Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Diego de la Vega

Not Yet Rated

  • »Diego de la Vega« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 313

Registrierungsdatum: 2. November 2007

Freue mich auf: Fast 8 bis 12, MCU - Phasen 3 bis 32, Mad Max 4, Bond 24 - 109, The Batfleck, Tucker & Dale 2, Stargate Reboot, Planet der Affen 3 und alles mit Star und Wars im Titel

  • Nachricht senden

101

Mittwoch, 20. September 2017, 12:16

James Cameron: “As meaningful as she was to gender and action stars everywhere back then, it’s going to make a huge statement to have that seasoned warrior that she’s become return… There are 50-year-old, 60-year-old guys out there killing bad guys, but there isn’t an example of that for women.”

“We’re starting a search for an 18-something woman to be the new centerpiece of the new story,” Cameron said. “We still fold time. We will have characters from the future and the present. There will be mostly new characters but we’ll have Arnold and Linda’s characters to anchor it.”
http://collider.com/terminator-6-linda-h…/#james-cameron

Alte und neue Figuren, eine ca. 18 jährige neue weibliche Figur im Zentrum, Arnold und Linda zur Verbindung...
Terminator - Das Erwachen von Skynet? Klingt doch sehr nach dem Star Wars Plan von Disney. Oder?

Dazu Figuren aus Zukunft und Vergangenheit, Linda in Action.
Weibliche neue Figur? Bestimmt John Connors Tochter. John vielleicht schon tot? :check:
"I'm The Last Guy In The World That You Wanna Fuck With"
"Me? I'm golden, glowing, scoring like a champ"

#Thief · #Michael Mann

jak12345

ehemals jak12345

Beiträge: 6 364

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: "Indiana Jones" im Star Wars Universum | Last Jedi | Tucker and Dale vs Evil 2 | Super Troopers 2 | Jupiter Ascending 2

  • Nachricht senden

102

Mittwoch, 20. September 2017, 12:32

HER DAMMIT!
How much does it costs when it's free?
Ist gegen das sinnlose abschlachten von Lizenzen !
Danke an alle die das Forum bevölkern!
Mag ;) -, :rolleyes:- und :whistling: Smileys nicht
Will keine gekauften Reviews lesen
Mag nur sehr gutes CGI
Spricht fließend Bocce
Lensflares ...
Nichts wird so wie es war, kein Reboot, kein Sequel, nichts!
Ich finde ihren mangelnden Glauben beklagenswert!
ALL HAIL THE KING
Ohne gutes Drehbuch, ohne mich und ich will kein digitales sauberes Bild

Diego de la Vega

Not Yet Rated

  • »Diego de la Vega« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 313

Registrierungsdatum: 2. November 2007

Freue mich auf: Fast 8 bis 12, MCU - Phasen 3 bis 32, Mad Max 4, Bond 24 - 109, The Batfleck, Tucker & Dale 2, Stargate Reboot, Planet der Affen 3 und alles mit Star und Wars im Titel

  • Nachricht senden

103

Mittwoch, 20. September 2017, 15:12

Alle Heldinnen von früher kommen grad wieder, zuerst geht Jamie Lee Curtis nochmals gegen Myers vor, nun Hamilton wieder gegen kalten Stahl aus der Zukunft.
Vielleicht doch die Chance für Ripley nochmals Aliens zu killen?
Oder Brigitte Nielsen wieder als Red Sonja? :D
"I'm The Last Guy In The World That You Wanna Fuck With"
"Me? I'm golden, glowing, scoring like a champ"

#Thief · #Michael Mann

Jay

blinded by blackness

Beiträge: 34 654

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Akte X S11, Black Panther, Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

104

Mittwoch, 20. September 2017, 17:59

Ja, glaub auch, dass wir Weaver in Alien 5 in weniger als 2 Wochen in den News haben werden.

Oh man, damit hätt ich im Leben nicht gerechnet. Hamilton nochmal im Kino, und das als Sarah Connor. Cameron betont Connor als knallharte Actionfrau, werden wir Hamilton also erneut als waffenstrotzende no-bullshit Kämpferin sehen?

Jo, bislang war Terminator so eine familienorientierte Story, da wird die 18jährige bestimmt Connors Tochter sein.

Immerhin dürfen wir so langsam wirklich, wirklich, wirklich echt echt davon ausgehen, dass das Gefasel kein Geschwätz war und Terminator 6 ganz wirklich echt Anfang 2018 in Produktion gehen wird. DAS freut mich immens ^^
Kommende Kinofilme, auf die ich mich bis Ende Februar freue:
SW Ep8, Disaster Artist, God Particle, Black Panther, The Shape of Water, Die Verlegerin, Auslöschung

spätestens auf Blu-ray:
Coco, Paddington 2, Detroit, Daddy's Home 2, A Ghost Story, Jumanji 2, The Killing of a Sacred Deer, Insidious 4, Greatest Showman, Dunkelste Stunde, The Commuter, Downsizinig,
Three Billboards Outside Ebbing, Missouri, Maze Runner 3, Der seidene Faden, Wind River, All the Money in the World

Teddy Duchamp

Denkt bei Kartons an Gwyneth Paltrow

Beiträge: 184

Registrierungsdatum: 25. März 2011

  • Nachricht senden

105

Donnerstag, 21. September 2017, 12:34

Okay, meine Erwartungen steigen. Immens.
"Auf keinen Fall kann eine Comicfigur einen echten Typen schlagen!"

Jay

blinded by blackness

Beiträge: 34 654

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Akte X S11, Black Panther, Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

106

Donnerstag, 21. September 2017, 16:57

NEWS
Zwei kleinere Zusatznews: wird Terminator 6 erfolgreich sein, werden 7+8 direkt zusammen gedreht - und derzeitiger Plan ist, dass Tim Miller (Deadpool) alle drei Filme inszeniert.

Die Filme sollen übrigens schon ein Jahr lang entwickelt worden sein, mit wöchentlicher Beteiligung von Cameron selbst.

https://www.youtube.com/watch?time_conti…1&v=RdgbKDmySw0
Kommende Kinofilme, auf die ich mich bis Ende Februar freue:
SW Ep8, Disaster Artist, God Particle, Black Panther, The Shape of Water, Die Verlegerin, Auslöschung

spätestens auf Blu-ray:
Coco, Paddington 2, Detroit, Daddy's Home 2, A Ghost Story, Jumanji 2, The Killing of a Sacred Deer, Insidious 4, Greatest Showman, Dunkelste Stunde, The Commuter, Downsizinig,
Three Billboards Outside Ebbing, Missouri, Maze Runner 3, Der seidene Faden, Wind River, All the Money in the World

jak12345

ehemals jak12345

Beiträge: 6 364

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: "Indiana Jones" im Star Wars Universum | Last Jedi | Tucker and Dale vs Evil 2 | Super Troopers 2 | Jupiter Ascending 2

  • Nachricht senden

107

Donnerstag, 21. September 2017, 18:02

KLINGT.ZU.GUT !
How much does it costs when it's free?
Ist gegen das sinnlose abschlachten von Lizenzen !
Danke an alle die das Forum bevölkern!
Mag ;) -, :rolleyes:- und :whistling: Smileys nicht
Will keine gekauften Reviews lesen
Mag nur sehr gutes CGI
Spricht fließend Bocce
Lensflares ...
Nichts wird so wie es war, kein Reboot, kein Sequel, nichts!
Ich finde ihren mangelnden Glauben beklagenswert!
ALL HAIL THE KING
Ohne gutes Drehbuch, ohne mich und ich will kein digitales sauberes Bild

McKenzie

Unchained

Beiträge: 11 010

Registrierungsdatum: 13. November 2010

Freue mich auf: den (qualvollen) Tod des 3D-Hypes. STIRB!

  • Nachricht senden

108

Freitag, 22. September 2017, 00:22

Was mit der Terminator-Franchise gemacht wird, erinnert mich mittlerweile an Immer Ärger mit Bernie. "Neee der ist nicht tot, schau er WINKT!" *Rüttelt wild am Arm der Terminator-Reihe herum. Der reisst genau dann ab, als die Person sich grade umdreht*
KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392
_
If a lot of people luv each other, the world would be a better place to live. - Johnny, The Room
Witness meeeee! - Morsov, Mad Max: Fury Road

Teaser-Szene Filmprojekt | Neues Musikvideo!

Nicfra

Remake-Gucker

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 9. Mai 2011

  • Nachricht senden

109

Freitag, 22. September 2017, 10:08

Arnold Schwarzenegger spricht:

-Im März 2018 beginnen die Dreharbeiten
- In zwei Wochen bekommt er das Drehbuch
-Er und Linda Hamilton trainieren schon
-Robert Patrick wird nicht dabei sein
-Wird nicht Terminator 6 heissen

https://www.theterminatorfans.com/exclusive-schwarzenegger-talks-terminator-6/

110

Freitag, 22. September 2017, 17:26

Die Euphoriebremse ist ja hier vor allen Dingen der Regisseur, aber gut. Eine Chance hat wohl jeder verdient. James Cameron mal zur Seite genommen, wurde ja die Serie leider nicht mit den kreativsten Filmemachern bisher gesegnet.

Jay

blinded by blackness

Beiträge: 34 654

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Akte X S11, Black Panther, Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

111

Freitag, 22. September 2017, 18:02

Neo, hast du Deadpool gesehen?

@Nicfra
Cool, danke.

Schade, dass sich Robert Patrick nach wie vor vor Nostalgieprojekten sträubt. Für Akte X wollte er ja ebenfalls nicht zurückkehren.

Ob sie Michael Biehn auch wohl fragen? Der hat auf FB leider noch nichts dazu kommentiert.

Bitte lasst das Ding nicht "Terminator" heißen. Ja, ich weiß, das Original heißt "The Terminator" und "Terminator" war zuvor lange Arbeitstitel von Terminator: Genisys, aber bitte ein bisschen kreativer.
Kommende Kinofilme, auf die ich mich bis Ende Februar freue:
SW Ep8, Disaster Artist, God Particle, Black Panther, The Shape of Water, Die Verlegerin, Auslöschung

spätestens auf Blu-ray:
Coco, Paddington 2, Detroit, Daddy's Home 2, A Ghost Story, Jumanji 2, The Killing of a Sacred Deer, Insidious 4, Greatest Showman, Dunkelste Stunde, The Commuter, Downsizinig,
Three Billboards Outside Ebbing, Missouri, Maze Runner 3, Der seidene Faden, Wind River, All the Money in the World

112

Freitag, 22. September 2017, 18:13

Nein. Hab ich auch mehr und mehr erstmal nicht mehr vor. Aber klar, der Film ist ja eigentlich seine Visitenkarte bisher.

Butch

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 378

Registrierungsdatum: 5. Juni 2012

  • Nachricht senden

113

Freitag, 22. September 2017, 19:12

Robert Patrick brauch auch nicht dabei sein, ein Opa Terminator reicht doch wohl und Biehn würde doch noch weniger Sinn machen, wie soll man denn einen alten Kyle Reese in die Story einbauen ohne das es wieder unnötig konfus wird. Nee, eine alte Sarah Connor und ein sehr altes T 800 Modell sind genug. Wie sieht eigentlich Edward Furlong zurzeit aus, wenn der einigermaßen Clean ist und etwas abgespeckt hat, könnte man es doch eigentlich probieren oder? Aus dem großen Anführer und Erlöser der Menschheit ist nach nicht eintreten der Apokalypse ein abgewrackter, versoffener, looser geworden...den Ansatz würde ich nicht schlecht finden aber wer weiß was Cameron und Miller so planen.

Slevin

Goodfella

Beiträge: 4 067

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: Mayans MC, Game of Thrones S8, True Detective S3

  • Nachricht senden

114

Freitag, 22. September 2017, 19:21

Bitte lasst das Ding nicht "Terminator" heißen. Ja, ich weiß, das Original heißt "The Terminator" und "Terminator" war zuvor lange Arbeitstitel von Terminator: Genisys, aber bitte ein bisschen kreativer.

Termirollator?
Take car. Go to Mum's. Kill Phil. Grab Liz. Go to the Winchester. Have a nice cold pint and wait for all this to blow over.

Manny

missgünstiges Forenmitglied

Beiträge: 16 498

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

Freue mich auf: Neue Staffeln, neue Serien

  • Nachricht senden

115

Freitag, 22. September 2017, 20:18

Die Euphoriebremse ist ja hier vor allen Dingen der Regisseur

Die Euphoriebremse ist hier vor allen Dingen, dass sie mit der Reihe überhaupt weitermachen.
Mannys aktuelle Serien: Carnivalé, Masters of Sex, True Blood, American Horror Story, Designated Survivor, Riverdale, Die Nanny, The Shannara Chronicles, The Walking Dead & The Good Fight.

Jay

blinded by blackness

Beiträge: 34 654

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Akte X S11, Black Panther, Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

116

Mittwoch, 27. September 2017, 18:38

NEWS
Release: Juli 2019

Was seltsam ist, Cameron und Miller sagen, wir würden einen gealterten Terminator sehen und implizieren, dass es anders werde als bei Genisys. Nur was sie damit meinen, kann man nur raten:

“You don’t have to get around it,” said Cameron of Schwarzenegger’s age (71) by the time they film the new movie. “The beauty of it is: He’s a cyborg. And so, the org part is on the outside, meaning organism. And Reese says it in the first film: ‘They sweat. They have bad breath.’ Because they were supposed to be infiltration units, so there’s this idea that flesh sort of sheaths over a metal endo-skeleton. So that would age normally. So, obviously he’s one that’s been in action and operation for a long time. And that’s all I want to say about the actual story part of it.”

While that’s not too different from how they justified an old Terminator for Genisys, Tim Miller elaborates on what Cameron said a little more.

“I haven’t talked to Arnold about this so I could get in trouble,” teases Miller. “But because he’s been in all the other movies — unlike Linda — I do think there needs to be a reason to be different here. I like my sci-fi grounded. I like my characters grounded. And what Jim said about the exterior aging while the interior remains the same — well, not the interior, as in the brain, as emotionally and intellectually he will have evolved. They’re learning machines. But that’s a way to make it different than it was. Even in ‘Genisys,’ he looked — I should stop — he was a slightly gussied-up version of the old Terminator. I think we should embrace his age, and that’s what’s going to make it interesting and fresh for the fans.”

http://www.comingsoon.net/movies/news/89…D2yy4yHFupKa.99

Jemand ne Idee? :check:

Ach ja, Cameron sagt, man könne sich aussuchen ob dieser neue so tue als gäbs die anderen nicht, oder als wären die aus ner alternativen Zeitlinie:

"we're pretending the other films were a bad dream. Or an alternate timeline, which is permissible in our multi-verse."

Wichtige Neuigkeit: JA, es ist Plan, dass die jungen neuen Hauptfiguren für die älteren übernehmen:

"the baton gets passed, so to speak"

Und Linda Hamilton soll wohl erneut als Action-Badass erscheinen (hatte Diego schon gepostet):

"I think it's going to make a huge fucking statement to have her be the really seasoned warrior that she's become."
"we're bringing Liam Neeson in as the bad guy. And she is going to kick his ass. (Laughs.)"

http://www.hollywoodreporter.com/feature…medium=referral

Gibt auch Gerüchte, wonach dieser Terminator speziell der aus T2 sein soll. Aber wie soll er das Metallbecken überlebt haben?
Kommende Kinofilme, auf die ich mich bis Ende Februar freue:
SW Ep8, Disaster Artist, God Particle, Black Panther, The Shape of Water, Die Verlegerin, Auslöschung

spätestens auf Blu-ray:
Coco, Paddington 2, Detroit, Daddy's Home 2, A Ghost Story, Jumanji 2, The Killing of a Sacred Deer, Insidious 4, Greatest Showman, Dunkelste Stunde, The Commuter, Downsizinig,
Three Billboards Outside Ebbing, Missouri, Maze Runner 3, Der seidene Faden, Wind River, All the Money in the World

jak12345

ehemals jak12345

Beiträge: 6 364

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: "Indiana Jones" im Star Wars Universum | Last Jedi | Tucker and Dale vs Evil 2 | Super Troopers 2 | Jupiter Ascending 2

  • Nachricht senden

117

Mittwoch, 27. September 2017, 19:19

Klingt immer noch gut.
How much does it costs when it's free?
Ist gegen das sinnlose abschlachten von Lizenzen !
Danke an alle die das Forum bevölkern!
Mag ;) -, :rolleyes:- und :whistling: Smileys nicht
Will keine gekauften Reviews lesen
Mag nur sehr gutes CGI
Spricht fließend Bocce
Lensflares ...
Nichts wird so wie es war, kein Reboot, kein Sequel, nichts!
Ich finde ihren mangelnden Glauben beklagenswert!
ALL HAIL THE KING
Ohne gutes Drehbuch, ohne mich und ich will kein digitales sauberes Bild

RickDeckard

Replikantenversteher

Beiträge: 1 645

Registrierungsdatum: 21. Mai 2007

  • Nachricht senden

118

Donnerstag, 28. September 2017, 12:28

Teil 1 war eine sehr gut gedrehte ernste und geniale SF Low Budget Produktion und da sind sich sicher alle einig, dass der Teil zu den stärksten der Reihe gehört - auch wenn auf modernen HD Systemen und BD (selbst auf DVDs) die Stopmotion heute schon etwas sehr nostalgisch wirkt (Es gibt durchaus andere SF Filme die älter sind und noch heute tricktechnisch zeitlos sind).

Teil 2 war im Grunde nichts anderes als eine perfekte Fortsetzung, Persiflage und irgendwo auch fast Reboot (hier Reboot weil aus einem harten SF Film ein Mainstream Produkt wurde).
Der Film ist vor allem für mich der erste Film mit wirklich überzeugenden CGI Effekten gewesen, die zwar auch gerne mal zum Zentrum des Geschehens wurden, sich aber im Grunde perfekt der Story unterordneten.
Arnie war menschlichen (manchmal zu menschlich - ich sag nur Stöhnen bei der Autoreparatur) doch es funktionierte wunderbar. T2 war dann auch die Messlatte für viele, was das Franchise anging.
Hier war für mich auch noch der John Connor Schauspieler Wechsel ok, da er ja als Teenager gezeigt wurde und alle anderen Charaktere mit den selben Schauspielern besetzt wurde, die auch Teil 1 überlebt (oder nicht überlebt) hatten....
Doch der Film hatte aus meiner Sicht große Schwächen : Die Vorausgesagte Zukunft, die in Teil 1 noch als unabwendbar erschien (was den Film für mich besonders wertvoll machte) wurde hier einfach über den Haufen geschmissen und mainstreamtechnisch glattgebügelt... Skynet verliert - Happy End ! WTF ?
Eine andere Sache die mich unterschwellig störte war, dass es scheinbar viele T800 gab, die wie Arnie aussahen - was total dem Prinzip des Infliltrierens widersprach ! Wozu Robotern eine menschliche Hülle geben um sie zu tarnen, wenn sie alle gleich aussehen - dann reicht eine schlechte Kopie von Bildern diverser Modelle um sie zu erkennen und es bräuchte keine Hundewachen an den Rebellentoren....

Teil 3 polarisiert bereits, und ich gebe zu, dass ich von der ersten Hälfte des Filmes auch nicht sehr überzeugt war - fühlte es sich doch zunächst nach einem verzweifelten Versuch an T2 nachzuahmen, ohne dessen Perfektion (die Cameron nun mal inne hat) zu besitzen. Auch der John Connor gefiel mir nicht - was muss dem selbstbewussten und rebellischen Teenager (Edward Furlong) nach T2 passiert sein, dass er so ein "Weichei" geworden ist wie er in T3 rüberkommt ?
Der Film wiederholte durch Arnie´s Mitwirken auch den Kapitalfehler von Teil 2 (gleich aussehende T800 Modelle) - durch den Arnie Bezug zu dem Franchise wurde hier schon derbe am Drehbuch gepfuscht (gilt für alle Fortsetzungen die Arnie einbauten - also auch für Salvation). Hier wurde es wenigstens versucht zu erklären, dass man dieses Modell auswählte, damit JC ihn als Freund wahrnimmt und nicht als Bedrohung... ok, ob ich nach dem Erlebten aus T2 noch vom Aussehen einer Person auf deren Charakter bzw. Gut/Böse Ausrichtung Rückschlüsse ziehen würde, ist fraglich....
Zurückgewonnen hat der Film mich aber mit der zweiten Hälfte - und ich konnte es kaum glauben dass die die Eier hatten nicht das Happy End zu suchen wie in Teil 2, sondern den Judgement Day wieder zuließen - ganz so wie in Teil 1 vorhergesagt (und unausweichlich) ! Da kann man T2 noch so hochloben - und filmtechnisch sowie Charaktertechnisch war der Film auch ein Meilenstein - aber er wich zu sehr von dem ab, was in Teil 1 erdacht wurde.
Man darf T3 daher keinen Vorwurf machen - er übernahm ein schweres Erbe nach dem Megaerfolg von T2 und dem Ausstieg Camerons. Er versuchte aber sowohl Teil 2 aber viel mehr noch Teil 1 gerecht zu werden. Der Stil stammte aus Teil 2
(Humor) das Ende passte aber viel besser in die Gesamtstory. Zudem war selbst der Soundtrack - Trotz neuem Komponisten - gelungen.

Teil 4 kam zu einem Zeitpunkt, wo das Franchise bereits strauchelte - aber der Film hatte das Hauptproblem, dass sein Star (Arnie) gerade einen auf Senator machte und nicht schauspielern durfte.
Man hat also aus der Not eine Tugend gemacht und ist wieder zurück in die harte Schiene gegangen, die sich ernst nimmt - zurück zum Feeling von Teil 1 war der Plan - und ja er spielte endlich in der Zukunft nach dem JD !
Mir gefiel der Film eigentlich ganz gut - ich war immer ein Gegner davon, Arnie durchzuschleppen und fand den CGI Auftritt nicht nur unnötig sondern auch billig gemacht.
Vom "schubsenden" T800 (der sein Maintarget lieber schubst als zu töten) über das ganze Skynet und Prototypen Ding der Story, merkte man, wie schwer es den Drehbuchautoren gefallen sein muss, hier noch eine Story hinzubekommen, die von den anderen Teilen abweicht, und trotzdem versuchte die alten Fans zu "pleasen"....was nicht immer gelang.
Meine Pros : der Film war wieder ernster - er spielte nach dem Jugdement day - er bezog sich bemüht wieder auf Teil 1 - die Optik gefiel mir recht gut.
Doch leider hatte der Film auch seine Schattenseiten : Für die heutigen Erwartungen (besonders nach dem CGI Overflow von gewissen Transformers Filmen) war viel zu wenig Roboter Action im Film (und ich bin nicht unbedingt ein Fan von Transformers Reizüberflutungen - aber hier war manches echt zu wenig für einen Film aus DIESER Reihe).
Auch der Score packte mich nicht - trotz Danny Elfman ! Da war ja GAR NICHTS mehr was an Terminator erinnerte ! Und natürlich die Story - die krampfhaft allen Teilen gerecht werden wollte und dann doch wieder noch mehr Chaos in alles gebracht hatte.... Dennoch wäre es besser gewesen hier weiter zu machen ! Es besser zu machen, aber hier weiterzumachen !

Worunter Teil 4 auch litt, waren die Drehbuchänderungen die Herr Bale unbedingt haben wollte, damit sein Charakter überlebt und für weitere Fortsetzungen verfügbar bleibt (Man wollte ja ursprünglich eine neue Story erzählen - neue Trilogie)... nur um nach dem Film wieder aus dem Franchise auszusteigen !!!! :facepalm: Hier hat Bale für mich einiges an Sympathiepunkten verloren (von seinem Auftritt am Set ganz zu schweigen).

Teil 5 war für mich von Anfang an zum Scheitern verurteilt. Warum ? Weil sich alles nur noch auf Arnie konzentrierte, und man einen sehr offensiven Bruch zu den Teilen 3 und 4 machte. Natürlich wusste man, dass viele Fans sich das auch gewünscht hatten. Doch es gibt im Terminator Franchise verschieden Fangruppen - und die "Arnie soll der Terminator sein und die Teile 3 und 4 waren blöd" Fraktion ist nicht unbedingt die Fraktion, die das Beste für das Franchise will, sondern die, die keine Veränderung mag und am liebsten T2 immer und immer wieder nachgestellt haben möchte (dazu gleich noch was).
Der Ganze Film war erstmal nur Fanpleasing für mich - schadete dem Franchise aber wie kein anderer Film zuvor !
Ich gebe zu, das Ergebnis war dann besser als ich dachte (wenn man sich auf das Fanpleasing mal eingelassen hatte). Das 1:1 Nachstellen von T1 Szenen war ganz nett gemacht - die Veränderungen (und damit sind wir dann wieder bei verschiedenen Zeitebenen) hat mich aber wieder so gar nicht angesprochen... warum ? Weil solch ein Vorgehen IMMER die bisherigen Teile entwertet !

Hierzu kurz noch mal ein kleiner Nebengedanke :

Ein Film ist immer eine Erzählung ! Ein Erzähler erzählt einem Zuhörer eine Geschichte. Wenn die Geschichte gut ist, mag der Zuhörer sie - was beide Seiten glücklich macht....
Nun möchte der Zuhörer aber gerne mehr von der Geschichte, und der Erzähler fängt an zu schreiben... eines Tages kommen dann immer neue Folgen der Geschichte heraus, die aber alles bisher erzählte ignorieren, oder verändern oder falsch interpretieren... der Zuhörer fühlt sich dann irgendwann verarscht, denn wenn Teil 5 impliziert, dass alles in Teil 1 gar nicht mehr passiert... bleibt ein enttäuschender Eindruck zurück - bei mir als Zuhörer zumindestens.
So etwas darf nicht mit einem Twist innerhalb einer Erzählung verwechselt werden, der Teil und Zentrum einer Erzählung ist. Hier werden aber mittlerweile Twists und Änderungen eingeführt, die nur eine Rechtfertigung für das Fortsetzen der Reihe darstellen, und nicht die Story an sich aufwerten (eher abwerten).

Und das konnte nicht funktionieren ... die ganze Richtung von Genesis fand ich schon im Vorfeld unglücklich (und NEIN - ich habe nichts gegen einen gealterten Terminator - ich selbst hatte seinerzeit die These dass sein Obermaterial altern kann, hier im Forum lange vor T5 selbst als einzigen sinnvollen Weg gesehen, Arnie noch mal einbauen zu können - von Verjüngung mal abgesehen).
Der 5. Teil an sich ist nicht schlecht - hat einige gute Ideen und Wendungen (in sich) die aber der gesamten Reihe eher schadeten.
Zudem fand ich die Idee das Skynet in T3 eine Art Virus im Internet ist, der gezielt vom Militär eingesetzt wurde und sich verselbständigte, gelungen und vor allem korrekt - denn so wurde es in T1 von Reese beschrieben !
Warum muss man nun eine Alternative mit einem Betriebssystem dazubasteln ? An sich ein netter SF Gedanke - nur im falschen Franchise !
Mal abgesehen von einem Prototyp der Zeitreisemaschine (Teil 1) der scheinbar kein Prototyp war und mal eben irgendwo nachgebaut werden konnte...
Doch das Schlimmste an Teil 5 war für mich die absolute Fehlbesetzung der beiden Hauptcharaktere John Connor und Kyle Reese ! Da war selbst Bale, der schon nicht passte, besser besetzt.

Und nun wo ich wieder mal Recht behalten habe, dass Teil 5 von Beginn an das falsche Konzept hatte, plant man wieder alles durcheinander zu werfen !
Wieder wird Teil 3 und 4 ignoriert (zumindest wird es angedeutet). War Teil 5 bereits der Brechstangenversuch das Franchise nach Teil 4 noch mal in Richtung T2 zu kriegen (was für mich wie gesagt der falsche Weg war) hört sich das neue Konzept wie der selbe Bullshit an - mit den Worten "diesmal machen wir es besser" ....
I´ve seen things you people wouldn´t believe...

RickDeckard

Replikantenversteher

Beiträge: 1 645

Registrierungsdatum: 21. Mai 2007

  • Nachricht senden

119

Donnerstag, 28. September 2017, 12:30

Musste den Post splitten - da kam gerade was wegen maximal 10000 Zeichen und so :ugly:

hier also Teil 2 ...

Nun noch kurz was zu "erfolgreichen Fortsetzungen" ...

Ich nenne 3 Stück die in den Herzen der Fans ganz weit oben in Errinnerung sind, und eigentlich gar nicht so gut waren wie man sie noch in Erinnerung hat :

- Terminator 2 hatte ich bereits erwähnt - Als Fortsetzung 1a ! Keine Frage ! Als Film in sich auch top ! Tricktechnisch genial ! Fortsetzung, Persiflage und Reboot - irgendwie hatte alles funktioniert !
Doch sind wir mal ehrlich .. mit guten Fortsetzungen war man in den 80er Jahren (und daher auch noch in den 90ern) nicht gerade verwöhnt !
Ich nenne nur mal die Jaws Reihe, die mit jeder Fortsetzung schlechter wurde.... Indy 2 kam nicht an Teil 1... Star Wars V (damals die erste Fortsetzung) war für mich besser als Teil 1, war aber lange Zeit immer
nur gefühlt im Schatten von Teil 1 und so weiter)... alles was sonst so fortgesetzt wurde, war meist Schrott oder nicht mal von den selben
Leuten gemacht worden....
Meine Kritikpunkte zu Teil 2 stehen bereits oben - der Film ist gut und genial - aber die Fans heben ihn dennoch zu sehr auf den Thron und geben allen anderen Fortsetzungen keine Chance
mehr ! Der ganze Murks den das Franchise erlebt, ist in meinen Augen den Fans zuzuschreiben, die immer nur einen wiederholten T2 möchten (bzw. sich an der Anfangssequenz festbeissen).
Jeder dieser Fans wäre mit einer Umsetzung dieses Wunsches zunächst super Happy - und am Ende dann doch wieder maßlos enttäuscht - egal wie gut der Film wäre... denn mittlerweile
ist unsere Erwartungshaltung zu hoch und das führt entweder zu verkrampften Fanpleasing (Erste Hälfte Teil 3/Teil 5) oder zu Enttäuschungen, wenn mal jemand die Freiheit hat, was eigenständiges zu
versuchen (2. Hälfte Teil 3/Teil 4)

- Aliens .... ja wieder Cameron und ja ein super Blockbuster der lange lange - bis heute in den
Herzen der Fans die Messlatte ist. Nicht für mich - für mich ist es Teil 1.... Cameron ist gut was Fortsetzungen betrifft.
Im Grunde wiederholt er einfach den Vorgängerfilm in all seinen dramatischen Phasen ... teilweise ziehen sich durch den ganzen Film Parallelen zu Teil 1 (wie schon bei Terminator) nur verändert, oder "höher tiefer weiter" (aber mit Maß).
Warum ich ein Problem mit der Heiligsprechung von Aliens habe ? Weil ich mir Teil 1 immer und immer wieder ansehen kann und jeder Dialog authentisch sitzt und das auch 40 Jahre später noch, während man bei Aliens (auch wenn coole Oneliner dabei waren) bereits nach kurzer Zeit (wiederholtes Ansehen) erkennt, wie sehr die Dialoge am Reißbrett entstanden sind. Auch wurde dem eigentlichen Alien (es war in Teil 1 unkaputtbar und darum so beeindruckend) die Bedrohung
genommen, indem die "Marines" zwar die Hucke voll bekamen, in Zweikämpfen aber im Grunde oft künstlich zu Badasses gemacht wurden, auf Kosten der Alien Kreatur... darum musste am Ende ein neuer Endboss her - die Queen !
Aus der Not eine Tugend gemacht und Hut ab vor Cameron - er hat es hinbekommen... dennoch finde ich es falsch Alien 3 zu kritisieren und Aliens hochzuloben ! Alien 3 hatte seine Probleme - aber eigentlich war er ein Opfer der zu hohen Erwartungen der Fans (analog dem Terminator Franchise)... man kann Cameron kaum toppen - sowohl Terminator 3 als auch Alien 3 litten darunter - aber vor allem an dem Kultcharakter der beiden 2. Teile (die unerwartet anders und vor allem erfolgreicher waren, im Grunde aber die selbe Story noch einmal erzählten).

- Rambo 2 ... für mich das Paradebeispiel wie eine schlechte Fortsetzung zum richtigen Zeitpunkt die Herzen der Fans erreicht und ewig als bester Teil betrachtet wird... für mich der schlechteste der Reihe !
Eigentlich eine Low Budget Produktion (Drehorte z.B. bzw. die Tatsache dass man nur 2 Hubschrauber hatte) und
auf niedrigstem Niveau - hoch patriotisch (im Gegensatz zu dem guten Teil 1).
Zugegeben - die Musik war genial - viele Szenen im Film sind auch echt gute Highlights - aber nichts von all dem rechtfertigt den guten Ruf den der Teil heute noch in den Köpfen der Fans hat !
Teil 3 hingegen (Big Budget Produktion - und das sieht man im Film !) kam nicht so an, obwohl der Film tatsächlich nicht nur besser aussieht, er nimmt sich weniger ernst (war der Zeit geschuldet - Kalte Krieg vorbei -
80er Actionhelden waren bereits out) und ist gerade heute echt sehenwert, wo doch die bösen islamischen Terroristen von heute, noch alsFreiheitskämpfer gegen den bösen Russen gezeigt werden !
Besser kann ein Film nicht zeigen wie sehr politische Perspektiven über Gut und Böse entscheiden ! Eigentlich wollte der Film neben der übertriebenen Fortentwicklung auch auf die ungleichen Machtverhältnisse zwischen High
Tech Kriegern und Widerständlern aufmerksam machen - damals aus US Sicht durchaus klischeehaft aber nicht unkritisch (Anti Kriegsfilm Elemente) - heute einfach nur genial da sich die ganze Sichtweise auf das Thema
geändert hatte ... heute sind es die US Truppen die das Volk unterdrücken... sollte sich jeder War-On-Terror Befürworter dringend mal wieder antun....

Worum es mir geht - und damit bin ich dann auch wieder beim Terminator Thema - wir haben oft viel zu hohe Erwartungen an Fortsetzungen, und messen sie an Teile, die nur das Glück hatten entweder zum richtigen Zeitpunkt den Zeitgeist zu treffen (Kalter Krieg - Reagan Ära - Rambo 2) oder das Erfolgsrezept des ersten Teils alternierend noch einmal benutzen (Aliens, T2).
Während wir diese Filme auf Ewig als unnerreicht in Erinnerung behalten und über ihre Schwächen hinwegsehen, projezieren wir gnadenlos unsere Unzufriedenheit auf die nachfolgenden Teile (Alien 3, Rambo 3, Terminator 3) und sind
hier überkritisch.... gerade weil ich selbst auch mal die 2. Teile als Nonplusultra gesehen hatte, später aber erkannte, wie sehr subjektive Erinninerungen und zeitliche Veröffentlichungen (die Filme im Vergleich
zu Konkurrenten, die Technik im Vergleich zu Konkurrenten) unseren Eindruck beeinflussen, und gerade weil ich diese Filme schon unendlich oft gesehen habe und irgendwann mein Bild sich änderte, wage ich diese
Aussage hier zu treffen.

Man darf auch nie vergessen wie sehr das Internet, Film Foren wie dieses, heutige Trailer, aber eben auch ernstzunehmende Konkurrenz (dank CGI Erfolge) heutige Fortsetzungen von
vorneherein völlig anders ins Rennen schicken, als die Filme seinerzeit ... kein Mensch wusste was ihn in T2 oder Aliens wirklich erwartet !
Auch Rambo 2 punktete mit einer völlig neuen Kulisse (wenn auch nur Fake aber so ist Film halt). Nach wie vor halte ich in allen drei Franchises die ersten Teile als die besten, und die dritten als
unterbewertet, während ich die 2. Teile zwar auch gut (und als Fortsetzung sogar genial) finde - aber auch sehe wie sehr sie heute überbewertet werden ! Die Erwartunshaltungen der Fans sind heute enorm hoch !
Zudem es viele Fraktionen gibt, und allen kann man es eh nicht recht machen.... mit all diesen Hürden musste keiner der 2. Teile damals zurechtkommen....

Alien 4 und Rambo 4 wollten dann wieder genau wie Aliens und Rambo 2 sein - Terminator Salvation hat den Fehler nicht gemacht und wurde von den Fans abgestraft, sodaß auch Teil 5 wieder wie
Teil 2 sein wollte... Doch genau hier liegt das Problem - die Vorbilder sind gar nicht so gut wie man sie hält ! Es sind oberflächliche Mainstream Werke im Vergleich zu den ersten Teilen -
wirtschaftlich erfolgreich - massentauglich und doch oberflächlich, teilweise sogar plumb und billig umgesetzt (von den Mitteln her) - und doch billigt man ihnen alles - während die weiteren Fortsetzungen
(gerade die die wieder wie die ersten Teile sein wollten) unverhältnismäßig kritisiert werden....

Ich habe keine Zuversicht dass T6 das ändern wird.... leider, denn alle hier aufgeführten Franchises gehören zu meinen liebsten.... Ach ja - eine der besten Fortsetzungen für mich war übrigens Predator 2 - ein Film der den ersten
Teil mit Respekt behandelte, nichts wirklich falsch machte (auch nicht an der Story herumdrehte) sondern das Franchise eher ausgebaut hatte (ähnlich Aliens). Wobei dieser Film den Mut hatte die Hauptrolle neu zu
besetzen (und das auch noch komplett anders) und auch den Ort zu verändern ... und es hat hervorragend funktioniert !

So ich mach mich dann mal für die Steinigung bereit :thumbsup:
I´ve seen things you people wouldn´t believe...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RickDeckard« (28. September 2017, 12:41)


jak12345

ehemals jak12345

Beiträge: 6 364

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: "Indiana Jones" im Star Wars Universum | Last Jedi | Tucker and Dale vs Evil 2 | Super Troopers 2 | Jupiter Ascending 2

  • Nachricht senden

120

Donnerstag, 28. September 2017, 13:17

Ich kann dir fast komplett zustimmen, ich mag T1 und Alien 1 lieber als deren Fortsetzungen und ich mag Alien 3 sogar sehr. Aber ich sehe da keine Kopien oder Reboots. *kleinen Stein werf*

Die Leute wollten Dark Tower, haben sie bekommen genauso wie einen Deadpool-Film oder einen Dredd, jetzt bekommen wir irgendwann einen Terminator mit Camerons voller Zuwendung. Ich freu mich drauf, dass Cameron was kann und man dann endlich das Thema Cameron/Terminator abhaken kann.

Edit:
Christian Bale ist für mich keine Fehlbesetzung.

Willst du noch mal mehr ins Detail gehen wo sich Terminator 2 und Aliens ähnlich sind ?
How much does it costs when it's free?
Ist gegen das sinnlose abschlachten von Lizenzen !
Danke an alle die das Forum bevölkern!
Mag ;) -, :rolleyes:- und :whistling: Smileys nicht
Will keine gekauften Reviews lesen
Mag nur sehr gutes CGI
Spricht fließend Bocce
Lensflares ...
Nichts wird so wie es war, kein Reboot, kein Sequel, nichts!
Ich finde ihren mangelnden Glauben beklagenswert!
ALL HAIL THE KING
Ohne gutes Drehbuch, ohne mich und ich will kein digitales sauberes Bild

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jak12345« (28. September 2017, 14:15)


[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen