / Patriots Day [6,5/10]
Live by Night [5,5/10] / Logan [7/10] / Kong [6/10] / Ghost in the Shell [8/10] / Gold [7/10] / Alien 6 [5,5/10] / WW [7,5/10] / Rough Night [6/10] / GoT S07 [9/10]

next:
-BREAK-

47

Freitag, 5. August 2016, 13:02

Zudem finde ich es allgemein (ohne auf jmd. persönlich zu beziehen) für fragwürdig, wenn man alles auf dem Silbertablett serviert haben möchte. Die Magie eines Film bzw. einer Serie beruht auch auf die eigene Vorstellungskraft bzw. die Möglichkeit, dass der/die Zuschauer/in den eigenen Reim daraus bilden könne. Zudem böte sich dadurch weitaus weniger Gesprächspotential.

Dazu nehme ich als Fallbeispiel mal "Alien". Hätte Alien die Faszination erreicht bzw. wäre ein Meilenstein der Filmgeschhichte gewesen, wenn da schon aufgeklärt wäre, woher es kommt, was es ist... usw? Ich hab meine Zweifel.

48

Freitag, 5. August 2016, 14:03

Zu den Fragen:

Spoiler Spoiler


-Das Tor hat sich geöffnet als Elf Kontakt mit der Kreatur aufgenommen hat (wurde doch sogar gezeigt)
-Siehe 1
-An Elfs Mutter wurden im Zuge von MKULTRA Experimente durchgeführt, wodurch das ungeborene Kind offenbar Superkräfte bekommen hat (Es wurde nicht explizit gesagt, dass die Fähigkeiten daher stammen, aber es wurde impliziert)

Jay

blinded by blackness

Beiträge: 34 654

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Akte X S11, Black Panther, Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

49

Freitag, 5. August 2016, 17:25

Kommende Kinofilme, auf die ich mich bis Ende Februar freue:
SW Ep8, Disaster Artist, God Particle, Black Panther, The Shape of Water, Die Verlegerin, Auslöschung

spätestens auf Blu-ray:
Coco, Paddington 2, Detroit, Daddy's Home 2, A Ghost Story, Jumanji 2, The Killing of a Sacred Deer, Insidious 4, Greatest Showman, Dunkelste Stunde, The Commuter, Downsizinig,
Three Billboards Outside Ebbing, Missouri, Maze Runner 3, Der seidene Faden, Wind River, All the Money in the World

Revolvermann

Goodfella

  • »Revolvermann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 855

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: 30 Grad im Schatten

  • Nachricht senden

50

Freitag, 5. August 2016, 17:45

^^ Trifft es ganz gut.
"People die at their dinner tables. They die in their beds. They die squatting over their chamber pots. Everybody dies sooner or later. And don't worry about your death. Worry about your life. Take charge of your life for as long as it lasts." — Petyr Baelish aka the Little Finger

Valar Morghulis

Beckham23

Amity Freischwimmer

Beiträge: 1 683

Registrierungsdatum: 16. Januar 2008

  • Nachricht senden

51

Freitag, 5. August 2016, 18:23

Zu den Fragen:

Spoiler Spoiler


-Das Tor hat sich geöffnet als Elf Kontakt mit der Kreatur aufgenommen hat (wurde doch sogar gezeigt)
-Siehe 1
-An Elfs Mutter wurden im Zuge von MKULTRA Experimente durchgeführt, wodurch das ungeborene Kind offenbar Superkräfte bekommen hat (Es wurde nicht explizit gesagt, dass die Fähigkeiten daher stammen, aber es wurde impliziert)

Soll ich so geschlafen haben...verdammt. Kann mich an das überhaupt nicht erinnern.

Becks

batgadget

Denkt bei Kartons an Gwyneth Paltrow

Beiträge: 149

Registrierungsdatum: 29. Juli 2015

  • Nachricht senden

52

Freitag, 5. August 2016, 19:09

Zudem finde ich es allgemein (ohne auf jmd. persönlich zu beziehen) für fragwürdig, wenn man alles auf dem Silbertablett serviert haben möchte. Die Magie eines Film bzw. einer Serie beruht auch auf die eigene Vorstellungskraft bzw. die Möglichkeit, dass der/die Zuschauer/in den eigenen Reim daraus bilden könne. Zudem böte sich dadurch weitaus weniger Gesprächspotential.

Dazu nehme ich als Fallbeispiel mal "Alien". Hätte Alien die Faszination erreicht bzw. wäre ein Meilenstein der Filmgeschhichte gewesen, wenn da schon aufgeklärt wäre, woher es kommt, was es ist... usw? Ich hab meine Zweifel.
Das ist aber eine sehr hauchdünne Argumentationslinie auf der du da herumbalancierst. Es geht doch nicht gleich darum, alles auf dem Silbertablett serviert zu bekommen oder haarklein muss einem vieles erklärt werden. Sondern manche Zuschauer möchten einfach wesentlich mehr Hinweise bekommen, um sich dann auf diesem Fundament noch intensiver mit dem Gesehenen auseinandersetzen zu können. Da könnte man dir jetzt zig Gegenbeispiele liefern, wo dir Filme sehr viel erklären und um sie herum ein großes Mysterium rankt und noch noch vieles dem Zuschauer selber überlassen wird.

Ich hätte mir gerne auch ein paar mehr Erklärungen gewünscht, um einfach schon einmal ein Gefühl zu bekommen, wo die Serie hinmöchte. Da ist die Sehgewohnheit und der subjektive Erfahrungsbereich eines jeden Zuschauers doch komplett anders und gleich Dinge als fragwürdig darzustellen, weil sie dann eher deiner romantisierten Sehgewohnheit nicht entsprechen, finde ich dann höchst intolerant.

Zum Thema: Hat mir durchaus gefallen, aber man hätte die doch recht dünnere Story auf 4-6 Folgen herunterkürzen können. Warm geworden bin ich jedenfalls mit den Charakteren, der Atmo und dem Score. Finde es immer wieder toll anzusehen, welche Projekte Netflix da anstößt und finanziert.
When The Rebel Comes Home

Clive77

Serial Watcher

Beiträge: 14 609

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

53

Freitag, 5. August 2016, 19:47

Ich bin da noch über einen interessanten Artikel gestoßen.

Mit Blick auf die obige Diskussion ist vielleicht dieser Ausschnitt ganz lesenswert:

Zitat

After they [Duffer Brothers] wrote the initial Stranger Things script, they never thought they'd have a chance at pitching Netflix; they thought it was only a place for established names like Orange Is the New Black creator Jenji Kohan and House of Cards producer, director David Fincher. Matt estimates the brothers were rejected 15 to 20 times by various networks, while other execs had balked at the idea that the show featured four kids as lead characters but that it wasn't TV for children. "You either gotta make it into a kids show or make it about this Hopper [detective] character investigating paranormal activity around town," one told them. Matt recalls replying, "Then we lose everything interesting about the show." Some other people they knew in the industry understood their vision and helped connect them with Netflix. "There was a week where we were like, 'This isn't going to work because people don't get it,'" Matt says.

Schon verrückt. Das Ding hat bei den Tomaten 94%, negative Stimmen sind mir bislang noch nicht wirklich über den Weg gelaufen und nach allem, was man hört, ist die Serie ein echter Sommerhit bei Netflix. Da werden sich jetzt bestimmt die 15-20 anderen Sender in den Arsch beißen.
Out of order.

Dr.Faustus

Prometheus Bordmitglied

Beiträge: 2 129

Registrierungsdatum: 13. Februar 2011

  • Nachricht senden

54

Freitag, 5. August 2016, 20:58

Ich bin da noch über einen interessanten Artikel gestoßen.

Mit Blick auf die obige Diskussion ist vielleicht dieser Ausschnitt ganz lesenswert:

Zitat

After they [Duffer Brothers] wrote the initial Stranger Things script, they never thought they'd have a chance at pitching Netflix; they thought it was only a place for established names like Orange Is the New Black creator Jenji Kohan and House of Cards producer, director David Fincher. Matt estimates the brothers were rejected 15 to 20 times by various networks, while other execs had balked at the idea that the show featured four kids as lead characters but that it wasn't TV for children. "You either gotta make it into a kids show or make it about this Hopper [detective] character investigating paranormal activity around town," one told them. Matt recalls replying, "Then we lose everything interesting about the show." Some other people they knew in the industry understood their vision and helped connect them with Netflix. "There was a week where we were like, 'This isn't going to work because people don't get it,'" Matt says.

Schon verrückt. Das Ding hat bei den Tomaten 94%, negative Stimmen sind mir bislang noch nicht wirklich über den Weg gelaufen und nach allem, was man hört, ist die Serie ein echter Sommerhit bei Netflix. Da werden sich jetzt bestimmt die 15-20 anderen Sender in den Arsch beißen.


Toller Artikel! Danke fürs Teilen :thumbup:
Wirklich sehr interessant was drin steht und ein klein wenig Einblick was so hinter den Kulissen passiert ist.

Im Endeffekt bin ich ziemlich froh, dass die beiden mit ihrem Drehbuch bei Netflix gelandet sind. Kann mir vorstellen, dass sie bei keinem anderen Sender die Freiheit gehabt hätten, die Serie so umzusetzen, wie sie jetzt ist (Vielleicht noch HBO).
Dieser Beitrag wird ihnen präsentiert von Bio-Brause! Jetzt neu in der Geschmacksrichtung: Tannenzapfen-Kokos.

Lunas

of the Dead

Beiträge: 920

Registrierungsdatum: 15. Februar 2011

  • Nachricht senden

55

Freitag, 5. August 2016, 21:01

Hatte die Serie so überhaupt nicht auf dem Radar und bin sehr begeistert. Sie hat alles was ich mir von ner Mysterie Serie wünsche!

Unbedingt gucken Leute!!

patri-x

vs. the World

Beiträge: 709

Registrierungsdatum: 18. Februar 2016

  • Nachricht senden

56

Samstag, 6. August 2016, 12:05

Netflix mausert sich so langsam zu nem echt tollen Unternehmen. Freiheiten, Finanzierungen, Mut... Find ich echt klasse!

Mestizo

Got Balls of Steel

Beiträge: 14 659

Registrierungsdatum: 28. Februar 2006

  • Nachricht senden

57

Samstag, 6. August 2016, 22:29

Langsam? Netflix wird einfach nur immer besser und noch attraktiver.

00Doppelnull

Statussymbol.

Beiträge: 5 189

Registrierungsdatum: 18. Mai 2008

Freue mich auf: Bier.

  • Nachricht senden

58

Sonntag, 7. August 2016, 01:18

Langsam? Netflix wird einfach nur immer besser und noch attraktiver.


Absolut. Die produzierten Sachen sind zwar oftmals auch nicht mein Geschmack, aber die produzieren halt für nen sehr breites Publikum. Stranger Things war jetzt wieder fantastisch und ich hoffe, die kriegen bald mal eine bessere Lösung mit den Rechten hin. Ich bezahl zwar gerne für Netflix und Amazon Prime, aber selbst so fehlt mir immer noch vieles. Sky jetzt auch noch zu holen ist dann schon extrem teuer. Ich hätte es spitze gefunden, wenn die den VPN Usern nicht so direkt den Mittelfinger gezeigt haben, auch wenn ichs aus deren Position nachvollziehen kann. Mit VPN war das Angebot wirklich Spitze und gerne noch mehr Geld wert.
„Huren, Hurensöhne, Kuppler, Stromer und Spieler, mit einem Wort: Menschen. Man könnte mit gleichem Recht auch sagen: Heilige, Engel, Gläubige, Märtyrer – es kommt nur auf den Standpunkt an.“

Jay

blinded by blackness

Beiträge: 34 654

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Akte X S11, Black Panther, Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

59

Sonntag, 7. August 2016, 01:57

Things hat mir relativ gut gefallen ^^ bis auf einige Kleinigkeiten. Unter anderen, dass es von den Motiven her nahezu komplett aus Filmen wie E.T., Goonies und Unheimliche Begegnung der dritten Art zusammeninspiriert ist. Nostalgie ist ja ne feine Sache und den Duffer Brüdern gelingt die Imitation, doch hätte ich mir gewünscht, dass das ganze eigenständiger ist. Vielleicht sogar bestehende Klischees nimmt und was neues draus macht.

Wer hat bei der Szene, in der die Kinder auf ihren Fahrrädern verfolgt werden

Spoiler Spoiler

nicht damit gerechnet, dass Elfy sie mit ihren Kräften retten wird? Theoretisch hätte sie die Kinder ja auch mit ihren Fahrrädern fliegen lassen können. Das wär vermutlich zuviel gewesen - bis sie Elfy dann mit Kleidchen und Perücke wie ein Mädchen kleiden, exakt so wie in E.T.


Dieses Video zeigt recht gut, wie nah man sich an bestehenden Einstellungen gehalten hat:
https://vimeo.com/175929311

Für meinen Geschmack ists auch ein klein wenig zu vorhersehbar. Trotz alledem: schön gecastet und gespielt, großartige Intromusik, ausreichend spannend.

In Season 2 würde ich wohl reinsehen, würd mir aber schon fast eher einen Anthologierahmen wünschen.

Spoiler Spoiler

Weiß nicht, ob die Erforschung dieser seltsamen Wesen der Anderswelt und weitere Entführungen noch so viel hergeben können.


Gerad gelesen, dass Neville Page nicht der FX Designer von ST ist. Komisch, hätte ich drauf wetten können.

@über mir
Ja, das Bestreben der Netflix Produktionen nach Qualität ist aktuell durchaus bemerkenswert.
Kommende Kinofilme, auf die ich mich bis Ende Februar freue:
SW Ep8, Disaster Artist, God Particle, Black Panther, The Shape of Water, Die Verlegerin, Auslöschung

spätestens auf Blu-ray:
Coco, Paddington 2, Detroit, Daddy's Home 2, A Ghost Story, Jumanji 2, The Killing of a Sacred Deer, Insidious 4, Greatest Showman, Dunkelste Stunde, The Commuter, Downsizinig,
Three Billboards Outside Ebbing, Missouri, Maze Runner 3, Der seidene Faden, Wind River, All the Money in the World

Bambi

hat verrückte Rehkitzideen

Beiträge: 3 269

Registrierungsdatum: 26. Juni 2008

  • Nachricht senden

60

Montag, 8. August 2016, 15:25

Tja, was soll ich dazu noch schreiben? Gestern mit einer kurzen Zwangspause, durch die "Lichteffekte" aber eine richtig solide gute Serie bei der meiner Meinung nach sich alles richtig anfühlte....
Mir ist egal wie viele Menschen in einem Film sterben. Hauptsache die Katze überlebt.


Gekaufte/ gefakete Rezis sind schlimmer, als schlechtes CGI

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen