Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Clive77

likes joking around

  • »Clive77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 329

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 22. Juni 2016, 22:45

Regeln/Bitten zum Kommentieren von Serien - lesen, anwenden und mitdiskutieren erwünscht

In diesem Thread soll es um die Spoiler-Problematik gehen, die vor allem bei populären Serien immer mal wieder zum Vorschein kommt.

Fakt ist: Nicht jeder ist mit den aktuellen Serien auch auf dem aktuellen Stand. Wenn man da über eine neue Episode diskutieren möchte, setzt man also - aus Rücksichtnahme auf die Leute, die die Folge noch nicht gesehen haben - entsprechend einen Spoiler-Tag. Das wäre dann auch die erste und wichtigste Regel, die jeder anwenden sollte:

1. Kommentare zu aktuellen Folgen, die wichtige Handlungsdetails enthalten, werden in Spoiler-Tags gesetzt.

Es ist natürlich trotzdem erlaubt, einen allgemeinen und "unverderblichen" Kommentar zu aktuellen Episoden zu posten. Nur bitte dabei vor Augen haben, wie jemand reagieren könnte, der die Folge noch nicht gesehen hat. Also, schreibe ich jetzt wirklich was Allgemeines oder liefere ich vielleicht doch zuviel? Diese Frage sollte sich jeder vor einem Kommentar zu aktuellen Folgen stellen.

Nächster Punkt: Es bringt leider nicht viel, wenn man Spoiler-Tags setzt und nicht angibt, auf welche Episode man sich dabei bezieht. Daher Regel Nummer zwei:

2. Wenn Spoiler benutzt werden, sollte im Kommentar eindeutig gekennzeichnet sein, um welche Episode es gerade geht. Oder halt, ob man sich gerade auf eine Buchvorlage, Comicvorlage oder sonstwas bezieht, was wesentliche Details zur weiteren oder aktuellen Handlung preisgibt.

Diese zweite Regel ist nach wie vor ein großes Problem. Es gab hier im Forum auch schon vermehrt Diskussionen darüber, wie man das am besten löst. Zu jeder Episode einen separaten Spoiler-Thread aufmachen? Lohnt sich nicht. Die beste Alternative wäre natürlich, wenn sich irgendwer erbarmt, die Folge im Episoden-Reviews-Bereich ausführlich zu behandeln - denn dann weiß man direkt, worum es gerade geht (und kann nach Herzenslust alles kommentieren, spekulieren, usw ohne die lästigen Tags setzen zu müssen). Klickt man allerdings in den allgemeinen Thread zur Serie, ist nicht immer klar, was sich hinter den Spoiler-Tags verbirgt. Dazu kommt natürlich, dass die Diskussionen gerade bei populären Serien wie "Game of Thrones", "The Walking Dead" oder "Supergirl" ( :ugly: ) schnell mal aus dem Ruder geraten und seitenlange "Spoiler"-Diskussionen beinhalten. Der unbedarfte User sieht dann möglicherweise nur was von "Spoiler", klickt drauf (weil zuletzt im Free-TV was von der Serie gesehen und im Glauben, es ginge gerade darum und nicht um die aktuelle Folge, die gerade erst in den Staaten ausgestrahlt wurde oder nur im deutschen Pay-TV oder wie auch immer verfügbar ist) und Bämm, steht da auf einmal etwas, was ihm diverse Handlungen, Serientode oder sonstwas vorweg nimmt. Nicht schön.
Aus diesem Grund finde ich es unerlässlich, bei jedem Kommentar anzugeben, um welche Folge es gerade geht - vor allem dann, wenn Spoiler-Tags auftauchen. Ist auch nicht schwer. Kurz vor dem Kommentar sowas wie "4x08" angeben und gut ist - alles weitere erklärt sich von selbst. Wird der Kommentar dann zitiert, sollte ebenfalls ersichtlich sein, um welche Episode es gerade geht. Also entweder komplett zitieren (womit dann ohnehin klar wäre, worum es geht) oder - falls Teilzitat - vorher kurz angeben, welche Folge für den Schlagabtausch sorgt.
Ist wirklich nicht schwer.

Es ist sogar möglich, den entsprechenden Spoiler-Tag direkt mit Staffel- und Episodennummer (oder einer anderen, eindeutigen Beschriftung zu versehen). Dann prangt dort nicht ein einfaches "Spoiler" als Bezeichnung des Tags, sondern eben ein "4x08" oder sonstwas. Wie das geht? Einfach: Wenn ihr einen Beitrag verfasst, habt ihr die Möglichkeit, auf den Editor oder den Quellcode zurückzugreifen. Quellcode auswählen. Schreibt den Kommentar, setzt die Spoiler-Tags durch das entsprechende Icon (jetzt würde der entsprechende Text den üblichen Spoiler-Tag aufweisen). Anschließend schreibt ihr hinter das Wort "spoiler" (was dort in eckigen Klammern stehen sollte) einfach sowas wie "=xxx". Also ein Gleich-Zeichen, gefolgt vom Text, den der Tag anzeigen soll. Wollte ich also einen Text zur Folge 4x08 in Spoiler-Tags setzen, schreibe ich "spoiler=4x08" in eckigen Klammern.

Anlass dieses Threads ist natürlich die aktuelle Folge von Game of Thrones, wo ich ziemlich wild editiert habe, um zu kennzeichnen, worum es gerade geht. Wirkt vielleicht jetzt unnötig, da jeder wissen sollte, dass es um 6x09: Battle of the Bastards geht. Aber es gibt durchaus Leute, die den Thread aufgrund von News, Ankündigungen oder sonstwas verfolgen. Oder halt nur mal reinklicken, weil sie gerade mit der fünften Staffel fertig geworden sind und meinen, auf einem aktuellen Stand zu sein (da fällt der Klick auf "spoiler" eher schnell).

O.k. - das war jetzt viel Text. Aber wie schon im Titel steht, soll hier auch diskutiert werden, wie man die Problematik am besten löst. Vorschläge sind also willkommen. :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Clive77« (9. März 2017, 19:48)


Clive77

likes joking around

  • »Clive77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 329

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 17. Januar 2017, 00:15

Ab wann ist es eigentlich legitim, diverse (bedeutende) Inhalte einer Serie nicht mehr mit Spoiler-Tags zu versehen?
Sollten wir dafür eine Regel erstellen? Also sagen, nach x Jahren ist es o.k., wenn man sich frei über vergangene Ereignisse unterhält? Oder doch lieber die Tags benutzen und eindeutig kennzeichnen, um welche Folge und Offenbarungen es gerade geht? Immerhin ist es ja möglich, dass sich jemand bloß für eine Serie interessiert und aus reiner Neugier mal in den Thread schaut....
(die Frage(n) kam(en) mir gerade bei der Diskussion im Sherlock-Thread in den Sinn)

jak12345

ehemals jak12345

Beiträge: 5 914

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: "Indiana Jones" im Star Wars Universum | Last Jedi | Tucker and Dale vs Evil 2 | Super Troopers 2 | Jupiter Ascending 2

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 17. Januar 2017, 00:23

Ich finde man sollte weiterhin ein doch recht strenges Spoilerregiment führen und möglichst spoilerfrei arbeiten.
Ist gegen das sinnlose abschlachten von Lizenzen !

Danke an alle die das Forum bevölkern!
Mag ;) -, :rolleyes:- und :whistling: Smileys nicht
Will keine gekauften Reviews lesen
Mag nur sehr gutes CGI
Spricht fließend Bocce
Lensflares ...
Nichts wird so wie es war, kein Reboot, kein Sequel, nichts!
Ich finde ihren mangelnden Glauben beklagenswert!
ALL HAIL THE KING
Ohne gutes Drehbuch, ohne mich und ich will kein digitales sauberes Bild

TheReelGuy

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 498

Registrierungsdatum: 2. September 2014

Freue mich auf: mein Regie-Studium

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 17. Januar 2017, 00:27

So eine Diskussion hatte ich gestern in einem Podcast und wir sind im Fall von "Freitag der 13." auf eine unverbindliche Zeit von 25-30 Jahren gekommen :P

Spaß beiseite, aber im Fall von Serien würde ich sagen: zwei Wochen nach Heimkino-Veröffentlichung der Staffel. Wer es bis dahin nicht gesehen hat, darf sich nun wirklich nicht beschweren. Bei Filmen würde ich es ähnlich sehen.

Aber mit dem Zusatz, dass ich sowieso ein Spoiler-Atheist bin. Eine gute Story kann man mir nicht kaputt machen.
+++ Witness Me!" +++

Mr.Anderson

Kleriker

Beiträge: 11 919

Registrierungsdatum: 10. November 2004

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 17. Januar 2017, 00:29

Ich sehe das auch so. Bei mir kommt es öfter mal vor, dass ich mich für eine "ältere" Serie interessiere. Ich verlasse mich da allerdings weniger auf professionelle Kritiken, als auf User-Kommentare. Daher ist die erste Anlaufstelle für mich meistens die Serienecke auf BG. Und da ist es natürlich schön, wenn man sich spoilerfrei über eine Serie informieren kann.
"Mr.Anderson: Klugscheißer, Stirnbieter, Mörderspielgott!" 8)
(Quelle: Bader)

Stell dir vor es geht und keiner kriegt's hin. ?(

"Und dann fällt der Rest der Dominosteine wie ein Kartenhaus in sich zusammen! Schach matt."

"Mum, wir gehen um ein Pärchen wieder zusammen zu bringen und all das Böse wieder gut zu machen." - "Bring Milch mit!"

jak12345

ehemals jak12345

Beiträge: 5 914

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: "Indiana Jones" im Star Wars Universum | Last Jedi | Tucker and Dale vs Evil 2 | Super Troopers 2 | Jupiter Ascending 2

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 17. Januar 2017, 00:36

Ich bin einer der ziemlich geduldig ist und gucke immer noch gute Serien und Filme im Fernsehen z.B. Walking Dead, Game of Thrones, bald Lethal Weapon etc. und alle "Blockbuster".
Für manche Serien war man vielleicht auch vor einiger Zeit noch nicht reif genug und will sie erst Jahre später sehen.
Ist gegen das sinnlose abschlachten von Lizenzen !

Danke an alle die das Forum bevölkern!
Mag ;) -, :rolleyes:- und :whistling: Smileys nicht
Will keine gekauften Reviews lesen
Mag nur sehr gutes CGI
Spricht fließend Bocce
Lensflares ...
Nichts wird so wie es war, kein Reboot, kein Sequel, nichts!
Ich finde ihren mangelnden Glauben beklagenswert!
ALL HAIL THE KING
Ohne gutes Drehbuch, ohne mich und ich will kein digitales sauberes Bild

McKenzie

Unchained

Beiträge: 10 909

Registrierungsdatum: 13. November 2010

Freue mich auf: den (qualvollen) Tod des 3D-Hypes. STIRB!

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 17. Januar 2017, 00:36

zwei Wochen nach Heimkino-Veröffentlichung der Staffel. Wer es bis dahin nicht gesehen hat, darf sich nun wirklich nicht beschweren.
Zwei Wochen für eine ganze Staffel ist aber jetzt nicht wirklich viel Zeit.

Ich denke generell, dass man mit ganz großen Spoilern (Ende, Plottwists) immer aufpassen sollte, zumindest in Threads die nicht den Film / die Serie selbst behandeln. Wenn ich z.B. im Walking Dead - Thread mitlese, will ich da nicht darüber informiert werden, dass die hübsche Blonde in Evil Woodland Critters 5 - In Space! am Ende von Elchen gefressen wird.
KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392
_
If a lot of people luv each other, the world would be a better place to live. - Johnny, The Room
Witness meeeee! - Morsov, Mad Max: Fury Road

Momentanes Filmprojekt | Momentanes Musikvideo

patri-x

vs. the World

Beiträge: 674

Registrierungsdatum: 18. Februar 2016

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 17. Januar 2017, 07:40

Was ist denn das Problem, wenn man Spoiler setzt? Muss ja echt viel Aufwand sein....

Schneebauer

Targaryen

Beiträge: 7 340

Registrierungsdatum: 24. März 2009

Freue mich auf: Blade Runner 2 / Transformers 5 / Dunkirk / It's what I do / mother! / Red Sparrow / Marvel CU

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 17. Januar 2017, 10:29

Ich hab ehrlich gesagt keine Lust zu googlen wann die entspr. DVD/BR in Deutschland erschienen ist, bevor ich einen Beitrag zu einer alten Serie schreibe.

Season XX - Episode XX vor den Spoilertag zuschreiben ist einfach die Beste Lösung. Das funktioniert leider eher selten in letzter Zeit - und damit schließe ich mich auch mit ein. Bin da auch sehr nachlässig geworden. Es ist halt verlockend direkt nach der neuesten Episode von Serie XY seine Meinung ungefiltert zu tippen.

2017:
Passengers [8/10] / La La Land [8,5/10] / Hacksaw Ridge [6/10] / Arrival [8/10] / xXx 3 [5/10] / Manchester by the Sea [7,5/10] / Patriots Day [6,5/10]
Live by Night [5,5/10] / Logan [7/10] / Kong [6/10] / Ghost in the Shell [8/10] / Gold [7/10] / Alien 6 [5,5/10] / WW [7,5/10] / Rough Night [6/10] / GoT S07 [9/10]

next:
-BREAK-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schneebauer« (17. Januar 2017, 16:06)


Seoulman

<3 Twilight

Beiträge: 255

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2011

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 17. Januar 2017, 13:36

Da auf bg je Serie idR nur ein Thread existiert, setze ich eigentlich vorraus, beim Lesen ebenjener potentiell gespoilert zu werden.
Betreten also auf eigene Gefahr, da keine Unterteilung von Staffeln, geschweige denn Episoden gegeben ist.

Thread-übergreifende Spoiler finde ich dagegen arg daneben. Ist zwar gelegentlich lustig oder spannend, Vergleiche oder Bezüge anzustellen, aber dann eben mit entsprechender Kennzeichnung.

Revolvermann

Goodfella

Beiträge: 7 757

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: 30 Grad im Schatten

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 17. Januar 2017, 17:48

Wäre auch dafür den Spoiler Button einfach so oft wie norwendig zu nutzen oder wenn man einen längeren Text schreibt und keine Lust hat diesen dauernd mit Spoiler-tags zu unterbrechen, einfach in fetter Schrift vor den Text etwas schreiben wie "Dicker Spoiler für komplette Serie/Staffel xy"
Wobei ich mich persönlich kaum in Treads aufhalte von Serien, die ich nicht oder noch nicht gesehen habe.

Aber mit dem Zusatz, dass ich sowieso ein Spoiler-Atheist bin. Eine gute Story kann man mir nicht kaputt machen.

Es geht auch weniger darum, dass eine Geschichte zerstört ist, wenn man bestimmte Handlungspunkte kennt, sondern das sie enorm dazugewinnen kann, wenn man sie nicht kennt.
Ich halte generell den laschen Umgang mit Spoilern, das ach so witzige Spoilern einer Handlung gegenüber Nichwissenden und die viel zu viel preisgebenden Trailer, Spots,Clips usw. alles zusammen für Krankheiten des Internets und einen despektierlichen Umgang mit dem Medium.
Es weiß kaum mehr jemand zu schätzen in völliger Unkenntniss von neuen,tollen, erfindungsreichen,ungewöhnlichen Filmen weggeblasen zu werden. Wie sollen sie es auch wissen, ohne es je erlebt zu haben. Das betrifft nicht nur den Plot, sondern jedem gestalterischen Aspekt.
Lange Rede, kurzer Sinn: Ich wünsche mir im Internet allgemein eine viel strengere Spoilerkultur. Wobei das mit Wertschätzung der Kunst und vielen anderen Sachen zutun hat und daher wohl eher ein Traum bleibt.
Hier im Forum finde ich es allerdings vorbildlich. Wobei kleine Unachtsamkeiten natürlich immer passieren können. :)
"People die at their dinner tables. They die in their beds. They die squatting over their chamber pots. Everybody dies sooner or later. And don't worry about your death. Worry about your life. Take charge of your life for as long as it lasts." — Petyr Baelish aka the Little Finger

Valar Morghulis

TheReelGuy

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 498

Registrierungsdatum: 2. September 2014

Freue mich auf: mein Regie-Studium

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 17. Januar 2017, 18:14

Ich halte generell den laschen Umgang mit Spoilern, das ach so witzige Spoilern einer Handlung gegenüber Nichwissenden und die viel zu viel preisgebenden Trailer, Spots,Clips usw. alles zusammen für Krankheiten des Internets und einen despektierlichen Umgang mit dem Medium.
Es weiß kaum mehr jemand zu schätzen in völliger Unkenntniss von neuen,tollen, erfindungsreichen,ungewöhnlichen Filmen weggeblasen zu werden. Wie sollen sie es auch wissen, ohne es je erlebt zu haben.


Ich suche die Spoiler halt auch nur in den seltensten Fällen aktiv heraus. Das ist halt dann auch meist nur auf Spekulationen und so weiter bezogen und dient mir oftmals nur als Bestätigung meiner Theorien.

Meine Spoiler-Politik hat sich recht grundlegend geändert, nachdem ich mich aus Versehen über die Ereignisse einer besonders farbenfrohen Feierlichkeit in "A Song of Ice and Fire" gespoilt habe, bevor ich die entsprechenden Kapitel gelesen habe. Die Wendungen haben dennoch (vielleicht durch das Wissen sogar noch mehr) Wirkung gezeigt. Wenn ich mich also beiläufig spoile, ärgere ich mich wirklich gar nicht mehr, sondern bin durch manche Spoiler erst auf Serien, Filme und Bücher gestoßen, die ich vorher nie gefunden hätte.

Ich verstehe aber auch absolut, dass dein Argument zum Umgang mit dem Medium wahrscheinlich sogar auf eine Mehrzahl der Menschen zutrifft, weswegen ich natürlich ebenfalls bei einer strengen Spoiler-Politik bleibe, aber ich sehe es weniger dogmatisch, denn ich bin schon oft genug von Filmen weggeblasen worde, auch wenn ich wusste, wer wessen Vater ist, etc.
+++ Witness Me!" +++

Revolvermann

Goodfella

Beiträge: 7 757

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: 30 Grad im Schatten

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 17. Januar 2017, 18:24

aber ich sehe es weniger dogmatisch, denn ich bin schon oft genug von Filmen weggeblasen worde, auch wenn ich wusste, wer wessen Vater ist, etc.

Wie gesagt, dadurch geht selbstverständlich auch nicht das ganze Werk zugrunde. Es hätte aber als Überraschung einen weiteren Effekt auf dich als Zuschauer gehabt. Der Film hätte als Ganzes sicher etwas hinzugewonnen. Wenn auch nur einen eher kleinen Aspekt. Selbstverständlich ist das jedem selbst überlassen.
Ich wäre im Bezug auf mich selbst gern viel dogmatischer. Spoilern gehe ich rigoros aus dem Weg. Ich würde aber gerne auch überhaupt keine oder kaum Trailer schauen. Wie cool fand ich die erste Sichtung der AT-AT's im Rouge One Trailer. Aber wie cool hätte ich es erst im Kontext der Handlung und auf der großen Leinwand gefunden?
Naja, da siegt dann aber halt beim rumklicken oft die Neugier. So als Filmfan. ^^
"People die at their dinner tables. They die in their beds. They die squatting over their chamber pots. Everybody dies sooner or later. And don't worry about your death. Worry about your life. Take charge of your life for as long as it lasts." — Petyr Baelish aka the Little Finger

Valar Morghulis

Clive77

likes joking around

  • »Clive77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 329

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 17. Januar 2017, 19:40

Okay, klingt so als wenn es kein Limit geben sollte und die Spoilertags unabhängig vom Alter der Serie gesetzt werden sollten, wenn man über gewisse Ereignisse diskutiert. Würde ich auch so bevorzugen. :)

Schneebauer

Targaryen

Beiträge: 7 340

Registrierungsdatum: 24. März 2009

Freue mich auf: Blade Runner 2 / Transformers 5 / Dunkirk / It's what I do / mother! / Red Sparrow / Marvel CU

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 18. Januar 2017, 09:12

Okay, klingt so als wenn es kein Limit geben sollte und die Spoilertags unabhängig vom Alter der Serie gesetzt werden sollten, wenn man über gewisse Ereignisse diskutiert. Würde ich auch so bevorzugen. :)


Kein festes Limit zumindest. Ich denke aber das sollte jeder selbst abschätzen können, wann spoilertags nötig sind? Wenn ich jetzt in einen alten Filmthread schaue, erwarte ich sicher nicht, dass da alles in Spoilern diskutiert wird.

2017:
Passengers [8/10] / La La Land [8,5/10] / Hacksaw Ridge [6/10] / Arrival [8/10] / xXx 3 [5/10] / Manchester by the Sea [7,5/10] / Patriots Day [6,5/10]
Live by Night [5,5/10] / Logan [7/10] / Kong [6/10] / Ghost in the Shell [8/10] / Gold [7/10] / Alien 6 [5,5/10] / WW [7,5/10] / Rough Night [6/10] / GoT S07 [9/10]

next:
-BREAK-

patri-x

vs. the World

Beiträge: 674

Registrierungsdatum: 18. Februar 2016

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 18. Januar 2017, 12:50

Wer meint, dass das evtl. zu unleserlich ist, kann ja auch gerne sicherheitshalber den ganzen Beitrag in Spoiler setzen. ;)

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen