Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Diego de la Vega

Not Yet Rated

  • »Diego de la Vega« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20 863

Registrierungsdatum: 2. November 2007

Freue mich auf: Fast 8 bis 12, MCU - Phasen 3 bis 32, Mad Max 4, Bond 24 - 109, The Batfleck, Tucker & Dale 2, Stargate Reboot, Planet der Affen 3 und alles mit Star und Wars im Titel

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 14. September 2016, 22:03

Nocturnal Animals ~ Amy Adams, Jake Gyllenhaal

Tom Fords ("A Single Man") kommender, bereits gefeierter und ausgezeichneter Film "Nocturnal Animals" basiert auf dem Roman "Tony and Susan" von Austin Wright. Mit u.a. Amy Adams, Jake Gyllenhaal, Michael Shannon, Aaron Taylor-Johnson, Isla Fisher, Karl Glusman, Laura Linney, Andrea Riseborough und Michael Sheen.

"Eines Tages bekommt Susan Morrow Post von ihrem Exmann Edward, von dem sie seit zwanzig Jahren nichts mehr gehört hat. Als sie Edward verließ, wollte er Schriftsteller werden, und jetzt hat er ihr das Manuskript seines ersten Romans geschickt und bittet sie um ihre Meinung. Widerstrebend beginnt Susan zu lesen. Es ist die zutiefst verstörende Geschichte des Mathematikprofessors Tony Hastings, dessen Frau und Tochter auf der Fahrt in den Urlaub entführt und grausam ermordet werden. Die Geschichte eines Mannes, der verlernt hat, sich zu wehren. Unaufhaltsam gerät Susan in den Sog dieses beklemmenden Romans, und je weiter sie liest, desto stärker beginnt sie zu ahnen, dass Edward auf raffiniert verschlüsselte Weise von ihr selbst erzählt."

Trailer Tease (morgen gibt es mehr)
"I'm The Last Guy In The World That You Wanna Fuck With"
"Me? I'm golden, glowing, scoring like a champ"

#Thief · #Michael Mann

Beiträge: 8 626

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 15. September 2016, 20:12

Trailer#1 @YouTube

Gefällt mir gut, auch wenn die Ausmaße, wie sehr Realität und Buchhandlung verschwimmen, bzw. wie sehr wir die Buchhandlung als Spielszenen sehen, noch überschaubar bleiben. In den Twitter Reaktionen vom Festival waren Begriffe wie "silly" und "pulp" häufig zu lesen, was ich mir nach diesem Trailer gut vorstellen kann. Bleibt die Frage, wie sehr Tom Ford das umsetzen kann. "A Single Man" war großartig, aber in seiner Schwermut und Emotionalität auch sehr ernst und humorlos.
"I wait. I compose myself.
My self is a thing I must now compose, as one composes a speech.
What I must present is a made thing, not something born."
- Margaret Atwood, 'The Handmaid's Tale'

Argento

<3 Twilight

Beiträge: 391

Registrierungsdatum: 18. Juli 2015

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 15. September 2016, 21:19

Ich bin überwältigt!
Insbesondere, da ich fast die Befürchtung hatte, dass A SINGLE MAN vielleicht auf ewig die einzige Regiearbeit des Modedesigners sein könnte. Den Roman, auf welchem der Film basiert, kenne ich nicht, aber die visuelle Kraft und Tom Fords Gespür für visual literacy - Eigenschaften mit denen er mich bereits bei A SINGLE MAN zum Staunen brachte - stechen mir schon im Trailer sofort ins Auge.
A SINGLE MAN fühlte sich auf gewisse entrückt an, ohne aber jemals ein wirklich surreales Erlebnis zu werden. Und dieses Entrückte scheint nun auch wieder Teil seines visuellen Konzepts für NOCTURNAL ANIMALS zu sein.
"A Single Man" war großartig, aber in seiner Schwermut und Emotionalität auch sehr ernst und humorlos.
Warum dein "aber"?
Ich kann mir schwerlich vorstellen, dass A SINGLE MAN weniger ernst und ein wenig humorvoller noch besser gewesen wäre. Die Tonalität des Films steht überdies ja auch nicht irgendwie außerhalb eines Films, sondern ist - ganz im Gegenteil - ein nicht wegzudenkender Teil des Gesamtwerkes, da eine Änderung des Tons zwangsläufig einen anderen Film hervorbringt. Der Grundtenor von A SINGLE MAN trägt dementsprechend also dazu bei, dass er so großartig ist.
"Ich spiele lieber fünf Minuten eine interessante Rolle in einem schlechten Film als 90 Minuten eine banale Rolle in einem guten Film."

Michel Serrault

2017/18:
AFTER THE STORM (Hirokazu Koreeda)
THE ASSIGNMENT (Walter Hill)
BLADE RUNNER 2049 (Denis Villeneuve)
THE WASTED TIMES (Er Cheng)
TWIN PEAKS (David Lynch)
THE DAUGHTER (Simon Stone)
HEADSHOT (Stamboel/Tjahjanto)
THE VOID (Gillespie/Kostanski)
MANHUNT (John Woo)
MEAN DREAMS (Nathan Morlando)

Beiträge: 8 626

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 15. September 2016, 21:23

Warum dein "aber"?

Das "aber" soll nicht negativ auf ASM wirken, sondern steht in Relation zu den Eindrücken, die es bisher zu "Nocturnal Animals" gab. NA wird als "silly" und "pulp-y" und schrill beschrieben, *ABER* Tom Fords erster Film war vom Ton her quasi das Gegenteil davon. So war es gemeint. :)
"I wait. I compose myself.
My self is a thing I must now compose, as one composes a speech.
What I must present is a made thing, not something born."
- Margaret Atwood, 'The Handmaid's Tale'

Argento

<3 Twilight

Beiträge: 391

Registrierungsdatum: 18. Juli 2015

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 15. September 2016, 21:45

Danke für deine Antwort! Ich habe dein "aber" dann missverstanden.

Wenn es stimmt, dass Ford sich tatsächlich ein wenig dem Pulp zuwendet, wäre es wirklich ziemlich interessant. Spräche für ihn, wenn er sich in Sachen Tonalität von seinem Debüt wegbewegen möchte und man darf gespannt sein, ob Ford diese Vielseitigkeit gut zu Gesichte steht.

Bei ein paar Einstellungen des Trailers musste ich übrigens an den Autoren Jim Thompson denken. Die Stimmung, der von Shannon gespielte Charakter... so wirklich kann ich allerdings noch nicht begründen, warum.
"Ich spiele lieber fünf Minuten eine interessante Rolle in einem schlechten Film als 90 Minuten eine banale Rolle in einem guten Film."

Michel Serrault

2017/18:
AFTER THE STORM (Hirokazu Koreeda)
THE ASSIGNMENT (Walter Hill)
BLADE RUNNER 2049 (Denis Villeneuve)
THE WASTED TIMES (Er Cheng)
TWIN PEAKS (David Lynch)
THE DAUGHTER (Simon Stone)
HEADSHOT (Stamboel/Tjahjanto)
THE VOID (Gillespie/Kostanski)
MANHUNT (John Woo)
MEAN DREAMS (Nathan Morlando)

Jay

first try

Beiträge: 34 106

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Meg, The Disaster Artist, Infinity War, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

6

Freitag, 16. September 2016, 18:39

Nur die erste Trailerhälfte gesehen. Gyllenhaal beweist weiterhin ein Gespür für interessante Stoffe. ^^ Inwiefern das als dunkler Thriller funktionieren kann/will, muss sich zeigen. Ich für meinen Teil bin noch nicht direkt überwältigt, aber neugierig.
IT is time.

Diego de la Vega

Not Yet Rated

  • »Diego de la Vega« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20 863

Registrierungsdatum: 2. November 2007

Freue mich auf: Fast 8 bis 12, MCU - Phasen 3 bis 32, Mad Max 4, Bond 24 - 109, The Batfleck, Tucker & Dale 2, Stargate Reboot, Planet der Affen 3 und alles mit Star und Wars im Titel

  • Nachricht senden

7

Freitag, 21. Oktober 2016, 22:46

Neuer Trailer (nicht gesehen)
"I'm The Last Guy In The World That You Wanna Fuck With"
"Me? I'm golden, glowing, scoring like a champ"

#Thief · #Michael Mann

Shins

Super Moderator

Beiträge: 4 036

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2009

Freue mich auf: Power Rangers!

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 22. Dezember 2016, 11:43

Ab heute im Kino.

Hat den jemand auf der Liste?
Meine Kurzfilme, Musikclips und andere Videoprojekte: https://www.youtube.com/channel/UCfq8sD3GrgPEqoIvBZeQAsA

Little Girl

<3 Twilight

Beiträge: 259

Registrierungsdatum: 31. Januar 2011

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 27. Dezember 2016, 22:46

Schon jemand gesehen...?

Falls ja, wäre ich um eine Erklärung des Endes interessiert ....
Habs irgendwie nicht richtig verstanden.. bzw. mehrere Varianten...
"Na, ist denn der Fahrstuhl kaputt?" 8)

patri-x

vs. the World

Beiträge: 660

Registrierungsdatum: 18. Februar 2016

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 28. Dezember 2016, 00:14

Schon jemand gesehen...?

Falls ja, wäre ich um eine Erklärung des Endes interessiert ....
Habs irgendwie nicht richtig verstanden.. bzw. mehrere Varianten...

Frag und schieß los!

11

Mittwoch, 11. Januar 2017, 19:58

Wollte eigentlich noch eine Kritik schreiben, aber da der Film a.) hier leider fast komplett ignoriert wird und b.) mir gar nicht so viel einfallen würde, was man dazu schreiben kann, da meine Erwartungen eher enttäuscht wurden und ich den Film glaube ich nochmals sichten müsste.

Ich wollte eigentlich noch Austin Wrights Buchvorlage vorher gelesen habe, aber das hat dann zeitlich nicht mehr wirklich hingehauen. Tom Fords Debüt A SINGLE MAN, der mir sehr gefallen hat und dies auch noch tut, scheint sich für ihn Fluch und Segen zugleich zu sein, denn es schürrte eine für eigentlich kaum zu übertreffende Erwartungshaltung an seinen zweiten Film, für den er sich nun sechs Jahre Zeit genommen hatte. Und auch wenn Poster und der Beginn etwas anderes vortäuschen so passt der Stoff eigentlich gar nicht, wenn man einen Regisseur nach einem Film schon so in eine Schublade stecken muss, in sein Schaffen. Denn der Film ist mehr ein Thrillerdrama, wobei er diverse Genreerwartungen immer mal wieder zu unterlaufen weiß. Dies aber auch nicht immer als clever betrachtet werden kann, sondern der Film sich dadurch auch dem Vorwurf der Ziellosigkeit anhören muss. Ein Film auf zwei Erzählebenen, die beide für sich interessant sind, aber beide schließlich kein narrativ zufriedenstellendes Ende finde und deren Zusammenspiel auch immer wieder hinterfragt werden sollte.
Es liegt vielleicht weniger an Fords Regie, als mehr am Drehbuch. Wie gesagt ich kenne die Buchvorlage leider noch nicht, hab mir aber sagen lassen, dass dort das Ganze besser funtkionieren soll.
Auch den Darstellern ist weniger Vorwurf zu machen. Die sind zweifellos gut, auch wenn es keine Ausnahmeperformance zu finden gibt. Auch Aaron Taylor-Johnson, der dafür erst kürzlich einen Golden Globe bekommen hat istweit weg von schlecht, aber auch nicht auffallend herausragend. Der Cast ist durch die Bank mehr als zufriedenstellend, aber bei diesen Namen auch nicht weiter überraschend.

jak12345

stirbt einfach so weg

Beiträge: 5 671

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: "Indiana Jones" im Star Wars Universum | Kingsman 2 | Tucker and Dale vs Evil 2 | Super Troopers 2

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 11. Januar 2017, 20:43

Der Film ist also ein Thrillerdrama ? Was hattest du denn erwartet ?
Jesus...
Danke Gimli für die Boxoffice-News und danke an alle anderen die News beitragen oder weiter das Forum bevölkern.
Mag ;) -, :rolleyes:- und :whistling: Smileys nicht

Will keine gekauften Reviews lesen
Mag nur sehr gutes CGI
Spricht fließend Bocce
Lensflares ...
Nichts wird so wie es war, kein Reboot, kein Sequel, nichts!
Ich finde ihren mangelnden Glauben beklagenswert!
ALL HAIL THE KING
Ohne gutes Drehbuch, ohne Mich und ich will kein digitales sauberes Bild

13

Mittwoch, 11. Januar 2017, 21:26

Ich kritisiere ihn ja nicht dafür oder hab etwas anderes erwartet. Die Ausführung weiß eben, profan ausgedrückt, nicht zu überzeugen.

Revolvermann

Goodfella

Beiträge: 7 697

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: 30 Grad im Schatten

  • Nachricht senden

14

Freitag, 5. Mai 2017, 21:45

Gerade gesehen und ich fand den ganz hervorragend.
Die visuelle Umsetzung der verschiedenen Ebenen war nahezu perfekt. Das Licht, die Kostüme, die Einstellungen - ein Traum.
Die Verwebung der Geschichten und die Konsequenz dieser, dürfte den ein oder anderen entäuschen bzw. vielleicht auch ratlos zurücklassen.
Ich fand es sehr erfrischend und ungewöhnlich einen derart stilischen Film zu machen, welcher im Grunde Gefühlswelten und innere Verletzlichkeit zum Thema hat.
Es ist echt schwer da nicht zu spoilern. Was einen, wie auch der Film selbst, an dicke Twists denken lässt, die aber...wie soll man das ausdrücken....weder auf visueller Ebene noch als Überraschende Plot-Konklusion eintreten.

8,5/10
"People die at their dinner tables. They die in their beds. They die squatting over their chamber pots. Everybody dies sooner or later. And don't worry about your death. Worry about your life. Take charge of your life for as long as it lasts." — Petyr Baelish aka the Little Finger

Valar Morghulis

Ormau

Denkt bei Kartons an Gwyneth Paltrow

Beiträge: 186

Registrierungsdatum: 3. Februar 2011

Freue mich auf: M:I-6, JW2, Oscar Verleihung

  • Nachricht senden

15

Freitag, 26. Mai 2017, 01:55

Schon jemand gesehen...?

Falls ja, wäre ich um eine Erklärung des Endes interessiert ....
Habs irgendwie nicht richtig verstanden.. bzw. mehrere Varianten...

Frag und schieß los!


Stehe da Grad auch vor ein paar Fragezeichen...

Spoiler Spoiler

Will er Sie am Ende büssen lassen weil er nicht erscheint? Seine Tochter lebt doch noch.... oder hat Sie doch abgetrieben und mit dem anderen Typ dann ein Kind bekommen ? Und was sagt es aus das Er in seinem Roman am Ende Gestorben ist?


Insgesamt bin ich aber SEHR angetan von dem Film.
Man warten regelrecht darauf das die einzelnen Handlungsstränge weiter erzählt werden.

Ausserdem liebe ich beide Hauptdarsteller abgöttisch...

8/10 platten Reifen.
------------------------------------------------------------------------x

patri-x

vs. the World

Beiträge: 660

Registrierungsdatum: 18. Februar 2016

  • Nachricht senden

16

Freitag, 26. Mai 2017, 10:21

Puh, der Film ist für mich mittlerweile viel zu weit weg, aber ja, er will sie

Spoiler Spoiler

am Ende büßen lassen und kommt deswegen nicht. Um loslassen zu können, hat er alles in dem Buch verarbeitet. Eine Tochter hat er nicht, sie hatte definitiv abgetrieben. Rache ist eben mehr als nur Hass:
Sie ist ihm komplett gleichgültig geworden - und das, obwohl sie für ihn ihr bisheriges Leben jetzt aufgegeben hätte. Dadurch nimmt er ihr sogar wahrscheinlich ihre Ehe. Sie steht ja auch irgendwann mal vor einem Bild, auf dem Revenge geschrieben steht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »patri-x« (26. Mai 2017, 10:30)


Ormau

Denkt bei Kartons an Gwyneth Paltrow

Beiträge: 186

Registrierungsdatum: 3. Februar 2011

Freue mich auf: M:I-6, JW2, Oscar Verleihung

  • Nachricht senden

17

Freitag, 26. Mai 2017, 15:08

Danke für deine Interpretation patri-x!
Off Topic: Und nebenbei mal ein Lob für deine Video Kritiken. Sehr sympatisch und locker. Kann mir da auch sehr gut eine längere Sproilerdiskussion als Video vorstellen... Für diesen Film hier zbsp. hätt ich mir gern eins angesehen : )
------------------------------------------------------------------------x

jak12345

stirbt einfach so weg

Beiträge: 5 671

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: "Indiana Jones" im Star Wars Universum | Kingsman 2 | Tucker and Dale vs Evil 2 | Super Troopers 2

  • Nachricht senden

18

Freitag, 26. Mai 2017, 15:43

Hey, ermutige den nicht auch noch ! :ugly:
Jesus...
Danke Gimli für die Boxoffice-News und danke an alle anderen die News beitragen oder weiter das Forum bevölkern.
Mag ;) -, :rolleyes:- und :whistling: Smileys nicht

Will keine gekauften Reviews lesen
Mag nur sehr gutes CGI
Spricht fließend Bocce
Lensflares ...
Nichts wird so wie es war, kein Reboot, kein Sequel, nichts!
Ich finde ihren mangelnden Glauben beklagenswert!
ALL HAIL THE KING
Ohne gutes Drehbuch, ohne Mich und ich will kein digitales sauberes Bild

patri-x

vs. the World

Beiträge: 660

Registrierungsdatum: 18. Februar 2016

  • Nachricht senden

19

Freitag, 26. Mai 2017, 16:17

Danke für deine Interpretation patri-x!
Off Topic: Und nebenbei mal ein Lob für deine Video Kritiken. Sehr sympatisch und locker. Kann mir da auch sehr gut eine längere Sproilerdiskussion als Video vorstellen... Für diesen Film hier zbsp. hätt ich mir gern eins angesehen : )

Danke und Ja, habe ich schon überlegt. Aber das war erst Wochen nach dem Film. :)

Revolvermann

Goodfella

Beiträge: 7 697

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: 30 Grad im Schatten

  • Nachricht senden

20

Freitag, 26. Mai 2017, 17:05

Über den Film kann man sich sicher lange unterhalten.
Sehe das wie Patrix.

Spoiler Spoiler

Der Grund, warum er im Buch am Ende stirbt, sehe ich übrigens darin, dass er sein altes, ängstliches ich (welches nicht verhindern konnte, was ihm angetan wird. In der Realität wie im Buch) töten musste. Genau das, worauf Amy Adams Charakter nicht warten wollte. Den ängstlichen, unsicheren Menschen, der nicht wusste wie und ob er überhaupt einen Roman beenden kann. Der sich nicht festlegen und seine Zukunft genau planen wollte. Nach allem, was er erlebt hat und natürlich mit dem beenden des Romans, musste diese Person sterben.
Auch konnte er weder als Rachsüchtiger Mensch (Cop) oder als ein Mensch ohne jegliche Gefühle (sein Gegner) zurückbleiben. Deswegen mussten die auch sterben. Um das aber nochmal ganz genau auf die Reihe zu kriegen, müsste ich den Film nochmal sehen. Das Buch ist seine Katharsis.



Jedenfalls fand ich auch Michael Shannon und Aaron Taylor-Johnson ganz fantastisch.
"People die at their dinner tables. They die in their beds. They die squatting over their chamber pots. Everybody dies sooner or later. And don't worry about your death. Worry about your life. Take charge of your life for as long as it lasts." — Petyr Baelish aka the Little Finger

Valar Morghulis

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen