Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Clive77

enjoys his food

  • »Clive77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 809

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 8. Januar 2017, 21:23

Clive's Serienrückblick 2016

In den USA erschienen 2016 über 340 neue Serien, aber auch andere Länder waren recht produktiv, was Serien angeht. Zeit also, einmal kurz auf das Jahr zurückzublicken und ein paar der Formate (wenn ich mich nicht verzählt habe, 108 ) vorzustellen:

Serienjahr 2016 - Der große Rückblick

Die Serien, in die ich hineingesehen habe, kommen etwa zur Texthälfte dran und am Ende gibt es diesmal eine Top 20.

Neues Feature: Zu den vorgestellten Serien wurden die Trailer verlinkt.


Viel Spaß beim Lesen! :)



PS: Großes Dankeschön an Jay, der die letzten Tage mit dem Einpflegen des Artikels verbracht hat. :top:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Clive77« (8. Januar 2017, 21:53)


Manny

missgünstiges Forenmitglied

Beiträge: 16 044

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

Freue mich auf: Ghostbusters, Star Trek (X)III Stirb Langsam 6, PotC 5 und Genitalherpes

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 8. Januar 2017, 22:08

Ich wollte schon fragen, wo das bleibt. Jetzt erstmal lesen (anfangen :D ).
#Teamyounghansoloboykott

Noermel

Reservoir Dog

Beiträge: 3 593

Registrierungsdatum: 10. Mai 2009

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 8. Januar 2017, 22:45

Wieder super Bericht ^^
Uiii aber da fehlt mir doch noch einiges.....

Frontier , Lucky Man und Hap & Leonard ( was eine geniales Cast Duo :thumbsup: )
"Nothing fucks you harder than time".

Rantman

of the Dead

Beiträge: 829

Registrierungsdatum: 8. April 2015

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 8. Januar 2017, 23:27

Ich kann Jays Pn Kommentar nur beipflichten. :)

Vielen Dank Clive, ich werde mir das in der Woche mal genauestens zur Gemüte führen. AUf alles werde ich schlecht eingehen können, weil ich dann einen ähnlich langen Text schreiben müsste und mir dafür die Zeit fehlt. Aber deine Mühe wird von mir hoch angesehn.
Abwasser ist ein Thema, das unbedingt geklärt werden muss.

Revolvermann

Goodfella

Beiträge: 7 588

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: 30 Grad im Schatten

  • Nachricht senden

5

Montag, 9. Januar 2017, 10:47

Kann mich des Lobes nur anschließen. Toller Artikel. Sehr gut lesbar und sehr informativ.

Ich schaue zwar nicht sehr viele Serien aber ich probiere einige aus. Sobald mir da zuviel Füllmaterial vorkommt, ich das Gefühl habe, die erzählen einfach weiter, weil es eine Serie ist und nicht weil es etwas zu erzählen gibt oder die Umsetzung zu billig, zu uninteressant ist, schalte ich ab. Das kann nach 30 Minuten sein oder nach 10 Folgen.
Auch bei Kritikerlieblingen wie Dardevil oder The Man in the high castle. Da hab ich irgendwann einfach festgestellt, dass ich mich langweile. Das es mir im Grunde völlig egal ist, wie es weitergeht. Dann schau ich einfach etwas anderes. Da hab ich dann auch einfach zu viel Interesse an Filmen, Musik oder Büchern als das ich auch nur eine einzige Folge von einer Serie schaue, die mich nicht komplett überzeugt.

Nichtdestotrotz gibst du hier wieder einige Anregungen. Natürlich ein paar Sachen die ich schon auf dem Zettel hatte wie "Frontier" oder "Westworld". Aber auch Sachen die ich nicht kannte oder nicht wirklich beachtet habe wie "Roots", "Atlanta" oder "The Path". Danke dafür.
Außerdem las ich letztens das "The young Pope" ganz ausgezeichnet sein soll. Auch in inszenatorischer Hinsicht. Du hast das ebenfalls in deiner Top Ten, also reinschauen werde ich auf jeden Fall mal.


:top:
"People die at their dinner tables. They die in their beds. They die squatting over their chamber pots. Everybody dies sooner or later. And don't worry about your death. Worry about your life. Take charge of your life for as long as it lasts." — Petyr Baelish aka the Little Finger

Valar Morghulis

Schneebauer

Targaryen

Beiträge: 7 338

Registrierungsdatum: 24. März 2009

Freue mich auf: Blade Runner 2 / Transformers 5 / Dunkirk / It's what I do / mother! / Red Sparrow / Marvel CU

  • Nachricht senden

6

Montag, 9. Januar 2017, 11:07

Wow, danke für den umfangreichen Rückblick! Da werd ich sicherlich was rausziehen können, wenn mal wieder Flaute herrscht. :top:

2017:
Passengers [8/10] / La La Land [8,5/10] / Hacksaw Ridge [6/10] / Arrival [8/10] / xXx 3 [5/10] / Manchester by the Sea [7,5/10] / Patriots Day [6,5/10]
Live by Night [5,5/10] / Logan [7/10] / Kong [6/10] / Ghost in the Shell [8/10] / Gold [7/10] / Alien 6 [5,5/10] / WW [7,5/10] / Rough Night [6/10]

next:
Dunkirk / GoT S07 / Spidey

Jay

first try

Beiträge: 33 862

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Meg, The Disaster Artist, Infinity War, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

7

Montag, 9. Januar 2017, 18:29

Jenseits der Mühe, die ich damit hatte :nedu: bin ich selbstredend selbst begeistert. Was für ein Aufwand, und wie jedes Jahr äußerst informativ geschrieben. Dann will ich mich auch mal dazu äußern:

Zum Anstieg der Serienstarts: einerseits ist ein Mehr an Auswahl immer in unserem Interesse als "Konsumenten", doch so langsam nimmt es Überhand. Es ist eine Überflutung, die zwar dazu führt, dass einige Serien besonders gut angenommen werden wollen um zu bestehen, doch wie viele andere bleiben auf der Strecke, die vielleicht nicht auf Anhieb funktionieren?

Ich denke da an Serien wie The Wire, in die man sich erstmal reinfinden muss, die diese Geduld aber belohnen. Ein bisschen habe ich hier die Sorge, dass es dazu führen mag, dass Call of Duty artig schon rasch viel passieren muss, um aufzufallen, dass man slow burn Serien wie solchen weniger Chancen gibt.

"Wie jedes Jahr tauchten auch 2016 diverse Serien auf meinem Radar auf, die ich nicht gesichtet habe."
Wieso glaube ich das nicht? :D

Atlanta: will ich unbedingt mal reinsehen, da ich Donald Glover für ungeheuer sympathisch halte.

Baskets: von Louis CK, mit zwei Mal Zach Galifianakis als Clown? Natürlich spricht mich das an (wobei ich es bisher noch nicht geschafft habe, in Horace + Pete reinzusehen, was sicher Priorität hat)

Better Things: bestimmt nett. Adlon war schon in Californication und Louie immer amüsant zu sehen. Hat aber keine Wichtigkeit

The Crown: interessiert mich spätestens nachdem David Ehrlich sie lobend erwähnt hat

Dirk Gently‘s Holistic Detective Agency: jo, vielleicht mal. Wurde hier ja gelobt

The Get Down: wenn ich in der richtigen Stimmung bin, bestimmt mal

Gilmore Girls: A Year in the Life: Da ich gerade Gilmore Girls schaue, ist das Pflicht. Aber komme ich zeitlich bestimmt erst im Sommer zu

The OA: ich mag Britt Marling, also natürlich. Aber später mal

Rush Hour - Die Serie: nein?

Jean-Claude Van Johnson: Pilot gesehen, für zumutbar okay befunden. Einmal yay, in Serie weiß ich nicht

Second Chance: nope, da interessiert mich die Sean Bean Version mehr

MacGyver Neu gebastelt: weiterhin nein

Lucifer: unter Umständen würd ich mal reinsehen

The Shannara Chronicles: so toll Game of Thrones sein mag, hätte ich gern auch eine fantasylastigere Serie. Obs die sein könnte?

The X-Files Season 10: <3

Cleverman: klingt schräg, komischer Serientitel. Letzterer sollte aber nicht zu sehr abschrecken, s. Mr Robot

Designated Survivor: sicher ganz anständig, doch zu zeitkostig

Lethal Weapon - Die Serie: sorry, meine Skepsis überwiegt noch immer

Preacher: ja, sobald es abgeschlossen ist

Luke Cage: sah top aus, coole Stimmung, aber Mike Coltons Ausdruckslosigkeit und die Unzerstörbarkeit seiner Figur machen es einem schwierig. Schade auch, dass die 2. Staffelhälfte nicht so gut ist wie die erste

Night Manager: sehr edel inszeniert, ein klein bisl langweilig.

The People v OJ: mal reingesehen, sah gut aus. Die überschwängliche Lobhuldigung der Dokureihe OJ Made in America lässt mich die aber vorziehen

11.22.63 muss ich sehen weil Shins

Stranger Things: beste Opening Credits, nette Nostalgie, zu große Gewichtung auf Nostalgie, unterwältigendes Ende. Staffel 2 brauche ich nur wenn sie origineller wird

Westworld: da muss wohl nicht viel drüber gesagt werden. Erstklassig gespielt, vorhersehbare aber dennoch spannende Storyfäden, Ende macht Lust auf mehr. Aber sicher nicht the best thing ever.
Top 15 Ninja Filme:

Die Rückkehr der Ninja / Sidekicks / Batman Begins / Ninja / Beverly Hills Ninja: Die Kampfwurst
Teenage Mutant Ninja Turtles II: Das Geheimnis des Ooze / 3 Ninjas Kick Back
Teenage Mutant Ninja Turtles II: Out of the Shadows / Kannibalinnen im Avocado-Dschungel des Todes
Gymkata / American Fighter / Chappie / Surf Ninjas / Miami Connection / Mortal Kombat

Sesqua

Individueller Benutzertitel

Beiträge: 8 313

Registrierungsdatum: 19. Juli 2005

Freue mich auf: Pessimist? Nein, Optimist mit Lebenserfahrung.

  • Nachricht senden

8

Montag, 9. Januar 2017, 19:53

Bei der Reihung bin ich einfach nach Clives liste gegangen. Bin heuer nicht zu allen Serien gekommen die ich am Programm hatte und hab auch die Pilotseasons größten Teils ausgelassen, hier aber nun die Serien die ich gesehen, oder zm angefangen hab:

Netflix
Dirk Gently‘s Holistic Detective Agency
Die Serie ist sehr wirr und abgedreht, und zum Teil richtig krank. Sie sprengt mit ihrer Art doch etwas den Rahmen des gewohnten und ist somit auf jeden fall Sehenswert. Die Serie ist keine Crime-Serie sondern eine Fantasy-Serie nah an die Realität angesiedelt.


Netflix
Fuller House
Am Anfang war ich total begeistert, Full House wieder auf dem Schirm zu sehen, jedoch nahm das dann Folge für Folge ab so das ich nach 6 Folgen der 1 Staffel einfach aufgehört hatte zu sehen, der Frauenstall war mir dann doch zu viel und die Cameos zu wenig.


Hulu/Amazon
The Path
Angefangen hab ich die Geschichte schon, sie ist auch definitiv ansehbar und die Story recht gut, auch der Chast kann sich sehen lassen. Aber ich weiß nicht wieso ich nicht mehr weiter gesehen hab. Vielleicht greif ich die Serie bald wieder auf.


CBS
American Gothic
Ist für mich persönlich ein kleines Highlight des Jahres gewesen. Schön verworrene Geschichte ala Agatha Christie... und erinnert an Broadchurch von der Erzählstruktur. Sicherlich nicht eine Top-Serie aber eine sehr gute Guilty-Pleasure-Serie. Die auch soweit Abgschlossen ist.


A&E
Damien
Für Damien muss man sich auf eine sehr verzehrte Realität einlassen, und selbst dann gibt es eine Folge wo man sich nicht mehr durchcheckt. Vielleicht war das expermentieren in dieser Serie doch einen Schippen zu viel. Und dann war da noch der Cliffhanger am Ende.... wo ich normal sage, will wissen wie es weiter geht. Hier jedoch dacht ich nur. Vogel abgeschossen, Geschichte tot.


SYFY
Hunters
Hmm.... Ich weiß ich hab die Serie zu zweidrittel gesehen, aber habe sie dann entnervt aufgegeben. Das Konzept war interessant, aber spätestens bei der Alien-Orgie hab ich den Sinn des weitersehens verloren. Die Charaktere die erst interessant begonnen haben verloren sich im sehr flachen und nicht guten Script und so war es wenig wunderlich das man auch den einen oder anderen Schauspieler mit seiner Rolle straucheln sah. Kein Verlust in der Serienwelt.


SYFY
The Magicians
Was zuerst wie ein langatmiger Abklatsch von Harry Potter begonnen hat entwickelte sich sehr bald (leider erst nach 6 Folgen) in eine sehr spannende skurrile Magiewelt wo man den Gedanken an Potter schnell verliert, denn Vergewaltigung durch einen Gott z.B oder Tierverwandlungssex ist schon weit weg von Harry Potter und der Gewaltfaktor auch höher als man erwartet.


FOX
Second Chance
Das die Serie überhaupt funktioniert hat ist immer noch das größte Rätsel wenn ich daran zurück denke. Nach dem sie schon 3 Namenänderungen überstanden hatte und dann doch noch auf Sendung ging obwohl man wusste das sie von 13 Folgen auf 11 reduziert wurde, hat sie sich doch gut gehalten bei mir. Es war liebevoll gestaltet, war nix besonderes oder etwas was man sagt, sollte man sehen. Es war wie John Doe oder Eternity etwas kurzes und liebes das man danach at acta legt.


Netflix
Shadow Hunters
Ich mochte die Filme und freute mich als ich hörte das sie in Serie geht, doch was ich dann gesehen hab tat richtig weh. Nicht nur das die Serie nochmal von ganz vorn angefangen hat und die Filme damit außer Kraft setzt, sie wurde auch noch schlecht umgesetzt. Junge Schauspieler, schlechte Probs und schlechter als die Filme. Ich hab nach 2 Folgen aufgegeben und hab immer noch ein trauriges Auge.


SYFY
Van Helsin....fucking no!


CBS
MacGyver... not!
Hier muss ich dazu einhaken das ich es wirklich, wirklich versucht hab und nach 6 Folgen aufgeben musste... das war nicht mal irgendwas was man sagen kann, das seh ich weiter.


NBC
Timeless
Ich bin nach 3 Folgen ausgestiegen, es wirkt wie eine 90er Serie auf mich und bei all dem anderen Angeboten am Markt, brauch ich diese Art von Serie dann doch nicht.


TheCW
Frequency
Ach ja... die Serie. Keine Ahnung der Pilot war okisch, aber ich konnt mich nicht dazu hinreißen lassen das ganze weiter zu verfolgen.


TheCW
Legends of Tomorrow
Eine weitere Ergänzung zum Arrowverse. Sie ist witzig und unterhaltsam. Jedoch hatte ich in der ersten Staffel das riesige Problem wegen der ewig in sich selbst drehenden Bösewicht Geschichte, die mich fast schon zum Abschalten brachte. Die Legends funktionieren immer noch in Crossovern am besten und zm in Season 2 sind sie etwas besser in der doch noch sehr lahmen Bösewichts Geschichte. Wenn sie das Problem nicht bald in den Griff bekommen setz ich sie noch ab. Und in Season 2 find ich die neuen Charakter auch nicht so stark ziehend wie sie sicherlich sein sollten.


FOX
Lucifer
Meine Serie! So schönes Guilty-Pleasure wie hier hab ich selten. Die erste Staffel hab ich 3 Mal durch und Season 2 hat zwar mit den Start einen Hänger kommt aber wieder zur alten Stärke zurück und das mach wieder Spaß am sehen. Ich hätte die Serie zwar lieber in einer Serial gesehen als im Procedural aber ich kann ganz gut auch so leben wenn auch verschenktes Material.


MTV
The Shannara Chronicles
Es war auf jedenfall unterhaltsame Fantasy, auch wenn es für Teens ausgelegt ist wusst sie doch zu überzeugen. Freu mich auf jedenfall auf eine Season 2 und hoffe sie legen noch einen Zahn zu.


Netflix
Travelers
Charakterstory Serien sind eher PayTV Serien und haben damit auch ein höheres Budget. Hier haben wir eine Liebevolle von Kanada die Showcase mit Netflix produziert hat. Ich hab sie in 2 Tagen gesuchtet und war ab der 6 Folge nicht mehr vom TV wegzubekommen. Eine Serie fürs Bingen, definitv denn man braucht am Anfang bis man reinkippt aber dann will man wissen wie es weiter geht. Der Cliffhanger ist daher sehr böse am Ende und ich hoffe das eine Season 2 bald kommt.


ABC
Designated Survivor
Jack Bauer´s Alternative Realität. Wo die Schauspieler einfach mal die Rollentauschen, zu mindest ist das Konzept das selbe: "Jack" ist dieses mal eine Frau die als einzige beim FBI den Durchblick hat, verrat im Weißen Haus und ein Präsident der sich auf den Stab verlassen muss mit Intrigen und Problemen. Was fehlt ist die eingeblendete Uhr und der Split Screen. Was sich vielleicht jetzt als Negative Kritik auffassen lässt ist es aber nicht, denn das was 24 erfolgreich gemacht hat, macht auch DS richtig: Spannung, Action, Tempo, Probleme und Intrigen... all das richtig gemischt macht eine Unterhaltsame Serie aus und das ist diese definitiv. Wer mit 24 mit mehr Fokus auf Politik nichts anfangen kann wird sie nicht mögen alle anderen haben sicher Spaß, ich hatte ihn.


Cinemax
Outcast
Hab die durchaus spannend gefunden und ist auch kein leichter Tobak beim sehen, ein paar Dinge die noch unrund waren aber nichts dramatisches. Mein Problem gerade ist das ich mich nicht mehr an Highlights erinnern kann... sie ist mir zu wenig in Erinnerung geblieben....hmm...


Fox
Lethal Weapon
Oh ja! … ich war ja sehr skeptisch nach all den furchtbaren Film zu Serie Piloten. Und genauso war ich auch schon hier eingestellt etwas zu sehen was mir missfällt. Ich wurde eines Besseren belehrt. Die Serie macht richtig spaß und ist zudem passend Besetzt. Den Beiden jede Woche zuzusehen ist etwas worauf ich mich freue und das sie nahe genug und doch weit genug entfernt vom Original sind macht das ganze für mich zu einem Erfolg in ganzer Linie. Bitte viele Jahre und mehr!


AMC
Preacher
Denke meinen Lobgesang zu dieser Serie kennt man mittlerweile zur genüge. Falls nicht hier der Link


Netflix
Luke Cage
Da war ja was... ich hab immer noch nicht die letzten 3 Folgen gesehen.... und ich hab auch den Reiz dazu nicht wirklich. Wird ich zwar noch machen weil Marvel aber die Serie ist für mich die schwächste im Marvel Universum und kommt als Schlusslicht in die Reihung.


Amazon
The Night Manager
Ich sehe sehr gern Serien und Filme wo Tom Hiddleston dran steht denn wenn er eine Rolle übernimmt dann spielt er diese zu 100% und man kann sagen er ist ein Schauspieler der sich immer wieder neu erfindet und das macht es sehenswert egal was für eine Rolle er übernimmt.
Zur Serie selbst muss ich sagen das Hiddleston und Laurie stark die Story tragen, Locations und Soundtrack machen den Rest, denn die Story war jetzt nicht das Originellste am Markt aber in dieser Umsetzung gerne zu sehen, besser als die letzten Bonds auf jeden fall.


Sky / HBO
The Young Pope
Hab ich die ersten 2 Folgen im Kino gesehen in der Skynight. War durchgehend unterhaltsam und spannend. Schau ich dann mal in Ruhe an und Bing mich durch.

Womit ich nun zu der Liste der still to do komme:
The Young Pope, Westworld, Stranger Things, 11.22.63, The Night of..., Frontier, Lucky Man, Cleverman, Hooten & The Lady, Berlin Station.


Und zu guter Letzt zwar kein Serie in dem Sinn aber:
Amazon
The Grand Tour
Einfach Top. Danke! Ich bin durch das Grand Tour schaun nun auch in die alten Folgen Top Gear gekippt. Selbst als nicht Autofanatiker ist es der Hammer den 3 zuzusehen, vor allem die Specials sind ihr eigenes Ding.
Da die Serie mehr auf die 3 Moderatoren vorlieb nimmt die Spaß haben als auf die Autos selbst gibt es auch die ein oder andere Fun-Folge. Wo sie militärische Übungen durchführen (die zu der schwächsten gehört) bis hin zur Doppelfolge wo sie sich mit den Strandbuggys in der Wüste verlieren (absolut Top). Damit soweit zur Halbzeit der 1 Staffel.
Filme'17
StarWars R:1 8/10 // Lego Batman 7/10 // Logan 8/10 // Kong 7/10 //GotG2 9/10 // Spiderman 8/10

Serien&Piloten'17
Sherlock S4 8/10 // Lemony Snicket P. 7/10 // Taboo P. 6/10 // X-Men:Legion 8/10 // Iron Fist 8/10 // The Expanse S2 //Doctor Who S10 7/10 // America Gods 7/10 // Preacher S2 9/10 //The Defenders 8/10
Serien'17
Mindhunter//Dark//ST Discovery//Punisher//Inhumans//Cloak & Dagger//Jack Ryan//Breathe//Gifted

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sesqua« (9. Januar 2017, 20:02)


Manny

missgünstiges Forenmitglied

Beiträge: 16 044

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

Freue mich auf: Ghostbusters, Star Trek (X)III Stirb Langsam 6, PotC 5 und Genitalherpes

  • Nachricht senden

9

Montag, 9. Januar 2017, 21:41

Schon in nächster Zeit geplant:

Travelers
The OA
Van Helsing


Werde ich mir angucken, wenn sie auf Netflix oder Amazon landen:

Westword
Frontier
Underground
Lucky Man (einfach, weil der Name Stan Lee darüber steht)
Der Exorzist
Legends of tomorrow
Frequency
The Tick
Crisis in sixth Scenes


Werde ich zumindest mal einen Blick riskieren:

Lethal Weapon
Outcast
Submission
Hunters
School of Rock
Pitch
#Teamyounghansoloboykott

Woodstock

Z-King Zombies

Beiträge: 20 876

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2008

Freue mich auf: auf den unaufhaltsam näherrückenden Wahnsinn...

  • Nachricht senden

10

Montag, 9. Januar 2017, 21:43

Westworld landet wohl eher auf Sky, weil HBO.
"What an astonishing achievement; what a beautiful post".
~ Guardian
it's the selective but cumulative use of seemingly arbitrary but significant experiences that gives Boyhood this post its distinctive character and impressive weight.
~ Hollywoodreporter

¯\_(ツ)_/¯

Manny

missgünstiges Forenmitglied

Beiträge: 16 044

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

Freue mich auf: Ghostbusters, Star Trek (X)III Stirb Langsam 6, PotC 5 und Genitalherpes

  • Nachricht senden

11

Montag, 9. Januar 2017, 21:51

Neeeeeeeeeeeeeeiiiiiiiiiiiiiiiiiiin!!!!einself
Ich kann warten.....
#Teamyounghansoloboykott

Clive77

enjoys his food

  • »Clive77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 809

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

12

Montag, 9. Januar 2017, 22:49

Danke für die Lorbeeren. :)

Intention von solchen Rückblicken ist es ja, auf gewisse Dinge aufmerksam zu machen. Und bei dem wirklich großen Angebot an Serien aller Art finde ich solche Überblicke immer hilfreich - da sollte eigentlich (auch unabhängig von meiner persönlichen Topliste) für jeden was dabei sein. Außerdem habe ich mich gefragt, wie man den Serienrückblick besser gestalten könnte. Deswegen gab es diesmal auch keine "lieblose Aufzählung" von den nicht gesehenen Serien, sondern jeweils Kurzbeschreibungen mit Trailern und Kritikermeinungen in Form des Tomatometers.
Das alles rauszusuchen hat natürlich Zeit gekostet - aber ich glaube, es war die Mühe wert.

Ob ich das nächstes/dieses Jahr wieder so mache? Keine Ahnung. Eine simple Topliste + ggf. Empfehlungen täte es sicher auch. Aber dann wären so Globes-Abräumer wie Atlanta wohl außen vor geblieben und kaum jemand wüsste, worum es in The Crown geht. :S Die beiden muss ich definitiv noch nachholen - so irgendwann.

Jenseits der Mühe, die ich damit hatte :nedu: bin ich selbstredend selbst begeistert.

:D
Zwei Möglichkeiten für den nächsten Rückblick: a) Leite meinen Text samt Bildern einfach an Joel weiter, der das Ganze dann einpflegt (hat er ja schonmal gemacht :D ) oder b) ... Clive for Admin. 8o (ich leere dann auch regelmäßig den Papierkorb aus, der momentan übrigens schon wieder stinkt. :whistling:

Zum Anstieg der Serienstarts: einerseits ist ein Mehr an Auswahl immer in unserem Interesse als "Konsumenten", doch so langsam nimmt es Überhand. Es ist eine Überflutung, die zwar dazu führt, dass einige Serien besonders gut angenommen werden wollen um zu bestehen, doch wie viele andere bleiben auf der Strecke, die vielleicht nicht auf Anhieb funktionieren?

Ich denke da an Serien wie The Wire, in die man sich erstmal reinfinden muss, die diese Geduld aber belohnen. Ein bisschen habe ich hier die Sorge, dass es dazu führen mag, dass Call of Duty artig schon rasch viel passieren muss, um aufzufallen, dass man slow burn Serien wie solchen weniger Chancen gibt.

Hmm. Nein. Das hält sich alles mehr oder weniger die Waage. Klar, ob gut oder schlecht ist immer eine Frage der Anzahl von Konsumenten - denn niemand produziert eine Serie weiter, für die sich niemand interessiert. Aber täusche dich mal bei den Geschmacksrichtungen der Zuschauer nicht. Es gibt viele Serien, die sich erst im Verlauf einer Staffel entfalten und wo der Pilot recht schnarchig daherkommt. "The Americans" ist zum Beispiel so ein Ding - da war ich nach der ersten halben Stunde schon drauf und dran, abzuschalten - und jetzt läuft die Serie demnächst in der fünften Staffel an und wird mit der sechsten einen Abschluß bekommen.

"Wie jedes Jahr tauchten auch 2016 diverse Serien auf meinem Radar auf, die ich nicht gesichtet habe."
Wieso glaube ich das nicht? :D
Wegen der Beschreibungen? :check: Glaubst du wirklich, ich habe in 108 Serien hineingesehen? Du weißt aber schon, dass das Jahr nur 365,25 Tage hat, oder? :hae:

Ich schaue zwar nicht sehr viele Serien aber ich probiere einige aus. Sobald mir da zuviel Füllmaterial vorkommt, ich das Gefühl habe, die erzählen einfach weiter, weil es eine Serie ist und nicht weil es etwas zu erzählen gibt oder die Umsetzung zu billig, zu uninteressant ist, schalte ich ab. Das kann nach 30 Minuten sein oder nach 10 Folgen.
Auch bei Kritikerlieblingen wie Dardevil oder The Man in the high castle. Da hab ich irgendwann einfach festgestellt, dass ich mich langweile. Das es mir im Grunde völlig egal ist, wie es weitergeht. Dann schau ich einfach etwas anderes. Da hab ich dann auch einfach zu viel Interesse an Filmen, Musik oder Büchern als das ich auch nur eine einzige Folge von einer Serie schaue, die mich nicht komplett überzeugt.

So einfach ist das bei mir oft nicht. Denn es könnte ja (wieder) besser werden. :D

Nichtdestotrotz gibst du hier wieder einige Anregungen. Natürlich ein paar Sachen die ich schon auf dem Zettel hatte wie "Frontier" oder "Westworld". Aber auch Sachen die ich nicht kannte oder nicht wirklich beachtet habe wie "Roots", "Atlanta" oder "The Path". Danke dafür.
Außerdem las ich letztens das "The young Pope" ganz ausgezeichnet sein soll. Auch in inszenatorischer Hinsicht. Du hast das ebenfalls in deiner Top Ten, also reinschauen werde ich auf jeden Fall mal.
Bei Atlanta muss ich selber noch reinschauen, The Path vermutlich auch. The Young Pope ist ... einerseits komisch, andererseits WTF, dann wieder ernstes Drama, danach was-auch-immer, usw. - in manchen Szenen denkt man sich hehe, ja, genau, in anderen wieder oh mein Gott... aber unterm Strich ist da halt immer diese Faszination.

Second Chance: nope, da interessiert mich die Sean Bean Version mehr

Schon gesehen - also, die Bean-Version?

Lethal Weapon - Die Serie: sorry, meine Skepsis überwiegt noch immer

Shame, shame, shame... (GoT-Spoiler!)

The People v OJ: mal reingesehen, sah gut aus. Die überschwängliche Lobhuldigung der Dokureihe OJ Made in America lässt mich die aber vorziehen
Die Doku steht übrigens bei Deadline auf dem gleichen Platz wie die Serie.

SYFY
The Magicians
Was zuerst wie ein langatmiger Abklatsch von Harry Potter begonnen hat entwickelte sich sehr bald (leider erst nach 6 Folgen) in eine sehr spannende skurrile Magiewelt wo man den Gedanken an Potter schnell verliert, denn Vergewaltigung durch einen Gott z.B oder Tierverwandlungssex ist schon weit weg von Harry Potter und der Gewaltfaktor auch höher als man erwartet.
Puh. Ja, vielleicht mal (irgendwann). Weiß noch nicht. :S

FOX
Second Chance
Das die Serie überhaupt funktioniert hat ist immer noch das größte Rätsel wenn ich daran zurück denke. Nach dem sie schon 3 Namenänderungen überstanden hatte und dann doch noch auf Sendung ging obwohl man wusste das sie von 13 Folgen auf 11 reduziert wurde, hat sie sich doch gut gehalten bei mir. Es war liebevoll gestaltet, war nix besonderes oder etwas was man sagt, sollte man sehen. Es war wie John Doe oder Eternity etwas kurzes und liebes das man danach at acta legt.
Echt jetzt? ?( Das Ding hat mich quasi schon im Piloten verloren. Sah nach 'nem typischen Procedural aus, wo ab und an mal mehr zu einer übergreifenden Geschichte kommt, die aber dank Absetzung nie zu Ende erzählt wird.

A&E
Damien
Für Damien muss man sich auf eine sehr verzehrte Realität einlassen, und selbst dann gibt es eine Folge wo man sich nicht mehr durchcheckt. Vielleicht war das expermentieren in dieser Serie doch einen Schippen zu viel. Und dann war da noch der Cliffhanger am Ende.... wo ich normal sage, will wissen wie es weiter geht. Hier jedoch dacht ich nur. Vogel abgeschossen, Geschichte tot.
Cliffhanger am Ende? Nee, das wird nicht weitergeschaut. Fand die ersten Folgen schon relativ blöd. The Exorcist ist da bestimmt die bessere Serie - gibt dort zwar auch die Möglichkeit zum Weitererzählen, aber das Ende geht ok.

Beiträge: 8 567

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 10. Januar 2017, 17:58

Clive, das ist mal wieder ein wahnsinniger Beitrag, den du da geleistet hast. Schon allein des Aufwands wegen Danke dafür. Auch wenn ich nicht jedes einzelne Wort bisher gelesen habe, aber allein als schöne Angebotsauflistung ist es einen regelmäßigen Blick wert. :top:
"I wait. I compose myself.
My self is a thing I must now compose, as one composes a speech.
What I must present is a made thing, not something born."
- Margaret Atwood, 'The Handmaid's Tale'

Sesqua

Individueller Benutzertitel

Beiträge: 8 313

Registrierungsdatum: 19. Juli 2005

Freue mich auf: Pessimist? Nein, Optimist mit Lebenserfahrung.

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 11. Januar 2017, 00:47

Das Ding hat mich quasi schon im Piloten verloren. Sah nach 'nem typischen Procedural aus, wo ab und an mal mehr zu einer übergreifenden Geschichte kommt, die aber dank Absetzung nie zu Ende erzählt wird.


Sag ja nix nennenswertes aber für das was es war doch liebevoll gestaltet. Musst nicht sehen. Habs für uns beide gemacht :D
Filme'17
StarWars R:1 8/10 // Lego Batman 7/10 // Logan 8/10 // Kong 7/10 //GotG2 9/10 // Spiderman 8/10

Serien&Piloten'17
Sherlock S4 8/10 // Lemony Snicket P. 7/10 // Taboo P. 6/10 // X-Men:Legion 8/10 // Iron Fist 8/10 // The Expanse S2 //Doctor Who S10 7/10 // America Gods 7/10 // Preacher S2 9/10 //The Defenders 8/10
Serien'17
Mindhunter//Dark//ST Discovery//Punisher//Inhumans//Cloak & Dagger//Jack Ryan//Breathe//Gifted

Bambi

hat verrückte Rehkitzideen

Beiträge: 3 202

Registrierungsdatum: 26. Juni 2008

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 11. Januar 2017, 17:14

Lieber Clive, auch von mir erst einmal GROSSEN RESPEKT!!!!
Wusste wirklich nicht dass so viele Serien angelaufen sind.

Ich baue es ein wenig anders auf und fange damit an, dass mir erst jetzt wieder bewusst wurde, in wieviel Serien ich eigentlich (noch) reinschauen wollte.

-Animal Kingdom
-Berlin Station
-Harp and Leonard
-Marcella
-Medici
-11.22.63 ( da bekomme ich seit Monaten Mecker, dass ich es immer noch nicht geschafft habe, auch nur eine Folge zu schauen)
-Lucky Man ( sehe ja James Nesbitt eigentlich immer gerne)
-Cleverman ( Ich glaube als der Thread dazu hier eröffnet wurde, habe ich mit am lautesten geschrienen, das es gesetzt ist.. Shame on me)
-The Path
-This is us ( stand eh auf meiner Liste aber da überschlagen sich die Leute mit Lobeshymnen, ich befürchte ich werde zu viel erwarten)
- the young Pope


Bei Frontier warte ich auf den 20.1 wenn es hier auf Netflix startet
-Divorce (Da bin ich mir unsicher. Möchte gerne noch einmal was von Thomas Haden Church sehen, was in die Richtung von Ned & Stacey geht, obwohl das Ende doof war. Aber ich mag SJP einfach nicht.


Staffel durch bzw min. 1 Folge gesehen..

The Crown ( Frage 1 wie häufig hat man eigentlich in den ersten Folgen den nackten Hintern von Matt Smith gesehen? Frage 2 hat Claire Foy eigentlich mehr als 2 Gesichtsausdrücke drauf? Kommt mir bitte nicht mit sie spielt die Queen)

Dirk Gently ( Nicht nur hier hoch gelobt und ich glaube ich bin einfach mit zu hohen Erwartungen rangegangen. Würde der ersten Staffel aber immerhin 7/10 Punkten geben)

Legends of Tomorrow ( Nach dem "Ausstieg" einer Person, hatte ich einfach keine Lust mehr. Wie ich mich kenne, und wie ich schon gelesen habe soll die Person ja wiederkomme, schaue ich denn doch wieder genau diese eine Folge :rolleyes: )

Lucifer ( ganz nett für zwischendurch, aber dass ich immer sofort die neue Folge sehen müsste, ist es nun doch nicht )

Morgen höre ich auf ( Hat mich ein wenig überrascht, denn es wurde ja so leicht als deutsche Antwort auf Breaking bad aufgebaut. Wobei ich von leztere vielleicht 2 Folgen gesehen habe. Bei morgen höre ich auf immerhin die komplette Staffel)

X- Files ( war ja irgendwie Pflicht, aber trotzdem kam es mir teilweise etwas zu gewollt vor, der Cliffhanger war auch nicht wirklich nett)

Designated Survivor ( Tja, was soll Frau sagen/ schreiben. Natürlich gesetzt und weiß zu gefallen)

Outcast & Preacher ( Bin etwa bei Folge 3. Ich weiß, jetzt bekomme ich Ärger mit Sesqua weil ich Preacher bis jetzt nicht geschafft habe.

Goliath ( Hab schon 2 Versuche unternommen um die 1 Folge anzusehen, aber irgendwie bin ich immer noch nicht damit durch und ich weiß nicht warum dem so ist)

Luke Cage ( gestehe hab mir mehr von der Serie versprochen, gehe daher an die nächste Marvel Produktion von Netflix mit keiner Erwartung ran)

The Night Maneger ( Cooler Vorspann, toller Cast, aber hier und da doch die ein oder andere Länge, aber die 3 GLobes doch verdient)

Last but not least Stranger Things und Westworld. Dazu hast du ja alles geschrieben. Hoffe natürlich das mein "Eyecandy" auch inder 2 Staffel von Westworld noch dabei ist, aber das ist eine andere Geschichte ;)

Nochmals lieben Dank für deine Mühe. Egal wofür du dich nächstes Jahr entscheidest. Ich freue mich schon auf die nächste Liste...
Mir ist egal wie viele Menschen in einem Film sterben. Hauptsache die Katze überlebt.


Gekaufte/ gefakete Rezis sind schlimmer, als schlechtes CGI

TigerEnte

28 Threads später

Beiträge: 29

Registrierungsdatum: 25. August 2015

Freue mich auf: Ghost in the Shell, Schöne Scheine, Thor 3, Spideman, Nächste Lucifer Episode......

  • Nachricht senden

16

Freitag, 27. Januar 2017, 23:33

Vielen Dank für diese tolle auflistung.

The Pope klingt gut, mal reinschauen

10 von 10 bekommen bei mir dieses Jahr ganz klar:

Lucifer
Ganz mein Humor, Klasse Cast und ein Sountrack zum Niederkniehen.

Ash vs Evil Dead
Erfüllung meiner Feuchten Träume. Splatter+Oneliner+Humor+Bruce Cambell=eigentlich 11 von 10

Daredevil S2
Noch mal besser als die schon sehr gute S1. Klasse auftritte von Elektra und vom Punisher

8-9 bekommen von mir

Lethal Weapon
Ich mag Damon Wayans schon lange und mmn ist Last Boy Scout einer der besten Buddy Filme.
Klasse Cast und harmoniert wunderbar. Es fehlt mir aber ein wenig Action+Bluesrock. Was Eric Clapton und Michael Kamen in ihren Sessionen geschaffen haben ist nur schwer zu ersetzen.

Luke Cage
Überraschung des Jahres für mich, Gutes Cast und ein Soundtrack der einfach fetzt.
Zeiht sich aber ein wenig Stellenweise und das Nerft hier und da.

Constantine
Fand ich richtig gut und sehr Schade das es Leider keine weiteren Folgen kommen.

ein ? bekommt

Westworld
Kann ich nichts mit anfangen, ich habe die ersten 3 Folgen gesehen und das einzige was mir gefiel war die gute Kameraarbeit und der Look von dem Wissenschaftseinrichtungen.
Wills nicht Krtisieren aber ich fand es eher Langweilig

Unter 7 schaue ich nur wenns mich interresiert (SF, Fantasy und Humor)

Arrow+Gotham
Netter zeitvertreib nichts wirklich gutes aber auch nicht schlecht. Durschnittskost für langweilige Stunden

Helsing
Bekommt eine 2,5
habe ich nach 15 min ausgemacht. Schlechte Kameraarbeit, billiger Look, der Cast past nicht und man hat sowas schon gefühlt 100 mal weggeschaltet.

Wenn ich es so überschaue habe ich wenig Neue Serien geschaut 2016.

Freue Mich auf die Netflix Startrek Serie

LG Tigerente
Meine Lieblingsfilme:

Das Leben des Brian, The Abyss, The Wolf of Wall Street, Dark City, Watchmen, The Color of Magic, Königreich für ein Lama

Eins Zwei Drei, Dr. Seltsam, Prestige, Drunken Master 2, Kill Bill, Sin City, Totliche Weihnachten, Rango, Fear and Loathing in Las Vegas

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen