Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Jay

first try

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34 111

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Meg, The Disaster Artist, Infinity War, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 19. Februar 2017, 15:49

Oscars 2018 - Da kommt vielleicht was aus Dünkirchen auf uns zu

Weil wir hier taffe Typen und starke Schnitten sind, fangen wir mit der Oscar Diskussion 2018 natürlich schon VOR der Oscarverleihung 2017 an.

Mögliche Kandidaten?

Dunkirk - ich glaub es wär überraschend, würde Nolans Kriegsfilm für nichts nominiert

The Lego Batman Movie - wird fraglos bei Best Animated zu finden sein

American Made - Drogenthriller mit Tom Cruise

Song to Song - Malick to Malick

Red Sparrow - Spionagefilm mit Jennifer Lawrence

Mord im Orientexpress - Regie? Kenneth Branagh, any questions?

Logan Lucky - der neue Soderbergh

Logan - manche Kritiken erwähnen das ja schon, allerdings glaub ich nicht dran

Die Schöne und das Biest - die Neufassung mit Emma Watson, wird bestimmt extrem erfolgreich sein und vertreten sein

Die verlorene Stadt Z - James Gray immerhin

mother! - der neue Darren Aronofsky

Downsizing - der neue Alexander Payne mit dem schrumpfen

The Beguiled - der neue Sofia Coppola

Alien Covenant - Prometheus war nominiert, also..

The Greatest Showman - Musical mit Hugh Jackman

Denkbar für beste Effekte: Star Wars Episode 8, Kong Skull Island, Ghost in the Shell, Pirates 5, Transformers 5, Planet der Affen 3, Valerian, Blade Runner 2, Thor 3, Guardians 2
IT is time.

Schneebauer

Targaryen

Beiträge: 7 340

Registrierungsdatum: 24. März 2009

Freue mich auf: Blade Runner 2 / Transformers 5 / Dunkirk / It's what I do / mother! / Red Sparrow / Marvel CU

  • Nachricht senden

2

Montag, 20. Februar 2017, 09:56

Seit wann hat der Aronofsky denn einen Titel? Und haben die überhaupt schon angefangen? Wär natürlich super, wenn der dieses jahr kommen würde. :top:

2017:
Passengers [8/10] / La La Land [8,5/10] / Hacksaw Ridge [6/10] / Arrival [8/10] / xXx 3 [5/10] / Manchester by the Sea [7,5/10] / Patriots Day [6,5/10]
Live by Night [5,5/10] / Logan [7/10] / Kong [6/10] / Ghost in the Shell [8/10] / Gold [7/10] / Alien 6 [5,5/10] / WW [7,5/10] / Rough Night [6/10]

next:
Dunkirk / GoT S07 / Spidey

3

Montag, 20. Februar 2017, 10:24

Der hat sogar schon einen amerikanischen Starttermin, 13. Oktober.
Abgedreht ist der schon seit letzten Sommer.

Schneebauer

Targaryen

Beiträge: 7 340

Registrierungsdatum: 24. März 2009

Freue mich auf: Blade Runner 2 / Transformers 5 / Dunkirk / It's what I do / mother! / Red Sparrow / Marvel CU

  • Nachricht senden

4

Montag, 20. Februar 2017, 11:51

Ach, der hieß mal Day 6 (Arbeitstitel) - jetzt kenn ich mich wieder aus. :)

2017:
Passengers [8/10] / La La Land [8,5/10] / Hacksaw Ridge [6/10] / Arrival [8/10] / xXx 3 [5/10] / Manchester by the Sea [7,5/10] / Patriots Day [6,5/10]
Live by Night [5,5/10] / Logan [7/10] / Kong [6/10] / Ghost in the Shell [8/10] / Gold [7/10] / Alien 6 [5,5/10] / WW [7,5/10] / Rough Night [6/10]

next:
Dunkirk / GoT S07 / Spidey

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy

Beiträge: 8 840

Registrierungsdatum: 6. Mai 2008

Freue mich auf: Logan Lucky, Wonderstruck, The Shape of Water, A Ghost Story, Under the Silver Lake

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 28. Februar 2017, 15:44

Vielleicht: Wonderstruck, der neue Film von Todd Haynes (Carol) mit Julianne Moore, basierend auf einem Roman vom Autor von Hugo Cabret.

Sollte der neue Paul Thomas Anderson rechtzeitig herauskommen, wird der sicher auch für das ein oder andere nominiert (Daniel Day-Lewis!), aber wenn PTA seinem Trend der letzten Jahre treu bleibt, wird es vielleicht auch etwas zu seltsam für die Academy sein.

Außerdem: Kristen Stewart in Personal Shopper or go Home!
C’mon, you might even have fun.
- Outside of a bookshop? No.

Jay

first try

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34 111

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Meg, The Disaster Artist, Infinity War, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 1. März 2017, 19:41

Es wird keine 5 Jahre mehr dauern bis Kristen Stewart einen Oscar gewinnt.
IT is time.

patri-x

vs. the World

Beiträge: 660

Registrierungsdatum: 18. Februar 2016

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 1. März 2017, 21:40

@Jay
Wieso das? Ich finde die nicht so toll, sitze aber auch nicht in der Academy. :P

Die hat doch immer nur denselben Blick drauf. Demnach würde ich dagegen Wetten.

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy

Beiträge: 8 840

Registrierungsdatum: 6. Mai 2008

Freue mich auf: Logan Lucky, Wonderstruck, The Shape of Water, A Ghost Story, Under the Silver Lake

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 2. März 2017, 15:53

@Jay
Wieso das? Ich finde die nicht so toll, sitze aber auch nicht in der Academy. :P

Die hat doch immer nur denselben Blick drauf. Demnach würde ich dagegen Wetten.

Hast du Adventureland, Die Wolken von Sils Maria (für den sie den größten französischen Filmpreis gewonnen hat), Café Society, Personal Shopper oder Certain Women gesehen? Kristen Stewart wird ja gerne auf Basis ihrer Arbeit in Twilight und vielleicht noch dem Schneewittchen-Film bewertet, wo sie, zugegeben, recht lustlos und langweilig war (Was bei Twilight aber auch der Figur zuzuschreiben ist), seitdem beweißt sie aber regelmäßig in einigen kleineren Filmen, dass sie eine fantastische Schauspielerin ist. Sie ist halt subtil und natürlich, zum Oscar fehlt ihr da wahrscheinlich noch die große Schrei- und Heulrolle.
C’mon, you might even have fun.
- Outside of a bookshop? No.

TheReelGuy

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 498

Registrierungsdatum: 2. September 2014

Freue mich auf: mein Regie-Studium

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 2. März 2017, 16:24

Ich stimme Jay und Gonzo da absolut zu! Kristen Stewart ist eine wunderbare Schauspielerin, die ich persönlich auf einer Stufe mit Emma Stone, Brie Larson etc. sehe, wenn sie schauspielerisch mich nicht sogar bislang mehr überzeugt als die eben genannten. Das liegt hauptsächlich an ihrer "echten" Art innerhalb der Rollen. Speziell "Die Wolken von Sils Maria" ist ein fantastisches Beispiel für ihre Fähigkeiten und "Personal Shopper" festigte meine sehr hohe Meinung!

Was die Heulrolle angeht: "Personal Shopper" hat einen wundervoll gespielten emotionalen Zusammenbruch - das könnte schon reichen :D
+++ Witness Me!" +++

Argento

<3 Twilight

Beiträge: 391

Registrierungsdatum: 18. Juli 2015

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 2. März 2017, 16:26

Kristen Stewart ist m. E. eine der talentiertesten Schauspielerinnen ihrer Generation. Man rufe sich nur ihre Leistung in CAMP X-RAY oder DIE WOLKEN VON SILS MARIA in Erinnerung.

Der schon des Öfteren genannte PERSONAL SHOPPER ist in der Tat fabelhaft. Wählte ihn in meiner Bestenliste 2016 auf Platz 9.
"Ich spiele lieber fünf Minuten eine interessante Rolle in einem schlechten Film als 90 Minuten eine banale Rolle in einem guten Film."

Michel Serrault

2017/18:
AFTER THE STORM (Hirokazu Koreeda)
THE ASSIGNMENT (Walter Hill)
BLADE RUNNER 2049 (Denis Villeneuve)
THE WASTED TIMES (Er Cheng)
TWIN PEAKS (David Lynch)
THE DAUGHTER (Simon Stone)
HEADSHOT (Stamboel/Tjahjanto)
THE VOID (Gillespie/Kostanski)
MANHUNT (John Woo)
MEAN DREAMS (Nathan Morlando)

Jay

first try

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34 111

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Meg, The Disaster Artist, Infinity War, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

11

Freitag, 28. Juli 2017, 21:16

Warner will WONDER WOMAN als Oscar fähigen Titel pushen. Für Bester Film und Beste Regisseurin.

http://www.comingsoon.net/movies/news/87…-woman#/slide/1

Guter Film, aber Oscar ist ein bisl hoch gegriffen.

Derweil scheint Kathryn Bigelow mit ihrem neuen Drama Detroit eher unauffällig zu bleiben. Trotz guter Kritiken sehe ich keinen solchen Hype wie um Hurt Locker oder Zero Dark Thirty.

THE BIG SICK scheint derweil ins Licht zu rücken. Evtl für Drehbuch.

Der italienische Kritikerliebling CALL ME BY YOUR NAME könnte der Moonlight des Jahres sein. Zumindest Best Foreign.

Vielleicht A GHOST STORY mit Casey Affleck.

Hinsichtlich der oben genannten Titel können wir Alien Covenant wohl von allem streichen :P Ebenso Die verlorene Stadt Z und den Orient-Express.
IT is time.

Måbruk

vs. the World

Beiträge: 730

Registrierungsdatum: 4. Mai 2016

  • Nachricht senden

12

Freitag, 28. Juli 2017, 21:37

Mich interessiert eigentlich nur, ob La la Land wieder den Oscar für den besten Film absahnt. :D

13

Donnerstag, 24. August 2017, 12:16

In Deutschland hat man sich schonmal festgelegt und wird Fatih Akins neuen Film AUS DEM NICHTS ins Auslandsoscar-Rennen für Deutschland schicken.
Am 23. November wird der Film hierzulande in die Kinos kommen. Seine Weltpremiere feierte er bereits im Mai auf den Filmfestspielen von Cannes. Dort gab es für Hauptdarstellerin Diane Kruger dann auch direkt den Preis als Beste Schauspielerin. Der Film selbst wurde eher gemischt aufgenommen.

Gleichzeitig wurde auch bekannt, dass (weniger überraschend) Schweden den Goldene-Palme-Gewinner THE SQUARE einreichen wird.

Shins

Super Moderator

Beiträge: 4 036

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2009

Freue mich auf: Power Rangers!

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 24. August 2017, 12:20

Nach meiner Dunkirk-Sichtung möchte ich eigentlich, dass Nolan diesmal endlich mal was abräumt. Bester Film und beste Regie kann man aus meiner Sicht schon machen.
Meine Kurzfilme, Musikclips und andere Videoprojekte: https://www.youtube.com/channel/UCfq8sD3GrgPEqoIvBZeQAsA

Jay

first try

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34 111

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Meg, The Disaster Artist, Infinity War, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 14. September 2017, 10:48

Awardsdaily hat jetzt eine Liste der Schätzungen: http://www.awardsdaily.com/
Die liegen ja doch oft nach dran.

Hostiles wundert mich. Steht gleich mehrfach drauf, dabei sah der Trailer gar nicht danach aus.
Gary Oldmans Darkest Hour scheint ein wichtiger Kandidat zu werden.

Best Make-up Wonder Woman?
Planet der Affen nicht bei Effekte?
Detroit ist überraschend bei vielen drin.

Wieso glaube ich, dass Guillermos Shape of Water nicht so stark vertreten sein wird?
IT is time.

Beiträge: 8 626

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 14. September 2017, 17:53

Dazu muss man sagen, dass mit den aktuellen Herbst Festivals (Venedig, Telluride, Toronto) ca. 85% der Oscar-Kandidaten gezeigt wurden (wenn auch natürlich noch nicht in allen Fällen offizielle Kinostarts hatten) und z.B. auf dieser AwardsDaily Liste auch nur diese wirklich gelistet sind. Da finde ich Awards Circuit besser, auch wenn da noch stärker mit ungesehenen/unfertigen Filmen spekuliert wird. Aber "The Post", "Last Flag Flying" und den neuen PTA muss man zumindest auf dem Zettel haben, um sich ein halbwegs realistisches Bild zu machen - wenn man daran denn Interesse hat.
Von den letzten sieben (oder so) Best Picture Gewinnern liefen z.B. sechs in Telluride; das spielt also schon eine Rolle. Bis Venedig waren die Oscar-Listen nur eine Glaskugel Schätzung rund um angekündigte Prestige Titel und die wenigen Oscar relevanten Titel, die in Sundance, (Berlin,) oder Cannes anlaufen. Zum jetzigen Stand sind die Listen konkreter, eine Bestandsaufnahme was im Angebot ist und eine tatsächliche Rolle spielen wird. Wie genau diese Rolle ausfällt, wie groß sie wird, werden die ersten Filmpreise der Kritikervereinigungen und dann die letzten Großkaliberstarts im Dezember (der Spielberg und der Eastwood z.B.) zeigen, wenn alles noch einmal durcheinander gewirbelt wird und die Tendenzen klarer abgesteckt werden können. Dass "Shape of Water" als überraschender und von der Kritik sehr positiv aufgenommener Venedig Gewinner aktuell hoch im Kurs liegt ist nur natürlich. Nicht zuletzt da der Film trotz Fantasy-Einschlags näher dran ist am Academy Geschmack als die vermeintlich verkopften/politischen "internationalen" Gewinner, die die Euro Festivals sonst so hergeben.

Sowohl der Fall "Social Network" als auch Ben Affleck/Argo haben ja gezeigt, dass Kritiker und Academy nicht immer in geballter Einigkeit ihre Favoriten finden. Selbst wenn del Toro, "Mudbound" und "A Ghost Story" bei den Kritiker- und Indie-Preisen zum Jahresende abräumen sollten, gibt es bekanntlich keine Garantie, dass es bei der Academy ähnlich aussieht. *Vermutlich* spielt sich da alles zwischen Dunkirk, Darkest Hour und (ungesehen) The Post (ehemals: The Papers) ab, während man "Get Out" mit einer Drehbuchnominierung (Gewinn?) vertröstet.
Gegen so manche vermeintliche "Underdogs" mit Potential wird ja auch mal wieder künstlich Anti-Politik betrieben und Kontroversen aufgestachelt, jüngst bei "Call me by your name" und zuvor schon bei "Mudbound".

Ich mache mir z.B. "Sorgen" um die Animationsfilm Kategorie. Einerseits weil das Angebot dieses Jahr nicht besonders spannend war (Pixar hat Coco und Cars 3 ... :check: ) und weil es mal wieder neue Regeln gab, wer was gesehen haben muss/darf/soll, um Wählen und Abstimmen zu dürfen. Vielleicht überrascht "Coco" uns (mich), aber wenns blöd läuft haben wir Animationsfilmnominierte "Cars 3", "Despicable me 3", "Lego Batman", "Boss Baby" und "Coco" :pinch: ("Loving Vincent" und "The Breadwinner" scheinen ja Chancen zu haben und die sehen immerhin anders aus als die Genannten)

Einige Fragen:
- gewinnt Gary Oldman endlich seinen ersten Oscar? Viele sind sich jetzt schon einig ... bis der PTA erscheint und man Daniel Day-Lewis zum Abschied Oscar #4 geben will. :clap:
- Oder vielleicht doch Tom Hanks, der, obwohl er für Karrierebestleistungen (Captain Philips, Bridge of Spies) übergangen wurde, wieder von der Academy entdeckt wird.
- gewinnt Roger Deakins für "Blade Runner" endlich seinen ersten Oscar? Oder schnappt ihn sich Hoyte van Hoytema?
- Oder bekommt PTA seinen ersten Oscar als DoP, da er ja erstmalig diese Rolle einnimmt.
- Wie ernst muss/darf man "The Greatest Showman" nehmen? Ich persönlich hatte beim Trailer "Incredibly Close..." Schock-Flashbacks. :bibber:
- Ist "You were never really here" zu *edgy* für die Academy und wird Joaquin Phoenix zum neuen DiCaprio, der überfällig für eine Auszeichnung ist? (*hust Phoenix hat schon mehr oscarwürdige Performances hingelegt als DiCaprio *hust)
- Obwohl natürlich noch von mir ungesehen hoffe ich, dass "Lady Bird" und "Florida Project" zumindest irgendwo im Kleinen auftauchen.
- Und ... wer wird neben Meryl als "Best Leading Actress" nominiert? Ich tippe mal blind auf Chastain, Bening, McDormand und Sally Hawkins - und bedaure, dass kein Platz für Saoirse ist.
(Ist es nicht toll über Filme zu grübeln, die wir erst im kommenden Winter oder Frühjahr 2018 sehen werden? :ugly: )
"I wait. I compose myself.
My self is a thing I must now compose, as one composes a speech.
What I must present is a made thing, not something born."
- Margaret Atwood, 'The Handmaid's Tale'

McKenzie

Unchained

Beiträge: 10 857

Registrierungsdatum: 13. November 2010

Freue mich auf: den (qualvollen) Tod des 3D-Hypes. STIRB!

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 14. September 2017, 18:41

Planet der Affen nicht bei Effekte?

In dem Fall würd ich einen schlimmeren Aufstand machen als die Affen es je könnten.
KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392
_
If a lot of people luv each other, the world would be a better place to live. - Johnny, The Room
Witness meeeee! - Morsov, Mad Max: Fury Road

Momentanes Filmprojekt | Momentanes Musikvideo

Jay

first try

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34 111

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Meg, The Disaster Artist, Infinity War, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 14. September 2017, 19:44

- gewinnt Gary Oldman endlich seinen ersten Oscar? Viele sind sich jetzt schon einig ... bis der PTA erscheint und man Daniel Day-Lewis zum Abschied Oscar #4 geben will. :clap:
- Oder vielleicht doch Tom Hanks, der, obwohl er für Karrierebestleistungen (Captain Philips, Bridge of Spies) übergangen wurde, wieder von der Academy entdeckt wird.
- gewinnt Roger Deakins für "Blade Runner" endlich seinen ersten Oscar? Oder schnappt ihn sich Hoyte van Hoytema?
- Oder bekommt PTA seinen ersten Oscar als DoP, da er ja erstmalig diese Rolle einnimmt.
- Wie ernst muss/darf man "The Greatest Showman" nehmen? Ich persönlich hatte beim Trailer "Incredibly Close..." Schock-Flashbacks. :bibber:
- Ist "You were never really here" zu *edgy* für die Academy und wird Joaquin Phoenix zum neuen DiCaprio, der überfällig für eine Auszeichnung ist? (*hust Phoenix hat schon mehr oscarwürdige Performances hingelegt als DiCaprio *hust)
- Obwohl natürlich noch von mir ungesehen hoffe ich, dass "Lady Bird" und "Florida Project" zumindest irgendwo im Kleinen auftauchen.
- Und ... wer wird neben Meryl als "Best Leading Actress" nominiert? Ich tippe mal blind auf Chastain, Bening, McDormand und Sally Hawkins - und bedaure, dass kein Platz für Saoirse ist.
(Ist es nicht toll über Filme zu grübeln, die wir erst im kommenden Winter oder Frühjahr 2018 sehen werden? :ugly: )


Antworten:
- ist schon echt kurios, dass der Männe noch keinen hat.
- aber ja, ein DDL Mic Drop ist schon fast zu erwarten
- Hoyte scheint hoyte in Führung zu liegen
- Kekse in der Dusche
- Joaquin Phoenix ist eine Naturgewalt. Deswegen: wie bizarr die Vorstellung, dass er fast Doktor Strange gespielt hat?
- hat Florida Project was mit Philadelphia Project zu tun?
- oder mit Project X?
- (ja)
IT is time.

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen