Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

El Duderino

Denkt bei Kartons an Gwyneth Paltrow

Beiträge: 141

Registrierungsdatum: 3. November 2015

  • Nachricht senden

141

Freitag, 13. Oktober 2017, 08:05

Wobei Scotts Energie an seiner Quanität draufgeht, der Mann, der ja auch nicht mehr der jüngste ist, dreht seit langem fast einen Film pro Jahr, während Cameron zwar auch ab und an mehrere Projekte ankündigte, am Ende konzentriert er sich aber dann über Jahre hinweg auf ein Projekt und bringt dieses dann auch erst dann, wenn es richtig fertig und ausgereift ist. Und: die volle Wirkung entfalten kann.

Cameron ist ja, neben Avatar, wo die Drehbücher ja auch von anderen mitentwickelt wurden, sonst nur noch ein wenig am neuen Terminator bzw. an Battle Angel beteiligt. Wenn ich mir da Scotts Liste ansehe...der Mann ist noch dazu auch noch an zig TV Serien beteiligt. Wobei ich inzwischen auch den "Stephen King" Effekt sehe, der gibt großteils wohl auch nur noch seinen Namen her um damit zu werben.

Cameron macht das mMn also deutlich geschickter als Scott, bei dem kommt es mir so vor als wolle er noch die maximale Filmprojekte liefern, bevor er zu alt wird. Bei ihm wäre besser, er macht das wie Guilermo Del Toro: 50 Sachen ankündigen, wovon am Ende 80% eh nichts werden. :D

McKenzie

Unchained

Beiträge: 10 909

Registrierungsdatum: 13. November 2010

Freue mich auf: den (qualvollen) Tod des 3D-Hypes. STIRB!

  • Nachricht senden

142

Freitag, 13. Oktober 2017, 11:47

man war es früher nicht gewohnt dass Fortsetzungen gut sein können

Ich weiß nicht. Pate, Indiana Jones, Back to the Future, Nackte Kanone, Hot Shots..klar gab's auch Weißer Hai 2-187, aber so wie heute würd ich behaupten dass sich das die Waage hielt, bzw dass wir Sequelankündikungen heute teils sogar zynischer betrachten als früher.
KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392
_
If a lot of people luv each other, the world would be a better place to live. - Johnny, The Room
Witness meeeee! - Morsov, Mad Max: Fury Road

Momentanes Filmprojekt | Momentanes Musikvideo

RickDeckard

Replikantenversteher

Beiträge: 1 643

Registrierungsdatum: 21. Mai 2007

  • Nachricht senden

143

Sonntag, 15. Oktober 2017, 22:30

Vielleicht hab ich da ja einfach irgendein falsches Erinnerungsgefühl - aber ich kann mich durchaus an eine Zeit erinnern, als Fortsetzungen "gefühlt" weniger Wert hatten als Originale Erstlinge.

Mit "Das Imperium schlägt zurück" ist da meines Erachtens ein erstes Zeichen gesetzt worden, dass es geht.

Back to the future 2 gehört ja bereits in die Zeit nach Aliens und Terminator 2 - und war vor allem eine von den Fortsetzungen, die auch nie an den ersten Teil herankamen, aber dennoch durch neue Ideen sehr interessant waren (hier zum Beispiel die Idee Szenen aus Teil 1 nochmal aus der anderen Perspektive zu zeigen).
Solche Fortsetzungen hat man dann auch meist positiv in Erinnerung.

Dann gab es den Trend, dass DRITTE Teile immer wieder zu den Wurzeln (des ersten Teils) zurückkehrten, aber gleichzeitig (höher schneller weiter oder tricktechnisch mittlerweile ausgefeilter) eigenständiges boten, zu einer Art Krönung
führten... die Trilogie (vor allem der Abschlussfilm) wurde erfunden. Während ich beim Paten das Gefühl habe, einen großen Gesamtteil zu sehen (also alle drei Teile ahnliche Qualität haben), finde ich diesen Trend in "Rückkehr der Jediritter" und "Indiana Jones und der letzte Kreuzug" deutlich zu erkennen. Hierdurch wiederum erwartete man dann bei Dritten Teilen fast schon diesen Trend, was aber nicht immer so bedient wurde (Alien 3, Terminator 3...) was wiederum für die Beurteilung dieser Filme nicht gerade positive Auswirkungen hatte.

Irgendwann wurden Fortsetzungen dann aber wohl auch ernster genommen (weil lukrativ) und wurden vermehrt besser - so finde ich heute bei manchen Trilogien gerade den Mittelteil als den besten - und da Trilogien ihren Status als "Abgeschlossenes Projekt" verloren haben (durch weitere Fortsetzungen der Reihe) und eher als "Portion" betrachtet werden (wir machen da jetzt erstmal ne Trilogie raus, wenn der erste Teil erfolgreich wird), ging daraufhin der Trend
zur Kinofilm-Serie ... denn spätestens seit dem MCU verwischt die Grenze zwischen TV-Serie und Kinofilm ... ob Staffel oder Phase ...
Gleichzeitig werden TV-Serien immer Kinoleinwand tauglicher (Game of Thrones und Co)... beide Medien verschmelzen also aktuell, zumindestens nähern sich einander an...

Aber ganz ganz am Anfang - da waren Fortsetzungen noch was Aussergewöhnliches und dann am Ende nicht immer unbedingt was besseres.
I´ve seen things you people wouldn´t believe...

McKenzie

Unchained

Beiträge: 10 909

Registrierungsdatum: 13. November 2010

Freue mich auf: den (qualvollen) Tod des 3D-Hypes. STIRB!

  • Nachricht senden

144

Montag, 16. Oktober 2017, 19:39

Stimmt, BTTF2 war später.

Hm..Allerdings fallen mir in den 2000ern jetzt auch nicht so viele Fortsetzungen ein, die in den Augen der Allgemeinheit den ersten Teil übertrumpft haben. Die Matrixe und Fluch der Karibike überwiegen meinem Gefühl nach weiterhin.
KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392
_
If a lot of people luv each other, the world would be a better place to live. - Johnny, The Room
Witness meeeee! - Morsov, Mad Max: Fury Road

Momentanes Filmprojekt | Momentanes Musikvideo

Jay

blinded by blackness

Beiträge: 34 303

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Akte X S11, Black Panther, Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

145

Freitag, 20. Oktober 2017, 18:18

NEWS
Wird ab März u.a. in Ungarn und Spanien gedreht.
http://omegaunderground.com/2017/10/18/t…-hungary-spain/
"Well, then get your shit together. Get it all together, and put it in a backpack. All your shit. So it's together - and if you gotta take it somewhere, take it somewhere, you know. Take it to the shit store and sell it. Or put it in a shit museum, I don't care what you do. You just got to get it together. Get your shit together."

Revolvermann

Goodfella

Beiträge: 7 757

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: 30 Grad im Schatten

  • Nachricht senden

146

Freitag, 20. Oktober 2017, 18:27

Hm. Sagt natürlich erstmal nichts aus. Allerdings verbinde ich die Terminator Reihe sehr mit L.A.
"People die at their dinner tables. They die in their beds. They die squatting over their chamber pots. Everybody dies sooner or later. And don't worry about your death. Worry about your life. Take charge of your life for as long as it lasts." — Petyr Baelish aka the Little Finger

Valar Morghulis

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen