Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Diego de la Vega

Not Yet Rated

  • »Diego de la Vega« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20 353

Registrierungsdatum: 2. November 2007

Freue mich auf: Fast 8 bis 12, MCU - Phasen 3 bis 32, Mad Max 4, Bond 24 - 109, The Batfleck, Tucker & Dale 2, Stargate Reboot, Planet der Affen 3 und alles mit Star und Wars im Titel

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 27. September 2016, 17:20

Fences ~ Drama von und mit Denzel Washington

Basierend auf dem gleichnamigen Broadway-Theaterstück, in welchem Denzel Washington und Viola Davis bereits die selben Rollen bekleideten und hierfür mit dem Tony Award ausgezeichnet wurden. Das von Washington auch inszenierte Drama gilt als einer der Favoriten bei den Oscars.

Trailer@Youtube (deutsch)
Trailer@Youtube (original)

Familie und Rassismus in den 1950er Jahren. Dran interessiert?
"I'm The Last Guy In The World That You Wanna Fuck With"
"Me? I'm golden, glowing, scoring like a champ"

#Thief · #Michael Mann

Beiträge: 8 741

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 27. September 2016, 17:33

Sieht stark aus. Die zentrale Dialog (oder eher Monolog) Szene des Trailers klingt absolut großartig. Da wird sicherlich schnell mit dem O-Wort um sich geschmissen, oder mit O-Bait, aber ich glaube nicht, dass es immer so simpel ist. Besetzung scheint stark. Auf Denzel als Darsteller ist eh immer verlass, aber weniger Equalizers, Denzel, mehr von dem hier. "Malcolm X" ist für meine Begriffe eine der zehn besten Darstellerleistungen der letzten 30 Jahre. Denzel Washington als Regisseur ist eine weniger sichere Nummer. Habe seine ersten beiden Regiearbeiten nicht gesehen und die scheinen ja generell nicht viel ausgelöst zu haben. Das hier scheint mehr Sprit im Tank zu haben.
"I wait. I compose myself.
My self is a thing I must now compose, as one composes a speech.
What I must present is a made thing, not something born."
- Margaret Atwood, 'The Handmaid's Tale'

Beiträge: 2 532

Registrierungsdatum: 8. September 2009

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 28. September 2016, 11:03

Großartiger Trailer! Hat mehr als nur ein wenig Interesse geweckt. Das O-Wort wird bei dem sicher noch häufig fallen :)
"Instructions to fit in, have everyone like you, and always be happy. Step 1: Breathe!"

Argento

<3 Twilight

Beiträge: 396

Registrierungsdatum: 18. Juli 2015

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 28. September 2016, 19:10

Überwältigend!
Washingtons Wortschwall löst etwas aus, ist inhaltlich in höchstem Maße interessant, bewegt und wirft Fragen auf.

Aber...jene Trailermontage ist schon so vollendet, so kompakt, so aufwühlend, so kodensiert, so auf den Punkt genau inszeniert, dass ich mich gerade frage, ob ich überhaupt noch mehr brauche, beziehungsweise, ob der Film dieser Schlüsselszene (?) überhaupt noch etwas interessantes hinzufügen kann.
"Ich spiele lieber fünf Minuten eine interessante Rolle in einem schlechten Film als 90 Minuten eine banale Rolle in einem guten Film."

Michel Serrault

2017/18:
AFTER THE STORM (Hirokazu Koreeda)
THE ASSIGNMENT (Walter Hill)
BLADE RUNNER 2049 (Denis Villeneuve)
THE WASTED TIMES (Er Cheng)
TWIN PEAKS (David Lynch)
THE DAUGHTER (Simon Stone)
HEADSHOT (Stamboel/Tjahjanto)
THE VOID (Gillespie/Kostanski)
MANHUNT (John Woo)
MEAN DREAMS (Nathan Morlando)

Revolvermann

Goodfella

Beiträge: 7 617

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: 30 Grad im Schatten

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 28. September 2016, 19:26

Das klingt hier ja alles sehr gut. Werde mir den Trailer mal nicht ansehen. Ich schaue lieber 120 Minuten Film als 2. :ugly:
"People die at their dinner tables. They die in their beds. They die squatting over their chamber pots. Everybody dies sooner or later. And don't worry about your death. Worry about your life. Take charge of your life for as long as it lasts." — Petyr Baelish aka the Little Finger

Valar Morghulis

Manny

missgünstiges Forenmitglied

Beiträge: 16 524

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

Freue mich auf: Ghostbusters, Star Trek (X)III Stirb Langsam 6, PotC 5 und Genitalherpes

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 28. September 2016, 19:51

Sieht stark aus.

Überwältigend!

Damit ist eigentlich schon alles gesagt.
#Teamyounghansoloboykott

Jay

first try

Beiträge: 34 261

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Meg, Ready Player One, Avatar 2, Blade Runner 2049, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

7

Montag, 3. Oktober 2016, 21:05

Hui, Gänsehaut. Der ist ja mal schwer vorgemerkt. Ja, das O-Wort könnte hier wirklich fallen.
"Jay lebt in uns und isst uns." - Woodstock / "Jay ist ohnehin der bessere Jesus" - shins
"wir sind alle Jay" - jak12345 / "schon gewundert warum Jay und ich nie im gleichen Raum sind" - Revolvermann
"Die größte Schwäche des menschlichen Individuums ist es anzunehmen nicht Jay zu sein." - jak12345

Batou9

of the Dead

Beiträge: 860

Registrierungsdatum: 12. Januar 2008

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 25. Oktober 2016, 21:47

Gerade erst gesichtet und ich bin einfach nur ...


Ein unsagbar starker Trailer. Eine Predigt, die ehrlicher kaum sein kann und noch dazu dieser Auftritt seiner Frau. Ich ahne fürchterliches in dem Film.
Holt sich Washington nächstes Jahr vielleicht den Oscar dafür? Unheimlich präsenter, intensiver und die Körperbehaarung elektrisierender Auftritt von Denzel Washington und dem Rest des Casts.
hellooooooOOOOOOOOOOOOooooooooooooo

Driver

<3 Twilight

Beiträge: 368

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2014

Freue mich auf: den nächsten Kinobesuch ;-)

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 26. Oktober 2016, 13:57

Denzel hat schon eine unglaubliche Präsens. Er sollte mehr Filme drehen die auch eine gewisse Tiefe bieten. Für "The Equalizer" war er im Prinzip fast zu schade. Einer besten Schauspieler überhaupt, die Frage bleibt ob der Film mehr kann als diese Schlüsselszene. Dann könnte es wirklich ein Oscarkandidat sein.

"I don't sit in while you're running it down. I don't carry a gun. I drive."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Driver« (26. Oktober 2016, 14:49)


Schneebauer

Targaryen

Beiträge: 7 615

Registrierungsdatum: 24. März 2009

Freue mich auf: Ghost in the Shell / Blade Runner 2 / Dark Tower / Transformers 5 / Dunkirk / It's what I do / mother! / Red Sparrow / Marvel CU

  • Nachricht senden

10

Montag, 28. November 2016, 11:09

Kommt bei uns (leider) erst am 16.02.2017 in die Kinos. Immerhin noch 2 Wochen vor den Oscars. :top:

2017:
Passengers [8/10] / La La Land [8,5/10] / Hacksaw Ridge [6/10] / Arrival [8/10] / xXx 3 [5/10] / Manchester by the Sea [7,5/10]
Patriots Day [6,5/10] / Live by Night [5,5/10] / Logan [7/10] / Kong [6/10] / Ghost in the Shell [8/10] / Gold [7/10] / Alien 6 [5,5/10]

next:
?

Jay

first try

Beiträge: 34 261

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Meg, Ready Player One, Avatar 2, Blade Runner 2049, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 15. Februar 2017, 12:14

Ab morgen gibts diese Zaungespräche.
"Jay lebt in uns und isst uns." - Woodstock / "Jay ist ohnehin der bessere Jesus" - shins
"wir sind alle Jay" - jak12345 / "schon gewundert warum Jay und ich nie im gleichen Raum sind" - Revolvermann
"Die größte Schwäche des menschlichen Individuums ist es anzunehmen nicht Jay zu sein." - jak12345

tramp87

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 070

Registrierungsdatum: 10. Februar 2008

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 16. Februar 2017, 19:31

Da das Cinemaxx es nicht für nötig hält, den Film auch mal zu normalen Zeiten oder wenigstens in OV zu zeigen, komme ich jetzt gerade aus dem Kino.

Ich habe lange keinen Film mehr mit so vielen Dialogen gesehen. Und jeden einzelnen habe ich gefesselt verfolgt! Am Anfang hatte ich Angst, es würde anstrengend werden, wenn der Film sich weiter so entwickelt, wie er es tat - aber das war es nicht! Es gibt meines Erachtens nach lediglich 6-7 verschiedene Sets, wobei sich 95% des Films im Garten und Haus abspielen. Und es funktioniert! Es macht das Eintauchen in die Probleme der Familie Maxons noch viel intensiver! Dazu kommt die herausragende schauspielerische Leistung ALLER Protagonisten. Als im Abspann gezeigt wurde, dass Denzel Washington auch noch Director war, überraschte mich nichts mehr. Er lebt diese Rolle und den Film.

Es ist ein Film über Grenzen, Engstirnigkeit, Verantwortung, Ehre und Familie. Verfolgt man das Geschehen, wird man immer tiefer in die Probleme des Familienvaters hineingezogen und merkt, wie er in seinen eigenen Zwängen und Vorstellungen immer mehr zum Gefangenen seiner selbst wird. Es wird mit der Sympathie und Empathie des Zuschauers gespielt, genau, wie es Denzel mit seinen Geschichten gegenüber seinen Freunden und seiner Familie macht.

Ich würde gerne mehr über den Film schreiben, aber ich habe Angst, zu spoilern. Nur so viel: ich habe - ähnlich wie bei Manchester by the sea - mich ein wenig vom Trailer in die falsche Richtung leiten lassen. Find ich super!

9/10 Himmeltore!
perception is the way individuals gain knowledge about their environment

Beiträge: 8 741

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 16. Februar 2017, 19:45

Da das Cinemaxx es nicht für nötig hält, den Film auch mal zu normalen Zeiten oder wenigstens in OV zu zeigen, komme ich jetzt gerade aus dem Kino.

Welches Cinemaxx zeigt "Fences" überhaupt? 8| Krass. Der läuft selbst in den Programmkinos nicht unbedingt flächendeckend, was als fast zweieinhalbstündige Theaterstückadaption mit einer derartigen thematischen Grundlage gar nicht so überraschend ist.

Ich habe durchaus Interesse, aber "Elle" ist wichtiger und der Kinogott legt mir dieses Jahr reichlich viele Steine in den Weg...
"I wait. I compose myself.
My self is a thing I must now compose, as one composes a speech.
What I must present is a made thing, not something born."
- Margaret Atwood, 'The Handmaid's Tale'

tramp87

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 070

Registrierungsdatum: 10. Februar 2008

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 16. Februar 2017, 19:47

Da das Cinemaxx es nicht für nötig hält, den Film auch mal zu normalen Zeiten oder wenigstens in OV zu zeigen, komme ich jetzt gerade aus dem Kino.

Welches Cinemaxx zeigt "Fences" überhaupt? 8| Krass. Der läuft selbst in den Programmkinos nicht unbedingt flächendeckend, was als fast zweieinhalbstündige Theaterstückadaption mit einer derartigen thematischen Grundlage gar nicht so überraschend ist.

Ich habe durchaus Interesse, aber "Elle" ist wichtiger und der Kinogott legt mir dieses Jahr reichlich viele Steine in den Weg...
Cinemaxx Göttingen! Hätte ihn trotzdem lieber auf Englisch gesehen und vorallem nicht um 16:15h!

Verwundert mich auch ein wenig, dass der nur so wenig Aufmerksamkeit bekommt. Wir saßen zu fünft im Kino. - ist doch immerhin für den Oscar nominiert, wie ich eben gelesen habe.
perception is the way individuals gain knowledge about their environment

Beiträge: 8 741

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 16. Februar 2017, 20:05

So eine Oscarnominierung kann nicht schaden, aber einen Film wie "Fences" zu einem echten Publikumsfilm zu machen müsste der schon mindestens so viele Nominierungen wie "La La Land" haben. :ugly: Darüberhinaus gibt es einen nicht unerheblichen Teil des Programmkinopublikums (zumeist die Generation Ü50), die einen Film wie diesen ohne Frage sehen würden, sich aber für gewöhnlich nicht ins Multiplex wagen (zu groß, zu laut, zu jugendlich) und entsprechend auch das dortige Programm nicht im Blick haben. Ich weiß nicht was Göttingen für Kino Alternativen hat, aber bei mir in Bielefeld gibt es da definitiv Grenzen zwischen Kino und Publikum.
"I wait. I compose myself.
My self is a thing I must now compose, as one composes a speech.
What I must present is a made thing, not something born."
- Margaret Atwood, 'The Handmaid's Tale'

tramp87

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 070

Registrierungsdatum: 10. Februar 2008

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 16. Februar 2017, 20:14

Eine Alternative... aber da gehe ich nicht hin. Zu klein, zu leise, zu alt x).

La La Land habe ich noch nicht gesesehen und scheue mich auch ein wenig, aber würde Fences eigentlich in eine Qualitätsstufe mit Manchester By The Sea setzen.

Manchester hatte besseres Bild und besseren Soundtrack, Fences ist ein runderer Film. Beide haben unglaublich gute Schauspieler, eine tolle Tiefe und sind mehrperspektivisch. Durch die vielen Dialoge wurde man bei Fences dazu noch mehr gefesselt. - was auch mal nach hinten losgehen kann, wenn die Dialoge und die Actor nicht so gut wären.
perception is the way individuals gain knowledge about their environment

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen